DE10102061C1 - Jack-plug connector for electrical power lead has coupling device between connector halves providing braking force upon extraction of contact pin from contact sleeve - Google Patents

Jack-plug connector for electrical power lead has coupling device between connector halves providing braking force upon extraction of contact pin from contact sleeve

Info

Publication number
DE10102061C1
DE10102061C1 DE2001102061 DE10102061A DE10102061C1 DE 10102061 C1 DE10102061 C1 DE 10102061C1 DE 2001102061 DE2001102061 DE 2001102061 DE 10102061 A DE10102061 A DE 10102061A DE 10102061 C1 DE10102061 C1 DE 10102061C1
Authority
DE
Grant status
Grant
Patent type
Prior art keywords
plug
part
connector
contact
device
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Fee Related
Application number
DE2001102061
Other languages
German (de)
Inventor
Gustav Beckmann
Juergen Beckmann
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
AMAG ALOYS MENNEKES ANLAGENGESELLSCHAFT MBH & CO K
Original Assignee
Gustav Beckmann
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Grant date

Links

Classifications

    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01RLINE CONNECTORS; CURRENT COLLECTORS
    • H01R13/00Details of coupling devices of the kinds covered by groups H01R12/70 or H01R24/00-H01R33/00
    • H01R13/62Means for facilitating engagement or disengagement of coupling parts or for holding them in engagement
    • H01R13/639Additional means for holding or locking coupling parts together, after engagement, e.g. separate keylock, retainer strap
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01RLINE CONNECTORS; CURRENT COLLECTORS
    • H01R13/00Details of coupling devices of the kinds covered by groups H01R12/70 or H01R24/00-H01R33/00
    • H01R13/62Means for facilitating engagement or disengagement of coupling parts or for holding them in engagement
    • H01R13/629Additional means for facilitating engagement or disengagement of coupling parts, e.g. aligning or guiding means, levers, gas pressure electrical locking indicators, manufacturing tolerances
    • H01R13/633Additional means for facilitating engagement or disengagement of coupling parts, e.g. aligning or guiding means, levers, gas pressure electrical locking indicators, manufacturing tolerances for disengagement only
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01RLINE CONNECTORS; CURRENT COLLECTORS
    • H01R13/00Details of coupling devices of the kinds covered by groups H01R12/70 or H01R24/00-H01R33/00
    • H01R13/62Means for facilitating engagement or disengagement of coupling parts or for holding them in engagement
    • H01R13/627Snap or like fastening
    • H01R13/6271Latching means integral with the housing
    • H01R13/6272Latching means integral with the housing comprising a single latching arm

Abstract

The jack-plug connector has a plug part (2) with at least one contact pin (4) and a corresponding socket part (1) with at least one contact sleeve (3) , with a coupling device (10) providing a braking force upon extraction of the contact pin from the contact sleeve. The coupling device can be provided by a band extending between the connector parts, the plug part having a cover (5) provided with a retaining nose (7) engaging a retaining element (6) of the socket part upon assembly of the connector.

Description

Die Erfindung betrifft eine Steckvorrichtung enthaltend ein Steckerteil mit mindestens einem Kontaktstift und ein korrespondierendes Buchsenteil (auch "Dosenteil" oder nachfolgend "Kupplungsteil" genannt) mit mindestens einer Kontaktbuchse, in welche der Kontaktstift einsteckbar ist. (Also called "socket part" or referred to as "coupling part"), the invention relates to a plug connector comprising a plug part with at least one contact pin and a corresponding socket part with at least one contact socket, in which the contact pin can be inserted. Ferner betrifft die Erfindung eine Steckvorrichtung der genannten Art, bei welcher eines der Teile der Steckvorrichtung einen Klappdeckel mit einer ersten Haltenase und das andere Teil der Steckvorrichtung eine zweite Haltenase aufweist, wobei im zusammengesteckten Zustand der Steckvorrichtung die Haltenasen sich so gegenüberstehen, dass sie eine Trennung der Steckvorrichtung blockieren. Further, the invention relates to a plug-in device of the type mentioned in which one of the parts of the plug device comprises a hinged lid with a first retaining tab and the other part of the plug device comprises a second retaining lug, said retaining tabs are opposite each other in the assembled state of the connector so that it has a separation block of the connector.

Steckvorrichtungen dienen der Herstellung elektrischer Leitungsverbindungen, wobei der elektrische Strom in der Steckvorrichtung zwischen dem metallischen Kontaktstift und der metallischen Kontaktbuchse, in welcher der Kontaktstift steckt, übertragen wird. Plugs and sockets are used for making electrical line connections, in which the electric current is transmitted in the plug-in device between the metallic contact pin and the metallic contact socket in which the contact pin inserted. Insbesondere bei der Leitung von hohen Strömen und bei großen elektrischen Spannungen, wie sie bei sogenannten Kraftsteckvorrichtungen typischerweise auftreten, ist ein enger Sitz des Kontaktstiftes in der Kontaktbuchse für eine gute elektrische Ankopplung erforderlich. In particular, in the direction of high currents and at high electrical voltages, as typically occur in so-called power plugs, a close fit of the contact pin in the contact socket for a good electrical connection is required. Ein solcher enger Sitz führt jedoch dazu, dass sich der Kontaktstift nur mit hohem Kraftaufwand in die Kontaktbuchse einstecken beziehungsweise aus ihr herausziehen lässt. However, such a close fit means that the contact pin can then be plugged or only with great effort in the contact socket pulled out of her. Der benötigte Kraftaufwand wird noch dadurch erhöht, dass übliche Kraftsteck vorrichtungen für die mehreren Wechselstromphasen mehrpolig ausgebildet sind, so dass typischerweise gegenüberstehenden Haltenasen von Kupplungsteil beziehungsweise Klappdeckel des Kupplungsteils und Steckerteil blockieren das Auseinanderziehen der Steckvorrichtung und stellen so eine mechanische Sicherung gegen ein unbeabsichtigtes Öffnen der Steckvorrichtung dar. Um darüber hinaus ein ungewolltes Auseinandergleiten der Haltenasen bei hohen Belastungen zu verhindern, ist es aus der DE 92 05 811 U1 bekannt, eine der Nasen mit einer scharfkantigen Oberfläche zu versehen, die für eine Verhakung sorgt. The force required is increased by the fact that conventional power plug devices are formed multipolar for the plurality of alternating current phases, so that typically opposing retaining lugs of the clutch part or hinged cover of the coupling part and plug part block the pulling apart of the plug-in device, thus providing a mechanical securing against unintentional opening of the plug device . in order to further prevent unintentional sliding apart of the retaining lugs at high loads, it is known from DE 92 05 811 U1 to provide one of the lugs with a sharp-edged surface, which provides entanglement.

Beim gewollten Trennen der Steckvorrichtung muss diese Sicherung aufgehoben werden. When intentional separation of the plug-in device that backup must be lifted. Dazu ist der Klappdeckel so weit anzuheben, dass die an ihm befindliche Haltenase der Haltenase des Steckerteils nicht mehr gegenübersteht und die Trennung der Steckvorrichtung somit nicht mehr blockiert. For this, the hinged lid as far as necessary to clear the retaining nose of the retaining lug of the male connector located on it no longer faces and the separation of the connector thus no longer blocked. Dieses erforderliche Hochhalten des Klappdeckels ist für den Benutzer verhältnismäßig umständlich. This required holding up the hinged lid is relatively inconvenient for the user. Ferner hindert es ihn daran, die Steckvorrichtung optimal für eine maximale Kraftanwendung zu fassen, da er mit mindestens einem Finger den Klappdeckel hochhalten muss. In addition, it prevents him to grasp the plug device optimally for maximum application of force because it must hold up the hinged cover with at least one finger. Schließlich birgt das notwendige Hochhalten des Klappdeckels auch eine Verletzungsgefahr, wenn sich in der oben erläuterten Weise die Steck vorrichtung schlagartig öffnet und der Klappdeckel dabei in der Regel zuschlägt. Finally, the necessary holding up the hinged lid also carries a risk of injury when the plug device abruptly opens in the manner described above and the hinged cover it strikes generally.

Zur Erleichterung des Trennvorganges einer Steckvorrichtung der eingangs genannten Art mit einem an der Wand montierten Kupplungsteil ist es aus der DE 42 35 987 C2 bekannt, eine Auszugshilfe vorzusehen. To facilitate the cutting operation of a plug-in device of the aforementioned type with a wall-mounted coupling part, it is known from DE 42 35 987 C2 to provide a pull-out aid. Dabei wird zwischen das Steckerteil und das Kupplungsteil ein flaches, gabelförmiges Element gelegt, welches über einen mit dem Kupplungsteil bzw. der Wand verbundenen Hebelmechanismus gegen das Steckerteil gedrückt werden kann, um dieses aus dem Kupplungsteil herauszudrücken. In this case, a flat, fork-shaped member is placed between the plug part and the coupling part which can be pushed over a coupling part associated with the wall or the lever mechanism against the plug member to push it from the coupling part. Ferner kann über den Hebelmechanismus eine bremsende Kraft ausgeübt werden, während die Kontaktstifte aus den Kontaktbuchsen herausgezogen werden. Further, a braking force can be exerted via the lever mechanism, while the contact pins are pulled out of the female contacts. Nachteilig an diesem System ist, dass der Mechanismus verhältnismäßig aufwendig ist und separat mit der Wand verbunden werden muss. A disadvantage of this system is that the mechanism is relatively complex and must be separately connected to the wall.

Aus der DE 297 17 282 U1 und der DE 33 44 964 A1 sind Steckvorrichtungen bekannt, bei denen vermöge der Bewegung eines Hebels oder des Klappdeckels der Steckvorrichtung Auswerferteile gegen das Steckerteil gedrückt werden können. From DE 297 17 282 U1 and DE 33 44 964 A1 socket devices are known in which by virtue of the movement of a lever or the hinged lid of the connector eject portions can be pressed against the male part.

Ferner offenbart die DE 87 02 391 U1 eine Steckvorrichtung, bei der am Klappdeckel des Kupplungsteils ein zangenartiger Fortsatz vorhanden ist, welcher das eingesteckte Steckerteil zwecks Sicherung gegen einen unbeabsichtigten Auszug erfasst. Furthermore, DE 87 02 391 U1 discloses a plug device in which a forceps-like extension is provided on the hinged lid of the coupling part, which detects the inserted plug part for the purpose of securing against accidental separation.

Vor diesem Hintergrund war es Aufgabe der vorliegenden Erfindung, eine Steck vorrichtung der eingangs genannten Art mit kostengünstigen Mitteln derart zu verbessern, dass das Trennen der Steckvorrichtung komfortabler und ohne Verletzungsrisiken für den Benutzer erfolgen kann. Against this background it was an object of the present invention to provide a plug-in device of the type mentioned with inexpensive means so that enhance the separation of the plug-in device can be made more comfortable and without risk of injury to the user. Die angestrebte Lösung soll dabei auch bei Steckvorrichtungen einsetzbar sein, deren Kupplungsteil nicht fest montiert wird. The proposed solution is intended to be usable in plug devices, the coupling part is not permanently mounted.

Diese Aufgabe wird durch Steckvorrichtungen mit den Merkmalen des Anspruchs 1 und/oder 8 und/oder 12 gelöst. This object is solved by plug-in devices having the features of claim 1 and / or 8 and / or 12 enclosure. Vorteilhafte Ausgestaltungen sind in den Unteransprüchen enthalten. Advantageous embodiments are disclosed in the dependent claims.

Die Steckvorrichtung besteht nach einer ersten Ausgestaltung aus einem Steckerteil mit mindestens einem Kontaktstift sowie einem korrespondierenden Kupplungsteil mit mindestens einer zum Kontaktstift korrespondierenden Kontakt buchse, in welche der Kontaktstift einsteckbar ist. The plug device is according to a first embodiment of a plug part with at least one contact pin and a corresponding coupling part with at least one contact pin for socket corresponding contact in which the contact pin can be inserted. Die Steckvorrichtung ist dadurch gekennzeichnet, dass Kopplungseinrichtungen am Steckerteil und/oder am Kupplungsteil vorgesehen sind, welche beim Herausziehen des Kontaktstiftes aus der Kontaktbuchse nach Beendigung des Kontaktes zwischen Kontaktstift und Kontaktbuchse eine Kraft ausüben, die die weitere Auseinanderbewegung von Steckerteil und Kupplungsteil bremst. The connector is characterized in that coupling means are provided on the plug part and / or on the coupling part, which exert a force upon withdrawal of the contact pin from the female contact after the completion of the contact between the contact pin and female contact that brakes the further movement apart of the plug part and coupling part.

