New! View global litigation for patent families

DE10147540A1 - Representation of Arabic script in a display of a motor vehicle - Google Patents

Representation of Arabic script in a display of a motor vehicle

Info

Publication number
DE10147540A1
DE10147540A1 DE2001147540 DE10147540A DE10147540A1 DE 10147540 A1 DE10147540 A1 DE 10147540A1 DE 2001147540 DE2001147540 DE 2001147540 DE 10147540 A DE10147540 A DE 10147540A DE 10147540 A1 DE10147540 A1 DE 10147540A1
Authority
DE
Grant status
Application
Patent type
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
DE2001147540
Other languages
German (de)
Inventor
Josef Spaderna
Thomas Schlingemann
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
MAN Truck and Bus AG
Original Assignee
MAN Truck and Bus AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date

Links

Classifications

    • GPHYSICS
    • G09EDUCATION; CRYPTOGRAPHY; DISPLAY; ADVERTISING; SEALS
    • G09FDISPLAYING; ADVERTISING; SIGNS; LABELS OR NAME-PLATES; SEALS
    • G09F9/00Indicating arrangements for variable information in which the information is built-up on a support by selection or combination of individual elements
    • G09F9/30Indicating arrangements for variable information in which the information is built-up on a support by selection or combination of individual elements in which the desired character or characters are formed by combining individual elements
    • G09F9/302Indicating arrangements for variable information in which the information is built-up on a support by selection or combination of individual elements in which the desired character or characters are formed by combining individual elements characterised by the form or geometrical disposition of the individual elements

Abstract

Darstellung von arabischen Buchstaben, Zahlen und Zeichen in einem Display für ein Kraftfahrzeug, wobei das Display in Felder aufgeteilt und in jedem dieser Felder ein Buchstabe, eine Zahl oder ein Zeichen aufleuchtbar ist, dadurch gekennzeichnet, dass in dem Display ein Feld beispielsweise 8 x 16 Pixel hat und beispielsweise 96 Felder in dieser Feldgröße in einem Rechner mit Buchstaben, Zahlen und Zeichen hinterlegt sind, hauptsächlich durch die Gestaltung von Buchstaben (Design, Fig. 1, 6) und Buchstabenteilen (Fig. 6), durch inverse Ligatur (für die Darstellung eines Buchstabens benötigt man zwei Felder, Fig. 6) und teilweise mehrfache Einsetzbarkeit der Buchstaben an den unterschiedlichen Stellen eines Wortes, die Buchstaben des arabischen Alphabetes, das beispielsweise in UT Cairo ca. 110 Buchstaben aufweist, mit beispielsweise 82 Buchstaben nachgebildet darstellbar sind, so dass mit den genannten hinterlegbaren 96 Feldern noch die Zahlen 0 bis 9 und einige weitere Zeichen d Displaying Arabic letters, numbers and characters in a display for a motor vehicle, wherein the display in each of these fields, a letter, a figure or a character is divided into fields and aufleuchtbar, characterized in that in the display, a field, for example, 8 x 16 pixel has and for example, 96 fields in this field size are stored in a computer with letters, numbers and characters, mainly by the design of letters (design, Fig. 1, 6) and letters parts (Fig. 6) through inverse ligature (for representation of a letter requires two fields, Fig. 6) and partly multiple usability of the letters at the different locations of a word that can be displayed letters of the Arabic alphabet, having approximately 110 characters, for example, in UT Cairo, modeled with, for example, 82 letters, so that with the said storable 96 fields nor the numbers 0 to 9 and some other mark d arstellbar sind und dass die Buchstaben die für die gute Lesbarkeit von Wörtern erforderlichen, waagrechten Verbindungslinien enthalten (Fig. are arstellbar and that the letters the connecting lines required for easy readability of words that contain horizontal (Fig. 1 und Fig. 4). 1 and Fig. 4).

