DE10059966A1 - Dialysis cartridge holding system comprises top holder fixed relative bottom holder and top holder socket controllably lowered towards bottom holder by twist-grip operating spindle drive. - Google Patents

Dialysis cartridge holding system comprises top holder fixed relative bottom holder and top holder socket controllably lowered towards bottom holder by twist-grip operating spindle drive.

Info

Publication number
DE10059966A1
DE10059966A1 DE2000159966 DE10059966A DE10059966A1 DE 10059966 A1 DE10059966 A1 DE 10059966A1 DE 2000159966 DE2000159966 DE 2000159966 DE 10059966 A DE10059966 A DE 10059966A DE 10059966 A1 DE10059966 A1 DE 10059966A1
Authority
DE
Grant status
Application
Patent type
Prior art keywords
holder
bottom
socket
drive
top
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Ceased
Application number
DE2000159966
Other languages
German (de)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
MESYS GmbH
Original Assignee
MESYS GMBH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date

Links

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY; DEVICES FOR TRANSDUCING BODY MEDIA OR FOR TAKING MEDIA FROM THE BODY; DEVICES FOR PRODUCING OR ENDING SLEEP OR STUPOR
    • A61M1/00Suction or pumping devices for medical purposes; Devices for carrying-off, for treatment of, or for carrying-over, body-liquids; Drainage systems
    • A61M1/14Dialysis systems; Artificial kidneys; Blood oxygenators; Reciprocating systems for treatment of body fluids, e.g. single needle systems for haemofiltration, pheris
    • A61M1/16Dialysis systems; Artificial kidneys; Blood oxygenators; Reciprocating systems for treatment of body fluids, e.g. single needle systems for haemofiltration, pheris with membranes
    • A61M1/1654Dialysates therefor
    • A61M1/1656Apparatus for preparing dialysates
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY; DEVICES FOR TRANSDUCING BODY MEDIA OR FOR TAKING MEDIA FROM THE BODY; DEVICES FOR PRODUCING OR ENDING SLEEP OR STUPOR
    • A61M1/00Suction or pumping devices for medical purposes; Devices for carrying-off, for treatment of, or for carrying-over, body-liquids; Drainage systems
    • A61M1/14Dialysis systems; Artificial kidneys; Blood oxygenators; Reciprocating systems for treatment of body fluids, e.g. single needle systems for haemofiltration, pheris
    • A61M1/16Dialysis systems; Artificial kidneys; Blood oxygenators; Reciprocating systems for treatment of body fluids, e.g. single needle systems for haemofiltration, pheris with membranes
    • A61M1/1654Dialysates therefor
    • A61M1/1656Apparatus for preparing dialysates
    • A61M1/1666Apparatus for preparing dialysates by dissolving solids
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY; DEVICES FOR TRANSDUCING BODY MEDIA OR FOR TAKING MEDIA FROM THE BODY; DEVICES FOR PRODUCING OR ENDING SLEEP OR STUPOR
    • A61M1/00Suction or pumping devices for medical purposes; Devices for carrying-off, for treatment of, or for carrying-over, body-liquids; Drainage systems
    • A61M1/14Dialysis systems; Artificial kidneys; Blood oxygenators; Reciprocating systems for treatment of body fluids, e.g. single needle systems for haemofiltration, pheris
    • A61M1/16Dialysis systems; Artificial kidneys; Blood oxygenators; Reciprocating systems for treatment of body fluids, e.g. single needle systems for haemofiltration, pheris with membranes
    • A61M1/1654Dialysates therefor
    • A61M1/1656Apparatus for preparing dialysates
    • A61M1/1668Details of containers
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY; DEVICES FOR TRANSDUCING BODY MEDIA OR FOR TAKING MEDIA FROM THE BODY; DEVICES FOR PRODUCING OR ENDING SLEEP OR STUPOR
    • A61M2209/00Ancillary equipment
    • A61M2209/08Supports for equipment
    • A61M2209/082Mounting brackets, arm supports for equipment

Abstract

The upper holder (2) is fixed in relation to the bottom holder (4) as against the upper holder (2) socket (20) which can be moved towards the bottom holder (3) by means of a spindle drive (36-42) complete with twist-grip (42) connected operably to the drive spindle (36). Drive can also be provided by a motor. The top socket can also be powered by a two-arm lever system, one arm acting on the socket (20) and the second arm acting as hand lever.

