DE102004017947A1 - Additional information transmission method for communications system has additional information inserted in connection between subscribers during establishment of communications context - Google Patents

Additional information transmission method for communications system has additional information inserted in connection between subscribers during establishment of communications context Download PDF

Info

Publication number
DE102004017947A1
DE102004017947A1 DE200410017947 DE102004017947A DE102004017947A1 DE 102004017947 A1 DE102004017947 A1 DE 102004017947A1 DE 200410017947 DE200410017947 DE 200410017947 DE 102004017947 A DE102004017947 A DE 102004017947A DE 102004017947 A1 DE102004017947 A1 DE 102004017947A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
additional information
subscriber station
communication
additional
subscriber
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Ceased
Application number
DE200410017947
Other languages
German (de)
Inventor
Michael Bachenberg
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Pixcall GmbH
Original Assignee
Pixcall GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Pixcall GmbH filed Critical Pixcall GmbH
Priority to DE200410017947 priority Critical patent/DE102004017947A1/en
Priority claimed from GB0601467A external-priority patent/GB2419063B/en
Publication of DE102004017947A1 publication Critical patent/DE102004017947A1/en
Ceased legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • HELECTRICITY
    • H04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
    • H04WWIRELESS COMMUNICATION NETWORKS
    • H04W4/00Services specially adapted for wireless communication networks; Facilities therefor
    • H04W4/12Messaging; Mailboxes; Announcements
    • GPHYSICS
    • G06COMPUTING; CALCULATING; COUNTING
    • G06QDATA PROCESSING SYSTEMS OR METHODS, SPECIALLY ADAPTED FOR ADMINISTRATIVE, COMMERCIAL, FINANCIAL, MANAGERIAL, SUPERVISORY OR FORECASTING PURPOSES; SYSTEMS OR METHODS SPECIALLY ADAPTED FOR ADMINISTRATIVE, COMMERCIAL, FINANCIAL, MANAGERIAL, SUPERVISORY OR FORECASTING PURPOSES, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • G06Q30/00Commerce, e.g. shopping or e-commerce
    • G06Q30/02Marketing, e.g. market research and analysis, surveying, promotions, advertising, buyer profiling, customer management or rewards; Price estimation or determination

Abstract

The additional information transmission method has a calling subscriber (A) of the communications system used for establishing the communications context for the called subscriber (B), with the additional information, e.g. an advertisment, inserted in the connection during the establishment of the communications context. Also included are Independent claims for the following: (A) an exchange device for a communications system; (B) a communications system; (C) a subscriber station for a communications system; (D) a control program for a subscriber station of a communications system.

