DE10100095A1 - Device for long-term administration of an active substance into the oral cavity of a patient comprises a container with such a substance and a container carrier which is adhesively attached to a tooth and/or a gum - Google Patents

Device for long-term administration of an active substance into the oral cavity of a patient comprises a container with such a substance and a container carrier which is adhesively attached to a tooth and/or a gum

Info

Publication number
DE10100095A1
DE10100095A1 DE2001100095 DE10100095A DE10100095A1 DE 10100095 A1 DE10100095 A1 DE 10100095A1 DE 2001100095 DE2001100095 DE 2001100095 DE 10100095 A DE10100095 A DE 10100095A DE 10100095 A1 DE10100095 A1 DE 10100095A1
Authority
DE
Grant status
Application
Patent type
Prior art keywords
oral cavity
characterized
preceding
depot system
cavity according
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
DE2001100095
Other languages
German (de)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
SPRENGER ADRIAN
Original Assignee
SPRENGER ADRIAN
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date

Links

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61JCONTAINERS SPECIALLY ADAPTED FOR MEDICAL OR PHARMACEUTICAL PURPOSES; DEVICES OR METHODS SPECIALLY ADAPTED FOR BRINGING PHARMACEUTICAL PRODUCTS INTO PARTICULAR PHYSICAL OR ADMINISTERING FORMS; DEVICES FOR ADMINISTERING FOOD OR MEDICINES ORALLY; BABY COMFORTERS; DEVICES FOR RECEIVING SPITTLE
    • A61J7/00Devices for administering medicines orally, e.g. spoons; Pill counting devices; Arrangements for time indication or reminder for taking medicine
    • A61J7/0092Devices for administering medicines orally, e.g. spoons; Pill counting devices; Arrangements for time indication or reminder for taking medicine for holding medicines in, or fixing medicines on, a tooth, e.g. holder containing medicines fixed on a tooth
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61CDENTISTRY; APPARATUS OR METHODS FOR ORAL OR DENTAL HYGIENE
    • A61C19/00Dental auxiliary appliances
    • A61C19/06Implements for therapeutic treatment
    • A61C19/063Medicament applicators for teeth or gums, e.g. treatment with fluorides

Abstract

The device for long-term administration of an active substance into the oral cavity of a patient comprises a container with such a substance and a container carrier (4) which is adhesively attached to a tooth and/or a gum. The carrier is constituted so that quick change of the container anchored to it is possible.

Description

Die vorliegende Erfindung bezieht sich auf Depotsy steme, die einen Wirkstoff in die Mundhöhle des Pati enten abgeben und besonders auf solche Systeme, die kontrollierte Mengen des Wirkstoff über eine längere Zeitperiode abgeben. The present invention relates to Depotsy stems, which release an active agent into the oral cavity of the duck, Pati and proposed particularly to such systems, the controlled amounts of the active ingredient over a longer period of time.

Viele chronische Leiden, die auch Karies, Parodonto se, Mundgeruch und Mundfäule einschliessen, resul tieren aus mangelnder Mundhygiene. include many chronic ailments that se also caries, Parodonto, bad breath and mouth ulcers, resul animals from poor oral hygiene. Viele Menschen putzen sich nur zweimal am Tag die Zähne. Many people brush their teeth twice a day only. Dabei wenden sie oft weniger als die empfohlenen drei Mi nuten an Zeit auf und sparen sich den Gebrauch von Instrumenten, die die Zahnzwischenräume reinigen. They often spend less than the recommended three Mi utes on time and save yourself the use of instruments that clean the interdental spaces. So ist kein durchgehender und dauerhafter Schutz vor Krankheitserregern gewährleistet. So no continuous and permanent protection against pathogens is guaranteed. Bereits kurze Zeit nach dem Zähneputzen beginnen sich die noch ver bliebenen Krankheitserreger wieder zu vermehren; Shortly after brushing the still ver surviving pathogens begin to proliferate; gefährliche Säuren, die den Zahnschmelz angreifen und üble Gerüche entstehen. dangerous acids that attack tooth enamel and foul odors. Dieser Zustand wird dann oft symptomatisch durch den Konsum von Kaugum mis, Pfefferminzpastillen, Pfefferminzbonbons oder ähnliche Produkte, die Mundgeruch überdecken, be handelt. This state is then often be symptomatic is by consuming Kaugum mis, peppermints, mints or similar products, which cover bad breath. Diese Produkte sind aber bei häufigem Kon sum teuer und ihre Wirkung hält nur kurze Zeit vor. but these products are expensive for frequent con sump and its effects last only a short time ago. Ausserdem wird ständiges Lutschen und Kauen häufig als unsympathisch empfunden. In addition, constant sucking and chewing is often perceived as unpleasant.

Es wurden verschiedene Geräte entwickelt, um den Mundraum von Krankheitserregern zu reinigen, wie zum Beispiel die Zahnbürste, die Munddusche, Zahn pasta, Mundwasser, Zahnseide. Various devices have been developed to clean the mouth of pathogens, such as the toothbrush, the irrigator, dental pasta, mouthwash, dental floss. Der Nachteil dieser Produkte ist, dass ihr Gebrauch mit erheblichem Zeit aufwand verbunden ist und zudem noch sehr umständ lich ist. The disadvantage of these products is that their use is associated with considerable time and expense also is still very umständ Lich. Ausserdem ist für einen ausreichenden Schutz vor Krankheitserregern der Gebrauch von mehreren Produkten notwendig. In addition, provide sufficient protection against pathogens, the use of multiple products is necessary. Um eine gute Mundhygiene zu gewährleisten, sollte man sich nach jedem Essen die Zähne putzen. To ensure good oral hygiene, you should brush your teeth after every meal. Dies ist aber nahezu unmöglich, da man häufig auch ausser Haus eine Mahlzeit oder einen Snack zu sich nimmt, und dort nicht immer ein Waschbecken mit Spiegel vorhanden ist. but this is almost impossible, because you also outside the home often takes a meal or a snack, and there is a sink with a mirror is not always available.

Diese Probleme werden durch eine Vorrichtung gelöst, die dauerhaft im Mund angebracht wird und über eine längere Zeitperiode gleichmässig einen Krankheitser reger bekämpfenden Wirkstoff in den Mundraum abgibt. These problems are solved by a device that is permanently mounted in the mouth and uniformly emits over a longer time period Krankheitser a brisk-suppressive agent in the oral cavity.

Verschiedene Geräte wurden entwickelt, um die Ab gabe eines Wirkstoffes in den Mundraum zu verbes sern oder zu vereinfachen. Various devices have been developed to the Down reproducing an active ingredient in the oral cavity to verbes fibers or simplify. Eines dieser Geräte ist eine komplette oder partielle Gebisshülle, die ein Gaumen reservoir hat, das einen Wirkstoff beinhaltet. One of these devices is a complete or partial dentures shell having a palate reservoir that contains an active ingredient. Der Wirkstoff wird von dem Reservoir abgegeben, wenn es gewünscht wird und das Reservoir kann nachgefüllt werden, falls nötig. The active ingredient is released from the reservoir when it is desired and the reservoir can be refilled if necessary. Diese Lösung hat das Problem einer erhöhten Gaumendicke, welche eine Sprechbe hinderung darstellt, besonders bei Patienten mit einer niedrigen Gaumenwölbung. This solution has the problem of an increased thickness palate showing a Sprechbe hindrance, especially in patients with a low upper arch.

