DE102004033275A1 - Release device and method for enabling or disabling individual predetermined functions of a device - Google Patents

Release device and method for enabling or disabling individual predetermined functions of a device

Info

Publication number
DE102004033275A1
DE102004033275A1 DE200410033275 DE102004033275A DE102004033275A1 DE 102004033275 A1 DE102004033275 A1 DE 102004033275A1 DE 200410033275 DE200410033275 DE 200410033275 DE 102004033275 A DE102004033275 A DE 102004033275A DE 102004033275 A1 DE102004033275 A1 DE 102004033275A1
Authority
DE
Grant status
Application
Patent type
Prior art keywords
device
person
characterized
release
driver
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
DE200410033275
Other languages
German (de)
Inventor
Frank Dipl.-Ing. Reh
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Daimler AG
Original Assignee
Daimler AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B60VEHICLES IN GENERAL
    • B60RVEHICLES, VEHICLE FITTINGS, OR VEHICLE PARTS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • B60R16/00Electric or fluid circuits specially adapted for vehicles and not otherwise provided for; Arrangement of elements of electric or fluid circuits specially adapted for vehicles and not otherwise provided for
    • B60R16/02Electric or fluid circuits specially adapted for vehicles and not otherwise provided for; Arrangement of elements of electric or fluid circuits specially adapted for vehicles and not otherwise provided for electric constitutive elements
    • B60R16/023Electric or fluid circuits specially adapted for vehicles and not otherwise provided for; Arrangement of elements of electric or fluid circuits specially adapted for vehicles and not otherwise provided for electric constitutive elements for transmission of signals between vehicle parts or subsystems
    • B60R16/0231Circuits relating to the driving or the functioning of the vehicle

Abstract

Die Erfindung betrifft eine Freigabevorrichtung (100) zum Freigeben einzelner vorbestimmter Funktionen eines Gerätes für ein Kraftfahrzeug während einer Fahrt des Kraftfahrzeugs, insbesondere für den Fahrer und/oder den Beifahrer. The invention relates to a release device (100) for releasing individual predetermined functions of a device for a motor vehicle during travel of the motor vehicle, in particular for the driver and / or passenger. Das Gerät (200) ist über ein Bedienelement (220) von sowohl dem Beifahrer wie auch von dem Fahrer bedienbar. The device (200) is operated via an operating element (220) of both the front passenger and also by the driver. Um sicherzustellen, dass der Fahrer während der Fahrt das Gerät nicht über das Bedienelement 220 bedienen kann, ist erfindungsgemäß eine Überwachungseinrichtung (130, 130', 130'') vorgesehen zum Überwachen und Unterscheiden, ob der Fahrer oder der Beifahrer eine Bedienung des Gerätes (200) über das Bedienelement (220) zumindest beabsichtigt. To ensure that the driver can not operate via the operating element 220, the device while driving, a monitoring device (130, 130 ', 130' '), the invention provides for monitoring and discriminating whether the driver or the passenger (an operator of the device 200) intended via the operating element (220) at least. Außerdem ist eine Entscheidungseinrichtung (120) vorgesehen zum Entscheiden über eine Freigabe oder ein Sperren einzelner vorbestimmter Funktionen des Gerätes (200) für den Fahrer oder den Beifahrer, je nachdem, welche dieser Personen zuvor von der Überwachungseinrichtung als Bediener des Bedienelementes (220) erkannt wurde. In addition, a decision means (120) is provided for deciding a release or a lock of individual predetermined functions of the device (200) for the driver or the passenger, whichever has been previously recognized this person of the monitoring device as a user of the operating element (220) ,

