DE10029675A1 - Electronic playback apparatus e.g. MP3 player has digital signal processor to process audio data and control other functions of apparatus, by using stored program for apparatus control and data processing routine - Google Patents

Electronic playback apparatus e.g. MP3 player has digital signal processor to process audio data and control other functions of apparatus, by using stored program for apparatus control and data processing routine

Info

Publication number
DE10029675A1
DE10029675A1 DE2000129675 DE10029675A DE10029675A1 DE 10029675 A1 DE10029675 A1 DE 10029675A1 DE 2000129675 DE2000129675 DE 2000129675 DE 10029675 A DE10029675 A DE 10029675A DE 10029675 A1 DE10029675 A1 DE 10029675A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
audio
control
signal processor
data
digital signal
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Ceased
Application number
DE2000129675
Other languages
German (de)
Inventor
Carsten Blanck
Michael Braun
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Dialog 4 System Engineering GmbH
Original Assignee
Dialog 4 System Engineering GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Dialog 4 System Engineering GmbH filed Critical Dialog 4 System Engineering GmbH
Priority to DE2000129675 priority Critical patent/DE10029675A1/en
Publication of DE10029675A1 publication Critical patent/DE10029675A1/en
Ceased legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • GPHYSICS
    • G06COMPUTING; CALCULATING; COUNTING
    • G06FELECTRIC DIGITAL DATA PROCESSING
    • G06F3/00Input arrangements for transferring data to be processed into a form capable of being handled by the computer; Output arrangements for transferring data from processing unit to output unit, e.g. interface arrangements
    • G06F3/16Sound input; Sound output
    • GPHYSICS
    • G11INFORMATION STORAGE
    • G11BINFORMATION STORAGE BASED ON RELATIVE MOVEMENT BETWEEN RECORD CARRIER AND TRANSDUCER
    • G11B20/00Signal processing not specific to the method of recording or reproducing; Circuits therefor
    • G11B20/10Digital recording or reproducing
    • G11B20/10527Audio or video recording; Data buffering arrangements
    • GPHYSICS
    • G11INFORMATION STORAGE
    • G11BINFORMATION STORAGE BASED ON RELATIVE MOVEMENT BETWEEN RECORD CARRIER AND TRANSDUCER
    • G11B20/00Signal processing not specific to the method of recording or reproducing; Circuits therefor
    • G11B20/00007Time or data compression or expansion
    • G11B2020/00014Time or data compression or expansion the compressed signal being an audio signal
    • G11B2020/00057MPEG-1 or MPEG-2 audio layer III [MP3]
    • GPHYSICS
    • G11INFORMATION STORAGE
    • G11BINFORMATION STORAGE BASED ON RELATIVE MOVEMENT BETWEEN RECORD CARRIER AND TRANSDUCER
    • G11B20/00Signal processing not specific to the method of recording or reproducing; Circuits therefor
    • G11B20/10Digital recording or reproducing
    • G11B20/10527Audio or video recording; Data buffering arrangements
    • G11B2020/10537Audio or video recording
    • G11B2020/10546Audio or video recording specifically adapted for audio data

Abstract

A digital signal processor (1) processes an audio data and controls other functions of playback apparatus, by using the program for controlling the apparatus and the routines for encoding and decoding of audio data stored in memories (3,4) respectively. The processing of audio data includes encoding, decoding format conversion and/or editing of data.

Description

Die Erfindung geht aus von einem elektronischen Wiedergabe­ gerät, in dem die wiederzugebenden Informationen in kompri­ mierter Form in einem elektronischen Speicher abgespeichert sind. Solche Geräte werden auch als MP 3-Player bezeichnet.The invention is based on an electronic reproduction device in which the information to be reproduced in kompri mated form stored in an electronic memory are. Such devices are also known as MP 3 players.

Bekannte Geräte dieser Art besitzen einen Mikrocontroller zur Steuerung sämtlicher Funktionen des Geräts, einen ggf. aus­ tauschbaren elektronischen Speicher zur Unterbringung der wiederzugebenden Daten in komprimierter Form und eine Ein­ richtung zum Dekodieren der wiederzugebenden Informationen. Diese Einrichtung enthält im Normalfall einen digitalen Signal-Prozessor mit einer nicht austauschbaren Software. Da es sich bei solchen Geräten um tragbare möglichst kleine Geräte handelt, müssen die verwendeten Bauteile einen gerin­ gen Platzbedarf und einen geringen Stromverbrauch aufweisen.Known devices of this type have a microcontroller Control of all functions of the device, one if necessary removable electronic storage for the data to be played back in compressed form and an on direction for decoding the information to be reproduced. This facility usually contains a digital one Signal processor with non-interchangeable software. There such devices are portable as small as possible Devices, the components used must be kept low space requirements and low power consumption.

Bei einem bekannten Gerät dieser Art (DE 197 41 503) kann det Signal-Prozessor entweder in dem Speichermedium für die Daten oder in der Dekodiereinheit enthalten sein.In a known device of this type (DE 197 41 503) det Signal processor either in the storage medium for the data or be included in the decoding unit.

