DE10040368C2 - Verfahren und Vorrichtung zur Einstellung von Einrichtungen zur Erzeugung von Teilfarbenbildern bei einer Mehrfarbendruckmaschine - Google Patents

Verfahren und Vorrichtung zur Einstellung von Einrichtungen zur Erzeugung von Teilfarbenbildern bei einer Mehrfarbendruckmaschine

Info

Publication number
DE10040368C2
DE10040368C2 DE2000140368 DE10040368A DE10040368C2 DE 10040368 C2 DE10040368 C2 DE 10040368C2 DE 2000140368 DE2000140368 DE 2000140368 DE 10040368 A DE10040368 A DE 10040368A DE 10040368 C2 DE10040368 C2 DE 10040368C2
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
printing
dimensions
control
sensor
paper
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Fee Related
Application number
DE2000140368
Other languages
English (en)
Other versions
DE10040368A1 (de
Inventor
Patrick Metzler
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Eastman Kodak Co
Original Assignee
NexPress Solutions LLC
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by NexPress Solutions LLC filed Critical NexPress Solutions LLC
Priority to DE2000140368 priority Critical patent/DE10040368C2/de
Publication of DE10040368A1 publication Critical patent/DE10040368A1/de
Application granted granted Critical
Publication of DE10040368C2 publication Critical patent/DE10040368C2/de
Anticipated expiration legal-status Critical
Expired - Fee Related legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • GPHYSICS
    • G03PHOTOGRAPHY; CINEMATOGRAPHY; ANALOGOUS TECHNIQUES USING WAVES OTHER THAN OPTICAL WAVES; ELECTROGRAPHY; HOLOGRAPHY
    • G03GELECTROGRAPHY; ELECTROPHOTOGRAPHY; MAGNETOGRAPHY
    • G03G15/00Apparatus for electrographic processes using a charge pattern
    • G03G15/50Machine control of apparatus for electrographic processes using a charge pattern, e.g. regulating differents parts of the machine, multimode copiers, microprocessor control
    • G03G15/5029Machine control of apparatus for electrographic processes using a charge pattern, e.g. regulating differents parts of the machine, multimode copiers, microprocessor control by measuring the copy material characteristics, e.g. weight, thickness
    • GPHYSICS
    • G03PHOTOGRAPHY; CINEMATOGRAPHY; ANALOGOUS TECHNIQUES USING WAVES OTHER THAN OPTICAL WAVES; ELECTROGRAPHY; HOLOGRAPHY
    • G03GELECTROGRAPHY; ELECTROPHOTOGRAPHY; MAGNETOGRAPHY
    • G03G15/00Apparatus for electrographic processes using a charge pattern
    • G03G15/01Apparatus for electrographic processes using a charge pattern for producing multicoloured copies
    • G03G15/0142Structure of complete machines
    • G03G15/0178Structure of complete machines using more than one reusable electrographic recording member, e.g. one for every monocolour image
    • G03G15/0194Structure of complete machines using more than one reusable electrographic recording member, e.g. one for every monocolour image primary transfer to the final recording medium
    • GPHYSICS
    • G03PHOTOGRAPHY; CINEMATOGRAPHY; ANALOGOUS TECHNIQUES USING WAVES OTHER THAN OPTICAL WAVES; ELECTROGRAPHY; HOLOGRAPHY
    • G03GELECTROGRAPHY; ELECTROPHOTOGRAPHY; MAGNETOGRAPHY
    • G03G2215/00Apparatus for electrophotographic processes
    • G03G2215/00362Apparatus for electrophotographic processes relating to the copy medium handling
    • G03G2215/00535Stable handling of copy medium
    • G03G2215/00556Control of copy medium feeding
    • G03G2215/00586Control of copy medium feeding duplex mode
    • GPHYSICS
    • G03PHOTOGRAPHY; CINEMATOGRAPHY; ANALOGOUS TECHNIQUES USING WAVES OTHER THAN OPTICAL WAVES; ELECTROGRAPHY; HOLOGRAPHY
    • G03GELECTROGRAPHY; ELECTROPHOTOGRAPHY; MAGNETOGRAPHY
    • G03G2215/00Apparatus for electrophotographic processes
    • G03G2215/00362Apparatus for electrophotographic processes relating to the copy medium handling
    • G03G2215/00535Stable handling of copy medium
    • G03G2215/00556Control of copy medium feeding
    • G03G2215/0059Effect of changed recording medium size, e.g. originating from heating
    • GPHYSICS
    • G03PHOTOGRAPHY; CINEMATOGRAPHY; ANALOGOUS TECHNIQUES USING WAVES OTHER THAN OPTICAL WAVES; ELECTROGRAPHY; HOLOGRAPHY
    • G03GELECTROGRAPHY; ELECTROPHOTOGRAPHY; MAGNETOGRAPHY
    • G03G2215/00Apparatus for electrophotographic processes
    • G03G2215/00362Apparatus for electrophotographic processes relating to the copy medium handling
    • G03G2215/00535Stable handling of copy medium
    • G03G2215/00717Detection of physical properties
    • G03G2215/00738Detection of physical properties of sheet thickness or rigidity
    • GPHYSICS
    • G03PHOTOGRAPHY; CINEMATOGRAPHY; ANALOGOUS TECHNIQUES USING WAVES OTHER THAN OPTICAL WAVES; ELECTROGRAPHY; HOLOGRAPHY
    • G03GELECTROGRAPHY; ELECTROPHOTOGRAPHY; MAGNETOGRAPHY
    • G03G2215/00Apparatus for electrophotographic processes
    • G03G2215/00362Apparatus for electrophotographic processes relating to the copy medium handling
    • G03G2215/00535Stable handling of copy medium
    • G03G2215/00717Detection of physical properties
    • G03G2215/00742Detection of physical properties of sheet weight
    • GPHYSICS
    • G03PHOTOGRAPHY; CINEMATOGRAPHY; ANALOGOUS TECHNIQUES USING WAVES OTHER THAN OPTICAL WAVES; ELECTROGRAPHY; HOLOGRAPHY
    • G03GELECTROGRAPHY; ELECTROPHOTOGRAPHY; MAGNETOGRAPHY
    • G03G2215/00Apparatus for electrophotographic processes
    • G03G2215/00362Apparatus for electrophotographic processes relating to the copy medium handling
    • G03G2215/00535Stable handling of copy medium
    • G03G2215/00717Detection of physical properties
    • G03G2215/00772Detection of physical properties of temperature influencing copy sheet handling
    • GPHYSICS
    • G03PHOTOGRAPHY; CINEMATOGRAPHY; ANALOGOUS TECHNIQUES USING WAVES OTHER THAN OPTICAL WAVES; ELECTROGRAPHY; HOLOGRAPHY
    • G03GELECTROGRAPHY; ELECTROPHOTOGRAPHY; MAGNETOGRAPHY
    • G03G2215/00Apparatus for electrophotographic processes
    • G03G2215/00362Apparatus for electrophotographic processes relating to the copy medium handling
    • G03G2215/00535Stable handling of copy medium
    • G03G2215/00717Detection of physical properties
    • G03G2215/00776Detection of physical properties of humidity or moisture influencing copy sheet handling

