DE10039016B4 - Verfahren zum Erzeugen von Brammen aus Stahl - Google Patents

Verfahren zum Erzeugen von Brammen aus Stahl Download PDF

Info

Publication number
DE10039016B4
DE10039016B4 DE10039016A DE10039016A DE10039016B4 DE 10039016 B4 DE10039016 B4 DE 10039016B4 DE 10039016 A DE10039016 A DE 10039016A DE 10039016 A DE10039016 A DE 10039016A DE 10039016 B4 DE10039016 B4 DE 10039016B4
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
strand
jaw width
amplitude
adjusting
oscillation
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Lifetime
Application number
DE10039016A
Other languages
English (en)
Other versions
DE10039016A1 (de
Inventor
Wolfram Jung
Ingo Dr. Schubert
Horst Von Wyl
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
SMS Group GmbH
Original Assignee
SMS Siemag AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by SMS Siemag AG filed Critical SMS Siemag AG
Priority to DE10039016A priority Critical patent/DE10039016B4/de
Publication of DE10039016A1 publication Critical patent/DE10039016A1/de
Application granted granted Critical
Publication of DE10039016B4 publication Critical patent/DE10039016B4/de
Anticipated expiration legal-status Critical
Expired - Lifetime legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B22CASTING; POWDER METALLURGY
    • B22DCASTING OF METALS; CASTING OF OTHER SUBSTANCES BY THE SAME PROCESSES OR DEVICES
    • B22D11/00Continuous casting of metals, i.e. casting in indefinite lengths
    • B22D11/12Accessories for subsequent treating or working cast stock in situ
    • B22D11/128Accessories for subsequent treating or working cast stock in situ for removing
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B22CASTING; POWDER METALLURGY
    • B22DCASTING OF METALS; CASTING OF OTHER SUBSTANCES BY THE SAME PROCESSES OR DEVICES
    • B22D11/00Continuous casting of metals, i.e. casting in indefinite lengths
    • B22D11/16Controlling or regulating processes or operations
    • B22D11/20Controlling or regulating processes or operations for removing cast stock
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y10TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC
    • Y10TTECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER US CLASSIFICATION
    • Y10T29/00Metal working
    • Y10T29/49Method of mechanical manufacture
    • Y10T29/4998Combined manufacture including applying or shaping of fluent material
    • Y10T29/49988Metal casting
    • Y10T29/49991Combined with rolling

Abstract

Verfahren zum Erzeugen von Brammen aus Stahl, wobei der Strang eine Kokille mit von einer Strangschale umschlossener Schmelze verlässt und in einer nachgeordneten Strangführung die Maulweite von in Segmenten mit Ober- und Unterrahmen gelagerten Führungsrollen durch sie verbindende Verstellelemente stufenlos mit einander folgenden Schritten einstellbar ist, wobei
a) die Maulweite mittels Oszillation um eine Mittellinie der Maulweite in der Weise geändert wird, dass die dynamischen Einflüsse auf die Führungsrollen vernachlässigbar klein sind,
b) die Amplitude der Maulweiten-Oszillation in einer Größe eingestellt wird, die keine plastische Verformung der Strangschale hervorruft,
c) die aktuelle Maulweite der Führungsrollen erfasst, und
d) zugleich die Stellkraft der Verstellelemente sowie die Amplitude der Stellkraft ermittelt, und
e) bei steigender Amplitude der Stellkraft die Maulweite auf ein vorgebbares Maß eingestellt und/oder über mindestens ein Verstellelement druckgeregelt geführt wird,
dadurch gekennzeichnet,
dass aus einer Vielzahl von Kraft/Weg-Messungen entlang des Stranges ein...