Description

  • Die Erfindung betrifft eine Freigabevorrichtung sowie ein Verfahren und ein Computerprogramm zum Freigeben oder Sperren einzelner vorbestimmter Funktionen eines Gerätes für ein Kraftfahrzeug, insbesondere eines Fahrerinformations- und -unterhaltungssystems. The invention relates to a release device and a method and a computer program for enabling or disabling individual predetermined functions of a device for a motor vehicle, in particular a driver information and -unterhaltungssystems. Ein solches Gerät umfasst typischerweise ein Navigationssystem, ein Audio- und Videosystem mit einem CD-Player, mit einem Radio und mit einem DVD-Player sowie ein vorzugsweise satellitengestütztes Fernsehen und einen Personal Computer PC, vorzugsweise mit Internetanschluss. Such a device typically includes a navigation system, an audio and video system with a CD player, a radio and a DVD player and a preferably satellite-based television and a personal computer PC, preferably with an Internet connection. Einem derartigen Gerät ist vorzugsweise nur ein zentrales Bedienelement zugeordnet, mit dem sämtliche genannten Teilsysteme von einer ersten und/oder einer zweiten Person, insbesondere dem Fahrer oder dem Beifahrer in dem Kraftfahrzeug bedient werden können. Such an apparatus is preferably assigned to only one central control element, with which all of said sub-systems of a first and / or a second person, especially to the driver or the passenger can be operated in the motor vehicle. Die Freigabevorrichtung umfasst eine Entscheidungseinrichtung zum Entscheiden über die Freigabe oder das Sperren der einzelnen vorbestimmten Funktionen des Gerätes für die erste oder die zweite Person. The release device comprises a decision means for deciding on the release or locking of the individual predetermined functions of the device for the first or the second person. Darüber hinaus betrifft die Erfindung einen Datenträger mit dem genannten Computerprogramm. Moreover, the invention relates to a data carrier comprising said computer program.
  • Aus dem Stand der Technik, insbesondere aus der From the prior art, in particular from the US 6,256,558 B1 US 6,256,558 B1 ist eine Freigabevorrichtung für ein Anzeigesystem für ein Kraftfahrzeug bekannt, bei dem bestimmte Funktionen während einer Fahrt des Fahrzeugs grundsätzlich für bestimmte Personen gesperrt sind. is known for a motor vehicle, a releasing device for a display system, are generally blocked in which certain functions during running of the vehicle to certain people. So ist beispielsweise eine Zieleingabe in ein Navigationssystem als Teil des Anzeigesystems während der Fahrt grundsätzlich unterbunden. For example, prohibited in principle while driving a destination input into a navigation system as part of the display system. Ein Beifahrer in dem Fahrzeug darf jedoch eine derartige Dateneingabe vornehmen, wenn die Dateneingabe von dem Fahrer freigegeben wird. However, a passenger in the vehicle is allowed to make such a data input when the data input is released by the driver. Zum Auslösen der Datenfreigabe für den Beifahrer oder eine andere mitfahrende Person muss der Fahrer jedoch eine Zwangshaltung insofern einnehmen, als dass er das Lenkrad des Fahrzeugs mit beiden Händen anfassen und sowohl mit der rechten wie auch mit der linken Hand jeweils eine Freigabetaste gedrückt halten muss. To initiate the data sharing for the passenger or other ride-person, however, the driver must take a forced posture insofar as he touched the steering wheel of the vehicle with both hands and one each release button must hold both the right and with the left hand. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass der Fahrer die Dateneingabe dann tatsächlich nicht selber durchführen kann. In this way it is ensured that the driver actually can not perform data entry itself.
  • Ausgehend von diesem Stand der Technik ist es die Aufgabe der Erfindung, eine bekannte Freigabevorrichtung sowie ein bekanntes Verfahren und Computerprogramm zum Freigeben oder Sperren einzelner vorbestimmter Funktionen eines Gerätes in einem Kraftfahrzeug und einen Datenträger mit dem genannten Computerprogramm derart weiterzubilden, dass das Freigeben oder Sperren der einzelnen Funktionen des Gerätes für eine erste oder eine zweite Person auch möglich ist, ohne dass eine der beiden Personen ein bestimmte Zwangshaltung einnehmen muss, aber auch ohne dass dabei die Sicherheit des Fahrzeugs und von dessen Insassen während der Fahrt im Straßenverkehr beeinträchtigt wird. Starting from this prior art it is the object of the invention, a known releasing device, and a known method, and computer program for enabling or disabling individual predetermined functions of a device in a motor vehicle and a data carrier comprising said computer program further develop such a manner that the enabling or disabling of individual functions of the device for a first or a second person is also possible without one of the two people must occupy a certain coercive attitude, but also without the safety of the vehicle and is affected by its occupants while driving in traffic.
  • Diese Aufgabe wird durch den in Patentanspruch 1 beanspruchten. This object is achieved by the claimed in claim. 1
  • Gegenstand, das heißt die dort beanspruchte Freigabevorrichtung gelöst. Object, that is solved the claimed therein release device. Diese Freigabevorrichtung ist dadurch gekennzeichnet, dass eine Überwachungseinrichtung vorgesehen ist zum Überwachen und Unterscheiden, ob die erste und/oder die zweite Person eine Bedienung des Gerätes über das Bedienelement zumindest beabsichtigt oder sogar durchführt und dass die Entscheidungseinrichtung ausgebildet ist, über die Freigabe und das Sperren der einzelnen vorbestimmten Funktionen des Gerätes für die erste oder die zweite Person zu entscheiden, je nachdem, ob die erste und/oder die zweite Person zuvor von der Überwachungseinrichtung als Bediener des Bedienelementes erkannt wurde. This release device is characterized in that a monitoring device is provided for monitoring and discriminating whether the first and / or the second person, an operator of the device via the operating element at least is intended or even carried out and that the decision means is formed on the release and locking to decide the individual predetermined functions of the device for the first or the second person, depending on whether the first and / or the second person previously detected by the monitoring device as a user of the operating element.
  • Vorteilhafterweise erfolgt erfindungsgemäß eine Überwachung des Bedienelementes des Gerätes dahingehend, ob und wenn ja, von welcher Person dieses Bedienelement bedient wird. Advantageously, a monitoring of the operating element of the device according to the invention is carried out as to whether, and if so, by whom this control element is operated. Je nachdem, ob die erste oder die zweite Person als Bediener des Bedienelementes erkannt wird, werden vorbestimmte Funktionen des Gerätes entweder freigegeben oder gesperrt. Depending on whether the first or the second person is recognized as an operator of the control element, predetermined functions of the device are either enabled or disabled. Die erfindungsgemäße Beobachtung des Bedienelementes anstelle der aus dem Stand der Technik bekannten Zwangshaltung der ersten Person, ermöglicht eine sehr entspannte, nahezu beliebige Verhaltensweise der ersten Person, ohne dass aufgrund der fehlenden Zwangshaltung sofort eine unzulässige Bedienung des Gerätes und damit eine Verkehrgefährdung von sowohl den Insassen des Kraftfahrzeugs, wie auch von anderen Verkehrsteilnehmern befürchtet werden müsste. The observation according to the invention of the control instead of the known from the prior art awkward posture of the first person, allowing a very relaxed, almost any behavior of the first person, excluding that due to the lack of forced posture immediately an illegal operation of the device and a traffic hazard to both inmates the vehicle would have to be as feared by other road users. Die beanspruchte Erfindung ist auch im Hinblick auf aktuelle und zukünftige Gesetzgebung im Straßenverkehr vorteilhaft, wonach dem Fahrer eines Kraftfahrzeugs bestimmte Bedientätigkeiten eines Geräts in dem Kraftfahrzeug während einer Fahrt verboten sind. The claimed invention is also advantageous in terms of current and future legislation in the road, after which the driver of a motor vehicle operating certain activities of a device are prohibited in the vehicle during travel.
  • Als Überwachungseinrichtung eignen sich grundsätzlich Bildüberwachungseinrichtungen, Lichtschrankeneinrichtungen, Drucksensoreinrichtungen oder elektromagnetische Feldüberwachungseinrichtungen oder eine Kombination von mindestens zweien dieser Einrichtungen. As a monitoring device, in principle, image monitoring devices, photoelectric devices, pressure sensor means or electromagnetic field monitoring devices or a combination of at least two of these devices are suitable. Verschiedene dieser Einrichtung können jedoch auch zur vorzugsweise gleichzeitigen Überwachung unterschiedlicher Personen eingesetzt werden. However, several of these means can be used for different people also preferably simultaneous monitoring.
  • Erfindungsgemäß erfolgt die Überwachung der ersten und der zweiten Person als Bediener des Bedienelements aufgrund ihrer jeweils unterschiedlichen lokalen Positionen in Bezug auf die lokale Position des Bedienelementes der Vorrichtung. According to the invention the monitoring of the first and the second person as a user of the operating element because of their respective different local positions with respect to the local position of the operating element of the device.
  • Die vorliegende Erfindung widmet sich schwerpunktmäßig der Ausgestaltung der elektromagnetischen Feldüberwachungseinrichtung als spezifische Ausgestaltung der Überwachungseinrichtung. The present invention addresses the focus on the configuration of the electromagnetic field monitoring device as a specific embodiment of the monitoring device.
  • Gemäß einer bevorzugten Ausführung der Erfindung ist die erste Person der Fahrer des Kraftfahrzeug, dessen lokale Position der Fahrersitz, die zweite Person der Beifahrer und dessen lokale Position der Beifahrersitz in dem Kraftfahrzeug. According to a preferred embodiment of the invention is the first one of the driver of the motor vehicle, the local position of the driver's seat, the second person of the passenger and the local position of the passenger seat in the vehicle. Zur Unterscheidung, ob der Fahrer oder der Beifahrer das Bedienelement versucht zu berühren oder diese Berührung auch tatsächlich ausführt, wird ein elektrisches Feld im Bereich des Fahrersitzes und/oder des Beifahrersitzes generiert, welches in den Fahrer und den Beifahrer induziert und von diesen Personen verformt wird, wenn diese Personen in ihren Sitzen sitzen. For discriminating whether the driver or the passenger, the control element attempts to touch or this contact also effectively performs, an electric field in the region of the driver's seat and / or the front passenger seat is generated which is induced in the driver and the passenger and deformed by these persons if these people are sitting in their seats. Verschiedene Ausgestaltungen von Antenneneinrichtungen zur Bereitstellung der elektromagnetischen Felder sind Gegenstand der Unteransprüche. Various configurations of antenna means for providing the electromagnetic fields are the subject of the dependent claims. Die Felder werden von einer dem Bedienelement räumlich zugeordneten Empfangseinrichtung und anschließend von einer Auswerteeinrichtung im Hinblick darauf ausgewertet, ob die erste oder die zweite Person beziehungsweise der Fahrer oder der Beifahrer zumindest versucht hat, das Bedienelement zu berühren, um das Gerät zu bedienen. The fields are then evaluated by the control element spatially associated receiving device, and an evaluation in terms of whether the first or the second person or the driver or the passenger has at least tries to touch the operating element to operate the device.
  • Das Material des Bedienelementes sowie die Form, die Einbauart und der Einbauort der Antenneneinrichtungen und der Emp fangseinrichtungen werden vorzugsweise so gewählt, dass eine möglichst hohe Korrelation zwischen der Stärke der von der Empfangseinrichtung empfangenen elektromagnetischen Felder einerseits und dem tatsächlichen Bedienwunsch der ersten oder der zweiten Person andererseits gewährleistet ist. The material of the operating element as well as the shape, the type of installation and the installation location of the antenna means and the Emp catching devices are preferably chosen so that a very high correlation between the strength of the received by the receiving means electromagnetic fields on the one hand and the actual user wish of the first or the second person on the other hand ensured.
  • Für die Unterscheidung, ob der Fahrer oder der Beifahrer das Bedienelement zumindest berühren wollte, ist die Auswerteeinrichtung vorzugsweise ausgebildet, Laufzeitunterschiede der elektromagnetischen Felder zwischen jeweils einer Antenneneinrichtung und der Empfangseinrichtung auszuwerten. For discriminating whether the driver or passenger to touch the operating element, at least, the evaluation device is preferably adapted to evaluate run-time differences of the electromagnetic fields between each antenna means and the receiving means.
  • Vorteilhafterweise erfolgt die Überwachung einer Person mit Hilfe der erfindungsgemäßen Feldüberwachung, während die Überwachung der anderen Person mit Hilfe einer der oben erwähnten andersartig ausgebildeten Überwachungseinrichtungen erfolgt. Advantageously, the monitoring of a person with the aid of field monitoring according to the invention, during the monitoring of the other person using one of the differently configured monitoring devices mentioned above is carried out. Dies hat insbesondere Kostenvorteile, weil das Vorsehen der erfindungsgemäßen Sende/Empfangeinrichtung relativ teuer ist. This has particular cost advantages because the provision of the inventive transmitting / receiving device is relatively expensive.
  • Wenn Kostenüberlegungen dagegen keine Rolle spielen, kann es vorteilhaft sein, die erste und/oder zweite Person sowohl mit Hilfe der Feldüberwachungseinrichtung wie auch vorzugsweise gleichzeitig mit einer andersartig ausgebildeten Überwachungseinrichtung zu überwachen. If cost considerations do not play a role, it may be advantageous to monitor the first and / or second person, both using the field monitoring device as well, preferably simultaneously with a differently configured monitoring device. Die Überwachungsergebnisse dieser beiden Einrichtungen können dann miteinander verglichen werden, was zu einer erhöhten Sicherheit des Ergebnisses der Überwachung führt (redundante Überwachung). The monitoring results of these two devices can be compared with each other then, which leads to increased safety of the result of monitoring (redundant monitoring).
  • Es ist von Vorteil, wenn die Entscheidungseinrichtung zumindest einzelne der vorbestimmten Funktionen des Gerätes nur solange freigibt, wie ein außerhalb der Reichweite des Fahrers angeordnetes Entriegelungselement von einer anderen Person als dem Fahrer, insbesondere dem Beifahrer, bedient wird. It is advantageous if the decision means releases at least some of said predetermined functions of the device only as long as a disposed outside the reach of the driver unlocking by a person other than the driver's, in particular the passenger is served.