Description

Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Einstellung von Einrichtungen zur Erzeugung von Teilfarbenbildern bei einer Mehrfarbendruckmaschine, wobei Veränderungen der Abmessungen von Drucksubstraten mittels einer Steuerung der Bilderzeugung berück­ sichtigt werden.
Die Erfindung betrifft weiterhin eine Vorrichtung zur Durchführung eines derartigen Verfahrens mit einer Steuereinrichtung zur Einstellung von Einrichtungen zur Erzeu­ gung von Teilfarbenbildern bei einer Mehrfarbendruckmaschine, wobei die Steuer­ einrichtung zur Berücksichtigung von Veränderungen der Abmessungen von Drucksub­ straten ausgebildet ist.
Aus der EP 0 469 282 A2 sind ein Verfahren und eine Vorrichtung der eingangs genannten Art bekannt. Diese dienen beim Gegenstand dieses Standes der Technik dazu, Teilfarbenbilder eines Drucks, die separat gefust, also durch Aufschmelzen mit dem Papier verbunden werden, derart aufeinander abzustimmen, daß immer das nächste Teil­ farbenbild registergenau auf das oder die bereits gefusten Teilfarbenbilder paßt. Dazu wird jedes gedruckte und gelüste Teilfarbenbild gemessen und die Veränderungen der Abmessungen werden für das registergenaue Aufbringen des nächsten Teilfarbenbildes berücksichtigt.
Aus der US 4,965,597 ist es weiterhin bekannt, durch Messung der Bedruckstoffe nach dem Druck Abmessungsveränderungen zu erfassen. Auf diese Weise können die Abmessungsveränderungen jedoch erst für den nächsten Druck unter identischen Bedingungen berücksichtigt werden. Es ist somit mindestens ein Probedruck erforderlich. Bei Kleinstserien oder wenn mit jeder Bilderzeugung ein neues Druckbild hergestellt werden soll, ist dies keine akzeptable Lösung.
Bei der Erfindung geht es jedoch darum, Veränderungen der Abmessungen beim Druck oder nach dem Druck bereits vor dem Druck bei der Steuerung der Bilderzeugung zu berücksichtigen.
Es sind zwar auch Steuerungen bekannt, die auf das Register wirkende Parameter vorab erfassen und bei der Steuerung der Bilderzeugung berücksichtigen, wie beispielsweise aus der US 5,689,757. Dort wird gelehrt, bei Zuführung von Drucksubstraten einer anderen Sorte den Einfluß der Papierrauhigkeit auf das Register zu berücksichtigen. Dazu wird die Rauhigkeit des Papiers, das bedruckt werden soll, gemessen. Der Einfluß der Papierrauhigkeit auf das Register wird dann durch die Registersteuerung berück­ sichtigt, bevor das Papier dem Druckprozeß zugeführt wird. Auf entsprechende Weise ist jedoch eine Abmessungsänderung eines Drucksubstrats, insbesondere eines Papiers wegen dessen anisotropen Verhaltens nicht berücksichtigbar.
Der Erfindung liegt daher die Aufgabe zugrunde, Veränderungen der Abmessungen von Drucksubstraten bei oder nach dem Druck bereits bei der Bilderzeugung zu berücksich­ tigen.
Bezüglich des Verfahrens wird die Aufgabe dadurch gelöst, daß die Faserorientierung von Drucksubstraten erfaßt wird und daß auf der Grundlage der Faserorientierung und von Erfahrungswerten des von der Faserorientierung abhängigen Verhaltens von Drucksubstraten die Steuerung vor Druckbeginn erfolgt.
Bezüglich der Vorrichtung wird die Aufgabe dadurch gelöst, daß vor dem ersten Druckwerk ein Sensor zur Erfassung der Faserorientierung angeordnet ist, daß ein Spei­ cher für die Aufnahme von Erfahrungswerten des von der Faserorientierung abhängigen Verhaltens von Drucksubstraten vorgesehen ist und daß die Steuereinrichtung zur Einstellung der Einrichtungen zur Erzeugung von Teilfarbenbildern auf der Grundlage der Erfahrungswerte vor Druckbeginn ausgebildet und mit Sensor und Speicher zur Datenübermittlung verbunden ist.
Durch die Erfindung wird es möglich, mittels der Zuordnung von Erfahrungswerten zu den Richtungen, die ein anisotropes Verhalten eines Bedruckstoffs charakterisieren, bereits bei der Bilderzeugung Korrekturwerte zu berücksichtigen, mit dem Ziel, daß nach einer Veränderung von Abmessungen der Bedruckstoff die aufgebrachten Drucke einen absoluten oder relativen Sollwert aufweisen. Dabei sind die Abmessungsverän­ derungen von Bedruckstoff und Druck nahezu identisch, da der Unterschied dieser Abmessungen lediglich in einem druckfreien Rand besteht. Die Erfindung betrifft die Verarbeitung aller Bedruckstoffe, welche eine Faserorientierung besitzen und daher unterschiedliche Abmessungsveränderungen durch verschiedene Umstände, insbeson­ dere Schrumpfungen unter Einfluß von Farbaufnahme, Feuchtigkeitsaufnahme, Trocknung, Temperaturänderungen usw. aufweisen. In der Regel handelt es sich dabei um Bedruckstoffe wie Papier und Pappe. Diese weisen in der Regel in Faserrichtung eine stärkere Schrumpfung auf, als quer zu dieser.
Die erfindungsgemäße Vorsteuerung der Bilderzeugung ist insbesondere von Vorteil, wenn Mehrfarbendruckmaschinen mit digitaler Bilderzeugung bei jeder Bilderzeugung ein anderes Druckbild herstellen, da in diesem Fall Probedrucke nicht möglich sind. Dasselbe gilt für die Herstellung kleiner Auflagen identischer Drucke.