Ein anderes Gerät ist eine komplette, oder teilweise Unterkieferhülle, die ein Reservoir an jeder Zungen seite unter den hinteren Zähnen besitzt. Another device is a complete, or partial jaw shell having a reservoir on each side under the rear tongues teeth. Die Reservoirs enthalten einen Wirkstoff, der, falls nötig, abgegeben wird. The reservoir containing an active substance which, if necessary, given. Dieses Gerät hat das Problem eines grossen Umfangs. This device has the problem of a large scale. Zusätzlich hat das Gerät, wie das Gerät der ersten Lösung, keine einstellbare Kontrolle der Wirk stofffliessrate. In addition, the device has, as the device of the first solution, no adjustable control of the active substance flowing rate.

Es wurden auch Geräte entwickelt zur Abgabe von Medikamenten oder anderen vorteilhaften Wirkstoffen in die Mundhöhle eines Patienten über eine längere Zeitperiode, wie zum Beispiel eine osmotische Pumpe. Also devices have been developed for the delivery of drugs or other beneficial substances in the oral cavity of a patient over an extended period of time, such as an osmotic pump. Solche Geräte haben typischerweise eine Grösse, die beim Sprechen und Schlucken stört und viele Ecken hat, die die Schleimhaut stören oder reizen, mit der sie in Berührung kommen. Such devices typically have a size that interferes with speaking and swallowing and has many corners that disrupt the mucosa or irritation with which they come into contact. Solche Geräte haben typi scherweise das Problem einer natürlichen Tendenz des Patienten, daran zu saugen oder zu lutschen, was den Inhalt in einer relativ kurzen Zeitperiode entleert. Such devices have typi cally the problem of a natural tendency for the patient to suck or to suck, which emptied the contents in a relatively short period of time.

Alle bisherigen Lösungen wurden entwickelt, um ei nen Speichelersatz in den Mundraum von Patienten abzugeben, die an Mundtrockenheit leiden. All previous solutions have been developed to deliver ei nen saliva substitute in the oral cavity of patients suffering from dry mouth. Sie haben alle den Nachteil, dass sie durch ihre Grösse und Befe stigungsweise mittels einer Gebisshülle die Benutzer beim Sprechen, Essen und Schlucken behindern. They have all that they stigungsweise hinder by their size and BEFE using a bite sleeve, the user when speaking, eating and swallowing the disadvantage. Au sserdem ist es dem Benutzer nicht möglich, sich an ihre ständige Präsens im Mundraum zu gewöhnen und sie zu vergessen, da sie im Bereich der Zunge liegen, und der Mensch die natürliche Tendenz hat, Fremd körper im Mundraum mit der Zunge abzutasten. sserdem Au, the user is not possible to get used to their constant presence in the mouth and forget them, as they are in the range of the tongue, and man has the natural tendency to scan a foreign body in the mouth with the tongue. Au sserdem sind die Vorrichtungen der oben genannten Lösungen für andere Menschen sichtbar und stören im Gesamtbild. For putting in devices of the above solutions for other people are visible and disturbing in the overall picture. All diese Faktoren schränken den Lebens standard des Benutzers so ein, dass er lieber die klei neren Nachteile der herkömmlichen Mundhygienepro dukte in Kauf nimmt. All these factors limit the life standard of the user so that he would rather be able to dress-products which Neren disadvantages of the conventional Mundhygienepro readily accepts. Erst bei starkem Leidensdruck, wie durch eine Mundtrockenheit verursacht, greift der Benutzer auf die oben genannten Lösungen zurück. Only if substantial distress as caused by a dry mouth, the user uses the above solutions. Ausserdem haben die oben genannten Lösungen den erheblichen Nachteil, dass sie für jeden Patienten massangefertigt werden müssen. In addition, the above solutions have the considerable disadvantage that they must be massa made for each patient. Der Zahnarzt muss erst Abdrücke des Gebisses nehmen, die Vorlage für ein Gipsmodell des Gebisses sind. The dentist must first take impressions of the teeth, are the template for a plaster model of the dentition. Dieses Gipsmodell dient dann zum Formen der Gebisshülle der oben genannten Lösungen. This plaster model is then used to form the teeth shell of the above solutions. Dies ist aber mit erheblichem Zeit- und Geldaufwand für den Patienten verbunden. This, however, involves considerable time and expense to the patient.

Demnach gibt es die Notwendigkeit eines verbesserten Gerätes, dass einen Wirkstoff in die Mundhöhle eines Patienten über eine längere Zeitperiode abgibt. Thus, there is the need for an improved device that emits an active ingredient in the oral cavity of a patient over an extended period of time. Es ist vorzuziehen, dass der verbesserte Apparat einen pas senden und kontrollierbaren Vorrat des Wirkstoffes enthält, aber klein genug ist, den Benutzer nicht beim Sprechen zu stören oder sofort sichtbar zu sein. It is preferable that the improved apparatus send a pas and includes controllable supply of the drug, but is small enough not to disturb or the user while speaking to be immediately visible. Zu sätzlich ist es vorzuziehen, dass das Gerät adäquat den Wirkstoff hält, keine Irritation erzeugt und es für den Benutzer einfach zu handhaben ist. To additionally, it is preferable that the unit adequately maintains the drug does not produce irritation and it is easy for the user to handle. Weiterhin ist es vorzuziehen, dass das Gerät auch von Patienten ohne Zähne benutzt werden kann. Furthermore, it is preferable that the device can also be used by patients without teeth. Insbesondere ist es vor zuziehen, dass das Gerät nicht massangefertigt werden muss und die Anschaffung mit geringem Geld- und Zeitaufwand für den Patienten verbunden ist. In particular, it is to pull in front, the device must not be massa made and the purchase is connected with low money and time for the patient.

Figurenbeschreibung figure description

Ausführungsbeispiele der Erfindung werden anhand der Fig. 1 bis 21 erläutert. Embodiments of the invention will be explained with reference to FIGS. 1 to 21. Es zeigen: Show it:

Fig. 1 den Grundträger des Depots dreidimensional mit strukturierter Unterseite Fig. 1 shows the basic carriers of the depot with three-dimensionally textured bottom

Fig. 2 den Grundträger des Depots dreidimensional mit Oberseite und Klammermechanismus Fig. 2 shows the basic carriers of the depot in three dimensions with top and stapling mechanism

Fig. 3 das Depot dreidimensional in zusammenge bautem Zustand Fig. 3 shows the three-dimensional Depot bautem together in quantitative state

Fig. 4 den Grundträger des Depots auf die Oberflä che eines Zahns geklebt, dreidimensional Fig. 4 shows the base support of the deposit on the surface of a tooth Oberflä bonded, three-dimensional

Fig. 5 den Grundträger und das Depot zweidimen sional von der Seite, nicht zusammengebaut Fig. 5 shows the basic carrier and the depot zweidimen-dimensionally from the side, not assembled

Fig. 6 die Einsetzphase des Depots in den Grundträ ger zweidimensional von der Seite Fig. 6, the insertion phase of the depot in the ger Grundträ two-dimensionally from the side

Fig. 7 das in den Grundträger eingesetzte Depot zweidimensional von der Seite Fig. 7 the depot used in the base support two-dimensionally from the side

Fig. 8 einen Querschnitt des in den Grundträger eingesetzten Depots mit Inhalt Fig. 8 shows a cross section of the depot used in the base carrier with content

