DE10127178A1 - Metering device for dosing detergent units for a dishwasher or a textile washing machine - Google Patents

Metering device for dosing detergent units for a dishwasher or a textile washing machine

Info

Publication number
DE10127178A1
DE10127178A1 DE2001127178 DE10127178A DE10127178A1 DE 10127178 A1 DE10127178 A1 DE 10127178A1 DE 2001127178 DE2001127178 DE 2001127178 DE 10127178 A DE10127178 A DE 10127178A DE 10127178 A1 DE10127178 A1 DE 10127178A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
device according
transport
conveyor belt
units
metering device
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
DE2001127178
Other languages
German (de)
Inventor
Winfried Steiner
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
AEG Hausgeraete GmbH
Original Assignee
AEG Hausgeraete GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by AEG Hausgeraete GmbH filed Critical AEG Hausgeraete GmbH
Priority to DE2001127178 priority Critical patent/DE10127178A1/en
Publication of DE10127178A1 publication Critical patent/DE10127178A1/en
Application status is Withdrawn legal-status Critical

Links

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A47FURNITURE; DOMESTIC ARTICLES OR APPLIANCES; COFFEE MILLS; SPICE MILLS; SUCTION CLEANERS IN GENERAL
    • A47LDOMESTIC WASHING OR CLEANING; SUCTION CLEANERS IN GENERAL
    • A47L15/00Washing or rinsing machines for crockery or tableware
    • A47L15/42Details
    • A47L15/44Devices for adding cleaning agents; Devices for dispensing cleaning agents, rinsing aids or deodorants
    • A47L15/4463Multi-dose dispensing arrangements
    • DTEXTILES; PAPER
    • D06TREATMENT OF TEXTILES OR THE LIKE; LAUNDERING; FLEXIBLE MATERIALS NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • D06FLAUNDERING, DRYING, IRONING, PRESSING OR FOLDING TEXTILE ARTICLES
    • D06F39/00Details of washing machines in so far as such details are not special to washing machines of groups D06F21/00 - D06F25/00 or to any particular type of washing machine defined in groups D06F9/00 - D06F19/00 or D06F27/00
    • D06F39/02Devices for adding soap or other washing agents
    • D06F39/026Devices for adding soap or other washing agents the powder or tablets being added directly, e.g. without the need of a flushing liquid

Abstract

Zum Dosieren von Reinigungsmittel-Einheiten (3A bis 3E) für eine Geschirrspülmaschine oder eine Textilwaschmaschine sind eine Transportvorrichtung (1) und eine Ausgabevorrichtung (8) vorgesehen. For the dosing of detergent-units (3A to 3E) for a dishwashing machine or a textile washing machine, a transport device (1) and an output device (8) are provided. Die Ausgabevorrichtung wird von einer Steuereinrichtung (18) abhängig von der von einer Positionserfassungseinrichtung (20) erfassten Position der Transportvorrichtung angesteuert. The output device is driven detected by a control device (18) depending on the position of a detecting means (20) position of the transport device. DOLLAR A Vorteil: kontrolliertes Zudosieren. DOLLAR A Advantage: controlled metered addition.

Description

Die Erfindung betrifft eine Dosiervorrichtung zum Dosieren von Reinigungsmittel-Einheiten für eine Geschirrspülmaschi ne oder eine Textilwaschmaschine. The invention relates to a metering device for dosing detergent units ne for a dishwasher is or textile washing machine.

Aus der DE 43 44 205 A1 ist eine Reinigungsmittel-Dosier vorrichtung für eine Geschirrspülmaschine bekannt, bei der einzelne Einheiten von Reinigungsmittel von einer bestimm ten Gestalt in einem abgeschlossenen Vorratsraum bevorratet und mittels eines Auswerfers dem Spülprozess zugeführt wer den. From DE 43 44 205 A1 a detergent dispensing device is known for a dishwasher, stored in the individual units of detergent from a limited hours th shape in a closed storage space and supplied by means of an ejector the rinsing who the. Die Bevorratung der einzelnen Reinigungsmittel-Einhei ten erfolgt dabei in einer reihen- bzw. stapelförmigen An ordnung derart, dass die einzelnen Reinigungsmittel-Einhei ten jeweils an einer Berührfläche mit wenigstens einer wei teren Reinigungsmittel-Einheit in Verbindung stehen. The storage of the individual detergent-th Einhei is carried out in a row or stacked to order such that the individual detergent-th Einhei respectively at a contact surface with at least one white direct cleaner unit are connected.

Da solche Reinigungsmittel-Einheiten für Geschirrspülma schinen jedoch in der Regel im Pulverpressverfahren herge stellte Tabletten oder quaderförmige Formkörper sind, ent halten diese bereits bei Raumtemperatur und Raumklima eine bestimmte Restmenge an Feuchtigkeit. However, since such cleaning agents units for Geschirrspülma machines usually in powder compaction Herge introduced tablets or rectangular shaped bodies, ent keep them at room temperature and room air a certain amount of residual moisture. Diese Restfeuchtigkeit kann bei unmittelbarem Kontakt zweier Reinigungsmittel-Ein heiten zu einem Verkleben dieser Reinigungsmittel-Einheiten führen, so dass eine genaue Dosierung des Reinigungsmittels nicht mehr möglich ist. This residual moisture can cause sticking these detergents units in direct contact with two detergent-A units, so that an accurate amount of detergent is no longer possible.

Die DE 196 36 417 A1 offenbart nun eine Geschirrspülmaschi ne mit einer Dosiervorrichtung für Reinigungsmittel- Einheiten, bei der ein Verkleben von bevorrateten Reini gungsmittel-Einheiten dadurch verhindert wird, dass die Reinigungsmittel-Einheiten weitgehend voneinander beabstan det speicherbar sind. The DE 196 36 417 A1 discloses a dishwasher is now open ne with a metering device for cleaning agent units in which a bonding stockpiled cleaning agents units is thereby prevented that the detergent units are det beabstan stored largely from each other. Zur Beabstandung der Reinigungsmit tel-Einheiten ist eine Trennvorrichtung vorgesehen, die in einer Ausführungsform für eine Reihen- oder Stapelanordnung der Reinigungsmittel-Einheiten eine förderbandähnliche Transportvortichtung mit angekoppelten Trennfächern, in welche die Reinigungsmittel-Einheiten einordenbar sind, um fasst. For spacing the cleanser tel-units, a separating device is provided which includes a conveyor belt similar Transportvortichtung with coupled dividers, in which the detergent units are einordenbar to set in an embodiment for a series or stack assembly of the cleaner units. Die Trennfächer sind durch jeweils eine Trennwand Voneinander separiert. The separation compartments are separated by a partition from each other, respectively. Diese Transportvorrichtung arbeitet nach dem Prinzip eines Paternosters, wobei die befüllten Trennfächer bei einer bestimmten Position geleert werden können. This transport device operates on the principle of a paternoster, wherein the filled separation compartments can be emptied at a certain position. Die Trennwände stehen von dem Förderband im wesent lichen senkrecht nach außen ab. The partition walls are of the conveyor belt in Wesent union perpendicular to the outside. Das Förderband ist entlang eines geschlossenen Förderweges nach Art eines Endlosbandes über zwei voneinander beabstandete Transportwalzen mit zu einander parallelen Drehachsen aufgespannt. The conveyor belt is stretched along a closed conveyor path in the manner of an endless belt over two spaced-apart transport rollers having axes of rotation parallel to each other. Durch schritt weisen Weitertransport des Förderbandes, beispielsweise durch Einkoppeln einer rotatorischen Bewegung an eine der beiden Transportwalzen, werden die einzelnen Reinigungsmit tel-Einheiten schrittweise bis zu ihrer Separierung weiter transportiert. By stepwise onward transport of the conveyor belt, for example by coupling a rotational movement to one of the two transport rollers, the individual cleanser tel units will gradually be transported to their separation. Die zu dosierende Reinigungsmittel-Einheit fällt in eine Auffangvorrichtung, von der sie in einen Spülbehälter weiterbefördert wird. The dosed detergent unit falls into a trap from which it is conveyed into a washing tank.