Weiterbildungen der Erfindung sehen die Hinterlegung und Abrufung verschiedener Erfahrungswerte für die Steuerung der Bilderzeugung vor. So kann vorgesehen sein, daß Erfahrungswerte für verschiedene Papiersorten hinterlegt sind und die einschlägigen Erfahrungswerte berücksichtigt werden. Zu diesem Zweck wird bezüglich der Vorrich­ tung vorgesehen, daß der Speicher mit Erfahrungswerten für verschiedene Papiersorten geladen ist. Die verwendete Papiersorte kann mit dem Druckauftrag oder separat eingegeben oder mittels eines Sensors erfaßt werden.
Eine alternative Ausgestaltung sieht vor, daß mindestens eine Papiereigenschaft erfaßt wird, daß Erfahrungswerte für die mindestens eine Papiereigenschaft hinterlegt sind und daß die einschlägigen Erfahrungswerte berücksichtigt werden. Auf diese Weise können Erfahrungswerte für verschiedene Papierdicken oder für verschiedene Papiergewichte vorgesehen sein. Die Vorrichtung zur Durchführung des Verfahrens sieht dann vor, daß mindestens ein Sensor zur Erfassung von Papiereigenschaften ausgebildet ist, daß der Speicher mit Erfahrungswerten für verschiedene Papiereigenschaften geladen ist und daß die Steuereinrichtung mit dem mindestens einen Sensor zur Datenübermittlung verbunden ist. Dabei kann es sich beispielsweise um einen Sensor zur Erfassung der Papierdicke oder um einen Sensor zur Erfassung des Papiergewichts handeln. Selbst­ verständlich ist es jedoch auch möglich, die Erfahrungswerte für die entsprechende Papiereigenschaft mit dem Druckauftrag oder von Hand einzugeben.
Alternativ oder vorzugsweise zusätzlich kann vorgesehen sein, daß mindestens ein die Veränderungen der Abmessungen von Drucksubstraten verursachender Umstand erfaßt und diesem Umstand zugeordnete Erfahrungswerte bei der Steuerung berücksichtigt werden. Beispiele derartiger Umstände sind die Luftfeuchtigkeit und die Temperatur, weitere Umstände, wie die Menge des aufgebrachten Toners, können selbstverständlich ebenfalls berücksichtigt werden. Bezüglich der Vorrichtung wird dazu vorgesehen, daß mindestens ein Sensor zur Erfassung mindestens eines die Veränderung der Abmessun­ gen von Drucksubstraten verursachenden Umstandes ausgebildet ist, daß der Speicher mit Erfahrungswerten für den mindestens einen Umstand geladen ist und daß die Steuereinrichtung mit dem mindestens einen Sensor zur Datenübermittlung verbunden ist. Bei dem Sensor kann es sich um einen Sensor zur Erfassung der Luftfeuchtigkeit, um einen Temperatursensor oder um einen anderen Sensor handeln. Es können dabei sowohl Umstände innerhalb des Druckprozesses berücksichtigt werden als auch Umstände, welche nach dem Druckprozeß eintreten. Dies hängt letztlich von dem Ziel der Steuerung ab. Selbstverständlich könnten jedoch Erfahrungswerte oder die Umstände, die abgespeicherten Erfahrungswerten zugeordnet werden, auch von Hand eingegeben werden.
Die Ziele der Steuerung können dahin gehen, daß absolut vorgegebene Abmessungen durch die erfindungsgemäße Maßnahme erzielt werden sollen oder daß Relativ­ beziehungen erreicht werden sollen. Beispielsweise kann vorgesehen sein, daß die Steuerung zur Erzielung von vorgegebenen Abmessungen der Drucke beim Endprodukt dient. Dazu wird eine Steuereinrichtung derart ausgebildet, daß sie die Veränderungen der Abmessungen derart berücksichtigt, daß bei den fertigen Drucken vorgegebene Abmessungen erzielbar sind.
Sollen Drucksubstrate zweiseitig bedruckt werden, so kann die Steuerung auch dazu dienen, die Abmessungen von Schön- und Widerdruck aufeinander abzustimmen. Dann wird die Steuereinrichtung derart ausgebildet, daß sie die Veränderungen der Abmes­ sungen derart berücksichtigt, daß die Abmessungen von Schön- und Widerdruck aufein­ ander abgestimmt sind.
Die Erfindung läßt sich jedoch auch derart einsetzen, daß die Steuerung dazu dient, die Abmessungen der Drucke der verschiedenen Teilfarbenbilder aufeinander abzustimmen. Dann wird die Steuereinrichtung derart ausgebildet, daß sie die Veränderungen der Abmessungen derart berücksichtigt, daß die Abmessungen der Drucke der verschie­ denen Teilfarbenbilder aufeinander abgestimmt sind.
Wie bereits erwähnt, können auch Erfahrungswerte von Umständen, die nach dem Druck eine Veränderung von Abmessungen von Drucksubstraten herbeiführen, berück­ sichtigt werden. Solche Umstände können beispielsweise darin bestehen, daß die durch den Fuser erhitzten Drucksubstrate auf Raumtemperatur abkühlen oder daß sie Luft­ feuchtigkeit aufnehmen oder daß ein Trocknungsprozeß stattfindet. Es kann sich bei den Erfahrungswerten jedoch auch um Abmessungsveränderungen durch eine Weiterverar­ beitung handeln, beispielsweise durch die Aufbringung einer Lackschicht. Bezüglich der Vorrichtung wird dann vorgesehen, daß der Speicher mit Erfahrungswerten geladen ist, die Umstände betreffen, welche nach dem Druck auf ein Drucksubstrat einwirken und daß die Steuereinrichtung derart ausgebildet ist, daß sie die Erfahrungswerte zur Erzie­ lung vorbestimmter Abmessungen des Fertigprodukts bei der Steuerung der Bilderzeu­ gung berücksichtigt.