Fig. 9 das in den Grundträger eingesetzte Depot mit auf der Zahnoberfläche befestigtem Grundträger, drei dimensional Fig. 9 the depot used in the base carrier with attached to the tooth surface base carrier, three dimensional

Fig. 10 eine zweite Ausführung von Grundträger und Depot nicht zusammengesetzt, zweidimensional von der Seite Fig. 10 is not composed of a second embodiment of base support and supply, two-dimensionally from the side

Fig. 11 die zweite Ausführung des Depotsystems zusammengesetzt, zweidimensional von der Seite Fig. 11 is composed, the second embodiment of the depot system, two-dimensionally from the side

Fig. 12 die zweite Ausführung des Depotsystems nicht zusammengesetzt, dreidimensional von der Seite und von vorne Fig. 12 is not assembled, the second embodiment of the depot system, three-dimensionally from the side and from the front

Fig. 13 die zweite Ausführung des Depotsystems nicht zusammengesetzt, dreidimensional von der Seite und von hinten Not assembled Fig. 13, the second embodiment of the depot system, three-dimensionally from the side and from behind

Fig. 14 den Grundträger der zweiten Ausführung des Depotsystems auf einem Backenzahn befestigt, drei dimensional von der Seite Fig. Secures the base support of the second embodiment of the depot system on a molar tooth 14, three dimensional from the side

Fig. 15 die zweite Ausführung des Depotsystems in zusammengesetzten Zustand auf einem Backenzahn befestigt, dreidimensional von der Seite Fig. 15 is fixed, the second embodiment of the depot system in the assembled state on a molar tooth, three-dimensionally from the side

Fig. 16 die dritte Ausführung von Grund träger und Depot nicht zusammengesetzt, zweidimensional von der Seite. Fig. 16, the third execution of basic carrier and custodian not assembled in two dimensions from the side.

Fig. 17 die dritte Ausführung des Depotsystems zusammengesetzt, zweidimensional von der Seite Fig. 17 assembled, the third embodiment of the depot system, two-dimensionally from the side

Fig. 18 die dritte Ausführung des Depotsystems nicht zusammengesetzt, dreidimensional von der Seite und von vorne Fig. 18 is not assembled, the third embodiment of the depot system, three-dimensionally from the side and from the front

Fig. 19 die dritte Ausführung des Depotsystems nicht zusammengesetzt, dreidimensional von der Seite und von hinten Fig. 19 is not assembled, the third embodiment of the depot system, three-dimensionally from the side and from behind

Fig. 20 den Grundträger der dritten Ausführung des Depotsystems auf einem Backenzahn befestigt, drei dimensional von der Seite Fig. Secures the base support of the third embodiment of the depot system on a molar tooth 20, three dimensional from the side

Fig. 21 die dritte Ausführung des Depotsystems in zusammengesetzten Zustand auf einem Backenzahn befestigt, dreidimensional von der Seite Fig. 21 shows the third embodiment of the depot system mounted in assembled state on a molar tooth, three-dimensionally from the side

Die Fig. 4 und 9 illustrieren den oberen hinteren Backenzahn ( 1 ) eines Patienten. FIGS. 4 and 9 illustrate the upper rear molars (1) of a patient. Ein Mundhygiene Depot-System ist erfindungsgemäss auf die Oberfläche des Backenzahns oder eines anderen Zahns aufgeklebt und bewirkt eine intraorale Versorgung mit einem aktivem Wirkstoff ( 2 ) über eine längere Zeitperiode. An oral hygiene depot system is according to the invention adhered to the surface of the molar tooth or other teeth and causes an intraoral supply with an active ingredient (2) over a longer period of time. Das Depot-System besteht aus Depotbehältern ( 3 ), die den aktiven Wirkstoff ( 2 ) beinhalten und über eine gewünschte Zeitlänge abgeben und einem Grundträger ( 4 ), zum Halten und Stabilisieren der Depotbehälter ( 3 ) in einer gewünschten Position in der Mundhöhle. The depot system is composed of deposit containers (3), which contain the active substance (2) and release over a desired time length, and a base support (4), for supporting and stabilizing the depot container (3) in a desired position in the oral cavity.

Der Ausdruck "aktiver Wirkstoff", wie er in der Spezi fikation und den angehängten Ansprüchen benutzt wird, schliesst jeden vorteilhaften Wirkstoff oder Komponente ein, die von dem Mundhygiene Depot- System in die Mundhöhle abgegeben werden kann, um ein vorteilhaftes Resultat zu erzielen. The term "active agent" as fication in the specificity and is used in the appended claims, includes any beneficial agent or component, which can be delivered from the oral hygiene depot system in the oral cavity in order to achieve an advantageous result. Zusätzlich schliesst der Ausdruck "Wirkstoff" Medikamente ein, und der Ausdruck "Medikament" schliesst jede phy siologisch oder pharmazeutisch aktive Substanz ein, die einen lokalen oder systemischen Effekt produziert, wenn sie in die Mundhöhle abgegeben wird. In addition, the term "agent" includes drug, and the term "drug" includes any phy siologisch or a pharmaceutically active substance that produces a local or systemic effect when it is delivered into the oral cavity. Der Aus druck "physiologisch", wie er hier benutzt wird, be deutet die Verabreichung eines Medikaments, um ein normales Niveau und normale Funktionen zu erhalten. The pressure from "physiologically", as used herein, be indicated the administration of a drug to maintain normal levels and normal functions. Der Ausdruck "pharmazeutisch", wie er hier benutzt wird, meint Variationen von Reaktionen, die sich bei dem Verabreichen des Medikaments ergeben. The term "pharmaceutical" as used herein refers to variations of reactions, which result from the administration of the drug.

Bevorzugte aktive Wirkstoffe der illustrierten Vor richtung sind Krankheitserreger bekämpfende Wirk stoffe. Preferred active ingredients of the illustrated ago direction are materials pathogen-fighting action. Andere aktive Wirkstoffe, die von dem Mund hygiene Depot-System in den Mundraum abgegeben werden können, schliessen anorganische und organi sche Medikamente, Antibiotika, Medikamente für das zentrale Nervensystem, Antidepressiva, Hypnotika, Sedativa, psychische Energizer, Beruhigungsmittel, Antikrampfmedikamente, Schmerzmittel, Entzün dungshemmer, lokale Anesthesetika, Antimicroben wirkstoffe, Antipilzwirksoffe, Antimalariamedika mente, hormonelle Wirkstoffe, Infektionshemmer, Medikamente, die täglich genommen werden, Anti- Parasiten-Wirkstoffe, Elektrolyte, diagnostische Wirk stoffe, und cardiovaskuläre Medikamente ein. Other active agents that can be delivered from the mouth hygiene depot system in the oral cavity include inorganic and organic specific drugs, antibiotics, drugs for the central nervous system, antidepressants, hypnotics, sedatives, psychic energizers, tranquilizers, anticonvulsants medications, painkillers, inflammations dung inhibitors, local Anesthesetika, Antimicroben active ingredients, Antipilzwirksoffe, Antimalariamedika elements, hormonal agents, infection inhibitors, drugs that are taken daily, fabrics anti-parasitic agents, electrolytes, diagnostic action, and cardiovascular medications.