Bei dieser aus DE 196 36 417 A1 bekannten Dosiervorrichtung kann nun jedoch nicht ausgeschlossen werden, dass Feuchtig keit oder Spülflüssigkeit aus dem Spülbehälter zu den in den Trennfächern befindlichen Reinigungsmittel-Einheiten gelangt, so dass diese oder Teile davon im ungünstigsten Falle an den Trennwänden festkleben können. With this in DE 196 36 417 A1 known dosing device but can not be excluded now that moisture-enters ness or rinsing liquid from the rinsing to the present in the dividers cleaner units so that they, or parts of it may stick to the partitions in the worst case ,

Der Erfindung liegt nun die Aufgabe zugrunde, eine Dosier vorrichtung zum Dosieren von Reinigungsmittel-Einheiten für eine Geschirrspülmaschine oder eine Textilwaschmaschine an zugeben, bei der die genannten Nachteile beim Stand der Technik zumindest teilweise beseitigt oder wenigstens ge lindert werden. The invention is now based on the object, a metering device for dosing detergent units for a dishwashing machine or a textile washing machine to pass, in which the disadvantages mentioned in the prior art at least partially eliminated, or at least alleviates ge be.

Diese Aufgabe wird gemäß der Erfindung gelöst mit den Merk malen des Anspruchs 1. This object is solved according to the invention with the characteristics set of claim 1.

Die Dosiervorrichtung gemäß Anspruch 1 zum Dosieren von Reinigungsmittel-Einheiten für eine Geschirrspülmaschine oder eine Textilwaschmaschine umfasst comprising the dosing device according to claim 1 for dosing detergent units for a dishwashing machine or a textile washing machine

  • a) eine verschließbare Ausgabevorrichtung (oder: Auswer fer) zum Ausgeben von Reinigungsmittel-Einheiten, im Allgemeinen von einer vorgegebenen oder vorgebbaren Anzahl von Reinigungsmittel-Einheiten, a) a closable output device (or: Auswer fer) for dispensing detergent units, generally from a predetermined or predeterminable number of cleaner units,
  • b) eine Transportvorrichtung (oder: Fördervorrichtung) zum Transport von Reinigungsmittel-Einheiten zu der Ausgabevorrichtung, b) a transport device (or conveyor) for transporting detergent units to the output device,
  • c) eine Positionserfassungseinrichtung zum Erfassen der Position der Transportvorrichtung sowie c) a position detecting device for detecting the position of the transport device and
  • d) eine mit der Ausgabevorrichtung und der Positionser fassungseinrichtung in Wirkverbindung stehende oder verbundene Steuereinrichtung, wobei d) a which is operatively connected or associated control means, said detecting means with the output device and the Positionser
  • e) die Steuereinrichtung die Ausgabevorrichtung abhängig von der von der Positionserfassungseinrichtung erfass ten Position der Transportvorrichtung ansteuert. e) the control device controls the output device dependent upon the sensing of the position detection device th position of the transport device.

Die Erfindung beruht auf der Überlegung, eine Ausgabevor richtung vorzusehen, in der die Reinigungsmittel-Einheiten von dem Spülraum der Geschirrspülmaschine oder der Wäsche trommel der Waschmaschine getrennt aufbewahrt oder aufbe wahrbar sind. The invention is based on the idea to provide a Ausgabevor direction in which the detergent units of the washing tub of the dishwasher or laundry drum of the washing machine are kept separate wahrbar or sto. Die Ausgabevorrichtung ist dazu abdichtbar oder verschließbar. The dispenser is to be sealed or closed. Um die von einer Transportvorrichtung der Ausgabevorrichtung zugeführten Reinigungsmittel- Einheiten nun trotzdem kontrolliert in einer definierten Anzahl (üblicherweise eins) und zuverlässig ausgeben zu können, wird gemäß der Erfindung als weitere Maßnahme eine Positionserfassungseinrichtung vorgesehen, die die aktuelle Position der Transportvorrichtung überwacht. To the fed by a transport device of the output device detergent units now still controlled in a defined number (usually one) and be able to output correct a position detecting device is provided according to the invention as a further measure, which monitors the current position of the transport device. Die aktuelle Position der Transportvorrichtung wird nun von einer Steu ereinrichtung herangezogen, um die Ausgabevorrichtung zu aktivieren oder zu öffnen, so dass diese die vorgegebene Anzahl der Reinigungsmittel-Einheiten in den Spülraum oder Wäscheraum, oder nach erfolgter Ausgabe wieder zu ver schließen. The current position of the transport apparatus will now ereinrichtung used by a STEU to activate the output device, or to open, so that these again to ver include the predetermined number of the detergent units in the washing chamber or washing room, or after edition.

Bei der Dosiervorrichtung gemäß der Erfindung wird also an hand einer Änderung der Position der ordnungsgemäß mit Rei nigungsmittel-Einheiten befüllten Transportvorrichtung festgestellt, ob die Ausgabevorrichtung Wieder mit neuen Reinigungsmittel-Einheiten versorgt worden ist oder wird, und zugleich durch das Aktivieren der Ausgabevorrichtung Platz für die neu herantransportierten Reinigungsmittel- Einheiten in der Ausgabevorrichtung geschaffen. In the metering device according to the invention the position of the properly filled with Home Care Units transport device, that is to handle a change is detected if the output device has been re-supplied with new cleaner units or, and at the same time by activating the output device space for the new approach transported detergent units created in the output device. Nach dem Ausgeben der gewünschten Anzahl der Reinigungsmittel- Einheiten wird die Ausgabevorrichtung wieder verschlossen, so dass die neu zugeführten Reinigungsmittel-Einheiten dar in geschützt bis zum nächsten Zudosierschritt aufbewahrt sind. After outputting the desired number of units detergent the dispensing device is closed again, so that the newly supplied cleaner units are stored is in protected until the next Zudosierschritt. Durch dieses stufenweise Dosieren ist eine zuverläs sige Funktion der Ausgabevorrichtung gewährleistet. This multi-stage dosing, a reliabil sige function of the output device is guaranteed.

Vorteilhafte Ausgestaltungen und Weiterbildungen der Trans portvorrichtung gemäß der Erfindung ergeben sich aus den vom Anspruch 1 abhängigen Ansprüchen. Advantageous embodiments and further developments of the trans port device according to the invention emerge from the dependent claims of claim 1.

In einer ersten vorteilhaften Ausführungsform umfasst die Transportvorrichtung ein entlang eines Förderweges (oder: Transportweges) in wenigstens einer Förderrichtung antreib bares oder angetriebenes Förderband (oder: Transportband) sowie mehrere, vom Förderband nach außen abstehende Tren nelemente (oder: Förderelemente), zwischen denen wenigstens in einem Teilbereich des Förderwegs jeweils wenigstens eine Reinigungsmittel-Einheit anordenbar oder angeordnet ist. In a first advantageous embodiment, the transport device comprises a along a feed path (or transport path) in at least a conveying direction drivable bares or driven conveyor belt (or conveyor belt) and a plurality of, from the conveyor belt outwardly projecting Tren nelemente (or conveyor elements) between which at least in a partial area of ​​the conveying path a cleaning agent unit is in each case can be arranged or is arranged at least.

Vorzugsweise sind zum Transport (oder: Fördern) des Förder bandes wenigstens ein und vorzugsweise wenigstens zwei ro tierbare Transportelemente vorgesehen, die insbesondere in Gestalt von Transportwalzen ausgebildet sein können. Preferably, for transporting (or conveying) of the conveyor belt, at least one and preferably at least two ro tierbare transport elements are provided, which can be embodied in particular in the form of transport rollers.