Der Erfindung liegt die Aufgabe zu Grunde, ein Gerät der eingangs genannten Art in seiner Verwendbarkeit weiter zu ver­ bessern.The invention is based on the object of a device at the outset  to continue ver improve.

Zur Lösung dieser Aufgabe schlägt die Erfindung ein Gerät mit den Merkmalen des Anspruchs 1 vor. Weiterbildungen der Erfin­ dung sind Gegenstand der abhängigen Ansprüche, deren Wortlaut ebenso wie der Wortlaut der Zusammenfassung durch Bezugnahme zum Inhalt der Beschreibung gemacht wird.To achieve this object, the invention proposes a device the features of claim 1. Further training of the Erfin are subject of the dependent claims, their wording as well as the wording of the summary by reference is made the content of the description.

Während die bekannten Geräte sowohl einen Mikrocontroller als auch einen digitalen Signal-Prozessor enthalten, verwendet die Erfindung den digitalen Signal-Prozessor auch für alle die Vorgänge, die im Stand der Technik von dem Controller angesteuert werden. Daher vereinfacht sich der Aufbau des Geräts.While the known devices have both a microcontroller also contain a digital signal processor used the invention the digital signal processor also for everyone the operations in the prior art by the controller can be controlled. Therefore, the structure of the Device.

Das Audiogerät nach der Erfindung kann Audiodaten, die an dem Eingangsanschluss anliegen, in einer durch die Prozeduren bestimmten Weise behandeln und an dem Ausgangsanschluss wieder abgeben.The audio device according to the invention can audio data on the Input port in one through the procedures handle in a certain way and at the output connector hand in again.

Zu den Behandlungen, die das Gerät vornehmen kann, gehört beispielsweise das Bearbeiten der Daten, die dann in bearbei­ teter Form wieder ausgegeben werden können. Es gehört hierzu auch das Kodieren, das Dekodieren, das Ver- und Entschlüs­ seln, das Komprimieren und Dekomprimieren usw.The treatments that the device can perform include for example editing the data, which is then in process form can be output again. It's part of it also coding, decoding, locking and unlocking selen, compressing and decompressing etc.

Die Behandlung der Audiodaten erfolgt unter einer Software­ steuerung auf dem digitalen Signal-Prozessor selbst. Dieser ist auch für die Ansteuerung der einzelnen zusätzlichen Eingabe- bzw. Ausgabeeinheiten zuständig.The audio data is processed using software control on the digital signal processor itself. This is also used to control the individual additional Input and output units responsible.

Das Gerät enthält mindestens einen Ausgang, der als analoger Ausgang ausgebildet sein kann. An ihm kann beispielsweise ein Kopfhörer oder ein Verstärker angeschlossen werden. Der Eingang kann ebenfalls als analoger Eingang ausgebildet sein, wenn beispielsweise die Aufnahme von Audiosignalen gewünscht wird, beispielsweise zum Anschluss eines Mikrophons. Es kann natürlich auch eine andere Audioquelle angeschlossen werden.The device contains at least one output that acts as an analog Output can be formed. For example, a Headphones or an amplifier can be connected. The Input can also be designed as an analog input,  if, for example, the recording of audio signals is desired is used, for example to connect a microphone. It can Of course, another audio source can also be connected.

Das Audiogerät nach der Erfindung kann einen fest im Gerät eingebauten Speicher für die aufzunehmenden und/oder wiederzugebenden Audiodaten aufweisen. Es kann daher als Aufnahme- und/oder Wiedergabegerät verwendet werden.The audio device according to the invention can be fixed in the device built-in memory for the to be recorded and / or have audio data to be played back. It can therefore be considered Recording and / or playback device can be used.

Die manuell bedienbare Eingabeeinrichtung kann im einfachsten Fall eine Drucktaste oder ein Sensor sein, mit dem der Vor­ gang der Behandlung der Daten, beispielsweise der Aufnahme oder der Wiedergabe ausgelöst werden kann. Es ist auch denkbar, eine Fernsteuerung anzuschließen oder die Mög­ lichkeit einer Fernbedienung vorzusehen.The manually operated input device is the simplest Case be a push button or a sensor with which the front data processing, for example recording or playback can be triggered. It is also conceivable to connect a remote control or the poss possibility to provide a remote control.

In Weiterbildung der Erfindung kann vorgesehen sein, dass das Gerät beide Funktionen in sich vereinigt, also das Wiedergeben und das Aufnehmen von Signalen bzw. das Kodieren und Dekodieren der Signale. Das Gerät kann also dazu verwen­ det werden, beispielsweise Audiosignale aufzuzeichnen und an­ schließend auch wiederzugeben. Es kann auch die anderen erwähnten Funktionen in sich vereinigen, d. h. das Ver- und Entschlüsseln, das Wandeln und die Bearbeitung der Audio­ signale.In a further development of the invention it can be provided that the device combines both functions, that is Play and record signals or encode and decoding the signals. The device can therefore be used be recorded, for example, audio signals and on finally also to play. It can also be the other combine mentioned functions, d. H. the supply and Decrypt, convert and edit the audio signals.