Description

Die Erfindung betrifft eine Kartuschenhalterung der im Oberbegriff des Anspruchs 1 genannten Art. The invention relates to a cartridge holder of the type mentioned in the preamble of claim 1.

Durch DE 93 02 790 U1 ist eine Kartuschenhalterung bekannt, bei der das obere Halteteil mit einem Hand griff versehen ist und mit Druck in einer Führung gegen das untere Halteteil bewegbar ist, so daß die zwischen oberem und unterem Halteteil angeordnete Kartusche dicht angeschlossen wird. By DE 93 02 790 U1 a cartridge holder is known in which the upper holding part handle with a hand is provided and is movable by pressure in a guide against the lower holding part, so that the arranged between upper and lower holding part cartridge is tightly connected. Zur Verriegelung in der An schlußstellung ist ein in eine stabile Verriegelungs stellung schwenkbarer Nocken vorgesehen. closing position for locking in to a pivotable into a stable locking position cam is provided. Diese bekannte Kartuschenhalterung hat den Nachteil, daß das gesamte Halteteil von Hand bewegt werden muß. This known cartridge holder has the disadvantage that the entire holding member to be moved by hand.

Durch EP 0 278 100 B1 ist eine Kartuschenhalterung der im Oberbegriff des Anspruchs 1 genannten Art be kannt, bei der das obere Halteteil schwenkbar und mit einem Handgriff versehen ist, mittels dessen das obere Halteteil bei eingesetzter Kartusche gegen diese ge schwenkt und so die Dichtung zwischen der Aufnahme in dem oberen Halteteil hergestellt und das Durchstoßen der Membran in einem Anschlußstutzen einer Kartusche bewirkt werden kann. By EP 0,278,100 B1 a cartridge holder of the type mentioned in the preamble of claim 1 is known be, wherein the upper support member is provided pivotally and with a handle by means of which the upper holding part pivots with the cartridge is inserted against that GE and so the seal between recording in the upper support member is made and the piercing of the membrane may be effected in a connection piece of a cartridge. Ein Nachteil dieser bekannten Kar tuschenhalterung besteht darin, daß beim Herunterklap pen des oberen Halteteils verhältnismäßig große Kräfte zur Herstellung der Dichtung und zum Durchstoßen der Membran in der Kartusche erforderlich sind. A disadvantage of this known Kar ink holder is that relatively large forces for the production of the seal and piercing of the membrane in the cartridge are required in Herunterklap pen of the upper holding part. Das obere Halteteil ist in der Verschlußstellung nicht eingera stet und kann sich somit lösen. The upper support member is not stet eingera in the closed position and can be solved.

Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, eine Kartuschenhalterung der im Oberbegriff des Anspruchs 1 genannten Art zu schaffen, bei der die Handhabung und Sicherheit erhöht ist. The invention has for its object to provide a cartridge holder of the type mentioned in the preamble of claim 1, wherein the handling and safety is increased.

Die der Erfindung zugrundeliegende Aufgabe wird durch die im Kennzeichen des Anspruchs 1 angegebene Lehre gelöst. The object underlying the invention is solved by the specified in the characterizing portion of claim 1 teachings.

Der Grundgedanke dieser Lehre besteht darin, das obere Halteteil gegenüber dem unteren Teil grundsätz lich unbeweglich zu lassen, so daß es beim Anschluß einer Kartusche auch nicht bewegt zu werden braucht. The basic concept of this teaching is to allow the upper support member relative to the lower part grundsätz Lich immobile so that it does not need to be moved when connecting a cartridge. Erfindungsgemäß ist nur die obere Aufnahme in dem obe ren Halteteil in Richtung auf das untere Halteteil be wegbar geführt. According to the invention, only the upper recess in the obe ren holding part toward the lower holding part wegbar be performed. Es kann somit allein durch entsprechend vorgesehene Mittel in Richtung auf das untere Halteteil bewegt werden, so daß die nötige Dichtung in bezug zu einer Kartusche und das Durchstoßen der Membran bewirkt wird. It can thus be moved solely by appropriately provided means in the direction toward the lower holding portion so that the necessary seal is effected with respect to a cartridge and the piercing of the membrane.