  • Auf diese Weise wird sichergestellt, dass der Fahrer während einer Fahrt gehindert ist, alleine das Gerät über das Bedienelement zu bedienen. In this way ensures that the driver is prevented during a trip alone to operate the device via the operating element. Um ein missbräuchliches Umgehen der grundsätzlich notwendigen Bedienung des Entriegelungselementes durch den Fahrer zu verhindern, ist es vorteilhaft, wenn eine Freigabe der einzelnen Funktionen des Gerätes nur dann erfolgt, wenn zusätzlich die Überwachungseinrichtung feststellt, dass der Fahrer des Kraftfahrzeugs während der Zeitdauer, während das Entriegelungselement von der anderen Person bedient wird, das Bedienelement nicht bedient und dies auch nicht versucht. In order to prevent an abusive bypassing the principle necessary operation of the unlocking by the driver, it is advantageous if a release of the individual functions of the device occurs only when, in addition determines the monitoring device that the driver of the motor vehicle during the period of time during the unlocking the operating element is operated by the other person, not served and it does not try.
  • Weitere vorteilhafte Ausgestaltungen der Freigabevorrichtung sind Gegenstand der Unteransprüche. Further advantageous embodiments of the release device are the subject of the dependent claims.
  • Die oben genannte Aufgabe der Erfindung wird weiterhin durch ein Verfahren zum Betreiben der genannten Freigabevorrichtung gelöst. The above object of the invention is further achieved by a method for operating said releasing means. Die Vorteile dieses Verfahrens entsprechen weitgehend den bereits oben mit Bezug auf die beanspruchte Vorrichtung genannten Vorteilen. The advantages of this method correspond largely to the advantages mentioned above with reference to the claimed device.
  • Für das Gerät können ganz unterschiedliche Grundkonfigurationen beziehungsweise Voreinstellungen vorgesehen sein. For the device completely different basic configurations or settings may be provided. So ist es einerseits möglich, zumindest einzelne Funktionen des Gerätes während der Fahrt grundsätzlich freizugeben; So it is both possible at least some functions of the device to release principle while driving; alternativ dazu ist es jedoch auch möglich, zumindest einzelne Funktionen des Gerätes während der Fahrt zu sperren. However, it is also possible alternatively to block at least some functions of the device while driving. Je nach Wahl der entsprechenden Voreinstellung und je nach erkannter Person, die eine Bedienung des Gerätes wünscht, muss das erfindungsgemäße Verfahren dann unterschiedlich ausgebildet sein. Depending on the choice of the appropriate preset and depending on the detected person desiring an operation of the device, method of the invention must then be designed differently. So ist es beispielsweise vorteilhaft, wenn die zweite Person, insbesondere der Beifahrer, in dem Kraftfahrzeug während einer Fahrt alle Funktionen des Gerätes für eigene Zwecke benutzen darf beziehungsweise freigeschaltet bekommt, der Fah rer dagegen jedoch nicht. So for example it is advantageous if the second person, in particular the passenger in the car must use all the functions of the device for their own purposes during a trip or unlocked but gets the Fah rer is not. Der Beifahrer kann jedoch den Fahrer insofern unterstützen, als dass er für diesen von dem Fahrer gewünschte Bedienvorgänge vornimmt. However, the front passenger can help the driver in the sense that he makes for that desired by the driver operations. Mit einer derartigen Konfigurierung des erfindungsgemäßen Verfahrens beziehungsweise der erfindungsgemäßen Freigabevorrichtung steigt deren Akzeptanz auch bei einer gesetzlich reglementierten Benutzung des Gerätes während der Fahrt des Kraftfahrzeugs. With such a configuration of the inventive method or the release device of the invention whose acceptance is also increasing at a legally regulated use of the device while driving the motor vehicle.
  • Darüber hinaus wird die Unterscheidung der beiden Personen als Bediener des Bedienelementes dadurch erleichtert, dass die in den beiden Personen induzierten elektromagnetischen Felder sich hinsichtlich ihrer Frequenz, Phase, Amplitude, Signalform oder hinsichtlich einer auf modulierten Identitätsinformation voneinander unterscheiden. In addition, the distinction between the two persons is facilitated as the operator of the control element characterized in that the voltages induced in the two persons electromagnetic fields differ from each other in frequency, phase, amplitude, waveform or in terms of a modulated on identity information. Eine weitere Unterscheidungsmöglichkeit für die beiden Personen besteht darin, das der lokalen Position der ersten Person zugeordnete elektromagnetische Feld zeitlich versetzt gegenüber dem der lokalen Position der zweiten Person zugeordneten Feld zu aktivieren. A further possibility of distinguishing for the two persons is compared to the local position of the second person associated field to activate the local position of the first person associated electromagnetic field offset in time. Ein derartiger Zeitmuitiplexbetrieb bedingt automatisch auch einen zeitlich versetzten Empfang der beiden Signale, wodurch eine Unterscheidung der beiden Personen möglich ist; Such Zeitmuitiplexbetrieb caused automatically a temporally offset receipt of the two signals, whereby it is possible to distinguish the two individuals; außerdem spart er Kosten. he also saves money.
  • Die Signalform und/oder die Stärke der elektromagnetischen Felder und/oder die Empfindlichkeit einer Empfangseinrichtung zum Empfang der Felder wird vorzugsweise in verschiedener Hinsicht geeignet eingestellt oder adaptiv geregelt. The waveform and / or the strength of the electromagnetic fields and / or the sensitivity of a receiving means for receiving the boxes is preferably suitably adjusted in various ways or adaptively controlled. Eine erste vorteilhafte Ausgestaltung besteht darin, dass die Felder so eingestellt oder geregelt werden, dass eine Annäherung einer Person an das Bedienelement nur dann registriert wird, wenn sich insbesondere die Hand der Person dem Bedienelement um weniger als einen vordefinierten Schwellenabstand nähert. A first advantageous embodiment consists in that the fields are set or controlled such that an approximation of a person is only registered to the control element, when in particular the hand of the person to the operating element passes, by less than a predefined threshold distance. Eine zweite vorteilhafte Ausgestaltung zur Einstellung oder Regelung der Felder oder der Empfindlichkeit der Empfangsein richtung besteht darin, dass diese so eingestellt werden, dass unterschiedliche Kleidung der Personen, wie Mantel, Pullover, Handschuhe, Schuhe mit dicken, elektrisch isolierenden Sohlen oder das Tragen elektrisch leitender Stoffe, wechselnde Leitfähigkeiten der Körper der Personen, wie Schwitzen oder das Tragen von Schmuck, und/oder wechselnde geometrische und elektrische Bedingungen in der Fahrzeugkabine, wie geöffnete oder geschlossene Fenster, eine veränderte Sitzposition und damit einhergehend ein veränderter Abstand zwischen Antenneneinrichtung und Empfangseinrichtung, möglichst keinen Einfluss auf die Detektionssicherheit der Personen haben. A second advantageous embodiment for adjusting or regulating the fields or the sensitivity of the Empfangsein direction is that they are set to different clothes of people like coat, sweater, gloves, shoes with thick, electrically insulating soles or wearing electrically conductive substances, changing conductivities of the body of the persons, such as sweating or the wearing of jewelry, and / or changing geometric and electrical conditions in the vehicle cabin, such as open or closed window, a change in sitting position and consequently, a change in distance between the antenna means and receiving means, preferably do not affect the detection safety of persons.
  • Grundsätzlich müssen die verwendeten elektromagnetischen Felder eine geeignete Signalform und Signalstärke aufweisen, um einerseits jegliche Gefährdung oder Irritation der Personen oder eine Beeinflussung von elektronischen Systemen im Fahrzeug auszuschließen. In principle, the electromagnetic fields used must have an appropriate waveform and signal strength in order to avoid any risk of a hand or irritation to persons or influencing of electronic systems in the vehicle. Andererseits müssen die Signalform und die Signalstärke aber auch so gewählt sein, dass jederzeit und unter allen Umständen eine sichere Detektion einer Berührung des Bedienelements durch die erste oder zweite Person gewährleistet ist. On the other hand, the waveform and signal strength must also be selected so that at all times and under all circumstances a reliable detection of a touch on the operating element is ensured by the first or second person. Hierzu können die Felder adaptiv geregelt werden. For this, the fields can be adaptively controlled.
  • Es ist von Vorteil, die elektromagnetischen Felder adaptiv zu regeln beziehungsweise die Freigabevorrichtung zu kalibrieren, um auf diese Weise die Funktionssicherheit der Freigabevorrichtung auch bei veränderten Bedingungen während der Betriebs- beziehungsweise Lebensdauer zu gewährleisten. It is advantageous to regulate the electromagnetic fields adaptively or to calibrate the release device to ensure in this way the reliability of the release device even under changed conditions during the operation or service life.
  • Vorteilhafterweise wertet das erfindungsgemäße Verfahren auch das Ergebnis einer Sitzbelegungserkennung bei der Beurteilung, ob eine Person das Bedienelement berührt oder nicht, mit aus. Advantageously, the inventive method also evaluates the result of a seat occupancy recognition in assessing whether a person touches the control element or not, with from.
  • Weitere vorteilhafte Ausgestaltungen des Verfahrens sind Gegenstand der abhängigen Verfahrensansprüche. Further advantageous embodiments of the method are the subject of the dependent method claims.
  • Die oben genannte Aufgabe wird weiterhin durch ein Computerprogramm zum Durchführen dieses Verfahrens sowie durch einen computerlesbaren Datenträger mit diesem Computerprogramm gelöst. The above object is further achieved by a computer program for performing this method as well as by a computer readable medium with this computer program. Die Vorteile dieser Lösungen entsprechen den oben mit Bezug auf die beanspruchte Freigabevorrichtung und das beanspruchte Verfahren genannten Vorteilen. The advantages of these solutions correspond to the advantages mentioned above with respect to the claimed release device and the claimed method.
  • Der Beschreibung ist eine einzige The description is a single 1 1 beigefügt, welche die erfindungsgemäße Freigabevorrichtung veranschaulicht. attached, illustrating the release device of the invention.
  • Die Erfindung wird nachfolgend unter Bezugnahme auf die The invention is described below with reference to the 1 1 in Form verschiedener Ausführungsbeispiele detailliert beschrieben. described in terms of various embodiments in detail.
  • 1 1 beschreibt die erfindungsgemäße Freigabevorrichtung 100 zum Freigeben oder Sperren einzelner vorbestimmter Funktionen eines Gerätes describes the release device 100 of the invention for enabling or disabling individual predetermined functions of a device 200 200 . , Bei dem Gerät handelt es sich um ein Fahrerinformations- und -unterhaltungssystem, auch kurz Infotainmentsystem genannt. When the device is a driver information and -unterhaltungssystem, also called short infotainment system. Das Gerät The device 200 200 verfügt über eine Anzeigeeinrichtung has a display device 210 210 und mindestens ein Bedienelement and at least one control element 220 220 , über welches das Gerät von einer ersten und/oder einer zweiten Person, insbesondere dem Fahrer oder dem Beifahrer in dem Kraftfahrzeug bedienbar ist. Over which the device from a first and / or a second person, especially to the driver or the passenger is operable in the motor vehicle. Das Gerät ist typischerweise als sogenannte Head-Unit mittig beziehungsweise zentriert auf Höhe der Fahrzeuglängsachse im Armaturenbrett des Fahrzeugs integriert. The device is typically centrally as so-called head-unit or centered at the level of the vehicle longitudinal axis in the dashboard of the vehicle integrated. Das Bedienelement The control element 220 220 ist typischerweise ebenfalls zentriert auf Höhe der Fahrzeuglängsachse im Armaturenbrett beziehungsweise auf der Mittelkonsole des Fahrzeugs angeordnet, so dass es sowohl vom Fahrersitz wie auch vom Beifahrersitz des Kraftfahrzeugs aus gleichermaßen einfach erreichbar ist. is also typically centered at the level of the vehicle longitudinal axis in the dashboard or on the central console of the vehicle arranged, so that it is both equally easily be reached from the driver's seat and from the front passenger seat of the motor vehicle.
  • Aus Sicherheitsgründen ist es insbesondere dem Fahrer während einer Fahrt des Kraftfahrzeug untersagt, zumindest einzelne Bedienhandlungen des Gerätes For safety reasons it is forbidden in particular the driver during travel of the motor vehicle, at least some control actions of the device 200 200 über das Bedienelement via the operating element 220 220 vorzunehmen. make. Die erfindungsgemäße Freigabevorrichtung ist vorgesehen und ausgebildet, um sicherzustellen, dass keine unzulässige Bedienung des Gerätes während der Fahrt des Kraftfahrzeugs erfolgt. The release device according to the invention is adapted and configured to ensure that no improper operation of the device during travel of the motor vehicle is carried out.
  • Zu diesem Zweck umfasst die Freigabevorrichtung To these ends, the release device 100 100 eine Überwachungseinrichtung zum Überwachen und Unterscheiden, ob der Fahrer oder der Beifahrer in dem Kraftfahrzeug eine Bedienung des Gerätes a monitoring device for monitoring and discriminating whether the driver or the passenger in the motor vehicle, an operator of the device 200 200 über das Bedienelement via the operating element 220 220 zumindest beabsichtigt oder sogar durchführt. at least intended or even performing. Die Überwachungseinrichtung kann als Bildüberwachungseinrichtung The monitoring device can be used as image monitoring device 130' 130 ' , als Lichtschrankeneinrichtung When photoelectric device 130'' 130 '' , als Drucksensoreinrichtung (hier nicht gezeigt), als thermisches System (hier nicht gezeigt) und/oder als Feldüberwachungseinrichtung (Not shown) as a pressure sensor means (not shown here) as a thermal system and / or as a field monitoring device 130 130 ausgebildet sein. be formed. Die konkrete Ausgestaltung der Feldüberwachungseinrichtung wird weiter unten näher beschrieben. The specific configuration of field monitoring device is described in more detail below. Unabhängig von ihrer spezifischen Ausbildung führt die Überwachungseinrichtung Regardless of their specific training, the monitoring device leads 130 130 , . 130' 130 ' 130'' 130 '' ihre Überwachungs- und/oder Unterscheidungsfunktion aus, indem sie die unterschiedlichen lokalen Positionen des Fahrers und des Beifahrers als zumindest potentielle Bediener des Bedienelementes its monitoring and / or discriminant function from by the driver and the passenger, the different local positions as at least potential operator of the control element 220 220 in Bezug auf die lokale Position des Bedienelementes in reference to the local position of the control element 220 220 hin auswertet. evaluates way.