Durch die erfindungsgemäß vorgesehenen Kopplungseinrichtungen wird verhindert, dass Steckerteil und Kupplungsteil unkontrolliert "auseinandergerissen" werden, da die von den Kopplungseinrichtungen ausgeübte bremsende Kraft einer solchen Bewegung entgegenwirkt. By inventively provided coupling means it is prevented that the plug part and coupling part are uncontrolled "torn apart", since the force exerted by the coupling means braking force of such movement counteracts. Die bremsende Kraft setzt dabei vorzugsweise erst dann ein, wenn Kupplungsteil und Steckerteil bereits so weit auseinander gezogen sind, dass die Kontaktstifte keinen elektrischen Kontakt mehr zu den Kontaktbuchsen haben. The braking force is preferably only one when coupling and nipple are pulled so far apart that the contact pins have no electrical contact more to the contact sockets. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass bis zu diesem Zeitpunkt der Trennvorgang der Steckvorrichtung in üblicher Weise sehr schnell stattfindet, was in elektrischer Hinsicht vorteilhaft ist. In this way it is ensured that by this time the separation process of the connector very quickly take place in the usual manner, which is advantageous in electrically.

Die von den Kopplungseinrichtungen ausgeübte bremsende Kraft kann stoßartig sein, das heißt einen sehr steilen Anstieg aufweisen, der die Auseinander bewegung quasi sofort zum Stillstand bringt. The force exerted by the coupling means braking force can be jerky, that is having a very steep rise, the movement quasi brings the divergence stop immediately. Die Kraft kann jedoch auch von begrenzter Größe und/oder über einen längeren Bewegungsweg wirkend sein, um lediglich einen Teil der Bewegungsenergie zu verzehren. However, the force may be acting also of limited size and / or over a long travel path to merely consume a portion of the kinetic energy.

Die Kopplungseinrichtungen können an beiden Teilen der Steckvorrichtung zugleich vorgesehen sein, um diese mechanisch zu koppeln und somit die notwendigen Kräfte zu erzeugen. The coupling means may be also provided on both parts of the plug device to couple these mechanically and thus to produce the necessary forces. Insbesondere bei Wandsteckvorrichtungen, Anbausteckvorrichtungen oder Gerätesteckvorrichtungen, bei denen eines der Teile an einer Wand beziehungsweise an einem Gerät fest angebracht ist, können die Kopplungseinrichtungen jedoch auch nur an einem Teil der Steckvorrichtung, insbesondere dem nicht fest angebrachten Teil vorgesehen sein. However, particularly with wall plugs, mounting plug devices or appliance couplers in which one of the parts is fixedly mounted on a wall or on a device, the coupling means can be provided in particular the non-fixedly mounted part at only one part of the plug device. Die Kopplungs einrichtungen werden dann typischerweise zusätzlich an der Wand beziehungs weise dem Gerät befestigt sein, um ein Widerlager für die Aufbringung der bremsenden Kräfte zu gewinnen. The coupling devices are then typically in addition to the wall relationship, be attached to the device in order to gain an abutment for the application of the braking forces.

Gemäß einer ersten Ausgestaltung der Kopplungseinrichtungen umfassen diese einen Anschlag, welcher an einem ersten Teil (dem Steckerteil oder dem Kupplungsteil) der Steckvorrichtung angeordnet ist. According to a first embodiment of the coupling means, these include a stop which on a first part (the male part or the coupling part) of the plug-in device is arranged. Weiterhin umfassen sie ein mit dem anderen Teil der Steckvorrichtung verbundenes Halteelement, welches beim Herausziehen des Kontaktstiftes aus der Kontaktbuchse nach Beendigung des Kontaktes zwischen dem Kontaktstift und der Kontaktbuchse gegen den Anschlag anstößt. They also include one end connected to the other part of the connector holding member abuts against the stopper on withdrawal of the contact pin from the female contact after the completion of the contact between the contact pin and the contact bushing. Bei dieser Ausgestaltung wird somit durch das Auftreffen des Halte elementes auf den Anschlag eine im Wesentlichen stoßartige Kraftwirkung erzielt, welche die auseinander strebende Bewegung der Teile der Steckvorrichtung quasi momentan zum Stehen bringt. In this embodiment, a substantially impulsive force effect is achieved thereby by the impact of the retaining element on the stop, which brings the diverging movement of the parts of the plug device quasi currently to a halt.

Das Halteelement kann dabei insbesondere ein Vorsprung sein, welcher sich am (distalen) Ende eines Arms befindet, der mit seinem anderen (proximalen) Ende an einem der Teile der Steckvorrichtung befestigt ist. The retaining member may particularly be an advantage here, which is located on the (distal) end of an arm which is secured at its other (proximal) end on one of the parts of the plug device. Im gesteckten Zustand der Steckvorrichtung befindet sich der Anschlag für das Halteelement dabei zwischen dem Vorsprung und dem anderen Teil der Steckvorrichtung. When plugged in, the plug-in device, the stop for the retaining element is made between the projection and the other part of the plug-in device. Bei dieser Konstruktion übergreift somit im gesteckten Zustand der Arm mit dem endseitigen Vorsprung den Anschlag, so dass der Vorsprung jenseits des Anschlages zu liegen kommt. In this construction, thus the arm engages when mated with the end lead the attack, so that the projection beyond the stop comes to rest. Bei einer Trennbewegung der Steckvorrichtung bewegen sich daher Anschlag und Vorsprung aufeinander zu, bis sie in einem vorgegebenen Moment der Trennbewegung aufeinander treffen und die weitere Trennung bremsen beziehungsweise stoppen. In a separating movement of the connector, therefore, stop and protrusion move towards each other until they meet in a given moment of the separation movement toward and slow or stop the further separation.

Bei der zuletzt erläuterten Konstruktion kann der Arm insbesondere durch einen Klappdeckel gebildet werden, welcher am Kupplungsteil angebracht ist. In the last-described construction of the arm can be formed in particular by a hinged cover which is mounted on the coupling part. Derartige Klappdeckel sind bei vielen Steckvorrichtungen ohnehin vorhanden, um im getrennten Zustand der Steckvorrichtung das Kupplungsteil schützend zu verschließen. Such hinged cover are present anyway in many plugs, to close the coupling part protectively in the disconnected state of the connector.

Gemäß einer anderen Ausgestaltung der einen Anschlag und ein Halteelement umfassenden Kopplungseinrichtung kann das Halteelement durch eine flexible Schlaufe gebildet werden, welche im gesteckten Zustand der Steckvorrichtung den Anschlag umschlingt. According to another embodiment of a stopper and a holding element comprising coupling means, the retaining element can be formed by a flexible strap which is looped around the stop in the inserted state of the plug-in device. Bei einem Trennen der Steckvorrichtung wird die Schlaufe dann durch den Anschlag straff gezogen, so dass sie eine ent sprechende Rückhaltekraft ausübt. In a disconnection of the plug apparatus, the loop is then pulled tight by the stopper, so that it carries out a suitable restraining force. Durch die Abmessung der Schlaufe und die Wahl des Schlaufenmaterials kann der Einsatzzeitpunkt und der Verlauf der bremsenden Kraft gezielt eingestellt werden. By the size of the loop and the choice of the loop material, the use time and the course of the braking force can be adjusted. Darüber hinaus kann die Schlaufe auch durch eine entsprechende Verkürzung als Sicherung gegen ein ungewolltes Auseinanderziehen der eingesteckten Steckvorrichtung dienen. In addition, the loop can also be used by a corresponding shortening as a safeguard against an unintentional pulling the inserted plug-in device.

Gemäß einer weiteren Ausgestaltung der Steckvorrichtung können die Kopplungs einrichtungen durch mindestens ein flexibles Band (Schnur, Kette, etc.) gebildet werden, das an beiden Teilen (Steckerteil und Kupplungsteil) der Steckvorrichtung mit jeweils einem Ende befestigt ist. According to a further embodiment of the plug apparatus, the coupling means can be by at least one flexible band (cord, chain, etc.) are formed, that the plug-in device is mounted with one end on both parts (plug part and coupling part). Das Band ist dabei so dimensioniert, dass es beim Herausziehen des Kontaktstiftes aus der Kontaktbuchse nach Beendigung des Kontaktes zwischen Kontaktstift und Kontaktbuchse gestrafft ist und somit eine mechanische Kopplung zwischen den Teilen der Steckvorrichtung herstellt. The band is dimensioned so that it is tightened during withdrawal of the contact pin from the female contact after the completion of the contact between the contact pin and female contact and thus produces a mechanical coupling between the parts of the plug-in device.

Gemäß einer Weiterbildung der zuletzt erläuterten Kopplung der Steck vorrichtungsteile mit einem Band kann das Band eine Solltrennstelle enthalten, die sich bei Überschreiten einer Kraftschwelle öffnet. According to a further development of the last-described coupling of the connector parts with a band, the band can comprise a predetermined breaking point, which opens on exceeding a force threshold. Diese Trennstelle kann zum Beispiel durch eine Klettverbindung zwischen zwei verschiedenen Abschnitten eines Bandes gebildet werden. This disconnection point can be formed for example by a Velcro connection between two different portions of a tape. Denkbar ist auch eine Kopplung über (Dauer-)Magnete. Also conceivable is a coupling via (permanent) magnets. Wenn ein derartiges Band beim Auseinanderziehen der Steck vorrichtung gestrafft wird, wirkt die Zugkraft auf die Trennstelle des Bandes ein. If such a band at the pulling apart of the plug is tightened device, the tensile force on the separation point of the band acts. Ein Teil der Kraft wird dabei durch das Öffnen der Trennstelle verzehrt, so dass die weitere Auseinanderbewegung der Steckvorrichtungsteile mit geringerer Geschwindigkeit erfolgt. Part of the force is consumed by opening the separation point, so that the further movement apart of the plug device components takes place at a slower speed.

Die Erfindung betrifft weiterhin eine Steckvorrichtung enthaltend ein Steckerteil mit mindestens einem Kontaktstift und ein korrespondierendes Kupplungsteil mit mindestens einer Kontaktbuchse, in welche der Kontaktstift einsteckbar ist, wobei eines der Teile der Steckvorrichtung einen Klappdeckel mit einer ersten Haltenase und das andere Teil der Steckvorrichtung eine zweite Haltenase aufweist. The invention further relates to a plug connector comprising a plug part with at least one contact pin and a corresponding coupling part with at least one contact socket, in which the contact pin is inserted, one of the parts of the plug device comprises a hinged lid with a first retaining tab and the other part of the plug device comprises a second retaining lug having. Die Haltenasen wirken in der eingangs erläuterten Art so zusammen, dass sie sich im zusammengesteckten Zustand der Steckvorrichtung gegenüberstehen und hierdurch die Trennung der Teile der Steckvorrichtung blockieren. The retaining lugs acting in the initially mentioned kind together so that they face each other in the assembled state of the plug apparatus and thereby block the separation of the parts of the plug device. Die Steck vorrichtung kann dabei im Übrigen in der oben erläuterten Art mit Kopplungs einrichtungen versehen sein, welche die Auseinanderbewegung der Steck vorrichtungsteile bremsen beziehungsweise stoppen können. may be provided in the above-mentioned type with coupling devices, moreover, the plug device being present who can share device slow or stop the movement apart of the plug.

Die Steckvorrichtung ist dadurch gekennzeichnet, dass mindestens eine der genannten Haltenasen in eine Entriegelungsposition überführt werden kann, in der im zusammengesteckten Zustand der Steckvorrichtung sich die Haltenasen nicht mehr gegenüberstehen. The connector is characterized in that at least one of said retaining lugs can be converted into an unlocking position in which in the assembled state of the connector, the retaining lugs no longer opposite each other. Die Entriegelungsposition ist bis zur externen Entfernung hieraus stabil. The unlocking position thereof is stable up to the external distance.

Durch die Überführung einer Haltenase in die Entriegelungsposition wird die Blockierung der Trennung der Steckvorrichtungsteile aufgehoben. By the conversion of a retaining lug in the unlocking position blocking the separation of the connector parts is released. Bei einem Auseinanderziehen der Steckvorrichtungsteile ist es somit nicht mehr erforderlich, dass der Anwender durch Hochhalten des Klappdeckels selbst für eine Aufhebung dieser Blockierung sorgt. At a pulling apart of the connector parts, it is no longer necessary that the user makes by holding up the hinged cover themselves in favor of lifting the blockade. Der Anwender kann sich vielmehr mit beiden Händen darauf konzentrieren, die Steckvorrichtungsteile auseinander zu ziehen, was insbesondere bei Wandsteckvorrichtungen und Gerätesteckvorrichtungen vorteilhaft ist. The user can rather concentrate with both hands on it, to pull the plug connector parts apart, which is particularly advantageous for wall plugs and appliance couplers. Weiterhin ist von Vorteil, dass das Verletzungsrisiko für den Anwender verringert wird, da er nicht mehr mit einem zuschlagenden Klappdeckel in Konflikt kommt. Furthermore, the risk of injury to the user is reduced because he no longer comes into conflict with a slamming hinged lid is advantageous.