Gemäß einer vorteilhaften Weiterbildung wird zum Antrieb des Förderbandes eine Lochanordnung im Förderband sowie ei ne korrespondierende Verzahnung, insbesondere ein korre spondierendes Zahnrad, deren bzw. dessen Zähne in Eingriff mit den Löchern im Förderband gebracht sind, vorgesehen. According to an advantageous further development is used for driving of the conveyor belt a hole arrangement in the conveyor belt and egg ne corresponding toothing, in particular a korre spondierendes gear, any of whose teeth are brought into engagement with the holes in the conveyor belt, is provided. Dadurch kann durch Rotation der Verzahnung bzw. des Zahnra des und durch den Formschluss der Zähne am Rand der Löcher das Förderband weiterbewegt werden. This allows the and be further moved by the positive locking of the teeth at the edge of the holes, the conveyor belt by rotation of the toothing or of the Zahnra. Ein Austausch der Lö cher-Zähne-Anordnung, dh Zähne am Förderband und Löcher in der Walze, ist ebenfalls denkbar. An exchange of the Lö cher-tooth arrangement, that the teeth on the belt and holes in the roll, is also conceivable. Die Transportvorrich tung gemäß dieser Weiterbildung ist durch den Zahn-Loch- Antrieb relativ genau steuerbar. The Transportvorrich processing according to this development is relatively accurately controllable by the tooth-hole drive. Ein Schlupf oder Durchrut schen des Förderbandes am Zahnrad oder der Verzahnung ist praktisch nicht möglich, so dass die Positionen der einzel nen Trennfächer zwischen den Trennelementen genau kali brierbar und erfassbar sind. A slip or Durchrut rule of the conveyor belt on the gear or the gear teeth is virtually impossible, so that the positions of the single nen separation compartments between the separating elements are exactly kali brierbar and detectable. Die Positionserfassungsein richtung umfasst nun vorzugsweise die Drehposition der Ver zahnung und/oder die Position der Lochanordnung im Förder band. The Positionserfassungsein direction now preferably includes the rotational position of the serration and / or tape the position of the hole arrangement in the conveyor.

Die Verzahnung bzw. das Zahnrad kann insbesondere an der Außenfläche einer Transportwalze für das Förderband gebil det sein und sich dabei auch nur über einen zur Drehachse axialen Teilbereich der Transportwalze erstrecken. The teeth or the gear may be particularly gebil det on the outer surface of a transport roller for the conveyor belt and thereby also extend only over an axial partial region to the rotational axis of the transport roller. Das För derband liegt dann im Allgemeinen auf der Außenfläche der Transportwalze außerhalb der Verzahnung auf. The För derband then lies generally on the outer surface of the conveying roller outside of the toothing. Es können auch mehrere Verzahnungen an mehreren Stellen dieser Transport walze oder mehrere Zahnräder vorgesehen sein, um eine gleichmäßigere Kraftübertragung zu ermöglichen. Also, several gears roller in several places these transportation or a plurality of gears may be provided to enable a more uniform transmission of force. Das Förder band weist dann entsprechend mehr parallele Lochanordnungen auf, in deren Löcher jeweils die Zähne wenigstens einer der Verzahnungen an der Transportwalze oder wenigstens eines Zahnrades eingreifen. The conveyor belt then has correspondingly more parallel arrangements of holes, the holes in each case the teeth of at least one of the teeth of the conveyance roller or at least a gear wheel engage. Ferner können natürlich auch einzelne Zahnräder vorgesehen sein, die über eine gemeinsame Dreh- oder Antriebswelle miteinander fest gekoppelt sind. Further, of course, individual gears may be provided, which are fixedly coupled to each other via a common rotary or drive shaft.

An einer von der Verzahnung bzw. vom Zahnrad beabstandeten Seite des Förderbandes ist vorzugsweise eine weitere dreh bare Transportwalze zum Transport des Förderbandes vorgese hen. is preferably a further rotating bare transport roller for transporting the conveyor belt hen vorgese at a location spaced from the teeth and from the gear side of the conveyor belt. Diese zusätzliche Transportwalze muss nicht selbst an getrieben sein. This additional transport roller need not even be driven on. Jedoch ist auch eine Ausführungsform mög lich, bei der auch die weitere Transportwalze mit wenig stens einer Verzahnung bzw. Zahnrad versehen wird, die bzw. das vorzugsweise entsprechend mit der ersten Verzahnung bzw. dem ersten Zahnrad synchronisiert wird, um einen gleichmäßigen Antrieb des Förderbandes zu gewährleisten. However, an embodiment in which the further transport roller with little least a gear or gear wheel or vehicle is synchronized preferably in accordance with the first gear and the first gear is provided to an even drive of the belt is possible, please include, guarantee.

Die Transportvortichtung umfasst in einer vorteilhaften Ausführungsform wenigstens einen mit der Verzahnung bzw. dem Zahnrad oder mit der oder den Transportwalzen als Transportelementen über eine Antriebswelle gekoppelten oder koppelbaren Antriebsmotor. The Transportvortichtung comprises in an advantageous embodiment, at least one with the teeth or the gear or the or the transport rollers as transport elements via a drive shaft coupled or can be coupled drive motor. Der Antriebsmotor ist vorzugs weise ein Schrittmotor und bewegt dann das Förderband in einzelnen Schritten weiter, wobei die Schrittlänge durch den Abstand oder die Abstände der Trennelemente voneinander festgelegt wird. The drive motor is preferential as a stepping motor, and then moves the conveyor belt in discrete steps further wherein the step length is determined by the distance from each other or the distances of the separating elements. Die von det Positionserfassungseinrichtung erfasste Position der Transportvorrichtung entspricht dann einem jeweiligen Vielfachen der Schrittlänge ausgehend von einer Nullposition. Det detected by position detecting means position of the transport apparatus then corresponds to a respective multiple of the step length from a zero position. Die Steuereinrichtung steuert entspre chend nach einer Weiterbewegung des Förderbandes um einen Schritt die Ausgabevorrichtung zum Ausgeben einer Reini gungsmittel-Einheit an. The control means controls accordingly after a further movement of the conveyor belt by one step, the output device for outputting a Home Care unit at.

Vorzugsweise ist det Förderweg und damit das Förderband in sich geschlossen und in wenigstens einer Umlaufrichtung entlang des geschlossenen Förderweges angetrieben oder an treibbar. Preferably det conveying path and thus the conveyor belt is closed in itself and driven in at least one direction of circulation along the closed conveyor path or drivable. Eine solche Ausbildung des Förderbands als End losband hat den Vorteil eines vergleichsweisen kompakten Aufbaus. Such a design of the conveyor belt as an end untied has the advantage of a comparatively compact design. Außerdem kann ein Antriebsmotor mit nur einem Um laufsinn vorgesehen werden, der also nicht beide Drehsinne aufweisen muss. In addition, a drive motor may be provided with only one order run appropriate, the thus need not have both rotational senses.

Die Dosiervorrichtung weist vorzugsweise einen Behälter (oder: ein Gehäuse, eine Haube) auf, in dessen Innenraum die Transportvorrichtung oder das Förderband angeordnet ist und das wenigstens eine, vorzugsweise verschließbare Be schickungsöffnung aufweist, durch die die Transportvorrich tung zugänglich ist zum Beschicken, insbesondere der Zwi schenräume zwischen den Trennelementen, mit Reinigungsmit tel-Einheiten. The metering device preferably comprises a container (or a housing, a cover), into the interior of the transport device or the conveyor belt is arranged, and having at least one, preferably closable Be schickungsöffnung through which the Transportvorrich tung is accessible for loading, in particular the Zvi, the spaces between the separating elements, with cleanser tel units. Die Ausgabevorrichtung ist nun insbesondere am oder im unteren Bereich des Behälters angeordnet, um die Schwerkraft beim Ausgeben der Reinigungsmittel-Einheiten ausnutzen zu können. The dispenser is now arranged in particular on or in the lower region of the container to be able to exploit the force of gravity when outputting the cleaning agent units.

Vorzugsweise ist jede Reinigungsmittel-Einheit an einer vorgegebenen Zielposition aus der Transportvorrichtung aus gebbar oder entnehmbar oder fällt dort aufgrund der Schwer kraft heraus. Preferably, each cleaner unit is falls to a predetermined target position of the transport device from gebbar or removed or there force due to gravity out. Diese Zielposition liegt unmittelbar der Aus gabevorrichtung gegenüber, vorzugsweise in Schwerkraftrich tung oberhalb der Ausgabevorrichtung. This target position is located directly from the transfer device with respect to, preferably in gravity Rich tung above the output device.