  • Neben der Überwachungseinrichtung umfasst der Freigabevorrichtung In addition to the monitoring device of the releasing device includes 100 100 eine Entscheidungseinrichtung decision means 120 120 , welche ausgebildet ist, über die Freigabe oder das Sperren einzelner vorbestimmter Funktionen des Gerätes Which is formed on the release or locking of individual predetermined functions of the device 200 200 für den Fahrer oder den Beifahrer zu entscheiden, je nachdem, welche von diesen Personen zuvor von der Überwachungseinrichtung als Bediener des Bedienelementes opt for the driver or the passenger, depending on which of these people previously from the monitor as the operator of the control element 220 220 erkannt wurde. was detected.
  • Die Freigabevorrichtung The release device 100 100 kann weiterhin eine Sitzbelegungserkennungseinrichtung may further include a seat occupancy detection device 150 150 umfassen, welche eine Information darüber bereitstellt, ob der Fahrer oder der Beifahrersitz aktuell besetzt sind. include, which provides information about whether the driver or the passenger seat are currently occupied. Diese Information wird vorteilhafterweise von der Entscheidungseinrichtung This information is advantageously by the decision means 120 120 bei einem Entscheidungsprozess über die Freigabe oder das Sperren der vorbestimmten Funktionen des Gerätes für den Fahrer oder den Beifahrer mit berücksichtigt. taken into account in a decision-making process on the release or blocking of predetermined functions of the device for the driver or the passenger. Konkret könnte die Entscheidungseinrichtung zum Beispiel grundsätzlich alle Funktionen des Gerätes Specifically, the decision means could, for example, in principle, all functions of the device 200 200 freigeben, wenn die Sitzbelegungserkennungseinrichtung release when the seat occupancy detection device 150 150 erkennt, dass der Fahrersitz nicht besetzt ist. detects that the driver's seat is not occupied. Es kann dann davon ausgegangen werden, dass das Fahrzeug aktuell nicht gefahren wird, weil der Fahrer nicht in dem Fahrersitz sitzt und dass dieser deshalb auch nicht als Bediener des Bedienelementes It can then be assumed that the vehicle is not currently down because the driver is not seated in the driver's seat and that this, therefore, not as an operator of the control element 220 220 in Frage kommt. can be considered. Eine Freischaltung aller Funktionen des Gerätes An activation of all functions of the device 220 220 wäre deshalb in dieser Situation aus Sicherheitsgründen unkritisch. would therefore be critical in this situation for safety reasons. Anders wäre die Sachlage jedoch, wenn die Sitzbelegungserkennungseinrichtung Unlike the situation, would be if the seat occupancy detection device 150 150 erkennt, dass der Beifahrersitz nicht besetzt ist. recognizes that the passenger seat is not occupied. Es ist dann empfehlenswert, dass die Entscheidungseinrichtung so ausgebildet ist, dass sie möglichst alle Funktionen des Gerätes It is then recommended that the decision means is adapted to all possible functions of the device 200 200 sperrt, weil in diesem Fall nicht ausgeschlossen werden kann, dass der Fahrer des Kraftfahrzeugs in diesem Fall eventuell die Überwachungseinrichtung locks, because it can not be ruled out in this case that the driver of the vehicle may in this case, the monitoring device 130 130 , . 130' 130 ' oder or 130'' 130 '' überlisten könnte, um unerlaubterweise dennoch eine Freigabe der Funktionen des Gerätes could outwit to illegally but a release of the functions of the device 200 200 für sich zu realisieren. to realize for themselves. Alternativ zu einer Sperrung von lediglich einzelnen Funktionen im Falle einer festgestellten Nichtbesetzung von entweder dem Fahrer- oder Beifahrersitz kann vorteilhafterweise dann auch das gesamte Gerät Alternatively, a blocking of individual functions only in the case of a detected non-occupation of either the driver or passenger seat advantageously then the entire device 200 200 abgeschaltet werden, da in diesen Fällen ein Freischalten einzelner Funktionen nicht mehr erforderlich ist. be disabled because an unlock individual functions is no longer necessary in these cases.
  • Die Freigabevorrichtung The release device 100 100 kann zusätzlich ein Entriegelungselement in addition an unlocking 160 160 aufweisen, welches vorzugsweise der Entscheidungseinrichtung have, which preferably said decision means 120 120 zugeordnet ist. assigned. Das Entriegelungselement ist vorzugsweise innerhalb der Reichweite des Beifahrers, aber außerhalb der Reichweite des Fahrers angeordnet. The unlocking element is preferably disposed within reach of the passenger, but out of reach of the driver. Ein guter Bereich für die Anordnung des Entriegelungselementes A good range for the arrangement of the release 160 160 wäre zB die Beifahrertür. would be eg the passenger door. Die Entscheidungseinrichtung The decision means 120 120 ist dann so ausgebildet, dass sie einzelne der vorbestimmten Funktionen des Gerätes is then formed so that they separate the predetermined functions of the device 200 200 nur solange freigibt, wie das Entriegelungselement only while releasing as the unlocking 160 160 bedient wird. is operated. Das Entriegelungselement the unlocking 160 160 kann als Taster ausgebildet sein, eine Freigabe der Funktionen des Gerätes erfolgt dann nur solange der Taster gedrückt wird. may be formed as a button, is effected a release of the functions of the device then only as long as the button is pressed. Alternativ kann das Entriegelungselement Alternatively, the unlocking 160 160 auch als Sensor ausgebildet sein, wobei die Freigabe dann nur erfolgt, wenn sich vorzugsweise die Hand des Beifahrers in dem Detektionsbereich des Sensors befindet oder diesen berührt. be designed as a sensor, wherein the release then takes place only when there is preferably the hand of the passenger in the detection range of the sensor or contacts.
  • Das Entriegelungselement wird vorzugsweise deaktiviert, wenn der Beifahrersitz nicht belegt ist. The unlocking is preferably disabled when the passenger seat is not occupied. Damit wäre dann auch eine Freigabe der Funktionen des Gerätes durch die Entscheidungseinrichtung This would then release the functions of the device by the decision means 120 120 nicht möglich. not possible.
  • Die Bedienung des Entriegelungselementes The operation of the unlocking 160 160 kann grundsätzlich jedoch von dem Fahrer auch missbräuchlich umgangen werden. can also be bypassed misused by the driver but in principle. So könnte dieser beispielsweise den Beifahrer beauftragen, das Entriegelungselement zu bedienen, damit der Fahrer während der Fahrt des Kraftfahrzeugs das Bedienelement So this example, could instruct the passenger, the unlocking to use, so the driver while driving the motor vehicle, the operating element 220 220 und damit das Gerät and thus the device 200 200 bedienen kann. can operate. Alternativ dazu wäre es auch denkbar, dass der Fahrer seinen Aktionsbereich durch ein geeignetes Hilfsmittel, zB einen Stock oder einen Regenschirm erweitert und das Entriegelungselement mit diesem Hilfsmittel bedient, um eine Freigabe der Funktionen zu erreichen und um dann gleichzeitig mit seiner zweiten Hand das Bedienelement Alternatively, it is also conceivable that the driver extends its action area by a suitable tool, for example, a stick or an umbrella and operates the unlocking element with this tool to obtain the release of the functions and then simultaneously with his second hand, the operating element 220 220 zu bedienen. to use. Einer derartigen missbräuchlichen Umgehung der grundsätzlich für die Freigabe notwendigen Bedienung des Entriegelungselementes kann dadurch vorgebeugt werden, dass die Freigabe zusätzlich an ein weiteres Kriterium geknüpft wird. Such an improper circumvention of the principle necessary for the release operation of the release can be prevented by the fact that the release is additionally linked to a further criterion. Dieses Kriterium kann darin bestehen, dass die Überwachungseinrichtung This criterion can be that the monitoring device 130 130 während der Bediendauer des Entriegelungselementes during the service time of the unlocking 160 160 überprüft, ob der Fahrer während dieser Bediendauer das Bedienelement checked whether the driver during this operating period, the operating element 220 220 nicht bedient oder dies nicht zumindest versucht. no operation or this is not at least attempted.
  • Die Überwachungseinrichtung wird vorzugsweise in Form der oben bereits erwähnten Feldüberwachungseinrichtung The monitoring means is preferably in the form of the already mentioned above field monitoring device 130 130 realisiert. realized. Die Feldüberwachungseinrichtung The field monitoring device 130 130 umfasst eine Sendeeinrichtung comprises a transmission device 130-1 130-1 zum Generieren eines ersten elektromagnetischen Feldes im Bereich des Fahrersitzes, das heißt an der lokalen Position P1 des Fahrers und/oder eines zweiten elektromagnetischen Feldes im Bereich des Beifahrersitzes, das heißt an der lokalen Position P2 des Beifahrers. for generating a first electromagnetic field in the region of the driver's seat, that is, at the local position P1 of the driver and / or a second electromagnetic field in the area of ​​the passenger seat, that is, at the local position of the passenger P2. Darüber hinaus umfasst die Feldüberwachungseinrichtung In addition, includes field monitoring device 130 130 vorzugsweise eine erste Antenneneinrichtung Preferably, a first antenna device 130-2' 130-2 ' zum Bereitstellen des ersten elektromagnetischen Feldes im Bereich des Fahrersitzes. for providing the first electromagnetic field in the region of the driver's seat. Alternativ oder zusätzlich kann die Feldüberwachungseinrichtung Alternatively or additionally, the field monitoring device 130 130 auch eine zweite Antenneneinrichtung and a second antenna means 130-2'' 130-2 '' umfassen zum Bereitstellen des zweiten elektromagnetischen Feldes im Bereich des Beifahrersitzes. include, for providing said second electromagnetic field in the region of the passenger seat. Die von den Antenneneinrichtungen By the antenna devices 130-2' 130-2 ' , . 130-2'' 130-2 '' bereitgestellten Felder werden von einer Empfangseinrichtung Fields provided are of a receiving device 130-3 130-3 im Bereich des Bedienelementes in the region of the control element 220 220 empfangen und in elektrische Empfangssignale umgesetzt. received and converted into electrical receive signals. Die Empfangssignale werden von einer Auswerteeinrichtung The received signals are of an evaluation 130-4 130-4 im Hinblick darauf ausgewertet, ob der Fahrer oder der Beifahrer versucht hat, das Bedienelement evaluated in terms of whether the driver or the passenger tried the control element 220 220 zu berühren und auf diese Weise das Gerät to touch and in this way the device 200 200 zu bedienen. to use. Die von der Empfangseinrichtung By the receiving device 130-3 130-3 empfangenen elektrischen Felder und die daraus abgeleiteten Empfangssignale lassen nur deswegen die beschriebene Auswertung zu, weil die elektrischen Felder im Bereich der Sitze gegebenenfalls durch den Fahrer oder den Beifahrer und insbesondere deren Bewegung individuell verformt und bei Annährung von insbesondere deren Händen an das Bedienelement received electric fields and the received signals derived from it can be the only reason why the evaluation described to, because the electric fields in the area of ​​the seats, if necessary individually deformed by the driver or the passenger and in particular their movement and when approaching from particular their hands to the control element 220 220 zu einer Veränderung der von der Empfangseinrichtung registrierten elektrischen Feldstärke der Felder führen. lead to a change of the registered by the receiving device the electric field strength of the fields.
  • Die Antennenvorrichtungen The antenna devices 130-2' 130-2 ' , . 130-2'' 130-2 '' sind vorzugsweise in Form einer Metallgeflechtmatte oder einer Sitzfeder in den Fahrer- oder Beifahrersitz integriert. are preferably integrated in the form of a metal mesh mat or a spring seat in the driver's or passenger's seat. Alternativ dazu können sie jedoch auch in der rechten oder linken B-Säule des Kraftfahrzeugs angeordnet sein. Alternatively, however, they can also be arranged in the right or left B-pillar of the motor vehicle.
  • Die Empfangseinrichtung The receiving device 130-3 130-3 ist, wie gesagt, im Bereich des Bedienelementes is, as I said, in the area of ​​the control element 220 220 angeordnet, um eine Annäherung von insbesondere einer Hand des Fahrers oder Beifahrers an das Bedienelement oder gar eine Berührung desselben detektieren zu können. arranged to be able to detect the same approximation of, in particular a hand of the driver or passenger to the control element, or even a touch. Zu diesem Zweck kann die Empfangseinrichtung 130-3 zum Beispiel als elektrisch leitende Schicht auf oder unter der Oberfläche des Bedienelementes For this purpose, the receiving device can 130-3, for example, as an electrically conductive layer on or below the surface of the control element 220 220 angeordnet sein. be disposed. Alternativ dazu kann sie zum Beispiel auch in Form eines Rahmens oder eines Gitters rund um das Bedienelement Alternatively, they can be found around the operating element, for example in the form of a frame or a grating 220 220 fixiert sein. be fixed. Generell gilt, dass das Material, die Form, die Einbauart und der Einbauort von sowohl der Empfangseinrichtung wie auch von den Antenneneinrichtungen so zu wählen sind, dass eine möglichst hohe Korrelation zwischen der Signalstärke in der Empfangseinrichtung einerseits und dem tatsächlichen Bedienwunsch von entweder dem Fahrer und/oder dem Beifahrer andererseits gewährleistet ist. In general, the material, the shape, the type of installation and the installation of both the reception device as well as of the antenna devices are to be selected so that a very high correlation between the signal strength in the receiver device on the one hand and the actual operating request from either the driver and / or the passenger is on the other hand ensured.