Description

  • [0001] [0001]
    In der ISO 8859-6 ist die Darstellung von Schriftzeichen der arabischen Schrift genormt, im folgenden ISO-Original genannt. In the ISO 8859-6 representation of characters of the Arabic script is standardized, hereinafter referred to as ISO original.
  • [0002] [0002]
    Die arabische Schrift wird von rechts nach links geschrieben. The Arabic script is written from right to left.
  • [0003] [0003]
    Die Schriftzeichen nach der ISO 8859-6 sind vom Internet abgerufen ( Fig. 2). The characters in accordance with ISO 8859-6 are retrieved from the internet (Fig. 2).
  • [0004] [0004]
    Ein Feld des ISO-Originales ist quadratisch und es sind 24 × 24 Pixel je Feld. A field of ISO original is square and there are 24 × 24 pixels per field. Diese Ausführung wäre für ein Fahrzeugdisplay ungeeignet, weil die dünnen Strichstärken der Zeichen "fahl" erscheinen würden und deshalb äußert schlecht lesbar wären. This version would be unsuitable for a vehicle display, because the thin line widths of the characters would appear "pale" and therefore expresses would be difficult to read.
  • [0005] [0005]
    Das Display des Anmelders hat beispielsweise 96 Felder, wobei jedes Feld 8 × 16 Pixel hat. Applicants display has, for example, 96 fields, each field has 8 x 16 pixels. Die Pixelgröße ist anders als die des ISO-Originals. The pixel size is different than that of ISO original. Die Trennung der Pixel erfolgt durch Pitches, die in der Grundfarbe des Displays sind. The separation of the pixels by pitches that are in the basic color of the display. 1 Pitch im genannten Display hat die Breite von 0,1 mm. 1 pitch in said display has a width of 0.1 mm.
  • [0006] [0006]
    Wenn man davon ausgeht, dass aus technischen Gründen ein Feld 8 × 16 Pixel sein muss, so sind die Schriftzeichen und Zeichen nicht mehr so darstellbar, wie dies nach dem ISO- Original als Richtwert vorgegeben ist. Assuming that a field 8 × 16 pixels must be for technical reasons, the script and are not as represented, as is specified as a guide for the ISO only.
  • [0007] [0007]
    Weiterhin sind in dem genannten ISO-Original nur Schriftzeichen in der isolierten Stellung angegeben. Furthermore, only characters are given in the isolated position in the mentioned ISO original.
  • [0008] [0008]
    Im folgenden Text wird das Wort Buchstabe für Zeichen verwendet. In the following text, the word letter by characters. Das Wort Zeichen ist allgemeiner und meint auch einen Punkt, ein Fragezeichen oder ein Ausrufezeichen. The word character is more general and also means a point, a question mark or an exclamation mark. Mit dem Wort Buchstabe sind im folgenden Text auch notwendige Zeichen beinhaltet. With the word letter are also included necessary characters in the following text.
  • [0009] [0009]
    Ein Hocharabisch in dem Sinne, wie es z. A standard Arabic in the sense as such. B. in Hochdeutsch gibt, gibt es nicht. B. are in High German, there is not. Das moderne Standard-Arabisch entspricht dem Begriff Hocharabisch. The modern standard Arabic equivalent to the term Modern Standard Arabic.
  • [0010] [0010]
    Es wird sich hier auf den Buchstabensatz UT Cairo mit ca. 110 Buchstaben bezogen, in welchem die Mehrheit der arabischen Buchstaben enthalten ist. It is here referred to the letters set UT Cairo with about 110 letters, in which the majority of Arabic letters is included.
  • [0011] [0011]
    Der Unicode, das ist der Standardcode, mit dem die arabische Schrift vollständig darstellbar ist, hat mehr als 150 Zeichen. Unicode, which is the default code that the Arabic script is fully represented, has more than 150 characters. Damit sind auch lokale Dialekte darstellbar. This also local dialects are represented. Auf diese lokalen Dialekte wird hier nicht eingegangen. In this local dialects will not be discussed here.
  • [0012] [0012]
    Es gilt auch zu beachten, dass die arabische Schreibweise bis zu 4 verschiedene Darstellungsformen eines Buchstabens kennt, dessen Darstellungsform in Abhängigkeit der Stellung des Buchstabens im Wort steht. It should also be noted that the Arab spelling knows up to 4 different forms of representation of a character whose display format is depending on the position of the letter in the word. Es wird dabei zwischen Anfangs-, Mittel- und Endstellung sowie der isolierten Stellung eines Buchstabens unterschieden. A distinction is made between the beginning, middle and end position as well as the isolated position of a letter.
  • Hinweis Note
  • Darstellung im Display Representation in the display
  • [0013] [0013]
    Für eine Darstellung in einem Display sind in einem Rechner Felder zu hinterlegen. For a presentation in a display must be stored in a computer fields. In diesen Feldern ist die Form der Buchstaben bestimmt. In these fields, the cast of characters is determined. Die Anzahl dieser zu hinterlegenden Felder ist von der Rechnerkapazität abhängig und muss nicht mit der Anzahl der Felder im Display übereinstimmen. The number of these fields to be stored depends on the computing power and does not have the number of fields in the display match. Die Kapazität des genannten Rechners ist die Grenze davon, welche Vielfalt von Buchstaben im Display aufleuchtbar ist. The capacity of said computer is the limit of what variety of characters in the display is aufleuchtbar. Die Buchstabenvielfalt korreliert mit der Anzahl der hinterlegbaren Felder. The letters diversity correlates with the number of storable fields.
  • [0014] [0014]