In einer besonders vorteilhaften Ausführungsform umfasst die Ausgabevorrichtung eine Ausgabeöffnung für Reinigungs mittel-Einheiten, vorzugsweise in der Wand des genannten Behälters, sowie ein Verschlusselement zum Verschließen der Ausgabeöffnung, insbesondere eine, vorzugsweise schwenkba re, Klappe. In a particularly advantageous embodiment, the dispensing device comprises a discharge opening for cleaning medium units, preferably in the wall of said container, and a closure element for closing the discharge opening, in particular one, preferably schwenkba re, flap. Die Abmessungen der Ausgabeöffnung sind im All gemeinen den Abmessungen vorgegebener Reinigungsmittel- Einheiten derart angepasst, dass zur gleichen Zeit nur eine Reinigungsmittel-Einheit durch die Ausgabeöffnung durchtre ten kann. The dimensions of the discharge opening are all common to the dimensions given detergent units adapted such that at the same time only a cleaner unit through the discharge port durchtre th may.

Die Dosiervorrichtung gemäß der Erfindung findet einen be vorzugten Einsatz in einer Geschirrspülmaschine oder einer Textilwaschmaschine, insbesondere für den Haushalt, zum Do sieren von Reinigungsmittel-Einheiten in den Spül- oder Waschprozess. The metering device according to the invention finds a vorzugten be used in a dishwashing machine or a textile washing machine, in particular for domestic use, with individually by the detergent units in the rinsing or washing process to the DO.

Die Erfindung wird im folgenden anhand von Ausführungsbei spielen weiter erläutert. The invention will be with reference to exemplary embodiments playing further explained. Dabei wird auf die Zeichnungen Bezug genommen, in deren Reference is made to the drawings, in which

Fig. 1 eine Dosiervorrichtung zum Dosieren mehrerer Reini gungsmittel-Einheiten mittels eines von einem Zahn rad angetriebenen Förderbandes innerhalb eines teilweise geschnittenen Dosierbehälters in einer perspektivischen Ansicht und Fig. 1 a metering device for metering a plurality of cleaning agents units by means of a wheel driven by a toothed conveyor belt within a partially sectioned metering in a perspective view and

Fig. 2 die Dosiervorrichtung gemäß Fig. 1 in einer ge schnittenen Ansicht mit einer Ansteuerung für eine Ausgabevorrichtung jeweils schematisch dargestellt sind. Fig. 2 shows the dosing device according to Fig. 1 in a cut away view ge are shown schematically with a triggering of an output device. Einander entsprechen de Teile und Größen sind in den Fig. 1 und 2 mit denselben Bezugszeichen versehen. Correspond to each other de parts and sizes are shown in Figs. 1 and 2 identified by the same reference numerals.

Gemäß Fig. 1 und 2 ist ein Förderband 2 über eine erste Transportwalze 9 , die um eine Drehachse A1 drehbar ist, und eine zweite Transportwalze 10 , die um eine Drehachse A2 drehbar ist, transportierbar. According to Fig. 1 and 2 is a conveyor belt 2 via a first transport roller 9 which is rotatable about a rotation axis A1, and a second transport roller 10 which is rotatable about an axis of rotation A2, transportable. Die Außenflächen der Trans portwalzen 9 und 10 sind dabei in Kontakt mit der Innenflä che des in Form eines Endlosbandes geschlossenen Förderban des 2 . The outer surfaces of Trans port rollers 9 and 10 are in contact with the surface of the closed Innenflä in the form of an endless belt Förderban the second Die beiden Transportwalzen 9 und 10 sind in Richtung der Schwerkraft G übereinander angeordnet, so dass der För derweg, dem das Förderband 2 folgt, zwischen den beiden Transportwalzen 9 und 10 im Wesentlichen parallel zur Schwerkraft G verläuft in dem mit den beiden Pfeilen an der Innenseite des Förderbandes 2 angedeuteten Umlauf- oder Drehsinn. The two transport rollers 9 and 10 are arranged in the direction of gravity G above one another, so that the För derweg, where the conveyor belt 2 follows, between the two transport rollers 9 and 10 substantially to the gravity G parallel in the by the two arrows on the inside of the conveyor belt 2 indicated circulation or rotation.

An der Außenseite des Förderbandes 2 sind nun senkrecht vom Förderband 2 abstehende Trennelemente 5 A bis 5 N in im We sentlichen gleichem Abstand zueinander angeordnet. Projecting perpendicularly from the conveyor belt 2 separation elements are now located 5 A to 5 N in the sentlichen We equidistant from one another on the outside of the conveyor belt. 2 Zwischen den Trennelementen 5 N bis 5 E (von oben nach unten gesehen) sind jeweils voneinander getrennte Trennfächer oder Aufnah me fächer für jeweils eine Reinigungsmittel-Einheit 3 A bis 3 E gebildet. (As seen from top to bottom) between the separating elements 5 to 5 N E are separate compartments each separation or Recordin me fan-formed for a respective cleaning agent unit 3 A to 3 E. In Fig. 1 und Fig. 2 ist eine Reinigungsmittel- Einheit 3 A zwischen den Trennwänden 5 N und 5 A, eine Reini gungsmittel-Einheit 3 B zwischen den Trennwänden 5 A und 5 B, eine Reinigungsmittel-Einheit 3 C zwischen den Trennwänden 5 B und 5 C, eine vierte Reinigungsmittel-Einheit 3 D zwischen den Trennwänden 5 C und 5 D und eine fünfte Reinigungsmittel- Einheit 3 E zwischen den Trennwänden 5 D und 5 E eingeordnet. In Fig. 1 and Fig. 2 is a cleaning agent unit is 3 A between the partition walls 5 N and 5 A, a Home Care unit 3 B between the partition walls 5 A and 5 B, a cleaner unit 3 C between the partition walls 5 B and 5 C, a fourth cleaner unit 3 D between the partition walls 5 C and 5 D, and a fifth detergent unit 3 e between the partitions 5 D 5 e and classified. Die Reinigungsmittel-Einheiten 3 A bis 3 D sind stapelförmig übereinander angeordnet und ruhen auf den horizontal, dh senkrecht zur Schwerkraft G, ausgerichteten jeweiligen Trennwänden 5 A bis 5 D. Die Reinigungsmittel-Einheit 3 E ist dagegen gerade im Begriff nach unten zu rutschen, da die zugehörige Trennwand 5 E, auf der die Reinigungsmittel- Einheit 3 E ruht, durch die gekrümmte Bewegung des Förder bandes 2 um die Transportwalze 9 und die Richtungsumkehr sich durch die Bewegung immer mehr der Richtung der Schwer kraft G nähert und dadurch die Reinigungsmittel-Einheit 3 E bei Überschreiten der wirkenden Haftreibung zwischen der Reinigungsmittel-Einheit 3 E und der Trennwand 5 E nach unten fällt. The detergent units 3 A to 3 D are stacked one above the other and rest on the horizontal, ie perpendicularly to the gravity G, aligned respective partition walls 5 A to 5 D. The detergent unit 3 E, however, is just to slide about downwardly because the associated partition wall 5 e, on which the cleaning agent unit rests 3 e, by the curved movement of the conveyor belt 2 around the conveying roller 9 and the reversal of direction, more and more the direction of gravity passes through the moving force G, and thereby the detergent 3 e unit on exceeding the force acting static friction between the cleaner unit 3 and the partition e 5 e falls down.