Der Ausdruck "längerer oder ausgedehnter Zeitraum" und "ausgedehnte Versorgungsperiode", wie er in der Spezifikation und den angefügten Ansprüchen benutzt wird, gilt allgemein für Perioden, die grösser als weni ge Minuten sind, und im Bereich von ungefähr einer halben Stunde bis ungefähr 1 Monat oder länger lie gen. Für die illustrierte Vorrichtung bezüglich der Verabreichung von antibackteriellen Wirkstoffen in die Mundhöhle ist die ausgedehnte Abgabezeit vor zugsweise in der Spanne von ungefähr 6 Stunden bis ungefähr 1 Monat oder länger vorzuziehen. The term "prolonged or extended period of time" and "extended supply period", as used in the specification and the appended claims, is generally for periods that are greater than Weni ge minutes, and in the range of about one-half hour to about 1 lie month or longer gene. For the apparatus illustrated with respect to the administration of antibackteriellen active ingredients in the oral cavity is preferable before preferably in the range of about 6 hours to about 1 month or longer, the extended delivery period.

Der Ausdruck "Behälter", wie er in der vorliegenden Spezifikation und den angehängten Ansprüchen be nutzt wird, schliesst jeden Apparat oder Gefäss ein, das eine bestimmte Menge von dem aktiven Wirkstoff beinhaltet oder aufnimmt, wie zum Beispiel, Kapseln. will use the term "container" as BE in the present specification and the appended claims, in any apparatus or vessel includes that includes a certain amount of the active ingredient or recording, such as, capsules.

Zusätzlich schliesst der Ausdruck "Behälter" Apparate oder Gefässe ein, die den aktiven Wirkstoff mit einer festen oder nachgiebigen, löslichen oder nicht lösli chen, durchlässigen oder nicht durchlässigen Schicht von Material umgibt. In addition, the term "container" includes apparatus or vessels surrounding the active ingredient with a solid or flexible, soluble or not lösli Chen, permeable or non-permeable layer of material.

Wie in Fig. 8 am besten gezeigt, bildet der darge stellte Behälter ( 3 ) einen hohlen Innenraum, um den aktiven Wirkstoff ( 2 ) aufzunehmen und abzugeben. As best shown in Fig. 8, is the set Darge container (3) has a hollow interior for receiving the active agent (2) and dispense. Der aktive Wirkstoff ( 2 ) kann in vielen Formen vor liegen, wie zum Beispiel als Flüssigkeit, Gel, Plasma, und fester Körper. The active agent (2) may be, for example, as a liquid, gel, plasma, and solid bodies in many forms. Feste aktive Wirkstoffe, wie eine Time-release-Tablette/Kapsel oder eine Pastille, kön nen auch in dem Behälter ( 3 ) oder direkt an dem Grundträger ( 4 ) des Behälters untergebracht sein. Solid active ingredients, such as a time-release tablet / capsule, or lozenge, Kings NEN also in the container (3) or directly on the base support (4) of the container to be housed.

Der Behälter ( 3 ) ist leicht auswechselbar in einem Grundträger ( 4 ) verankert, der vorzugsweise an der Aussenseite des hinteren oberen Backenzahns ( 1 ) in der Nähe der Speicheldrüse befestigt ist, was für eine gute Verteilung des aktiven Wirkstoffes im Mundraum sorgt. The container (3) is easily replaceable in a base support (4) anchored, which is attached preferably on the outside of the rear upper molar tooth (1) in the vicinity of the salivary gland, which ensures a good distribution of the active ingredient in the oral cavity. Das Depot-System ist vorzugsweise an den oberen Backenzähnen befestigt, da es so bei einem möglicherweise vorhandenen Überbiss nicht durch Kauen losgelöst werden kann. The depot system is preferably attached to the upper molars, because it can not be detached from chewing so at a possibly existing overbite. Es ist vorzugsweise mit Zement oder einem Klebstoff, wie er auch im Bereich der Kieferorthopädie verwandt wird, adhäsiv fixiert. It is preferably provided with cement or an adhesive, as it is also used in the field of orthodontics, adhesively fixed.

Weil das Depot für einen längeren Zeitraum in der Mundhöhle des Patienten bleibt, hat es eine äusserli che Form und Grösse, die für den komfortablen Sitz im Mund zwischen der Wange und den Zähnen geeig net ist. Because the depot remains for a longer period in the oral cavity of the patient, it has a äusserli che shape and size that is geeig net for comfortable seating in the mouth between the cheek and the teeth. Der Behälter ( 3 ) hat gemäss Fig. 3 vorzugs weise abgerundete Kanten an der Oberseite, was einer Reizung der Wangenschleimhaut vorbeugt. The container (3) according to FIG. 3 preferential example rounded edges at the top, which prevents irritation of the buccal mucosa. An seiner Unterseite ( 5 ) laufen seine Kanten vorzugsweise leicht aufeinander zu, was das Einsetzen des Behälters ( 3 ) in den später beschriebenen Grundträger ( 4 ) vereinfacht. Running its edges on its bottom (5) preferably slightly towards each other, which simplifies the insertion of the container (3) in the later-described base holder (4). Der Behälter ( 3 ) ist in dem Bereich, der im eingesetz ten Zustand von dem Grundträger ( 4 ) umgeben ist, vorzugsweise um die Stärke der Grundträgerwände schmaler. The container (3) is preferably smaller by the thickness of the base support walls in the region which is surrounded by the carrier unit in the inserted releasing th state (4). Dadurch entsteht im eingesetzten Zustand keine Stufe, wie am besten in Figur (8) gezeigt wird. Characterized as best shown in Figure (8) is shown in the inserted state is formed no step. Auch besitzt der Behälter ( 3 ) gemäss Fig. 3 an einer Seite in dem Bereich, der im eingesetzten Zustand von dem Grundträger ( 4 ) umgeben ist, mindestens eine halbrunde Erhebung ( 6 ), die zu dem Verbindungssy stem zwischen Grundträger ( 4 ) und Behälter ( 3 ) ge hört. The container (3) has, according to FIG. 3 on one side in the area which is surrounded in the inserted state of the support (4), at least one semicircular projection (6), the stem to the Verbindungssy between the base support (4) and container (3) ge stopped. Ausserdem besitzt der Behälter ( 3 ) beliebig viele, beliebig grosse Öffnungen ( 7 ), die mit beliebigen Membranen ( 8 ) versehen sein können. In addition, the container (3) has any number of arbitrarily large openings (7), which can be provided with any membranes (8). So wird der Inhalt der Behälter ( 3 ) gleichmässig, osmotisch in den Mundraum abgegeben. So the contents of the container (3) is evenly dispensed osmotically into the oral cavity. Auch andere Abgabemethoden sind denkbar. Other delivery methods are conceivable. Diese schliessen auch Systeme ein, bei denen der Wirkstoff durch einen Quellstoff herausge presst wird. These include also systems in which the active ingredient herausge by a source material is pressed.