    Aufgabe der Erfindung ist es, eine gut lesbare und flexibel gestaltbare Displayanzeige für ein Kraftfahrzeug darzustellen und dabei eine möglichst geringe Anzahl von hinterlegbaren Feldern zu benötigen. Object of the invention is to present a very readable and flexibly configurable display for a motor vehicle and to require a minimum number of storable fields.
  • [0015] [0015]
    Die Aufgabe wird erfindungsgemäß durch die Merkmale des Anspruches 1 gelöst. The object is solved by the features of claim 1.
  • [0016] [0016]
    Dadurch, dass durch die Gestaltung der Buchstaben und von Buchstabenteilen diese an mehreren Stellen von Wörtern, z. Because of the design of letters and letters parts of this in several places of words, eg. B. am Anfang und/oder in der Mitte und/oder am Ende eines Wortes und/oder isoliert stehend verwendbar sind, wird ein großer Teil von möglichen Darstellungen von Buchstaben "eingespart". As at the beginning and / or in the middle and / or end of a word and / or isolated are standing used, a large part is "saved" from possible representations of letters. In dem genannten UT Cairo mit ca. 110 Buchstaben sind viele enthalten, die, wenn sie an den genannten unterschiedlichen Stellen von Wörtern verwendet werden oder isoliert stehen, anders geschrieben werden. In said UT Cairo with about 110 letters, many are included, which are when used at said different locations of words or isolated, are written differently.
  • [0017] [0017]
    Erfindungsgemäß wurden viele der genannten Buchstaben so im Sinne von "Design" gestaltet, dass sie an mehreren Stellen einsetzbar sind und vom Lesenden auch richtig verstanden werden. According to many of these letters have been designed in the sense of "design" that they can be used in several places and be understood by the reader also correct.
  • [0018] [0018]
    Etwa Gleichwertigkeit in der "Einsparung" von Buchstaben wurde durch die inverse Ligatur erreicht. About equivalence in "saving" of letters was reached by the inverse ligature.
  • [0019] [0019]
    Ligatur kommt aus der Setztechnik und bedeutet, dass Buchstaben, wie z. Ligature comes from the insertion technology and means that letters such. B. "ch" oder "st" in einem Setzstein zusammengefasst sind. B. "ch" or "st" are summarized in a set stone.
  • [0020] [0020]
    Inverse Ligatur bedeutet, dass zwei Felder im Display zur Bildung eines Buchstabens benötigt werden, das heißt, in einem Feld des Displays ist nur ein Teil eines Buchstabens darstellbar. Inverse ligature means that two fields are required in the display to form a letter, that is, in a field of the display is only part of a character represented.
  • [0021] [0021]
    Erfindungsgemäß sind die Teilbuchstaben so gestaltet, dass sie als Teil für mehrere unterschiedliche Buchstaben verwendbar sind. According to the invention the part of the letters are designed so that they can be used for several different characters as a part. Beispielhaft ist der Teilbuchstabe in der erfindungsgemäßen Ausgestaltung mit der Adresse C0 ( Fig. 3 und 4), der 8mal bei unterschiedlichen Buchstaben verwendet ist. Illustratively, the portion of letter in the inventive embodiment with the address is C0 (Fig. 3 and 4), which is 8 times used in different letters.
  • [0022] [0022]
    Somit ist aus dem Nachteil der inversen Ligatur, die einen hohen "Verbrauch" von Feldern im Display bedeutet, durch die erfindungsgemäße Ausgestaltung und Anwendung der Buchstabenteile, der Vorteil der "Einsparung" im Verbrauch von im Rechner zu hinterlegenden Feldern geworden. Thus, from the disadvantage of inverse ligature, which means a high "consumption" of fields in the display, become by the inventive design and application of character parts, the advantage of "saving" the consumption of to be stored in the computer fields.
  • [0023] [0023]
    Ein Nutzfahrzeughersteller, der ein sehr hochwertiges Gut verkauft, sollte auch im Display im Fahrzeug eine möglichst perfekte und für den Fahrzeugführer gut lesbare Displayanzeige darstellen. A commercial vehicle manufacturer to a high-quality goods sold should be a perfect as possible and easy to read for the driver display and the display in the vehicle. Dabei sind die schrifttypischen Eigenheiten, die zur Darstellung einer bestimmten Sprache erforderlich sind, zu berücksichtigen. Here, the writing typical characteristics that are required to represent a particular language, to be considered.
  • [0024] [0024]
    In der arabischen Schrift sind die Verbindungen von einem zum anderen Buchstaben für eine bessere Lesbarkeit der Wörter sehr wichtig. In the Arabic script, the compounds are very important from one to the other letters for better legibility of the words. Diese Verbindungen sind im ISO-Original nicht vorhanden, so dass nach dem ISO-Original nur ein Aneinanderreihen von isolierten Buchstaben möglich ist, was einem Kenner der arabischen Schrift als eigenartig vorkommen würde. These compounds are not present in ISO original, so that after the ISO original just a stringing together of isolated letters is possible, which would occur as a peculiar knowledge of the Arabic script.
  • [0025] [0025]
    Deshalb sind die Verbindungslinien zu nächstfolgenden Buchstaben im Display dargestellt, so dass die Schrift "flüssig" erscheint. Therefore, the connecting lines to the next letters are shown on the display, so the font is displayed "liquid".
  • [0026] [0026]
    In dem hier dargestellten, erfindungsgemäßen Beispiel ist eine möglichst vollkommene Schriftdarstellung angeboten. In the illustrated here, the invention as a perfect possible font display is offered.