Gemäß einer bevorzugten Ausgestaltung der zuletzt erläuterten Steckvorrichtung ist eine Deckelstütze vorgesehen, welche zwischen einer Wirkstellung und einer Ruhestellung beweglich ist, wobei die Deckelstütze in ihrer Wirkstellung den Klappdeckel in einer Stellung hält, in der sich die Haltenasen nicht mehr gegenüberstehen. According to a preferred embodiment of the connector last described a lid prop is provided which is movable between an operative position and an inoperative position, wherein the lid prop keeps in its operative position, the hinged lid in a position in which the retaining lugs no longer opposite each other. Die Deckelstütze kann insbesondere schwenkbeweglich an einem der Teile der Steckvorrichtung befestigt sein, wobei sie durch eine entsprechende Schwenkbewegung von der Ruhestellung in ihre Wirkstellung überführt werden kann. The lid prop can be attached to one of the parts of the plug device, in particular pivotable, whereby they can be converted by a corresponding pivotal movement from the rest position into their active position. In der Regel wird die Wirkstellung die Deckelstütze in eine Position bringen, in welcher sie den Klappdeckel in einem hinreichend großen Abstand vom Steckerteil hält. In general, the active position will bring the cover support in a position in which it holds the hinged lid in a sufficiently large distance from the connector part.

Bei einer bevorzugten Weiterbildung der Erfindung ist die Deckelstütze so ausgestaltet, dass sie beim Herausziehen des Kontaktstiftes aus der Kontakt buchse automatisch von der Wirkstellung in die Ruhestellung überführt wird. In a preferred embodiment of the invention, the lid prop is designed such that they socket on withdrawal of the contact pin of the contact is automatically transferred from the operative position to the rest position. So kann beispielsweise eine schwenkbewegliche Deckelstütze durch einen Anschlag umgeklappt werden. Thus, a pivotable cover support for example, can be folded down by a stop. Die automatische Überführung der Deckelstütze in ihre Ruhestellung bei einer Trennung der Steckvorrichtung hat den Vorteil, dass beim nächsten Steckvorgang der Steckvorrichtung sichergestellt ist, dass der Klappdeckel seine gewünschte Blockierfunktion ausüben kann und hieran nicht durch die versehentlich noch in Wirkstellung befindliche Deckelstellung gehindert wird. The automatic transfer of the cover stay in its rest position upon separation of the connector has the advantage that it is ensured at the next plug-in operation of the plug-in device, that the hinged lid can exert its desired locking function and thereto is not hindered by the accidentally still located in the working position the cover position.

Die Erfindung betrifft weiterhin eine Steckvorrichtung enthaltend ein Steckerteil mit mindestens einem Kontaktstift und ein korrespondierendes Kupplungsteil mit mindestens einer Kontaktbuchse, in welche der Kontaktstift einsteckbar ist. The invention further relates to a plug connector comprising a plug part with at least one contact pin and a corresponding coupling part with at least one contact socket, in which the contact pin can be inserted. Die Steckvorrichtung ist dadurch gekennzeichnet, dass Eingriffsmittel vorhanden sind, welche sich aneinander abstützen, wenn das Steckerteil und das Kupplungsteil bezüglich der Steckachse geknickt werden, und welche durch die Abstützung eine in Auszugsrichtung wirkende Kraft auf das Steckerteil und das Kupplungsteil ausüben. The connector is characterized in that engaging means are provided, which are supported against each other when the plug part and the coupling member are bent with respect to the plug axis and which exert by the support a force acting in the extension direction force to the plug part and the coupling part. Durch geeignete Wahl der Hebellängen kann die genannte Kraft hinreichend groß sein, so dass sie eine Auseinanderbewegung von Steckerteil und Kupplungsteil bewirkt. By suitably selecting the lever length of said force can be sufficiently large so that it causes a movement apart of the plug part and coupling part. Die Eingriffsmittel sind vorzugsweise am Steckerteil einerseits und am Kupplungsteil andererseits angeordnet. The engagement means are preferably arranged on the plug part on the one hand and on the coupling part on the other. Es sind jedoch auch Konfigurationen denkbar, bei denen die Eingriffsmittel zumindest zum Teil extern, z. However, there are also configurations are conceivable in which the engagement means at least partly external, z. B. an einem Gerät oder an der Wand befestigt sind. B. secured to a device or on the wall. Die Steckvorrichtung kann im Übrigen in der oben erläuterten Art zum einen mit Kopplungseinrichtungen versehen sein, welche die schlagartige Auseinanderbewegung der Steck vorrichtungsteile bremsen beziehungsweise stoppen können, zum anderen kann sie zusammenwirkende Haltenasen aufweisen, von denen eine in eine Entriegelungsposition überführt werden kann. The connector may be provided, moreover, in the above-mentioned type, on the one with coupling means which can device parts slow or stop the sudden movement apart of the plug, on the other hand it may have cooperating retaining lugs, one of which can be converted into an unlocking position.

Die erfindungsgemäße Steckvorrichtung mit den Eingriffsmitteln hat den Vorteil, dass durch eine Knickbewegung zwischen Steckerteil und Kupplungsteil, die aufgrund des vorhandenen Spiels immer möglich ist, über die Abstützung der Eingriffsmittel eine Auszugskraft erzeugt werden kann, wobei eine Hebelverstärkung es erlaubt, mit relativ geringem Kraftaufwand des Bedieners große Auszugskräfte zu erzeugen. The plug device of the invention with the engagement means has the advantage that by a bending movement between the plug part and coupling part, which is due to the play existing always possible, a pull force can be generated on the support of the engagement means, wherein a lever gain permits a relatively small amount of force of the operator to produce large pull-out forces. Damit wird es möglich, die Steckvorrichtung verhältnismäßig mühelos und mit gut dosierbarem Krafteinsatz auseinanderzuziehen. This makes it possible to pull apart the plug device relatively easily and with good dosable of force.

Alternativ oder ergänzend könnten die Eingriffsmittel auch so ausgelegt werden, dass sie durch Abstützung eine Kraft entgegen der Auszugsrichtung (dh in Steckrichtung) erzeugen und dadurch das Zusammenstecken der Steck vorrichtung erleichtern. Alternatively or additionally, the engagement means could also be designed such that they generate by supporting a force against the pull-out direction (ie in the insertion direction) and thereby apparatus facilitate mating of the plug.

Vorzugsweise sind die Eingriffsmittel so ausgebildet, dass sie mindestens einmal nach dem Knicken von Steckerteil und Kupplungsteil bezüglich der Steckachse in eine neue Eingriffsposition übergehen, aus welcher sie bei einem erneuten Knicken wiederum eine Kraft in Auszugsrichtung erzeugen. Preferably, the engagement means are designed such that they pass at least once after the buckling of the plug part and coupling part with respect to the plug axis into a new position of engagement, from which they, in turn, generate a force in the withdrawal direction during a new wrinkles. Die Steckvorrichtung kann dann durch wiederholtes Knicken nach und nach auseinandergezogen werden. The connector can then be pulled apart by repeated buckling one by one. Der Übergang in neue Eingriffspositionen ist dabei in der Regel deshalb erforderlich, da die alten Eingriffspositionen nach einer stückweisen Auseinander bewegung von Steckerteil und Kupplungsteil nicht mehr in Eingriff stehen. The transition to new positions of engagement is usually necessary because the old positions of engagement by a piecewise apart movement of plug part and coupling part are no longer engaged.

Bei einer Realisierung der zuletzt genannten Ausgestaltung kann z. In a realization of the latter embodiment z can. B. eines der Eingriffsmittel ähnlich einer Leiter und das andere Eingriffsmittel als korrespondierender Reiter auf den Stufen der Leiter ausgebildet sein. As one of the engagement means be similar to a conductor and the other engagement means as a corresponding tab on the steps of the ladder. Die "Leiter" bietet dabei hintereinander liegende Stufen, in die der Reiter jeweils eingreifen kann. The "ladder" provides this consecutive stages, in which the rider can engage, respectively.

Bei einer bevorzugten Ausgestaltung hat eines der Teile der Steckvorrichtung einen Klappdeckel und das andere Teil der Steckvorrichtung eine Hebelnase, wobei an der der Hebelnase zugewandten Seite des Klappdeckels mindestens ein Vorsprung angeordnet ist, an dem sich die Hebelnase bei einer Knickbewegung der Teile der Steckvorrichtung abstützt. In a preferred embodiment, one of the parts of the connector, has a hinged lid and the other part of the plug device comprises a lever nose which on the side facing the lever side of the nose of the hinged lid at least one projection is arranged, on which the lever nose is supported in a folding movement of the parts of the plug device. Vorzugsweise sind mehrere solcher Vorsprünge hintereinander angeordnet, welche dann die Sprossen bzw. Stufen einer Leiter oder die Zähne einer Zahnstange bilden. Preferably, a plurality of such projections are arranged one behind the other, which then form the rungs or steps of a ladder or the teeth of a toothed rack.

Weiterhin kann bei einer Steckvorrichtung auch eines der Teile (Steckerteil oder Kupplungsteil) einen Klappdeckel und das andere Teil der Steckvorrichtung eine Hebelnase aufweisen, wobei sich der Klappdeckel mit seinem Ende oder mit einem separaten Vorsprung an einer stufenförmig ausgebildeten Flanke der Hebelnase abstützt. Further, in a plug-in device and one of the parts (plug part or coupling part) may have a hinged lid and the other part of the plug-in device having a lever nose, wherein the hinged lid is supported with its end or with a separate projection on a step-shaped edge of the lever nose. Mit jedem Knickvorgang kann das Ende bzw. der Vorsprung des Klappdeckels dann eine Stufe an der Hebelnase weiterspringen. With each bending operation, the end and the projection of the hinged lid may then skip a step on the lever nose.

Im Folgenden wird die Erfindung mit Hilfe der Figuren beispielhaft erläutert. The invention will be exemplified with the aid of the figures. Es zeigt: It shows:

Fig. 1a eine Seitenansicht einer Steckvorrichtung mit einem Kupplungsteil und einem Steckerteil sowie mit einem Kopplungsband im teilweise auseinander gezogenen Zustand; Figure 1a is a side view of a connector with a coupling part and a plug part and with a coupling in the band partially exploded state.

Fig. 1b eine Seitenansicht ähnlich Fig. 1a mit einem Kopplungsband, das schlaufenförmig um eine Haltenase herum verläuft; . Fig. 1b is a side view similar to Figure 1a with a coupling strip which runs loop-shaped around a retaining nose;

Fig. 2 eine Kopplungseinrichtung zwischen Steckerteil und Kupplungsteil bestehend aus zwei Haltenasen am Steckerteil und einer Haltenase am Klappdeckel; Figure 2 is a coupling device between the plug part and coupling part consisting of two retaining lugs on the plug part and a holding lug on the hinged lid.

Fig. 3 eine Kopplungseinrichtung zwischen Steckerteil und Kupplungsteil bestehend aus einer Haltenase am Steckerteil und zwei Haltenasen am Klappdeckel; Fig. 3 is a coupling device between the plug part and coupling part consisting of a retaining lug on the plug and two tabs on the hinged lid;

Fig. 4 eine Kopplungseinrichtung zwischen Steckerteil und Kupplungsteil bestehend aus einer Haltenase am Steckerteil und einer positionsveränderlichen Haltenase am Klappdeckel; Fig. 4 is a coupling device between the plug part and coupling part consisting of a retaining lug on the plug part and a variable position holding projection on the hinged lid;

Fig. 5 eine Kopplungseinrichtung zwischen Steckerteil und Kupplungsteil bestehend aus einer Haltenase am Steckerteil mit einer daran angeordneten schwenkbeweglichen Deckelstütze und mit zwei Haltenasen am Klappdeckel; Fig. 5 is a coupling device between the plug part and coupling part consisting of a retaining lug on the plug part arranged thereon with a pivotable lid support and with two retaining tabs on the hinged lid;

Fig. 6 eine Kopplungseinrichtung zwischen Steckerteil und Kupplungsteil mit einer umklappbaren Deckelstütze am Steckerteil; Figure 6 is a coupling device between the plug part and coupling part with a foldable cover stay on the plug part.

