DE102004001226A1 - Capacitive touch keyboard and double-click sensor for laptop computer has X-Y position sensors connected to computing and identification circuits with output to host system - Google Patents

Capacitive touch keyboard and double-click sensor for laptop computer has X-Y position sensors connected to computing and identification circuits with output to host system

Info

Publication number
DE102004001226A1
DE102004001226A1 DE200410001226 DE102004001226A DE102004001226A1 DE 102004001226 A1 DE102004001226 A1 DE 102004001226A1 DE 200410001226 DE200410001226 DE 200410001226 DE 102004001226 A DE102004001226 A DE 102004001226A DE 102004001226 A1 DE102004001226 A1 DE 102004001226A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
identification unit
characterized
double click
double
click signal
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Ceased
Application number
DE200410001226
Other languages
German (de)
Inventor
Lin Abel Hsin Chuang City Chu
Shyh-In Hsin Chuang City Hwang
Jao-Ching Hsin Chuang City Lin
Chung-Yi Hsin Chuang City Shen
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Sentelic Corp
Original Assignee
Sentelic Corp
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Sentelic Corp filed Critical Sentelic Corp
Priority to DE200410001226 priority Critical patent/DE102004001226A1/en
Publication of DE102004001226A1 publication Critical patent/DE102004001226A1/en
Application status is Ceased legal-status Critical

Links

Classifications

    • GPHYSICS
    • G06COMPUTING; CALCULATING; COUNTING
    • G06FELECTRIC DIGITAL DATA PROCESSING
    • G06F3/00Input arrangements for transferring data to be processed into a form capable of being handled by the computer; Output arrangements for transferring data from processing unit to output unit, e.g. interface arrangements
    • G06F3/01Input arrangements or combined input and output arrangements for interaction between user and computer
    • G06F3/03Arrangements for converting the position or the displacement of a member into a coded form
    • G06F3/041Digitisers, e.g. for touch screens or touch pads, characterised by the transducing means
    • G06F3/0416Control or interface arrangements specially adapted for digitisers

Abstract

The computer keyboard assembly (2) has a capacitive keyboard (21) which may be operated by the touch of a finger (10). Two adjacent sides of the keyboard are connected to X (22) and Y (23) working circuits. These circuits are connected to a computer circuit (24) sending X and Y signals to a change sensing or differentiation circuit (25). The difference circuit output signals (D x, D y) enter an identification circuit (26). This checks if the sum of the first and second touches and the time interval between them is less than a reference time. The output of the identification circuit is transmitted to a host system (3) via an interface (27).