  • Zur Unterscheidung, ob der Fahrer oder der Beifahrer aktuell eine Annäherung beziehungsweise eine Berührung des Bedienelementes To distinguish whether the driver or the passenger currently an approach or a touch of the control element 220 220 versucht, wird das erste, im Bereich des Fahrer sitzes generierte, und das zweite, im Bereich des Beifahrersitzes generierte, elektromagnetische Feld zum Beispiel hinsichtlich ihrer Feldstärke, ihrer Phase oder ihrer Frequenz unterschiedlich ausgebildet. tries, the first generated in the region of the driver's seat, and the second, generated in the area of ​​the passenger seat, electromagnetic field, for example with regard to their field strength of its phase or of its frequency different designs. Als weitere Möglichkeit zur Unterscheidung des Fahrers oder des Beifahrers als eventuelle Bediener des Bedienelementes Another possibility to distinguish the driver or the passenger as a potential operator of the control element 220 220 eignet sich eine Aufmodulierung unterschiedlicher personenindividueller Identitätsinformationen auf die beiden Felder. a Aufmodulierung different persons individual identity information is suitable to the two fields. Alternativ oder zusätzlich bietet sich die Auswertung von Laufzeitunterschieden der Felder zwischen den Antenneneinrichtungen Alternatively or additionally, the evaluation of transit time differences of the fields provides between the antenna devices 130-2' 130-2 ' , . 130-2'' 130-2 '' und der Empfangseinrichtung and the receiving device 130-3 130-3 an. at. Damit diese Laufzeitunterschiede überhaupt auftreten, ist es erforderlich, Asymmetrien zwischen die Antenneneinrichtungen und die Empfangseinrichtung einzubauen. In order for these time differences do occur, it is necessary to incorporate asymmetries between the antenna means and the receiving device. Eine derartige Asymmetrie kann zum Beispiel dadurch realisiert werden, dass die Entfernung zwischen der ersten Antenneneinrichtung Such asymmetry can be realized for example in that the distance between the first antenna device 130-2' 130-2 ' und der Empfangseinrichtung and the receiving device 130-3 130-3 anders ausgebildet wird als die Entfernung zwischen der zweiten Antenneneinrichtung is formed differently than the distance between the second antenna means 130-2'' 130-2 '' und der Empfangseinrichtung and the receiving device 130-3 130-3 . , Diese unterschiedlichen Entfernungen können durch asymmetrische Anordnungen einzelner Teile der Empfangseinrichtung These different distances may be prepared by asymmetric arrangements of individual parts of the receiving means 130-3 130-3 rechts und links von dem Bedienelement right and left of the control element 220 220 und/oder durch eine asymmetrische Anordnung der Antenneneinrichtungen in Bezug auf die Position der Empfangseinrichtung and / or by an asymmetrical arrangement of the antenna devices in relation to the position of the receiving device 130-3 130-3 realisiert werden. will be realized. Jedoch auch bei symmetrischer Anordnung der Antenneneinrichtungen in Bezug auf die Empfangseinrichtung können Laufzeitunterschiede der elektromagnetischen Felder durch das Vorsehen unterschiedlicher Materialien, die von den Feldern auf ihrem Weg von einer der Antenneneinrichtungen hin zu der Empfangseinrichtung However, even with a symmetrical arrangement of the antenna devices in relation to the receiving device transit time differences of the electromagnetic fields, with the provision of different materials from the fields on their way from one of the antenna means toward the receiving means 130-3 130-3 durchdrungen werden müssen, realisiert werden. must be penetrated, be realized.
  • Für jede der genannten unterschiedlichen Ausgestaltungen der Freigabevorrichtung und insbesondere der Feldüberwachungseinrichtung For each of these different configurations of the release device and in particular the field monitoring device 130 130 ist die Auswerteeinrichtung is the evaluation 130-4 130-4 in jeweils ge eigneter Weise auszubilden beziehungsweise adaptiv zur regeln. form in each ge suitable manner or to regulate adaptive.
  • Allgemein sind die elektromagnetischen Felder – über die Antenneneinrichtungen und die Empfangseinrichtung -, aber auch die Auswerteeinrichtung via the antenna means and the receiving device - - as well as the evaluation In general, the electromagnetic fields are 130-4 130-4 so zu regeln, dass sie zwischen einer bloßen Annährung von insbesondere einer Hand des Fahrers und des Beifahrers und einer tatsächlichen Berührung des Bedienelementes to control so that they between a mere approximation of, in particular of a hand of the driver and the passenger and an actual touching of the operating element 220 220 unterscheiden können. may differ. Weitere vorteilhafte Möglichkeiten zur Einstellung oder adaptiven Regelung der Felder oder der genannten Einrichtungen wurden bereits oben im allgemeinen Teil der Beschreibung erwähnt. Other advantageous options for setting or adaptive control of the listed facilities the fields or were already mentioned above in the general part of the description. Darüber hinaus sei an dieser Stelle darauf hingewiesen, dass es zur Gewährleistung einer hohen Funktionssicherheit während der gesamten Lebensdauer der Freigabevorrichtung auch sinnvoll ist, eine adaptive Regelung der elektrischen Felder sowie der genannten Einrichtungen vorzusehen, um negative Langzeiteffekte, wie die Alterung von Bauelementen, eine Verschmutzung oder Abnutzung einzelner Teile der Freigabevorrichtung sowie die Auswirkung thermischer Effekte zu verhindern beziehungsweise zu kompensieren. It should also be noted at this point that it makes sense to ensure high reliability throughout the life of the release device and to provide adaptive control of electric fields as well as the listed facilities to negative long-term effects, such as the aging of components, contamination to prevent or wear of individual parts of the release mechanism and the effect of thermal effects or compensate. Anders ausgedrückt ist es vorteilhaft, wenn sich die Freigabevorrichtung, insbesondere in Zeiten der Nichtbelegung des Fahrer- und Beifahrersitzes, selbst kalibriert. In other words, it is advantageous if the release device, particularly during periods of occupancy of the driver and passenger seat, even calibrated.
  • Für die Implementierung der Freigabevorrichtung in dem Kraftfahrzeug ist zu beachten, ob dieses für Links- oder Rechtslenker ausgerüstet wird. For the implementation of the release device in the motor vehicle is to be noted if this is equipped for left- or right-hand drive. Das Freigabe- beziehungsweise Sperrverhalten der Freigabevorrichtung ist dann entsprechend anders zu konfigurieren. The release or blocking behavior of the release device is then configured accordingly different.
  • Für dieses Freigabe- beziehungsweise Sperrverhalten der Freigabevorrichtung sind erfindungsgemäß drei Varianten vorgesehen. Three variants are inventively provided for this release or blocking behavior of the release device.
  • Eine erste Variante sieht vor, dass während einer Fahrt des Kraftfahrzeugs grundsätzlich alle Funktionen des Gerätes A first variant provides that during the motor vehicle is basically all functions of the device 200 200 gesperrt sind. are locked. Wenn dann mit Hilfe der Freigabevorrichtung Then, when using the release device 100 100 erkannt wird, dass nur der Beifahrer das Gerät it is recognized that only the front passenger, the device 200 200 mit Hilfe des Bedienelementes by means of the control element 220 220 bedienen möchte, werden die grundsätzlich gesperrten Funktionen zumindest temporär freigeschaltet. want to use, which basically locked functions are, at least temporarily unlocked. Es ist dann grundsätzlich ausreichend, den Fahrer hinsichtlich seines Bedienverhaltens zu beobachten. It is generally sufficient then to observe the riders in terms of its operating behavior. Einrichtungen zur Überwachung des Fahrers des Kraftfahrzeugs, wie zum Beispiel die ersten Antenneneinrichtung Means for monitoring the driver of the motor vehicle, such as the first antenna device 130-2' 130-2 ' , können dann eingespart werden. Can then be saved. Diese Variante hat jedoch den Nachteil, dass ein Missbrauch durch den Fahrer möglich ist. However, this variant has the disadvantage that an abuse by the driver is possible. Wenn der Beifahrer mit Hilfe der Feldüberwachungseinrichtung If the passenger with the help of field monitoring device 130 130 überwacht wird, wäre es zum Beispiel möglich, dass der Beifahrer seine Hand an das Bediengerät legt oder den Fahrer berührt. is monitored, it would be possible, for example, that the passenger puts his hand on the keypad or touch the driver. In diesem Fall wird der Empfangs- und Auswerteeinrichtung eine Bedienung des Bedienelementes In this case, the receiving and evaluating an operation of the control element 220 220 durch den Beifahrer suggeriert, die zuvor gesperrten Funktionen des Gerätes suggested by the passenger, the previously locked functions of the device 200 200 würden dann freigeschaltet und der Fahrer könnte dann unbeobachtet das Gerät would then be activated and the driver could then unobserved the device 200 200 auch nach seinen Wünschen bedienen. also operate according to his wishes.
  • Eine zweite Variante für das erfindungsgemäße Verfahren sieht vor, dass alle Funktionen des Gerätes A second variant of the inventive method provides that all functions of the device 200 200 während der Fahrt des Kraftfahrzeugs grundsätzlich aktiviert sind. are capitalized while driving the motor vehicle. Falls jedoch von der Freigabevorrichtung erkannt wird, dass der Fahrer das Bedienelement If, however, recognized by the release device, the driver, the operating element 220 220 berührt, werden die kritischen Funktionen gesperrt. touched the critical functions are disabled. In diesem Fall wäre es grundsätzlich ausreichend, nur den Bereich des Fahrersitzes und damit den Fahrer zu überwachen; In this case, it would in principle be sufficient only to monitor the area of ​​the driver's seat and the driver; alle Einrichtungen zur Überwachung des Beifahrers könnten dann eingespart werden. all facilities for monitoring the passenger could then be saved. Diese Variante hat jedoch den Nachteil, dass einem allein fahrenden Fahrer, das heißt einem Fahrer, der ohne Beifahrer fährt, zunächst suggeriert wird, dass alle Funktionen des Gerätes However, this variant has the disadvantage that one alone propelled driver, that is a driver who drives without a passenger, first suggested that all functions of the device 200 200 für ihn verfügbar seien. be available to him.
  • Berührt er jedoch das Bedienelement However, he touches the control element 220 220 , so werden zumindest kritische der zuvor freigeschalteten Funktionen plötzlich für ihn verriegelt. so at least critical of the previously unlocked functions suddenly locked for him. Dies führt zu einer Irritation des Fahrers. This leads to irritation of the driver.
  • Anstelle der Variante Instead of the variant 2 2 empfiehlt sich deshalb eine dritte Variante, die vorsieht, dass genau wie bei der ersten Variante, grundsätzlich alle Funktionen des Gerätes therefore recommended that a third variant, which provides that just as in the first variant, in principle, all functions of the device 200 200 während einer Fahrt des Kraftfahrzeugs gesperrt sind, und dass diese jedoch auch dann gesperrt bleiben, wenn der Fahrer entweder alleine oder gleichzeitig zusammen mit dem Beifahrer versucht, eine Bedienung des Gerätes are locked during travel of the vehicle, and that these remain but locked even when the driver tried either alone or simultaneously with the front passenger, an operation of the device 200 200 während einer Fahrt vorzunehmen. make during a ride. Dies erfordert jedoch eine gleichzeitige Überwachung von Fahrer und Beifahrer. However, this requires simultaneous monitoring of driver and passenger.
  • Um Kosten beim Betrieb der Freigabevorrichtung einzusparen, ist es sinnvoll, den Fahrersitz und den Beifahrersitz zeitlich abwechselnd, insbesondere getaktet, zu überwachen. In order to save costs of operating the release device, it is useful to the driver's seat and the passenger seat alternately in time, in particular clocked to monitor. Durch diese Taktung wird neben der Kosteneinsparung auch eine Erhöhung der Detektionssicherheit gewährleistet, weil zu jedem Zeitpunkt bekannt ist, ob entweder der Fahrer oder der Beifahrer überwacht wird. Due to this timing in addition to the cost savings and an increase in the detection reliability is ensured because it is known at all times, if either the driver or the passenger is monitored.
  • Die Detektionssicherheit kann weiterhin dadurch erhöht werden, dass die verwendeten elektrischen Felder zum Beispiel mit Hilfe einer spread spectrum-Modulation oder entsprechend eines künstlich generierten Polynoms moduliert werden. The detection reliability can be further increased by the fact that the electric fields used, for example, using a spread spectrum modulation, or according to an artificially generated polynomial are modulated. Derartige Modulationen tragen auch dazu bei, eventuelle Störungen in den Feldern wirkungsvoll zu unterdrücken. Such modulations also help to suppress possible interference in the fields effectively.
  • Schließlich kann es aus Kostengründen beziehungsweise zur Reduktion der Sendezeit, insbesondere jedoch auch aus gesundheitlicher Sicht für die überwachten Personen sinnvoll sein, wenn diese grundsätzlich nicht mit der Feldüberwachungseinrichtung Finally, it may cost reasons or to reduce the transmission time, but especially also from a health perspective be useful for the monitored persons who are not in principle with the field monitoring device 130 130 , sondern entweder mit der Bildüberwachungsein richtung , But with either the direction Bildüberwachungsein 130' 130 ' oder der Lichtschrankeneinrichtung or the light barrier means 130'' 130 '' überwacht werden. be monitored. Die entsprechenden Überwachungsmethoden haben den Vorteil, dass sie keine Induktion eines elektromagnetischen Feldes in dem Fahrer oder dem Beifahrer bewirken. The corresponding surveillance methods is that they do not cause induction of an electromagnetic field in the driver or the passenger the advantage. Mit diesen Methoden ist insbesondere eine Grobüberwachung des Fahrers oder des Beifahrers dahingehend möglich, ob sich deren Hände zumindest dem Bedienelement With these methods, a coarse control of the driver or the passenger is particular to the extent possible, whether or not their hands at least the control element 220 220 nähern. approach. Erst wenn eine solche Annäherung festgestellt wird, kann es sinnvoll sein, die Überwachung mit Hilfe der Feldüberwachungseinrichtung Only when such an approach is detected, it can be useful to monitor with the help of field monitoring device 130 130 fortsetzen, weil diese genauer als die anderen Überwachungseinrichtungen eine Beurteilung darüber zulässt, ob eine Annäherung und insbesondere sogar eine Berührung des Bedienelementes continue, because this allows more accurate than the other monitoring devices a judgment about whether a particular approach and even a touch of the control element 220 220 tatsächlich stattfindet oder nicht. actually takes place or not.
  • Das erfindungsgemäße Verfahren wird vorzugsweise in Form eines Computerprogramms realisiert. The inventive method is preferably implemented in the form of a computer program. Dieses Computerprogramm kann dann gegebenenfalls zusammen mit weiteren Computerprogrammen für die Freigabevorrichtung This computer program can then, optionally together with other computer programs for the release device 100 100 auf einem computerlesbaren Datenträger abgespeichert sein. be stored on a computer readable medium. Bei dem Datenträger kann es sich um eine Diskette, eine Compact Disc, einen sogenannten Flash-Memory oder dergleichen handeln. The data carrier may be a floppy disk, a compact disc, a so-called flash memory or the like. Das auf dem Datenträger abgespeicherte Computerprogramm kann dann als Produkt an einen Kunden übertragen oder verkauft werden. The saved on disk computer program can then be transmitted as a product to a customer or sold. Alternativ zu einer Übertragung per Datenträger besteht auch die Möglichkeit, dass das Computerprogramm ohne die Zuhilfenahme des Datenträgers über ein elektronisches Kommunikationsnetzwerk, insbesondere das Internet an den Kunden übertragen wird. As an alternative to a transmission by data carrier is also the possibility that the computer program without the aid of the disk over an electronic communications network, especially the Internet is transferred to the customer.

