DE10015944A1 - Sewing instrument has shaft handle at proximal end, thread-holder at distal end, rounded tip, and protuberance - Google Patents

Sewing instrument has shaft handle at proximal end, thread-holder at distal end, rounded tip, and protuberance

Info

Publication number
DE10015944A1
DE10015944A1 DE2000115944 DE10015944A DE10015944A1 DE 10015944 A1 DE10015944 A1 DE 10015944A1 DE 2000115944 DE2000115944 DE 2000115944 DE 10015944 A DE10015944 A DE 10015944A DE 10015944 A1 DE10015944 A1 DE 10015944A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
thread
holder
instrument
suture
end
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Granted
Application number
DE2000115944
Other languages
German (de)
Other versions
DE10015944C2 (en
Inventor
Michael Amlang
Thomas Busch
Hans Zwipp
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
INTERCUS GMBH, 07407 RUDOLSTADT, DE
Original Assignee
Technische Universitaet Dresden
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Technische Universitaet Dresden filed Critical Technische Universitaet Dresden
Priority to DE2000115944 priority Critical patent/DE10015944C2/en
Publication of DE10015944A1 publication Critical patent/DE10015944A1/en
Application granted granted Critical
Publication of DE10015944C2 publication Critical patent/DE10015944C2/en
Application status is Active legal-status Critical
Anticipated expiration legal-status Critical

Links

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B17/00Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets
    • A61B17/04Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets for suturing wounds; Holders or packages for needles or suture materials

Abstract

The sewing instrument has a shaft (2) with handle (1) at its proximal end, and thread-holder (4) at its distal end (3). The thread holder is formed by an open guide at least partly surrounding the thread. A closed thread-holder runs along the axis of the shaft and leads towards the distal shaft-end into a rounded tip (6) to the blunt tissue-preparation. A protuberance (5) for percutaneous detection is located directly near the oval thread-holder.

Description

Die Erfindung betrifft ein Nahtinstrument für die peritendineumerhaltende, percutane Achillessehnennaht nach dem Oberbegriff des Anspruchs 1. The invention relates to a suture instrument for peritendineumerhaltende, percutaneous Achilles tendon suture according to the preamble of claim 1.

Zur Manipulation von Nahtmaterial im menschlichen Körper sind verschiedene medizinische Instrumente bekannt. For manipulating suture material in the human body are known various medical instruments.

Aus der DE 29 44 450 A1 ist ein ärztliches Instrument zum Erfassen und Entfernen von Nahtmaterial in Form von Synthetik-, Seide-, Catgutfäden oder dgl. im Bereich der Verwachsungslinie von Organ- oder Gewebeteilen bekannt. From DE 29 44 450 A1 a medical instrument for detecting and removing a suture in the form of synthetic, silk, catgut, or the like. Concrescence in the field of organ or tissue parts is known. Das ärztliche Instrument wird durch einen stangenförmigen Instrumentenstab mit in seinen wesentlichen Längenbereich bevorzugt kreisrunden Querschnitt gebildet, wobei der Instrumentenstab sich zumindest nach seinem einen Ende hin verjüngt und an diesem Ende in einen U-förmigen, in einer Hakenspitze auslaufenden Haken übergeht. The medical instrument is formed by a rod-shaped tool bar with preferably circular in its essential length range cross-section, said instrument rod is tapered at least in its one end and merges at this end in a U-shaped, ending in a hook tip hooks. Die Hakenspitze ragt gegenüber dem an den Haken unmittelbar angrenzenden Längenabschnitt des Instrumentenstabes im Bereich dessen Stabvorderfläche seitlich vor. The hook tip protrudes from the immediately adjacent to the hook length portion of the tool rod in the region of the rod of the front face side in front. Der Haken ist an seiner dem Instrumentenstab abgewendeten Hakenunterkante sowie am freien Ende der Hakenspitze abgerundet. The hook is rounded at its remote from the instrument rod hook lower edge and at the free end of the hook tip.