Description

  • TECHNISCHES GEBIET TECHNICAL FIELD
  • Die Erfindung betrifft ein Verfahren zum Identifizieren des Doppelklicks, das insbesondere auf eine Tastvorrichtung angewendet wird. The invention relates to a method of identifying the double-click, which is applied particularly to a sensing device. Die Erfindung betrifft ferner einen Controller zum Durchführen dieses Verfahrens. The invention further relates to a controller for carrying out this method.
  • Die grafische Benutzerschnittstelle (GUI) wurde von PARC entwickelt, die in Verbindung mit einer Zeigervorrichtung (wie Maus) verwendet wird, wodurch der Benutzer die gewünschte Aktion leicht ausführen kann. The graphical user interface (GUI) was developed by PARC, which is used in conjunction with a pointing device (such as a mouse), whereby the user can perform the desired action easily. Daher findet diese grafische Benutzerschnittstelle eine breite Anwendung auf elektronische Digitalgeräte, wie Tischcomputer, Notebook, PDA usw. Therefore, this graphical user interface is widely used in electronic digital devices such as desktop computers, notebook, PDA, etc.
  • Die Zeigervorrichtung kann Maus, Trackball, Touch Pad, Touch Panel, oder dergleichen sein. The pointing device may be a mouse, trackball, touch pad, touch panel, or the like. Die Maus besitzt einen Mauszeiger auf dem Bildschirm. The mouse has a mouse pointer on the screen. Der Benutzer kann mit der Maus den Mauszeiger an die gewünschte Stelle führen und auf die Maustaste klicken, wodurch die entsprechende Aktion ausgeführt wird. The user can perform with the mouse cursor to the desired location and click the mouse button, whereby the corresponding action is taken. Da eine kompakte Form der Trend der elektronischen Digitalgeräte ist, wird als Zeigervorrichtung immer mehr eine Tastvorrichtung (wie Touch Pad) verwendet. As a compact form is the trend of electronic digital device, a sensing device (such as touch pad) is used as a pointing device ever more.
  • Die Tastvorrichtung kann eine optische, ohmische, elektromagnetische, indukative, akustische oder Ultraschall-Tastvorrichtung sein. The sensing device may be an optical, resistive, electromagnetic, indukative, acoustic or ultrasonic sensing device. Durch diese Tastvorrichtung kann der Zeiger auf dem Bildschirm mit einem Finger oder einem Gegenstand verschoben werden. By this sensing device, the pointer can be moved around the screen with a finger or an object. Nachdem der Zeiger an die gewünschte Stelle geführt wird, kann der Benutzer wie bei der Maus durch einen Doppelklick mit dem Finger oder einem Gegenstand die gewählte Aktion ausführen lassen. After the pointer is guided to the desired location, the user can perform as with the mouse by double-clicking with a finger or an object the selected action.
  • Das herkömmliche Verfahren zum Identifizieren des Doppelklicks weist jedoch eine niedrige Präzision auf. However, the conventional method of identifying the double-click has a low precision.
  • AUFGABE DER ERFINDUNG OBJECT OF THE INVENTION
  • Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, ein Verfahren und einen Controller zum Identifizieren des Doppelklicks zu schaffen, wobei die Identifizierung des Doppelklicks eine hohe Präzision aufweist. The invention has the object to provide a method and a controller for identifying the double-click, wherein the identification of the double click has a high precision.
  • Der Erfindung liegt eine weitere Aufgabe zugrunde, ein Verfahren und einen Controller zum Identifizieren des Doppelklicks zu schaffen, wobei die Geräuschsignale abgefiltert werden können. The invention is a further object of the invention to provide a method and a controller for identifying the double-click, the sound signals can be filtered off.
  • Der Erfindung liegt eine weitere Aufgabe zugrunde, ein Verfahren und einen Controller zum Identifizieren des Doppelklicks zu schaffen, wobei die Handbewegungen zwischen dem Doppelklick und des Ziehens voneinander unterschieden werden können. The invention is a further object of the invention to provide a method and a controller for identifying the double-click, wherein the hand movements between the double-clicking and dragging can be distinguished from each other.
  • Das erfindungsgemäße Verfahren zum Identifizieren des Doppelklicks enthält folgende Schritte: The inventive method of identifying the double-clicks comprising the steps of:
    die erste Berührung mit der Tastvorrichtung erfassen, the first contact with the sensing device detecting,
    die zweite Berührung mit der Tastvorrichtung erfassen, und detecting the second touch with the sensing device, and
    prüft, ob die Summe der Zeitdauer der ersten Berührung, der Zeitdauer der zweiten Berührung und des Zeitintervalls zwischen der ersten und zweiten Berührung kleiner ist als eine Referenzzeit. checks whether the sum of the time duration of the first contact, the duration of the second touch, and the time interval between the first and second contact is less than a reference time.
  • Wenn ja, kann ein Doppelklicksignal erzeugt werden. If so, a double click signal can be generated.
  • KURZE BESCHREIBUNG DER ZEICHNUNGEN BRIEF DESCRIPTION OF THE DRAWINGS
  • 1 1 zeigt den Taktimpuls der herkömmlichen Lösung, shows the clock pulse of the conventional solution,
  • 2 2 zeigt eine Blockschaltung der Erfindung, shows a block diagram of the invention,
  • 3 3 zeigt den Taktimpuls der Erfindung, shows the clock pulse to the invention,
  • 4 4 zeigt ein Flußbild der Erfindung. shows a flow chart of the invention.
  • WEGE ZUR AUSFÜHRUNG DER ERFINDUNG WAYS OF IMPLEMENTING THE INVENTION
  • Das erfindungsgemäße Verfahren zum Identifizieren des Doppelklicks wird auf eine Tastvorrichtung angewendet. The inventive method of identifying the double-click is applied to a sensing device. Nachfolgend wird die Anwendung der Erfindung auf eine kapazitive Tastvorrichtung beschrieben. Subsequently, the application of the invention a capacitive sensing device is described.
  • Wie aus as from 2 2 ersichtlich ist, umfaßt die kapazitive Tastvorrichtung It can be seen comprising the capacitive sensing device 2 2 mindestens eine Tastplatte at least one sensing plate 21 21 , eine X-Verarbeitungseinheit An X-processing unit 22 22 , eine Y-Verarbeitungseinheit A Y-processing unit 23 23 , eine Rechnungseinheit , A unit of account 24 24 , eine Verschiebungseinheit A shift unit 25 25 , eine Identifizierungseinheit , An identification unit 26 26 und eine Übertragungsschnittstelle and a communication interface 27 27 . , Die Tastplatte the touch panel 21 21 weist in X- und Y-Richtung jeweils mehrere Leiterbahnen, zB 16 Leiterbahnen in X-Richtung und 12 Leiterbahnen in Y-Richtung. has in each case a plurality of conductor tracks, for example, 16 conductor tracks in the X direction and 12 interconnects in the Y-direction in X and Y direction. Wenn der Finger When the finger 10 10 oder ein Gegenstand die Tastplatte or an object which touch plate 21 21 berührt oder der Tastplatte or touches the touch panel 21 21 näher kommt, wird der Kapazitätswert der Tastplatte approaches, the capacitance value of the touch plate is 21 21 verändert. changed. Die X- und Y-Verarbeitungseinheit The X and Y processing unit 22 22 , . 