Claims (29)

  1. Freigabevorrichtung ( Release device ( 100 100 ) zum Freigeben oder Sperren einzelner vorbestimmter Funktionen eines Gerätes ( ) (For enabling or disabling individual predetermined functions of a device 200 200 ) für ein Kraftfahrzeug Kfz, insbesondere eines Infotainmentsystem, während einer Fahrt des Kfz für eine erste und/oder eine zweite Person, insbesondere den Fahrer und/oder den Beifahrer in dem Kfz, wobei das Gerät ( ) For an automobile vehicle, in particular of an infotainment system during travel of the vehicle for a first and / or a second person, in particular the driver and / or passenger in the car, said apparatus ( 200 200 ) mindestens ein Bedienelement ( ) At least one operating element ( 220 220 ) aufweist, über welches das Gerät von der ersten und/oder der zweiten Person bedienbar ist; ), Via which the device of the first and / or second person to operate; umfassend: eine Entscheidungseinrichtung ( comprising: a decision means ( 120 120 ) zum Entscheiden über die Freigabe oder das Sperren der einzelnen vorbestimmten Funktionen des Gerätes ( ) (For deciding the release or locking of the individual predetermined functions of the device 200 200 ) für die erste oder die zweite Person; ) For the first or the second person; dadurch gekennzeichnet , dass eine Überwachungseinrichtung ( characterized in that a monitoring device ( 130 130 , . 130' 130 ' , . 130'' 130 '' ) vorgesehen ist zum Überwachen und Unterscheiden, ob die erste und/oder die zweite Person eine Bedienung des Gerätes ( ) is provided for monitoring and discriminating whether the first and / or the second person, an operator of the device ( 200 200 ) über das Bedienelement ( ) (Via the operating element 220 220 ) zumindest beabsichtigt oder sogar durchführt; ) At least intended or even performs; und die Entscheidungseinrichtung ( and the decision means ( 120 120 ) ausgebildet ist, über die Freigabe oder das Sperren der einzelnen vorbestimmten Funktionen des Gerätes ( ) Is formed (about the release or locking of the individual predetermined functions of the device 200 200 ) für die erste oder die zweite Person zu entscheiden, je nachdem, ob die erste und/oder die zweite Person zuvor von der Überwachungsein richtung ( ) To choose the first or second person, depending on whether the first and / or second person before (from the direction Überwachungsein 130 130 , . 130' 130 ' , . 130'' 130 '' ) als Bediener des Bedienelementes ( ) (As an operator of the control element 220 220 ) erkannt wurde. ) Has been detected.
  2. Freigabevorrichtung ( Release device ( 100 100 ) nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Überwachungseinrichtung als Bildüberwachungseinrichtung ( ) According to claim 1, characterized in that the monitoring device (monitoring device as an image 130' 130 ' ), als Lichtschrankeneinrichtung ( ) (As a light barrier means 130'' 130 '' ), als Drucksensoreinrichtung oder als elektromagnetische Feldüberwachungseinrichtung ( ), (As a pressure sensor device or as electromagnetic field monitoring device 130 130 ) oder als eine Kombination von mindestens zweien dieser Einrichtungen ausgebildet ist, insbesondere zum Unterscheiden der ersten und der zweite Person als Bediener des Bedienelementes ( is formed) or as a combination of at least two of these devices, in particular (for distinguishing the first and the second person as operator of the control element 110 110 ) aufgrund ihrer jeweils unterschiedlichen lokalen Positionen in Bezug auf die lokale Position des Bedienelementes ( ) Due to their different positions relative local (to the local position of the control element 220 220 ). ).
  3. Freigabevorrichtung ( Release device ( 100 100 ) nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, dass die Feldüberwachungseinrichtung ( ) According to claim 2, characterized in that the field monitoring device ( 130 130 ) umfasst: eine Sendeeinrichtung ( ) Comprises: transmitting means ( 130-1 130-1 ) zum Generieren eines ersten und/oder zweiten elektromagnetischen Feldes; ) For generating a first and / or second electromagnetic field; mindestens eine Antenneneinrichtung ( at least one antenna device ( 130-2' 130-2 ' , . 130-2'' 130-2 '' ) zum Bereitstellen des ersten elektromagnetischen Feldes an der lokalen Position (P1) der ersten Person, wobei das erste elektromagnetische Feld in die erste Person induziert und von dieser in seinem Feldverlauf beeinflusst wird, wenn sich die erste Person an ihrer lokalen Position (P1) befindet, und/oder zum Bereitstellen des zweiten elektromagnetischen Feldes an der lokalen Position der zweiten Person (P2), wobei das zweite elektromagnetische Feld in die zweite Person induziert und von dieser in seinem Feldverlauf beeinflusst wird, wenn sich die zweite Person an ihrer lokalen Position (P2) befindet; ) When the first one is for providing the first electromagnetic field at the local position (P1) of the first person, wherein the first electromagnetic field is induced in the first person and influenced by this in its field distribution at their local position (P1) and / or at the local position of the second person for providing the second electromagnetic field (P2), the second electromagnetic field is induced in the second person and influenced by this in its field distribution, when the second person (on its local position P2); eine dem Bedienelement ( an the control element ( 220 220 ) räumlich zugeordnete Emp fangseinrichtung ( ) Spatially associated Emp catching device ( 130-3 130-3 ) zum Empfangen des ersten und/oder des zweiten elektromagnetischen Feldes; ) For receiving the first and / or second electromagnetic field; und eine Auswerteeinrichtung ( and an evaluation device ( 130-4 130-4 ) zum Auswerten des empfangenen ersten und/oder zweiten elektromagnetischen Feldes im Hinblick darauf, ob die erste oder die zweite Person von ihrer jeweiligen lokalen Position (P1, P2) aus zumindest versucht, das Bedienelement ( ) For evaluating the received first and / or second electromagnetic field in order to determine whether the first or the second person of their local position (P1, P2) of at least tried, the operating element ( 220 220 ) zu berühren. ) to touch.
  4. Freigabevorrichtung nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, dass die erste Person der Fahrer und dessen lokale Position (P1) der Fahrersitz und dass die zweite Person der Beifahrer und dessen lokale Position (P2) der Beifahrersitz in einem Kraftfahrzeug ist. Release device according to claim 3, characterized in that the first one of the drivers and the local position (P1) of the driver's seat and that the second person the passenger and the local position (P2) of the passenger seat in a motor vehicle.
  5. Freigabevorrichtung nach Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, dass eine erste Antenneneinrichtung ( Release device according to claim 4, characterized in that a first antenna means ( 130-2' 130-2 ' ) zum Erzeugen des ersten elektromagnetischen Feldes in den Fahrersitz und/oder eine zweite Antenneneinrichtung ( ) (For generating the first electromagnetic field in the driver's seat and / or a second antenna means 130-2'' 130-2 '' ) zum Erzeugen des zweiten elektromagnetischen Feldes in den Beifahrersitz eingebaut ist. ) Is incorporated for generating the second electromagnetic field in the passenger seat.
  6. Freigabevorrichtung nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, dass die erste und/oder zweite Antenneneinrichtung ( Release device according to claim 5, characterized in that the first and / or second antenna means ( 130-2' 130-2 ' , . 130-2'' 130-2 '' ) als Metallgeflechtmatte oder als Sitzfeder ausgebildet ist. ) Is formed as a metal mesh or mat as a spring seat.
  7. Freigabevorrichtung nach Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, dass eine erste Antenneneinrichtung ( Release device according to claim 4, characterized in that a first antenna means ( 130-2' 130-2 ' ) zum Erzeugen des ersten elektromagnetischen Feldes in der linken B-Säule und/oder eine zweite Antenneneinrichtung ( ) (For generating the first electromagnetic field on the left side B-pillar and / or a second antenna means 130-2'' 130-2 '' ) zum Erzeugen des zweiten elektromagnetischen Feldes in der rechten B-Säule in Fahrtrichtung gesehen in dem Kraftfahrzeug angeordnet ist. ) Is seen for generating the second electromagnetic field in the right B column in the direction of travel arranged in the motor vehicle.
  8. Freigabevorrichtung nach einem der Ansprüche 5 bis 7, dadurch gekennzeichnet, dass das Bedienelement ( Release device according to any one of claims 5 to 7, characterized in that the operating element ( 220 220 ) zumindest näherungsweise mittig im Bereich des Armaturenbrettes auf Höhe der Fahrzeuglängsachse in dem Kraftfahrzeug angeordnet ist; ) Is arranged at least approximately centrally in the region of the dashboard at the height of the vehicle longitudinal axis in the motor vehicle; die Empfangseinrichtung ( said receiving means ( 130-3 130-3 ) links und rechts symmetrisch oder asymmetrisch zu dem Bedienelement ( ) Left and right symmetric or asymmetric (to the control element 110 110 ) angeordnet ist; ) Is disposed; die erste und zweite Antenneneinrichtung ( the first and second antenna means ( 130-2' 130-2 ' , . 130-2'' 130-2 '' ) asymmetrisch oder symmetrisch in Bezug auf die lokale Position des Bedienelementes ( ) Asymmetrical or symmetrical (with respect to the local position of the control element 220 220 ) oder der Empfangseinrichtung ( ) Or the receiving device ( 130-3 130-3 ) angeordnet sind; ) Are arranged; und die Auswerteeinrichtung ( and the evaluation device ( 130-4 130-4 ) ausgebildet ist, Laufzeitunterschiede der von den beiden Antenneneinrichtungen in Richtung auf die Empfangseinrichtung ( is formed), the transit time differences (of the two antenna devices in the direction of the receiving means 130-3 130-3 ) ausgesandten elektromagnetischen Felder im Hinblick darauf auszuwerten, ob die erste oder die zweite Person zumindest versucht hat, das Bedienelement ( evaluate) the emitted electromagnetic fields in view of the fact whether the first or the second person has at least tried, the operating element ( 220 220 ) zu berühren. ) to touch.
  9. Freigabevorrichtung nach einem der Ansprüche 2 bis 8, dadurch gekennzeichnet, dass die Bildüberwachungseinrichtung ( Release device according to one of claims 2 to 8, characterized in that the image monitoring means ( 130' 130 ' ), die Lichtschrankeneinrichtung ( (), The light barrier means 130'' 130 '' ) oder die Drucksensoreinrichtung ausgebildet sind, das Überwachen der ersten oder zweiten Person durchzuführen, während die jeweils andere Person gleichzeitig von der Feldüberwachungseinrichtung ( ) Or the pressure sensor means are adapted to perform the monitoring of the first or second person, while the other person (the same from the field monitoring device 130 130 ) überwacht wird. ) Is monitored.
  10. Freigabevorrichtung nach einem der Ansprüche 2 bis 9, dadurch gekennzeichnet, dass die Bildüberwachungseinrichtung ( Release device according to one of claims 2 to 9, characterized in that the image monitoring means ( 130' 130 ' ), die Lichtschrankeneinrichtung ( (), The light barrier means 130'' 130 '' ) oder die Drucksensoreinrichtung ausgebildet sind, das Überwachen der ersten und/oder zweiten Person parallel zu der Feldüberwachungseinrichtung ( ) Or the pressure sensor means are adapted to monitor the first and / or second person (parallel to the field monitoring device 130 130 ) durchzuführen. perform).
  11. Freigabevorrichtung nach einem der Ansprüche 4 bis 10, dadurch gekennzeichnet, dass die Entscheidungseinrichtung ( Release device according to one of claims 4 to 10, characterized in that the decision means ( 120 120 ) ausgebildet ist, auch Informationen einer Sitzbelegungseinrichtung ( ) Is formed, and information of a seat occupancy means ( 150 150 ) über die aktuelle Belegung des Fahrer- und/oder Beifahrersitzes bei der Erkennung der Bedienabsichten der ersten oder zweiten Person mit zu berücksichtigen. to take into account) on the current occupancy of the driver and / or passenger seat in detecting the operating intentions of the first or second person.