Die Umschaltung zwischen den verschiedenen Funktionen des Geräts, beispielsweise zwischen der Aufnahme und der Wieder­ gabe, kann dabei vorzugsweise softwaremäßig ohne zeitliche Verzögerung erfolgen, also ohne dass ein zusätzliches Booten erforderlich wäre.Switching between the different functions of the Device, for example between recording and re-recording gift, can preferably be software-wise without time Delay occur, so without an additional boot would be required.

In Weiterbildung der Erfindung kann vorgesehen sein, dass die manuell bedienbare Eingabeeinrichtung auch zur Steuerung wei­ terer Vorgänge dienen kann und beispielsweise ein Menüsystem aufweist. Hiermit kann nicht nur das Starten eines Aufnahmevorgangs oder eines Wiedergabevorgangs ausgelöst werden, sondern auch das Anhalten, das Zurückspringen an den Anfang eines Musikstücks oder auch das Überspringen eines Musik­ stücks, sowie alle Funktionen zur Einstellung der jeweiligen Grundparameter. Alle diese Funktionen können durch Drucktaste oder ein Menüsystem ausgelöst werden, wobei die Abfrage der Drucktaste durch den Signal-Prozessor erfolgt.In a development of the invention it can be provided that the manually operated input device also for control white can serve other processes and for example a menu system having. It doesn't just start a recording process  or a playback process is triggered, but also stopping, jumping back to the beginning a piece of music or skipping a piece of music pieces, as well as all functions for setting the respective Basic parameters. All of these functions can be done by push button or a menu system are triggered, the query of the Push button done by the signal processor.

In Weiterbildung der Erfindung kann das Gerät auch einen digitalen Eingangsanschluss aufweisen. Es kann sich hier um einen digitalen Audioeingang handeln, falls das Gerät über ein Kabel mit einer Einrichtung verbunden werden kann, die digitale Audiodaten zur direkten Wiedergabe abgibt. Es kann sich aber auch oder auch zusätzlich um einen Eingangsan­ schluss handeln, über den codierte Audiosignale in den hier­ für vorgesehenen Speicher des Geräts unter Steuerung durch den Signal-Prozessor eingespielt werden.In a development of the invention, the device can also digital input connection. It can be about act as a digital audio input if the device is over a cable can be connected to a device that delivers digital audio data for direct playback. It can but also or additionally about an entrance conclude about the encoded audio signals in here for intended memory of the device under control by the signal processor are imported.

Erfindungsgemäß kann ebenfalls vorgesehen sein, dass über einen digitalen Eingangsanschluss ein Programm in den Pro­ grammspeicher des Geräts eingelesen wird. Hiermit wird es möglich, die Funktion des Geräts vollständig oder teilweise zu ändern. Es könnte auf diese Weise aus einem MP3 Gerät auch ein MP4 Gerät gemacht werden, oder ein Gerät zur Tonbe­ arbeitung oder zur Formatumwandlung. Auch Verbesserungen der Prozeduren zur Behandlung der Audiosignale, beispielsweise zum Kodieren und/oder Dekodieren der Audiosignale, können auf diese Weise in das Gerät eingebracht werden. Die Prozeduren zum Kodieren und Dekodieren sind als Programmdateien im Gerät abgespeichert.According to the invention it can also be provided that about a digital input port a program in the Pro the device's gram memory is read. Hereby it will possible, the function of the device completely or partially to change. It could be from an MP3 device this way also an MP4 device can be made, or a device for tonbe work or format conversion. Also improvements to Procedures for handling the audio signals, for example to encode and / or decode the audio signals, can on be introduced into the device in this way. The procedures for coding and decoding are in the device as program files stored.

In Weiterbildung der Erfindung kann ebenfalls vorgesehen sein, dass das Gerät einen digitalen Ausgangsanschluß auf­ weist. Es kann sich hier um einen Anschluss zur Abgabe von decodierten Audiosignalen handeln, falls das Gerät beispielsweise mit einer Stereoanlage verbunden ist, die digitale dekodierte Audiosignale verarbeiten kann.In a further development of the invention can also be provided be that the device has a digital output connector has. It can be a connection for the delivery of decoded audio signals act if the device for example  connected to a stereo, the digital one can process decoded audio signals.

Der digitale Ausgangsanschluss kann aber auch dazu verwendet werden, codierte Audiosignale abzugeben, beispielsweise an einen Computer oder auch an ein zweites elektronisches Wie­ dergabegerät. Auf diese Weise kann eine auf einem Gerät durchgeführte Aufnahme für ein zweites Gerät zur Verfügung gestellt werden.The digital output connection can also be used for this to deliver coded audio signals, for example to a computer or a second electronic how dergabegerät. This way one can be on one device performed recording for a second device be put.