Ein möglicher Aufbau des Behälters wird in Fig. 8 illustriert. One possible structure of the container is illustrated in Fig. 8. Sie zeigt einen Querschnitt durch den, in dem Grundträger ( 4 ) verankerten Behälter ( 3 ). It shows a cross section through the, in the base support (4) anchored container (3). Der Behälter ( 3 ) besteht aus einem nach oben geöffneten Quader ( 9 ), der den Wirkstoff ( 2 ) beinhaltet. The container (3) consists of an upwardly opened parallelepiped (9), which contains the active substance (2). Die offe ne Oberseite ist von einer Membran ( 8 ) bedeckt die um die Hälfte der Höhe des Quaders ( 9 ) an dessen Aussenseite herunter hängt. The offe ne top is covered by a membrane (8) by half the height of the parallelepiped (9) on the outside of which hangs down. Auf die mit der Membran ( 8 ) bedeckten offenen Seite ist ein Deckel ( 10 ) ge stülpt der auch um die Hälfte der Höhe des Quaders ( 9 ) an der Aussenseite herab reicht, so dass die Mem bran ( 8 ) an den Seiten des Quaders ( 9 ) zwischen dem Quader ( 9 ) und dem Deckel ( 10 ) liegt. Covered on the diaphragm (8) open side is a cover (10) ge inverts the even by half the height of the parallelepiped (9) on the outside extends down so that the Mem bran (8) on the sides of the cuboid (9) is located between the square (9) and the cover (10). Der Behälter ( 3 ) bestehend aus Quader ( 9 ) und Deckel ( 10 ), ist in diesem Fall an den Seiten mit Löchern ( 7 ) versehen, die sich durch den Deckel ( 10 ) und die Aussenwand des Quaders ( 9 ) ziehen, so dass nur noch die Membran ( 8 ) zwischen der Innen- und Aussenseite liegt. The container (3) consisting of square (9) and lid (10), in this case on the sides provided with holes (7) which draw through the lid (10) and the outer wall of the parallelepiped (9), so that only the membrane (8) is located between the inner and outer side.

Der Grundträger ( 4 ), der den Behälter ( 3 ) fixiert, be sitzt eine vorzugsweise konkave und strukturierte Unterseite ( 11 ) der Bodenplatte, wie in Figur (1) be sonders gut zu sehen ist. The base support (4), which fixes the container (3), be sitting in a preferably concave and structured bottom (11) of the bottom plate as shown in Figure (1) be Sonders is easy to see. Die Form passt sich gut der Kontur der Zahnoberfläche an und die strukturierte Unterseite ( 11 ) gibt dem Zement Halt, was beides die Festigkeit der Verbindung mit dem Zahn ( 1 ) erhöht. The shape conforms well to the contour of the tooth surface and the patterned bottom surface (11) gives the cement support, which increases both the strength of the connection with the tooth (1). Der Grundträger ( 4 ) besitzt gemäss Fig. 1, 2 und 4 vier Aussenwände, die sich von der Bodenplatte senk recht erstrecken. According to the basic support (4) has FIG. 1, 2 and 4 has four outer walls extending from the bottom plate perpendicular right. Davon sind drei in den Ecken fest miteinander verbunden, und eine freistehend. Of these, three are connected firmly to one another at the corners, and a free-standing. Diese freistehende Wand, die Klammerwand ( 12 ), ist flexi bel gelagert, so dass sie zurückgebogen werden kann, aber immer in den Ursprungswinkel zur Bodenplatte, den rechten Winkel, zurückfindet. This free-standing wall, the bracket wall (12) is supported flexi bel, so that it can be bent back, but always to the original angle relative to the bottom plate, the right angle, back place. Sie ist mit minde stens einer halbrunden Vertiefung ( 13 ) oder minde stens einem Loch ( 13 ) versehen, dass dieselbe Grösse hat, wie die halbrunde Erhebung(en) ( 6 ) an einer Seite des Behälters ( 3 ). It is provided with minde least a semi-circular recess (13) or minde least one hole (13) that has the same size as the semi-circular protrusion (s) (6) on one side of the container (3). Der Grundträger ( 4 ) kann auch mit mehr als einer Klammerwand ( 12 ) ausgestattet sein. The base support (4) can also be equipped with more than one clip wall (12).

Es sind verschiedene Verbindungsmöglichkeiten zwi schen Grundträger ( 4 ) und Behälter ( 3 ) denkbar, wie zum Beispiel jegliche Art von Steck-, Magnet-, Klett verbindung, dem Schwalbenschwanzverschluss und jegliche Einrastemechanismen. Various connectivity Zvi rule base support (4) and container (3) are conceivable, such as any type of plug, magnets, hook and loop fastener, the dovetail closure and any Einrastemechanismen. Bei der Beschreibung wird nur auf eine mögliche Verbindung, in Fig. 5 bis 7 illustriert, eingegangen. In the description, which will be discussed only to a possible connection illustrated in Fig. 5 to 7.

Der vorzugsweise mit Zement ( 14 ) auf die Zahnober fläche ( 15 ) geklebte Grundträger ( 4 ) besitzt, wie oben beschrieben an seiner freistehenden flexiblen Wand ( 12 ) mindestens ein Loch ( 13 ) oder Vertiefung ( 13 ) in der Grösse der halbrunden Erhebung(en) ( 6 ) des Be hälters ( 3 ). Preferably with cement (14) bonded to the tooth top surface (15) of base support (4), as described above in its free-standing flexible wall (12) at least one hole (13) or recess (13) (in the size of the semi-circular elevation s) (6) of the loading hälters (3). Beim Einsetzen des Behälters ( 3 ) ist darauf zu achten, dass die Erhebung(en) ( 6 ) des Behälters ( 3 ) gemäss Fig. 5 auf der Seite der flexiblen Wand ( 12 ) sind. Upon insertion of the container (3) is important to ensure that the elevation (s) (6) of the container (3) according to FIG. 5 are on the side of the flexible wall (12). Schiebt man nun den Behälter ( 3 ) in den Grundträger ( 4 ), so biegt sich die flexible Wand ( 12 ) nach aussen, sobald sie auf die halbrunde(n) Erhe bung(en) ( 6 ) des Behälters ( 3 ) stösst, wie in Fig. 6 dargestellt. If one now pushes the container (3) in the base support (4), so the flexible wall (12) once they are on the semi-circular (n) Erhe environment (s) (6) flexes outwardly of the container (3) abuts, as shown in Fig. 6. Ist der Behälter ( 3 ) ganz in den Grundträ ger ( 4 ) eingeschoben, so sitz(en) die Erhebung(en) ( 6 ) des Behälters ( 3 ) genau in dem vorgesehenen Loch (Löchern) ( 13 ) und die flexible Wand ( 12 ) ist in ihren Ursprungswinkel zurückgekehrt, wie in Fig. 7 darge stellt. If the container (3) ger entirely in the Grundträ (4) is inserted, then (s) fitting the elevation (s) (6) of the container (3) exactly in the intended hole (holes) (13) and the flexible wall ( 12) has returned to its original angle as shown, in Fig. 7 Darge. Das Bestreben der flexiblen Wand ( 12 ) in die sem rechten Winkel zur Bodenplatte ( 11 ) zu bleiben, bedeutet einen Widerstand, der das Herausrutschen des Behälters ( 3 ) aus dem Grundträger ( 4 ) verhindert. The tendency of the flexible wall (12) in the sem right angles to the bottom plate (11) to remain, means a resistance that prevents slipping of the container (3) from the base support (4). Wenn der Behälter ( 3 ) leer ist, kann er leicht vom Benutzer herausgezogen werden und innerhalb von wenigen Sekunden durch einen neuen ersetzt werden. When the container (3) is empty, it can be easily pulled out by the user and within a few seconds replaced by a new one.