23 23 verarbeiten die Kapazitätswerte in X- und Y-Richtung und senden diese an die Rech nungseinheit process the capacitance values ​​in the X- and Y-direction and send them to the computing unit voltage 24 24 . , Die Rechnungseinheit The unit of account 24 24 errechnet dadurch den X- und Y-Koordinatenwert der Berührungsstelle und sendet diese Koordinatenwerte an die Verschiebungseinheit calculated by dividing the X and Y-coordinate value of the touch point and transmits these coordinate values ​​at the shifting unit 25 25 . , Die Verschiebungseinheit The shift unit 25 25 errechnet die relative Verschiebung Dx, Dy und sendet dieses Tastsignal Dx, Dy an die Identifizierungseinheit calculates the relative displacement Dx, Dy and sends this key signal Dx, Dy to the identification unit 26 26 . , Das Tastsignal Dx, Dy wird über eine Übertragungsschnittstelle The key signal Dx, Dy is a communication interface 27 27 auf ein Hostsystem on a host system 3 3 übertragen. transfer. Das Hostsystem The host system 3 3 kann ein Personalcomputer, Notebook, PDA oder Handy sein. may be a personal computer, notebook, PDA or mobile phone. Da der obengenannte Aufbau eine bekannte Technik ist, wird sie hier nicht detailliert beschrieben. Since the above structure is a known technique, it is not described in detail here. Die Rechnungseinheit The unit of account 24 24 , die Verschiebungseinheit The displacement unit 25 25 , die Identifizierungseinheit , The identification unit 26 26 und die Übertragungsschnittstelle and the transmission interface 27 27 sind bei der Erfindung in einem Chip-Controller integriert. are integrated in the invention in a chip controller.
  • Die Identifizierungseinheit The identification unit 26 26 prüft, ob das Tastsignal Dx, Dy ein Doppelklick ist. checks if the key signal Dx, Dy is a double click. Wenn ja, erzeugt die Identifizierungseinheit If so, generates the identification unit 26 26 ein Doppelklicksignal. a double click signal. Dieses Doppelklicksignal wird über die Übertragungsschnittstelle This double click signal is transmitted via the communication interface 27 27 auf das Hostsystem on the host system 3 3 übertragen, so dass das Hostsystem die entsprechende Aktion ausführt. transmitted, so that the host system performs the appropriate action. Das Merkmal der Erfindung besteht in das Verfahren zum Identifizieren des Doppelklicks, das von der Identifizierungseinheit The feature of the invention consists in the method of identifying the double-click, the identification of the unit 26 26 verwendet wird. is used. Dieses Verfahren kann durch Software oder Hardware verwirklicht werden. This process can be realized by software or hardware. Im vorliegenden Ausführungsbeispiel ist die Identifizierungseinheit In the present embodiment, the identification unit 26 26 zwar im Controller der Tastvorrichtung Although in the controller of the sensing device 2 2 integriert, kann aber auch als Software oder Hardware im Hostsystem integrated, but can also operate as software or hardware in the host system 3 3 installiert werden. be installed.
  • Im vorliegenden Ausführungsbeispiel wird eine kapazitive Tastvorrichtung In the present embodiment, a capacitive sensing device 2 2 verwendet. used. Die Erfindung bleibt jedoch nicht darauf beschränkt. However, the invention is not restricted to this. Die Tastvorrichtung the sensing device 2 2 kann auch eine optische, ohmische, elektromagnetisch, indukative, akustische oder Ultraschall-Tastvorrichtung sein. may also be an optical, resistive, electromagnetic, indukative, acoustic or ultrasonic sensing device.
  • In In 4 4 ist ein Flussbild der Erfindung gezeigt. is shown a flow diagram of the invention. Wenn der Finger When the finger 10 10 (oder ein Gegenstand) auf die Tastplatte (Or object) on the touch panel 21 21 doppelklickt, erfasst die Tastvorrichtung double clicks, detects the sensing device 2 2 im Schritt in step 41 41 zunächst die erste Berührung. First, the first contact. Gleichzeitig fängt die Identifizierungseinheit At the same time identifying unit begins 26 26 die Zeitmessung für die erste Berührung an. the time measurement for the first touch on.
  • Im Schritt In step 42 42 prüft die Identifizierungseinheit checks the identification unit 26 26 , ob die erste Berührung endet und ob der Messwert der Zeitmessung die Referenzzeit T 1 erreicht. Whether the first contact ends and whether the measured value of the time measurement reaches the reference time T first Im vorliegenden Ausführungsbeispiel soll der Doppelklick innerhalb der Referenzzeit T 1 beendet werden. In the present embodiment, the double is to be completed within the reference time T first Diese Referenzzeit T 1 liegt im Bereich von 100 ms bis 1000 ms (100 ms < T 1 < 1000 ms) und kann je nach Bedarf eingestellt werden. This reference time T 1 is in the range of 100 ms to 1000 ms (100 ms <T 1 <1000 ms) and can be adjusted according to need.
  • Wenn der Messwert der Zeitmessung die Referenzzeit T 1 erreicht und die erste Berührung noch nicht endet, wird die Handbewegung nicht als Doppelklick identifiziert. If the measured value of the time measurement reaches the reference time T 1 and the first contact does not end, the gesture is not identified as a double click. Dann wird im Schritt Then, in step 43 43 geprüft, ob die Berührung eine andere Handbewegung ist. tested whether the touch is another gesture.
  • Wenn die Bewegung endet und der Messwert der Zeitmessung die Referenzzeit T 1 noch nicht erreicht, wird im Schritt If the movement ends and the measured value of measuring time not yet reached the reference time T 1, in step 44 44 geprüft, ob der zweite Berührung auftritt und ob der Messwert der Zeitmessung die Referenzzeit T 1 erreicht. checking whether the second touch occurs and whether the measured value of the time measurement reaches the reference time T. 1
  • Wenn der Messwert der Zeitmessung die Referenzzeit T 1 erreicht und der zweite Berührung nicht auftritt, wird die Handbewegung nicht als Doppelklick identifiziert und kehrt das System somit zu Schritt If the measured value of the time measurement reaches the reference time T 1 and the second touch does not occur, the hand movement is not identified as a double, and thus the system returns to step 43 43 zurück. back.
  • Wenn der zweite Berührung auftritt und der Messwert der Zeitmessung die Referenzzeit T 1 noch nicht erreicht, tritt das System in den Schritt When the second touch occurs and the measured value of the time measurement has not yet reached the reference time T 1, the system enters step 45 45 ein. on.
  • Wie aus as from 3 3 ersichtlich ist, kann die Identifizierungseinheit be seen, the identification unit can 26 26 die Zeitdauer T down1 der ersten Berührung und das erste Zeitintervall T up1 zwischen der ersten und zweiten Berührung ermitteln. the time period T determine down1 to the first contact and the first time interval T up1 between the first and second touch.