Die Transportvorrichtung 1 mit den Transportwalzen 9 und 10 , dem Förderband 2 und den Trennwänden 5 A bis 5 N ist kom plett innerhalb eines Behälters (oder: Gehäuses) 6 angeord net, von dem nur eine Rückwand 61 , eine Seitenwand 60 und ein Boden 62 in Fig. 1 sowie die Rückwand 61 , der Boden 62 , sowie eine Decke 63 in Fig. 2 dargestellt sind. The transport device 1 with the transport rollers 9 and 10, the conveyor belt 2 and the partition walls 5 A to 5 N is com pletely within a vessel (or housing) 6 angeord net, of which only a back wall 61, a sidewall 60 and a bottom 62 are shown in Fig. 1 and the rear wall 61, the floor 62 and a ceiling 63 in FIG. 2. An der von der Rückwand 61 abgewandten Vorderseite des Behälters 6 ist eine Beschickungsöffnung vorgesehen, die mit einem Deckel oder einer Tür 7 verschließbar ist. At the side facing away from the rear wall 61 front of the tray 6, a feed opening is provided which can be closed with a lid or a door. 7 Bei Öffnen der Tür 7 , die sich von der Decke 63 bis zum Boden 62 des Behälters 6 erstreckt, sind sämtliche Trennfächer zwischen den Trenn wänden 5 N bis 5 D mit vier Reinigungsmittel-Einheiten 3 A bis 3 D bestückbar zum Wiederauffüllen, falls der vorhandene Vorrat aufgebraucht worden ist. Upon opening of the door 7, extending from the ceiling 63 to the floor 62 of the container 6, all of the separation compartments are walls between the separator 5 N to 5 D with four cleaner units 3 A to 3 D be equipped for replenishing, if the existing has been depleted stock.

An der oberen Transportwalze 10 ist gemäß Fig. 1 und 2 an der Außenfläche an einer Seite eine Verzahnung 11 vorgese hen, die mehrere in Umfangsrichtung verteilt angeordnete Zähne 12 aufweist. At the upper transport roller 10 is a toothing 11 vorgese hen according to Fig. 1 and 2 on the outer surface on one side, the plurality of circumferentially arranged distributed teeth 12 has. Dazu korrespondierend weist das Förder band 2 eine Lochreihe 13 auf mit mehreren entlang des För derweges voneinander beabstandet angeordneten Löchern 14 , in die jeweils ein Zahn 12 der Verzahnung 11 in Eingriff bringbar ist. Corresponding thereto, the conveyor belt 2 a row of holes 13 with a plurality along the För derweges spacedly disposed holes 14, is engageable in each of which a tooth 12 of the toothing 11 in engagement. Die Abstände der Löcher 14 sind auf die Ab stände (Winkelabstände) der Zähne 12 der Verzahnung 11 ab gestimmt. The distances of the holes 14 are on the Ab supernatants (angular intervals) of the teeth 12 of the toothing 11 from voted. Die Löcher 14 im Förderband 2 gemäß Fig. 1 sind rechteckig gestaltet in Anpassung an die als Geradverzah nung ausgestaltete Verzahnung 11 . The holes 14 in the conveyor belt 2 shown in FIG. 1 are rectangular shaped in adaptation to the designed as Geradverzah voltage toothing 11. Die Zähne 12 der Verzah nung 11 können insbesondere in Form von Evolventen ausge bildet sein. The teeth 12 of the serrations of 11 can in particular be in the form of involute be formed.

Die Verzahnung 11 der Transportwalze 10 sowie der Loch streifen 13 im Förderband 2 sind in der dargestellten Aus führungsform an einer Seite angeordnet, können aber auch in einem mittleren Bereich des Förderbandes 2 bzw. der Trans portwalze 10 und/oder an der anderen Seite vorgesehen sein. The teeth 11 of the transport roller 10 and the paper tape 13 in the conveyor belt 2 are in the embodiment shown, guide die on one side arranged, but may also in a central region of the conveyor belt 2 and the Trans port roller 10 and / or provided on the other side to be , Insbesondere können auch mehrere Verzahnungen 11 axial zur Drehachse A2 versetzt an der Außenseite der Transportwalze 10 vorgesehen sein und entsprechende parallel zueinander verlaufende Lochstreifen 13 im Förderband 2 , um die Über tragung der Kraft gleichmäßiger und eventuell größer wählen zu können. In particular, a plurality of teeth 11 can axially to the rotational axis A2 offset on the outside of the transport roller 10 may be provided and corresponding mutually parallel hole strip 13 in the conveyor belt 2, to the delegation of the force to be uniform, and possibly select larger.

Das Förderband 2 wird schrittweise in der Umlaufrichtung weiterbewegt, indem die Verzahnung 11 um den Winkel α (nur in Fig. 2 dargestellt) zwischen zwei Zähnen 12 weitergedreht wird. The conveyor belt 2 is advanced stepwise in the direction of rotation, by the teeth (shown only in FIG. 2) 11 at the angle α is further rotated between two teeth 12. Dadurch wird über die mittig zwischen den Trennwänden 5 A bis 5 N angeordneten Löcher 14 das Förderband 2 um ein Aufnahmefach weiterbewegt, also ausgehend von der darge stellten Ausführungsform in Fig. 1 und Fig. 2 bei Weiterbewe gung des Förderbandes 2 um einen Schritt die Reinigungs mittel-Einheit 3 A auf die Position der Reinigungsmittel- Einheit 3 B, die Reinigungsmittel-Einheit 3 B wiederum auf die Position der Reinigungsmittel-Einheit 3 C usw. fortbe wegt. Thereby, the conveyor belt 2 moves further through the center to 5 N arranged between the partition walls 5 A hole 14 to a receiving tray, that is, starting from the Darge embodiment presented in Fig. 1 and Fig. 2 at Weiterbewe supply of the conveyor belt 2 by one step, the cleaning Central unit in turn to the position of the cleaning unit 3, etc. C 3 A moves to the position of the cleaning agent B unit 3, the cleaner unit 3 B fortbe. Die unterste Reinigungsmittel-Einheit 3 E fällt nun auf den Boden 62 des Behälters 6 . The lowermost cleaner unit 3 E now falls on the bottom 62 of the container. 6

In dem Boden 62 des Behälters 6 ist eine Öffnung 68 vorge sehen, die mit einer um ein Drehlager 28 drehbaren Klappe 8 ausgestattet und verschließbar ist. In the bottom 62 of the container 6. An opening is pre see 68, which is equipped with a pivot bearing 28 rotatable flap 8 and closable. Die auf die Klappe 8 gefallene Reinigungsmittel-Einheit 3 E wird durch Bewegen der Klappe 8 nach unten, wie in Fig. 2 dargestellt, in Rich tung einer in den Innenraum der Geschirrspülmaschine oder der Waschmaschine führenden Öffnung ausgegeben. The fallen on the flap 8 cleaner unit 3 E is represented by moving the flap 8 down, as shown in Fig. 2, in Rich tung a leading into the interior of the dishwasher or washing machine opening issued. In Fig. 1 ist die Klappe 8 noch in geschlossener Stellung darge stellt, in Fig. 2 in geöffneter Stellung. In Fig. 1, the flap 8 is still represents Darge in the closed position in Fig. 2 in the open position. Gemäß Fig. 2 ist die Klappe 8 über eine Steuereinrichtung 18 , die mechanisch mit der Klappe 8 gekoppelt ist, um das Drehlager 28 drehbe weglich verstellbar, insbesondere einfach zwischen einer geöffneten Stellung und einer geschlossenen Stellung. Referring to FIG. 2, the flap 8 via a control device 18 which is mechanically coupled to the flap 8, about the pivot bearing 28 drehbe movably adjustable, in particular just between an open position and a closed position.

Das mit der Verzahnung 11 an der Transportwalze 10 gebilde te Zahnrad ist zusammen mit der gesamten Transportwalze 10 über eine Antriebswelle 15 mit einem nicht dargestellten Antriebsmotor verbunden. The fabric with the teeth 11 on the transport roller 10 th gear is connected together with the entire conveying roller 10 via a drive shaft 15 with a not shown drive motor. Der Antriebsmotor kann dazu inner halb des Behälters 6 angeordnet sein oder auch außerhalb des Behälters 6 , wobei dann die Antriebswelle 15 durch die Gehäusewand geführt ist, gegebenenfalls über ein Getriebe. The drive motor may be arranged to inner half of the container 6 or outside the container 6, wherein the drive shaft 15 is guided through the housing wall, optionally via a transmission.