Description

  • Die Erfindung betrifft ein Verfahren zum Erzeugen von Brammen aus Stahl, wobei der Strang eine Kokille mit von einer Strangschale umschlossener Schmelze verlässt, und in einer nachgeordneten Strangführung die Maulweite von in Segmenten mit Ober- und Unterrahmen gelagerten Führungsrollen durch sie verbindende Verstellelemente stufenlos mit einander folgenden Schritten einstellbar ist, wobei
    • a) die Maulweite mittels Oszillation um eine Mittellinie der Maulweite in der Weise geändert wird, dass die dynamischen Einflüsse auf die Führungsrollen vernachlässigbar klein sind,
    • b) die Amplitude der Maulweiten-Oszillation in einer Größe eingestellt wird, die keine plastische Verformung der Strangschale hervorruft,
    • c) die aktuelle Maulweite der Führungsrollen erfasst, und
    • d) zugleich die Stellkraft der Verstellelemente sowie die Amplitude der Stellkraft ermittelt, und
    • e) bei steigender Amplitude der Stellkraft die Maulweite auf ein vorgebbares Maß eingestellt und/oder über mindestens ein Verstellelement druckgeregelt geführt wird.
  • Das in der DE 197 20 768 C1 beschriebene Verfahren hat zum Ziel, eine Ermittlungsgrundlage zu schaffen, durch welche die Maulweite mit einfachen messtechnischen sowie rechnerischen Mitteln exakt über die gesamte Strangführung einstellbar ist, und darüber hinaus sich die aktuelle Position der Sumpfspitze innerhalb der Bramme sicher bestimmen läßt.
  • Das Verfahren beruht im Kern auf einer dynamischen Messung mittels Erregung des Stranges in Oszillation, mit deren Hilfe erkennbar ist, ob an einer Meßstelle ein Trend zu größerer oder zu kleinerer Maulweite, weg von der optimalen Maulweite, auftritt, um daraufhin die erkannte Abweichung mit gezielten Maßnahmen zu korrigieren.
  • Bei der dynamischen Messung ergibt die Stellkraft relativ zur Maulweite eine Hysteresiskurve. Diese hat eine relativ kleine Fläche, wenn die Schale noch dünn und der Sumpf relativ groß ist. Die Hysteresiskurve weist andererseits eine relativ große Fläche auf, wenn die Schale weiterhin wächst und das Sumpfvolumen abnimmt, und nimmt eine besonders schlanke Form an, wenn der Strang durcherstarrt ist.
  • Bei dem bekannten Verfahren wird die Maulweite mit einer Oszillation um eine vorgebbare Mittellinie der angestrebten Brammendicke geändert. Dabei werden Kraft-Weg-Kennlinien ausgewertet, wofür unter anderem für die erforderliche Auswertung die Steigung der Kennlinien in der Kraft-Weg-Ebene und deren Schnittpunkt in Betracht gezogen werden.
  • Obwohl in dem erwähnten Dokument angegeben ist, dass die gewählte Oszillationsgröße so gewählt werden soll, dass die dynamischen Einflüsse auf die nach Verlassen der Kokille noch relativ dünne Strangschale vernachlässigbar klein gehalten werden, wobei die Amplitude der oszillierenden Maulweite in einer Größe eingestellt werden soll, die eine plastische Verformung der Strangschale verhindert, ist diesen Angaben nach dem Fachmann keine klare, nachvollziehbare Lehre zum technischen Handeln anhand gegeben. Denn das bekannte Verfahren geht zumindest implizit davon aus, dass die der Berechnung zugrundeliegende Amplitude der Kraft-Weg-Kennlinie im Rahmen von lediglich nur einer einzigen Oszillationsperiode ermittelt wird, das heißt, dass der gesamte Weg der Messung mit einem Hub zurückgelegt wurde.
  • Praktische Messungen für den oben beschriebenen Fall haben jedoch ergeben, dass dabei der Hub eine solche Größe einnehmen müsste, dass – je nach dem Ausgangspunkt der Oszillation – die Gefahr einer plastischen Deformation der Strangschale mit der Folge von Gefügerissen akut gegeben ist.