Bei der Verwendung dieses Instrumentes wird die Hakenspitze unter das Nahtmaterial geschoben und hierbei das Nahtmaterial auf den Haken genommen und gelangt in die Hakenmulde. When using this instrument, the hook tip is placed under the suture and the suture in this case taken to the hook and passes into the hook recess. Da die Fadenaufnahme zum proximalen Ende hin offen ist, kann ein Faden hiermit zwar in Richtung zum proximalen Ende gezogen und unter Umständen auch noch in Querrichtung dazu geführt werden. Since the thread take-up is open towards the proximal end, a thread can be incorporated while pulled in the direction toward the proximal end, and even under circumstances in the direction transverse thereto. Eine Führung in Gegenrichtung ist jedoch hiermit nicht möglich. However, a guide in the opposite direction is not possible with this.

Zur Verbesserung dieses Nachteils ist mit der DE 41 33 966 C1 ein medizinisches Instrument zum Manipulieren eines Fadens innerhalb eines Körpers, insbesondere eines in einer Körperhöhle befindlichen Fadens, vorgeschlagen worden. In order to improve this drawback is connected to the DE 41 33 966 C1 a medical instrument for manipulating a suture within a body, in particular a thread located in a body cavity has been proposed. Entsprechend der Ausführung der Erfindung sind zwei Fadenaufnahmen am Schaftende vorgesehen, deren Aufnahmeöffnungen entgegengesetzt angeordnet sind. According to the embodiment of the invention, two yarn receptacles are provided at the shank end, whose receiving openings are arranged in opposite directions. Zur Manipulation des Fadens muß dieser von den am Schaftende entgegengerichtet angeordneten Aufnahmeöffnungen erfaßt bzw. darin aufgenommen werden. To manipulate the yarn of this has to be detected from the opposite direction is arranged on the shaft end-receiving openings and received therein. Dies ist nur bei entsprechend großen Körperhöhlen möglich. This is possible only with correspondingly large body cavities.

Aus der DE 37 31 331 A1 ist weiterhin ein Venenabstreifer bekannt, der beim Entfernen von Krampfadern eingesetzt wird. From DE 37 31 331 A1 a Venenabstreifer is also known, which is used in the removal of varicose veins. Der Venenabstreifer besitzt einen dünnen Schaft mit einem Handgriff an einem Ende und einen Kopf am anderen Ende. The Venenabstreifer has a thin shaft with a handle at one end and a head at the other end. Im Kopf ist ein Durchgang gebildet, der eine Vene aufnehmen kann. In the head, a passage is formed which can accommodate a vein. Die Achse des Durchgangs verläuft ganz oder zumindest teilweise parallel zur Schaftachse. The axis of the passage extends wholly or at least partially parallel to the shaft axis.

Zur operativen Versorgung einer Achillessehnenruptur sind die vorgenannten medizinischen Instrumente nicht geeignet, da ein sicheres percutanes Durchstechen eines Fadens von vorhandenen Haken oder Aufnahmeöffnungen nicht möglich ist. For the surgical treatment of an Achilles tendon rupture, the aforementioned medical instruments are not suitable as a safe percutanes piercing a thread of existing hooks or receiving openings is not possible.

Die offene Operation der Achillessehnenruptur ist mit einem hohen Risiko von Infektionen, Fistelbildungen und Wundheilungsstörungen belastet. The open operation of the Achilles tendon is burdened with a high risk of infection, fistula formation and wound healing. Bei den offenen und percutanen Operationsmethoden muß das Hüllgewebe der Sehne im Rupturbereich eröffnet werden. In open and percutaneous surgical techniques, the envelope tissue of the tendon must be opened in Rupturbereich. Dieses Hüllgewebe ist entscheidend für die Sehnenheilung. This envelope tissue is critical for tendon healing. Eine größtmögliche Schonung des Peritendineums ist deshalb anzustreben. A possible protection of peritendineum is therefore desirable.