Mit der Antriebswelle 15 und/oder dem Antriebsmotor ist nun ferner eine Positionserfassungseinrichtung 20 in Wirkver bindung oder messtechnisch gekoppelt, die in an sich be kannter Weise die Drehstellung oder Winkelposition der An triebswelle 15 und damit des Zahnrades 11 erfasst, vorzugs weise in diskreten Schritten, die dem durch den Winkelab stand zwischen zwei Zähnen 12 der Verzahnung 11 gebildeten Winkel α entsprechen. With the drive shaft 15 and / or the drive motor is now further comprises a position detecting means 20 connection in Wirkver or metrologically coupled to the drive shaft of the rotational position or angular position of the An, be per se known manner 15 and detected so that the gear wheel 11, preferably, in discrete steps, the α corresponding to the angle 11 formed by the Winkelab stand between two teeth 12 of the toothing. Die Positionserfassungseinrichtung 20 liefert nun ein der Dreh- oder Winkelposition der Verzah nung 11 , vorzugsweise in Vielfachen des Winkels α, relativ zu einer Ausgangsposition oder Referenzlage entsprechendes Positionssignal P an die Steuereinrichtung 18 . The position detector 20 now supplies a the rotational or angular position of the serrations of 11, preferably in multiples of the angle α, relative to an initial position or reference position corresponding position signal P to the control device 18th Die Steuer einrichtung 18 bewirkt nach einem Förderschritt um einen Winkel α, um den das Förderband 2 im Umlaufsinn weiterge dreht wurde, eine Öffnung der Klappe 8 , und nach Ablauf ei ner vorbestimmten Zeitdauer wieder ein Schließen der Klappe 8 . The controller 18 causes for a conveying step by an angle α by which the conveyor belt 2 rotates in the sense of rotation weiterge was an opening of the flap 8, and after egg ner predetermined period of time again to close the flap. 8

Die Positionserfassungseinrichtung 20 kann auch alternativ die Position der Lochreihe 13 erfassen. The position detection means 20 may alternatively detect the position of the row of holes. 13 In allen Ausfüh rungsformen kann die Positionserfassungseinrichtung 20 me chanisch oder elektromechanisch, beispielsweise in Ausbil dung als Drehpotentiometer, mit der Transportvorrichtung 1 gekoppelt sein oder auch deren Position berührungsfrei er fassen, beispielsweise magnetisch, induktiv, optisch oder auf sonstige Weise. Can approximately forms in all exporting the position detection device 20 me mechanically or electro-mechanically, for example in Ausbil dung as a rotary potentiometer, be coupled to the transport device 1 or the position of non-contact he grasp, for example, magnetically, inductively, optically or in some other way.

Aus Gründen der Platzersparnis wird in den Ausführungsbei spielen gemäß Fig. 1 und Fig. 2 jedes der an der Rückseite befindlichen Trennelemente 5 F bis 5 K zum Förderband 2 hin abgeklappt, so dass an der Rückseite des Förderbandes 2 nur noch ein geringerer Raumbedarf besteht. For reasons of saving space, each of the separating elements located in the back is in the Ausführungsbei play in FIG. 1 and FIG. 2 folded 5 F to 5 K to the conveyor belt 2 towards, so that only exists at the rear of the conveyor belt 2 a lesser amount of space. Dazu ist, wie dar gestellt, die Rückwand 61 des Behälters 6 näher an dem För derband 2 angeordnet als die Tür 7 in geschlossenem Zu stand, so dass die elastischen Trennelemente 5 F bis 5 K ab gebogen werden und an der Rückwand 61 in der Förderrichtung im abgebogenen Zustand entlang schleifen, bis sie, oben an gekommen, wieder zurückklappen und im wesentlichen senk recht vom Förderband 2 abstehen, wie beispielsweise das Trennelement 5 L. Um das Abklappen oder Andrücken der Tren nelemente 5 A bis 5 N an das Förderband 2 durch die Rückwand 61 zusätzlich zu unterstützen und zu erleichtern, sind in jedem der Trennelemente 5 A bis 5 N vorzugsweise Verjüngungen (oder: Materialeinsparungen) 25 vorgesehen, an denen die Trennelemente 5 A bis 5 N entsprechend abknicken oder sich bevorzugt verformen. For this purpose, the back wall 61 of the container 6 as detected represents derband closer to the För arranged 2 when the door 7 to stand in closed, so that the resilient separating elements 5 F bent to 5 K, and at the rear wall 61 in the conveying direction along in the bent state grind until they come up to, fold back again and projecting substantially perpendicular right from the conveyor belt 2, such as the partition member 5 L. in order to fold down or pressing the Tren nelemente 5 A to 5 N to the conveyor belt 2 by to support the rear wall 61 in addition to and to facilitate, in each of the partition members 5 A to 5 N, preferably tapers (or: material savings) 25 is provided on which the separating elements 5 A bend according to 5 N or deform preferred.

Das Förderband 2 und die Trennelemente 5 A bis 5 N bilden vorzugsweise einen zusammenhängenden Formkörper, der in ei nem einzigen Herstellprozess hergestellt werden kann, bei spielsweise durch Spritzguss eines thermoplastischen Kunst stoffes, insbesondere eines Elastomers. The conveyor belt 2 and the separators 5 A to 5 N, preferably form a continuous molding which can be produced in egg nem single manufacturing process, the substance in example by injection molding of a thermoplastic, in particular an elastomer. Die Verzahnung oder das Zahnrad 11 besteht vorzugsweise ebenfalls aus einem Kunststoff mit einem niedrigeren Elastizitätsmodul als das Förderband 2 oder auch aus einem Metall. The teeth or the gear wheel 11 is also preferably made of a plastic having a lower modulus of elasticity than the conveyor belt 2, or also from a metal.

Anstelle der gezeigten Ausführungsbeispiele mit den Trans portwalzen 9 , 10 und Zahnrad 11 kann das Förderband 2 auch mit zwei Transportwalzen ohne Verzahnung angetrieben wer den. Instead of the illustrated embodiments of the trans port rollers 9, 10 and gear 11, the conveyor belt 2 with two transport rollers driven without toothing who the. Eine Lochanordnung 13 im Förderband 2 ist dann nicht erforderlich. An arrangement of holes 13 in the conveyor belt 2 is then not required.

Die Transportwalzen weisen im Allgemeinen eine glatte Au ßenfläche auf. The transport rollers are generally ßenfläche a smooth Au. Um eine ausreichende Haftreibung zwischen den Transportwalzen und dem Förderband zu gewährleisten, wird vorzugsweise eine Materialpaarung mit einem möglichst hohen Haftreibungskoeffizienten zwischen dem Material des Förderbandes und dem Material der Transportwalzen gewählt, und/oder das Transportband wird aus einem elastischen Mate rial gewählt und unter eine vorbestimmten Vorspannung durch entsprechende Beabstandung der beiden Transportwalzen ge setzt. In order to ensure a sufficient static friction between the transport rollers and the conveyor belt, preferably a material combination is selected having a very high coefficient of static friction between the material of the conveyor belt and the material of the transport rollers, and / or the conveyor belt is selected from an elastic mate rial and predetermined by a is biased by appropriate spacing of the two transport rollers ge. Durch die rückstellende Kraft des elastisch verform ten Förderbandes in Normalenrichtung zu den Außenflächen der Transportwalzen wird die Haftreibung zwischen den Transportwalzen und dem Förderband erhöht. Due to the restoring force of the elastic warp th conveyor belt in a direction normal to the outer surfaces of the transport rollers, the static friction between the transport rollers and the conveyor belt is increased.

Bezugszeichenliste LIST OF REFERENCE NUMBERS

1 1

Transportvorrichtung transport device

2 2

Förderband conveyor belt

3 3

A bis A to

3 3

E Reinigungsmittel-Einheiten E cleaner units

5 5

A bis A to

5 5

N Trennelement N separating element

6 6

Behälter container

7 7

Tür door

8 8th

Klappe flap

9 9

, .