  • Ausgehend von den vorgenannten Erkenntnissen und Erfahrungen liegt der Erfindung die Aufgabe zugrunde, das bekannte Verfahren in der Art und Weise zu verbessern und auszugestalten, um bei dessen messtechnischer Durchführung mit Gewinnung optimaler Messergebnisse mit aller Sicherheit die Nachteile und Schwierigkeiten durch schädliche Deformation der Strangschale oder Störungen von deren Gefüge wie Rissbildung zu vermeiden.
  • Zur Lösung der Aufgabe wird bei einem Verfahren der im Oberbegriff von Anspruch 1 genannten Art mit der Erfindung vorgeschlagen, dass aus einer Vielzahl von Kraft-Weg-Messungen entlang des Stranges ein Diagramm der Maulweiteneinstellung ermittelt wird, welches sich nach Art einer Kette aus einer Vielzahl kleiner Kraft/Wege-Kurven, jeweils in Form einer Hysterese, zusammensetzt, die je einzeln mittels einer Oszillation mit vergleichsweise kleiner Amplitude ermittelbar sind. Damit werden die Nachteile und Schwierigkeiten der vorgenannten Art bei der bekannten Messdurchführung mit Sicherheit vermieden und ein optimales Stranggefüge erzielt.
  • Für den praktischen Gießbetrieb ist sowohl eine sichere, wie auch schnellstmögliche Ermittlung und Einstellung der optimalen Maulweite des Strangführungssystems erforderlich. Deshalb soll bereits nach jeder Oszillation mit kleiner Amplitude erkennbar sein, ob die Maulweite ”zu groß” oder ”zu klein” ist. Zu diesem Zweck wird die Steigung jeder kleinen Hysterese der ”Kette” ausgewertet. Diese entspricht der Steifigkeit des Systems ”Segment-Strang” an der Meßstelle. Dieser Steifigkeitswert kann dann mit gespeicherten Werten einer Datenbank verglichen werden, die für die Segmentsteuerung hinterlegt ist. Diese Datenbank umfasst aus Erfahrung gewonnene Steifigkeitswerte, die sich auf unterschiedliche Strangbreiten und Erstarrungszustände wie flüssigen Sumpf, oder den Übergangsbereich Solidus/Liquidusfortschritt beziehen.
  • Ein Vergleich mit Werten dieser Datenbank, die bedarfsweise interpoliert oder extrapoliert werden können, gibt Aufschluss über die Maulweite im Vergleich zur optimalen Maulweite.
  • Eine Ausgestaltung des Verfahrens sieht weiterhin vor, dass aus einer Änderung der Fläche einer Hysteresis-Kurve – z. B. Abnahme der Fläche – die Lage der Sumpfspitze ermittelbar ist.
  • Und schließlich ist es mit Vorteil möglich, dass aus einer Änderung der Fläche einer Hysteresis-Kurve – z. B. bei Abnahme der Fläche – eine Zunahme der Strangkonsistenz ermittelt wird.
  • Ein Beispiel der Erfindung ist in der beiliegenden Zeichnung dargelegt.
  • Es zeigt:
    Ein Kraft-Weg-Diagramm der Maulweiten-Einstellung. Diese setzt sich aus einer Vielzahl kleiner Kraft-Weg-Kurven zusammen, die je einzeln mittels einer Oszillation mit geringer Amplitude ermittelt wurden. Daraus ist für den praktischen Gießbetrieb eine sowohl sichere, als auch schnelle Ermittlung und Einstellung der optimalen Maulweite erkennbar und möglich. Daraus ist bereits nach einer Oszillation mit kleinster Amplitude ersichtlich, ob die Maulweite zu groß oder zu klein ist und korrigiert werden muss. Die einzelnen Kurven – jede für sich eine Hysteresis – greifen wie Glieder einer Kette ineinander und zeigen entlang des Stranges den Verlauf der Stellkraft über der Maulweite.
  • Die Erfindung stellt gewissermaßen ein ”Röntgenbild” des Stranges dar und löst in optimaler Weise die eingangs gestellte Aufgabe.