  • Da die Tastplatte Since the touch plate 21 21 versehentlich berührt oder von Geräuschen beeinflusst werden kann, müssen die dadurch erzeugten Signale abgefiltert werden, um die Präzision der Identifizierung zu erhöhen. accidentally touched or may be affected by noise, the signals thereby produced must be filtered in order to increase the precision of the identification. Daher werden die Prüfungen in den Schritten Therefore, the tests in steps 45 45 , . 46 46 , . 48 48 und and 49 49 durchgeführt. carried out.
  • Im Schritt In step 45 45 wird geprüft, ob das erste Zeitintervall T up1 zwischen dem ersten und zweiten Berührung größer ist als eine erste Referenzzeit T 21 . it is checked whether the first time interval T up1 is greater between the first and second touch as a first reference time T 21st Die erste Referenzzeit T 21 gibt die kürzeste Zeit zwischen der Aufbewegung (up) und der Abbewegung (down) des Fingers The first reference time T 21 is the shortest time between the Aufbewegung (up) and the downward movement (down) of the finger 10 10 vor und liegt im Bereich von 1 ms bis 10 ms (1 ms ≤ T 21 ≤ 10 ms). before and is in the range of 1 ms to 10 ms (1 ms ≤ T 21 ≤ 10 ms). Der Bereich der ersten Referenzzeit kann auch je nach Bedarf eingestellt werden. The area of ​​the first reference time can also be adjusted according to need. Wenn das erste Zeitintervall T up1 zwischen der ersten und zweiten Berührung größer ist als die erste Referenzzeit T 21 (T up1 > T 21 ), wird das Signal als Nutzsignal betrachtet und tritt das System in den Schritt When the first time interval T up1 between the first and second contact is greater than the first reference time T 21 (T up1> T 21), the signal is regarded as a useful signal and the system enters the step 46 46 ein. on. Wenn das erste Zeitintervall T up1 zwischen der ersten und zweiten Berührung nicht größer ist als die erste Referenzzeit T 21 (T up1 ≤ T 21 ), wird das Signal als Geräuschsignal betrachtet und kehrt das System zu Schritt When the first time interval T up1 between the first and second touch is not greater than the first reference time T 21 (T up1 ≤ T 21), the signal is regarded as a noise signal and the system returns to step 42 42 zurück. back.
  • Im Schritt In step 46 46 wird geprüft, ob die Zeitdauer T down1 des ersten Berührung größer ist als eine Referenzzeit T 31 für die erste Berührung. it is checked whether the time period T down1 of the first contact is greater than a reference time T 31 for the first touch. Die Referenzzeit T 31 gibt die kürzes te Zeit der ersten Berührung durch den Finger The reference time T 31 is the kürzes te time of the first contact by the finger 10 10 vor. in front. Wenn die Zeitdauer T down1 der ersten Berührung größer ist als die Referenzzeit T 31 (T down1 > T 31 ), wird das Signal als Nutzsignal betrachtet und tritt das System in den Schritt If the time period T is down1 the first touch is greater than the reference time T 31 (T down1> T 31), the signal is regarded as a useful signal and the system enters the step 47 47 ein. on. Wenn die Zeitdauer T down1 der ersten Berührung nicht größer ist als die Referenzzeit T 31 (T down1 ≤ T 31 ), wird das Signal als Geräuschsignal betrachtet, wodurch das System zu Schritt If the time period T down1 the first touch is not greater than the reference time T 31 (T down1 ≤ T 31), the signal is regarded as a noise signal, whereby the system to step 41 41 zurückkehrt und auf die nächste erste Berührung wartet. returns and waits for the next first touch.
  • Nach Erfassen der ersten Berührung setzt die Identifizierungseinheit After detecting the first touch sets the identification unit 26 26 die Zeitmessung fort und führt gleichzeitig mit Hilfe der Verschiebungseinheit the timing and executes the same time using the displacement unit 25 25 eine Berechnung der Verschiebung M down2 der zweiten Berührung durch. a calculation of the displacement of the second touch by M down2. Im Schritt In step 47 47 wird geprüft, ob die zweite Berührung endet, ob die Verschiebung M down2 der zweiten Berührung kleiner ist als die Referenzverschiebung M 1 und ob der Messwert der Zeitmessung die Referenzzeit T 1 erreicht. it is checked whether the second contact ends, if the displacement M down2 the second contact is smaller than the reference shifting M 1 and whether the measured value of the time measurement reaches the reference time T. 1
  • Wenn der zweite Berührung endet, der Messwert der Zeitmessung die Referenzzeit T 1 nicht erreicht und die Verschiebung M down2 des zweiten Berührung kleiner ist als die Referenzverschiebung (M down2 < M 1 ), bedeutet es, dass innerhalb der Referenzzeit T 1 ein Doppelklick auftritt. When the second contact ends, the measured value of the time measurement does not reach the reference time T 1 and the displacement M down2 of the second contact is smaller than the reference displacement (M down2 <M 1), it means that a double click occurs within the reference time T. 1 Anschließend wird im Schritt Subsequently, in step 48 48 und and 49 49 bestätigt, ob die zweite Berührung tatsächlich endet und ob die zweite Berührung ein Nutzsignal ist. confirms whether the second touch actually ends and whether the second touch is a useful signal.
  • Im Schritt In step 48 48 wird geprüft, ob das zweite Zeitintervall T up2 größer ist als eine zweite Referenzzeit T 22 . it is checked whether the second time interval T up2 is greater than a second reference time T 22nd Wenn ja (T up2 > T 22 ), wird das Enden der zweiten Berührung als wahr betrachtet und tritt das System in den Schritt If so (T up2> T 22), the ends of the second contact regarded as true, and the system enters the step 49 49 ein. on. Wenn nein (T up2 ≤ T 22 ), wird die zweite Berührung als Ge räuschsignal betrachtet und kehrt das System zu Schritt If NO (up2 T ≤ T 22), the second contact is considered räuschsignal than Ge, and the system returns to step 47 47 zurück und wartet auf das Enden der zweiten Berührung. and waits for the ends of the second contact. Im vorliegenden Ausführungsbeispiel kann die zweite Referenzzeit T 22 gleich wie die erste Referenzzeit T 21 gewählt werden. In the present embodiment, the second reference time T 22 may be selected equal to T 21 as the first reference time.