In nochmaliger Weiterbildung der Erfindung kann vorgesehen sein, dass das Gerät ein Display aufweist, das wie alle übrigen Funktionen des Geräts von dem digitalen Signal-Pro­ zessor angesteuert wird. Auf dem Display lassen sich Informa­ tionen anzeigen, beispielsweise die Länge des abzuspielenden Musikstücks, der Titel, der Interpret, Einstellungsparameter oder dergleichen.In a further development of the invention can be provided be that the device has a display that, like all other functions of the device from the digital signal pro processor is controlled. Informa can be shown on the display display options, for example the length of the file to be played Piece of music, the title, the artist, setting parameters or similar.

Erfindungsgemäß kann vorgesehen sein, dass der Speicher für die aufzunehmenden und/oder wiederzugebenden Informationen austauschbar ist, also aus dem Gerät herausgenommen werden kann. Die Softwarefunktionen und die Audiodateien können personalisiert werden.According to the invention it can be provided that the memory for the information to be recorded and / or reproduced is interchangeable, i.e. can be removed from the device can. The software functions and the audio files can be personalized.

Erfindungsgemäß kann das Gerät in einem seiner Bauteile eine eindeutige nicht wiederkehrende Seriennummer enthalten, um es zu ermöglichen, dass Änderungen der Programme und/oder das Einladen von Musiktiteln aus dem Internet nur gegen Bezahlung erfolgen kann.According to the invention, the device can have one of its components unique non-recurring serial number included to it to allow changes in programs and / or that Inviting music tracks from the Internet only against payment can be done.

Weitere Merkmale, Einzelheiten und Vorzüge der Erfindung er­ geben sich aus der folgenden Beschreibung einer bevorzugten Ausführungsform der Erfindung sowie an Hand der Zeichnung. Hierbei zeigen: Further features, details and advantages of the invention he give a preferred from the following description Embodiment of the invention and on the basis of the drawing. Here show:  

Fig. 1 ein vereinfachtes Diagramm des Aufbaus eines von der Erfindung vorgeschlagenen Gerätes; Figure 1 is a simplified diagram of the structure of a device proposed by the invention.

Fig. 2 die Seitenansicht eines Gerätes; Fig. 2 shows the side view of an apparatus;

Fig. 3 ein Funktionsschema der Aufnahme von Audio­ signalen mit Hilfe des von der Erfindung vorgeschlagenen Geräts; Fig. 3 is a functional diagram of recording audio signals with the help of proposed by the invention device;

Fig. 4 ein Funktionsschema bei der Wiedergabe von Audiosignalen; Fig. 4 is a functional diagram in the reproduction of audio signals;

Fig. 5 ein Funktionsschema bei der Übertragung von komprimierten Audiosignalen an einen Computer; Figure 5 is a functional diagram for the transmission of compressed audio signals to a computer.

Fig. 6. ein Funktionsschema für die Bearbeitung von Audiosignalen ohne ihre Speicherung. Figure 6. A functional diagram for processing audio signals without their storage.

Das von der Erfindung vorgeschlagene Gerät enthält als zen­ trales Bauteil einen digitalen Signal-Prozessor 1, der in der Fig. 1 in der Mitte dargestellt ist. Der digitale Signal- Prozessor ist über Leitungen 2 mit einem Speicher 3 und einem weiteren Speicher 4 verbunden, die dazu dienen, das Programm aufzunehmen. Das Programm, das auf dem digitalen Signal-Prozessor 1 abläuft, ist beispielsweise in dem Spei­ cher 4 enthalten, während der flüchtige Speicher 3 zur Zwischenspeicherung dient. Bei dem Programm, das auf dem digitalen Signal-Prozessor abläuft, handelt es sich sowohl um ein Programm zum Steuern des Geräts als auch um die Routinen zum Kodieren und Dekodieren der Audiodaten.The device proposed by the invention contains as a central component a digital signal processor 1 , which is shown in FIG. 1 in the middle. The digital signal processor is connected via lines 2 to a memory 3 and a further memory 4 , which serve to record the program. The program that runs on the digital signal processor 1 is contained in the memory 4 , for example, while the volatile memory 3 is used for temporary storage. The program that runs on the digital signal processor is both a program for controlling the device and the routines for encoding and decoding the audio data.

Der digitale Signal-Prozessor 1 ist ebenfalls über eine Lei­ tung 5 mit einem Speicher 6 verbunden, in den die komprimier­ ten Informationen eingeschrieben und/oder aus dem sie heraus­ gelesen werden können. Beides geschieht unter Kontrolle des digitalen Signal-Prozessors 1 sowie der Routinen, die in den Speichern 3 und 4 abgespeichert sind.The digital signal processor 1 is also connected via a line 5 to a memory 6 , in which the compressed information is written and / or from which it can be read. Both are done under the control of the digital signal processor 1 and the routines that are stored in the memories 3 and 4 .