Die Erfindung wird nachfolgend anhand der Zeichnung erläutert. Es zeigen
Fig. 1 eine Prinzipdarstellung einer Mehrfarbendruckmaschine mit einer erfindungsgemäßen Vorrichtung und
Fig. 2 eine Darstellung von Abmessungsveränderungen eines Drucksubstrats.
Fig. 1 zeigt eine Prinzipdarstellung einer Mehrfarbendruckmaschine 3, welche mehrere Druckwerke 25, 25', . . . aufweist, die jeweils über eine Einrichtung 1, 1', . . . zur Erzeu­ gung von Teilfarbenbildern 2, 2', . . . verfügen. Der Mehrfarbendruckmaschine 3 werden Drucksubstrate 6 zugeführt, die vor Druckbeginn eine Abmessung 4 in Richtung der Faserorientierung 7 und eine Abmessung 5 quer zur Richtung der Faserorientierung 7 aufweisen. Die Zuführung des Drucksubstrats 6 ist symbolisch durch den Pfeil 20 dargestellt, wobei danach das Drucksubstrat 6 mittels eines Transportbandes 23 in Rich­ tung des Pfeils 19 transportiert wird. Das Drucksubstrat 6 durchläuft alle Druckwerke 25, 25', . . ., wobei an jedem dieser Druckwerke durch eine Einrichtung 1, 1', . . . auf digitale Weise ein Teilfarbenbild 2, 2', . . . auf einem Bildzylinder 26, 26', . . . erzeugt wird, welches danach auf einen Bildzylinder 27, 27', . . . übertragen wird und von dort auf ein Drucksubstrat 6 aufgebracht wird. Diese Teilfarbenbilder 2, 2', . . . werden entweder einzeln oder alle gemeinsam nach ihrer Aufbringung mittels einer Fuser­ einrichtung 29 durch Aufschmelzen mit dem Papier fest verbunden. Danach kann das Drucksubstrat 6 unmittelbar oder mittels einer Weiche 22, in Richtung des Pfeils 21 abgeführt werden oder es ist möglich, daß es einer Wendeeinrichtung 30 zugeführt wird, die das Drucksubstrat 6 in Richtung der Pfeile 31 wendet, um es danach erneut der Mehrfarbendruckmaschine 3 zuzuführen und die Rückseite ebenfalls zu bedrucken.
Einer registergenauen Aufbringung der Teilfarbenbilder 2, 2', . . . auf die Drucksubstrate 6 dient eine Steuereinrichtung 13, welche die Einrichtungen 1, 1', . . . zur Erzeugung der Teilfarbenbilder 2, 2', . . . steuert. Zu diesem Zweck werden die Drucksubstrate 6 mittels eines nicht dargestellten Sensors bei der Zuführung zur Mehrfarbendruckmaschine 3 erfaßt und es werden die Positionen der Bildzylinder 26, 26', . . ., der Bildübertragungs­ zylinder 27, 27', . . . sowie des Transportbandes 23 erfaßt. Für eine derartige Positions­ erfassung können Winkelstellungsgeber 28 dienen, wobei die Position des Transport­ bandes 23 mittels eines Winkelstellungsgebers 28 an einer Rolle 24 erfaßt wird. Die erfaßten Daten werden mittels Datenübermittlungen 32 der Steuereinrichtung 13 vermittelt, welche die registerrichtige Erzeugung der Teilfarbenbilder 2, 2', . . . errechnet und diese Daten wiederum über Datenübermittlungen 32 an die Einrichtungen 1, 1', zur Erzeugung der Teilfarbenbilder 2, 2', . . . übermittelt.
Beim Druck tritt das Problem auf, daß die Abmessungen 4 und 5 eines Drucksubstrats 6 nicht erhalten bleiben. Dies zeigt Fig. 2. Infolge der Einwirkung von Wärme, Farbe, Feuchtigkeit oder Pressung beim Druck kommt es zu einer Veränderung der Abmessun­ gen 4 und 5, beispielsweise in Form einer Schrumpfung, welche mittels der veränderten Abmessungen 4' und 5' in übertriebener Form dargestellt ist. Dabei tritt jedoch das zusätzliche Problem auf, daß diese Abmessungsveränderungen 4, 4', 5, 5' anisotrop sind. In der Regel tritt in Richtung des die Faserorientierung darstellenden Doppelpfeils 7 eine stärkere Schrumpfung ein als quer zu dieser Faserorientierung 7. Soll also ein derartiges Verhalten eines Drucksubstrats 6 unter den genannten Einwirkungen bei der Erzeugung von Teilfarbenbildern 2, 2', . . . berücksichtigt werden, so ist es erforderlich, daß die Faserorientierung 7 mit einkalkuliert wird.
Da bei der Herstellung von Drucksubstraten 6 die Faserorientierung 7 nicht immer gleichgerichtet ist, sieht die Erfindung einen Sensor 15 zur Erfassung der Faserorientie­ rung 7 vor, wobei dieser Sensor 15 mittels einer Datenübermittlung 32 mit der Steuereinrichtung 13 verbunden ist. Die Steuerung 13 ist wiederum mit einem Speicher 16 verbunden, welcher Erfahrungswerte 8, 8', 10, 10', 10" enthält, die verschiedenen Abmessungsveränderungen 4, 4', 5, 5' von Drucksubstraten 6 zugeordnet werden können. Beispielsweise können Erfahrungswerte 8 bezogen auf verschiedene Papier­ sorten enthalten sein. Dann muß vor Druckbeginn die Papiersorte eingegeben werden, der der entsprechende Erfahrungswert 8 zugeordnet wird, so daß die Steuereinrichtung 13 bei der Erzeugung der Teilfarbenbilder 2, 2', . . . bereits dieses Verhalten einkalku­ lieren kann. Eine derartige Abmessungsveränderung 4, 4', 5, 5' kann derart mittels eines Erfahrungswertes 8 bei der Bilderzeugung einkalkuliert werden, daß ein festgegebenes Maß 4' und 5' des Endprodukts letztendlich erzielt wird oder es ist möglich, daß während des Druckprozesses verschiedene Abmessungsveränderungen 4, 4', 5, 5' berücksichtigt werden, um bei der Weiterproduktion eine Übereinstimmung von Relativmaßen zu erzielen. So ist es möglich, eine Abmessungsveränderung 4, 4', 5, 5' an jedem Druckwerk 25, 25', . . . zu berücksichtigen, um jedes Teilfarbenbild 2 auf das nächste Teilfarbenbild 2' usw. einzustellen. Es ist jedoch auch möglich, einen zuerst gedruckten Schöndruck 11 mit einem Wiederdruck 12 abzustimmen, welcher auf die Rückseite des Drucksubstrats 6 kommt.