Fig. 7a-g aufeinanderfolgende Schritte beim Auseinanderziehen einer Steck vorrichtung durch wiederholte Knickbewegungen, wobei sich eine Haltenase auf dem Steckerteil an Vorsprüngen im Klappdeckel abstützt; Fig. 7a-g sequential steps in pulling a plug device through repeated flexing, with a retaining lug on the plug part on projections in the hinged lid is supported;

Fig. 8a, b Anordnungen ähnlich Fig. 7 mit einer Zahnstange am Klappdeckel; FIG. 8a, b assemblies similar to Figure 7 with a rack on the hinged lid. und and

Fig. 9 eine Steckvorrichtung mit einer stufenförmig ausgebildeten Haltenase, an der sich das Ende eines Klappdeckels abstützt. Fig. 9 is a plug-in device with a step-shaped holding projection, on which the end of a hinged lid is supported.

In Fig. 1a ist eine typische Kraftsteckvorrichtung in einer Seitenansicht dargestellt. In Fig. 1a a typical power plug device is shown in a side view. Die Steckvorrichtung besteht aus einem Kupplungsteil 1 , bei dem es sich zum Beispiel um eine an der Wand befestigte Steckdose oder eine am Ende einer Leitung befindliche Kupplungsdose handeln kann, und einem Steckerteil 2 , welches ein am Ende einer Leitung befindlicher Stecker oder ein an einem Gerät fest angebrachter Gerätestecker sein kann. The plug device consists of a coupling part 1, which may be, for example, a wall mounted socket or a coupling socket located at the end of a conduit, and a male part 2 which is a befindlicher at the end of a pipe connector or to a device may be permanently fixed device connector. Gestrichelt angedeutet sind stellvertretend eine Kontaktbuchse 3 im Kupplungsteil 1 sowie ein Kontaktstift 4 im Steckerteil 2 (Anmerkung: alle Teile am Kupplungsteil haben ungerade Bezugsziffern und alle Teile am Steckerteil gerade). Indicated by broken lines are representative a contact socket 3 in the coupling part 1 and a contact pin 4 in the nipple 2 (note: all parts on the coupling part have odd reference numerals and all parts of the plug part even). Typischerweise sind mehrere solcher Kontaktbuchsen und Kontaktstifte in einer mehrpoligen Steckvorrichtung untergebracht und jeweils mit einer Ader des zugehörigen Kabels verbunden. Typically, a plurality of such female contacts and contact pins are accommodated in a multi-pole plug-in device and in each case connected to a core of the associated cable.

In Fig. 1a ist ein Zustand der Steckvorrichtung dargestellt, in welchem diese so weit auseinander gezogen ist, dass die Kontaktbuchse 3 und der Kontaktstift 4 keinen elektrischen Kontakt mehr haben, die Gehäuse von Kupplungsteil 1 und Steckerteil 2 sich dagegen noch ein Stück weit überlappen. In Fig. 1a, a state of the plug device is illustrated, in which it is pulled so far apart that the female contact 3 and the contact pin 4 have no electrical contact more, the housing of the coupling part 1 and the plug part 2 on the other hand far overlap one piece. Beim Auseinanderziehen einer üblichen Steckvorrichtung nach dem Stand der Technik würde Fig. 1 einem Zustand entsprechen, bei dem die Steckvorrichtungsteile 1 und 2 nach anfänglichem Ziehen mit großem Kraftaufwand sich nunmehr im Wesentlichen widerstandslos bewegen lassen, so dass sie sich unter der Wirkung der vom Benutzer noch aufgewendeten hohen Zugkraft schlagartig trennen. When pulling apart a conventional connector device according to the prior art would Fig. 1 correspond to a state in which now essentially let the plug-in device parts 1 and 2 after an initial pull with great force without resistance move, so that they are under the action of the user is not separate spent high tension abruptly.

Eine derartige unkomfortable und risikoreiche schlagartige Trennung der Steck vorrichtung wird bei der Ausgestaltung gemäß Fig. 1a durch eine Kopplungs einrichtung 10 verhindert. Such uncomfortable and risky abrupt separation of the plug is device-device in the embodiment according to FIG. 1a by a coupling 10 prevented. Die Kopplungseinrichtung besteht dabei aus einem flexiblen Band 10 (oder Schnur, Seil, Kette etc.), welches mit einem Ende am Kupplungsteil 1 und mit dem anderen Ende am Steckerteil 2 befestigt ist. The coupling device consists of a flexible band 10 (or cord, rope, chain, etc.), which is fastened with one end on the coupling part 1 and with the other end on the plug part. 2 Die Länge des Bandes 10 zwischen den Befestigungspunkten ist dabei gerade so gewählt, dass das Band gestrafft ist, wenn die Kontaktbuchse 3 und der Kontaktstift 4 keinen Kontakt mehr haben. The length of the belt 10 between the attachment points is precisely selected so that the band is tightened when the female contact 3 and the contact pin 4 are no longer in contact. Bei Erreichen dieser Auszuglänge stoppt das Band 10 somit die weitere Auseinanderbewegung der Steck vorrichtung, so dass der unerwünschte schwungvolle Ausschlag verhindert wird. Upon reaching this extended length tape 10 thus stopping device further movement apart of the plug so that the undesired sweeping rash is prevented.

Vorzugsweise ist an beiden Seiten oder an mehreren Punkten der Steck vorrichtung ein Band 10 angebracht, um eine symmetrische Bremswirkung zu erzielen. Preferably, a tape is on both sides or at several points of the connector 10 mounted to achieve a balanced braking performance. Weiterhin ist das Band an mindestens einem Punkt lösbar befestigt, zum Beispiel mittels eines Hakens in einer Öse eingehängt. Furthermore, the band is detachably fastened at least one point, suspended for example by means of a hook in an eyelet. Nach Erreichen des Anschlages des Bandes 10 kann dieses somit gelöst werden, um die Steck vorrichtungsteile vollständig voneinander zu separieren. After reaching the stop of the belt 10, it can thus be solved in order parts of the device, the plug to completely separate from each other.

Das Band kann auch mittels eines Klettverschlusses oder einer Magnethaftung an einem der Steckvorrichtungsteile 1 und/oder 2 befestigt sein. The tape may also be secured by means of a hook and loop fastener or magnetic adhesion to one of the plug parts of the device 1 and / or the second Die Stärke dieser Befestigung kann dabei so gering ausgelegt sein, dass sie sich bei einem typischen Trennvorgang bei Erreichen des Anschlages von selbst löst, wobei ein großer Teil der Bewegungsenergie verzehrt und die Trennbewegung der Steck vorrichtungsteile daher stark verlangsamt wird. The strength of this attachment can be designed so small is that it dissolves in a typical separation process in reaching the stop by itself, with a large part of the kinetic energy consumed and thus the separation movement of the plug-in device parts is greatly slowed.

An der Oberseite der Steckvorrichtung von Fig. 1a ist ein Klappdeckel 5 erkennbar, welcher über ein Scharniergelenk am Kupplungsteil 1 befestigt ist. At the top of the connector of Fig. 1a, a hinged lid 5 is seen, which is fixed via a hinge on the coupling part 1. Im getrennten Zustand der Steckvorrichtung verschließt der Klappdeckel 5 den Zugang zum Kupplungsteil 1 , um die dort liegenden Kontaktbuchsen 3 zu schützen. In the disconnected state of the connector 5, the flip cover closes off the access to the coupling part 1, in order to protect the female contacts located there. 3 Der Klappdeckel 5 hat an seinem vorderen distalen Ende einen senkrecht abstehenden Vorsprung 7 beziehungsweise eine Haltenase. The hinged lid 5 has at its leading distal end a vertically projecting projection 7 and a retaining lug. Korrespondierend hierzu hat das Steckerteil 2 an seiner dem Klappdeckel 5 zugewandten Außenseite eine senkrecht abstehende Haltenase 6 , die so angeordnet ist, dass sie im zusammengesteckten Zustand der Steckvorrichtung unmittelbar angrenzend an die Haltenase 7 und zwischen dieser und dem Kupplungsteil 1 , das heißt in Fig. 1 links von der Haltenase 7 steht. Corresponding to this, the male part 2 on its side facing the hinged cover 5 outside has a vertically projecting retaining nose 6 which is arranged so that it in the assembled state of the connector immediately adjacent to the retaining lug 7 and between this and the coupling part 1, that is, in Fig. 1 is the left of the retaining lug. 7 Der unter Wirkung einer Torsionsfeder in den Schließzustand (nach unten) gedrückte Klappdeckel 5 bewegt sich im zusammengesteckten Zustand der Steckvorrichtung so weit nach unten, dass sich die beiden Haltenasen 7 und 6 auf gleicher Höhe gegenüberstehen und so ein Auseinanderziehen der Steckvorrichtung blockieren. In the closed state under the action of a torsion spring pressed (down) hinged cover 5 moves in the assembled state of the plug-in device so far down that the two retaining lugs 7 and 6 are facing at the same height and thus block a pulling apart of the plug-in device.

Diese Blockierung dient der mechanischen Sicherung gegen ein unbeabsichtigtes Trennen der Steckvorrichtung. This blocking is used to mechanically safeguard against unintentional separation of the plug-in device.

In Fig. 1b ist eine abgewandelte Anordnung eines Bandes 11 dargestellt. In Fig. 1b shows a modified arrangement of a belt 11 is illustrated. Die Kopplungseinrichtung 10 ' ist dabei unter Ausnutzung der am Steckerteil 2 befindlichen Haltenase 6 ' so ausgestaltet, dass das Band 11 unter Bildung einer Schlaufe mit beiden Enden am Kupplungsteil 1 (vorzugsweise an gegenüberliegenden Seiten) befestigt ist. The coupling means 10 'is thereby taking advantage of the retaining lug located on the plug part 2 6' configured such that the belt 11 while forming a loop with both ends to the coupling part 1 (preferably on opposite sides) attached. Da der Bogen der gebildeten Schlaufe um die Haltenase 6 ' herum (dh in Fig. 1b rechts an der Haltenase 6 ' vorbei) verläuft, wird die Schlaufe bei einem Trennen der Steckvorrichtung von der Haltenase 6 ' straff gezogen und bremst somit das Trennen der Steckvorrichtung. Since the arc of the loop formed by the retaining lug 6 'around (ie, in Fig. 1b the right of the retaining lug 6' ago) extends, the loop is pulled in a disconnection of the plug means from the retaining lug 6 'taut and thus slows down the separation of the plug device , Die Haltenase 6 ' kann an ihrem Fuß eine Einkerbung aufweisen, um einen sicheren Sitz des Bandes 11 zu erlauben. The retaining lug 6 'may have a notch at its base to allow a secure fit of the belt. 11

Ferner ist in Fig. 1b erkennbar, dass das Band 11 endseitig zwei Löcher 13 und 14 aufweist, welche alternativ um einen Zapfen 12 am Kupplungsteil 1 gehängt werden können. Further, 1b seen in FIG., That the belt 11 has two holes 13 and 14 end, which can alternatively be hung on a pin 12 on the coupling part 1. Im dargestellten Zustand ist die größere Länge des Bandes 11 eingestellt, so dass das Band als Bremse beim vollständigen Auszug der Steck vorrichtung dient. In the illustrated state, the greater length of the belt 11 is adjusted, so that the belt acts as a brake upon full extension of the plug device. Wird das Band dagegen auf die kürzere Länge eingestellt (Loch 14 ), so wirkt es im zusammengesteckten Zustand der Steckvorrichtung als Sicherung gegen ein ungewolltes Trennen derselben. If the tape on the other hand set to the shorter length (hole 14), it acts in the assembled state of the plug device as a safeguard against accidental removal thereof. Aus diesem Grund kann auf die Anordnung einer Haltenase am Klappdeckel 5 verzichtet werden. For this reason, to dispense with the arrangement of a retaining lug on the lid. 5 Selbstverständlich können auch weitere Löcher im Band 11 vorgesehen sein, um noch andere Auszugsstellungen zu arretieren. Of course, other holes may be provided in the band 11 in order to lock yet another extended positions.