Fig. 10-15 illustrieren ein Depotsystem gemäss einer zweiten Ausführung der vorliegenden Erfindung. Fig. 10-15 illustrate a depot system according to a second embodiment of the present invention. Das Depotsystem ist dem System ähnlich, dass oben diskutiert wurde und hat die entsprechende Nummerie rung. The depot system is similar to the system that has been discussed above, and has the corresponding Nummerie tion. Bei dieser Ausführung besteht das Depot nicht aus einem Behälter, sondern aus dem abzugebenden Stoff selbst, der hier als Wirkstofftablette ( 16 ) vorliegt und sich im Mundraum im Speichel löst. In this embodiment the depot is not composed of a container, but to be dispensed from the material itself, which is present here as the active ingredient tablet (16) and dissolves in the oral cavity in the saliva. Wie in Fig. 12-15 gut zu sehen, ist das Depotsystem in dieser Version in einer Ebene vorzugsweise rund. As shown in Fig. 12-15 well, the depot system in this version is preferably round in a plane. Die Fig. 10-13 zeigen, dass die Oberkante der Wirkstoff tablette ( 16 ) abgerundet ist, um einer Irritation der Mundschleimhaut vorzubeugen. Figs. 10-13 that the top of the drug tablet (16) is rounded to prevent irritation of the oral mucosa. Wieder hat der Grundträger ( 4 ) eine konkave, strukturierte Unterseite ( 11 ), was die Festigkeit der Verbindung zwischen Zahn ( 1 ) und Grundträger ( 4 ) erhöht, am besten in Fig. 13 ersichtlich. Again, the base support (4) has a concave, textured bottom surface (11), which is the strength of the joint between the tooth (1) and base support (4) increases, best seen in Fig. 13. In der Illustrierten Version ist die Wirkstofftablette ( 16 ) durch eine Schraubverbindung an dem Grundträger ( 4 ) fixiert. In the illustrated version, the drug tablet (16) by a screw connection to the base support (4) is fixed. Der Grundträger ( 4 ) besitzt einen Stecker ( 17 ) mit einem vorzugsweise groben und ausladenden Gewinde, der mittig auf der Oberseite des Grundträgers ( 4 ) senkrecht aufragt. The base support (4) has a plug (17) with a preferably coarse and projecting thread, which rises centrally on the top side of the base support (4) vertically. Dadurch wird ein Auflösen des Gewindes der Wirk stofftablette ( 16 ) im Speichel verhindert. Characterized dissolving the thread of the tablet active substance (16) is prevented in the saliva. Die Kanten des Gewindes sind vorzugsweise stumpf, um einer Irritation der Mundschleimhaut vorzubeugen. The edges of the thread are preferably blunt, to prevent irritation of the oral mucosa. In der Wirkstofftablette ( 16 ) befindet sich, wie durch Fig. 10, 11 und 13 illustriert mittig auf der Unterseite das Gegenstück zu dem Gewindestecker ( 17 ) des Grundträgers ( 4 ). In drug tablet (16) is located, as shown by Fig. 10, 11 and 13 illustrated in the middle on the underside of the counterpart of the threaded plug (17) of the base support (4). Dabei ist es von Vorteil, dass die beiden gegensätzlichen Teile des Gewindes nicht genau ineinander passen, wodurch eine Spannung entsteht, die ein ungewolltes Herausrutschen der Wirk stofftablette ( 16 ) verhindert. It is advantageous that the two opposing parts of the thread do not fit exactly into each other, whereby a voltage is created, which prevents slipping out of the active material tablet (16). Zusätzlich kann bei spielsweise durch ein Überlappen der beiden Teile des Depotsystems verhindert werden, dass Speichel in den Zwischenraum von Wirkstofftablette ( 16 ) und Grundträger ( 4 ) gelangt und das Gewinde auflöst. In addition, the deposit system can be prevented example by an overlap of the two parts, that saliva in the gap of drug tablet passes (16) and base support (4) and dissolves the thread.

Um die Wirkstofftablette ( 16 ) einzusetzen, schraubt der Patient es einfach bis zum Anschlag auf den Ge windestecker ( 17 ). To use the drug tablet (16), the patient simply screwed until it stops on the Ge threaded plug (17). Wenn es sich ganz aufgelöst hat, setzt er die nächste Wirkstofftablette ( 16 ) ein. When it has dissolved completely, he uses the next active tablet (16).

Fig. 16-21 illustrieren eine dritte Ausführung der vorliegenden Erfindung, bei der ein Gegenstück zu dem Gewindestecker ( 17 ) aus einem beliebigen, nicht löslichen Material in die Wirkstofftablette ( 16 ) inte griert ist. Fig. 16-21 illustrate a third embodiment of the present invention, in which a counterpart to the threaded plug (17) from any non-soluble material in the drug tablet (16) inte grated is. Wie bei der zweiten Ausführung, liegt auch hier der abzugebende Stoff in fester Form. As in the second embodiment, is also the substance to be dispensed in solid form. Bei dieser Version besitzt die aus der zweiten Ausführung be kannte Wirkstofftablette ( 16 ) einen Dübel ( 18 ), der als passendes Gegenstück zu dem Gewindestecker ( 17 ) fungiert. In this version of the second embodiment be known drug tablet (16) has a dowel (18) as a matching counterpart of the threaded connector (17) acts. Hier ist das Gewinde vorzugsweise fein, da es aus einem nicht löslichen Material besteht. Here, the thread is preferably fine, since it consists of a non-soluble material. Gemäss Fig. 19 besteht er aus einem Rohr ( 19 ) mit Gewinde an der Innenseite und mehreren Haltestäben ( 20 ) die strahlenförmig im rechten Winkel zum Rohr ( 19 ), gleichmässig um dessen Umfang verteilt an der Au ssenseite entspringen. It consists of FIG. 19 from a tube (19) threaded on the inside and a plurality of support rods (20) that radiate at right angles to the pipe (19) evenly distributed around its circumference at the Au ssenseite spring. An einer Seite ist das Rohr vorzugsweise geschlossen und so geformt, dass es im aufgeschraubten Zustand, illustriert durch Fig. 17, möglichst dicht und genau auf dem Gewindestecker ( 17 ) sitzt und keine Zwischenräume entstehen. On one side the tube is preferably closed and shaped so that in the screwed-on state, illustrated by Fig. 17, as close as possible and accurately on the threaded plug (17) sits and no gaps occur. Der Dübel ( 18 ) befindet sich gemäss der Fig. 16 und 17 im Inneren der Wirkstofftablette ( 16 ). The anchor (18) is located according to FIG. 16 and 17 inside the drug tablet (16). Die Öffnung des Rohres ( 19 ) schliesst mit der Unterseite der Wirk stofftablette ( 16 ) ab, wie durch Fig. 18 gezeigt. The opening of the tube (19) is flush with the bottom of the tablet active substance (16), as shown by Fig. 18. Die Haltestäbe ( 20 ) fixieren den Dübel ( 18 ) in der Wirk stofftablette ( 16 ). The holding rods (20) fix the plug (18) in the active substance tablet (16).