Claims (6)

  1. Verfahren zum Erzeugen von Brammen aus Stahl, wobei der Strang eine Kokille mit von einer Strangschale umschlossener Schmelze verlässt und in einer nachgeordneten Strangführung die Maulweite von in Segmenten mit Ober- und Unterrahmen gelagerten Führungsrollen durch sie verbindende Verstellelemente stufenlos mit einander folgenden Schritten einstellbar ist, wobei a) die Maulweite mittels Oszillation um eine Mittellinie der Maulweite in der Weise geändert wird, dass die dynamischen Einflüsse auf die Führungsrollen vernachlässigbar klein sind, b) die Amplitude der Maulweiten-Oszillation in einer Größe eingestellt wird, die keine plastische Verformung der Strangschale hervorruft, c) die aktuelle Maulweite der Führungsrollen erfasst, und d) zugleich die Stellkraft der Verstellelemente sowie die Amplitude der Stellkraft ermittelt, und e) bei steigender Amplitude der Stellkraft die Maulweite auf ein vorgebbares Maß eingestellt und/oder über mindestens ein Verstellelement druckgeregelt geführt wird, dadurch gekennzeichnet, dass aus einer Vielzahl von Kraft/Weg-Messungen entlang des Stranges ein Kraft/Weg-Diagramm der Maulweiteneinstellung ermittelt wird, welches sich nach Art einer Kette aus einer Vielzahl kleiner Kraft/Wege-Kurven jeweils in Form einer Hysterese zusammensetzt, die je einzeln mittels einer Oszillation mit vergleichsweise kleiner Amplitude ermittelbar sind.
  2. Verfahren nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass jede in Form einer Hysterese ermittelte Kurve nach Maßgabe ihrer Steigung als Index der aktuellen Steifigkeit des Systems ”Segment-Strang” ermittelt und ausgewertet wird.
  3. Verfahren nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass der ermittelte Steifigkeitskennwert mit gespeicherten Daten einer mit Erfahrungswerten gespeisten Datenbank – die bedarfsweise interpolierbar oder extrapolierbar sind – verglichen wird und erkennbare Abweichungen durch entsprechende Maulweiteneinstellung korrigiert werden.
  4. Verfahren nach einem oder mehreren der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass aus jeder Hysteresis-Kurve bereits nach einer Oszillation mit vergleichsweise kleiner Amplitude festgestellt wird, ob die eingestellte Maulweite der Führungsrollen von der optimalen Größe in Richtung ”zu groß” oder ”zu klein” abweicht, woraufhin eine entsprechende Korrektur vorgenommen wird.
  5. Verfahren nach einem oder mehreren der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, dass aus einer Änderung der Fläche einer Hysteresis-Kurve – z. B. bei Abnahme der Fläche – die Lage der Sumpfspitze ermittelt wird.
  6. Verfahren nach einem oder mehreren der Ansprüche. 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, dass aus einer Änderung der Fläche einer Hysteresis-Kurve – z. B. bei Abnahme der Fläche – eine Zunahme der Strangkonsistenz ermittelt wird.
DE10039016A 2000-08-10 2000-08-10 Verfahren zum Erzeugen von Brammen aus Stahl Expired - Lifetime DE10039016B4 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE10039016A DE10039016B4 (de) 2000-08-10 2000-08-10 Verfahren zum Erzeugen von Brammen aus Stahl

Applications Claiming Priority (12)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE10039016A DE10039016B4 (de) 2000-08-10 2000-08-10 Verfahren zum Erzeugen von Brammen aus Stahl
CNB018139558A CN1234483C (zh) 2000-08-10 2001-07-25 钢板坯的制造方法
US10/344,053 US6935408B2 (en) 2000-08-10 2001-07-25 Method for producing steel slabs
AT01955369T AT267654T (de) 2000-08-10 2001-07-25 Verfahren zum erzeugen von brammen aus stahl
PCT/EP2001/008577 WO2002011925A1 (de) 2000-08-10 2001-07-25 Verfahren zum erzeugen von brammen aus stahl
KR1020037001858A KR100817173B1 (ko) 2000-08-10 2001-07-25 강 슬래브 제조 방법
RU2003106433/02A RU2262412C2 (ru) 2000-08-10 2001-07-25 Способ получения слитков из стали
DE50102426T DE50102426D1 (de) 2000-08-10 2001-07-25 Verfahren zum erzeugen von brammen aus stahl
AU7755201A AU7755201A (en) 2000-08-10 2001-07-25 Method for producing steel slabs
UA2003032064A UA74589C2 (en) 2000-08-10 2001-07-25 Method for producing steel slabs
EP01955369A EP1307309B1 (de) 2000-08-10 2001-07-25 Verfahren zum erzeugen von brammen aus stahl
JP2002517248A JP2004505776A (ja) 2000-08-10 2001-07-25 鋼製ブルームの製造方法

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE10039016A1 DE10039016A1 (de) 2002-02-21
DE10039016B4 true DE10039016B4 (de) 2010-02-25