Eine zweckmäßige Ausführungsform dieses Grundge dankens der Erfindung besteht darin, daß die Mittel zur Bewegung des oberen Halteteils durch einen Spindeltrieb gebildet sind. An expedient embodiment of this Grundge thanking the invention is that the means are formed for moving the upper holding part by a spindle drive. Mit diesem Spindeltrieb können mittels geringer Betätigungskräfte verhältnismäßig große Bewe gungskräfte erzeugt werden, so daß die Gefahr ausge schlossen ist, daß durch Unachtsamkeit nicht die nöti gen großen Kräfte aufgebracht und somit nicht die nöti gen Verbindungen hergestellt werden. With this spindle drive BEWE relatively large, can be produced by means of low power supply actuation forces so that the risk is included that applied by carelessness not nöti gen large forces and thus not nöti be made to the compounds. Da der Spindel trieb in einfacher Weise selbsthemmend sein kann, sind darüber hinaus keine zusätzlichen Verriegelungsvorrich tungen erforderlich. Since the spindle drive in a simple manner can be self-locking, no additional Verriegelungsvorrich are beyond obligations required.

Eine zweckmäßige Weiterbildung dieser Ausführungsform der Erfindung sieht einen Handgriff zur Betätigung des Spindeltriebs vor, wobei dieser Handgriff zweck mäßigerweise mit der Spindel des Spindeltriebs verbun den ist. An advantageous development of this embodiment of the invention provides a handle for actuating the spindle drive, said handle conveniently with the spindle of the spindle drive is-jointed. Durch einfaches Drehen des Handgriffs können somit die gewünschten Abdichtungen und Anschlüsse und die nötige Verriegelung hergestellt werden. By simply turning the handle the required seals and connections and the necessary locking can thus be produced.

Eine andere zweckmäßige Weiterbildung dieser Aus führungsform des Grundgedankens der Erfindung besteht darin, daß der Spindeltrieb mit einem Motor wirkungs verbunden ist. Another expedient further development of this form of the guide from the basic idea of ​​the invention consists in that the spindle drive is connected with a motor response. Dadurch sind von Hand überhaupt keine Kräfte aufzubringen, so daß immer mit Sicherheit die nötigen Abdichtungen und Verbindungen und die nötige Verriegelung hergestellt werden. This must be applied no forces by hand, so that always the necessary seals and connections and the necessary locking are made with safety.

Eine andere zweckmäßige Ausführungsform des Grund gedankens der Erfindung besteht darin, daß die Mittel zur Bewegung der oberen Aufnahme durch einen Hebeltrieb gebildet sind. Another expedient embodiment of the basic idea of ​​the invention is that the means are formed for moving the upper retainer by a lever drive. Mittels eines solchen Hebeltriebes sind die aufzubringenden Kräfte aufgrund der Hebelwirkung verringert. By means of such lever drive, the applied forces are reduced due to the lever effect.

Eine zweckmäßige Weiterbildung dieser Ausführungs form der Erfindung sieht als Hebeltrieb einen doppel armigen Hebel vor, dessen einer Arm als Betätigungsarm ausgebildet ist und auf die obere Aufnahme einwirkt, während der andere Arm als handbetätigbarer Handhebel ausgebildet ist. An advantageous further development of this execution form of the invention provides, as a double-armed lever drive lever in front, of which one arm is formed as actuating arm and acts on the upper support, while the other arm is designed as a manually operable lever. Dabei drückt der Betätigungsarm zweck mäßigweise mit seinem Ende auf eine obere Gleitfläche der oberen Aufnahme. In this case, the actuating arm presses purpose moderately example with its end to an upper sliding surface of the upper retainer. Dabei ist es besonders günstig, daß der Betätigungsarm in eine Drehlage bewegbar ist, in der er im wesentlichen senkrecht auf die Gleitfläche weist und sich so in einem Totpunkt befindet. It is particularly convenient that the operating arm is movable in a rotational position in which it has substantially perpendicular to the sliding surface and thus is in a dead center. Dadurch ergibt sich eine Zwangsverriegelung in der Schließlage. This results in a positive locking in the closed position. Zusätzliche und zusätzlich von Hand zu betätigende Ver riegelungsmittel sind also überflüssig. So additional plus interlocks treatment compositions manually operated Ver are superfluous.

Anhand der Zeichnung soll die Erfindung an Ausführungsbeispielen näher erläutert werden. Reference to the drawing The invention will be explained in more detail using exemplary embodiments.