  12. Freigabevorrichtung ( Release device ( 100 100 ) nach einem der Ansprüche 4 bis 11, dadurch gekennzeichnet, dass ein Entriegelungselement ( ) According to one of claims 4 to 11, characterized in that an unlocking ( 160 160 ) vorgesehen ist, welches vorzugsweise innerhalb der Reichweite des Beifahrers, aber außerhalb der Reichweite des Fahrers angeordnet ist; is intended), which is preferably disposed within reach of the passenger, but out of reach of the driver; und die Entscheidungseinrichtung ( and the decision means ( 120 120 ) ausgebildet ist, zumindest einzelne der vorbestimmten Funktionen des Gerätes nur solange freizugeben, wie das Entriegelungselement ( is formed) to release at least some of said predetermined functions of the device only as long as the unlocking ( 160 160 ) bedient wird. ) Is operated.
  13. Freigabevorrichtung nach Anspruch 12, dadurch gekennzeichnet, dass die Entscheidungseinrichtung ( Release device according to claim 12, characterized in that the decision means ( 120 120 ) ausgebildet ist, die Freigabe der einzelnen vorbestimmten Funktionen des Gerätes ( ) Is formed (the release of the single predetermined functions of the device 200 200 ) nur solange zu gewähren, wie zusätzlich und zeitgleich die Überwachungseinrichtung ( only to grant) as long as addition and at the same time the monitoring device ( 130 130 ) feststellt, dass der Fahrer des Kraftfahrzeugs nicht zumindest versucht, das Bedienelement ( ) Determines that the driver of the motor vehicle, not at least tried (the operating element 220 220 ) zu bedienen. ) to use.
  14. Freigabevorrichtung nach Anspruch 12 oder 13, dadurch gekennzeichnet, dass das Entriegelungselement ( Release device according to claim 12 or 13, characterized in that the unlocking element ( 160 160 ) als Taster oder als Sensor ausgebildet ist, wobei der Taster für die Dauer der Freigabe gedrückt gehalten werden muss und wobei sich ein Körperteil einer Person, insbesondere des Beifahrers, zumindest in der Nähe des Sensors aufhalten muss oder diesen berühren muss, damit die Freigabe erfolgt. ) Is formed as a switch or as a sensor, wherein the switch for the duration of release must be kept pressed, and wherein a body part of a person, in particular the passenger, has to stop at least in the vicinity of the sensor, or have to touch these, so that the release takes place ,
  15. Freigabevorrichtung nach einem der Ansprüche 4 bis 14, dadurch gekennzeichnet, dass insbesondere die Feldüberwachungseinrichtung ( Release device according to one of claims 4 to 14, characterized in that in particular the field monitoring device ( 130 130 ) ausgebildet ist, sich selbst zu kalibrieren, vorzugsweise in Zeitintervallen, wenn weder der Fahrer- noch der Beifahrersitz belegt sind. is formed) to calibrate itself, preferably in time intervals when neither the driver nor the passenger seat is occupied.
  16. Freigabevorrichtung nach einem der vorangegangenen Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das Gerät ( Release device according to one of the preceding claims, characterized in that the device ( 200 200 ) eine Anzeigeeinrichtung ( ) Display means ( 210 210 ) aufweist zum Anzeigen des Status der jeweils durch die Entscheidungseinrichtung ( ) For displaying the status of the (in each case by the decision means 120 120 ) freigegebenen und/oder gesperrten Funktionen. ) Shared and / or disabled functions.
  17. Verfahren zum Freigeben oder Sperren einzelner vorbestimmter Funktionen eines Gerätes ( A method for enabling or disabling individual predetermined functions of a device ( 200 200 ), insbesondere eines Fahrerinformations- und unterhaltungssystems, für ein Kraftfahrzeug Kfz während einer Fahrt des Kfz für eine erste und/oder eine zweite Person, insbesondere den Fahrer und/oder den Beifahrer in dem Kfz, wobei das Gerät ( ), Particularly a driver information and entertainment system for a motor vehicle car during travel of the vehicle for a first and / or a second person, in particular the driver and / or passenger in the car, said apparatus ( 200 200 ) mindestens ein Bedienelement ( ) At least one operating element ( 220 220 ) aufweist, über welches das Gerät ( ), Via which the appliance ( 200 200 ) von der ersten und/oder der zweiten Person bedienbar ist; ) Operable by the first and / or the second person; umfassend folgende Schritte: Entscheiden über die Freigabe oder das Sperren der einzelnen vorbestimmten Funktionen des Gerätes ( comprising the steps of: deciding on the release or locking of the individual predetermined functions of the device ( 200 200 ) für die erste oder die zweite Person; ) For the first or the second person; dadurch gekennzeichnet, dass die erste und/oder die zweite Person dahingehend überwacht und unterschieden werden, ob sie eine Bedienung des Gerätes ( characterized in that the first and / or the second person are so supervised and discriminated whether it (an operator of the device 200 200 ) über das Bedienelement ( ) (Via the operating element 220 220 ) zumindest beabsichtigen oder sogar durchführen; ) At least intend or even perform; und über die Freigabe oder das Sperren der einzelnen vorbestimmten Funktionen des Gerätes ( and (on the release or locking of the individual predetermined functions of the device 200 200 ) für die erste oder die zweite Person danach entschieden wird, ob die erste und/oder die zweite Person zuvor als Bediener des Bedienelementes ( is) chosen for the first or the second person on whether the first and / or the second person beforehand (as the operator of the control element 220 220 ) erkannt wurde. ) Has been detected.
  18. Verfahren nach Anspruch 17, dadurch gekennzeichnet, dass zumindest einzelne Funktionen des Gerätes ( A method according to claim 17, characterized in that at least individual functions of the device ( 200 200 ) während der Fahrt freigegeben sind, diese aber gesperrt werden, sobald die erste Person das Bedienelement ( ) Are released during the journey, but they are locked as soon as the first person (the control element 220 220 ) bedient oder dies auch nur versucht. ) Served or is this even trying.
  19. Verfahren nach Anspruch 18, dadurch gekennzeichnet, dass die Überwachung nur für die erste Person, insbesondere den Fahrer des Fahrzeugs erfolgt. A method according to claim 18, characterized in that the monitoring is carried out only for the first person, in particular the driver of the vehicle.
  20. Verfahren nach Anspruch 17, dadurch gekennzeichnet, dass zumindest einzelne Funktionen des Gerätes ( A method according to claim 17, characterized in that at least individual functions of the device ( 200 200 ) während der Fahrt gesperrt sind, diese aber zumindest teilweise freigegeben werden, sobald die zweite Person das Bedienelement ( ) Are locked while driving, but they are at least partially released once the second person (the control element 220 220 ) bedient. ) Served.
  21. Verfahren nach Anspruch 20, dadurch gekennzeichnet, dass die Überwachung nur für die zweite Person, insbesondere den Beifahrer des Fahrzeugs erfolgt. A method according to claim 20, characterized in that the monitoring is carried out only for the second person, in particular the passenger of the vehicle.
  22. Verfahren nach Anspruch 17, dadurch gekennzeichnet, dass grundsätzlich alle Funktionen des Gerätes ( The method of claim 17, characterized in that, in principle (all functions of the device 200 200 ) während der Fahrt gesperrt sind, und diese gesperrt werden, wenn beide Personen gleichzeitig zumindest versuchen, das Gerät ( ) Are locked while driving, and these are blocked when both people are at least trying the same time, the device ( 200 200 ) über das Bedienelement ( ) (Via the operating element 220 220 ) zu bedienen. ) to use.
  23. Verfahren nach Anspruch 22, dadurch gekennzeichnet, dass die Überwachung sowohl für die erste wie auch für die Person, insbesondere den Fahrer und den Beifahrer des Fahrzeugs erfolgt. A method according to claim 22, characterized in that the monitoring is carried out both for the first as well as for the person, in particular the driver and the passenger of the vehicle.
  24. Verfahren nach einem der Ansprüche 17 bis 23, dadurch gekennzeichnet, dass das Überwachen und Unterscheiden der ersten und/oder der zweiten Person mit Hilfe von in die Personen induzierten elektromagnetischen Feldern erfolgt, deren Verläufe durch die Personen vorzugsweise unterschiedlich beeinflusst werden. A method according to any one of claims 17 to 23, characterized in that the monitoring and discriminating the first and / or the second person with the help of induced in the persons to electromagnetic fields is performed, the traces of which are influenced by the preferably different persons.
  25. Verfahren nach Anspruch 24, dadurch gekennzeichnet, dass das Überwachen und Unterscheiden der beiden Personen in der Weise erfolgt, dass das in die erste Person induzierte erste elektromagnetische Feld eine andere Frequenz, Phase, Amplitude, Signalform oder eine andere aufmodulierte Identitätsinformation aufweist als das in die zweite Person induzierte zweite elektromagnetische Feld. A method according to claim 24, characterized in that the monitoring and discriminating the two persons is carried out in such a way that the voltage induced in the first one first electromagnetic field having a different frequency, phase, amplitude, waveform or other modulated identity information than that in the second person induced second electromagnetic field.
  26. Verfahren nach einem der Ansprüche 24 oder 25, dadurch gekennzeichnet, dass das Überwachen und Unterscheiden der beiden Personen in der Weise erfolgt, dass die Induktion der elektromagnetischen Felder in die beiden Personen an ihren jeweiligen lokalen Positionen im Zeitmultiplex erfolgt. A method according to any one of claims 24 or 25, characterized in that, the monitoring and discriminating the two persons is carried out in such a manner that the induction of the electromagnetic fields is effected in the two persons at their respective local positions in time multiplex.
  27. Verfahren nach einem der Ansprüche 24 bis 26, dadurch gekennzeichnet, dass die Signalform und/oder die Stärke der elektromagnetischen Felder und/oder die Empfindlichkeit einer Empfangseinrichtung zum Empfang der Felder so eingestellt oder adaptiv geregelt wird, dass eine Annäherung einer Person an das Bedienelement ( A method according to any one of claims 24 to 26, characterized in that the signal shape and / or the strength of the electromagnetic fields and / or the sensitivity of a receiver is set to receive the fields so or is adaptively controlled that an approach of a person to the control element ( 220 220 ) nur dann registriert wird, wenn sich insbesondere die Hand der Person dem Bedienelement ( ) Will only be registered if, in particular, the person's hand (the control element 220 220 ) um weniger als einen vordefinierten Schwellenabstand nähert oder das Bedienelement berührt; ) Passes by less than a predefined threshold distance or touches the operating element; und/oder unterschiedliche Kleidung der Personen, wechselnde Leitfähigkeiten der Körper der Personen und/oder wechselnde elektrische oder geometrische Bedingungen in der Kabine des Fahrzeugs möglichst keinen Einfluss auf die Detektionssicherheit haben. and / or different clothes of people, changing conductivities of the body of the persons and / or alternating electric or geometric conditions in the cabin of the vehicle have no possible influence on the detection reliability.
  28. Computerprogramm mit Programmcode dadurch gekennzeichnet, dass das Computerprogramm ausgebildet ist zur Durchführung des Verfahrens nach einem der Ansprüche 17 bis 27. Computer program with program code characterized in that the computer program is constructed for carrying out the method according to any one of claims 17 to 27th
  29. Datenträger gekennzeichnet durch das Computerprogramm nach Anspruch 28. Data carrier characterized by the computer program according to claim 28th
DE200410033275 2004-07-09 2004-07-09 Release device and method for enabling or disabling individual predetermined functions of a device Withdrawn DE102004033275A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE200410033275 DE102004033275A1 (en) 2004-07-09 2004-07-09 Release device and method for enabling or disabling individual predetermined functions of a device