  • Im Schritt In step 49 49 wird geprüft, ob die Zeitdauer T down2 der zweiten Berührung größer ist als eine Referenzzeit T 32 für die zweite Berührung. it is checked whether the time period T down2 the second contact is greater than a reference time T 32 for the second touch. Wenn die Zeitdauer T down2 der zweiten Berührung größer ist als die Referenzzeit T 32 (T down1 > T 31 ), wird die zweite Berührung als Nutzsignal betrachtet. If the time period T is down2 the second contact is greater than the reference time T 32 (T down1> T 31), the second contact is considered as a useful signal. Dh die Summe der Zeitdauer T down1 der ersten Berührung, des ersten Zeitintervalls T up1 und der Zeitdauer T down2 der zweiten Berührung kleiner ist als die Referenzzeit T 1 (T down1 + T down2 + T up1 < T 1 ) und die Verschiebung M down2 der zweiten Berührung kleiner ist als die Referenzverschiebung M 1 (M down2 < M 1 ). That is, the sum of the time duration T down1 to the first contact, the first time interval T up1 and the time duration T down2 the second contact is smaller than the reference time T 1 (T down1 + T down2 + T up1 <T 1) and the displacement M down2 the is smaller than the reference shifting second touch M 1 (M down2 <M 1). Anschließend tritt das System in den Schritt The system then enters step 50 50 . , Wenn die Zeitdauer T down2 der zweiten Berührung nicht größer ist als die Referenzzeit T 32 (T down1 ≤ T 31 ), wird die zweite Berührung als Geräuschsignal betrachtet, wodurch das System zu Schritt If the time period T down2 the second touch is not greater than the reference time T 32 (T down1 ≤ T 31), the second contact is considered as a noise signal, whereby the system to step 44 44 zurückkehrt und auf die nächste zweite Berührung wartet. returns and waits for the next second touch. Im vorliegenden Ausführungsbeispiel kann die zweite Referenzzeit T 32 gleich wie die erste Referenzzeit T 31 gewählt werden. In the present embodiment, the second reference time T 32 may be the same as the first reference time T are selected 31st
  • Im Schritt In step 50 50 erzeugt die Identifizierungseinheit generates the identification unit 26 26 ein Doppelklicksignal, das über die Übertragungsschnittstelle a double click signal via the transmission interface 27 27 auf das Hostsystem on the host system 3 3 übertragen wird. is transmitted. Wie aus as from 3 3 ersichtlich ist, werden die beiden Signale be seen, the two signals are 51 51 , . 52 52 nach der Identifizierung zusammen ausgesendet. after the identification transmitted together.
  • Wenn im Schritt If in step 47 47 die Verschiebung M down2 der zweiten Berührung nicht kleiner ist als die Referenzverschiebung M 1 (M down2 ≥ M 1 ), bedeutet es, dass die Handbewegung ein Ziehen (Drag) sein kann, wodurch das System zu Schritt the displacement M down2 the second touch is not smaller than the reference displacement M 1 (M down2 ≥ M 1), it means that the movement of the hand may be a drag (drag) causing the system to step 43 43 zurückkehrt. returns. Auf diese Weise kann es vermieden werden, ein Ziehen als Doppelklick zu identifizieren. In this way it can be avoided, to identify a drawing as a double. Im vorliegenden Ausführungsbeispiel liegt die Referenzverschiebung M 1 im Bereich von 1 bis 10 Pixel (1 Pixel ≤ M 1 ≤ 10 Pixel), z. In the present embodiment, the reference shifting M 1 is in the range of 1 to 10 pixels (1 pixel ≤ M 1 ≤ 10 pixels), for example. B. 3 Pixel, und kann je nach Bedarf eingestellt werden. B. 3 pixels, and can be adjusted according to need.
  • Wenn im Schritt If in step 47 47 der Messwert der Zeitmessung die Referenzzeit T 1 erreicht, bevor die zweite Berührung endet, bedeutet es, dass die Summe der Zeitdauer T down1 der ersten Berührung, des ersten Zeitintervalls T up1 und der Zeitdauer T down2 der zweiten Berührung nicht kleiner ist als die Referenzzeit T 1 (T down1 + T down2 + T up1 ≥ T 1 ). the measured value of the time measurement reaches the reference time T 1 before the second contact ends, it means that the sum of the time duration T down1 to the first contact, the first time interval T up1 and the time duration T down2 the second touch is not less than the reference time T 1 (T down1 + T + T down2 up1 ≥ T 1). Daher wird die Handbewegung nicht als Doppelklick identifiziert und kehrt das System somit zu Schritt Therefore, the gesture is not identified as a double, and thus the system returns to step 43 43 zurück. back.
  • Zusammenfassend ist festzustellen, dass der Doppelklick folgende Bedingungen erfüllen muss: In summary, it should be noted that the double must meet the following conditions: T down1 > T 31 Bedingung 1 T down1> T 31 Condition 1 T down2 > T 32 Bedingung 2 T down2> T 32 Condition 2 T up1 > T 21 Bedingung 3 T up1> T 21 Condition 3 T up2 > T 22 Bedingung 4 T up2> T 22 Condition 4 T down1 + T down2 + T up1 < T 1 Bedingung 5 T + T down1 down2 + T up1 <T 1 Condition 5 M M down2 < M 1 Bedingung 6 down2 <M 1 Condition 6
  • Hierbei ist darauf hinzuweisen, dass in den Schritten Here it should be noted that in steps 42 42 , . 44 44 , . 47 47 gleichzeitig mehrere Bedingungen geprüft werden. be tested simultaneously several conditions. Diese Bedingungen können auch nacheinander geprüft werden. These conditions may also be examined in turn.
  • Bei der Erfindung wird die Summe von T down1 , T down2 und T up1 mit der Referenzzeit T 1 (Bedingung 5) verglichen. In the invention, the sum of T down1, T and T down2 up1 with the reference time T 1 (condition 5) is compared. Zudem werden die Referenzwerte T 31 (Bedingung 1), T 32 (Bedienung 2), T 21 (Bedingung 3) und T 22 (Bedingung 4) verwendet, einen Vergleich mit den entsprechenden Zeitverläufen durchzuführen, wodurch die Geräuschsignale abgefiltert werden können. In addition, the reference values T 31 (condition 1) are T 21 (condition 3) and T uses 32 (operation 2), T 22 (condition 4) to carry out a comparison with the corresponding timings, whereby the noise signals can be filtered off. Ferner kann durch den Vergleich zwischen der Verschiebung M down2 der zweiten Berührung und der Referenzverschiebung M 1 (Bedingung 6) die Handbewegungen zwischen dem Doppelklick und Ziehen voneinander unterschieden werden. Further, the hand movements between the double-click and drag are distinguished from each other by the comparison between the displacement M down2 the second touch and the reference displacement M 1 (condition 6).
  • Die vorstehende Beschreibung stellt nur ein bevorzugtes Ausführungsbeispiel der Erfindung dar und soll nicht als Definition der Grenzen und des Bereiches der Erfindung dienen. The foregoing description shows only a preferred embodiment of the invention and is not intended as a definition of the limits and scope of the invention. Alle gleichwertige Änderungen und Modifikationen gehören zum Schutzbereich dieser Erfindung. All equivalent changes and modifications belong to the scope of this invention.
  • 10 10
    Finger finger
    2 2
    Tastvorrichtung sensing device
    21 21
    Tastplatte Touch plate
    22 22
    X-Verarbeitungseinheit X-processing unit
    23 23
    Y-Verarbeitungseinheit Y processing unit
    24 24
    Rechnungseinheit unit of account
    25 25
    Verschiebungseinheit shifter
    26 26
    Identifizierungseinheit identification unit
    27 27
    Übertragungsschnittstelle Transmission interface
    3 3
    Hostsystem host system
    41–48 41-48
    Schritt step
    51, 52 51, 52
    Impuls pulse
    T down1 T down1
    Zeitdauer der ersten Berührung Time duration of the first contact
    T down2 T down2
    Zeitdauer der zweiten Berührung Time duration of said second contact
    T up1 T up1
    Zeitintervall zwischen der ersten und zweiten Berüh Time interval between the first and second Berüh
    rung tion
    M down2 M down2
    Verschiebung der zweiten Berührung Displacement of the second contact
    Up up
    Aufbewegung Aufbewegung
    Down down
    Abbewegung down movement