  • [0027] [0027]
    Mit der erfindungsgemäßen Ausführung ist weiterhin eine sehr gute lesbare und in der Darstellung von Texten eine weitreichende und variable Displayanzeige gelungen. The inventive design is still a very good read and in the presentation of texts managed a far-reaching and variable display.
  • [0028] [0028]
    Außerdem ist mit der vereinfachte Adressierung mit 96 Adressen im Hexadezimalsysstem eine Adressierung gelungen (MAN Codepage), die den Rechner nicht wesentlich belastet. In addition, addressing the simplified addressing with 96 addresses in the Hexadezimalsysstem managed (MAN code page) that does not substantially burden the computer.
  • [0029] [0029]
    Wenn jedoch ein anderer Rechner zur Verfügung steht, sind andere Adressierungsarten, z. However, if another computer is available, other types of addressing such. B. eine 4-stellige (32-Bit Adressraum) anstatt der hier verwendeten 2-stelligen hexadezimalen Adressierung (16-Bit Adressraum) möglich. As a 4-digit (32-bit address space) rather than as used herein 2-digit hexadecimal address (16-bit address space) is possible.
  • [0030] [0030]
    Die Displayanzeige orientiert sich an dem Zeichensatz UT-Cairo, mit dem die häufigsten Zeichen darstellbar sind. The display is based on the character set UT-Cairo, with the most common characters can be represented.
  • [0031] [0031]
    Anmerkung: Arabisch gehört zu einer eigenen Schriftfamilie. Note: Arabic is one of its own font family. Im Gegensatz dazu sind fast alle europäischen Schriften der lateinischen Schriftfamilie entlehnt. In contrast, almost all European writings of the Latin font family borrowed.
  • [0032] [0032]
    In der Zeichnung ist die sichtbare Ausführung der Erfindung schematisch dargestellt. In the drawing, the visible embodiment of the invention is shown schematically.
  • [0033] [0033]
    Es zeigen: Show it:
  • [0034] [0034]
    Fig. 1 die Darstellung im Display, FIG. 1 is an illustration of the display,
  • [0035] [0035]
    Fig. 2 die ISO-8859-6 (ISO-Original), FIG. 2, the ISO-8859-6 (ISO-original)
  • [0036] [0036]
    Fig. 3 die Zeichencodetabelle mit Adressierung in Hexadezimalwerten, Fig. 3, the character code table with addressing in hexadecimal,
  • [0037] [0037]
    Fig. 4 die arabischen Buchstaben einzeln nach Fig. 1, Fig. 4, the Arabic letter individually according to Fig. 1,
  • [0038] [0038]
    Fig. 5 Schriftenvergleich erfindungsgemäß und ISO-Original, Fig. 5 font matching according to the invention and ISO original,
  • [0039] [0039]
    Fig. 6 die inverse Ligatur eines Buchstabens, Fig. 6 shows the inverse ligature of a letter,
  • [0040] [0040]
    Fig. 7 die Darstellung eines gleichen Buchstabens an unterschiedlichen Stellen im Wort, Fig. 7, the illustration of the same letter in different locations in the word,
  • [0041] [0041]
    Fig. 8 Textbeispiele, wie sie im Display erscheinen. Fig. 8 text examples as they appear on the display.
  • [0042] [0042]
    Die Fig. 1 zeigt die erfindungsgemäße Darstellung der arabischen Buchstaben bzw. Schriftzeichen etwa in der Größe, wie sie im Display erscheinen. FIG. 1 shows the representation according to the invention of the Arabic letters or characters about the size as they appear on the display. Die Trennung der einzelnen Felder ist im Display nicht sichtbar. The separation of the individual fields is not visible on the display. Die schwach grau gefärbten horizontalen Linien sind im Display ebenfalls nicht dargestellt. The pale gray colored horizontal lines are also not shown in the display. Die genannten Linien, es sind die Pixelreihen 1 und 16 jeder Zeile, werden nicht mit Teilen der Schriftzeichen belegt, um eine gute Zeilentrennung und damit eine gute Lesbarkeit zu erreichen. The lines mentioned, it is the pixel rows 1 and 16 of each row are not occupied by parts of the characters to achieve a good line separation and legibility. Durch diese Maßnahme bleibt in der ersten Zeile oben und der letzten Zeile unten eine Pixelreihe und zwischen den Zeilen zwei Pixelreihen frei. This measure below a row of pixels and between the lines of two rows of pixels stays up and the last line free on the first line. In der Zeichnung sind 96 Felder dargestellt mit 6 Zeilen zu je 16 Felder. In the drawing, 96 fields are shown with 6 lines each of 16 fields.
  • [0043] [0043]
    Im Anwendungsfall in einem Fahrzeug müssen zeitbezogen nicht alle Felder in dem Display mit arabischen Buchstaben aufleuchtbar sein, dh es können gleichzeitig fahrzeugbezogene Zeichen oder Hinweise, z. In the case of application in a vehicle must be time related, not all fields in the display be aufleuchtbar with Arabic letters, ie it can simultaneously vehicle-related signs or indications such. B. Maßeinheiten (1/100 km) aufleuchtbar sein. B. Units (1/100 km) aufleuchtbar be.
  • [0044] [0044]
    Die arabische Schrift wird von rechts nach links geschrieben. The Arabic script is written from right to left. Um ein flüssiges Lesen zu ermöglichen, sind die Verbindungen zwischen den einzelnen Buchstaben bei Wörtern sehr wichtig. To enable fluent reading, the connections between the letters in words are very important. Die erfindungsgemäß nachgebildeten Buchstaben weisen diese Verbindungen auf, so dass der Fahrzeugführer schnell und ohne Anstrengung eine Nachricht, die im Display erscheint, lesen kann. The invention simulated characters have these connections so that the driver can, a message appears on the display read quickly and without effort.
  • [0045] [0045]