Description

  • Die vorliegende Erfindung betrifft ein Kommunikationsverfahren mit aktivierter Übertragung von Zusatzinformationen gemäß dem Oberbegriff von Patentanspruch 1, eine Vermittlungsvorrichtung für ein Kommunikationssystem gemäß dem Oberbegriff von Patentanspruch 17, sowie ein zugehöriges Kommunikationssystem und ein Steuerungsprogramm.The The present invention relates to a communication method with activated transmission additional information according to the preamble of claim 1, a switching device for a communication system according to the preamble of Claim 17, and an associated communication system and a control program.
  • In Kommunikationssystemen wie z. B. in Mobilfunknetzen oder kabelgebundenen Netzen, werden Sprache und Daten zwischen Teilnehmerstationen übertragen. Derartige Kommunikationssysteme sind z. B. das Internet, zellulare Mobilfunknetze, verkabelte Telephonnetze, oder auch Kombinationen von mehreren Arten von Kommunikationsnetzen untereinander.In Communication systems such. B. in mobile networks or wired Networks, voice and data are transmitted between subscriber stations. Such communication systems are z. As the Internet, cellular Mobile networks, wired telephone networks, or combinations of several types of communication networks with each other.
  • Ein Beispiel eines zellularen digitalen Mobilfunknetzes ist das GSM-Mobilfunknetz (Global System for Mobile Communication) das sich für Sprach- und Datenübertragung eignet. Dabei sind mobile Teilnehmerstationen über eine Luftschnittstelle mit einem Funkübertragungssystem verbunden. Ein Vermittlungssystem mit zumeist mehreren Mobilvermittlungsstellen und zugehörigen Besucherregistern dient dazu, von einer Teilnehmerstation abgehende Signale und Daten gezielt an eine gewünschte weitere Teilnehmerstation zu übermitteln und die entsprechende Verbindung herzustellen.One An example of a cellular digital mobile radio network is the GSM mobile radio network (Global System for Mobile Communication) dedicated to voice and data transfer suitable. Mobile subscriber stations are via an air interface with a radio transmission system connected. A switching system with mostly several mobile exchanges and associated Visitor registers serve to send outgoing signals from a subscriber station and data targeted to a desired to transmit another subscriber station and make the appropriate connection.
  • Die Druckschrift WO 9521508 A1 zeigt ein Verfahren zur paketweisen Datenübertragung in einem Mobilfunknetz, bei dem zwischen Mobilstationen und Basisstationen einzelne Datenpakete gemäß einem Datenpaketdienst, nämlich dem GPRS bzw General Packed Radio Service, in Verkehrskanälen übertragen werden. Bei diesem System können bestehende Mobilfunknetze auch für die paketweise Datenübertragung weitgehend verwendet werden. Dabei wird der jeweils beteiligten Mobilstation eine Kennzahl zugeteilt, durch die in Steuerkanälen die Verkehrkanäle als mindestens ein Datenpaket enthaltende Verkehrskanäle gekennzeichnet sind.The Document WO 9521508 A1 shows a method for packet-wise data transmission in a mobile network where between mobile stations and base stations individual data packets according to one Data packet service, namely the GPRS or General Packed Radio Service, transmitted in traffic channels become. In this system can existing mobile networks also for the packet-wise data transmission be widely used. In doing so, the respectively involved Mobile station assigned a code through which in control channels the traffic channels marked as at least one data packet containing traffic channels are.
  • In Kommunikationssystemen und insbesondere in modernen Mobilfunksystemen besteht ein zunehmendes Bedürfnis, die Datenübertragung weiter auszubauen, so dass auch relativ große Datenpakete, die z. B. Bild-, Audio-, oder Videodaten umfassen, schnell zwischen einzelnen Teilnehmerstationen des Kommunikationsnetzes ausgetauscht werden können.In Communication systems and in particular in modern mobile radio systems there is an increasing need the data transmission continue to expand, so that relatively large data packets z. B. Picture, Audio or video data includes, quickly, between individual subscriber stations of the communication network can be exchanged.
  • Um bei der Datenübertragung in einem Mobilfunknetz die Signalisierungslast bei der Übertragung von Datenpaketen zu verringern, zeigt die Druckschrift DE 19524659 C1 ein Verfahren zur Übertragung von Datenpaketen gemäß einem Paketdatendienst, bei dem im Funkübertragungssystem des Mobilfunknetzes jeweils ein Kanal reserviert und mit einem Übertragungskanal, der zu einem gesonderten Dienste Netzknoten führt, zu einem durchgehenden Datenkanal verknüpft.In order to reduce the signaling load in the transmission of data packets in the data transmission in a mobile network, the document shows DE 19524659 C1 a method for the transmission of data packets according to a packet data service, wherein in the radio transmission system of the mobile network each reserved a channel and linked to a transmission channel leading to a separate services network node to a continuous data channel.
  • Durch die Weiterentwicklung der zellularen Mobilfunkübertragungsverfahren werden zunehmend weitere Möglichkeiten der schnellen Datenübertragung insbesondere zwischen mobilen Teilnehmerstationen geschaffen. Ein Beispiel hierfür ist das UMTS-Verfahren (Universal Mobile Telekommunication System), das sich besonders auch zur Übertragung von Multimediadateien zwischen Teilnehmerstationen jeglicher Art, wie beispielsweise Mobilfunkgeräten, PDAs (Personal Digital Assistent), PC-, Workstation-, oder Laptoprechnern usw. eignet. Besonders die Übertragung von Bildern, Audiodateien, Text und Videodateien von und zu Mobilfunkgeräten können durch das UMTS-Verfahren in großem Umfang erfolgen. Leider ist die Datenübertragung in Mobilfunknetzen für die Teilnehmer zumeist mit sehr hohen Kosten verbunden.By the advancement of cellular mobile transmission methods increasingly more options the fast data transmission especially created between mobile subscriber stations. One Example for this is the UMTS method (Universal Mobile Telecommunication System), especially for transmission of multimedia files between participating stations of any kind, such as mobile devices, PDAs (Personal Digital Assistant), PC, workstation, or laptop computers etc. is suitable. Especially the transmission of images, audio files, text and video files to and from mobile devices can through the UMTS procedure in large Scope done. Unfortunately, the data transmission in mobile networks for the Participants usually associated with very high costs.
  • Um die Kosten für die Teilnehmer oder Nutzer zu senken, können Werbebotschaften als Zusatzinformationen an die Teilnehmerstationen übermittelt werden. Beispielsweise kann Werbung in Form von Werbebannern, Kurzfilmen oder Logos auf den Displays von Teilnehmern erscheinen, die dafür im Gegenzug eine Kostenermäßigung für die Mobilfunknutzung erhalten.Around the price for To lower the subscribers or users can use advertising messages as additional information be transmitted to the subscriber stations. For example, advertising in the form of banners, short films or logos appear on the displays of participants who in return a cost reduction for mobile phone use receive.
  • Die Druckschrift DE 10150106 A1 zeigt dazu eine Vorrichtung und ein Verfahren zum Übersenden von Informationen, bei dem ein Anwender oder Teilnehmer einer Gruppe von Anwendern bzw. Teilnehmern zugeordnet wird, wobei allen Anwendern einer bestimmten Gruppe die gleiche Information übermittelt wird. Dadurch soll die Belastung gemeinsamer Verbindungswege gesenkt werden und einem Anbieter zusätzliche Kapazitäten für die Übermittlung von Werbung zur Verfügung gestellt werden.The publication DE 10150106 A1 shows an apparatus and method for transmitting information, in which a user or subscriber is assigned to a group of users or subscribers, wherein the same information is transmitted to all users of a particular group. The aim is to reduce the burden of common connection paths and to provide additional capacity for the transmission of advertising to a provider.
  • Die Offenlegungsschrift DE 10137677 A1 beschreibt ein Datenkommunikationssystem zur automatischen Planung von Werbekampagnen. Dabei sollen Zielgruppen-Daten, die eine bestimmte Zielgruppe betreffen, an einer Ein/Ausgabeeinrichtung eingegeben werden, sowie Preisdaten, die den Preis für die Werbekampagne betreffen.The publication DE 10137677 A1 describes a data communication system for the automatic planning of advertising campaigns. In this context, target group data relating to a specific target group are to be entered at an input / output device, as well as price data relating to the price of the advertising campaign.
  • In der Offenlegungsschrift DE 10161162 A1 ist ein Verfahren zur Anzeige von Werbung auf dem Display von mobilen Kommunikationsterminals beschrieben, bei dem Werbedaten über das drahtlose Internetnetzwerk empfangen werden und mit Werbedaten verglichen werden, die in einem Speicher eines mobilen Kommunikationsterminals gespeichert sind, um auf diese Weise die empfangenen Werbedaten zu aktualisieren. Wenn das mobile Kommunikationsterminal aktiviert ist, werden die Werbedaten auf dem Display des mobilen Kommunikationsterminals angezeigt.In the published patent application DE 10161162 A1 A method for displaying advertisements on the display of mobile communication terminals is described in which advertising data is received via the wireless Internet network and compared with advertising data stored in a memory of a mobile communication terminals are stored in order to update the received advertising data in this way. When the mobile communication terminal is activated, the advertisement data is displayed on the display of the mobile communication terminal.
  • Ein weiteres Verfahren zur Einspeisung von Werbung ist aus der Druckschrift DE 19709937 A1 bekannt. Dabei wird der Rufzustand des anrufenden Teilnehmers und der Rufzustand des angerufenen Teilnehmers bestimmt und eine Nachrichten-Signalquelle auf die Leitung des anrufenden Teilnehmers solange aufgeschaltet, bis der angerufene Teilnehmer den Hörer abnimmt.Another method for feeding advertising is from the publication DE 19709937 A1 known. In this case, the call state of the calling subscriber and the call state of the called subscriber is determined and a message signal source is applied to the line of the calling subscriber until the called subscriber picks up the receiver.
  • Um eine Einspielung von Zusatzinformationen in Form von Werbedaten in einem Telekommunikationssystem zu ermöglichen, das ein erstes Kommunikationsnetz und ein zweites Verbindungsnetz umfasst, wird in der Offenlegungsschrift DE 19940400 A1 ein Verfahren und eine Vorrichtung zur Übertragung von Zusatzinformationen an Teilnehmerstationen von einem Verbindungsnetz beschrieben, bei dem eine Zusatzinformations-Einrichtung in einem Verbindungsnetz eine zusätzliche Kommunikationsverbindung zu einem anrufenden Teilnehmer herstellt, um dorthin Werbedaten zu übertragen.In order to enable a recording of additional information in the form of advertising data in a telecommunication system comprising a first communication network and a second connection network is disclosed in the publication DE 19940400 A1 a method and apparatus for transmitting additional information to subscriber stations from a connection network is described in which an additional information device in a connection network establishes an additional communication connection to a calling subscriber in order to transmit advertising data there.
  • Die bekannten Verfahren und Systeme haben jedoch den Nachteil, das die Werbebotschaften bzw. Zusatzinformationen beim Empfänger nicht ausreichend visuell wahrgenommen werden können, da die Teilnehmer die Werbung entweder in Form von Sprachmitteilungen vor der gewünschten Verbindung oder während der Unterbrechung von Verbindungen erhalten. Weiterhin wird diese Art von Werbebotschaften oftmals als störend oder lästig empfunden oder es wird auf der Teilnehmerseite bewusst die Wahrnehmung unterdrückt, so dass das Ziel der Werbebotschaft in vielen Fällen nicht erreicht wird. Der Vorteil einer Kostensenkung reicht für den Nutzer in vielen Fällen nicht aus, um die Nachteile derartiger Werbebotschaften in Kauf zu nehmen.The However, known methods and systems have the disadvantage that the Advertising messages or additional information at the recipient not can be sufficiently visually perceived as the participants the Advertising either in the form of voice messages before the desired Connection or while the interruption of connections. Furthermore, this will Type of advertising messages often perceived as annoying or annoying or it will on the participant side consciously suppresses the perception, so that the goal of the advertising message is not reached in many cases. The advantage a cost reduction is enough for the user in many cases not to buy the disadvantages of such advertising messages to take.
  • Hinzu kommt, dass viele bestehende Endgeräte nicht geeignet sind, multimediale Informationen zu versenden. Weiterhin ist die Versendung von multimedialen Informationen nicht nur mit hohen Kosten, sondern meistens auch mit einer umständlichen bzw. komplizierten Benutzerführung verbunden, die potentielle Benutzer davon abhält, derartige Dienste in Anspruch zu nehmen.in addition comes that many existing terminals are not suitable, multimedia To send information. Furthermore, the sending of multimedia Information not only with high costs, but mostly also with a complicated or complicated user guidance which prevents potential users from availing such services to take.
  • Dennoch besteht insbesondere im Mobilfunk das Bedürfnis, kostengünstig und auf einfache und ansprechende Weise multimediale Informationen zu versenden.Yet There is a need in particular in mobile telephony, cost-effective and Send multimedia information in a simple and appealing way.
  • Es ist die Aufgabe der vorliegenden Erfindung, ein Kommunikationsverfahren mit der Möglichkeit zur Versendung von Zusatzinformationen anzugeben, mit dem visuelle oder multimediale Informationen einfach und kostengünstig bzw. werbefinanziert übertragen werden können, wobei eine möglichst hohe Zahl bestehender Endgeräte ohne größere Eingriffe in die Software oder Hardware verwendbar sein soll. Weiterhin soll eine Vermittlungsvorrichtung, ein Steuerungsprogramm und ein Kommunikationssystem angegeben werden, mit dem das Kommunikationsverfahren durchführbar ist.It The object of the present invention is a communication method with the possibility to provide additional information with the visual or multimedia information simply and inexpensively transmitted by adware can be being as high as possible Number of existing terminals without major intervention should be usable in the software or hardware. Continue to a switching device, a control program and a communication system be specified with which the communication method is feasible.
  • Diese Aufgabe wird gelöst durch die Kommunikationsverfahren mit aktivierter Übertragung von Zusatzinformationen gemäß Patentanspruch 1, die Vermittlungsvorrichtung für ein Kommunikationssystem gemäß Patentanspruch 17, das Kommunikationssystem gemäß Patentanspruch 22, sowie durch das Steuerungsprogramm gemäß Patentanspruch 23. Weitere vorteilhafte Merkmale, Aspekte und Details der Erfindung ergeben sich aus den abhängigen Ansprüchen, der Beschreibung und den Zeichnungen.These Task is solved through the communication methods with activated transmission additional information according to claim 1, the switching device for a communication system according to claim 17, the communication system according to claim 22, as well as by the control program according to claim 23. Other provide advantageous features, aspects and details of the invention from the dependent claims, the Description and the drawings.