Der digitale Signal-Prozessor 1 ist über eine weitere Leitung 7 mit einem Wandler 8 verbunden, der die decodierten digita­ len Signale in analoge Signale umwandelt, um diese beispiels­ weise über einen Verstärker 9 an einem Kopfhörerausgang 10 abzugeben. Der Wandler 8 kann auch in umgekehrter Richtung arbeiten, um analoge Eingangssignale von einem Anschluss 10 in digitale Signale umzuwandeln. Diese digitalen Signale wer­ den dann von dem digitalen Signal-Prozessor 1 mit Hilfe der erwähnten Routine kodiert und über die Leitung 5 in den Spei­ cher 6 geschrieben. Aus diesem können sie wieder ausgelesen werden.The digital signal processor 1 is connected via a further line 7 to a converter 8 , which converts the decoded digita len signals into analog signals in order to emit them, for example, via an amplifier 9 to a headphone output 10 . The converter 8 can also operate in the opposite direction in order to convert analog input signals from a connection 10 into digital signals. These digital signals are then encoded by the digital signal processor 1 using the routine mentioned and written via line 5 in the memory 6 . From this they can be read out again.

Mit dem digitalen Signal-Prozessor 1 ist weiterhin ein An­ schluss 12 verbunden, bei dem es sich um einen digitale Ein­ gangs- und Ausgangsanschluss für Audiodaten handelt, die in einem speziellen Format (I2S) vorliegen.A connection 12 is also connected to the digital signal processor 1 , which is a digital input and output connection for audio data which are available in a special format (I2S).

Der digitale Signal-Prozessor ist über einen softwaremäßig realisierten Bus 13 mit weiteren Teilen verbunden, nämlich einem USB Anschluss 14, einem LCD Display 15 und einem Treiber 16 für eine Art Tastatur 17, mit der ein Benutzer Auslösesignale an das Gerät abgeben kann.The digital signal processor is connected to other parts via a software-implemented bus 13 , namely a USB connection 14 , an LCD display 15 and a driver 16 for a type of keyboard 17 , with which a user can send trigger signals to the device.

Fig. 2 zeigt, wie ein Gerät nach der Erfindung tatsächlich aufgebaut sein könnte. Es ist als flaches Gehäuse 19 ausge­ bildet, das einen Deckel 18 enthält. Der Deckel kann in die dargestellte Stellung aufgeklappt werden. Auf seiner Innen­ seite 20 ist das Display 15 angebracht, so dass der Benutzer es einfach ablesen kann, es aber dennoch bei Nichtgebrauch des Geräts geschützt ist. Fig. 2 shows how a device according to the invention could actually be constructed. It is formed out as a flat housing 19 which contains a cover 18 . The lid can be opened in the position shown. On its inside 20 , the display 15 is attached so that the user can easily read it, but it is still protected when the device is not in use.

An der sichtbaren Seitenwand sind drei Anschlussbuchsen 21 angeordnet, die als Mikrophon-, Line-in, Line-out oder Kopfhöreranschlüsse ausgebildet sein können.On the visible side wall, three connection sockets 21 are arranged, which can be designed as microphone, line-in, line-out or headphone connections.

Unter Bezugnahme auf die folgenden drei Figuren werden drei wichtige Betriebsarten des Geräts dargestellt. Zunächst zeigt Fig. 3 eine Möglichkeit, wie mit dem von der Erfindung vorgeschlagenen Gerät Musikstücke aufgenommen werden können. Als Quelle für die Signale dient ein CD Spieler 22, der an dem Anschluß 11 angeschlossen ist. Die analogen Musiksignale werden von dem Wandler 8 digitalisiert und von dem auf dem Signal-Prozessor 1 ablaufenden Programm verarbeitet. Das Pro­ gramm kodiert die Signale mit Hilfe des Kodierprogramms 23 und speichert die codierten Signale in dem Speicher 6 ab. Gleichzeitig werden die digitalisierten Signale in dem Wandler 8 wieder in analoge Signale umgewandelt und dem Verstärker 9 zugeleitet. Mit diesem Verstärker 9 ist der Kopfhörer verbunden. Der Benutzer kann also die Musikstücke, die im Gerät aufgezeichnet werden, gleichzeitig hören.With reference to the following three figures, three important modes of operation of the device are illustrated. First, FIG. 3 shows a possibility of how pieces of music can be recorded with the device proposed by the invention. A CD player 22 , which is connected to the connection 11 , serves as the source for the signals. The analog music signals are digitized by the converter 8 and processed by the program running on the signal processor 1 . The program encodes the signals using the encoding program 23 and stores the encoded signals in the memory 6 . At the same time, the digitized signals in converter 8 are converted back into analog signals and fed to amplifier 9 . The headphones are connected to this amplifier 9 . The user can therefore hear the pieces of music recorded in the device at the same time.

Während des Aufnehmens kann der Benutzer über die Eingabeein­ richtung 17, als Benutzerschnittstelle bezeichnet, in den Vorgang eingreifen.During the recording, the user can intervene in the process via the input device 17 , referred to as the user interface.