Die in den Fig. 2 bis 6 dargestellten alternativen Kopplungseinrichtungen zwischen Steckerteil und Kupplungsteil nutzen alle in verschiedener Weise die Verhakung eines Klappdeckels des Kupplungsteils mit einer Haltenase am Steckerteil. The alternative coupling means between the plug part and coupling part shown in Figs. 2 to 6 all use the entanglement of a hinged lid of the coupling member with a retaining lug on the plug part in various ways. Dabei gilt im Einzelnen Folgendes: The following applies in detail the following:
Bei der in Fig. 2 dargestellten Variante sind eine Haltenase 26 und eine Bremsnase 28 in Steckrichtung beabstandet an der dem Klappdeckel 25 zugewandten Außenseite des Steckerteils 22 angeordnet, während der Klappdeckel 25 in der aus Fig. 1a bekannten Weise mit nur einer Haltenase 27 versehen ist. In the illustrated in Fig. 2 variant, a retaining nose 26, and a brake lug 28 in the insertion direction are spaced apart on the hinged lid 25 facing the outside of the plug part 22 are arranged, while the hinged lid 25 in the manner known from Fig. 1a manner with only one retaining lug provided 27 is , Diese Haltenase 27 des Klappdeckels 25 und die Haltenase 26 am Steckerteil 22 bilden gemeinsam die übliche Blockiervorrichtung für den zusammengesteckten Zustand der Steckvorrichtung. These retaining nose 27 of the hinged lid 25 and the retaining lug 26 on the plug part 22 together form the common locking device for the assembled state of the plug-in device. Darüber hinaus bildet die Bremsnase 28 am Steckerteil 22 gemeinsam mit der Haltenase 27 am Klappdeckel 25 eine Kopplungseinrichtung 20 , welche bei entsprechend weitem (in Fig. 2 dargestellten) Auszug des Steckerteils 22 aus dem Kupplungsteil durch einen Anschlag der Haltenase 27 an der Bremsnase 28 den gewünschten Stopp der Auszugbewegung bewirkt. In addition, the brake nose 28 forms the plug member 22 together with the retaining lug 27 on the hinged lid 25 is a coupling device 20, which in accordance with far (in Fig. 2 shown) extract the plug part 22 of the coupling part by a stop of the retaining lug 27 on the brake nose 28 the causes desired stop the pull-out movement.

Bei der in Fig. 3 dargestellten Variante weist das Steckerteil 32 in üblicher Weise eine Haltenase 36 auf, die zusammen mit der Haltenase 37 des Klappdeckels 35 für eine Blockierung des zusammengesteckten Zustandes der Steckvorrichtung sorgt. In the illustrated in Fig. 3 variant 32 has the connector part in a conventional manner, a retaining nose 36 which provides, together with the retaining nose 37 of the hinged lid 35 for blocking the plugged-together state of the plug-in device. Neben der üblichen Haltenase 37 hat der Klappdeckel 35 noch eine Bremsnase 39 . Apart from the usual holding projection 37 of the hinged lid 35 has a brake lug. 39 Diese ist weiter distal als die Haltenase 37 am Klappdeckel 35 angeordnet, so dass sie beim Auseinanderziehen der Steckvorrichtung zusammen mit der Haltenase 36 am Steckerteil 32 eine Kopplungseinrichtung 30 bildet, welche das Auseinanderziehen der Steckvorrichtung zu einem gewünschten Zeitpunkt bremst beziehungsweise beendet. This is more distal than the retaining nose 37 arranged on the hinged lid 35, so that it has a coupling device formed upon separation of the connector together with the retaining lug 36 on the plug part 32 30 which slows or stops the pulling apart of the plug-in device at a desired time.

Bei der in Fig. 4 dargestellten Variante weist im Unterschied zu Fig. 3 der Klappdeckel 45 nicht zwei Vorsprünge (Haltenase und Bremsnase), sondern lediglich einen Vorsprung auf, die Haltenase 47 . In the illustrated in Fig. 4 variant in contrast to FIG. 3 has the hinged lid 45 is not two projections (retaining lug and brake nose), but only one projection, the holding lug 47th Diese ist jedoch am Klappdeckel 45 so positionsveränderlich angebracht, dass sie zwischen einer ersten, in Fig. 4 gestrichelt dargestellten Position 47 ' und einer zweiten Position 47 , die weiter distal am Klappdeckel 45 liegt, verstellbar ist. However, this is position-changeable mounted on the hinged lid 45 in that it is adjustable between a first dashed line in Fig. 4 position illustrated 47 'and a second position 47, which is located further distally on the hinged lid 45. In der gestrichelt dargestellten Position 47 ' wirkt der Vorsprung mit der Haltenase 46 am Steckerteil 42 zwecks Blockierung des zusammengesteckten Zustandes der Steckvorrichtung zusammen. In the position shown in dashed lines 47 'with the projection of the retaining nose 46 of the plug-in device cooperates for the purpose of blocking the assembled state of the plug part 42nd In der weiter distal gelegenen Position bilden die Haltenase 46 des Steckerteils 42 und der Vorsprung 47 dagegen eine Kopplungs einrichtung 40 , welche die Trennbewegung der Steckvorrichtungsteile bremst bzw. stoppt. In the more distal position, the holding lug 46 form the plug part 42 and the projection 47, however, a coupling device 40, which slows or stops the separating motion of the connector parts.

Die Positionsverstellung des Vorsprunges 47 bei einer Steckvorrichtung gemäß Fig. 4 kann zum Beispiel dadurch erreicht werden, dass der Vorsprung 47 auf einem drehbar gelagerten Teller im Deckel 45 angeordnet ist, wobei eine Drehung des Tellers um 180° den Vorsprung 47 von der dargestellten Bremsposition in die Blockierposition 47 ' (gestrichelt) überführt. The position adjustment of the projection 47 in a plug-in apparatus of FIG. 4 can be achieved that the projection 47 is arranged on a rotating plate mounted in the lid 45 for example, by a rotation of the plate by 180 ° the projection 47 of the illustrated brake position in the blocking position 47 '(dotted line) transferred. Eine andere Realisierung könnte dadurch erfolgen, dass zwei Vorsprünge am Ende eines Wippschalters angeordnet sind, so dass jeweils nur einer der Vorsprünge in eine nach unten über den Deckel 45 hinausstehende Position gebracht werden kann. Another realization could be accomplished in that two projections are arranged at the end of a rocker switch, so that only one of the projections in a downward projecting beyond the cover 45 position can be accommodated.

Die Ausgestaltung gemäß Fig. 4 hat den Vorteil, dass eine Überführung des Vorsprunges 47 in die dargestellte Bremsposition gleichzeitig die Blockierung des zusammengesteckten Zustands zwischen Steckerteil und Kupplungsteil aufhebt. The embodiment of FIG. 4 has the advantage that a transfer of the projection 47 in the illustrated braking position cancels the blocking of the plugged-together state between the plug part and coupling part simultaneously. Anders als bei den Ausgestaltungen gemäß den Fig. 1 bis 3 muss daher der Anwender beim Trennen der Steckvorrichtung nicht mehr den Klappdeckel so weit anheben, dass die Blockierung der entsprechenden Haltenasen aufgehoben ist. In contrast to the embodiments according to FIGS. 1 to 3, therefore, the user does not lift as far when disconnecting the plug and socket device the hinged lid that blocking of the corresponding retaining tabs is removed. Der Anwender kann sich daher mit beiden Händen auf das Auseinanderziehen der Steckvorrichtungsteile konzentrieren. Therefore, the user can concentrate with both hands to pull apart the plug connector parts. Darüber hinaus wird für den Benutzer die Verletzungsgefahr an scharfen Kanten oder Gussgraten des Klappdeckels vermieden. In addition, the risk of injury from sharp edges or Gussgraten the hinged lid is avoided for the user.

Auch bei den Ausgestaltungen gemäß den Fig. 5 und 6 wird erreicht, dass vor einem Trennen der Steckvorrichtung die Blockierung des zusammengesteckten Zustands aufgehoben wird, damit sich der Benutzer ganz auf das Auseinander ziehen der Steckvorrichtungsteile konzentrieren kann. That the blocking of the plugged-together condition is canceled before a separation of the plug-in device, so that the users prefer entirely on the disassembly of the connector parts can concentrate also in the embodiments according to FIGS. 5 and 6 is achieved. Diese Wirkung wird jeweils dadurch erzielt, dass der Klappdeckel durch eine Deckelstütze in einer angehobenen Stellung gehalten wird. This effect is in each case achieved in that the hinged cover is held by a cover support in a raised position. Zur besseren Erläuterung der Funktion der Deckelstütze sind die Steckvorrichtungen in den Fig. 5 und 6 anders als in den vorangehenden Figuren im zusammengesteckten Zustand dargestellt. To better explain the function of the cap support 5 and 6, the plugs in FIGS. In the assembled state, unlike in the preceding figures.

Bei der in Fig. 5 dargestellten Variante ist dabei an der wie üblich positionierten Haltenase 56 des Steckerteils 52 schwenkbeweglich eine Deckelstütze 54 angeordnet. In the variant shown in Fig. 5 this is a cover support 54 is pivotally mounted on the usual positioned retaining lug 56 of the plug part 52. In dem in Fig. 5 dargestellten aufgerichteten Zustand steht die Deckelstütze 54 etwa senkrecht vom Steckerteil 52 ab, so dass der Klappdeckel 55 auf ihr aufliegt. In the example shown in Fig. 5 up condition, the lid prop 54 is approximately perpendicular on the plug part 52, so that the hinged lid 55 rests on it. Die Länge der Deckelstütze 54 ist dabei so groß gewählt, dass der Klappdeckel 55 sich so weit vom Steckerteil 52 abhebt, dass sich die Haltenase 57 des Klappdeckels 55 und die Haltenase 56 des Steckerteils 52 nicht mehr gegenüberstehen. The length of the cover stay 54 is so large that, in the hinged cover lifts off 55 so far from the plug portion 52, that the retaining nose 57 of the hinged lid 55 and the retaining nose 56 of the plug part 52 is no longer opposite each other. Die beiden Haltenasen 57 , 56 blockieren somit nicht mehr ein Auseinanderziehen der Steckvorrichtung. The two holders 57, 56 thus no longer block a pulling the plug connection.

Weiterhin ist bei der Ausgestaltung gemäß Fig. 5 die Position der Deckelstütze 54 so, dass die Haltenase 57 etwas weiter distal am Deckel 55 liegt als der Aufstützungspunkt des Deckels 55 auf der Deckelstütze 54 . Further, in the embodiment of FIG. 5 is the position of the lid prop 54 so that the retaining lug is located somewhat more distally 57 on the lid 55 as the Aufstützungspunkt the lid 55 on the lid prop 54. Dies bewirkt, dass bei einem Auseinanderziehen der Steckvorrichtung die Haltenase 57 gegen die Deckelstütze 54 drückt und diese dadurch in ihre nicht aufgerichtete Ruheposition 54 ' (gestrichelt dargestellt) umklappt. This causes in a pulling apart of the plug apparatus, the holding tab 57 presses against the cover stay 54 and this' in its non-raised rest position 54 (shown in phantom) umklappt characterized. Wenn dieses Umklappen der Deckelstütze 54 einsetzt, hat sich die Haltenase 57 des Klappdeckels 55 bereits so weit gegenüber der Haltenase 56 am Steckerteil 52 bewegt, dass diese beiden Haltenasen nicht mehr ihre Blockierstellung des zusammengesteckten Zustandes der Steckvorrichtung einnehmen können. When this folding the lid support uses 54, the retaining lug has 57 of the hinged lid 55 already moved so far towards the retaining lug 56 on the plug 52 that these two holders can no longer assume their blocking position of the assembled state of the connector. Sie können daher die weitere Trennbewegung der Steckvorrichtung nicht mehr verhindern. You can no longer prevent further separation movement of the connector therefore.

Die am distalen Ende des Klappdeckels 55 vorgesehene Bremsnase 59 kann sich dagegen nach Umklappen der Deckelstütze 54 durch das Schwenken des Klappdeckels 55 so weit nach unten bewegen beziehungsweise sie kann so lang sein, dass sie in den Bewegungsbereich der Haltenase 56 des Steckerteils 52 hineinragt. The provided at the distal end of the hinged lid 55 brake nose 59 can on the other hand after folding the cover stay 54 move so far downwards by pivoting of the hinged lid 55 or it may be so long that it projects into the movement region of the retaining nose 56 of the plug part 52nd Bei Erreichen der entsprechenden Auszugsstellung stoßen dann die Haltenase 56 des Steckerteils und die Bremsnase 59 des Klappdeckels 55 gegeneinander, was zu der gewünschten Bremsung der Auszugsbewegung führt. Upon reaching the appropriate position, then extract the retaining lug 56 abut against each other of the plug part and the brake projection 59 of the hinged lid 55, resulting in the desired braking of the pull-out movement. Die Bremsnase 56 und die Haltenase 59 bilden somit eine Kopplungs einrichtung 50 , die in der gewünschten Weise die Trennbewegung der Steck vorrichtung zu einem vorgegebenen Zeitpunkt stoppt. The brake nose 56 and the retaining lug 59 thus form a coupling device 50 that stops in the desired manner the release movement of the plug-in device at a predetermined time.