Außer den Erfahrungswerten 8 für verschiedene Papiersorten können selbstverständlich noch eine große Zahl weiterer Erfahrungswerte 8', 10, 10', 10" usw. berücksichtigt werden. Beispielsweise ist es möglich, Erfahrungswerte 8' verschiedenen Papiereigen­ schaften zuzuordnen, wobei dann diese Papiereigenschaften eingegeben werden können oder vorteilhafterweise ein Sensor 17 zur Erfassung von Papiereigenschaften angeordnet ist, der diese Daten erfaßt und mittels einer Datenübermittlung 32 der Steuereinrichtung 13 übermittelt, so daß diese die Erfahrungswerte 8' aus dem Speicher 16 auswählen kann. Solche Erfahrungswerte 8' sind beispielsweise die Dicke des Papiers oder das Papiergewicht.
Außer der Berücksichtigung des Verhaltens verschiedener Papiersorten oder von Papieren mit verschiedenen Eigenschaften können selbstverständlich auch weitere Umstände 9, 9', 9" herangezogen werden, um Erfahrungswerte 10, 10', 10" auszu­ wählen. Solche Umstände 9, 9', 9" beziehen sich nicht auf Drucksubstrate 6 sondern auf äußere Einwirkungen, welche zu Abmessungsveränderungen 4, 4', 5, 5' bei Drucksubstraten 6 führen. Derartige Umstände sind beispielsweise die Luftfeuchtigkeit 9' oder die Temperatur 9". Dabei kann sich die Luftfeuchtigkeit 9' oder die Temperatur 9" bei jedem Produktionsschritt eines Drucks verändern und daher ständig neue Werte annehmen. Je nach dem, ob solche Umstände 9, 9', 9" während des Durchlaufs eines Drucksubstrats 6 durch die Mehrfarbendruckmaschine 3 einmal oder mehrmals berück­ sichtigt werden sollen, ist es erforderlich, einen Sensor 18 oder mehrere derartiger Sensoren zur Erfassung der Umstände 9, 9', 9" vorzusehen. Entsprechend diesen Umständen 9, 9', 9" sind in dem Speicher 13 Erfahrungswerte 10, 10', 10" enthalten, beispielsweise Erfahrungswerte 10' für Luftfeuchtigkeiten oder Erfahrungswerte 10" für Temperaturen. Die Steuereinrichtung 13 kann die Erfahrungswerte 8, 8', 10, 10', 10" einzeln oder in Kombination berücksichtigen, sie kann sie dazu berücksichtigen, daß Absolutmaße oder Relativmaße in der bereits genannten Form eingehalten bzw. in Übereinstimmung gebracht werden.
Die Erfindung beschränkt sich selbstverständlich nicht auf die dargestellte Mehrfarben­ druckmaschine 3, sondern sie ist bei beliebigen Druckmaschinen einsetzbar, wobei die Mehrfarbendruckmaschinen 3 die verschiedensten Ausgestaltungen aufweisen können. Es ist möglich, daß die Teilfarbenbilder 2, 2', . . . unmittelbar von den Bildzylindern 26, 26', . . . auf die Drucksubstrate 6 übertragen werden oder daß die Teilfarbenbilder 2, 2', . . . auf einen Zylinder aufgebracht und von diesem direkt oder indirekt auf die Drucksubstrate 6 übertragen werden. Selbstverständlich läßt sich die erfindungsgemäße Maßnahme auch bei einer Einfarbendruckmaschine einsetzen, was jedoch in der Regel wegen der geringeren Anforderungen an derartige Drucke nicht der Fall sein wird. Sensoren 15 zur Erfassung der Faserorientierung sind bekannt, sie können beispiels­ weise als Ultraschallsensoren ausgebildet sein. Auch die anderen Sensoren 17 und 18 können je nach dem, was erfaßt werden soll, auf verschiedenste Weise ausgebildet sein.
Bezugszeichenliste
1
,
1
', . . . Einrichtungen zur Erzeugung von Teilfarbenbildern
2
,
2
', . . . Teilfarbenbilder
3
Mehrfarbendruckmaschine
4
,
4
',
5
,
5
' Abmessungen von Drucksubstraten
4
Abmessung in Richtung der Faserorientierung vor Druckbeginn
4
' veränderte Abmessung
4
5
Abmessung quer zur Richtung der Faserorientierung vor Druckbeginn
5
' veränderte Abmessung
5
6
Drucksubstrat
7
Doppelpfeil: Faserorientierung
8
,
8
' Erfahrungswerte
8
Erfahrungswerte bezogen auf verschiedene Papiersorten
8
' Erfahrungswerte bezogen auf verschiedene Papiereigenschaften
9
,
9
',
9
" Umstände, die Veränderungen der Abmessungen von Drucksubstraten verursachen
9
' Luftfeuchtigkeit
9
" Temperatur
10
,
10
',
10
" Erfahrungswerte, die den Umständen
9
zugeordnet sind
10
' Erfahrungswerte für Luftfeuchtigkeiten
10
" Erfahrungswerte für Temperaturen
11
Schöndruck
12
Wiederdruck
13
Steuereinrichtung
15
Sensor zur Erfassung der Faserorientierung
16
Speicher
17
Sensor zur Erfassung von Papiereigenschaften
18
Sensor zur Erfassung eines die Veränderung von Abmessungen des Drucksubstrats verursachenden Umstandes
19
Pfeil: Richtung des Transports von Drucksubstraten
20
Pfeil: Zuführung von Drucksubstraten
21
Pfeil: Abführung von Drucksubstraten
22
Weiche
23
Transportband
24
Rolle des Transportbandes
25
,
25
', . . . Druckwerke
26
,
26
', . . . Bildzylinder
27
,
27
', . . . Bildübertragungszylinder
28
Winkelstellungsgeber
29
Fusereinrichtung
30
Wendeeinrichtung
31
Pfeile: Wendung
32
Datenübermittlung