  • Bei dem erfindungsgemäßen Kommunikationsverfahren mit aktivierter Übertragung von Zusatzinformationen wird innerhalb eines Kommunikationssystems von einer ersten Teilnehmerstation eine Kommunikationsverbindung zu mindestens einer zweiten Teilnehmerstation aufgebaut, wobei von einer separaten Zusatzinformations-Einrichtung ausgehend Zusatzinformationen zur zweiten Teilnehmerstation übertragbar sind, und wobei durch einen Zusatzcode, welcher an der ersten Teilnehmerstation einer Rufkennung der zweiten Teilnehmerstation zugeschaltet wird, die Übertragung der Zusatzinformationen von der Zusatzinformationseinrichtung zur zweiten Teilnehmerstation bewirkt wird.at the communication method according to the invention with activated transmission Additional information is provided within a communication system from a first subscriber station a communication connection constructed to at least a second subscriber station, wherein from a separate additional information device starting from additional information transferable to the second subscriber station are, and wherein by an additional code, which at the first subscriber station a Rufkennung the second subscriber station is switched on, the transmission the additional information from the additional information device to the second Subscriber station is effected.
  • Durch die Aktivierung der Übertragung von Zusatzinformationen mittels eines Zusatzcodes, um sie von einer Zusatzinformationseinrichtung zum Anrufempfänger zu senden, können Informationen in multimedialer Form einfach und kostengünstig zu einem gewählten Teilnehmer gesendet werden, wobei eine hohe Zahl bestehender mobiler Endgeräte bzw. Teilnehmerstationen genutzt werden können. Größere Eingriffe in die Software oder Hardware der Endgeräte bzw. Teilnehmerstationen sind nicht notwendig. Dadurch kann eine schnelle Akzeptanz und Marktpenetration erzielt werden.By the activation of the transmission additional information by means of an additional code to get it from one Additional information device to send to the call recipient, information in multimedia form easy and inexpensive to a chosen participant be sent, with a high number of existing mobile terminals or subscriber stations can be used. Larger interventions in the software or hardware of the terminals or subscriber stations are not necessary. This can be a quick acceptance and market penetration be achieved.
  • Die Zusatzinformationen können zum Beispiel Werbung oder allgemeine Informationen beinhalten. Sie können aber auch personalisierte bzw. individuelle Botschaften sein, die vom Nutzer zuvor in der Zusatzinformationseinrichtung hinterlegt bzw. gespeichert worden sind, beispielsweise über das Internet. Die Zusatzinformationen können dabei zum Beispiel vom Nutzer individuell zusammengestellt werden. Sie können Bilder, Audio- und Videoinformationen enthalten, und nach Hinterlegung mittels der Vorwahl abgerufen und zum Anrufempfänger geschickt werden.The additional information may include, for example, advertising or general information. However, they can also be personalized or individual messages that have previously been deposited by the user in the additional information device or ge have been stored, for example via the Internet. The additional information can be put together individually by the user, for example. They can contain pictures, audio and video information, and can be retrieved after the deposit by means of the area code and sent to the call recipient.
  • Der Zusatzcode wird bevorzugt durch Eingabe oder Aufruf einer spezifischen Vorwahlnummer an der ersten Teilnehmerstation erzeugt, die beim Aufbau der Kommunikationsverbindung vor der Rufkennung der zweiten Teilnehmerstation gewählt wird. Der Nutzer an der ersten Teilnehmerstation kann somit beispielsweise einfach vor der Telefonnummer des Angerufenen bzw. der zweiten Teilnehmerstation eine Vorwahlnummer wählen, um dem Angerufenen zum Beispiel multimediale Informationen oder Zusatzinformationen zu übermitteln.Of the Additional code is preferred by entering or calling a specific Preselection number generated at the first subscriber station, the at Establishment of the communication connection before the call identifier of the second Subscriber station selected becomes. The user at the first subscriber station can thus for example just before the phone number of the called party or the second subscriber station one Dial the area code, for example, to the person called, multimedia information or To provide additional information.
  • Beispielsweise bewirkt der Zusatzcode bzw. Vorwahlcode in einem Kommunikationsnetz, in dem eine Vielzahl von Teilnehmerstationen verbunden sind, dass die Zusatzinformation im Anrufaufbau-Signal bzw. im Rufaufbau dem Angerufenen übermittelt wird. Dadurch kann die Zusatzinformation bereits vor Annahme des Anrufs auf der zweiten Teilnehmerstation erscheinen, beispielsweise als multimediales, grafisches oder audiovisuelles Anrufsignal.For example causes the additional code or area code in a communication network, in which a plurality of subscriber stations are connected the additional information in the call setup signal or in call setup the Called is sent. This allows the additional information already before accepting the call appear on the second subscriber station, for example as multimedia, graphic or audiovisual call signal.
  • Vorzugsweise ist mindestens ein derartiger Zusatz- oder Vorwahlcode in einem Teilnehmerspeicher gespeichert und zum Beispiel ein oder mehreren Rufkennungen von Teilnehmerstationen zugeordnet, die elektronische Telefonbucheinträge bilden. Dadurch kann der Nutzer an der ersten Teilnehmerstation leicht vorab einstellen, dass bestimmte Telefonbucheinträge immer mit einer Übermittlung von Zusatzinformationen verbunden sind.Preferably is at least one such additional or prefix code in one User memory stored and, for example, one or more call IDs assigned by subscriber stations that form electronic telephone book entries. This allows the user at the first subscriber station easily in advance adjust that certain phonebook entries always with a submission associated with additional information.
  • Vorteilhaft überträgt die Zusatzinformationseinrichtung in Abhängigkeit vom Zusatzcode eine aus einer Vielzahl verschiedenartiger Zusatzinformationen ausgewählte Zusatzinformation zur zweiten Teilnehmerstation. Dadurch kann zum Beispiel personalisierte bzw. auf den Empfänger abgestimmte Werbung oder Information zum Empfänger gelangen. Das heißt, der Empfänger erhält zum Beispiel nur solche Informationen, die seinem geschätzten Interessenprofil entsprechen. Dabei hat der Anrufer zum Beispiel die Möglichkeit, gezielt allgemeine Informationen, spezifische Informationen des Anrufers oder Werbung für den Empfänger auszuwählen, den er in den meisten Fällen persönlich kennt.Advantageously transmits the additional information device dependent on from the additional code one of a variety of different types of additional information selected Additional information to the second subscriber station. This can lead to For example, personalized or recipient-specific advertising or Information about the recipient reach. This means, the recipient receives For example, only those information that matches its estimated interest profile correspond. For example, the caller has the option targeted general information, specific information of the Caller or advertisement for the recipient select he in most cases personally knows.
  • Der Zusatzcode kann beispielsweise auf Produkten oder Plakaten angebracht oder in Informationsmedien angezeigt sein. Dadurch kann ein Nutzer diese spezifische Nummer als Vorwahl vor der Telefonnummer des Angerufenen wählen, wobei die Vorwahl einen vordefinierten Inhalt triggert bzw. steuert, der als Zusatzinformation in Form von Werbung oder sonstiger Information dem Angerufenen übermittelt wird. Beispielsweise kann ein Unternehmen seine Produkte mit einem individuellen Zahlencode versehen, der es einem Nutzer ermöglicht, einen bestimmten Kommunikationsservice wie beispielsweise die Versendung von Multimediadaten an andere Teilnehmer einmalig oder mehrmals zu nutzen. Als weiterer Vorteil können Kundenbindungsprogramme realisiert werden. Dem Käufer eines Produkts, das mit einem bestimmten Zahlencode als Vorwahl versehen ist, kann zum Beispiel bei Nutzung dieser Vorwahl ein Vorteil gewährt werden.Of the Additional code can be attached to products or posters, for example or displayed in information media. This can be a user this specific number as the area code in front of the phone number of the called party choose, the prefix triggers or controls a predefined content, the as additional information in the form of advertising or other information sent to the called party becomes. For example, a company can supply its products with a unique numeric code that allows a user to a specific communication service such as sending of multimedia data to other subscribers once or several times to use. As a further advantage, customer loyalty programs can be realized become. The buyer of a product that has a specific number code as the area code provided, for example, when using this prefix an advantage granted become.
  • Bevorzugt umfassen die Zusatzinformationen Text-, Bild-, Video-, Audio- und/oder Multimediadaten in einem definierten Datenformat, so dass sie in Form von individuellen elektronischen Datenkarten auf der zweiten Teilnehmerstation graphisch wiedergegeben werden können. Dadurch ist es möglich die Zusatzinformationen als elektronische, multimediale Karten bzw. Visitenkarten zu versenden und auf der zweiten Teilnehmerstation anzuzeigen. Es ist aber zum Beispiel zusätzlich auch möglich, Informationen dieser Art direkt von der ersten Teilnehmerstation zur zweiten Teilnehmerstation zu versenden.Prefers The additional information includes text, image, video, audio and / or multimedia data in a defined data format, allowing them in the form of individual electronic data cards on the second subscriber station graphically can be played back. This makes it possible the additional information as electronic, multimedia maps or Send business cards and on the second subscriber station display. But it is also possible, for example, information of this Kind directly from the first subscriber station to the second subscriber station to send.
  • Die Zusatzinformationen können insbesondere Daten in Form von Datenpaketen umfassen, die jeweils mindestens einer gespeicherten oder angewählten Rufkennung einer Teilnehmerstation zugeordnet oder zuzuordnen sind.The Additional information can in particular data in the form of data packets, each at least one stored or dialed call identifier of a subscriber station assigned or assigned.
  • Vorteilhafterweise erfolgt die Übertragung der Zusatzinformationen in Abhängigkeit von einer Freischaltung der zweiten Teilnehmerstation für den Empfang von Zusatzinformationen. Dadurch kann sichergestellt werden, dass nur derjenige Teilnehmer Zusatzinformationen erhält, der sich generell mit dem Empfang einverstanden erklärt hat. Dadurch kann er im Gegenzug zum Beispiel Gebührenvorteile, Bonuspunkte, oder sonstige Vorteile oder besondere Kommunikations-Dienstleistungen erhalten, wie beispielsweise die Möglichkeit, selbst multimediale Informationen oder Datenkarten zu versenden. Gleichzeitig wird dadurch ein Spamschutz bzw. Schutz vor unerwünschter Werbung ermöglicht.advantageously, the transmission of the Additional information depending on from an activation of the second subscriber station for the reception of additional information. This can ensure that only the one participant receives additional information, which is generally associated with the reception agreed Has. As a result, he can, in return for example, Bonus points, or other benefits or special communication services receive, such as the possibility of even multimedia To send information or data cards. At the same time it will spam protection or protection against unwanted advertising.
  • Bevorzugt erfolgt die Übertragung der Zusatzinformationen in Abhängigkeit von einer Freischaltung der ersten Teilnehmerstation für den Empfang von Zusatzinformationen. Dadurch kann ein Teilnehmer selbst bestimmen, ob er Werbung als Zusatzinformation empfangen möchte und dafür im Gegenzug den Vorteil erhält, Zusatzinformationen an andere Teilnehmer zu versenden.Prefers the transfer takes place the additional information in dependence from an activation of the first subscriber station for the reception of additional information. This allows a participant to decide for themselves whether he wants to receive advertising as additional information and in return gets the advantage To send additional information to other participants.
  • Vorteilhafterweise werden vor der Übertragung der Zusatzinformationen Abfragedaten an die zweite Teilnehmerstation gesendet, und die Zusatzinformationen werden in Abhängigkeit von einem Antwortsignal der zweiten Teilnehmerstation auf die Abfragedaten an der zweiten Teilnehmerstation angezeigt oder nicht angezeigt. Dadurch wird ein wirksamer Spamschutz ermöglicht, ohne dass eine vorhergehende Freischaltung erfolgen muss. Dadurch kann jeder Teilnehmer sofort und unmittelbar entscheiden, ob er die Vorteile des Kommunikationsverfahrens nutzen möchte. Durch den Wegfall der vorhergehenden Freischaltung, die oft aufwendig oder mit einer besonderen Aktion des Teilnehmers verbunden ist, kann eine noch schnellere Akzeptanz des Verfahrens bzw. Systems und eine schnellere Marktdurchdringung erreicht werden.Advantageously, before transferring the additional information, query data is sent to the transmitted second station, and the additional information is displayed in response to a response signal of the second subscriber station to the query data at the second subscriber station or not displayed. This enables effective spam protection without the need for prior activation. This allows each participant to immediately and immediately decide whether to take advantage of the communication process. By eliminating the previous activation, which is often complex or associated with a particular action of the subscriber, even faster acceptance of the process or system and faster market penetration can be achieved.
  • Bevorzugt werden verschiedenartige Zusatzinformationen auf einem Display der zweiten Teilnehmerstation wechselweise oder zyklisch angezeigt. Dadurch können zum Beispiel persönliche multimediale Informationen eines Anrufers im Wechsel mit Werbebotschaften angezeigt werden.Prefers are various additional information on a display of second subscriber station displayed alternately or cyclically. Thereby can for example, personal multimedia information of a caller alternating with advertising messages are displayed.
  • Vorteilhaft werden die Zusatzinformationen nach Beendigung der Verbindung auf einem Display der zweiten Teilnehmerstation angezeigt und übernehmen dort die Funktionalität eines Screensavers, zum Beispiel bis der nächste Anruf eingeht. Dadurch kann Werbung, grafisch ansprechende und dem aktuellen Zeitgeist entsprechende Information, oder auch stets aktuelle Information auf der Teilnehmerstation erscheinen, wobei der Nutzer durch Präsentation seines Endgerätes zusätzlich noch einen Imagevorteil erhält.Advantageous the additional information will appear after the connection has ended Display a display of the second subscriber station and take over there the functionality a screensaver, for example, until the next call arrives. This can Advertising, graphically appealing and the current zeitgeist appropriate Information, or always up-to-date information on the subscriber station appear, whereby the user by presentation of his terminal additionally gets an image advantage.
  • Insbesondere kann die Zusatzinformationen bereits beim Aufbau der Verbindung und vor Annahme des Anrufs an der zweiten Teilnehmerstation empfangen werden. Dadurch sieht und/oder hört der Anrufer zum Beispiel die individuelle elektronische, multimediale Datenkarte des Anrufers und kann daraufhin entscheiden, ob er den Anruf annimmt. Er kann aber auch beispielsweise eine Werbeinformation sehen und durch Annahme des Anrufs Bonuspunkte sammeln. Dadurch kann Werbung positiv wahrgenommen und aktiv entgegengenommen werden.Especially can the additional information already while establishing the connection and received before accepting the call at the second subscriber station. This sees and / or hears the caller, for example, the individual electronic, multimedia Data card of the caller and can then decide whether he the Call takes. But he can also, for example, an advertising information see and collect bonus points by accepting the call. Thereby Advertising can be perceived positively and actively accepted.