Das automatische Umklappen der Deckelstütze 54 hat den Vorteil, dass eine Überführung der Deckelstütze in ihre Ruhestellung nicht vergessen werden kann, so dass beim nächsten Einstecken der Steckvorrichtung gewährleistet ist, dass sich der Klappdeckel 55 so weit absenken kann, dass seine Haltenase 57 und die Haltenase 56 des Steckerteils die gewünschte Blockierung des zusammen gesteckten Zustandes bewirken können. The automatic folding down the lid prop 54 has the advantage that a transfer of the lid support can not be forgotten in its rest position, so that ensures the next insertion of the plug-in device that the hinged cover 55 can lower so far that its stop lug 57 and the retaining nose 56 of the plug part can provide the desired blocking of the plugged-together state.

Bei der in Fig. 6 dargestellten Ausgestaltung ist eine Deckelstütze 64 durch ein Scharniergelenk an einer Bremsnase 68 des Steckerteils 62 angeordnet. In the illustrated in Fig. 6 embodiment, a cover support 64 is arranged by a hinge joint to a brake nose 68 of the plug part 62. Bei der in Fig. 6 dargestellten Stellung ist die Deckelstütze 64 dabei in Verlängerungs richtung der Bremsnase 68 ausgeklappt (Wirkstellung), so dass der Klappdeckel 65 auf ihr aufliegt. In the illustrated in Fig. 6 position, the lid prop 64 of the brake nose 68 is folded out (operative position), so that the hinged lid 65 rests on it in the direction of extension. Dabei befindet sich der Klappdeckel 65 in einem Abstand vom Steckerteil 62 , bei dem die Haltenase 66 des Steckerteils und die Haltenase 67 des Klappdeckels sich nicht mehr auf gleicher Höhe gegen überstehen und daher den zusammengesteckten Zustand der Steckvorrichtung nicht mehr blockieren. Here, the hinged lid 65 is at a distance from the plug part 62, wherein the retaining nose 66 of the plug part and the retaining nose 67 of the hinged lid is no longer at the same height facing and therefore no longer block the assembled state of the plug-in device. Bei in Wirkstellung gebrachter Deckelstütze 64 kann somit ein Auseinanderziehen der Steckvorrichtung beginnen. When placed on the active position lid support 64 one pulling the plug device can thus begin.

Der Klappdeckel 65 enthält ferner eine Hilfsnase 69 , welche weiter distal als der Aufstützungspunkt der Deckelstütze 64 am Klappdeckel 65 angeordnet ist. The hinged lid 65 further includes an auxiliary lip 69, which is disposed more distally than the Aufstützungspunkt the lid prop 64 on the hinged lid 65th Bei einer Trennbewegung der Steckvorrichtung stößt daher die Hilfsnase 69 an die Deckelstütze 64 an und klappt diese in die Ruhestellung 69 ' um (gestrichelt). In a separating movement of the connector, therefore, the auxiliary lip 69 abuts the cover support 64 and folds it into the rest position 69 'to (dashed). Der Klappdeckel 65 kann sich nach Wegklappen der Deckelstütze 64 somit absenken, wodurch die Haltenase 67 auf eine Höhe kommt, in der sie gegen die Bremsnase 68 am Steckerteil 62 anstößt. The hinged lid 65 can thus lower 64 after swinging away the cover support, whereby the retaining projection 67 comes to a height at which it abuts against the brake lug 68 on the plug part 62nd Die Bremsnase 68 und die Haltenase 67 bilden somit eine Kopplungseinrichtung 60 , die in der gewünschten Weise die Trennbewegung der Steckvorrichtung zu einem vorgegebenen Zeitpunkt bremst. The brake nose 68 and the retaining lug 67 thus form a coupling device 60, which brakes in the desired manner the release movement of the plug-in device at a predetermined time.

Die Bremsnase 68 mit der Deckelstütze 64 kann auch als Nachrüstsatz für vorhandene Steckvorrichtungen ausgebildet sein, wobei sie z. The brake nose 68 with the lid prop 64 can also be designed as a retrofit kit for existing plug devices, z. B. mittels einer Rohrschelle am Steckerteil 62 befestigt wird. B. is fastened by means of a pipe clamp on the plug part 62nd

Die Fig. 7 bis 9 zeigen Steckvorrichtungen, die Hilfsmittel für ein erleichtertes Auseinanderziehen aufweisen. FIGS. 7 to 9 show plug devices having aids to facilitate their pulling apart. Die Hilfsmittel arbeiten nach dem Prinzip, dass sich ein Reiter oder Zahn auf einer Stufenleiter voran bewegt und eine Kraft in Auszugsrichtung A ( Fig. 7a) erzeugt, wenn periodisch leichte Knickbewegungen zwischen Steckerteil und Kupplungsteil ausgeführt werden. The tools work on the principle that a tab or tooth moves on a scale above and a force in the withdrawal direction A (Fig. 7a) when periodically slight bending movements between the plug part and coupling part are executed. Selbstverständlich können die dargestellten Prinzipien auch dazu angewendet bzw. abgewandelt werden, dass sie ein Zusammenstecken von Steckerteil und Kupplungsteil ermöglichen. Of course, the principles illustrated can also be applied or modified to allow mating of plug part and coupling part.

Die Fig. 7a bis 7g zeigen aufeinanderfolgende Stadien beim "Auseinander ruckeln" einer ersten Ausgestaltung einer Steckvorrichtung. FIGS. 7a to 7g show "jerk apart" successive stages in a first embodiment of a plug-in device. Wie übliche Steck vorrichtungen hat diese Steckvorrichtung eine Haltenase 706 am Steckerteil 702 und eine korrespondierende Haltenase 707 an der Innenseite des Klapp deckels 705 des Kupplungsteiles 701 . As usual plug devices this plug-in device has a retaining lug 706 on the plug 702 and a corresponding retaining lug 707 on the inside of the hinged lid 705 of the coupling part 701. FIG. Die beiden Haltenasen 706 und 707 wirken in bekannter Weise als Sicherung des zusammengesteckten Zustandes der Steck vorrichtung. The two retaining lugs 706 and 707 operate in known manner as securing the plugged-together state of the plug-in device.

Weiterhin sind an der Innenseite des Klappdeckels 705 distal hinter der Haltenase 707 Sprossenvorsprünge 711 sowie am distalen Ende des Klapp deckels eine Bremsnase 709 angeordnet. Further, projections 711 and 707 shoot at the distal end of the flap is on the inside of the flip cover 705 distally disposed cover a brake projection 709 behind the retaining lug.

Das Auseinanderziehen der Steckvorrichtung beginnt gemäß Fig. 7a mit einem Abknicken des Steckerteils 702 in Bezug auf die horizontale Auszugsrichtung A nach unten (Pfeilrichtung). The pulling apart of the plug apparatus starts in accordance with Fig. 7a with a bending of the plug part 702 in relation to the horizontal extension direction A downwards (arrow direction). Der Deckel 705 wird dabei von Hand oder mit Hilfe einer Deckelstütze der oben erläuterten Art (nicht dargestellt) angehoben, so dass die Haltenasen 706 und 707 außer Eingriff kommen. The lid 705 is in this case (not shown) by hand or with the aid of a cover support of the type described above raised so that the retaining lugs 706 and 707 are disengaged. Das Knicken des Steckerteils 702 relativ zum Kupplungsteil 701 ist aufgrund des stets vorhandenen Spieles der Steckverbindung möglich. The buckling of the plug part 702 relative to the coupling part 701 is possible due to the ever-present play of the connector.

Die Abstützung des Kragens des Steckerteils 702 am Rand des Kupplungs teils 701 (im Punkt D von Fig. 7b) und der Zug am Steckerteil führen zu einer ersten Trennbewegung der Steckvorrichtung und dazu, dass die Haltenase 706 des Steckerteils distal jenseits der Haltenase 707 des Deckels 705 zu liegen kommt ( Fig. 7b). The support of the collar of the plug part 702 at the edge of the coupling part 701 (at point D of Fig. 7b) and the train on the plug lead to a first separation movement of the plug-in device, and to the fact that the retaining lug 706 of the plug part distally beyond the retaining projection 707 of the lid lie 705 is (Fig. 7b). Nach Erreichen dieser Stellung wird das Steckerteil 702 zurück nach oben geknickt (Pfeil in Fig. 7b). After reaching this position, the plug member 702 back upward bent (arrow in Fig. 7b). Dabei stützt sich die Haltenase 706 des Steckerteils 702 nunmehr an der anderen Seite der Haltenase 707 des Klapp deckels 705 ab. Here, the retaining tab 706 is supported on the plug part 702 is now on the other side of the retaining lug 707 of the hinged lid 705th Das Steckerteil 702 wird dadurch während des Hochknickens um ein weiteres Stück aus dem Kupplungsteil 701 herausgezogen. The plug part 702 is thereby pulled out during Hochknickens a further distance from the coupling part 701. FIG.

Am Ende der Aufwärtsbewegung des Steckerteils 702 ist der in Fig. 7c dargestellte Zustand erreicht. At the end of the upward movement of the plug portion 702, the state shown in Fig. 7c is reached. Durch Anwendung von Zug und durch Abwärtsknicken in Richtung des Pfeiles ( Fig. 7c) kann daraus der Zustand gemäß Fig. 7d angenommen werden, in dem die Haltenase 706 distal jenseits des ersten Sprossenvorsprunges 711 liegt. Can be obtained by application of train and by downward buckling in the direction of the arrow (Fig. 7c) from the state shown in Fig. 7d are adopted, in which the retaining lug is 706 distally beyond the first rung projection 711th Dabei ist gegebenenfalls der Klapp deckel 705 anzuheben, um der Haltenase 706 die Wanderung am Sprossenvorsprung 711 vorbei zu ermöglichen. Here, the folding is optionally to lift lid 705 to 706 to allow the retaining lug the hike on the shoot lead 711 over.

Ausgehend von der in Fig. 7d erreichten Situation wird dann unter Anwendung von Zug und einem Aufwärtsknicken (Pfeil in Fig. 7d) durch die Abstützung der Haltenase 706 des Steckerteils 702 an dem ersten Sprossenvorsprung 711 ein weiterer stückweiser Auszug des Steckerteils 702 aus dem Kupplungsteil 701 bewirkt. Based on the in Fig. 7d reached situation will then using train and an upward buckling (arrow in Fig. 7d) by the supporting of the retaining projection 706 of the plug member 702 to the first rung projection 711 a further piecewise extract the plug part 702 of the coupling member 701 causes.

Nach Erreichen des in Fig. 7e dargestellten Zustandes wird eine erneute Abwärtsbewegung (Pfeil) durchgeführt. After reaching in Figure 7e. State shown a renewed downward movement (arrow) is performed. Dadurch kann die Haltenase 706 hinter den zweiten Sprossenvorsprung 711 gelangen, was in Fig. 7f dargestellt ist. As a result, reach 706 behind the protrusion 711, the second sash retaining nose, which is shown in Fig. 7f. Erneutes Aufwärtsknicken und/oder Zug in Auszugsrichtung (Pfeil in Fig. 7f) bewirken schließlich die vollständige Trennung von Kontaktbuchsen und Kontakt stiften der Steckvorrichtung. Again upward buckling and / or train in the extraction direction (arrow in Fig. 7f) eventually cause the complete separation of contact sockets and contact pins of the connector. Da die letzte Phase der Trennung des elektrischen Kontaktes möglichst schnell gehen sollte, kann es sinnvoll sein, diese vornehmlich durch Zugkraft zu bewirken und auf die gut dosierbare Hebelwirkung der in die Sprossenvorsprünge 711 eingreifenden Haltenase 706 zu verzichten. As the final stage of separation of the electrical contact should go as quickly as possible, it may be useful to effect this mainly by traction and to dispense with the easy to dispense leverage of engaging in the sprout protrusions 711 retaining lug 706th Um die schlagartige Trennbewegung nach Lösen der Kontakte zu stoppen kann ferner die Bremswirkung der Bremsnase 709 am distalen Ende des Klappdeckels 705 ausgenutzt werden, an die die Haltenase 706 anschlägt ( Fig. 7g). In order to stop the sudden movement after release of the separation contacts the braking effect of the brake nose may further be utilized at the distal end 709 of the flip cover 705 to which the retaining nose 706 abuts (Fig. 7g).