Fig. 1 zeigt ein Ausführungsbeispiel der Erfin dung mit einem handbetätigten Spindel trieb; Fig. 1 shows an embodiment of OF INVENTION dung with a hand-operated spindle drive;

Fig. 2 zeigt eine Abwandlung der Ausführungs form gemäß Fig. 2; Fig. 2 shows a modification of the form of execution according to FIG. 2;

Fig. 3 zeigt ein Ausführungsbeispiel der Erfin dung mit einem Hebeltrieb in Öffnungs lage; Fig. 3 shows an embodiment of OF INVENTION dung with a lever drive in the opening position;

Fig. 4 entspricht Fig. 3 und zeigt den Hebel trieb in Schließlage. Fig. 4 corresponds to Fig. 3 showing the drive lever in the closed position.

Fig. 1 zeigt ein Ausführungsbeispiel einer Kartu schenhalterung mit einem oberen Halteteil 2 und einem unteren Halteteil 4 , jeweils im Schnitt, zwischen denen als Beispiel eine Kartusche 6 zur Herstellung einer Dialyseflüssigkeit angeordnet ist. Fig. 1 shows an embodiment of a rule Kartu bracket with an upper holding part 2 and a lower holding part 4, respectively in section, between which is disposed as an example of a cartridge 6 for the manufacture of a dialysis fluid. Die beiden Haltetei le 2 und 4 sind fest an einer nicht dargestellten Gerä teplatte angeordnet. The two Haltetei le 2 and 4 are fixed to an unillustrated Gerä teplatte arranged. Das untere Halteteil 4 weist eine Aufnahme 8 zur Aufnahme eines Zapfens 10 der Kartusche 6 auf, der durch eine Ringdichtung 12 gegenüber der Aufnahme 8 abgedichtet ist. The lower support member 4 has a receiver 8 for receiving a pin 10 of the cartridge 6 which is sealed by an annular seal 12 with respect to the receptacle. 8 In der Zeichnung nicht sichtbar ist ein in der Aufnahme 8 angeordneter Stech dorn, der beim Aufsetzen der Kartusche 6 auf die Auf nahme 8 eine in dem Zapfen 10 angeordnete Membran durchsticht und so den Zugang zu dem Inneren der Kartu sche 6 herstellt. In the drawing is not visible a arranged in the receptacle 8 piercing thorn, the influence on the up while placing the cartridge 6 8 pierces a disposed in the pin 10 membrane and thus access to the interior of the Kartu cal 6 is prepared. Ein durch den Stechdorn führender Kanal 14 steht mit einem Anschlußstutzen 16 zum An schluß eines Schlauches in Verbindung. A leading through the piercing post channel 14 is in communication with a connection piece 16 for con nection of a hose.

In gleicher Weise wie der untere Zapfen 10 der Kartusche 6 greift ein oberer Zapfen 18 der Kartusche 6 in eine obere Aufnahme 20 ein und ist gegenüber dieser durch eine Ringdichtung 22 abgedichtet. In the same manner as the lower pivot 10 of the cartridge 6, an upper pin 18 of the cartridge 6 is engaged with an upper receptacle 20 and is opposite this sealed by an annular seal 22nd Ein Rohrstück 24 weist ein nicht sichtbares scharfes, einen Stechdorn bildendes Rohrende zum Durchstechen einer in dem Zapfen 18 vorgesehenen Membran auf, um so das Innere der Kar tusche 6 mit einem Kanal 26 in dem Rohrstück 24 zu ver binden, der mit einem Anschlußstutzen 28 zum Anschluß eines Schlauches in Verbindung steht. A pipe piece 24 has an invisible sharp, forming a piercing tube end for piercing an opening provided in the pin 18 membrane so the interior of the Kar bind ink 6 with a channel 26 in the tube piece 24 to ver, with a connection piece 28 for connection of a hose in communication.