    Die arabische Schrift hat ca. 110 unterschiedliche Buchstaben, davon 5 Diphtonge (ai, au). The Arabic script has about 110 different letters, including 5 diphthongs (ai, au). Im Display müssen zusätzlich noch die Zahlen von 0 bis 9 und einige Sonderzeichen darstellbar sein. the numbers from 0 to 9 and some special characters must additionally be displayed on the display. Weiterhin brauchen manche Buchstaben zur Darstellung zwei Felder (inverse Ligatur) im Display, siehe Fig. 6, so dass für die genannten gesamten Zeichen ein Platz von über 120 Feldern bereitstehen müsste. Furthermore, some letters to represent need two fields (inverse ligature) in the display, see Fig. 6, so that would be available a space of more than 120 fields for said entire character. Dies ist nur mit einem Rechner mit entsprechend hoher Speicherkapazität möglich. This is only possible with a computer with a correspondingly high capacity.
  • [0046] [0046]
    Durch das vorteilhafte Ausgestalten der Buchstaben können viele der Buchstaben, die, wenn sie am Anfang, in der Mitte oder am Ende eines Wortes oder isoliert stehen unterschiedlich geschrieben werden, an mehreren der genannten Stellen verwendet werden, so dass sich hierdurch eine große Anzahl von eingesparten Buchstaben bzw. zu belegenden Feldern ergibt. By advantageous designing the letters, many of the characters that, when they are isolated in the beginning, in the middle or end of a word or spelled differently, can be used on several of these authorities so that this way a large number of savings gives letters or to be occupied fields.
  • [0047] [0047]
    Weiterhin wurden Buchstaben bzw. Buchstabenteile für die inverse Ligatur so gestaltet, dass die Buchstabenteile für die Bildung weiterer Buchstaben in inverser Ligatur verwendet sind. Further letters or letter parts for the inverse ligature were so designed that the letters parts for the formation of further letters in inverse ligature are used. Dadurch werden ebenfalls zu belegende Felder "eingespart". This is also to be occupied fields "saved".
  • [0048] [0048]
    Mit 82 Buchstaben bzw. Buchstabenteilen ist so erfindungsgemäß die arabische Schrift des modernen Standard-Arabisch annähernd vollkommen nachbildbar. With 82 letters or letter parts of the Arabic script of the modern standard Arabic is so inventively almost completely replicable.
  • [0049] [0049]
    Die Fig. 2 zeigt die arabischen Buchstaben nach ISO-8859-6. FIG. 2 shows the Arabic letters in accordance with ISO 8859-6. Die Zeichen wurden aus dem Internet geholt. The signs were taken from the Internet.
  • [0050] [0050]
    Ein Feld hat 24 × 24 Pixel. A field has 24 × 24 pixels. Diese Zeichen sind in einem Fahrzeugdisplay ungeeignet, weil die Pixelgröße klein und im Verhältnis dazu die Trennung der Pixel mit ca. 0,1 mm groß ist. These characters are not suitable in a vehicle display because the pixel size in relation to the separation of pixels of about 0.1 mm is small and large. Die Buchstaben wären in einem Fahrzeugdisplay fahl und von der Größe her nicht lesbar. The letters were faded and unreadable in size in a vehicle display.
  • [0051] [0051]
    Weiterhin sind bei dem ISO-Original Verbindungsstriche zu weiteren Buchstaben für die Wortbildung nicht vorhanden, so dass bei der Verwendung dieser Buchstaben für Wortbildungen dies aussieht wie die Aneinanderreihung von Buchstaben. Furthermore, in the ISO original connecting lines to other letters for the word education is not present, so that in using these letters for Word formations, this looks like the string of letters. Dies ist für die Anzeige in einem Display nicht vorteilhaft bzw. nicht geeignet. This is for display in a display not advantageous or not suitable.
  • [0052] [0052]
    Die Fig. 3 zeigt die Adressierung der Buchstaben in Hexadezimalwerten. FIG. 3 shows the addressing of letters in hexadecimal. Es sind die erfindungsgemäß nachgebildeten Buchstaben, Zeichen und Zahlen aber nicht in der Größe, wie sie im Display erscheinen. It is the invention replicated letters, characters and numbers but not in size as they appear on the display.
  • [0053] [0053]
    Die Fig. 4 zeigt die erfindungsgemäß nachgebildeten Buchstaben, Zeichen und Zahlen einzeln mit der Adresse im Display nach Fig. 1. Wie es zunächst aussieht, ist die inverse Ligatur, also das Belegen von zwei Displayfeldern zur Darstellung eines Buchstabens, nachteilhaft bezogen auf die beschränkte Anzahl von 96 hinterlegbaren Feldern im Rechner. FIG. 4 shows the invention replicated letters, characters and numbers individually with the address of the display of FIG. 1. As it stands first, is the inverse ligature, so the evidence of two display fields for displaying a letter, disadvantageous with respect to the limited number of storable 96 fields in the calculator.
  • [0054] [0054]
    Durch die erfindungsgemäße Ausgestaltung der Buchstaben und der erfindungsgemäßen Anwendung der inversen Ligatur zur Bildung weiterer Buchstaben kann so die Anzahl der Buchstaben, Zahlen und weiterer Zeichen auf 96 hinterlegbare Felder bzw. Plätze im Rechner beschränkt sein. The inventive design of the letters and the application of the inverse ligature invention to form further letters may be limited in the computer so the number of letters, numbers and other characters on 96 storable fields or courts.
  • [0055] [0055]
    Die Fig. 5 zeigt einen Schriftenvergleich zwischen der im Display erscheinenden Schrift, ISO 8859-5 (adaptiert) und der Schrift nach dem ISO-Original 8859-6. FIG. 5 shows a comparison between the signature appearing on the display font, ISO 8859-5 (adapted) and the font according to ISO 8859-6 original.