In den Fig. 8a und 8b sind zwei Mechanismen dargestellt, die prinzipiell ähnlich wie der Mechanismus in den Fig. 7 funktionieren. In FIGS. 8a and 8b, two mechanisms are shown, which in principle similar to the mechanism shown in FIGS. 7 to function. An der Innenseite des Klappdeckels 85 des Kupplungsteils 81 ist dabei jeweils eine Zahnstange 89 a bzw. 89 b angeordnet. Each a rack 89 a and 89 b is arranged on the inside of the lid 85 of the coupling part 81st In diese kann eine am Steckerteil 82 angeordnete Haltenase 86 a bzw. 86 b als Reiter eingreifen. In this may be a arranged on the plug part 82 retaining nose 86 a and 86 b engage the rider. Bei aufwärts gerichteten Knickbewegungen stützt sich die Haltenase jeweils an einem Zahn 87 a bzw. 87 b der Zahnstange ab und schiebt dadurch das Steckerteil 82 ein Stück weiter aus dem Kupplungsteil 81 heraus. In upward flexing, the retaining nose is supported respectively on a tooth 87 a and 87 b of the rack, and thereby pushes the plug part 82 a little further out of the coupling member 81 out. Bei den zugehörigen abwärts gerichteten Knickbewegungen rutscht oder "klettert" die Haltenase um einen Zahn weiter zum distalen Ende der Zahnstange. In the associated downward flexing slips or "climb" the holding nose by one tooth to the distal end of the rack. Durch periodische Auf- und Abbewegungen kann somit schrittweise eine Trennung der Steckvorrichtung erfolgen. By periodic up and down movements gradual separation of the plug-in device can thus be effected.

Bei dem in Fig. 8a dargestellten Mechanismus sind dabei die Zähne 87 a der Zahnstange 89 a in Auszugsrichtung A gesehen zunächst mit einer geneigten und dann mit einer senkrechten Flanke ausgebildet, während die Haltenase 86 a in Auszugsrichtung A gesehen zunächst eine senkrechte und dann eine geneigte Flanke hat. Wherein in Fig 8a. Mechanism shown here are the teeth 87 a of the rack 89 a as seen in the withdrawal direction A, first with an inclined and then formed with a vertical flank, while the retaining lug 86 a as seen in the withdrawal direction A, first a vertical and then an inclined has edge. Dadurch kann die Haltenase 86 a in Auszugsrichtung frei an der Zahnstange 89 a entlang gleiten, während sie sich bei Druck gegen die Auszugsrichtung an den Zähnen 87 a abstützt. Thereby, the retaining lug 86 a in the extension direction to slide on the rack 89 along a free, while it is supported with pressure against the pull-out direction to the teeth 87 a.

Im Gegensatz dazu sind die Zähne 87 b der Zahnstange 89 b in Fig. 8b symmetrisch mit zwei senkrechten Flanken ausgebildet. In contrast, the teeth 87 b b formed of the rack 89 in Fig. 8b symmetrical with two vertical flanks. Die Haltenase 86 b ist wie in Fig. 8a geformt, jedoch um ihre Hochachse drehbar auf dem Steckerteil 82 angebracht. The retaining lug 86 b is formed as shown in Fig. 8a but attached about its vertical axis rotatably on the plug part 82. Sie kann also in die durchgezogen dargestellte Stellung 86 b mit senkrechter Flanke links (dem Kupplungsteil 81 zugewandt) oder wahlweise in die gestrichelt dargestellte Stellung 86 b' gebracht werden, in der die geneigte Flanke links liegt. It can therefore b left with a vertical edge can be placed (the coupling part 81 facing) or alternatively in the position shown by dashed lines 86 b 'to the solid position shown 86 in which the inclined edge is to the left. In die Richtung, in die die geneigte Flanke der Haltenase 86 b weist, gleitet der Zahn frei über die Zahnstange 89 b, während er sich in der Gegenrichtung jeweils abstützt. In the direction in which the inclined flank of the retaining lug 86 b has the tooth slides freely b through the rack 89, while it is supported in each case in the opposite direction. Mit dem Zahn in der Stellung 86 b kann somit die Trennung und mit dem Zahn in der gedrehten Stellung 86 b' das Zusammenfügen der Steckvorrichtung durchgeführt werden. With the tooth in position 86 b thus the separation and with the tooth joining the plug-in device can be carried out in the rotated position 86 b '.

Ein alternativer Mechanismus für eine erleichterte Trennung einer Steck vorrichtung ist in Fig. 9 gezeigt. An alternative mechanism for facilitating the separation of a plug-in device shown in Fig. 9. Hierbei befindet sich auf dem Steckerteil 92 eine Nase 98 , auf deren geneigter Flanke sich das Ende des Klappdeckels 95 (oder eine Durchbrechung in dem Klappdeckel 95 ) abstützt. In this case, located on the plug part 92 has a lug 98, on the inclined edge, the end of the hinged lid supports 95 (or an opening in the hinged cover 95). Gegebenenfalls können weitere Sicherungs- und Bremsnasen vorgesehen werden (etwa gemäß Fig. 2 oder 3), die jedoch nicht weiter dargestellt sind. If appropriate, other backup and stop lugs may be provided (as shown in FIG. 2 or 3), which are not further shown.

Die genannte Flanke der Nase 98 ist stufenförmig ausgebildet. Said edge of the lug 98 is stepped. Das kantige Ende des Klappdeckels 95 stützt sich jeweils an den senkrechten Stufenkanten ab, wenn das Steckerteil 92 periodisch auf und ab geknickt wird. The angular end of the hinged lid 95 is supported at each of the vertical edges of steps from when the male portion is periodically bent up and down 92nd Durch die Abstützung wird das Steckerteil 92 bei jeder Aufwärtsbewegung ein Stück weit aus dem Kupplungsteil 91 heraus bewegt. By supporting the plug part 92 is a piece widely moved for each upward movement of the coupling member 91 out. Bei den zugehörigen Abwärtsbewegungen rutscht der Klappdeckel 95 (unter der Wirkung der ihn schließenden Federkraft) jeweils eine Stufe tiefer. In the accompanying downward movement of the hinged cover 95 slips (under the action of the closing spring force him) one level lower. Auch mit diesem Mechanismus kann die Steckvorrichtung somit stückweise auseinander "geruckelt" werden. Even with this mechanism, the plug-in device can thus be piecemeal "wiggled" apart.

Durch nachträgliche Anbringung der Nase 98 können vorhandene Steck vorrichtungen mit dem Mechanismus leicht nachgerüstet werden. By subsequent attachment of the nose 98 known plug devices can be easily retrofitted with the mechanism.

Claims (16)