Die obere Aufnahme 20 ist nicht wie die untere Aufnahme 8 fest mit dem zugehörigen oberen Halteteil 2 verbunden, sondern vielmehr als zylindrisches Teil in einer zylindrischen Ausnehmung 30 verschieblich ange ordnet. The upper receptacle 20 is not like the lower retainer 8 firmly connected to the associated upper support member 2, but rather as a cylindrical member in a cylindrical recess 30 slidably disposed. Eine Führungsstange 32 ist mit seinem oberen Ende fest mit dem oberen Halteteil 2 verbunden und greift mit seinem freien Teil in eine seitliche Füh rungsnut 34 der oberen Aufnahme ein, so daß diese gegen Verdrehungen in der zylindrischen Ausnehmung gesichert ist. A guide rod 32 is fixedly connected at its upper end to the upper holding part 2 and engages with its free part in a lateral Füh rungsnut 34 of the upper retainer, so that this is secured against rotation in the cylindrical recess.

Eine Spindel 36 mit Außengewinde 38 greift in ein komplementäres Innengewinde 40 in dem Halteteil 2 ein und ist mit seinem oberen freien Ende mit einem Dreh griff 42 verbunden. A screw 36 with external thread 38 engages a complementary internal thread 40 in the holding part 2, and is grabbed by its upper free end with a pivot connected 42nd Das untere Ende der Spindel 36 ist drehbar, jedoch axial unbeweglich mit der oberen Auf nahme 20 verbunden. However, the lower end of the spindle 36 is rotatably, axially immovably with the upper acquisition to 20.

Bei der Verwendung der Kartuschenhalterung gemäß Fig. 1 wird zunächst eine Kartusche 6 mit einem Zapfen 10 in die untere Aufnahme 8 eingesetzt und der obere Zapfen 18 zu der oberen Aufnahme 20 ausgerichtet, wobei die obere Aufnahme durch Drehen des Drehgriffs 42 in seine höchste, nicht dargestellten Lage gebracht ist. In using the cartridge holder shown in FIG. 1, a cartridge is first inserted 6 with a pin 10 in the lower retainer 8 and the upper pins 18 are aligned with the upper receptacle 20, wherein the upper retainer by turning the handle 42 in its highest, not position shown is accommodated. In dieser Lage hat der Drehgriff 42 die durch eine ge strichelte Linie 44 dargestellte Lage. In this position, the twist grip 42 has the position illustrated by a dashed line ge 44th Danach wird der Drehgriff 42 so gedreht, daß die obere Aufnahme 20 sich nach unten bewegt, der Zapfen 18 der Kartusche 6 in die obere Aufnahme 20 eintritt und dabei das nicht darge stellte scharfe Ende des Rohrstücks 24 die Membran in dem Zapfen 18 durchstößt, so daß die Verbindung zwischen dem Inneren der Kartusche 6 über den Kanal 26 und den Schlauchstutzen 28 zu einem daran angeschlossenen Schlauch hergestellt ist. Thereafter, the rotary handle 42 is rotated so that the upper receptacle 20 moves down, enters the upper socket 20, the pin 18 of the cartridge 6, while the non Darge presented sharp end of the tube piece 24, the diaphragm penetrates in the pin 18, so that the connection between the interior of the cartridge 6 through the channel 26 and the tube stub 28 is made into a tube connected thereto. In gleicher Weise ist im un teren Bereich der Kanal 14 über den Anschlußstutzen 16 mit einem daran angeschlossenen, in der Zeichnung nicht dargestellten Schlauch verbunden. Similarly, the channel 14 is connected via the connecting piece 16 with a connected, not shown in the drawing tube in the un lower region.

Fig. 2 zeigt eine Abwandlung der Ausführungsform gemäß Fig. 1. Gleiche oder sich entsprechende Teile sind mit gleichen Bezugsziffern versehen. Fig. 2 shows a modification of the embodiment according to FIG. 1. The same or corresponding parts are designated by like reference numerals. Der Unter schied besteht darin, daß eine mit der Aufnahme 20 drehbar und axial fest verbundene Spindel 46 über ein- Getriebe 48 mit einem Motor 50 verbunden ist, so daß mit dessen Hilfe die obere Aufnahme 20 auf- und abbe wegt werden kann, wie das in Verbindung mit Fig. 1 bei dem Anschluß an der Kartusche 6 beschrieben ist. The difference consists in the fact that a recording 20 is rotatably and axially fixedly connected to the spindle 46 is connected via input gear 48 with a motor 50 so that with the aid of the upper retainer 20 and up abbe can be moved, such as the is described in connection with Fig. 1 in the connector on the cartridge 6.