Claims (25)

1. Verfahren zur Einstellung von Einrichtungen (1, 1', . . .) zur Erzeugung von Teilfarbenbildern (2, 2', . . .) bei einer Mehrfarbendruckmaschine (3), wobei Veränderungen der Abmessungen (4, 4', 5, 5') von Drucksubstraten (6) mittels einer Steuerung der Bilderzeugung berücksichtigt werden, dadurch gekennzeichnet, daß die Faserorientierung (7) von Drucksubstraten (6) erfaßt wird und daß auf der Grundlage der Faserorientierung (7) und von Erfahrungswerten (8, 8', 10, 10', 10") des von der Faserorientierung (7) abhängigen Verhaltens von Drucksub­ straten (6) die Steuerung vor Druckbeginn erfolgt.
2. Verfahren nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß Erfahrungswerte (8) für verschiedene Papiersorten hinterlegt sind und die einschlägigen Erfahrungswerte (8) berücksichtigt werden.
3. Verfahren nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß mindestens eine Papiereigenschaft erfaßt wird, daß Erfahrungswerte (8') für die mindestens eine Papiereigenschaft hinterlegt sind und daß die einschlägigen Erfahrungswerte (8') berücksichtigt werden.
4. Verfahren nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, daß eine solche Papiereigenschaft die Papierdicke ist.
5. Verfahren nach Anspruch 3 oder 4, dadurch gekennzeichnet, daß eine solche Papiereigenschaft das Papiergewicht ist.
6. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, daß mindestens ein die Veränderungen der Abmessungen (4, 4', 5, 5') von Drucksubstraten (6) verursachender Umstand (9, 9', 9") erfaßt und diesem Umstand (9, 9', 9") zugeordnete Erfahrungswerte (10, 10', 10") bei der Steuerung berücksichtigt werden.
7. Verfahren nach Anspruch 6, dadurch gekennzeichnet, daß ein solcher Umstand die Luftfeuchtigkeit (9') ist.
8. Verfahren nach Anspruch 6 oder 7, dadurch gekennzeichnet, daß ein solcher Umstand die Temperatur (9") ist.
9. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 8, dadurch gekennzeichnet, daß die Steuerung der Erzielung von vorgegebenen Abmessungen (4', 5') der fertigen Drucke dient.
10. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 9, dadurch gekennzeichnet, daß die Steuerung dazu dient, die Abmessungen (4', 5') von Schön- (11) und Widerdruck (12) aufeinander abzustimmen.
11. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 10, dadurch gekennzeichnet, daß die Steuerung dazu dient, die Abmessungen (4', 5') der Drucke der verschie­ denen Teilfarbenbilder (2, 2', . . .) aufeinander abzustimmen.
12. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 11, dadurch gekennzeichnet, daß auch Erfahrungswerte (10, 10', 10") von Umständen (9, 9', 9"), die nach dem Druck eine Veränderung von Abmessungen (4, 5, 4', 5') von Drucksubstraten (6) herbeiführen, berücksichtigt werden.
13. Verfahren nach Anspruch 12, dadurch gekennzeichnet, daß es sich bei den Erfahrungswerten (10, 10', 10") um Abmessungs­ veränderungen (4, 5, 4', 5') durch eine Weiterverarbeitung handelt.
14. Vorrichtung zur Durchführung eines Verfahrens nach einem der Ansprüche 1 bis 13 mit einer Steuereinrichtung (13) zur Einstellung von Einrichtungen (1, 1', . . .) zur Erzeugung von Teilfarbenbildern (2, 2', . . .) bei einer Mehrfarbendruck­ maschine (3), wobei die Steuereinrichtung (13) zur Berücksichtigung von Veränderungen der Abmessungen (4, 4', 5, 5') von Drucksubstraten (6) ausgebildet ist, dadurch gekennzeichnet, daß vor dem ersten Druckwerk (25) ein Sensor (15) zur Erfassung der Faser­ orientierung (7) angeordnet ist, daß ein Speicher (16) für die Aufnahme von Erfahrungswerten (8, 8', 10, 10', 10") des von der Faserorientierung (7) abhängigen Verhaltens von Drucksubstraten (6) vorgesehen ist und daß die Steuereinrichtung (13) zur Einstellung der Einrichtungen (1, 1', . . .) auf der Grundlage der Erfahrungswerte (8, 8', 10, 10', 10") vor Druckbeginn ausgebildet und mit Sensor (15) und Speicher (16) zur Datenübermittlung (32) verbunden ist.
15. Vorrichtung nach Anspruch 14, dadurch gekennzeichnet, daß der Speicher (16) mit Erfahrungswerten (8) für verschiedene Papiersorten geladen ist.
16. Vorrichtung nach Anspruch 14, dadurch gekennzeichnet, daß mindestens ein Sensor (17) zur Erfassung von Papiereigenschaften ausgebildet ist, daß der Speicher (16) mit Erfahrungswerten (8') für verschiedene Papiereigenschaften geladen ist und daß die Steuereinrichtung (13) mit dem mindestens einen Sensor (17) zur Datenübermittlung (32) verbunden ist.
17. Vorrichtung nach Anspruch 16, dadurch gekennzeichnet, daß der Sensor (17) ein Sensor zur Erfassung der Papierdicke ist.
18. Vorrichtung nach Anspruch 16 oder 17, dadurch gekennzeichnet, daß der Sensor (17) ein Sensor zur Erfassung des Papiergewichts ist.
19. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 14 bis 18, dadurch gekennzeichnet, daß mindestens ein Sensor (18) zur Erfassung mindestens eines die Veränderung der Abmessungen (4, 4', 5, 5') von Drucksubstraten verursachenden Umstandes (9, 9', 9") ausgebildet ist, daß der Speicher (16) mit Erfahrungswerten (10, 10', 10") für den mindestens einen Umstand (9, 9', 9") geladen ist und daß die Steuereinrichtung (13) mit dem mindestens einen Sensor (18) zur Datenübermittlung (32) verbunden ist.
20. Vorrichtung nach Anspruch 19, dadurch gekennzeichnet, daß der mindestens eine Sensor (18) ein Sensor zur Erfassung der Luftfeuchtigkeit ist.
21. Vorrichtung nach Anspruch 19 oder 20, dadurch gekennzeichnet, daß der mindestens eine Sensor (18) ein Temperatursensor ist.
22. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 14 bis 21, dadurch gekennzeichnet, daß die Steuereinrichtung (13) derart ausgebildet ist, daß sie die Veränderungen der Abmessungen (4, 4', 5, 5') derart berücksichtigt, daß bei den fertigen Drucken vorgegebene Abmessungen (4', 5') erzielbar sind.
23. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 14 bis 22, dadurch gekennzeichnet, daß die Steuereinrichtung (13) derart ausgebildet ist, daß sie die Veränderungen der Abmessungen (4, 4', 5, 5') derart berücksichtigt, daß die Abmessungen (4', 5') von Schön- (11) und Widerdruck (12) aufeinander abgestimmt sind.
24. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 14 bis 23, dadurch gekennzeichnet, daß die Steuereinrichtung (13) derart ausgebildet ist, daß sie die Veränderungen der Abmessungen (4, 4', 5, 5') derart berücksichtigt, daß die Abmessungen (4', 5') der Drucke der verschiedenen Teilfarbenbilder (2, 2', . . .) aufeinander abgestimmt sind.
25. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 14 bis 24, dadurch gekennzeichnet, daß der Speicher (16) mit Erfahrungswerten (10, 10', 10") geladen ist, die Umstände (9, 9', 9") betreffen, welche nach dem Druck auf ein Drucksubstrat (6) einwirken und daß die Steuereinrichtung (13) derart ausgebildet ist, daß sie die Erfahrungswerte (10, 10', 10") zur Erzielung vorbestimmter Abmessungen (4', 5') des Fertigprodukts bei der Steuerung der Bilderzeugung berücksichtigt.
DE2000140368 2000-08-18 2000-08-18 Verfahren und Vorrichtung zur Einstellung von Einrichtungen zur Erzeugung von Teilfarbenbildern bei einer Mehrfarbendruckmaschine Expired - Fee Related DE10040368C2 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE2000140368 DE10040368C2 (de) 2000-08-18 2000-08-18 Verfahren und Vorrichtung zur Einstellung von Einrichtungen zur Erzeugung von Teilfarbenbildern bei einer Mehrfarbendruckmaschine