Fig. 4 zeigt den umgekehrten Vorgang. Die in dem Speicher 6 in komprimierter Form vorliegenden Daten werden unter Steue­ rung des digitalen Signal-Prozessors 1 mit Hilfe des Deko­ dierprogramms 24 dekodiert und dem Wandler 8 zugeleitet. Dieser wandelt die digitalen Daten in analoge Signale um und legt sie an den Verstärker 9 für den Kopfhörer an. Auch hier kann der Benutzer über die Schnittstelle 17 in den Vorgang eingreifen. Fig. 4 shows the reverse process. The data present in compressed form in the memory 6 are decoded under control of the digital signal processor 1 with the aid of the decoding program 24 and fed to the converter 8 . This converts the digital data into analog signals and applies them to the amplifier 9 for the headphones. Here, too, the user can intervene in the process via the interface 17 .

Fig. 5 zeigt als Diagramm, wie mit Hilfe der in Fig. 1 dargestellten Schnittstelle 14 digitale Daten aus einem Personalcomputer 25 in den Speicher 6 eingelesen werden können. Dies geschieht ebenfalls unter Steuerung durch den digitalen Signal-Prozessor 1, der in diesem Falle dafür sorgt, dass die Daten nicht über die Prozeduren 23 bzw. 24 laufen. Auf diese Weise können komprimierte digitale Daten auch in den PC 25 eingelesen werden. FIG. 5 shows as a diagram how digital data from a personal computer 25 can be read into the memory 6 with the aid of the interface 14 shown in FIG. 1. This is also done under the control of the digital signal processor 1 , which in this case ensures that the data does not run via procedures 23 or 24 . In this way, compressed digital data can also be read into the PC 25 .

Was in Fig. 5 für Audiodaten dargestellt wurde, kann eben­ falls für Programmdateien durchgeführt werden. Hierdurch wird es möglich, Verbesserungen, Ergänzungen oder sonstige Ände­ rungen der Prozeduren zum Kodieren und Dekodieren nachträg­ lich in das Gerät einzuladen. Es kann bei der Herstellung der Verbindung über das Internet eine Prozedur verwendet werden, die die Seriennummer des Geräts abfragt, um dadurch sicherzustellen, dass die Daten, die in das Gerät eingespielt werden, auch bezahlt werden.The audio data shown in FIG. 5 can also be carried out for program files. This makes it possible to subsequently invite improvements, additions or other changes to the coding and decoding procedures into the device. A procedure that asks for the serial number of the device can be used when connecting via the Internet, in order to ensure that the data that is loaded into the device is also paid for.

Die Fig. 6 zeigt eine weitere Möglichkeit, wie ein Gerät nach der Erfindung arbeiten kann. Bei dieser Funktion werden die zu bearbeitenden Audiosignale durch einen der Eingänge in das Gerät gespeist. Wenn es sich um analoge Eingangssigna­ le handelt, werden sie an den A/D Wandler 8 angelegt und dort in digitale Daten verwandelt. Wenn es sich dagegen um digita­ le Daten handelt, gelangen sie über den USB 14 in das Gerät. In diesem werden sie von dem DSP 1 unter Zuhilfenahme der entsprechenden Prozeduren, die als Funktionsblöcke 23 und 24 dargestellt sind, bearbeitet. Das Ergebnis der Bearbeitung, bei dem es sich um eine Formatumwandlung handeln kann, gelangt wieder über den D/A Wandler 8 oder den USB 14 zu dem jeweiligen Ausgang. Hier erfolgt also eine online - Bearbei­ tung von Audiosignalen. Die Audiosignale können als analoge oder digitale Signale vorliegen und auch das Ergebnis kann eine analoges oder digitales Signal sein. Die in Fig. 6 dargestellte Funktion kann in einem Gerät ohne Datenspeicher ablaufen. Natürlich kann sie auch in einem Gerät mit Daten­ speicher durchgeführt werden, wobei dieser dann keine Funkti­ on hat. Fig. 6 shows another way in which a device may operate according to the invention. With this function, the audio signals to be processed are fed into the device through one of the inputs. If there are analog input signals, they are applied to the A / D converter 8 and converted there into digital data. If, on the other hand, it is digital data, it is transferred to the device via USB 14 . In this, they are processed by the DSP 1 with the aid of the corresponding procedures, which are shown as function blocks 23 and 24 . The result of the processing, which can be a format conversion, is returned to the respective output via the D / A converter 8 or the USB 14 . This means that audio signals are processed online. The audio signals can be present as analog or digital signals and the result can also be an analog or digital signal. The function shown in Fig. 6 can run in a device without data storage. Of course, it can also be carried out in a device with data storage, which then has no function.

Claims (13)