10 10

Transportwalze transport roller

11 11

Zahnrad gear

12 12

Zahn tooth

13 13

Lochstreifen ticker tape

14 14

Loch hole

15 15

Antriebswelle drive shaft

18 18

Steuereinrichtung control device

20 20

Positionserfassungseinrichtung Position detection device

25 25

Verjüngung rejuvenation

28 28

Drehlager pivot bearing

60 60

Seitenwand Side wall

61 61

Rückwand rear wall

62 62

Böden floors
P Positionssignal P position signal
α Winkel α angle
A1, A2 Drehachse A1, A2 axis of rotation

Claims (23)

1. Dosiervorrichtung zum Dosieren von Reinigungsmittel- Einheiten ( 3 A bis 3 E) für eine Geschirrspülmaschine oder eine Textilwaschmaschine mit 1. metering device for dosing detergent units (3 A to 3 E) for a dishwasher or washing machine with a textile
  • a) einer verschließbaren Ausgabevorrichtung ( 8 , 18 ) zum Ausgeben einer vorgegebenen oder vorgebbaren Anzahl von Reinigungsmittel-Einheiten, a) a closable output device (8, 18) for outputting a predetermined or predeterminable number of cleaner units,
  • b) einer Transportvorrichtung ( 1 ) zum Transport von Rei nigungsmittel-Einheiten zu der Ausgabevorrichtung, b) a transport device (1) for transporting Home Care units to the output device,
  • c) einer Positionserfassungseinrichtung ( 20 ) zum Erfassen der Position der Transportvorrichtung, c) a position detecting means (20) for detecting the position of the transport device,
  • d) einer mit der Ausgabevorrichtung und der Positionser fassungseinrichtung verbundenen Steuereinrichtung ( 18 ), d) an associated control device detecting means with the output device and the Positionser (18)
wobei in which
  • a) die Steuereinrichtung die Ausgabevorrichtung abhängig von der von der Positionserfassungseinrichtung erfass ten Position der Transportvorrichtung ansteuert. a) the control device controls the output device dependent upon the sensing of the position detection device th position of the transport device.
2. Dosiervorrichtung nach Anspruch 1, bei der die Trans portvorrichtung 2. A metering device according to claim 1, wherein the trans port device
  • a) wenigstens ein entlang eines Förderweges antreibbares oder angetriebenes Förderband ( 2 ) und a) at least one drivable or driven along a feed path conveyor belt (2) and
  • b) mehrere, vom Förderband nach außen abstehenden Tren nelemente ( 5 A bis 5 N), zwischen denen wenigstens in einem Teilbereich des Förderwege jeweils wenigstens eine Reinigungsmittel-Einheit anordenbar oder angeord net ist, b) a plurality of nelemente from the conveyor belt projecting outwardly Tren (5 A to 5 N), between which at least in a partial area of the conveying paths are each at least one cleaning agent unit can be disposed or angeord net,
aufweist. having.
3. Dosiervorrichtung nach Anspruch 2, bei der die Trans portvorrichtung wenigstens ein und vorzugsweise wenig stens zwei rotierbare Transportelemente ( 9 , 10 , 11 ) aufweist, auf dem bzw. denen das Förderband transpor tierbar oder transportiert ist. Includes 3. A dosing device according to claim 2, wherein the trans port device at least one, and preferably little least two rotatable transport elements (9, 10, 11) on which or to which the conveyor belt is transported tierbar or transported.
4. Dosiervorrichtung nach Anspruch 3, bei der die Positi onserfassungseinrichtung die Drehposition wenigstens eines Transportelements ( 10 , 11 ) oder einer mit dem Transportelement verbundenen Drehwelle ( 15 ) erfasst. 4. detected dosing device according to claim 3, wherein the positi onserfassungseinrichtung the rotational position of at least one transport element (10, 11) or one connected to the transport member rotary shaft (15).
5. Dosiervorrichtung nach Anspruch 3 oder Anspruch 4, bei der wenigstens ein Transportelement in Form einer Transportwalze ( 9 , 10 ) ausgebildet ist, deren Außen fläche mit einer Innenfläche des Förderbandes in Kon takt steht. 5. A dosing device according to claim 3 or claim 4, wherein the at least one transport element in the form of a transport roller (9, 10) is formed, whose external surface is an inner surface of the conveyor belt in Kon clock.
6. Dosiervorrichtung nach einem oder mehreren der Ansprü che 3 bis 5, bei der wenigstens ein Transportelement eine Verzahnung, insbesondere ein Zahnrad ( 11 ), mit mehreren Zähnen ( 12 ) umfasst, und das Förderband eine Lochanordnung ( 13 ) mit einer vorgegebenen Anzahl von Löchern ( 14 ) entlang des Förderweges aufweist, wobei wenigstens ein Zahn ( 12 ) in jeweils ein Loch ( 14 ) der Lochanordnung im Förderband eingreift. 6. Dosing device according to one or more of Ansprü che 3 to 5, wherein at least one transport element comprises a toothing, in particular a gear (11), with several teeth (12) and the conveyor belt a hole array (13) having a predetermined number of having holes (14) along the conveying path, at least one tooth (12) engages in each case a hole (14) of the hole arrangement in the conveyor belt.
7. Dosiervorrichtung nach Anspruch 6, bei der die Positi onserfassungseinrichtung die Drehposition der Verzah nung und/oder die Position der Lochanordnung im För derband erfasst. 7. A dosing device according to claim 6, wherein the positi onserfassungseinrichtung the rotational position of the serrations of and / or the position of the hole arrangement in För derband detected.
8. Dosiervorrichtung nach einem oder mehreren der Ansprü che 3 bis 7, bei der wenigstens zwei Transportelemente eine gemeinsame Rotationsachse oder zueinander paral lele Rotationsachsen (A1, A2) aufweisen. 8. A dosing device according to one or more of che Ansprü 3 to 7, wherein at least two transport elements have a common axis of rotation or mutually paral Lele rotation axes (A1, A2) having.
9. Dosiervorrichtung nach einem oder mehreren der Ansprü che 3 bis 8, bei der die Transportvorrichtung einen über eine Antriebswelle ( 15 ) mit dem wenigstens einen Transportelement gekoppelten oder koppelbaren An triebsmotor umfasst. 9. A dosing device according to one or more of che Ansprü 3 to 8, wherein the transport device comprises a means of a drive shaft (15) with the at least one transport element is coupled or can be coupled to drive motor.
10. Dosiervorrichtung nach Anspruch 9, bei der der An triebsmotor das Förderband in einzelnen Schritten wei terbewegt, wobei die Schrittlänge durch den Abstand oder die Abstände der Trennelemente bestimmt ist. 10. A metering device according to claim 9, wherein the drive motor to wei terbewegt the conveyor belt in discrete steps, said step length is determined by the distance or the distances of the separating elements.
11. Dosiervorrichtung nach Anspruch 10, bei der die Steu ereinrichtung nach einer Weiterbewegung des Förderban des um einen Schritt die Ausgabevorrichtung zum Ausge ben einer Reinigungsmittel-Einheit ansteuert. 11. A metering device according to claim 10, wherein the STEU ereinrichtung after a further movement of the Förderban by one step ben the output device for a detergent Substituted unit drives.
12. Dosiervorrichtung nach einem oder mehreren der vorher gehenden Ansprüche, bei der jede Reinigungsmittel- Einheit an einer Vorgegebenen Zielposition aus der Transportvorrichtung ausgebbar oder entnehmbar ist oder aufgrund der Schwerkraft herausfällt und der Aus gabevorrichtung zuführbar ist oder zugeführt wird. 12. metering device is supplied to one or more of the preceding claims, wherein each cleaning agent unit can be output or can be removed at a predetermined target position of the transport apparatus or falling out due to gravity and from transfer device or is supplied.
13. Dosiervorrichtung nach Anspruch 12, bei der die Ausga bevorrichtung in Schwerkraftrichtung unterhalb der Zielposition det Transportvorrichtung angeordnet ist. 13. A metering device according to claim 12, wherein the Ausga before direction in the direction of gravity below the target position det transport device is arranged.
14. Dosiervorrichtung nach Anspruch 2 oder einem oder meh reren der auf Anspruch 2 rückbezogenen Ansprüche, bei der das Förderband ( 2 ) entlang eines geschlossenen Förderweges in wenigstens einer Umlaufrichtung an treibbar oder angetrieben ist. 14. A metering device according to claim 2 or one or meh reren the claims referring back to claim 2 claims, wherein the conveyor belt (2) along a closed conveying path in at least one direction of rotation to drivable or driven is.
15. Dosiervorrichtung nach einem oder mehreren der vorhe gehenden Ansprüche, bei der die Ausgabevorrichtung in einem geschlossenen Zustand zumindest weitgehend flüs sigkeitsdicht ist, um Reinigungsmittel-Einheiten an oder in der Transportvorrichtung vor eindringender Flüssigkeit zu schützen. 15. A metering device according to one or more of the herein are subject to previous claims, wherein the output device is largely FLÜS sigkeitsdicht in a closed state, at least to protect detergent-units, or in the transport device against the penetration of liquid.
16. Dosiervorrichtung nach einem oder mehreren der vorher gehenden Ansprüche mit einem Behälter ( 6 ), in dessen Innenraum die Transportvorrichtung angeordnet ist. 16. A metering device according to one or more of the preceding claims with a container (6), in the interior of which the transport device is arranged.
17. Dosiervorrichtung nach Anspruch 16, bei der die Ausga bevorrichtung am oder im unteren Bereich des Behälters angeordnet ist. 17. A metering device according to claim 16, wherein the Ausga before direction is arranged on or in the lower region of the container.
18. Dosiervorrichtung nach Anspruch 16 oder Anspruch 17, bei der der Behälter wenigstens eine verschließbare Beschickungsöffnung aufweist, durch die die Transport vorrichtung zugänglich ist zum Beschicken, insbesonde re der Zwischenräume zwischen den Trennelementen, mit Reinigungsmittel-Einheiten. 18. A metering device according to claim 16 or claim 17, wherein the container has at least one closeable charging opening through which the transport device is available for charging, re insbesonde the interspaces between the separating elements, with a cleaning agent units.
19. Dosiervorrichtung nach einem oder mehreren der vorher gehenden Ansprüche, bei der die Ausgabevorrichtung we nigstens eine Ausgabeöffnung für Reinigungsmittel- Einheiten sowie ein von der Steuereinrichtung steuer bares Verschlusselement, insbesondere eine Klappe ( 8 ), zum Verschließen der Ausgabeöffnung umfasst. 19 comprises metering device according to one or more of the preceding claims, wherein the output device we nigstens a discharge opening for cleaning agent unit and a control bares by the control device closure element, especially a flap (8), for closing the dispensing opening.
20. Dosiervorrichtung nach Anspruch 19, bei der die Abmes sungen der Ausgabeöffnung den Abmessungen vorgegebener Reinigungsmittel-Einheiten angepasst sind, so dass zur gleichen Zeit genau eine Reinigungsmittel-Einheit durch die Ausgabeöffnung durchtreten kann. 20. A metering device according to claim 19, wherein the dimen solutions of the discharge opening are adapted to the dimensions of predetermined detergent-units so that a cleaning agent unit can pass through the dispensing opening at exactly the same time.
21. Dosiervorrichtung nach Anspruch 19 oder Anspruch 20 und nach einem der Ansprüche 16 bis 18, bei der die Ausgabeöffnung in der Wand des Behälters vorgesehen ist. 21. A metering device according to claim 19 or claim 20 and any one of claims 16 to 18, wherein the dispensing opening is provided in the wall of the container.
22. Geschirrspülmaschine mit 22 dishwasher with
  • a) einem Spülraum und a) a wash cabinet and
  • b) einer Dosiervorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche zum Dosieren von Reinigungsmittel-Einheiten in den Spülraum. b) a metering device according to any one of the preceding claims for dispensing detergent into the washing tub units.
23. Textilwaschmaschine mit 23 textile washing machine
  • a) an einem Wäscheaufnahmeraum und a) on a laundry receiving space, and
  • b) einer Dosiervorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche zum Dosieren von Reinigungsmittel-Einheiten in den Wäscheaufnahmeraum. b) a metering device according to any one of the preceding claims for dosing detergent units in the laundry receiving space.
DE2001127178 2001-06-05 2001-06-05 Metering device for dosing detergent units for a dishwasher or a textile washing machine Withdrawn DE10127178A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE2001127178 DE10127178A1 (en) 2001-06-05 2001-06-05 Metering device for dosing detergent units for a dishwasher or a textile washing machine