Hat sich die Wirkstofftablette ( 16 ) im Mund des Pati enten vollständig aufgelöst, verbleibt nur der Dübel ( 18 ), der vor Einsetzten einer neuen Wirkstofftablette ( 16 ) abgeschraubt wird. Has the drug tablet (16) in the mouth of ducks Pati completely dissolved, leaving only the plugs (18) is unscrewed before inserting a new drug tablet (16). Die zweite und dritte Ausfüh rung der Erfindung beinhalten auch jede andere Ver bindungsart zwischen Grundträger ( 4 ) und Wirkstoff tablette ( 16 ) was auch eine Druckknopf-, Steck-, Ma gnet-, Klettverbindung und jegliche Einrastemecha nismen einschliesst. The second and third exporting tion of the invention also include any other Ver weave between the base support (4) and drug tablet (16) which includes a push-button mechanisms also, plug, Ma gnet-, Velcro connection and any Einrastemecha.

Man kann der obigen Beschreibung entnehmen, dass das Depot-System der vorliegenden Erfindung eine verbesserte Vorrichtung darstellt, die kontrollierbar einen aktiven Wirkstoff in den Mundraum eines Pati enten über einen längeren Abgabezeitraum abgibt und leicht von dem Patienten eingesetzt und herausge nommen werden kann. Can be seen from the above description that the depot system of the present invention is an improved apparatus which ducks controllably an active ingredient in the oral cavity of a Pati emits over an extended delivery period and easily used by the patient and herausge can be taken. Es ist auch ersichtlich aus der obigen Beschreibung, dass die Erfindung eine verbes serte Vorrichtung darstellt, die eine passende und kontrollierbare Abgabe eines Wirkstoffes bewirkt und trotzdem den Benutzer nicht beim Sprechen stört, nicht sichtbar ist und von Patienten mit oder ohne Zähne benutzt werden kann. It is also apparent from the above description that the invention represents a verbes serte apparatus which causes a suitable and controllable delivery of an active ingredient and yet does not interfere with the user when speaking, is not visible and can be used by patients with or without teeth. Ausserdem ist es im Ge gensatz zu den bekannten Systemen mit wesentlich geringeren Produktionskosten und erheblich geringe rem Aufwand verbunden, was die Attraktivität für den Kunden deutlich steigert und so für jeden Menschen eine grosse Steigerung des Lebensstandards bewirkt. It is also connected in contrast Ge to the known systems with much lower production costs and significantly low rem effort, which significantly increases the attractiveness for the customers and thus for every man a big rise in living standards caused. Es muss nicht massangefertigt werden, was mit erheb lichen Kosten verbunden ist, sondern nur in einer einmaligen Sitzung durch einen Zahnarzt am Zahn befestigt werden. It must not be massa made, which is associated with uplifting union costs but only be fixed in a single session by a dentist to the tooth. Dadurch liegen die Vermarktung schancen für dieses Produkt deutlich höher im Ver gleich zu bekannten Produkten. This are the marketing schancen for this product significantly higher in comparison to the same well-known products.

Obwohl die Version der Erfindung im Detail beschrie ben wurde, ist verständlich, dass die Erfindung in ihrem Aufgabenbereich nicht beschränkt ist. Although the version of the invention in detail beschrie was ben, it is understood that the invention is not limited in its remit. Zum Beispiel enthüllen die dargestellte Ausführungen der vorliegenden Erfindung jede ein Depot-System für die Benutzung in der menschlichen Mundhöhle, aber auch Depotsysteme zur Benutzung in tierischen Mundhöh len sind innerhalb des Einsatzgebiets der vorliegenden Erfindung. For example, the designs shown reveal the present invention, each of a depot system for use in the human oral cavity, but also depot systems for use in animal Mundhöh len are within the operations area of ​​the present invention. Auch der Einbau in Brücken und Zahn prothesen ist denkbar. The incorporation in bridges and dental prostheses is conceivable.

Claims (18)

  1. 1. Depotsystem im Mundraum dadurch gekennzeichnet , dass es aus einem Depotbehälter und einem am Zahn und/oder Zahnfleisch adhäsiv fixierten Grundträger besteht, und dass der Depotbehälter leicht auswech selbar an dem Grundträger verankert ist. 1. depot system in the oral cavity characterized in that it consists of a deposit container and a fixed adhesively to the tooth and / or gum base carrier, and that the deposit container is easily auswech gels on anchored to the base support.
  2. 2. Depotsystem im Mundraum dadurch gekennzeichnet, dass es aus einer Wirkstofftablette und einem am Zahn und/oder Zahnfleisch adhäsiv fixierten Grundträger besteht, und dass die Wirkstofftablette leicht auswechselbar an dem Grundträger verankert ist. 2. depot system in the oral cavity characterized in that it consists of a drug tablet and a fixed adhesively to the tooth and / or gum base carrier, and that the active tablet is easily replaceable anchored to the base support.
  3. 3. Depotsystem im Mundraum nach einem der voran gegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass der Depotbehälter aus einem nach oben geöff neten Quader, der den Wirkstoff beinhaltet und ei nem Deckel besteht, und dass der Deckel auf die of fene Seite des Quaders gestülpt ist und einen be stimmten Anteil der Höhe des Quaders an dessen Aussenseite herab reicht. 3. depot system in the oral cavity according to any preceding claims characterized in that the deposit container of an upwardly geöff Neten cuboid which contains the active ingredient and egg nem lid, and in that the lid flips fene the of side of the cuboid and be agreed proportion of the height of the box on the outside of which reaches down.
  4. 4. Depotsystem im Mundraum nach einem der voran gegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass das Verbindungssystem von Grundträger und Depotbehälter/Wirkstofftablette einen Einrasteme chanismus aufweist. 4. characterized depot system in the oral cavity according to any preceding claims, that the connecting system of base carrier and a deposit container / drug tablet having a Einrasteme mechanism.
  5. 5. Depotsystem im Mundraum nach einem der voran gegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass der Grundträger fest im Mundraum installiert ist und über eine vom Patienten bedienbare Fixierung für den Depotbehälter/Wirkstofftablette verfügt. 5. characterized depot system in the oral cavity according to any preceding claims, that the base support is permanently installed in the oral cavity and has an operable by the patient fixing for the container depot / drug tablet.
  6. 6. Depotsystem im Mundraum nach einem der voran gegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass dem Depotbehälter/Wirkstofftablette auch ein Duftstoff, Geruchshemmer, Geruchsneutralisator, Geschmacksstoff, Medikament, Medikalprodukt, Kosmetikum und/oder eine andere im Mundraum abzugebende Substanz zugesetzt ist. 6. depot system in the oral cavity according to any preceding claims characterized in that the deposit container / drug tablet and a fragrance, odor inhibitors, odor neutralizer, flavoring agent, drug, Medikalprodukt, cosmetic and / or another to be dispensed in the mouth substance is added.
  7. 7. Depotsystem im Mundraum nach einem der voran gegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass der Depotbehälter neben einem Wirkstoff einen Quellstoff enthält, der den Wirkstoff herauspresst. 7. depot system in the oral cavity according to any preceding claims characterized in that the deposit container contains a swelling agent in addition to an active ingredient which squeezes the active ingredient.
  8. 8. Depotsystem im Mundraum nach einem der voran gegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass das Depotsystem eine Dimension hat, die unter halb der merio-distalen Ausdehnung von Zähnen liegt. 8. depot system in the oral cavity according to any preceding claims characterized in that the depot system has a dimension which is less than half the Merio-distal extent of teeth.
  9. 9. Depotsystem im Mundraum nach einem der voran gegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass es farblich der Zahnoberfläche oder dem Zahn fleisch angepasst ist. 9. depot system in the oral cavity according to any preceding claims characterized in that it is adapted flesh color of the tooth surface or the tooth.
  10. 10. Depotsystem im Mundraum nach einem der voran gegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass der Grundträger in der Nähe einer Speicheldrü se befestigt ist. 10. depot system in the oral cavity according to any preceding claims characterized in that the base support is attached se in the vicinity of a Speicheldrü.
  11. 11. Depotsystem im Mundraum nach einem der voran gegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass der Grundträger am oberen Backenzahn befe stigt ist. 11. depot system in the oral cavity according to any preceding claims characterized in that the base support at the upper molar tooth BEFE is Stigt.
  12. 12. Depotsystem im Mundraum nach einem der voran gegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass der Grundträger eine Bodenplatte aufweist, die eine konkave und/oder strukturierte Unterseite be sitzt. 12. depot system in the oral cavity according to any preceding claims characterized in that the base support comprises a base plate that sits a concave and / or structured bottom be.
  13. 13. Depotsystem im Mundraum nach einem der voran gegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass der Grundträger mindestens drei Aussenwände, die sich von der Bodenplatte senkrecht erstrecken besitzt, davon sind beliebig viele in den Ecken fest miteinander verbunden, und mindestens eine freiste hend, wobei die freistehende Wand, die Klammer wand, flexibel gelagert ist, so dass sie zurückgebo gen werden kann, aber immer in den Ursprungswin kel zur Bodenplatte zurückkehrt. 13. depot system in the oral cavity according to any preceding claims characterized in that the base support at least three outer walls, which has extending perpendicularly from the base plate, of which any number connected in the corners fixed with each other, and at least one freest basis, wherein the freestanding wall bracket wall is mounted flexible so that it can be gen zurückgebo, but always returns to the Ursprungswin angle to the base plate.
  14. 14. Depotsystem im Mundraum nach einem der voran gegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass die Oberkanten des Depotbehäl ters/Wirkstofftablette abgerundet sind. 14. depot system in the oral cavity according to any preceding claims characterized in that the upper edges of the Depotbehäl ters / tablet of active ingredient are rounded.
  15. 15. Depotsystem im Mundraum nach einem der voran gegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass der Depotbehälter an den Seiten mit Löchern versehen ist. 15. depot system in the oral cavity according to any preceding claims characterized in that the deposit container is provided at the sides with holes.
  16. 16. Depotsystem im Mundraum nach einem der voran gegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass der Depotbehälter an den Seiten Löcher auf weist, die mit Membranen versehen sind. 16. depot system in the oral cavity according to any preceding claims characterized in that the deposit container has at the sides on holes that are provided with membranes.
  17. 17. Depotsystem im Mundraum nach einem der voran gegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass der Depotbehälter seitliche Kanten aufweist, die an seiner Unterseite auf einander zulaufen. 17. depot system in the oral cavity according to any preceding claims characterized in that the deposit container has lateral edges which run at its bottom on each other.
  18. 18. Depotsystem im Mundraum nach einem der voran gegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass die Wirkstofftablette einen in sie integrierten Dübel aus einem beliebigen Material und von belie biger Form aufweist. 18. depot system in the oral cavity according to any preceding claims characterized in that the active ingredient comprises a tablet in it integrated anchors made of any material and of belie biger form.
DE2001100095 2001-01-03 2001-01-03 Device for long-term administration of an active substance into the oral cavity of a patient comprises a container with such a substance and a container carrier which is adhesively attached to a tooth and/or a gum Withdrawn DE10100095A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE2001100095 DE10100095A1 (en) 2001-01-03 2001-01-03 Device for long-term administration of an active substance into the oral cavity of a patient comprises a container with such a substance and a container carrier which is adhesively attached to a tooth and/or a gum