1. Elektronisches Audiogerät, mit
  • 1. 1.1 einem Programmspeicher (3, 4) für Routinen zum Behandeln von Audiodaten,
  • 2. 1.2 einem Eingangs- und/oder Ausgangsanschluss,
  • 3. 1.3 einer manuell bedienbaren Eingabeeinrichtung (17) zum Auslösen mindestens eines Behandlungsvorgangs, sowie mit
  • 4. 1.4 einem digitalen Signal-Prozessor (1) zur Durchfüh­ rung des Behandelns der Audiodaten und zur Steue­ rung aller sonstigen Funktionen des Geräts.
1. Electronic audio device, with
  • 1.1 a program memory ( 3 , 4 ) for routines for handling audio data,
  • 2. 1.2 an input and / or output connection,
  • 3. 1.3 a manually operated input device ( 17 ) for triggering at least one treatment process, and with
  • 4. 1.4 a digital signal processor ( 1 ) to carry out the handling of the audio data and to control all other functions of the device.
2. Audiogerät nach Anspruch 1, bei dem zu der Behandlung der Audiodaten ein Kodieren, Dekodieren, Umwandeln und/ oder Bearbeiten gehört.2. Audio device according to claim 1, in which to the treatment encoding, decoding, converting and / or or editing. 3. Audiogerät nach Anpruch 1 oder 2, bei dem der Eingangs- und/oder Ausgangsanschluss ein analoger Anschluss ist.3. Audio device according to claim 1 or 2 , in which the input and / or output connection is an analog connection. 4. Audiogerät nach einem der vorhergehenden Ansprüche, mit einem Speicher (6) für aufzunehmende und/oder wiederzu­ gebende Audiodaten.4. Audio device according to one of the preceding claims, with a memory ( 6 ) for audio data to be recorded and / or reproduced. 5. Audiogerät nach Anpruch 4, bei dem der Datenspeicher (6) fest indem Gerät eingebaut ist. 5. Audio device according to claim 4 , in which the data memory ( 6 ) is permanently installed in the device. 6. Audiogerät nach einem der vorgehenden Ansprüche, bei dem die Funktionen des Aufnehmens und Wiedergebens in dem Gerät realisiert sind.6. Audio device according to one of the preceding claims which has the functions of recording and playing back the device. 7. Gerät nach einem der vorgehenden Ansprüche, bei dem zwischen dem Vorgang des Aufnehmens und Wiedergebens softwaremäßig ohne Verzögerung umgeschaltet werden kann.7. Device according to one of the preceding claims, in which between the process of recording and reproducing can be switched by software without delay. 8. Gerät nach einem der vorhergehenden Ansprüche, bei dem die Eingabeeinrichtung (17) eine Menüsteuerung aufweist.8. Device according to one of the preceding claims, wherein the input device ( 17 ) has a menu control. 9. Gerät nach einem der vorhergehenden Ansprüche, mit einem digitalen Eingangsanschluss.9. Device according to one of the preceding claims, with a digital input connector. 10. Gerät nach einem der vorhergehenden Ansprüche, mit einem digitalen Ausgangsanschluss.10. Device according to one of the preceding claims, with a digital output connector. 11. Gerät nach einem der vorhergehenden Ansprüche, mit einem von dem digitalen Signal-Prozessor (1) angesteuerten Display (15).11. Device according to one of the preceding claims, with a display ( 15 ) controlled by the digital signal processor ( 1 ). 12. Gerät nach einem der vorhergehenden Ansprüche, bei dem der Speicher (6) für die aufzunehmenden und/oder wieder­ zugebenden Daten austauschbar ist.12. Device according to one of the preceding claims, in which the memory ( 6 ) for the data to be recorded and / or to be reproduced is exchangeable. 13. Gerät nach einem der vorhergehenden Ansprüche, bei dem ein Bauteil eine durch das Programm lesbare eindeutige Kennzeichnung aufweist.13. Device according to one of the preceding claims, in which a component is a unique one that can be read by the program Has identification.
DE2000129675 2000-06-23 2000-06-23 Electronic playback apparatus e.g. MP3 player has digital signal processor to process audio data and control other functions of apparatus, by using stored program for apparatus control and data processing routine Ceased DE10029675A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE2000129675 DE10029675A1 (en) 2000-06-23 2000-06-23 Electronic playback apparatus e.g. MP3 player has digital signal processor to process audio data and control other functions of apparatus, by using stored program for apparatus control and data processing routine

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE2000129675 DE10029675A1 (en) 2000-06-23 2000-06-23 Electronic playback apparatus e.g. MP3 player has digital signal processor to process audio data and control other functions of apparatus, by using stored program for apparatus control and data processing routine

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE10029675A1 true DE10029675A1 (en) 2002-01-31

Family

ID=7645950

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE2000129675 Ceased DE10029675A1 (en) 2000-06-23 2000-06-23 Electronic playback apparatus e.g. MP3 player has digital signal processor to process audio data and control other functions of apparatus, by using stored program for apparatus control and data processing routine

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE10029675A1 (en)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102005002099A1 (en) * 2005-01-14 2006-07-27 Micronas Gmbh Audio and control connection between portable audio players (MP3, CD audio, DAT, Minidisc or similar) and stereos (hi-fi, boombox, ministereo) via a bidirectional bus connection (USB, Firewire)