Claims (21)

  1. Verfahren zum Identifizieren des Doppelklicks, das folgende Schritte enthält: die erste Berührung mit der Tastvorrichtung ( A method of identifying the double-click, comprising the steps of: the first contact with the sensing device ( 2 2 ) erfassen, die zweite Berührung mit der Tastvorrichtung ( detect), the second contact (with the sensing device 2 2 ) erfassen, und prüft, ob die Summe der Zeitdauer (T down1 ) der ersten Berührung, der Zeitdauer (Tdown 1 ) der zweiten Berührung und des Zeitintervalls (T up1 ) zwischen der ersten und zweiten Berührung kleiner ist als eine Referenzzeit (T 1 ); ) Detect, and checks whether the sum of the time period (T down1) of the first contact, the length of time (Tdown 1) the second touch and the time interval (T up1) between the first and second touch is less than a reference time (T 1) ; wenn ja, wird ein Doppelklicksignal erzeugt. if so, a double click signal is generated.
  2. Verfahren nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass das Doppelklicksignal erzeugt werden kann, wenn die Verschiebung (M down2 ) der zweiten Berührung kleiner ist als eine Referenzverschiebung (M 1 ). A method according to claim 1, characterized in that the double click signal may be generated when the displacement (M down2) of the second contact is smaller than a reference shift (M 1).
  3. Verfahren nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass das Doppelklicksignal erzeugt werden kann, wenn die Zeitdauer (T down1 ) der ersten Berührung größer ist als eine Referenzzeit (T 31 ) für die erste Berührung. A method according to claim 1, characterized in that the double click signal may be generated when the time period (T down1) of the first contact is greater than a reference time (T 31) for the first touch.
  4. Verfahren nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass das Doppelklicksignal erzeugt werden kann, wenn die Zeitdauer (T down2 ) der zweiten Berührung größer ist als eine Referenzzeit (T 32 ) für die zweite Berührung. A method according to claim 1, characterized in that the double click signal may be generated when the time period (T down2) of the second contact is greater than a reference time (T 32) for the second touch.
  5. Verfahren nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass das Doppelklicksignal erzeugt werden kann, wenn das erste Zeitintervall (T up1 ) zwischen der ersten und zweiten Berührung größer ist als eine erste Referenzzeit (T 21 ). A method according to claim 1, characterized in that the double click signal can be generated when the first time interval (T up1) is greater between the first and second touch as a first reference time (T 21).
  6. Verfahren nach Anspruch 1, 2, 3, 4 oder 5, dadurch gekennzeichnet, dass das Doppelklicksignal erzeugt werden kann, wenn das zweite Zeitintervall (T up2 ) zwischen der zweiten Berührung und der folgenden Berührung größer ist als eine zweite Referenzzeit (T 22 ). The method of claim 1, 2, 3, 4 or 5, characterized in that the double click signal can be generated when the second time interval (T up2) is greater between the second touch and the following touch as a second reference time (T 22).
  7. Verfahren nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass das Doppelklicksignal auf ein Hostsystem ( A method according to claim 1, characterized in that the double click signal (on a host system 3 3 ) übertragen wird. ) Is transmitted.
  8. Controller zum Identifizieren des Doppelklicks, der umfassend: eine Rechnungseinheit ( Controller for identifying the double clicks, comprising: a calculation unit ( 24 24 ), die für jede erfasste Berührung ein Tastsignal erzeugt, und eine Identifizierungseinheit ( (), Which generates a key signal for each detected touch, and an identification unit 26 26 ), die mit der Rechnungseinheit ( ), Which (with the unit of account 24 24 ) verbunden ist und anhand des Tastsignals aus der Rechnungseinheit ( ) And (on the basis of the key signal from the calculation unit 24 24 ) die Handbewegung identifizieren kann, wobei wenn die Identifizierungseinheit ( ) Can identify the hand movement, wherein when the identification unit ( 26 26 ) ein erstes und zweites Tastsignal aus der Rechnungseinheit ( ) A first and second key signal from the calculation unit ( 24 24 ) für eine erste und zweite Berührung erhält, die Summe der Zeitdauer (T down1 ) der ersten Berührung, der Zeitdauer (T down1 ) der zweiten Berührung und des Zeitintervalls (T up1 ) zwischen der ersten und zweiten Berührung berechnet und mit der Referenzzeit (T 1 ) verglichen wird, wobei, wenn die Summe kleiner ist als die Referenzzeit (T 1 ), die Identifizierungseinheit ( ) Obtained for a first and second contact, the sum of the time period (T down1) of the first contact, the time period (T down1) the second touch and the time interval (T up1) between the first and second contact, and (with the reference time T 1) is compared, wherein when the sum is less than the reference time (T 1), the identification unit ( 26 26 ) ein Dop pelklicksignal erzeugt. ) Generates a Dop pelklicksignal.
  9. Controller nach Anspruch 8, dadurch gekennzeichnet, dass die Tastsignale aus der Rechnungseinheit ( Controller according to claim 8, characterized in that the probe signals (from the calculation unit 24 24 ) die Verschiebung der Berührung enthält. ) Contains the displacement of the touch.
  10. Controller nach Anspruch 9, dadurch gekennzeichnet, dass die Identifizierungseinheit ( Controller according to claim 9, characterized in that the identification unit ( 26 26 ) ein Doppelklicksignal erzeugen kann, wenn die Verschiebung (M down2 ) der zweiten Berührung kleiner ist als die Referenzverschiebung (M 1 ). ) Can generate a double click signal when the shift (M down2) of the second contact is smaller than the reference displacement (M 1).
  11. Controller nach Anspruch 8, dadurch gekennzeichnet, dass die Identifizierungseinheit ( Controller according to claim 8, characterized in that the identification unit ( 26 26 ) ein Doppelklicksignal erzeugen kann, wenn die Zeitdauer (T down1 ) der ersten Berührung größer ist als die Referenzzeit (T 31 ) für die erste Berührung. ) Can generate a double click signal, when the time period (T down1) of the first contact is greater than the reference time (T 31) for the first touch.