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE2001100095 DE10100095A1 (en) 2001-01-03 2001-01-03 Device for long-term administration of an active substance into the oral cavity of a patient comprises a container with such a substance and a container carrier which is adhesively attached to a tooth and/or a gum

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE10100095A1 true true DE10100095A1 (en) 2002-07-11

Family

ID=7669707

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE2001100095 Withdrawn DE10100095A1 (en) 2001-01-03 2001-01-03 Device for long-term administration of an active substance into the oral cavity of a patient comprises a container with such a substance and a container carrier which is adhesively attached to a tooth and/or a gum

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE10100095A1 (en)

Citations (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US4741700A (en) * 1986-07-16 1988-05-03 Barabe David J Dental breath freshening device
WO1989012430A1 (en) * 1988-06-13 1989-12-28 Transpharm Group Tooth-anchored beneficial agent delivery device
EP0389224A1 (en) * 1989-03-20 1990-09-26 JOHNSON & JOHNSON CONSUMER PRODUCTS, INC. Intraoral medication releasing system

Patent Citations (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US4741700A (en) * 1986-07-16 1988-05-03 Barabe David J Dental breath freshening device
WO1989012430A1 (en) * 1988-06-13 1989-12-28 Transpharm Group Tooth-anchored beneficial agent delivery device
EP0389224A1 (en) * 1989-03-20 1990-09-26 JOHNSON & JOHNSON CONSUMER PRODUCTS, INC. Intraoral medication releasing system

Similar Documents

Publication Publication Date Title
Dorfman et al. Longitudinal evaluation of free autogenous gingival grafts
Butler et al. Drug-induced gingival hyperplasia: phenytoin, cyclosporine, and nifedipine
Beresin et al. The neutral zone in complete dentures
US5156842A (en) Liquid suspension for oral administration
Misch Contemporary implant dentistry-E-Book
Feine et al. Within-subject comparisons of implant-supported mandibular prostheses: evaluation of masticatory function
Engquist et al. A retrospective multicenter evaluation of osseointegrated implants supporting overdentures.
Bergman et al. Review of 54 complete denture wearers patients' opinions 1 year after treatment
US5759038A (en) Dental kit for applying sticky dental bleaching compositions to a person's teeth
Heydecke et al. Within‐subject comparisons of maxillary fixed and removable implant prostheses: patient satisfaction and choice of prosthesis
Wehrbein et al. Endosseous titanium implants during and after orthodontic load‐an experimental study in the dog
Wöstmann et al. Indications for removable partial dentures: a literature review.
Nagai et al. Buccal/gingival drug delivery systems
ÁRnerud et al. The natural history and clinical course of calculus formation in man
US5855870A (en) Method for treating sensitive teeth
Polzer et al. Edentulism as part of the general health problems of elderly adults
Thilander et al. Single implants in the upper incisor region and their relationship to the adjacent teeth. An 8‐year follow‐up study.
De Grandmont et al. Within-subject comparisons of implant-supported mandibular prostheses: psychometric evaluation
Dyer et al. Age effects on orthodontic treatment: adolescents contrasted with adults
Bain et al. The association between the failure of dental implants and cigarette smoking.
Johns et al. A multicenter study of overdentures supported by Brånemark implants.
Edwards et al. Effect of cisapride on the gastrointestinal transit of a solid meal in normal human subjects.
Barak et al. Gingival hyperplasia caused by nifedipine: Histopathologic findings
US6517350B2 (en) Method for whitening teeth
US5403577A (en) Dental composition for hypersensitive teeth

Legal Events

Date Code Title Description
OP8 Request for examination as to paragraph 44 patent law
8131 Rejection
8170 Reinstatement of the former position
8139 Disposal/non-payment of the annual fee