Applications Claiming Priority (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE2001127178 DE10127178A1 (en) 2001-06-05 2001-06-05 Metering device for dosing detergent units for a dishwasher or a textile washing machine
EP02010282A EP1264926A3 (en) 2001-06-05 2002-05-21 Dosing device for dosing detergent units for a dishwasher or a laundry washing machine

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE10127178A1 true DE10127178A1 (en) 2002-12-12

Family

ID=7687195

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE2001127178 Withdrawn DE10127178A1 (en) 2001-06-05 2001-06-05 Metering device for dosing detergent units for a dishwasher or a textile washing machine

Country Status (2)

Country Link
EP (1) EP1264926A3 (en)
DE (1) DE10127178A1 (en)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102016210398A1 (en) * 2016-06-13 2017-12-14 BSH Hausgeräte GmbH Dosing device for detergent tablets in household dishwashers

Families Citing this family (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
ITTO20070598A1 (en) * 2007-08-10 2009-02-11 Eltek Spa dispenser device, particularly for household apparatuses

Family Cites Families (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE4344205A1 (en) * 1993-12-23 1995-06-29 Aweco Kunststofftech Geraete Cleaning agent dosing device for electric dishwashing machine
DE19540958A1 (en) * 1995-11-03 1997-05-07 Aeg Hausgeraete Gmbh Cleaning medium tablet dosing system for dishwasher or washer
DE19636417A1 (en) * 1996-09-07 1998-03-12 Aeg Hausgeraete Gmbh Dish-washer with metering device for cleaning medium as tablets
DE19636497C2 (en) * 1996-09-09 1999-05-20 Stefan Ursic Means for containing and dispensing tablets shaped products

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102016210398A1 (en) * 2016-06-13 2017-12-14 BSH Hausgeräte GmbH Dosing device for detergent tablets in household dishwashers

Also Published As

Publication number Publication date
EP1264926A3 (en) 2003-10-15
EP1264926A2 (en) 2002-12-11

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE3013315C2 (en)
CH444745A (en) Two-piece box made of thermoplastic material, in particular shoe box
DE3348033C2 (en)
DE19808162C2 (en) The presentation container
EP0708691B1 (en) Sorting installation, in particular for mail
DE3018041C2 (en)
DE3610660C1 (en) Roentgenblattfilmkassetten-loading device
EP0599164B1 (en) Holder for cigarettes
EP1029307B1 (en) Cash drawer for an automatic teller
US3722743A (en) Conveyor mechanism for article dispensing apparatus
DE3829917C2 (en)
DE3635976C2 (en)
DE19522189A1 (en) Grouping and buffer device
DE3417736C2 (en)
DE4416103A1 (en) high level rack
DE3344304C2 (en)
EP0820818A1 (en) Device and method for sorting mail items
EP0638501B1 (en) Conveying device for the further conveyance of flat objects, fed one by one
DE4126466A1 (en) Muenzensortiervorrichtung
DE3610659C1 (en) Roentgenblattfilmkassettenent- and -beladegeraet
DE19715031A1 (en) Magazine for storing test elements
DE3227165C2 (en)
DE3900448A1 (en) A method and apparatus for sterilizing of stacked packing elements, particularly cups, lids od. Like.
DE4006888C2 (en) Single Produce Extract thrust
EP0555711B1 (en) Apparatus for feeding correctly oriented test strips to an analyser

Legal Events

Date Code Title Description
8139 Disposal/non-payment of the annual fee