Fig. 3 zeigt eine weitere Abwandlung der Ausfüh rungsform gemäß Fig. 1. Gleiche oder sich entsprechende Teile sind mit entsprechenden Bezugsziffern versehen. Fig. 3 shows a further modification of the Implementing approximate shape shown in FIG. 1. The same or corresponding parts are provided with corresponding reference numerals. Der Unterschied besteht darin, daß statt des Spindel triebs mit der Spindel 36 gemäß Fig. 1 ein Hebeltrieb mit einem doppelarmigen Hebel vorgesehen ist, der einen Betätigungsarm 52 aufweist, der um einen Drehzapfen 54 verdrehbar und drehfest mit einem Handhebel 56 verbun den ist. The difference is that a lever drive with a double-armed lever is provided instead of the spindle drive with the spindle 36 of FIG. 1, which has an actuating arm 52 which verbun about a pivot pin 54 to rotate and rotationally fixed to a lever 56 which is. In Fig. 3 weist der Betätigungsarm 52 nach oben, so daß sich die obere Aufnahme 20 in ihrer höch sten Verschiebelage befindet, in der eine Kartusche 6 einsetzbar ist. In Fig. 3, the actuator 52 upward so that the upper retainer 20 is in its most Hoch shift position in which a cartridge 6 is used. Durch Drehen des Handhebels 56 im Uhr zeigersinn kommt eine Nase 58 des Betätigungsarmes 52 mit einer Gleitfläche 60 auf der Oberseite der oberen Aufnahme 20 in Kontakt und drückt diese bei weiterer Bewegung im Uhrzeigersinn nach unten, so daß sich die obere Aufnahme 20 nach unten bewegt und der gewünschte Anschluß in der in Verbindung mit Fig. 1 beschriebenen Weise mit der Kartusche 6 hergestellt wird. By turning the hand lever 56 in clock-clockwise, a nose 58 of the actuating arm 52 comes with a sliding surface 60 on the upper surface of the upper retainer 20 in contact with and pushes upon further clockwise movement downwards so that the upper retainer 20 moves down and the desired connection is made in the manner described in connection with FIG. 1 with the cartridge 6 manner.

Fig. 4 zeigt die Endlage der Bewegung des Handhe bels 56 im Uhrzeigersinn. Fig. 4 shows the end position of the movement of the Handhe bels 56 clockwise. In dieser Lage weist der Be tätigungsarm 52 senkrecht auf die Gleitfläche 60 und befindet sich dadurch in einem Totpunkt, so daß dadurch eine Verriegelung in Schließlage erzielt ist. In this position 52, the Be tätigungsarm perpendicular to the sliding surface 60 and is characterized in a dead center position, thereby locking in the closed position is achieved.

Claims (9)