  12. Controller nach Anspruch 8, dadurch gekennzeichnet, dass die Identifizierungseinheit ( Controller according to claim 8, characterized in that the identification unit ( 26 26 ) ein Doppelklicksignal erzeugen kann, wenn die Zeitdauer (T down2 ) der zweiten Berührung größer ist als die Referenzzeit (T 32 ) für die zweite Berührung. ) Can generate a double click signal, when the time period (T down2) of the second contact is greater than the reference time (T 32) for the second touch.
  13. Controller nach Anspruch 8, dadurch gekennzeichnet, dass die Identifizierungseinheit ( Controller according to claim 8, characterized in that the identification unit ( 26 26 ) ein Doppelklicksignal erzeugen kann, wenn das erste Zeitintervall (T up1 ) zwischen der ersten und zweiten Berührung größer ist als die erste Referenzzeit (T 21 ). ) Can generate a double click signal when the first time interval (T up1) between the first and second contact is greater than the first reference time (T 21).
  14. Controller nach Anspruch 8, 10, 11, 12 oder 13, dadurch gekennzeichnet, dass die Identifizierungseinheit ( Controller according to claim 8, 10, 11, 12 or 13, characterized in that the identification unit ( 26 26 ) ein Doppelklicksignal erzeugen kann, wenn das zweite Zeitintervall (T up2 ) zwischen der zweiten Berührung und der folgenden Berührung größer ist als die zweite Referenzzeit (T 22 ). ) Can generate a double click signal if the second time interval T up2) (greater between the second touch and the following touch than the second reference time (T 22).
  15. Controller nach Anspruch 8, dadurch gekennzeichnet, dass der Controller eine Übertragungsschnittstelle ( Controller according to claim 8, characterized in that the controller (a transmission interface 27 27 ) umfasst, die mit der Identifizierungseinheit ( ), Which (with the identification unit 26 26 ) verbunden ist und über die das Doppelklicksignal auf das Hostsystem ( ) And over which the double click signal (on the host system 3 3 ) übertragen werden kann. ) Can be transmitted.
  16. Identifizierungseinheit, die zum Identifizieren des Doppelklicks dient, wobei, wenn die Identifizierungseinheit ( Identification unit, which serves for identifying the double-clicks, wherein if the identification unit ( 26 26 ) ein erstes und zweites Tastsignal aus der Rechnungseinheit ( ) A first and second key signal from the calculation unit ( 24 24 ) für eine erste und zweite Berührung erhält, die Summe der Zeitdauer (T down1 ) der ersten Berührung, der Zeitdauer (T down1 ) der zweiten Berührung und des Zeitintervalls (T up1 ) zwischen der ersten und zweiten Berührung berechnet und mit der Referenzzeit (T 1 ) verglichen wird, wobei, wenn die Summe kleiner ist als die Referenzzeit (T 1 ), die Identifizierungseinheit ( ) Obtained for a first and second contact, the sum of the time period (T down1) of the first contact, the time period (T down1) the second touch and the time interval (T up1) between the first and second contact, and (with the reference time T 1) is compared, wherein when the sum is less than the reference time (T 1), the identification unit ( 26 26 ) ein Doppelklicksignal erzeugt. ) Generates a double click signal.
  17. Identifizierungseinheit nach Anspruch 16, dadurch gekennzeichnet, dass die Identifizierungseinheit ( Identification unit according to claim 16, characterized in that the identification unit ( 26 26 ) ein Doppelklicksignal erzeugen kann, wenn die Verschiebung (M down2 ) der zweiten Berührung kleiner ist als die Referenzverschiebung (M 1 ). ) Can generate a double click signal when the shift (M down2) of the second contact is smaller than the reference displacement (M 1).
  18. Identifizierungseinheit nach Anspruch 16, dadurch gekennzeichnet, dass die Identifizierungseinheit ( Identification unit according to claim 16, characterized in that the identification unit ( 26 26 ) ein Doppelklicksignal erzeugen kann, wenn die Zeitdauer (T down1 ) der ersten Berührung größer ist als die Referenzzeit (T 31 ) für die erste Berührung. ) Can generate a double click signal, when the time period (T down1) of the first contact is greater than the reference time (T 31) for the first touch.
  19. Identifizierungseinheit nach Anspruch 16, dadurch gekennzeichnet, dass die Identifizierungseinheit ( Identification unit according to claim 16, characterized in that the identification unit ( 26 26 ) ein Doppelklicksignal erzeugen kann, wenn die Zeitdauer (T down2 ) der zweiten Berührung größer ist als die Referenzzeit (T 31 ) für die zweite Berührung. ) Can generate a double click signal, when the time period (T down2) of the second contact is greater than the reference time (T 31) for the second touch.
  20. Identifizierungseinheit nach Anspruch 16, dadurch gekennzeichnet, dass die Identifizierungseinheit ( Identification unit according to claim 16, characterized in that the identification unit ( 26 26 ) ein Doppelklicksignal erzeugen kann, wenn das erste Zeitintervall (T up1 ) zwischen der ersten und zweiten Berührung größer ist als die erste Referenzzeit (T 21 ). ) Can generate a double click signal when the first time interval (T up1) between the first and second contact is greater than the first reference time (T 21).
  21. Identifizierungseinheit nach Anspruch 16, 17, 18, 19 oder 20, dadurch gekennzeichnet, dass die Identifizierungseinheit ( Identification unit as claimed in claim 16, 17, 18, 19 or 20, that the identification unit ( 26 26 ) ein Doppelklicksignal erzeugen kann, wenn das zweite Zeitintervall (T up2 ) zwischen der zweiten Berührung und der folgenden Berührung größer ist als die zweite Referenzzeit (T 22 ). ) Can generate a double click signal if the second time interval T up2) (greater between the second touch and the following touch than the second reference time (T 22).
DE200410001226 2004-01-07 2004-01-07 Capacitive touch keyboard and double-click sensor for laptop computer has X-Y position sensors connected to computing and identification circuits with output to host system Ceased DE102004001226A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE200410001226 DE102004001226A1 (en) 2004-01-07 2004-01-07 Capacitive touch keyboard and double-click sensor for laptop computer has X-Y position sensors connected to computing and identification circuits with output to host system