Citations (7)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO1993008572A1 (en) * 1991-10-25 1993-04-29 Smartdiskette Gmbh Smart-cassette player, and smart cassette for use as a music cassette in conventional cassette recorders
DE19510226C1 (en) * 1995-03-23 1996-11-21 Sican Gmbh Decoding digital audio data coded in mpeg format
US5732324A (en) * 1995-09-19 1998-03-24 Rieger, Iii; Charles J. Digital radio system for rapidly transferring an audio program to a passing vehicle
DE19735981A1 (en) * 1996-08-19 1998-03-26 Samsung Electronics Co Ltd Integrated digital signal processor for parallel asymmetric processing of video and audio multi-media
US5790423A (en) * 1995-06-14 1998-08-04 Audible, Inc. Interactive audio transmission receiving and playback system
DE19741503A1 (en) * 1997-09-22 1999-04-01 Pontis Mestechnik Gmbh Audio player and method for controlling audio data by the audio player
DE19829247A1 (en) * 1998-06-30 2000-01-05 Corporate Computer Systems Eur Acquisition, processing and transfer arrangement for audio signals

Patent Citations (7)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO1993008572A1 (en) * 1991-10-25 1993-04-29 Smartdiskette Gmbh Smart-cassette player, and smart cassette for use as a music cassette in conventional cassette recorders
DE19510226C1 (en) * 1995-03-23 1996-11-21 Sican Gmbh Decoding digital audio data coded in mpeg format
US5790423A (en) * 1995-06-14 1998-08-04 Audible, Inc. Interactive audio transmission receiving and playback system
US5732324A (en) * 1995-09-19 1998-03-24 Rieger, Iii; Charles J. Digital radio system for rapidly transferring an audio program to a passing vehicle
DE19735981A1 (en) * 1996-08-19 1998-03-26 Samsung Electronics Co Ltd Integrated digital signal processor for parallel asymmetric processing of video and audio multi-media
DE19741503A1 (en) * 1997-09-22 1999-04-01 Pontis Mestechnik Gmbh Audio player and method for controlling audio data by the audio player
DE19829247A1 (en) * 1998-06-30 2000-01-05 Corporate Computer Systems Eur Acquisition, processing and transfer arrangement for audio signals

Non-Patent Citations (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Title
HAYES,Jeff, et.al.: A Programmable DSP Solution To A Solid State Audio Player. In: IEEE Trans- actions on Consumer Electronics, Vol.45, No.3, Aug. 1999, ISSN: 0098-3063, S.975-979 *
HONG,Sekyoung, et.al.: A Full Accuracy MPEG1 Audio Layer 3 (MP3) Decoder with Internal Data Converters. In: Proceedings of the IEEE 2000 Custom Integrated Circuits, 21-24 May 2000 Conference, CICC, ISBN: 0-7803-5809-0, S.563-566 *
NISHIDA,Shuzoh, et.al.: New Developments For The Mini Disc System. In: IEEE Transactions on Consumer Electronics, Vol.40, No.3, Aug. 1994, ISSN: 0098-3063, S.774-780 *

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102005002099A1 (en) * 2005-01-14 2006-07-27 Micronas Gmbh Audio and control connection between portable audio players (MP3, CD audio, DAT, Minidisc or similar) and stereos (hi-fi, boombox, ministereo) via a bidirectional bus connection (USB, Firewire)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE10053732B4 (en) Device and method for writing and reproducing data
DE69934156T2 (en) Recording and reproducing apparatus and method
DE69635921T2 (en) Remote control device of an audio system
DE10049841B4 (en) Recording and reproducing apparatus and method, transmitting / receiving apparatus and transmission / reception method
DE60029683T2 (en) Recorder, player, recording method, and playback method
DE4345611B4 (en) Playback Device
DE20023937U1 (en) Universal player for compressed audio information
DE19924337A1 (en) Method and device for generating and controlling a simulated music concert experience
DE19913557A1 (en) Mini Disc (MD) digital audio recording and reproducing system jack socket
DE4135220C1 (en)
DE60020663T2 (en) Method for formatting an audio data stream
DE69721404T2 (en) dictation
DE112004002940T5 (en) Automatic player for an acoustic / electric guitar
DE60112407T2 (en) METHOD AND DEVICE FOR CONVERTING AN AUDIO SIGNAL BETWEEN DIFFERENT DATA COMPRESSION FORMATS
DE19939433A1 (en) Car radio with removable control unit
DE10029675A1 (en) Electronic playback apparatus e.g. MP3 player has digital signal processor to process audio data and control other functions of apparatus, by using stored program for apparatus control and data processing routine
DE10040808B4 (en) Terminal for recording and reproducing digital audio signals
DE10227364A1 (en) MP3 player and method for operating the same
DE3628420A1 (en) Device for reproducing voice information in a subliminal technique
EP2273506B1 (en) Recording, processing and transfer device for storing, processing and transferring audio signals
DE102007054550B4 (en) Digital dictaphone with "look and feel" of a tape recorder
DE202004017009U1 (en) Digital audio control unit has facility to connect with a number of external digital devices providing file storage of such as music
DE19952118C2 (en) Process for creating a music, speech or video production
DE19829247B4 (en) Recording, processing and transmission device
DE19757129A1 (en) Arrangement for prerecording data medium with music items or video clips

Legal Events

Date Code Title Description
OM8 Search report available as to paragraph 43 lit. 1 sentence 1 patent law
8110 Request for examination paragraph 44
8125 Change of the main classification

Ipc: G11B 20/10 AFI20051017BHDE

8131 Rejection