  • [0056] [0056]
    Deutlich erkennbar ist die "flüssigere" Wortdarstellung nach der erfindungsgemäßen, nachgebildeten Darstellung der Schrift mit den Verbindungen zwischen den Buchstaben in einem Wort. Clearly visible is the "smoother" word representation to the invention, simulated representation of the font with the connections between the letters in a word.
  • [0057] [0057]
    Die. The. Fig. 6 zeigt beispielhaft einen Buchstaben für eine inverse Ligatur. Fig. 6 shows an example of a letter for an inverse ligature. Der rechte Teil des Buchstabens ist aus der Fig. 4 der Buchstabe mit der Adresse C1, der linke Teil ist der mit der Adresse C0. The right part of the character is known from Fig. 4, the letter with the address of C1, the left portion is connected to the address C0. Zusammengesetzt ergeben sie das Zeichen nach UT Cairo, wie in Fig. 6 dargestellt. Together, they give the characters after UT Cairo, as shown in Fig. 6. Die Darstellung der zwei Bögen zum mittleren Steg des rechten Buchstabenteils werden durch das Aufleuchten des Pixels "a" in der Grundfarbe bzw. durch das Nichtbelegen des Pixels "a" für das Zeichen erreicht. The representation of the two sheets to the middle web of the right character part are achieved by the lighting up of the pixel "a" in the basic color or by the non-receipts of the pixel "a" for the character. Das Ende der rechten Seite des Buchstabens hat in der Originaldarstellung einen Anschlussbogen zum vorhergehenden Zeichen. in the original representation, the end of the right side of the letter has a connection bow to the previous character. Dieser Anschlussbogen wird symbolisch durch das Nichtbelegen des Pixels "b" und den durch den vorhergehenden Buchstaben gebildeten, waagrechten Verbindungsstrich, der, wie erwähnt, in der arabischen Schrift sehr wichtig ist, gebildet. This connector sheet is symbolically formed by the non-receipts of the pixel "b" and the space formed by the previous letters, horizontal connection line, which, as mentioned, in the Arabic script is very important.
  • [0058] [0058]
    Das Zeichen mit der Adresse C0 wird insgesamt für 8 Buchstabenbildungen verwendet, das mit der Adresse C1 für 2 Buchstabenbildungen. The character with the address C0 is used for a total of 8 letters formations, which with the address for C1 2 letter formations. Alle in inverser Ligatur zu schreibenden Buchstaben hier zu nennen, würde zu weit führen. to name all to be written in inverse ligature characters here would take too long.
  • [0059] [0059]
    Weiterhin erscheint in Fig. 6 das Wort Codepage. Further, the word code page appears in Fig. 6. Codepage meint alle Buchstaben und Buchstabenteile, die festgelegt und adressierbar sind. Code Page says all the letters and parts of letters that are defined and addressed.
  • [0060] [0060]
    Die Fig. 7 zeigt die Darstellung eines Wortes, das in den Printmedien wie in 7.1 dargestellt wird, nach UT Cairo. Fig. 7 shows the representation of a word that is represented in the print media as in 7.1, to UT Cairo.
  • [0061] [0061]
    Das gleiche Wort wird im Display wie in 7.4 dargestellt. The same word is shown in the display as in 7.4.
  • [0062] [0062]
    Die Darstellung in 7.2 zeigt das Wort nach 7.1 aufgelöst. The representation in 7.2 shows the word by 7.1 dissolved. Der Buchstabe 7.21 ist der gleiche Buchstabe wie der Buchstabe 7.22 , wird aber unterschiedlich geschrieben, weil der Buchstabe 7.21 im Wort und der Buchstabe 7.22 am Wortbeginn (von rechts gelesen) steht. The letter 7/21 is the same letter as the letter 7/22, but spelled differently because the letter 7.21 in the word and the letter of the Word 7:22 start is (from right read).
  • [0063] [0063]
    Der Buchstabe 7.21 hat auf seiner rechten Seite einen waagrechten Verbindungsstrich, der Buchstabe 7.22 nicht. The letter 21.7 does not have a horizontal connection line on the right side, the letter 7/22. Die Printmedien müssen hier demnach zwei Buchstabenformen für einen Buchstaben bereithalten. The print media must therefore have ready two forms of letters for one letter here.
  • [0064] [0064]
    Die Darstellung 7.3 zeigt das Wort nach 7.4 aufgelöst. The representation 7.3 shows the word by 7.4 dissolved. Der Buchstabe 7.31 wird im Display genau so geschrieben, obwohl dieser Buchstabe 7.31 mitten im Wort steht, wie der Buchstabe 7.32 , der zu Beginn (von rechts gelesen) des Wortes steht. The letter is written on the display 7:31 exactly, although this letter is 07.31 mid-word, like the letter 7:32, the (read from right) stands at the beginning of the word. Es muss also nur ein Buchstabe 7.31 / 7.32 gespeichert werden. So it must be stored only one letter 7.31 / 7:32. Die Verbindungslinie zwischen dem Buchstaben 7.33 und 7.31 wird von den Buchstaben 7.33 gebildet. The connecting line between the letter is 7.33 and 7.31 is formed by the letters 7:33. Die Verbindungslinie des Buchstabens 7.32 zum Buchstaben 7.34 wird durch den Buchstaben 7.32 gebildet. The connecting line of the letter to letter 7:32 7:34 7:32 is formed by the letter.
  • [0065] [0065]
    Die Fig. 8 zeigt ein Textbeispiel für die Darstellung von Displaytexten nach der erfindungsgemäßen Darstellung. Fig. 8 shows an example of text display of text in the display according to the invention representation. Die dabei verwendeten Buchstaben entsprechen denen, wie sie in Fig. 1 dargestellt sind. The letters used in this case are similar to those as shown in FIG. 1.