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE200410001226 DE102004001226A1 (en) 2004-01-07 2004-01-07 Capacitive touch keyboard and double-click sensor for laptop computer has X-Y position sensors connected to computing and identification circuits with output to host system

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE102004001226A1 true DE102004001226A1 (en) 2005-08-04

Family

ID=34716336

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE200410001226 Ceased DE102004001226A1 (en) 2004-01-07 2004-01-07 Capacitive touch keyboard and double-click sensor for laptop computer has X-Y position sensors connected to computing and identification circuits with output to host system

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE102004001226A1 (en)

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP1930801A1 (en) 2006-12-04 2008-06-11 STMicroelectronics S.r.l. Sensor device provided with a circuit for detection of single or multiple events for generating corresponding interrupt signals
DE102008054732A1 (en) 2008-12-16 2010-06-17 Robert Bosch Gmbh A method for identifying a sequence of input signals

Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US5543591A (en) * 1992-06-08 1996-08-06 Synaptics, Incorporated Object position detector with edge motion feature and gesture recognition
US20020130836A1 (en) * 2001-02-15 2002-09-19 International Business Machines Corporation Computer system having a plurality of input devices and associated double-click parameters

Patent Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US5543591A (en) * 1992-06-08 1996-08-06 Synaptics, Incorporated Object position detector with edge motion feature and gesture recognition
US20020130836A1 (en) * 2001-02-15 2002-09-19 International Business Machines Corporation Computer system having a plurality of input devices and associated double-click parameters

Non-Patent Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Title
JP 10143319 A. In. Patent Abstracts of Japan *
JP 10-143319A. In. Patent Abstracts of Japan

Cited By (8)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP1930801A1 (en) 2006-12-04 2008-06-11 STMicroelectronics S.r.l. Sensor device provided with a circuit for detection of single or multiple events for generating corresponding interrupt signals
US9915678B2 (en) 2006-12-04 2018-03-13 Stmicroelectronics S.R.L. Sensor device provided with a circuit for detection of single or multiple events for generating corresponding interrupt signals
US8612810B2 (en) 2006-12-04 2013-12-17 Stmicroelectronics S.R.L. Sensor device provided with a circuit for detection of single or multiple events for generating corresponding interrupt signals
US9234911B2 (en) 2006-12-04 2016-01-12 Stmicroelectronics S.R.L. Sensor device provided with a circuit for detection of single or multiple events for generating corresponding interrupt signals
WO2010072453A2 (en) * 2008-12-16 2010-07-01 Robert Bosch Gmbh Method for identifying a sequence of input signals
WO2010072453A3 (en) * 2008-12-16 2011-02-24 Robert Bosch Gmbh Method for identifying a sequence of input signals
CN102257462A (en) * 2008-12-16 2011-11-23 罗伯特·博世有限公司 Method for identifying a sequence of input signals
DE102008054732A1 (en) 2008-12-16 2010-06-17 Robert Bosch Gmbh A method for identifying a sequence of input signals

Similar Documents

Publication Publication Date Title
US8111243B2 (en) Apparatus and method for recognizing a tap gesture on a touch sensing device
AU2008100555B4 (en) Touch screens with transparent conductive material resistors
US5861583A (en) Object position detector
US9535598B2 (en) Hover and touch detection for a digitizer
US9323405B2 (en) Front-end signal compensation
NL2003543C2 (en) Multiple simultaneous frequency detection.
CN102176195B (en) Touch-sensitive computing system, capatative touch sensing board and related shield method
US7450113B2 (en) Object position detector with edge motion feature and gesture recognition
US5880717A (en) Automatic cursor motion control for a touchpad mouse
US20100315373A1 (en) Single or multitouch-capable touchscreens or touchpads comprising an array of pressure sensors and the production of such sensors
DE60126305T3 (en) pointer tool
US20050110769A1 (en) Systems and methods for adaptive interpretation of input from a touch-sensitive input device
MacKenzie Movement time prediction in human-computer interfaces
CN101414236B (en) On-screen input image display system
US8629841B2 (en) Multi-touch sensor patterns and stack-ups
US6057830A (en) Touchpad mouse controller
US20050179657A1 (en) System and method of emulating mouse operations using finger image sensors
US8154529B2 (en) Two-dimensional touch sensors
US6028271A (en) Object position detector with edge motion feature and gesture recognition
CN101243382B (en) System and method for processing raw data of track pad device
US8674950B2 (en) Dual-sensing-mode touch-sensor device
US9720544B2 (en) Techniques for reducing jitter for taps
CN103076923B (en) Touch panel and a double-sided flexible circuit bonded
CN100346274C (en) Inputtig method, control module and product with starting location and moving direction as definition
US7796122B2 (en) Touch control display screen with a built-in electromagnet induction layer of septum array grids

Legal Events

Date Code Title Description
OP8 Request for examination as to paragraph 44 patent law
8128 New person/name/address of the agent

Representative=s name: PATENTANWäLTE HANSMANN-KLICKOW-HANSMANN, 22767 HAM

8131 Rejection