Family

ID=7651949

Family Applications (2)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE10039016A Expired - Lifetime DE10039016B4 (de) 2000-08-10 2000-08-10 Verfahren zum Erzeugen von Brammen aus Stahl
DE50102426T Active DE50102426D1 (de) 2000-08-10 2001-07-25 Verfahren zum erzeugen von brammen aus stahl

Family Applications After (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE50102426T Active DE50102426D1 (de) 2000-08-10 2001-07-25 Verfahren zum erzeugen von brammen aus stahl

Country Status (11)

Country Link
US (1) US6935408B2 (de)
EP (1) EP1307309B1 (de)
JP (1) JP2004505776A (de)
KR (1) KR100817173B1 (de)
CN (1) CN1234483C (de)
AT (1) AT267654T (de)
AU (1) AU7755201A (de)
DE (2) DE10039016B4 (de)
RU (1) RU2262412C2 (de)
UA (1) UA74589C2 (de)
WO (1) WO2002011925A1 (de)

Families Citing this family (8)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE10224533A1 (de) * 2002-05-31 2003-12-18 Sms Demag Ag Verfahren zur Ermittlung der Reibkraft bei einem erzwungenen Schwingungen ausgesetzten System
DE10349962B3 (de) * 2003-10-24 2005-06-02 Schubert, Britta Anordnung zur Ermittlung der Konsistenz eines Gießstranges in einer Stranggießalage und/oder Maulweite derselben
US7613870B2 (en) * 2004-11-18 2009-11-03 International Business Machines Corporation Efficient memory usage in systems including volatile and high-density memories
DE102006016375A1 (de) * 2006-04-05 2007-10-11 Sms Demag Ag Verfahren und Einrichtung zum Bestimmen der Kernerstarrung und/oder der Sumpfspitze beim Stranggießen von Metallen, insbesondere von Stahlwerkstoffen
CA2710767C (en) * 2007-12-27 2016-09-27 Cibus Llc Alkylester fatty acid blends and uses therefor
CN102310181B (zh) * 2011-08-05 2013-03-13 河北钢铁股份有限公司邯郸分公司 动态轻压下扇形段变形量在线测定与补偿方法
CN103048242A (zh) * 2013-01-21 2013-04-17 中冶赛迪电气技术有限公司 连铸坯固相率和凝固末端的检测方法及检测装置
CN104751288B (zh) * 2015-03-30 2018-10-09 北京首钢自动化信息技术有限公司 一种钢卷分段多维在线质量判定系统及其方法

Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE19720768C1 (de) * 1997-05-07 1999-01-14 Mannesmann Ag Verfahren und Vorrichtung zum Erzeugen von Brammen aus Stahl

Family Cites Families (8)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3891025A (en) * 1972-06-29 1975-06-24 Schloemann Siemag Ag Apparatus for withdrawing a casting and feeding a dummy bar in a continuous casting machine for steel
DE2133144B2 (de) * 1971-07-03 1973-09-27 Concast Ag, Zuerich (Schweiz)
JPS5419855B2 (de) * 1974-09-18 1979-07-18
JPS5530311A (en) * 1978-08-22 1980-03-04 Nippon Steel Corp Induction and guidance method for cast piece of continuous casting
JPS56131051A (en) * 1979-12-26 1981-10-14 Nippon Steel Corp Roll interval controller
DE3716510C2 (de) * 1987-05-16 1991-06-27 Deutsche Voest-Alpine Industrieanlagenbau Gmbh, 4000 Duesseldorf, De
JP2000079457A (ja) * 1998-09-02 2000-03-21 Nkk Corp 連続鋳造機のロールセグメント間隔制御装置
JP2001052911A (ja) * 1999-08-11 2001-02-23 Seiko Epson Corp 磁石材料の製造方法、薄帯状磁石材料、磁石粉末およびボンド磁石

Patent Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE19720768C1 (de) * 1997-05-07 1999-01-14 Mannesmann Ag Verfahren und Vorrichtung zum Erzeugen von Brammen aus Stahl