  • Beispielsweise kann durch den Zusatzcode ein Bonussignal erzeugt werden, das der ersten Teilnehmerstationen und/oder der zweiten Teilnehmerstation zugeordnet wird, um der jeweiligen Teilnehmerstation eine Gebührenermäßigungsinformation zuzuordnen. Der jeweilige Teilnehmer kann dadurch zum Beispiel Bonuspunkte sammeln, die zu einem späteren Zeitpunkt beispielsweise über seine Teilnehmerstation eingelöst werden können. Dadurch kann jede über den Zusatzcode aufgebaute Verbindung mit Bonus- oder Treuepunkten belohnt werden. Die Bonuspunkte können zum Beispiel gegen freie Gesprächs- oder Kommunikationseinheiten, Klingeltöne, Logos usw. eingelöst werden.For example can be generated by the additional code a bonus signal, the first subscriber stations and / or the second subscriber station is allocated to assign a charge reduction information to the respective subscriber station. The respective participant can, for example, collect bonus points, to a later For example, about his subscriber station redeemed can be. This allows anyone over the additional code established connection with bonus or loyalty points to be rewarded. The bonus points can, for example, against free call or Communication units, ringtones, logos, etc. are redeemed.
  • Gemäß einem Aspekt der Erfindung wird eine Vermittlungsvorrichtung für ein Kommunikationssystem geschaffen, mit einer Vermittlungseinrichtung, die bei Empfang eines Anrufaufbau-Signals von einer ersten Teilnehmerstation eine Kommunikationsverbindung zu einer zweiten Teilnehmerstation herstellt, und mit einer Zusatzinformationseinrichtung, um Zusatzinformationen an die zweite Teilnehmerstation zu übertragen, wobei eine Auswahlschaltung vorgesehen ist, die in Abhängigkeit von einem der Rufkennung der zweiten Teilnehmerstation zu- oder vorgeschalteten Zusatzcode die Zusatzinformationen an die zweite Teilnehmerstation überträgt.According to one Aspect of the invention becomes a switching device for a communication system created with a switching device when receiving a Call setup signal from a first subscriber station a communication connection to a second subscriber station, and with an additional information device, to transmit additional information to the second subscriber station, wherein a selection circuit is provided, depending on from one of the call identifier of the second subscriber station upstream or upstream Additional code transmits the additional information to the second subscriber station.
  • Durch die Vermittlungsvorrichtung kann das erfindungsgemäße Kommunikationsverfahren durchgeführt werden. Die Vorteile und Merkmale, die im Zusammenhang mit dem erfindungsgemäßen Kommunikationsverfahren genannt sind, gelten auch für die erfindungsgemäße Vermittlungsvorrichtung und umgekehrt.By the switching device can be the communication method according to the invention carried out become. The advantages and features mentioned in connection with the communication method according to the invention are also valid for the Switching device according to the invention and vice versa.
  • Bevorzugt ist die Vermittlungsvorrichtung Teil eines Kommunikationsnetzes mit einer Vielzahl von Teilnehmerstationen, und zum Beispiel derart gestaltet, dass sie bei Empfang des Zusatzcodes die Zusatzinformation im Anrufaufbau-Signal an die zweite Teilnehmerstation übermittelt.Prefers the switching device is part of a communication network with a plurality of subscriber stations, and for example like that designed to receive additional information upon receipt of the additional code transmitted in the call setup signal to the second subscriber station.
  • Vorteilhaft ist eine Zusatzinformations-Auswahleinrichtung vorgesehen, die aus einer Vielzahl von in einem Zusatzinformations-Speicher abgelegten Zusatzinformationen in Abhängigkeit von dem Zusatzcode gezielt Zusatzinformationen zur Übersendung an die zweite Teilnehmerstation auswählt.Advantageous an additional information selector is provided which consists of a plurality of stored in an additional information memory Additional information depending on from the additional code targeted additional information for transmission to the second subscriber station selects.
  • Die Auswahlschaltung erzeugt zum Beispiel in Abhängigkeit von dem Zusatzcode ein Bonussignal, das der ersten und/oder zweiten Teilnehmerstationen eine Gebührenermäßigungsinformation oder sonstige Vorteilsinformation zuordnet.The Selection circuit generated, for example, depending on the additional code a bonus signal, that of the first and / or second subscriber stations a fee reduction information or other benefit information assigns.
  • Bevorzugt ist die Vermittlungsvorrichtung zur Durchführung des erfindungsgemäßen Kommunikationsverfahrens ausgestaltet.Prefers is the switching device for carrying out the communication method according to the invention designed.
  • Gemäß einem weiteren Aspekt wird ein Kommunikationssystem geschaffen, das eine erfindungsgemäße Vermittlungsvorrichtung umfasst. Dadurch können die Vorteile und Merkmale der Vermittlungsvorrichtung und des Kommunikationsverfahrens in einem entsprechenden Kommunikationssystem verwirklicht werden.According to one Another aspect is a communication system is created, which is a Switching device according to the invention includes. Thereby can the advantages and features of the switching device and the communication method be realized in a corresponding communication system.
  • Gemäß einem anderen Aspekt der Erfindung wird ein Steuerungsprogramm für eine Vermittlungsvorrichtung geschaffen, das Programmschritte zur Durchführung des erfindungsgemäßen Kommunikationsverfahrens aufweist. Dadurch kann die Vermittlungsvorrichtung mit einer Prozessoreinheit versehen sein, die das mit dem Steuerungsprogramm programmiert ist und das erfindungsgemäße Kommunikationsverfahren steuert bzw. ausführt.According to another aspect of the invention, there is provided a control program for a switching device comprising program steps for Implementation of the communication method according to the invention. As a result, the switching device can be provided with a processor unit which is programmed with the control program and controls the communication method according to the invention.
  • Nachfolgend wird die Erfindung beispielhaft anhand der Figuren beschrieben, in denen:following the invention will be described by way of example with reference to the figures, in which:
  • 1 schematisch ein Kommunikationssystem gemäß einer bevorzugten Ausführungsform der Erfindung zeigt, mit dem das erfindungsgemäße Verfahren durchgeführt wird; und 1 schematically shows a communication system according to a preferred embodiment of the invention, with which the inventive method is carried out; and
  • 2 schematisch den Ablauf des erfindungsgemäßen Kommunikationsverfahrens gemäß einem bevorzugten Beispiel zeigt. 2 schematically shows the flow of the communication method according to the invention according to a preferred example.
  • 1 zeigt ein Kommunikationssystem 10 mit einer Vermittlungsvorrichtung gemäß einer besonders bevorzugten Ausführungsform der Erfindung. Dem Kommunikationssystem 10 gehören eine Vielzahl von Teilnehmerstationen an, von denen hier zur einfacheren Darstellung jeweils nur eine erste Teilnehmerstation 11 und eine zweite Teilnehmerstation 12 dargestellt sind. Die Teilnehmerstationen 11, 12 sind beispielsweise Mobilfunkgeräte oder Mobiltelefone, PDA's, Laptops, Personal Computer, Festnetztelefone oder allgemein jegliche Art von Kommunikationsgerät mit einer Schnittstelle 11a, 12a zu einem Kommunikationsnetz 13. 1 shows a communication system 10 with a switching device according to a particularly preferred embodiment of the invention. The communication system 10 belong to a variety of subscriber stations, of which here for ease of illustration only a first subscriber station 11 and a second subscriber station 12 are shown. The subscriber stations 11 . 12 For example, mobile devices or mobile phones, PDAs, laptops, personal computers, landline telephones or in general any type of communication device with an interface 11a . 12a to a communication network 13 ,
  • Die Teilnehmerstationen sind jeweils mit einem Speicher 11b, 12b versehen, in dem Daten von Teilnehmern mit zugehörigen Nummern oder Anwahlkennungen gespeichert sind.The subscriber stations are each with a memory 11b . 12b in which data is stored by subscribers with associated numbers or dialing identifiers.
  • Das Kommunikationssystem 10 umfasst eine Vermittlungseinrichtung 16, die beim Empfang eines Anrufaufbau-Signals von der ersten Teilnehmerstation 11 eine Kommunikationsverbindung 15a, 15b zur zweiten Teilnehmerstation 12 herstellt. Mit Hilfe des Kommunikationsnetzes 13 werden Verbindungen zwischen den Teilnehmerstationen 11, 12 hergestellt, um Sprache, Daten und allgemein Informationen unterschiedlichster Art von einer zur anderen Teilnehmerstation zu übertragen oder bidirektional auszutauschen.The communication system 10 comprises a switching device 16 when receiving a call setup signal from the first subscriber station 11 a communication connection 15a . 15b to the second subscriber station 12 manufactures. With the help of the communication network 13 become connections between the subscriber stations 11 . 12 manufactured to transmit voice, data and generally information of various kinds from one to another subscriber station or bidirectional exchange.
  • Das Kommunikationsnetz 13 ist elektronisch an eine Zusatzinformationseinrichtung 14 gekoppelt und mit dieser derart verbunden, dass Daten in Form von Zusatzinformationen von der Zusatzinformationseinrichtung 14 der Kommunikationsverbindung 15a, 15b zwischen den Teilnehmerstationen 11, 12 zugeschaltet werden können oder im Rahmen der Kommunikationsverbindung 15b zusätzlich zur zweiten Teilnehmerstation 12 übertragen werden können.The communication network 13 is electronically to an additional information device 14 coupled and connected to it such that data in the form of additional information from the additional information device 14 the communication connection 15a . 15b between the subscriber stations 11 . 12 can be switched on or in the context of the communication connection 15b in addition to the second subscriber station 12 can be transmitted.
  • Die Zusatzinformationen sind in einem Zusatzinformations-Speicher 14a der Zusatzinformationseinrichtung 14 gespeichert, wobei eine Vielzahl von unterschiedlichen Zusatzinformationen in Form von Datenpaketen abgelegt sind. Die in der Zusatzinformationseinrichtung 14 gespeicherten Zusatzinformationen umfassen eine Vielzahl von Werbebotschaften sowie eine Vielzahl allgemeiner Informationen, aber auch individuelle Informationen einzelner Teilnehmer, die vom Teilnehmer erstellt und/oder aus Vorlagen ausgewählt wurden und zur Versendung an andere Teilnehmer hinterlegt wurden.The additional information is in an additional information memory 14a the additional information device 14 stored, wherein a plurality of different additional information in the form of data packets are stored. The in the additional information device 14 stored additional information includes a variety of advertising messages and a variety of general information, but also individual information of individual participants that were created by the participant and / or selected from templates and have been deposited for sending to other participants.
  • Eine Auswahlschaltung 14c dient dazu, in Abhängigkeit von einem Zusatz- oder Vorwahlcode, der von der ersten Teilnehmerstation 11 mit bzw. vor der Rufkennung gewählt wurde, die Übertragung der Zusatzinformationen an die zweite Teilnehmerstation 12 zu bewirken. Dabei erfolgt die Übertragung der Zusatzinformationen an die zweite Teilnehmerstation 12 in der Kommunikationsverbindung 15b im Anrufaufbau-Signal.A selection circuit 14c serves, depending on an additional or prefix code, from the first subscriber station 11 was selected with or before the call identifier, the transmission of additional information to the second subscriber station 12 to effect. In this case, the transmission of additional information to the second subscriber station 12 in the communication connection 15b in the call setup signal.
  • Die Zusatzinformationen enthalten Daten wie Bild-, Text-, Sprach-, Audio- und/oder Videodaten bzw allgemein Multimediadaten. Dabei sind die Daten in einem genau definierten Datenformat gespeichert und versendbar, so dass sie als elektronische Datenkarten bzw. ID-Cards auf den Displays der Teilnehmerstationen anzeigbar sind. Das heißt, der Empfänger einer ID-Card sieht auf seinem Display eine grafische Information bzw. Bild- oder Videoinformation, die gegebenenfalls zusätzlichen Text enthält und/oder mit Audiosignalen verknüpft ist.The Additional information contains data such as image, text, voice, audio and / or video data or data generally multimedia data. The data is in a well-defined Data format is stored and sent, making it as electronic data cards or ID cards can be displayed on the displays of the subscriber stations are. This means, the recipient an ID card sees graphic information on its display or image or video information, which may be additional Contains text and / or linked to audio signals is.
  • Es ist aber möglich, dass nicht nur die Zusatzinformationen in multimediale Daten zum Beispiel im Format der ID-Cards enthalten, sondern es können auch von der ersten Teilnehmerstation gesendete Informationen in dem ID-Card Format vorliegen bzw. bei Empfang angezeigt werden.It but it is possible that not only the additional information in multimedia data for Example in the format of the ID cards, but it can also Information sent from the first subscriber station in the ID-Card format or are displayed upon receipt.
  • Weiterhin ist gemäß einer besonderen Ausführungsform in der Zusatzinformationseinrichtung 14 eine Abfrageeinheit 14b zur Versendung von Abfragedaten 82 an die zweite Teilnehmerstation 12 vorgesehen. In diesem Fall können die Abfragedaten 82 an die zweite Teilnehmerstation 12 gesendet werden um zu ertragen, ob der Anrufempfänger an der zweiten Teilnehmerstation 12 weitere Informationen zum aktuellen Anruf sehen möchte. Die Auswahlschaltung 14c dient in diesem Fall zusätzlich auch dazu, in Abhängigkeit vom Antwortsignal 92 der zweiten Teilnehmerstation 12 entweder die weiteren Informationen dorthin zu senden oder nicht. Das Antwortsignal 92 enthält also eine Information darüber, ob an der zweiten Teilnehmerstation 12 weitere Informationen bzw. Zusatzinformationen angezeigt werden sollen. Ist dies nicht der Fall, werden nur Basisdaten oder -informationen bzw. nur ein erster Teil der Informationen zur zweiten Teilnehmerstation 12 übermittelt, oder es werden nur die von der ersten Teilnehmerstation 11 gesendeten Informationen zur zweiten Teilnehmerstation 12 übermittelt.Furthermore, according to a particular embodiment in the additional information device 14 a query unit 14b for sending query data 82 to the second subscriber station 12 intended. In this case, the query data 82 to the second subscriber station 12 are sent to endure whether the call recipient at the second subscriber station 12 want to see more information about the current call. The selection circuit 14c In this case, it also serves as a function of the response signal 92 the second subscriber station 12 either to send the further information there or not. The response signal 92 So contains information about whether at the second subscriber station 12 Further information or additional information to be displayed sol len. If this is not the case, only basic data or information or only a first part of the information to the second subscriber station 12 transmitted or only those of the first subscriber station 11 sent information to the second subscriber station 12 transmitted.
  • Enthält jedoch das Antwortsignal 92 der zweiten Teilnehmerstation 12 jedoch die Botschaft, dass weitere Informationen bzw. Zusatzinformationen angezeigt werden sollen, so bewirkt die Auswahlschaltung 14c die Übertragung der Zusatzinformationen von der Zusatzinformationseinrichtung 14 an die zweite Teilnehmerstation 12.Contains the response signal 92 the second subscriber station 12 However, the message that more information or additional information to be displayed, so causes the selection circuit 14c the transmission of the additional information from the additional information device 14 to the second subscriber station 12 ,