Claims (5)

1. Darstellung von arabischen Buchstaben, Zahlen und Zeichen in einem Display für ein Kraftfahrzeug, wobei das Display in Felder aufgeteilt und in jedem dieser Felder ein Buchstabe, eine Zahl oder ein Zeichen aufleuchtbar ist, dadurch gekennzeichnet , dass in dem Display ein Feld beispielsweise 8 × 16 Pixel hat und beispielsweise 96 Felder in dieser Feldgröße in einem Rechner mit Buchstaben, Zahlen und Zeichen hinterlegt sind, hauptsächlich durch die Gestaltung von Buchstaben (Design, Fig. 1, 6) und Buchstabenteilen ( Fig. 6), durch inverse Ligatur (für die Darstellung eines Buchstabens benötigt man zwei Felder, Fig. 6) und teilweise mehrfache Einsetzbarkeit der Buchstaben an den unterschiedlichen Stellen eines Wortes, die Buchstaben des arabischen Alphabetes, das beispielsweise in UT Cairo ca. 110 Buchstaben aufweist, mit beispielsweise 82 Buchstaben nachgebildet darstellbar sind, so dass mit den genannten hinterlegbaren 96 Feldern noch die Zahlen 0 bis 9 und einige weitere Zei 1. Preparation of Arabic letters, numbers and characters in a display for a motor vehicle, wherein the display in each of these fields, a letter, a figure or a character is divided into fields and aufleuchtbar, characterized in that in the display, a field for example, 8 has x 16 pixels and, for example, 96 fields are stored in this field size in a computer with letters, numbers and characters, mainly by the design of letters (design, Fig. 1, 6) and letters parts (Fig. 6), (by inverse ligature it takes two fields, Fig. 6) and partly multiple usability of the letters at the different locations of a word, the letters of the Arabic alphabet, having approximately 110 characters, for example, in UT Cairo, modeled with, for example, 82 letters for the display of a character representable are such that with said storable 96 fields nor the numbers 0 to 9 and some more Zei chen darstellbar sind und dass die Buchstaben die für die gute Lesbarkeit von Wörtern erforderlichen, waagrechten Verbindungslinien enthalten ( Fig. 1 und Fig. 4). chen are represented and that the letters contained the lines of communication necessary for good readability of words, horizontal (Fig. 1 and Fig. 4).
2. Darstellung von arabischen Buchstaben nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass viele Buchstaben durch ihre Ausgestaltung an mindestens zwei Stellen eines Wortes und/oder isoliert einsetzbar sind. 2. Description of Arabic characters according to claim 1, characterized in that many letters are isolated by their configuration at least two locations of a word and / or use.
3. Darstellung von arabischen Buchstaben nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass bei der inversen Ligatur ähnliche Teile eines Buchstabens mit Teilen anderer Buchstaben auch zur Bildung dieser anderen Buchstaben verwendet sind. 3. Preparation of Arabic characters according to claim 1, characterized in that in the inverse ligature similar parts of a letter with parts of other letters are used to form such other letters.
4. Darstellung von arabischen Buchstaben nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass der Codepage (MAN Codepage) zusätzlich zu einem Standard-Buchstabensatz, wie z. 4. representation of Arabic characters according to claim 1, characterized in that the code page (MAN code page) in addition to a standard character set, such. B. dem IBM Standard-Buchstabensatz, verwendet ist. B. is the IBM standard character set is used.
5. Darstellung von arabischen Buchstaben nach den Ansprüchen 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, dass bei Verwendung einer anderen Feldgröße und/oder einer anderen Anzahl der Pixel im Feld, die Buchstaben ähnlich darstellbar sind. 5. representation of Arabic characters according to claims 1 to 4, characterized in that when using a different field size and / or a different number of pixels in the field, the letters are similarly represented.
DE2001147540 2001-09-26 2001-09-26 Representation of Arabic script in a display of a motor vehicle Withdrawn DE10147540A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE2001147540 DE10147540A1 (en) 2001-09-26 2001-09-26 Representation of Arabic script in a display of a motor vehicle