  1. 1. Steckvorrichtung enthaltend ein Steckerteil ( 2 ) mit mindestens einem Kontaktstift ( 4 ) und ein korrespondierendes Buchsenteil ( 1 ) mit mindestens einer Kontaktbuchse ( 3 ), in welche der Kontaktstift einsteckbar ist, 1. plug device comprising a plug part (2) with at least one contact pin (4) and a corresponding female part (1) having at least one contact socket (3), in which the contact pin can be inserted,
    wobei Kopplungseinrichtungen ( 10 , 10 ', 20 , 30 , 40 , 50 , 60 ) am Steckerteil und/oder am Buchsenteil vorgesehen sind, welche beim Herausziehen des Kontaktstiftes ( 4 ) aus der Kontaktbuchse ( 3 ) eine bremsende Kraft ausüben, wherein coupling means (10, 10 ', 20, 30, 40, 50, 60) on the plug part and / or provided on the socket part, which upon withdrawal of the contact pin (4) of the contact socket (3) to exert a braking force,
    dadurch gekennzeichnet , dass die bremsende Kraft nach Beendigung des Kontaktes zwischen Kontaktstift und Kontaktbuchse ausgeübt wird, so dass die weitere Auseinanderbewegung von Steckerteil und Buchsenteil gebremst wird. characterized in that the braking force after completion of the contact between the contact pin and female contact is exerted, so that the further movement apart of the plug part and socket part is braked.
  2. 2. Steckvorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Kopplungseinrichtungen einen an einem ersten Teil der Steckvorrichtung angeordneten Anschlag ( 28 , 36 , 46 , 56 , 68 ) umfassen, gegen welchen beim Herausziehen des Kontaktstiftes aus der Kontaktbuchse nach Beendigung des Kontaktes zwischen Kontaktstift und Kontaktbuchse ein mit dem zweiten Teil der Steckvorrichtung verbundenes Halteelement ( 27 , 39 , 47 , 59 , 67 ) anstößt. 2. Connection device according to claim 1, characterized in that the coupling means comprise a arranged on a first part of the plug-in device stop (28, 36, 46, 56, 68) against which upon withdrawal of the contact pin from the female contact after the completion of the contact between the contact pin and contact bush abuts one end connected to the second part of the connector holding member (27, 39, 47, 59, 67).
  3. 3. Steckvorrichtung nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, dass das Halteelement ein Vorsprung ( 27 , 39 , 47 , 59 , 67 ) am distalen Ende eines Armes ( 25 , 35 , 45 , 55 , 65 ) ist, wobei sich im zusammengesteckten Zustand der Steckvorrichtung der Anschlag ( 28 , 36 , 46 , 56 , 68 ) zwischen dem Vorsprung und dem zweiten Teil der Steckvorrichtung befindet. 3. Connection device according to claim 2, characterized in that the retaining element is a projection (27, 39, 47, 59, 67) at the distal end of an arm (25, 35, 45, 55, 65), wherein the in the assembled state plug-in device of the stop (28, 36, 46, 56, 68) is located between the projection and the second part of the plug-in device.
  4. 4. Steckvorrichtung nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, dass der Arm durch einen Klappdeckel ( 25 , 35 , 45 , 55 , 65 ) am Buchsenteil gebildet wird. 4. Connection device according to claim 3, characterized in that the arm by a hinged lid (25, 35, 45, 55, 65) is formed on the socket part.
  5. 5. Steckvorrichtung nach mindestens einem der Ansprüche 2 bis 4, dadurch gekennzeichnet, dass das Halteelement eine flexible Schlaufe ( 11 ) umfasst, wobei im zusammengesteckten Zustand der Steck vorrichtung die Schlaufe den Anschlag ( 6 ') umschließt. 5. Connection device according to at least one of claims 2 to 4, characterized in that the holding element comprises a flexible loop (11), wherein in the assembled state of the plug, the loop device the stop (6 ') encloses.
  6. 6. Steckvorrichtung nach mindestens einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, dass die Kopplungseinrichtungen mindestens ein an beiden Teilen ( 1 , 2 ) der Steckvorrichtung befestigtes Band ( 10 ) umfassen, welches beim Herausziehen des Kontaktstiftes ( 4 ) aus der Kontaktbuchse ( 3 ) nach Beendigung des Kontaktes zwischen Kontaktstift und Kontaktbuchse gestrafft ist. 6. Connection device according to any one of claims 1 to 5, characterized in that the coupling means comprise at least one of the two parts (1, 2) fixed to the plug connector strip (10) which upon withdrawal of the contact pin (4) of the contact sleeve (3 ) is tightened after completion of the contact between the contact pin and female contact.
  7. 7. Steckvorrichtung nach Anspruch 5 oder 6, dadurch gekennzeichnet, dass die Schlaufe ( 11 ) und/oder das Band ( 10 ) über eine vorzugsweise längenverstellbare und lösbare Verbindung wie eine Einhakung, eine Klettverbindung und/oder eine Magnetverbindung an einem der Teile der Steckvorrichtung befestigt ist. 7. Connection device according to claim 5 or 6, characterized in that the loop (11) and / or the belt (10) via a preferably length-adjustable and detachable connection such as a hooking a hook and loop fastener and / or a magnetic connection on one of the parts of the plug device is attached.
  8. 8. Steckvorrichtung, insbesondere nach einem der Ansprüche 1 bis 7, enthaltend ein Steckerteil ( 42 , 52 , 62 ) mit mindestens einem Kontaktstift und ein korrespondierendes Buchsenteil mit mindestens einer Kontaktbuchse, in welche der Kontaktstift einsteckbar ist, wobei eines der Teile der Steckvorrichtung einen Klappdeckel ( 45 , 55 , 65 ) mit einer ersten Haltenase ( 47 , 57 , 67 ) und das andere Teil der Steck vorrichtung eine zweite Haltenase ( 46 , 56 , 66 ) aufweist, und wobei im zusammengesteckten Zustand der Steckvorrichtung die Haltenasen sich so gegenüberstehen, dass sie eine Trennung der Steck vorrichtung blockieren, dadurch gekennzeichnet, dass mindestens eine ( 47 , 57 , 67 ) der Haltenasen in eine Entriegelungsposition überführt werden kann, in der sich die Haltenasen im zusammengesteckten Zustand der Steck vorrichtung nicht mehr gegenüberstehen. 8. plug device, in particular according to one of claims 1 to 7, comprising a plug part (42, 52, 62) with at least one contact pin and a corresponding socket part with at least one contact socket, in which the contact pin is inserted, one of the parts of the plug device comprises a hinged lid (45, 55, 65) having a first retaining lug (47, 57, 67) and the other part of the plug device comprises a second retaining lug (46, 56, 66), and wherein the holding noses are facing each other in the assembled state of the connector so to block separation of the plug-in device, characterized in that at least one (47, 57, 67) of the retaining lugs can be transferred into an unlocking position in which the retaining lugs, in the assembled state of the plug to device no longer opposite each other.
  9. 9. Steckvorrichtung nach Anspruch 8, dadurch gekennzeichnet, dass eine zwischen einer Wirkstellung und einer Ruhestellung bewegliche Deckelstütze ( 54 , 64 ) vorhanden ist, welche in ihrer Wirkstellung den Klappdeckel ( 55 , 65 ) in einer Stellung hält, in der sich die Haltenasen ( 56 , 57 ; 66 , 67 ) nicht mehr gegenüberstehen. 9. Connection device according to claim 8, characterized in that a movable lid support between an operative position and an inoperative position (54, 64) is provided, which in their active position the hinged lid (55, 65) in a position in which the retaining lugs ( 56, 57; 66, 67) are no longer opposite each other.
  10. 10. Steckvorrichtung nach Anspruch 9, dadurch gekennzeichnet, dass die Deckelstütze ( 54 , 64 ) schwenk beweglich an einem der Teile ( 52 , 62 ) der Steckvorrichtung befestigt ist. 10. Connection device according to claim 9, characterized in that the lid support (54, 64) pivoted to one of the parts (52, 62) of the plug-in device is attached.
  11. 11. Steckvorrichtung nach einem der Ansprüche 9 oder 10, dadurch gekennzeichnet, dass die Deckelstütze ( 54 , 64 ) so eingerichtet ist, dass sie beim Herausziehen des Kontaktstiftes aus der Kontaktbuchse von der Wirkstellung in die Ruhestellung überführt wird. 11. Connection device according to one of claims 9 or 10, characterized in that the lid support (54, 64) is arranged so that it is transferred to the rest position upon withdrawal of the contact pin from the female contact of the operative position.
  12. 12. Steckvorrichtung, insbesondere nach einem der Ansprüche 1 bis 11, enthaltend ein Steckerteil ( 702 ; 82 ; 92 ) mit mindestens einem Kontaktstift und ein korrespondierendes Buchsenteil ( 701 ; 81 ; 91 ) mit mindestens einer Kontaktbuchse, in welche der Kontaktstift einsteckbar ist, dadurch gekennzeichnet, dass Eingriffsmittel ( 706 , 707 , 711 ; 86 a, 89 a; 86 b, 89 b; 98 , 99 ) vorhanden sind, welche sich aneinander abstützen, wenn das Steckerteil und das Buchsenteil bezüglich der Steckachse geknickt werden, und welche durch die Abstützung eine in Auszugsrichtung wirkende Kraft erzeugen. 12, plug-in device, in particular according to one of claims 1 to 11, comprising a plug part (702; 82; 92) with at least one contact pin and a corresponding female part (701; 81; 91) having at least one contact socket, in which the contact pin can be inserted, characterized in that engagement means (706, 707, 711; 86 a, 89 a; 86 b, 89 b; 98, 99) are present, which are supported against each other when the plug part and the socket part to be bent with respect to the plug axis and which generate a force acting in the extension direction by the force support.
  13. 13. Steckvorrichtung nach Anspruch 12, dadurch gekennzeichnet, dass die Eingriffsmittel ( 706 , 707 , 711 ; 86 a, 89 a; 86 b, 89 b; 98 , 99 ) mindestens einmal, nachdem das Steckerteil und Buchsenteil bezüglich der Steckachse geknickt worden sind, in eine neue Eingriffsposition übergehen, aus welcher sie bei einem erneuten Knicken wiederum eine Kraft in Auszugsrichtung erzeugen. 13. Connection device according to claim 12, characterized in that the engagement means (706, 707, 711; 86 a, 89 a; 86 b, 89 b; 98, 99) at least once after the plug part and socket part have been bent with respect to the plug axis pass over into a new position of engagement, from which they, in turn, generate a force in the withdrawal direction during a new wrinkles.
  14. 14. Steckvorrichtung nach Anspruch 13, dadurch gekennzeichnet, dass eines der Eingriffsmittel ( 707 , 711 ; 89 a; 89 b; 98 ) ähnlich einer Leiter mit Stufen und das andere Eingriffs mittel ( 706 ; 86 a; 86 b; 99 ) als korrespondierender Reiter auf den Stufen der Leiter ausgebildet ist. 14. Connection device according to claim 13, characterized in that one of the engagement means (707, 711; 89 a; 89 b; 98) (706; 86 a; 86 b; 99) similar to a ladder with steps and the other engagement means and corresponding tab is formed on the steps of the ladder.
  15. 15. Steckvorrichtung nach mindestens einem der Ansprüche 12 bis 14, dadurch gekennzeichnet, dass eines der Teile ( 701 ; 81 ) der Steck vorrichtung einen Klappdeckel ( 705 ; 85 ) und das andere Teil ( 702 ; 82 ) der Steckvorrichtung eine Hebelnase ( 706 ; 86 a; 86 b) aufweist, wobei an der der Hebelnase zugewandten Seite des Klappdeckels mindestens ein Vorsprung ( 707 , 711 ; 87 a; 87 b) angeordnet ist, an dem sich die Hebelnase bei einer Knickbewegung der Teile der Steck vorrichtung abstützt. 15. Connection device according to any one of claims 12 to 14, characterized in that one of the parts (701; 81) of the plug device comprises a hinged lid (705; 85) and the other part (702; 82) of the plug device, a lever projection (706; having 86 b), wherein on the side facing the lever side of the nose of the hinged lid at least one projection (707, 711;; 87 a; 87 b) is arranged, at which the lever lug device is supported at a bending movement of the parts of the plug. 86 a
  16. 16. Steckvorrichtung nach mindestens einem der Ansprüche 12 bis 15, dadurch gekennzeichnet, dass eines der Teile ( 91 ) der Steckvorrichtung einen Klappdeckel ( 95 ) und das andere Teil ( 92 ) der Steckvorrichtung eine Hebelnase ( 98 ) aufweist, wobei sich der Klappdeckel an einer stufenförmig ausgebildeten Flanke der Hebelnase abstützt. 16. Connection device according to any one of claims 12 to 15, characterized in that one of the parts (91) of the plug device comprises a hinged lid (95) and the other part (92) of the plug device, a lever projection (98), wherein the hinged lid supporting a step-shaped edge of the lever nose.
DE2001102061 2001-01-17 2001-01-17 Jack-plug connector for electrical power lead has coupling device between connector halves providing braking force upon extraction of contact pin from contact sleeve Expired - Fee Related DE10102061C1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE2001102061 DE10102061C1 (en) 2001-01-17 2001-01-17 Jack-plug connector for electrical power lead has coupling device between connector halves providing braking force upon extraction of contact pin from contact sleeve

Applications Claiming Priority (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE2001102061 DE10102061C1 (en) 2001-01-17 2001-01-17 Jack-plug connector for electrical power lead has coupling device between connector halves providing braking force upon extraction of contact pin from contact sleeve
PCT/EP2002/000353 WO2002058195A1 (en) 2001-01-17 2002-01-16 Plug-in device

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE10102061C1 true DE10102061C1 (en) 2002-06-06

Family

ID=7670928

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE2001102061 Expired - Fee Related DE10102061C1 (en) 2001-01-17 2001-01-17 Jack-plug connector for electrical power lead has coupling device between connector halves providing braking force upon extraction of contact pin from contact sleeve

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE10102061C1 (en)

Cited By (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP1376776A1 (en) * 2002-06-25 2004-01-02 Resmed Limited Plug retaining assembly and method
EP1570958A1 (en) * 2004-03-01 2005-09-07 Credo Technology Corporation Extension cord retention and plug retention system
EP1955637A2 (en) * 2007-02-09 2008-08-13 BLACK & DECKER INC. Vacuum electronic power tool sense
DE202011105196U1 (en) 2011-08-31 2011-12-05 Günter Kaiser cover support

Citations (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE3344964A1 (en) * 1983-12-13 1985-06-20 Bernd Borchers Electrical plug connection
DE8702391U1 (en) * 1987-02-17 1987-04-16 Tripus-Kunststoffteile Gmbh, 8870 Guenzburg, De
DE9205811U1 (en) * 1992-04-30 1992-08-13 Erich Jaeger Gmbh & Co Kg, 6380 Bad Homburg, De
DE4235987C2 (en) * 1992-08-18 1995-06-14 Diethard Stiegler Device for releasing a connector from a fixed outlet
DE29717282U1 (en) * 1997-09-29 1997-11-13 Eisenbrandt Joerg Device for disengaging a plug from a socket

Patent Citations (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE3344964A1 (en) * 1983-12-13 1985-06-20 Bernd Borchers Electrical plug connection
DE8702391U1 (en) * 1987-02-17 1987-04-16 Tripus-Kunststoffteile Gmbh, 8870 Guenzburg, De
DE9205811U1 (en) * 1992-04-30 1992-08-13 Erich Jaeger Gmbh & Co Kg, 6380 Bad Homburg, De
DE4235987C2 (en) * 1992-08-18 1995-06-14 Diethard Stiegler Device for releasing a connector from a fixed outlet
DE29717282U1 (en) * 1997-09-29 1997-11-13 Eisenbrandt Joerg Device for disengaging a plug from a socket

Cited By (8)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US7168973B2 (en) 2002-03-12 2007-01-30 Credo Technology Corporation Extension cord retention and plug retention system
EP1376776A1 (en) * 2002-06-25 2004-01-02 Resmed Limited Plug retaining assembly and method
US7195512B2 (en) 2002-06-25 2007-03-27 Resmed, Limited Method and apparatus for control of appliance coupler retention and withdrawal forces
EP1570958A1 (en) * 2004-03-01 2005-09-07 Credo Technology Corporation Extension cord retention and plug retention system
EP1955637A2 (en) * 2007-02-09 2008-08-13 BLACK & DECKER INC. Vacuum electronic power tool sense
EP1955637A3 (en) * 2007-02-09 2013-06-05 Black & Decker Inc. Vacuum electronic power tool sense
US8584310B2 (en) 2007-02-09 2013-11-19 Black & Decker Inc. Vacuum electronic power tool sense
DE202011105196U1 (en) 2011-08-31 2011-12-05 Günter Kaiser cover support

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE202012103360U1 (en) Frame for connector
DE4317344A1 (en) An electrical connector
DE202004000418U1 (en) Screwless box terminals
DE102008039868A1 (en) Electrical terminal
DE3720099A1 (en) Connection system for located in a stackable form factor electronic units
DE3539988A1 (en) Locking device for plug connectors
DE4324057A1 (en) Hollow body for electrical installation
DE3514097C2 (en) Connecting terminal for electrical conductors
DE3619288A1 (en) Electrical plug connection
DE4435828C1 (en) Switchable-type multipole fuse block for bus=bar systems
DE4234962A1 (en) Closure system with lock e.g. for camera housing with lid - is located swivelably and spring-loaded at pivot point in housing enabling lid to be manually locked and unlocked by pressure force reacting on locking element and push force on lid
DE19513358C1 (en) Electrical in-line connector with contact engagement interlock
DE20300266U1 (en) Electrical cable terminal has spring clip that is released to press contact end securely against the cable wire
DE3839728A1 (en) connector
EP1336709A1 (en) Interlock arrangement for preventing the simultaneous opening of vertically stacked drawers
DE19849883A1 (en) Electric socket with childproof safety device has blocking piece which can only be displaced if two or more plug pins are inserted at same time
DE10104288C1 (en) Electric jack plug connector e.g. for input/output interface of miniature computer or mobile telephone, has spring locking tongues provided by spring plate acting as clip at front end of lead cable plug
DE102012110895A1 (en) terminal
DE19710768A1 (en) Electrical and electronic equipment
EP0731534B1 (en) Electric plug connection
DE202005020025U1 (en) Telescopic guide for a displaceable arranged in a furniture body furniture part
DE19601231A1 (en) Electrical external hearing aid with multifunction audio flap for wearing behind ear
DE102004046259B3 (en) Lock for a connector
DE19512132C1 (en) Hand-held electrical cable insulation stripping tool
EP2063497A1 (en) Connector

Legal Events

Date Code Title Description
D1 Grant (no unexamined application published) patent law 81
8100 Publication of the examined application without publication of unexamined application
8364 No opposition during term of opposition
Q161 Has additional application no.

Ref document number: 10142576

Country of ref document: DE

Kind code of ref document: P

8327 Change in the person/name/address of the patent owner

Owner name: AMAG ALOYS MENNEKES ANLAGENGESELLSCHAFT MBH & CO K

R119 Application deemed withdrawn, or ip right lapsed, due to non-payment of renewal fee

Effective date: 20130801