  1. 1. Kartuschenhalterung für ein Dialysegerät oder der gleichen, 1. cartridge holder for a dialysis machine or the same,
    mit zwei sich gegenüberliegend im Abstand einer einzusetzenden Kartusche übereinander angeordneten Halteteilen, in denen sich je weils Aufnahmen für einen Anschlußstutzen einer Kartusche befinden, wobei jede Aufnahme aufweist Dichtungen zur Abdichtung der Auf nahmen gegenüber den Anschlußstutzen einer Kartusche, ein im wesentlich konzentrisch in der Aufnahme angeordnetes, mit Mitteln zum Anschluß eines Schlauches versehenes scharfes Rohrende zum Durchstechen einer Membran in einem Anschlußstutzen einer zwischen den Auf nahmen eingesetzten Kartusche, und with two oppositely spaced one employed cartridge superposed holding parts in which each weils recordings for a connection piece of a cartridge are, each receptacle having seals for sealing the on took over the connecting sleeve of a cartridge, a substantially concentrically arranged in the receptacle , with means for connecting a tube provided sharp tube end for piercing a membrane in a connection piece of a cartridge inserted between took on, and
    mit Mitteln zum Bewegen der oberen Aufnahme in Richtung auf die untere Aufnahme, with means for moving the upper seat in the direction of the lower retainer,
    dadurch gekennzeichnet , characterized in
    daß das obere Halteteil ( 2 ) gegenüber dem unteren Halteteil ( 4 ) unbeweglich ist, that the upper retaining part (2) relative to the lower holding part (4) is immobile,
    daß die obere Aufnahme ( 20 ) in dem oberen Halteteil ( 2 ) in Richtung auf das untere Hal teteil ( 4 ) bewegbar geführt ist und that the upper receptacle (20) in the upper holding part (2) toward the lower Hal teteil (4) is movably guided and
    daß Mittel zum Bewegen der oberen Aufnahme ( 20 ) in Richtung auf das untere Halteteil ( 4 ) vorgesehen sind. that means for moving the upper housing (20) toward the lower holding part (4) are provided.
  2. 2. Kartuschenhalterung nach Anspruch 1, dadurch gekenn zeichnet, daß die Mittel zur Bewegung des oberen Halte teils durch einen Spindeltrieb ( 36-42 ) gebildet sind. 2. cartridge holder according to claim 1, characterized in that the means for moving the upper holding part are formed by a spindle drive (36-42).
  3. 3. Kartuschenhalterung nach Anspruch 2, dadurch gekenn zeichnet, daß der Spindeltrieb einen Drehgriff ( 42 ) zur Betätigung des Spindeltriebs ( 36-42 ) aufweist. 3. cartridge holder according to claim 2, characterized in that the spindle drive comprises a rotary handle (42) for actuating the spindle drive (36-42) has.
  4. 4. Kartuschenhalterung nach Anspruch 3, dadurch gekenn zeichnet, daß der Drehgriff ( 42 ) mit der Spindel ( 36 ) des Spindeltriebs ( 36-42 ) verbunden ist. 4. cartridge mount according to claim 3, characterized in that the rotary handle (42) with the spindle (36) of the spindle drive (36-42) is connected.
  5. 5. Kartuschenhalterung nach Anspruch 2, dadurch gekenn zeichnet, daß der Spindeltrieb ( 36-42 ) mit einem Motor ( 50 ) wirkungsverbunden ist. 5. cartridge holder according to claim 2, characterized in that the spindle drive (36-42) is operatively connected to a motor (50).
  6. 6. Kartuschenhalterung nach Anspruch 1, dadurch gekenn zeichnet, daß die Mittel zur Bewegung der oberen Auf nahme durch einen Hebeltrieb gebildet sind. 6. cartridge holder according to claim 1, characterized in that the means to transfer movement of the upper on are formed by a lever drive.
  7. 7. Kartuschenhalterung nach Anspruch 6, dadurch gekenn zeichnet, daß der Hebeltrieb einen doppelarmigen Hebel aufweist, dessen einer Arm als Betätigungsarm ( 52 ) aus gebildet ist und auf die obere Aufnahme ( 20 ) einwirkt, während der andere Arm als handbetätigbarer Handhebel ( 56 ) ausgebildet ist. 7. cartridge holder according to claim 6, characterized in that the lever drive has a two-armed lever, one arm of the actuating arm (52) is formed and acting on the upper receptacle (20), while the other arm as a manually operable handle (56) is trained.
  8. 8. Kartuschenhalterung nach Anspruch 7, dadurch gekenn zeichnet, daß der Betätigungsarm ( 52 ) mit seinem Ende auf eine obere Gleitfläche ( 60 ) der oberen Aufnahme ( 20 ) drückt. 8. cartridge mount according to claim 7, characterized in that the actuating arm (52) presses with its end to an upper sliding surface (60) of the upper retainer (20).
  9. 9. Kartuschenhalterung nach Anspruch 8, dadurch gekenn zeichnet, daß der Betätigungsarm ( 52 ) in eine Drehlage bewegbar ist, in der er im wesentlichen senkrecht auf die Gleitfläche ( 60 ) weist und sich so in seinem Tot punkt befindet. 9. cartridge holder according to claim 8, characterized in that the actuating arm (52) is movable in a rotational position in which it has substantially perpendicular to the sliding surface (60) and so is in its dead point.
DE2000159966 2000-12-02 2000-12-02 Dialysis cartridge holding system comprises top holder fixed relative bottom holder and top holder socket controllably lowered towards bottom holder by twist-grip operating spindle drive. Ceased DE10059966A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE2000159966 DE10059966A1 (en) 2000-12-02 2000-12-02 Dialysis cartridge holding system comprises top holder fixed relative bottom holder and top holder socket controllably lowered towards bottom holder by twist-grip operating spindle drive.