Applications Claiming Priority (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE200410033275 DE102004033275A1 (en) 2004-07-09 2004-07-09 Release device and method for enabling or disabling individual predetermined functions of a device
PCT/EP2005/006791 WO2006005424A1 (en) 2004-07-09 2005-06-23 Enabling device and method for enabling or disabling individual defined functions of a device

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE102004033275A1 true true DE102004033275A1 (en) 2006-02-02

Family

ID=34979115

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE200410033275 Withdrawn DE102004033275A1 (en) 2004-07-09 2004-07-09 Release device and method for enabling or disabling individual predetermined functions of a device

Country Status (2)

Country Link
DE (1) DE102004033275A1 (en)
WO (1) WO2006005424A1 (en)

Cited By (8)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2009050060A1 (en) * 2007-10-12 2009-04-23 Continental Automotive Gmbh Device for near-field communication and device control in a motor vehicle
WO2009065825A1 (en) * 2007-11-23 2009-05-28 Continental Automotive Gmbh Apparatus for actuating an electrical device which is disposed fixedly in a motor vehicle
WO2009112271A1 (en) 2008-03-10 2009-09-17 Volkswagen Ag Method and device for producing a user recognition signal
WO2010031565A2 (en) 2008-09-22 2010-03-25 Volkswagen Ag Operator control apparatus and method for operating an operator control apparatus with improved approach sensing
EP1961618A3 (en) * 2007-02-01 2010-05-26 Hella KG Hueck & Co. Method for assigning the operation of equipment to a particular operator
DE102009018678A1 (en) * 2009-04-23 2010-10-28 Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft Control device for motor vehicles, has control panel, which is arranged at common range of driver and passengers, and operation of communication device is blocked by access unit during specific traffic situation
DE102013008074A1 (en) * 2013-05-10 2014-11-13 Volkswagen Aktiengesellschaft A method of controlling a display area of ​​an operating device and operating device in a vehicle
DE102004055836B4 (en) * 2004-11-19 2017-09-28 Volkswagen Ag motor vehicle

Families Citing this family (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2007141941A1 (en) 2006-06-05 2007-12-13 Mitsubishi Electric Corporation Display device and operation limiting method in the device

Family Cites Families (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE4301160C2 (en) * 1993-01-19 2003-10-16 Siemens Ag Means for controlling is provided with control devices and systems in a motor vehicle
US6029110A (en) * 1996-09-30 2000-02-22 Visteon Technologies, Llc Method and apparatus for providing passenger access to a vehicle navigation system
US6668221B2 (en) * 2002-05-23 2003-12-23 Delphi Technologies, Inc. User discrimination control of vehicle infotainment system
GB0220712D0 (en) * 2002-09-06 2002-10-16 Ford Global Tech Inc Control systems

Cited By (15)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102004055836B4 (en) * 2004-11-19 2017-09-28 Volkswagen Ag motor vehicle
EP1961618A3 (en) * 2007-02-01 2010-05-26 Hella KG Hueck & Co. Method for assigning the operation of equipment to a particular operator
US8704651B2 (en) 2007-02-01 2014-04-22 Hella Kgaa Hueck & Co. Method for attributing equipment operation to a specific operator
WO2009050060A1 (en) * 2007-10-12 2009-04-23 Continental Automotive Gmbh Device for near-field communication and device control in a motor vehicle
WO2009065825A1 (en) * 2007-11-23 2009-05-28 Continental Automotive Gmbh Apparatus for actuating an electrical device which is disposed fixedly in a motor vehicle
CN101970258B (en) * 2008-03-10 2015-07-01 大众汽车有限公司 Method and device for producing a user recognition signal
WO2009112271A1 (en) 2008-03-10 2009-09-17 Volkswagen Ag Method and device for producing a user recognition signal
US20110121958A1 (en) * 2008-03-10 2011-05-26 Waeller Christoph Method and device for generating a user recognition signal
US9415689B2 (en) * 2008-03-10 2016-08-16 Volkswagen Ag Method and device for generating a user recognition signal
WO2010031565A2 (en) 2008-09-22 2010-03-25 Volkswagen Ag Operator control apparatus and method for operating an operator control apparatus with improved approach sensing
US8976125B2 (en) 2008-09-22 2015-03-10 Volkswagen Ag Operator control apparatus and method for operating an operator control apparatus with improved approach sensing
WO2010031565A3 (en) * 2008-09-22 2011-03-24 Volkswagen Ag Operator control apparatus and method for operating an operator control apparatus with improved approach sensing
CN102159420A (en) * 2008-09-22 2011-08-17 大众汽车有限公司 Operator control apparatus and method for operating operator control apparatus with improved approach sensing
DE102009018678A1 (en) * 2009-04-23 2010-10-28 Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft Control device for motor vehicles, has control panel, which is arranged at common range of driver and passengers, and operation of communication device is blocked by access unit during specific traffic situation
DE102013008074A1 (en) * 2013-05-10 2014-11-13 Volkswagen Aktiengesellschaft A method of controlling a display area of ​​an operating device and operating device in a vehicle

Also Published As

Publication number Publication date Type
WO2006005424A1 (en) 2006-01-19 application

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE4433601C1 (en) Activation device for vehicle passengers safety systems
DE202005020140U1 (en) Motor vehicle door assembly
DE19839355C1 (en) Vehicle security system with keyless go functionality
EP0523602A1 (en) Method for detecting portable transmitter left inside vehicle
DE102010060364A1 (en) A method for a motor vehicle
DE19901364A1 (en) Lock system, especially for locking motor vehicle doors
DE19735658C1 (en) Vehicle locking system using transponders inside
DE4301160A1 (en) Control for car accessories with operating elements
DE10202330A1 (en) Locking system for vehicle access/driver authorization with keyless entry-go vehicle access irrespective of circumstances uses a programmed changeable identification transmitter held by a user.
DE102006037237A1 (en) Method e.g. for controlling door of vehicle, involves performing authentication of mobile identification encoder to vehicle belonging to mobile identification encoder of vehicle
EP1902912A1 (en) Motor vehicle with a sensor assembly
DE3900494A1 (en) Safety device for motor vehicles
DE102007023140A1 (en) Method for recognition or identification of driver of motor vehicle, involves capturing movement or movement sequence of driver or person by camera system
EP2159362A1 (en) Vehicle with a device for automatic opening of at least a vehicle flap
DE10361115A1 (en) Control method for remote control of motor vehicle doors/tailboards detects when a vehicle is approached and/or the position of an associated authenticating element
DE19724344C1 (en) In-use recognition device for front passenger seat in motor vehicle
DE102005014581A1 (en) Obstacles, e.g. bicyclist, warning method for vehicle occupants, involves detecting intention to open door from signal of proximity sensor, which detects approaching of hand to vehicle door-inner handle before contacting of handle
DE19833451C1 (en) Anti-theft system for vehicle
DE102010056171A1 (en) A method of automatically actuating a closing element of a vehicle, as well as corresponding apparatus and vehicle
DE19822184A1 (en) Roll sensor for detecting motor vehicle overturning
DE19918353A1 (en) Child safety device for automobile has automatic activating/deactivating or altering of child safety parameters selectively over-ridden by driver
DE10341691A1 (en) Portable electronic key e.g. for motor vehicle locking system, key sends and receives signal for transmission of data to and from vehicle with biometric information collected
DE102004036119B4 (en) Driver assistance system for drowsiness detection and assessment of attention of a vehicle driver
DE19505190A1 (en) Electronic key
EP0473068A1 (en) Apparatus for closing individual motor-driven windows of a motor-vehicle

Legal Events

Date Code Title Description
8127 New person/name/address of the applicant

Owner name: DAIMLERCHRYSLER AG, 70327 STUTTGART, DE

8127 New person/name/address of the applicant

Owner name: DAIMLER AG, 70327 STUTTGART, DE

8120 Willingness to grant licenses paragraph 23
8139 Disposal/non-payment of the annual fee