  • Die Übertragung der Informationen des Anrufers und der Zusatzinformationen erfolgt gegebenenfalls über ein oder mehrere Vermittlungsstationen mit den bekannten Roaming-Verfahren, was in der 1 durch die gestrichelte Linie dargestellt ist.The transmission of the information of the caller and the additional information is optionally via one or more switching stations with the known roaming method, which in the 1 is shown by the dashed line.
  • 2 zeigt zur Verdeutlichung schematisch den Ablauf des erfindungsgemäßen Kommunikationsverfahrens anhand eines bevorzugten Beispiels. Zunächst wählt ein Anrufer an der ersten Teilnehmerstation 11 eine bestimmte Vorwahl vor der eigentlichen Rufnummer des zweiten Teilnehmers 12. Dies geschieht entweder durch Eingabe an der Tastatur oder durch Aufrufen eines Eintrags im elektronischen Telefonbuch der ersten Teilnehmerstation 11 aus dem Speicher 11b. Dabei können vorbestimmte, unterschiedliche Vorwahlnummern bereits bestimmten Telefonbucheinträgen anderer Teilnehmerstationen zugeordnet sein. 2 shows for clarification schematically the flow of the communication method according to the invention with reference to a preferred example. First, a caller dials at the first subscriber station 11 a specific area code before the actual number of the second party 12 , This is done either by typing on the keyboard or by calling an entry in the electronic directory of the first subscriber station 11 from the store 11b , In this case, predetermined, different area codes can already be assigned to specific directory entries of other subscriber stations.
  • Die Vorwahlen sind den Nutzern des Kommunikationsdienstes zum Beispiel aus SMS- oder MMS-Botschaften bzw. Kurzmitteilungen bekannt, oder durch Produkte, die mit einer entsprechenden Vorwahl versehen sind. Die Vorwahlnummern können auch durch sonstige Werbung, durch Anzeigen, Kino- und Fernsehwerbespots den Teilnehmern bekannt gemacht werden und bei Auswahl mit bestimmten Vorteilen verknüpft sein.The Preselections are for example the users of the communication service known from SMS or MMS messages or text messages, or through products with an appropriate code. The area codes can also by other advertising, by advertisements, cinema and television commercials be announced to the participants and when selected with certain Benefits linked be.
  • Aufgrund der Wahl der Vorwahlnummer vor der Rufnummer der zweiten Teilnehmerstation 12 wird der entsprechende Vorwahlcode bzw. Zusatzcode zusammen mit der Rufkennung der zweiten Teilnehmerstation 12 an die Zusatzinformationseinrichtung 14 übermittelt.Due to the choice of the area code in front of the number of the second subscriber station 12 is the corresponding area code or additional code together with the call identifier of the second subscriber station 12 to the additional information device 14 transmitted.
  • Die Auswahlschaltung 14c wählt aus einer Vielzahl gespeicherter Zusatzinformationen entsprechend dem Vorwahlcode bzw. Zusatzcode eine definierte Zusatzinformation aus. Diese Zusatzinformation ist zum Beispiel eine Werbebotschaft, oder auch eine persönliche Mitteilung des Anrufers, die dieser zuvor hinterlegt hat. Die Zusatzinformation wird zugeschaltet, so dass sie direkt im Anrufaufbau-Signal enthalten ist, das an die zweite Teilnehmerstation 12 zur Signalisierung des Anrufs gesendet wird. Dabei kann die Zusatzinformation, die zum Beispiel in Form von Werbung vorliegt, nach dem persönlichen Profil des Anrufempfängers ausgewählt werden.The selection circuit 14c selects from a variety stored additional information according to the code or additional code defined additional information. This additional information is, for example, an advertising message, or even a personal message from the caller who has previously deposited this. The additional information is switched on so that it is included directly in the call setup signal sent to the second subscriber station 12 is sent to signal the call. In this case, the additional information, which is present for example in the form of advertising, can be selected according to the personal profile of the call recipient.
  • In einem nächsten Schritt wird geprüft, ob der Anrufempfänger an der zweiten Teilnehmerstation bereit ist, die Zusatzinformationen entgegenzunehmen. Dies kann entweder durch eine vorhergehende Freischaltung der zweiten Teilnehmerstation für den Empfang von Zusatzinformationen erfolgen, oder durch eine aktive Abfrage direkt vor dem jeweiligen Anruf. In diesem Fall sendet die Abfrageeinheit 14b zunächst Abfragedaten 82 an die zweite Teilnehmerstation 12. In Abhängigkeit vom Antwortsignal 92 der zweiten Teilnehmerstation 12 auf die Abfragedaten wird dann die Übersendung der Zusatzinformationen an die zweite Teilnehmerstation erlaubt oder unterdrückt.In a next step, it is checked whether the call receiver at the second subscriber station is ready to accept the additional information. This can be done either by a previous activation of the second subscriber station for the reception of additional information, or by an active query directly before each call. In this case, the query unit sends 14b first, query data 82 to the second subscriber station 12 , Depending on the response signal 92 the second subscriber station 12 the transmission of the additional information to the second subscriber station is then allowed or suppressed on the request data.
  • Die Prüfung der Bereitschaft zur Entgegennahme von Zusatzinformationen ist optional, das heißt, das Verfahren ist auch ohne diese Prüfung durchführbar. Falls durch die erste Teilnehmerstation 11 mittels der Vorwahl bzw. Zusatznummer die Versendung von Werbung als Zusatzinformation an die zweite Teilnehmerstation 12 veranlasst wird, so ist diese Zusatzinformation personalisiert bzw. eine persönliche Mitteilung des Anrufers, um auf bestimmte Produkte, Dienstleistungen, Kinofilme, Restaurants oder sonstige Dinge hinzuweisen, die der Anrufempfänger voraussichtlich gerne als Information entgegennehmen wird, oder die sein Mobilfunkgerät in einem repräsentativen Zustand erscheinen lassen, der mit einer Imageaufwertung des Benutzers verbunden ist.Examination of readiness to receive additional information is optional, which means that the procedure can be carried out without this check. If through the first subscriber station 11 by means of the area code or additional number the sending of advertising as additional information to the second subscriber station 12 is initiated, this additional information is personalized or a personal message from the caller to indicate certain products, services, movies, restaurants or other things that the call recipient is likely to like to receive as information, or his mobile device appear in a representative state leave associated with an image enhancement of the user.
  • Im Gegenzug für die Bereitschaft zur zusätzlichen Anzeige von Werbung oder für die Benutzung der Zusatz- oder Vorwahlnummer bei der Anwahl erhalten der oder die Teilnehmer 11, 12 bestimmte Vorteile, die in einem dem jeweiligen Teilnehmer zugeordneten Vorteilsspeicher als Vorteilsdaten gespeichert werden. Diese Vorteile sind beispielsweise eine Preisreduzierung bei Kommunikationskosten, Bonuspunkte, Freieinheiten, die Möglichkeit zur Übertragung und zum Empfang von ID-Cards, usw. Die Bonuspunkte können auch später über ein Endgerät bzw. eine Teilnehmerstation eingelöst werden.In return for the willingness to additional display of advertising or for the use of the additional or prefix number in the selection receive the or the participants 11 . 12 certain advantages, which are stored in an advantage memory assigned to the respective subscriber as benefit data. These advantages include, for example, a price reduction in communication costs, bonus points, free units, the possibility of transmitting and receiving ID cards, etc. The bonus points can also be redeemed later via a terminal or a subscriber station.
  • Die Gewährung dieser Vorteile kann sowohl für die erste Teilnehmerstation 11 bzw. den Anrufer als auch für die zweite Teilnehmerstation 12 bzw. den Anrufempfänger erfolgen. Insbesondere kann der Anrufempfänger mit den Abfragedaten 82 darauf hingewiesen werden, dass der Anrufer an der ersten Teilnehmerstation 11 oder der Anrufempfänger selbst einen Gebührenvorteil oder sonstigen Vorteil erhält, wenn beim Anrufempfänger an der Teilnehmerstation 12 die Bereitschaft zur Anzeige von Zusatzinformationen bestätigt wird.The granting of these benefits can be both for the first subscriber station 11 or the caller as well as for the second subscriber station 12 or the call recipient. In particular, the call recipient with the query data 82 be noted that the caller at the first subscriber station 11 or the call recipient himself receives a fee advantage or other advantage, if the call recipient at the subscriber station 12 the willingness to display additional information is confirmed.
  • Falls an der zweiten Teilnehmerstation 12 die Bereitschaft zum Empfang der Zusatzinformationen besteht, werden zum Beispiel ein oder mehrere als Zusatzinformation zugeschaltete Werbebotschaften an die zweite Teilnehmerstation 12 im Anrufaufbau-Signal übertragen. Dort werden sie bereits beim Eingang des Anrufaufbau-Signals angezeigt. Das heißt, es werden bei einem eingehenden Anruf Werbebotschaften als Pop-Up auf dem Display der zweiten Teilnehmerstation 12 angezeigt. Im Gegenzug erhält der Anrufer der ersten Teilnehmerstation 11 und/oder der Anrufempfänger an der zweiten Teilnehmerstation 12 ein oder mehrere Bonuspunkte, die beispielsweise per Mobilfunkgerät einlösbar sind.If at the second subscriber station 12 the willingness to receive the additional information is, for example, one or more attached as additional information advertising messages to the second subscriber station 12 transmitted in the call setup signal. There they are already displayed at the entrance of the call setup signal. That is, it will be in an incoming call advertising messages as a pop-up on the display of the second subscriber station 12 displayed. In return, the caller receives the first subscriber station 11 and / or the call receiver at the second subscriber station 12 one or more bonus points, which can be redeemed via mobile device, for example.
  • Die Anzeige der Zusatzinformation an der zweiten Teilnehmerstation 12 erfolgt beispielsweise im Wechsel mit ergänzenden Daten oder sonstigen Informationen, die von der ersten Teilnehmer 11 ausgehend gesendet werden. Diese ergänzenden Informationen können insbesondere Bild-, Video-, Sprach-, Text-, Audio- oder sonstige von der ersten Teilnehmerstation 11 gesendete Daten umfassen, die vorzugsweise in Form einer Datenkarte oder ID-Card auf dem Display der zweiten Teilnehmerstation 12 anzeigbar sind oder angezeigt werden. In diesem Fall werden an der zweiten Teilnehmerstation 12 zum Beispiel vollständige multimediale Datensätze der ersten Teilnehmerstation 11 in Form von ID-Cards im Wechsel mit Werbebotschaften der Zusatzinformationseinrichtung 14, die ebenfalls im Format von ID-Cards vorliegen, angezeigt.The display of the additional information at the second subscriber station 12 takes place, for example, alternating with supplementary data or other information provided by the first participant 11 be sent outgoing. This additional information may in particular be video, video, voice, text, audio or other from the first subscriber station 11 data transmitted, preferably in the form of a data card or ID card on the display of the second subscriber station 12 can be displayed or displayed. In this case, at the second subscriber station 12 for example, complete multimedia records of the first subscriber station 11 in the form of ID cards alternating with advertising messages of the additional information device 14 , which are also in the format of ID cards, are displayed.
  • Das erfindungsgemäße Kommunikationsverfahren kann auch bei der Übertragung von SMS- oder MMS-Botschaften eingesetzt werden. In diesem Fall wird die Botschaft bzw. SMS/MMS-Nachricht an der ersten Teilnehmerstation 11 verfasst und an die zweite Teilnehmerstation 12 gesendet, wobei bei der Anwahl die Vorwahl- oder Zusatznummer mitgewählt wird. Falls die Bereitschaft zum Empfang von Zusatzinformationen besteht, wird dort die Zusatzinformation, beispielsweise Werbung, zusätzlich zur SMS- bzw. MMS-Nachricht empfangen und angezeigt.The communication method according to the invention can also be used in the transmission of SMS or MMS messages. In this case, the message or SMS / MMS message is sent to the first subscriber station 11 written and sent to the second subscriber station 12 is sent, whereby the prefix or additional number is dialed in when dialing. If the willingness to receive additional information is there, the additional information, such as advertising, in addition to the SMS or MMS message received and displayed.
  • Durch die vorliegende Erfindung werden eine Reihe von Vorteilen erzielt:
    Vom Anrufer können multimediale Daten als elektronische Datenkarten auf einfache Weise an andere Teilnehmer gesendet werden, ohne dass besondere Endgeräte notwendig sind. Weiterhin können Anrufer individuell Zusatzinformationen auswählen, die sie dem Empfänger zukommen lassen möchten. Die Zusatzinformationen können entweder eigene, multimediale elektronische Visitenkarten bzw. Datenkarten oder ID-Cards des Anrufers sein, mit denen er bereits beim Eingang des Anrufs auf dem Display des Empfängers repräsentiert wird.
    The present invention achieves a number of advantages:
    From the caller multimedia data can be sent as electronic data cards in a simple way to other participants, without the need for special terminals. Furthermore, callers can individually select additional information that they want to send to the recipient. The additional information can either be personal, multimedia electronic business cards or data cards or ID cards of the caller, with whom he is already represented on receipt of the call on the display of the recipient.
  • Der Anrufempfänger hat den Vorteil, dass er visuelle Informationen zum Anrufinhalt erhält, bevor er den Anruf annimmt. Die Zusatzinformationen können aber auch allgemeine Informationen oder Werbebotschaften enthalten, deren Übermittlung den Teilnehmern Gebührenvorteile oder sonstige Vorteile wie die Nutzung bestimmter Dienstleistungen oder Kommunikationsverbindungen gewährt.Of the call recipient has the advantage of providing visual information about the call content gets before he accepts the call. The additional information can but also contain general information or advertising messages, their transmission the participants fee advantages or other benefits such as the use of certain services or communication links.
  • Der Netzbetreiber erhält den Vorteil, dass die modernen Kommunikationsdienstleistungen aufgrund der Attraktivität und der Möglichkeit der Werbefinanzierung vermehrt in Anspruch genommen werden und vorhandene Kapazitäten genutzt und weiter ausgebaut werden können. Bei der Übermittlung von Werbebotschaften kann eine Abrechnung nach Kundenkontakt erfolgen.Of the Network operator receives the advantage that modern communication services due the attractiveness and the possibility of advertising financing are increasingly used and existing capacities used and can be further expanded. In the transmission Advertising messages can be billed according to customer contact.
  • Unternehmen und Werbeagenturen haben den Vorteil, dass zielgruppenspezifisches Marketing durch auf einfache Weise durchgeführt werden kann. Werbebotschaften können spezifisch nach Interessen und Nutzerprofilen platziert werden, und die Werbung kann durch Weiterempfehlung der Kunden untereinander erfolgen.Companies and ad agencies have the advantage of being target group specific Marketing can be carried out in a simple way. advertising messages can be placed specifically according to interests and user profiles, and the advertising can be done by recommending the customers to each other respectively.