Applications Claiming Priority (3)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE2001147540 DE10147540A1 (en) 2001-09-26 2001-09-26 Representation of Arabic script in a display of a motor vehicle
EP20020019500 EP1298629B1 (en) 2001-09-26 2002-08-31 Method of displaying arabic characters in a display of a vehicle
DE2002514876 DE50214876D1 (en) 2001-09-26 2002-08-31 Representation of Arabic script in a display of a motor vehicle

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE10147540A1 true true DE10147540A1 (en) 2003-04-10

Family

ID=7700407

Family Applications (2)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE2001147540 Withdrawn DE10147540A1 (en) 2001-09-26 2001-09-26 Representation of Arabic script in a display of a motor vehicle
DE2002514876 Active DE50214876D1 (en) 2001-09-26 2002-08-31 Representation of Arabic script in a display of a motor vehicle

Family Applications After (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE2002514876 Active DE50214876D1 (en) 2001-09-26 2002-08-31 Representation of Arabic script in a display of a motor vehicle

Country Status (2)

Country Link
EP (1) EP1298629B1 (en)
DE (2) DE10147540A1 (en)

Families Citing this family (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2004111982A3 (en) * 2003-06-17 2005-02-17 Ali Shafiei Controlling system

Citations (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US4176974A (en) * 1978-03-13 1979-12-04 Middle East Software Corporation Interactive video display and editing of text in the Arabic script
US4507734A (en) * 1980-09-17 1985-03-26 Texas Instruments Incorporated Display system for data in different forms of writing, such as the arabic and latin alphabets
GB2148572A (en) * 1983-10-18 1985-05-30 Isam Naqib Display devices or printers
US5412771A (en) * 1992-02-07 1995-05-02 Signature Software, Inc. Generation of interdependent font characters based on ligature and glyph categorizations
WO1999028831A1 (en) * 1997-12-03 1999-06-10 University Of Maryland Preformatted allographic arabic text for html documents

Family Cites Families (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US4181973A (en) * 1977-12-23 1980-01-01 International Business Machines Corporation Complex character generator
DE2936692A1 (en) * 1978-09-15 1980-04-03 Randall Electronics Ltd Numerical information-display device

Patent Citations (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US4176974A (en) * 1978-03-13 1979-12-04 Middle East Software Corporation Interactive video display and editing of text in the Arabic script
US4507734A (en) * 1980-09-17 1985-03-26 Texas Instruments Incorporated Display system for data in different forms of writing, such as the arabic and latin alphabets
GB2148572A (en) * 1983-10-18 1985-05-30 Isam Naqib Display devices or printers
US5412771A (en) * 1992-02-07 1995-05-02 Signature Software, Inc. Generation of interdependent font characters based on ligature and glyph categorizations
WO1999028831A1 (en) * 1997-12-03 1999-06-10 University Of Maryland Preformatted allographic arabic text for html documents

Also Published As

Publication number Publication date Type
EP1298629A2 (en) 2003-04-02 application
DE50214876D1 (en) 2011-03-10 grant
EP1298629A3 (en) 2005-06-29 application
EP1298629B1 (en) 2011-01-26 grant

Similar Documents

Publication Publication Date Title
US5185818A (en) Method of substituting fonts and displaying characters
US5623593A (en) System and method for automatically spacing characters
US6704116B1 (en) Method and font for representing Arabic characters, and articles utilizing them
Trollip et al. Readability of computer-generated fill-justified text
Durbin Effective use of tables and figures in abstracts, presentations, and papers
DE19903201A1 (en) Display device and method of representing a display instrument by a pixel-matrix display
DE102010045245A1 (en) Method for providing complementary documents e.g. books, involves providing unambiguous electronically usable assignment of complement to original web document, and selectively supplementing complement with complementary data
EP0578042A2 (en) Method for controlling the column-by-column printing of a postal stamp image in a franking machine
EP0443377A2 (en) Arrangement for the fail-safe displaying, in a reliable manner as regards to signalling techniques, of a signalling picture
DE19653435A1 (en) Newspaper automated intelligent layout system for electronic publishing of electronic and print media e.g. newspapers, magazines and computer text systems
DE4401206A1 (en) Display unit for navigation systems esp. in cars
DE3527065A1 (en) Method for the tactile representation of the breakdown structure of text and graphics pages for use with line output of the text in Braille or synthetic speech
DE3629104A1 (en) Handwritten character input system
Smither et al. Readability of prescription drug labels by older and younger adults
DE19844918A1 (en) Visual display screen display method involves using characters, which can be called up individually or in groups, to symbolize pointer with indicated values corresponding to pointer position
DE102008049636A1 (en) Method for inputting target for navigation system of vehicle, involves detecting character string, which is inputted by user as part of designation of target
EP0027590A1 (en) Arrangement for a dot matrix printer to print proportionally spaced characters
Weisenmiller A Study of the Readability of On-Screen Type
CN1936881A (en) Method for aligning unit lattice specific symbol
EP0825036A1 (en) Numbering device for documents and numbered documents
EP1832944A1 (en) Assembly for an automation system
DE4409087A1 (en) display device
EP0304509A1 (en) Video display apparatus for textual information
DE3700765C2 (en)
US20100037132A1 (en) System and method for enhancing comprehension and readability of legal text

Legal Events

Date Code Title Description
OM8 Search report available as to paragraph 43 lit. 1 sentence 1 patent law
8141 Disposal/no request for examination