Applications Claiming Priority (3)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE2000140368 DE10040368C2 (de) 2000-08-18 2000-08-18 Verfahren und Vorrichtung zur Einstellung von Einrichtungen zur Erzeugung von Teilfarbenbildern bei einer Mehrfarbendruckmaschine
US09/929,623 US6587652B2 (en) 2000-08-18 2001-08-14 Adjusting devices and method taking substrate changes into account for generating color separations in a multicolor printing machine
JP2001249226A JP2002156807A (ja) 2000-08-18 2001-08-20 多色印刷機において色分解画像を形成する装置を調節するための方法並びに装置

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE10040368A1 DE10040368A1 (de) 2002-03-07
DE10040368C2 true DE10040368C2 (de) 2002-12-12

Family

ID=7652852

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE2000140368 Expired - Fee Related DE10040368C2 (de) 2000-08-18 2000-08-18 Verfahren und Vorrichtung zur Einstellung von Einrichtungen zur Erzeugung von Teilfarbenbildern bei einer Mehrfarbendruckmaschine

Country Status (3)

Country Link
US (1) US6587652B2 (de)
JP (1) JP2002156807A (de)
DE (1) DE10040368C2 (de)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
CN105398189A (zh) * 2014-09-09 2016-03-16 海德堡印刷机械股份公司 用于补偿局部对版不准确性的方法

Families Citing this family (21)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US6947175B1 (en) * 2000-07-31 2005-09-20 Xerox Corporation Method and system for adjusting color mixing due to substrate characteristics
JP4514471B2 (ja) * 2003-02-20 2010-07-28 キヤノン株式会社 シート材情報検知装置、斜行補正ユニット及びシート材処理装置
DE10344237A1 (de) * 2003-09-24 2005-04-28 Oce Printing Systems Gmbh Verfahren und Einrichtung zur Korrektur der Papierschrumpfung
US7242884B2 (en) * 2004-03-24 2007-07-10 Eastman Kodak Company Apparatus and process for fuser control
US20050214002A1 (en) * 2004-03-24 2005-09-29 Eastman Kodak Company Apparatus and process for fuser control
US20050214014A1 (en) * 2004-03-24 2005-09-29 Eastman Kodak Company Apparatus and process for fuser control
US7260338B2 (en) * 2004-03-24 2007-08-21 Eastman Kodak Company Apparatus and process for fuser control
US7218875B2 (en) * 2004-03-24 2007-05-15 Eastman Kodak Company Apparatus and process for fuser control
DE102006028020B4 (de) * 2006-06-14 2011-08-18 Eastman Kodak Co., N.Y. Verfahren zur Steuerung einer Druckmaschine
DE102006040528B4 (de) 2006-08-30 2012-01-26 Eastman Kodak Co. Verfahren zur Durchführung von in Gruppen aufgeteilten Druckaufträgen mit einer digitalen, mit Toner arbeitenden Druckmaschine
JP4913510B2 (ja) * 2006-09-05 2012-04-11 日本製紙株式会社 シミュレーション方法、繊維配向制御方法、及び繊維配向制御装置
US8335442B2 (en) * 2007-01-30 2012-12-18 Hewlett-Packard Development Company, L.P. Hard imaging devices and hard imaging methods
JP4877023B2 (ja) * 2007-04-10 2012-02-15 富士ゼロックス株式会社 位置ずれ検出装置、画像形成装置、及びプログラム
JP4433033B2 (ja) * 2007-10-22 2010-03-17 コニカミノルタビジネステクノロジーズ株式会社 画像形成装置
US7970301B2 (en) * 2008-11-21 2011-06-28 Xerox Corporation Methods, apparatus and systems to compensate for distortions caused by fusing
US8167404B2 (en) * 2009-07-17 2012-05-01 Xerox Corporation Staggered head stitch shifts in a continuous feed direct marking printer
US8292398B2 (en) 2010-05-14 2012-10-23 Xerox Corporation Method and system for printhead alignment to compensate for dimensional changes in a media web in an inkjet printer
US8517502B2 (en) 2011-02-14 2013-08-27 Xerox Corporation Method and system for printhead alignment to reduce or eliminate banding artifacts for interlaced printheads
DE102012008668A1 (de) * 2012-04-30 2013-10-31 Heidelberger Druckmaschinen Aktiengesellschaft Verfahren zum Fördern eines Bogens
JP2017531605A (ja) 2014-10-08 2017-10-26 オセ−テクノロジーズ・ベー・ヴエーOce’−Nederland Besloten Vennootshap 印刷システム内の欠陥検出のための印刷システムおよび方法
US9434155B1 (en) 2015-08-31 2016-09-06 Xerox Corporation Method and system for printhead alignment based on print medium width