Also Published As

Publication number Publication date
AT267654T (de) 2004-06-15
JP2004505776A (ja) 2004-02-26
RU2262412C2 (ru) 2005-10-20
WO2002011925A1 (de) 2002-02-14
DE10039016A1 (de) 2002-02-21
CN1446135A (zh) 2003-10-01
EP1307309A1 (de) 2003-05-07
KR20030020460A (ko) 2003-03-08
CN1234483C (zh) 2006-01-04
AU7755201A (en) 2002-02-18
US6935408B2 (en) 2005-08-30
EP1307309B1 (de) 2004-05-26
UA74589C2 (en) 2006-01-16
DE50102426D1 (de) 2004-07-01
US20040006862A1 (en) 2004-01-15
KR100817173B1 (ko) 2008-03-27

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP0518202B1 (de) Vorrichtung zur Kraftuntersetzung in einer Kraftmesseinrichtung, insbesondere einer Waage
EP0095034B2 (de) Verfahren zur Herstellungeiner Wegwerfwindel
DE2954509C2 (de)
EP1505025B1 (de) Verfahren und Vorrichtung zur Regelung der Bahnzugkräfte und der Schnittregisterfehler einer Rollenrotationsdruckmaschine
DE10238306B4 (de) Verfahren zum Herstellen eines rohrförmigen Platzhalters und Platzhalter
EP0131841B1 (de) Verbundanker einer Schichtverbundplatte
EP0853987B1 (de) Anlage zum Herstellen eines Bandes, Vorstreifens oder einer Bramme
DE3642049C2 (de)
EP1948545B1 (de) Spaltfreudiges klebeband, seine verwendung und verwendung eines werkzeuges zu seiner herstellung
DE2843743C2 (de)
EP0566716B1 (de) Anordnung zur registrierung von fahrdaten mit einer sich der signalform von analogen messsignalen anpassenden zeitlichen auflösung
EP0049798A2 (de) Walzwerk
DE19746285C2 (de) Rahmenstruktur einer Fahrzeugkarosserie
EP1519798B1 (de) Verfahren und giesswalzanlage zum semi-endloswalzen oder endloswalzen durch giessen eines metalls insbesondere eines stahlstrangs, der nach dem erstarren bei bedarf quergeteilt wird
DE4018659C2 (de) Reibschweißvorrichtung zur Herstellung eines Verschlusses an einem biegsamen thermoplastischen Umreifungsband
EP1465034B1 (de) Steuerverfahren zur rückbegrenzten Geschwindigkeitsführung eines bewegbaren Maschinenelementes einer numerisch gesteuerten industriellen Bearbeitungsmaschine
EP1018377B1 (de) Verfahren und Vorrichtung zum Entzundern einer Oszillationsmarken aufweisenden Oberfläche eines Gussstranges aus einer Stranggiessanlage
EP0365931B1 (de) Verfahren und Vorrichtung zum Einstellen einer Luftspinnvorrichtung
DE4114255A1 (de) Ausrichtung einer kontinuierlichen folienbahn
DE3627991C2 (de)
DE602005003633T2 (de) Verfahren zur Erkennung von Vibrationen eines Walzgerüstes
EP0331870B1 (de) Lagereinrichtung
EP1706233A1 (de) Verfahren und einrichtung zum bestimmen der lage der sumpfspitze im giessstrang beim stranggiessen von flüssigen metallen, insbesondere von flüssigen stahlwerkstoffen
EP0424874A2 (de) Verfahren und Einrichtung zum Vermindern von Makulatur in Rollenrotationsdruckmaschinen
DE4131829C2 (de) Flüssigkeitsgekühlte Kokille für das Stranggießen von Strängen aus Stahl im Brammenformat

Legal Events

Date Code Title Description
8110 Request for examination paragraph 44
8125 Change of the main classification

Ipc: B22D 11/16 AFI20051017BHDE

8127 New person/name/address of the applicant

Owner name: SMS SIEMAG AKTIENGESELLSCHAFT, 40237 DUESSELDO, DE

8364 No opposition during term of opposition
R081 Change of applicant/patentee

Owner name: SMS GROUP GMBH, DE

Free format text: FORMER OWNER: SMS SIEMAG AKTIENGESELLSCHAFT, 40237 DUESSELDORF, DE

R082 Change of representative

Representative=s name: HEMMERICH, MUELLER & PARTNER, DE

Representative=s name: HEMMERICH & KOLLEGEN, DE

R082 Change of representative

Representative=s name: HEMMERICH & KOLLEGEN, DE

R071 Expiry of right