Claims (23)

  1. Kommunikationsverfahren mit aktivierter Übertragung von Zusatzinformationen, bei dem innerhalb eines Kommunikationssystems (10) von einer ersten Teilnehmerstation (11) eine Kommunikationsverbindung (15a, 15b) zu mindestens einer zweiten Teilnehmerstation (12) aufgebaut wird, wobei von einer separaten Zusatzinformations-Einrichtung (14) ausgehend Zusatzinformationen zur zweiten Teilnehmerstation (12) übertragbar sind, dadurch gekennzeichnet, dass durch einen Zusatzcode, welcher an der ersten Teilnehmerstation (11) einer Rufkennung der zweiten Teilnehmerstation (12) zugeschaltet wird, die Übertragung der Zusatzinformationen von der Zusatzinformationseinrichtung (14) zur zweiten Teilnehmerstation (12) bewirkt wird.Communication method with activated transmission of additional information, in which within a communication system ( 10 ) from a first subscriber station ( 11 ) a communication connection ( 15a . 15b ) to at least one second subscriber station ( 12 ), wherein a separate additional information device ( 14 ) based on additional information to the second subscriber station ( 12 ) are transferable, characterized in that by an additional code, which at the first subscriber station ( 11 ) a call identifier of the second subscriber station ( 12 ), the transmission of the additional information from the additional information device ( 14 ) to the second subscriber station ( 12 ) is effected.
  2. Kommunikationsverfahren nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass der Zusatzcode durch Eingabe oder Aufruf einer spezifischen Vorwahlnummer an der ersten Teilnehmerstation (11) erzeugt wird, die beim Aufbau der Kommunikationsverbindung vor der Rufkennung der zweiten Teilnehmerstation (12) gewählt wird.A communication method according to claim 1, characterized in that the additional code by entering or calling a specific prefix number at the first subscriber station ( 11 ) generated in the establishment of the communication link before the call identifier of the second subscriber station ( 12 ) is selected.
  3. Kommunikationsverfahren nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass der Zusatzcode in einem Kommunikationsnetz (13), in dem eine Vielzahl von Teilnehmerstationen verbunden sind, bewirkt, dass die Zusatzinformation im Anrufaufbau-Signal übermittelt wird.Communication method according to claim 1 or 2, characterized in that the additional code in a communication network ( 13 ), in which a plurality of subscriber stations are connected, causes the additional information in the call Construction signal is transmitted.
  4. Kommunikationsverfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass mindestens ein derartiger Zusatzcode in einem Teilnehmerspeicher (11b) gespeichert und ein oder mehreren Rufkennungen von Teilnehmerstationen (12) zugeordnet ist, die elektronische Telefonbucheinträge bilden.Communication method according to one of the preceding claims, characterized in that at least one such additional code in a subscriber memory ( 11b ) and one or more caller IDs of subscriber stations ( 12 ), which form electronic telephone book entries.
  5. Kommunikationsverfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Zusatzinformationseinrichtung (14) in Abhängigkeit vom Zusatzcode eine aus einer Vielzahl verschiedenartiger Zusatzinformationen ausgewählte Zusatzinformation zur zweiten Teilnehmerstation (12) überträgt.Communication method according to one of the preceding claims, characterized in that the additional information device ( 14 ) depending on the additional code one of a plurality of different types of additional information selected additional information to the second subscriber station ( 12 ) transmits.
  6. Kommunikationsverfahren nach einem der Ansprüche 2 bis 5, dadurch gekennzeichnet, dass der Zusatzcode auf Produkten, deren Verpackung oder Werbemitteln für Produkte und Dienstleistungen angeordnet ist.Communication method according to one of claims 2 to 5, characterized in that the additional code on products whose Packaging or advertising material for Products and services is arranged.
  7. Kommunikationsverfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Zusatzinformationen Text-, Bild-, Video-, Audio- und/oder Multimediadaten in einem definierten Datenformat umfassen, so dass sie in Form von individuellen elektronischen Datenkarten auf der zweiten Teilnehmerstation (12) wiedergegeben werden können.Communication method according to one of the preceding claims, characterized in that the additional information text, image, video, audio and / or multimedia data in a defined data format include so that it in the form of individual electronic data cards on the second subscriber station ( 12 ) can be reproduced.
  8. Kommunikationsverfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Zusatzinformationen Werbebotschaften und/oder teilnehmerspezifische Botschaften umfassen.Communication method according to one of the preceding Claims, characterized in that the additional information advertising messages and / or include subscriber-specific messages.
  9. Kommunikationsverfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Zusatzinformationen Daten in Form von Datenpaketen umfassen, die jeweils mindestens einer gespeicherten oder angewählten Rufkennung einer Teilnehmerstation zugeordnet oder zuzuordnen sind.Communication method according to one of the preceding Claims, characterized in that the additional information data in the form of data packets, each containing at least one or selected Call identifier assigned to a subscriber station or assign.
  10. Kommunikationsverfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Übertragung der Zusatzinformationen in Abhängigkeit von einer Freischaltung der zweiten Teilnehmerstation (12) als Auswahlfunktion für den Empfang von Zusatzinformationen erfolgt.Communication method according to one of the preceding claims, characterized in that the transmission of the additional information in dependence on an activation of the second subscriber station ( 12 ) as a selection function for receiving additional information.
  11. Kommunikationsverfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Übertragung der Zusatzinformationen in Abhängigkeit von einer Freischaltung der ersten Teilnehmerstation (11) für den Empfang von Zusatzinformationen erfolgt.Communication method according to one of the preceding claims, characterized in that the transmission of the additional information in dependence on an activation of the first subscriber station ( 11 ) for receiving additional information.
  12. Kommunikationsverfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass vor der Übertragung der Zusatzinformationen Abfragedaten (82) an die zweite Teilnehmerstation (12) gesendet werden, und die Zusatzinformationen in Abhängigkeit von einem Antwortsignal (92) der zweiten Teilnehmerstation (12) auf die Abfragedaten an der zweiten Teilnehmerstation (12) angezeigt werden oder nicht angezeigt werden.Communication method according to one of the preceding claims, characterized in that prior to the transmission of the additional information, query data ( 82 ) to the second subscriber station ( 12 ) and the additional information in response to a response signal ( 92 ) of the second subscriber station ( 12 ) to the query data at the second subscriber station ( 12 ) are displayed or not displayed.
  13. Kommunikationsverfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass verschiedenartige Zusatzinformationen auf einem Display der zweiten Teilnehmerstation (12) wechselweise oder zyklisch angezeigt werden.Communication method according to one of the preceding claims, characterized in that various additional information on a display of the second subscriber station ( 12 ) are displayed alternately or cyclically.
  14. Kommunikationsverfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Zusatzinformationen nach Beendigung der Verbindung auf einem Display der zweiten Teilnehmerstation (12) angezeigt werden und die Funktionalität eines Screensavers übernehmen.Communication method according to one of the preceding claims, characterized in that the additional information after completion of the connection on a display of the second subscriber station ( 12 ) and take over the functionality of a screensaver.
  15. Kommunikationsverfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Zusatzinformationen bereits beim Aufbau der Verbindung und vor Annahme des Anrufs an der zweiten Teilnehmerstation (12) empfangen werden.Communication method according to one of the preceding claims, characterized in that the additional information already in the establishment of the connection and before accepting the call to the second subscriber station ( 12 ) are received.
  16. Kommunikationsverfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass durch den Zusatzcode ein Bonussignal erzeugt wird, das der ersten Teilnehmerstationen (11) und/oder der zweiten Teilnehmerstation (12) zugeordnet wird.Communication method according to one of the preceding claims, characterized in that a bonus signal is generated by the additional code, the first subscriber stations ( 11 ) and / or the second subscriber station ( 12 ).
  17. Vermittlungsvorrichtung für ein Kommunikationssystem, mit einer Vermittlungseinrichtung (16), die bei Empfang eines Anrufaufbau-Signals von einer ersten Teilnehmerstation (11) eine Kommunikationsverbindung (15a, 15b) zu einer zweiten Teilnehmerstation (12) herstellt, und einer Zusatzinformationseinrichtung (14), um Zusatzinformationen an die zweite Teilnehmerstation (12) zu übertragen, gekennzeichnet durch eine Auswahlschaltung, die in Abhängigkeit von einem der Rufkennung der zweiten Teilnehmerstation (12) zugeschalteten Zusatzcode die Zusatzinformationen an die zweite Teilnehmerstation (12) überträgt.Switching device for a communication system, having a switching device ( 16 ) upon receipt of a call setup signal from a first subscriber station ( 11 ) a communication connection ( 15a . 15b ) to a second subscriber station ( 12 ) and an additional information device ( 14 ) to provide additional information to the second subscriber station ( 12 ), characterized by a selection circuit which is dependent on one of the call identifier of the second subscriber station ( 12 ) added additional code to the second subscriber station ( 12 ) transmits.
  18. Vermittlungsvorrichtung nach Anspruch 17, dadurch gekennzeichnet, dass sie Teil eines Kommunikationsnetzes (13) mit einer Vielzahl von Teilnehmerstationen ist, und derart gestaltet ist, dass sie bei Empfang des Zusatzcodes die Zusatzinformation im Anrufaufbau-Signal an die zweite Teilnehmerstation (12) übermittelt.Switching device according to Claim 17, characterized in that it is part of a communications network ( 13 ) is arranged with a plurality of subscriber stations, and is designed in such a way that it receives the additional information in the call setup signal to the second subscriber station upon receipt of the additional code ( 12 ) transmitted.
  19. Vermittlungsvorrichtung nach Anspruch 17 oder 18, gekennzeichnet durch eine Zusatzinformations-Auswahleinrichtung, die aus einer Vielzahl von in einem Zusatzinformations-Speicher (14a) abgelegten Zusatzinformationen in Abhängigkeit von dem Zusatzcode gezielt Zusatzinformationen zur Übersendung an die zweite Teilnehmerstation (12) auswählt.Switching device according to claim 17 or 18, characterized by an additional information selection device, which consists of a plurality of in an additional information memory ( 14a ) stored additional information in dependence on the additional code targeted additional information for transmission to the second subscriber station ( 12 ) selects.
  20. Vermittlungsvorrichtung nach einem der Ansprüche 17 bis 19 dadurch gekennzeichnet, dass die Auswahlschaltung in Abhängigkeit von dem Zusatzcode ein Bonussignal erzeugt, das der ersten und/oder zweiten Teilnehmerstationen (11, 12) eine Gebührenermäßigungsinformation zuordnet.Switching device according to one of claims 17 to 19, characterized in that the selection circuit in response to the additional code generates a bonus signal, the first and / or second subscriber stations ( 11 . 12 ) assigns a fee reduction information.
  21. Vermittlungsvorrichtung nach einem der Ansprüche 17 bis 20, dadurch gekennzeichnet, dass sie zur Durchführung des Kommunikationsverfahrens nach einem der Ansprüche 1 bis 16 ausgestaltet ist.Switching device according to one of claims 17 to 20, characterized in that it according to the implementation of the communication method one of the claims 1 to 16 is configured.
  22. Kommunikationssystem, gekennzeichnet durch eine Vermittlungsvorrichtung nach einem der Ansprüche 17 bis 21.Communication system, characterized by a Switching device according to one of Claims 17 to 21.
  23. Steuerungsprogramm für eine Vermittlungsvorrichtung, gekennzeichnet durch Programmschritte zur Durchführung des Kommunikationsverfahrens nach einem der Ansprüche 1 bis 16.Control program for a switching device, characterized by program steps for carrying out the communication method according to one of the claims 1 to 16.
DE200410017947 2004-04-10 2004-04-10 Additional information transmission method for communications system has additional information inserted in connection between subscribers during establishment of communications context Ceased DE102004017947A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE200410017947 DE102004017947A1 (en) 2004-04-10 2004-04-10 Additional information transmission method for communications system has additional information inserted in connection between subscribers during establishment of communications context