Citations (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US4965597A (en) * 1986-08-21 1990-10-23 Matsushita Graphic Communication Systems, Inc. Color image recording apparatus
EP0469282A2 (de) * 1990-08-02 1992-02-05 Hewlett-Packard Company Methode und System in einem elektrophotographischen Farbdrucker, um Papierschrumpfung und -fehlpositionierung auszugleichen
DE4337094A1 (de) * 1993-10-29 1995-05-04 Siemens Nixdorf Inf Syst Vorrichtung zur Erfassung der Dicke von Aufzeichnungsträgern in einem elektrografischen Druck- oder Kopiergerät
US5689757A (en) * 1994-07-18 1997-11-18 Xerox Corporation Method and apparatus for detecting substrate roughness and controlling print quality
EP0902332A1 (de) * 1997-09-12 1999-03-17 Hewlett-Packard Company Detektionssystem für das Gewicht von Druckmedien
EP0905574A2 (de) * 1997-09-29 1999-03-31 Xerox Corporation Feuchtigkeitskontrolle zur Beseitigung von Blattwellungen

Family Cites Families (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
JPH05327948A (ja) * 1992-05-27 1993-12-10 Canon Inc 画像形成装置
US5991588A (en) * 1994-04-12 1999-11-23 Imation Corp. Electrophotographic transfer process for transferring toner image onto carbonless paper
US5729349A (en) * 1995-02-10 1998-03-17 Ricoh Company, Ltd. Method and device for determining fiber orientation of paper, and apparatus for removing image forming substance from paper
JPH08110308A (ja) * 1994-08-17 1996-04-30 Ricoh Co Ltd 紙のすき目判断方法及びその装置並びに像保持体からの像形成物質除去装置

Patent Citations (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US4965597A (en) * 1986-08-21 1990-10-23 Matsushita Graphic Communication Systems, Inc. Color image recording apparatus
EP0469282A2 (de) * 1990-08-02 1992-02-05 Hewlett-Packard Company Methode und System in einem elektrophotographischen Farbdrucker, um Papierschrumpfung und -fehlpositionierung auszugleichen
DE4337094A1 (de) * 1993-10-29 1995-05-04 Siemens Nixdorf Inf Syst Vorrichtung zur Erfassung der Dicke von Aufzeichnungsträgern in einem elektrografischen Druck- oder Kopiergerät
US5689757A (en) * 1994-07-18 1997-11-18 Xerox Corporation Method and apparatus for detecting substrate roughness and controlling print quality
EP0902332A1 (de) * 1997-09-12 1999-03-17 Hewlett-Packard Company Detektionssystem für das Gewicht von Druckmedien
EP0905574A2 (de) * 1997-09-29 1999-03-31 Xerox Corporation Feuchtigkeitskontrolle zur Beseitigung von Blattwellungen

Non-Patent Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Title
JP 10143020 A.,In: Patent Abstracts of Japan *

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
CN105398189A (zh) * 2014-09-09 2016-03-16 海德堡印刷机械股份公司 用于补偿局部对版不准确性的方法

Also Published As

Publication number Publication date
JP2002156807A (ja) 2002-05-31
US20020039495A1 (en) 2002-04-04
US6587652B2 (en) 2003-07-01
DE10040368A1 (de) 2002-03-07

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP0882587B1 (de) Registerhaltige Abstimmung von Druckzylindern einer Rollenrotationsmaschine
DE102008032988B4 (de) Verfahren zum Bedrucken eines Aufzeichnungsträgers mit Farbdaten und MICR-Daten
EP0527285B1 (de) Verfahren zum Beurteilen von bedruckten Bogen
EP0442322B1 (de) Verfahren zur Farbsteuerung und zonenweisen Voreinstellung
EP1226942B1 (de) Verfahren zur Einstellung drucktechnischer und anderer jobabhängiger Parameter einer Druckmaschine
EP1888338B2 (de) Druckmaschine und ein verfahren zur herstellung eines druckerzeugnisses
DE3015159C2 (de)
EP1666252B1 (de) Vorrichtung und Verfahren zur Einstellung des Druckbildes in einer Flexodruckmaschine
DE19844495B4 (de) Verfahren zur Farbkalibrierung mittels Colormanagement für eine digital ansteuerbare Druckmaschine mit einer wiederbeschreibbaren Druckform
DE3529295C2 (de)
EP1644192B1 (de) Verfahren zur beeinflussung des fan-out-effektes mittels einer vorrichtung
EP1243414B1 (de) Druckverfahren
DE602004004304T2 (de) Verfahren zum Aufbringen einer Beschichtung und Vorrichtung zum Aufbringen einer Beschichtung auf Ausdrucken, und eine Druckmaschine mit dieser Vorrichtung zum Aufbringen einer Beschichtung
DE19822662C2 (de) Verfahren zur Farbreproduktion auf einer Bilddaten orientierten Druckmaschine
DE102004004264B4 (de) Verfahren zur Kompensation einer Querdehnung und/oder einer Längsdehnung eines Bedruckstoffes und Druckmaschine mit mehreren mindestens ein Druckbild auf einem Bedruckstoff erzeugenden Druckwerken
EP0884179B1 (de) Verfahren zur Regelung von Betriebsvorgängen einer drucktechnischen Maschine
DE3435487C2 (de)
DE102013224320A1 (de) Verbesserte Bildqualität durch Druckfrequenz Einstellung unter Verwendung der Messung der Geschwindigkeit der Bandfläche
DE3331208C2 (de)
EP1870238B1 (de) System zur Temperierung von Bauteilen einer Druckmaschine
EP0196431A2 (de) Verfahren, Regelvorrichtung und Hilfsmittel zur Erzielung eines gleichförmigen Druckresultats an einer autotypisch arbeitenden Mehrfarbenoffsetdruckmaschine
DE3933666C2 (de)
DE102011087685A1 (de) System und Verfahren für das Tintenstrahldrucken einer Schutzschicht in unterschiedlichen Halbtönen mit Glanzkompensation
DE60117308T2 (de) Verfahren und Vorrichtung zum automatischen Voreinstellen des Registers von Rotationsdruckmaschinen
EP3332968A1 (de) Verfahren und testmuster zur detektion und kompensation ausgefallener druckdüsen in einer inkjet-druckmaschine

Legal Events

Date Code Title Description
OP8 Request for examination as to paragraph 44 patent law
D2 Grant after examination
8364 No opposition during term of opposition
8328 Change in the person/name/address of the agent

Representative=s name: LAUERWALD, J., DIPL.-PHYS., PAT.-ASS., 24214 GETTO

8327 Change in the person/name/address of the patent owner

Owner name: EASTMAN KODAK CO., ROCHESTER, N.Y., US

8328 Change in the person/name/address of the agent

Representative=s name: WAGNER & GEYER PARTNERSCHAFT PATENT- UND RECHTSANW

8339 Ceased/non-payment of the annual fee