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE2000159966 DE10059966A1 (en) 2000-12-02 2000-12-02 Dialysis cartridge holding system comprises top holder fixed relative bottom holder and top holder socket controllably lowered towards bottom holder by twist-grip operating spindle drive.

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE10059966A1 true true DE10059966A1 (en) 2002-06-20

Family

ID=7665566

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE2000159966 Ceased DE10059966A1 (en) 2000-12-02 2000-12-02 Dialysis cartridge holding system comprises top holder fixed relative bottom holder and top holder socket controllably lowered towards bottom holder by twist-grip operating spindle drive.

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE10059966A1 (en)

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
CN103656771A (en) * 2013-12-06 2014-03-26 华裕(无锡)制药有限公司 Converter for hemodialysis machine
EP2735322A1 (en) * 2012-11-26 2014-05-28 B. Braun Avitum AG Cartridge holder for a dialysis machine with integrated positioning aid

Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE9302790U1 (en) * 1993-02-26 1994-06-23 Nephrotec Medizinische Geraete Auxiliary apparatus for use in a hemodialysis bicarbonate
DE19605260A1 (en) * 1995-02-13 1996-11-28 Aksys Ltd Modular home dialysis system

Patent Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE9302790U1 (en) * 1993-02-26 1994-06-23 Nephrotec Medizinische Geraete Auxiliary apparatus for use in a hemodialysis bicarbonate
DE19605260A1 (en) * 1995-02-13 1996-11-28 Aksys Ltd Modular home dialysis system

Cited By (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP2735322A1 (en) * 2012-11-26 2014-05-28 B. Braun Avitum AG Cartridge holder for a dialysis machine with integrated positioning aid
CN103830790A (en) * 2012-11-26 2014-06-04 B·布莱恩·阿维图姆股份公司 Cartridge holder for dialysis machine with integrated positioning aid
DE102012111429A1 (en) * 2012-11-26 2014-06-18 B. Braun Avitum Ag Cartridge holder of a dialysis machine with integrated positioning
CN103830790B (en) * 2012-11-26 2016-11-23 B·布莱恩·阿维图姆股份公司 A dialyzer having an integrated container positioning aid of the holder
CN103656771A (en) * 2013-12-06 2014-03-26 华裕(无锡)制药有限公司 Converter for hemodialysis machine
CN103656771B (en) * 2013-12-06 2015-10-21 华裕(无锡)制药有限公司 Hemodialysis machine converter

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE19534320C1 (en) Instrument fitting and removing surgical clips
DE202007003114U1 (en) Medical forceps has a removable tool that fits into a retaining sleeve that has a snap action element that prevents rotation
EP0492006A1 (en) Lowering device of the free edge of vehicle soft top or similar
DE3609555A1 (en) Blood-collecting syringe
DE3715268A1 (en) Operating device for a vehicle roof
EP0261266A1 (en) Drive rod locking with a swingable handle
EP1610848B1 (en) Injection device
EP0639389A1 (en) Connector for joining flexible tubing
DE4312208A1 (en) Hitch ball carrier for vehicle trailer hitches
DE102007058692A1 (en) Retractable handle device for a door of a domestic appliance and household appliance with such a handle device
DE4321099A1 (en) Ventilation device for windows or doors - involves drive rod system for locking and unlocking casement frame to and from blind frame.
DE3938655C2 (en) Electromechanical door lock
DE102004025041A1 (en) Laparoscopy pliers for surgical operation has slider provided with a clamping device which contacts the control rod for the cutting element
EP0156937A1 (en) Apparatus for maintaining the elevation change of vacuum evaporators
DE3924295C1 (en)
DE4439479A1 (en) Motor vehicle door lock with central locking drive
DE3543806A1 (en) Steady rest
DE102006006439B4 (en) Valve means for manually changing the level position of an air-sprung vehicle
DE60007149T2 (en) Bistable electrical terminal
DE19523254A1 (en) Locking fixture for seat of motor vehicle
DE3627234A1 (en) Window raiser, especially for motor vehicles
EP0253181A2 (en) Fastening device for disc-like tools on a tool spindle of a portable electric machine tool
DE3616122A1 (en) Steering and ignition lock
DE4429084C1 (en) Surgical locating equipment for clip
DE4421036C1 (en) Lock for left and right hand locks

Legal Events

Date Code Title Description
OP8 Request for examination as to paragraph 44 patent law
8131 Rejection