Applications Claiming Priority (13)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE200410017947 DE102004017947A1 (en) 2004-04-10 2004-04-10 Additional information transmission method for communications system has additional information inserted in connection between subscribers during establishment of communications context
GB0601467A GB2419063B (en) 2003-07-26 2004-07-24 Method for the transmission of additional information in a communication system,exchange device and user station
CA002533288A CA2533288A1 (en) 2003-07-26 2004-07-24 Method for the transmission of additional information in a communication system, exchange device and user station
JP2006521389A JP2007500460A (en) 2003-07-26 2004-07-24 Method, switching device and user station for transmission of additional information in a communication system
BRPI0412792-7A BRPI0412792A (en) 2003-07-26 2004-07-24 method of transmitting additional information on respective communications system, telephone exchange device, user station and control programs
KR1020067001899A KR20060052916A (en) 2003-07-26 2004-07-24 Method for the transmission of additional information in a communication system, exchange device and user station
AU2004301741A AU2004301741A1 (en) 2003-07-26 2004-07-24 Method for the transmission of additional information in a communication system, exchange device and user station
PCT/DE2004/001663 WO2005013594A1 (en) 2003-07-26 2004-07-24 Method for the transmission of additional information in a communication system, exchange device, communication system and user station
EP04762511A EP1656788A1 (en) 2003-07-26 2004-07-24 Method for the transmission of additional information in a communication system, exchange device and user station
ES200650008A ES2301417B1 (en) 2003-07-26 2004-07-24 PROCEDURE FOR THE TRANSMISSION OF ADDITIONAL INFORMATION IN A COMMUNICATION SYSTEM, SWITCHING DEVICE AND SUBSCRIBER STATION.
PCT/DE2004/001664 WO2005013595A1 (en) 2003-07-26 2004-07-24 Method for the transmission of additional information in a communication system, exchange device and user station
US10/566,378 US20070140176A1 (en) 2003-07-26 2004-07-24 Method for the transmission of additional information in a communication system exchange device, communication system and user station
ZA2006/00454A ZA200600454B (en) 2003-07-26 2006-01-17 Method for transmission of additional information in a communication system,exchange device and user station

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE102004017947A1 true DE102004017947A1 (en) 2005-11-03

Family

ID=35070462

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE200410017947 Ceased DE102004017947A1 (en) 2004-04-10 2004-04-10 Additional information transmission method for communications system has additional information inserted in connection between subscribers during establishment of communications context

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE102004017947A1 (en)

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102006026273A1 (en) * 2006-06-02 2007-12-06 Gerhard Kaspar Electronic visiting card transmitting method involves sending message by mobile telephone to connected server-computer through mobile network, where contact information assigned to digital visiting cards is stored on server-computer
DE102014110318A1 (en) * 2014-07-22 2016-01-28 Lars Schriewer Signal sequence, exchange, transmitter and receiver device and communication system

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102006026273A1 (en) * 2006-06-02 2007-12-06 Gerhard Kaspar Electronic visiting card transmitting method involves sending message by mobile telephone to connected server-computer through mobile network, where contact information assigned to digital visiting cards is stored on server-computer
DE102014110318A1 (en) * 2014-07-22 2016-01-28 Lars Schriewer Signal sequence, exchange, transmitter and receiver device and communication system

Similar Documents

Publication Publication Date Title
WO2005013595A1 (en) Method for the transmission of additional information in a communication system, exchange device and user station
DE102005006331B4 (en) Communication method with transmission of additional information
DE69837174T2 (en) Method and apparatus for transmitting a service page in a communication system
DE60125637T2 (en) System and method to detect the residence or availability of a telephone user and to publish the telephone number on the Internet
DE60035674T2 (en) Short message (SMS) application
DE602004010098T3 (en) METHOD FOR MODIFYING A MESSAGE STORAGE AND TRANSMISSION NETWORK SYSTEM AND DATA ANSWERING SYSTEM
DE19924663B4 (en) Method and arrangement for inserting advertisements into video calls
DE60213171T2 (en) Method for the transmission of short messages by means of Internet telephone sets and corresponding system
DE10235798B4 (en) Method and device for registering and connecting R calls with intelligent network services (IN services)
EP1484882A1 (en) Method for tracking user services in a telecommunication network
EP1512270B1 (en) Method for identifying a telecommunications subscriber
DE60036703T2 (en) METHOD FOR IMPLEMENTING A CHAT LINE OR A BLACK BOARD SERVICE IN A MOBILE NETWORK NETWORK
DE102004017947A1 (en) Additional information transmission method for communications system has additional information inserted in connection between subscribers during establishment of communications context
DE60109034T2 (en) INFORMATION TRANSMISSION PROCEDURE, ESPECIALLY ADVERTISING INFORMATION TO A USER TERMINAL
DE10334208A1 (en) Additional information transmission method for communications system has additional information inserted in connection between subscribers during establishment of communications context
DE102009030219A1 (en) Method for transmitting an electronic short message to a plurality of recipients
DE102004007725B4 (en) Additional information transmission method for communications system has additional information inserted in connection between subscribers during establishment of communications context
DE10007385A1 (en) Method for establishing a connection in a telecommunications network
WO2005117396A1 (en) Method and device for exchanging subscriber information in a communications system
WO2006034944A1 (en) Marketing method and communications system for carrying out the marketing method
DE19940400A1 (en) Call connection method for telephone system uses additional information provided by calling subscriber for selective call charge reduction
DE10149742A1 (en) Caller identification method for telecommunications network uses subscriber devices linked to a central server with data records each with a call-up number for identifying a caller
DE102005049720B4 (en) Telecommunication method with transmission of additional information to a subscriber station, and telecommunication system, subscriber station and switching center
DE10226105B4 (en) Method for identifying a telecommunication subscriber
DE202010006148U1 (en) Message system for POI-dependent voice transmission

Legal Events

Date Code Title Description
OP8 Request for examination as to paragraph 44 patent law
8131 Rejection
8180 Miscellaneous part 1

Free format text: MASSNAHME DER ZWANGSVOLLSTRECKUNG