Die nichtoperative Behandlung kann nicht bei jedem Patienten eine ausreichende Adaptation der Sehnenenden erreichen. The non-surgical treatment can not achieve an adequate adaptation of the tendon ends in each patient. Die Rerupturrate bei konservativer Therapie wird in der Literatur bis 30 % angegeben. The rerupture rate with conservative therapy is given in the literature to 30%. Selbst bei der konservativ-funktionellen Therapie mit sonographischer Indikationsstellung und Verlaufskontrolle sind ca. 20% der Patienten nicht für dieses Vorgehen geeignet. Even with the conservative-functional treatment with sonographic diagnosis and follow-up approximately 20% of patients are not suitable for this approach. Der Vorteil dieser Behandlungsmethode ist jedoch die Vermeidung des Operationsrisikos. The advantage of this method of treatment is avoidance of the operational risk.

Zur Vereinigung der Vorteile beider Therapierichtungen wurden die percutanen Nahttechniken entwickelt (Reduzierung des Infektionsrisikos, Verminderung der Rerupturrate, Optimierung des funktionellen Ergebnisses), die jedoch entweder auch die Eröffnung der Rißregion notwendig machen oder mit der Einbringung von Metallmaterial verbunden sind. For combining the advantages of both of therapy the percutaneous suturing techniques have been developed (reducing the risk of infection, decrease in rerupture rate, optimization of the functional result), but also make either the opening of the Rißregion necessary or are associated with the introduction of metal material. Ein weiterer, entscheidender Nachteil der beispielsweise aus HH Pässler: Die percutane Achillessehnennaht, Sportorthopädie-Sporttraumatologie 14.2 ( 1998 ), S. 93-95 bekannten percutanen Nahtverfahren ist das Risiko der Nervenverletzung, da durch das gedeckte Einbringen des Nahtmaterials Nerven mit gefaßt und damit verletzt werden können. Another significant disadvantage of, for example, HH Pässler: known Percutaneous Achilles tendon suture Sportorthopädie-Sporttraumatologie 14.2 (1998), pp 93-95 percutaneous suture methods is the risk of nerve injury, as contemplated by the covered introducing the suture nerves and injured so can be. Dies kann erhebliche Schmerzen oder Taubheitsgefühl im Fuß verursachen. This can cause considerable pain or numbness in the foot. Dieses Risiko wird bei percutanen Nahtmethoden der Achillessehne bis zu 23% angegeben. This risk is indicated at seam percutaneous methods of the Achilles tendon up to 23%. Diese percutanen Nahtmethoden konnten sich deshalb bisher nicht bei der Behandlung der Achillessehnenruptur durchsetzen. This percutaneous suture methods have not been successful in the treatment of Achilles tendon rupture is therefore far.

Die Aufgabe der Erfindung besteht darin, ein Nahtinstrument für die percutane Achillessehnennaht anzugeben, welches die Eröffnung der Rupturregion und damit die Verletzung des Peritendineums in diesem Bereich nicht notwendig macht, welches das Risiko der Nervenverletzung minimiert und eine stabile intratendinöse Verankerung des Nahtmaterials gewährleistet. The object of the invention is to provide a suture instrument for percutaneous Achilles tendon suture, which makes unnecessary the opening of the Rupturregion and thus the violation of peritendineum in this area, which minimizes the risk of nerve injury and ensures a stable intratendinous anchoring of the suture.

Erfindungsgemäß wird die Aufgabe in Verbindung mit den im Oberbegriff des Anspruchs 1 genannten Merkmalen dadurch gelöst, daß in der Achse des Schaftes eine geschlossene Fadenaufnahme verläuft, die zum distalen Schaftende in eine abgerundete Spitze zur stumpfen Gewebepräparation übergeht, und in unmittelbarer Nähe zur Fadenaufnahme eine Erhebung zur percutanen Ortung vorgesehen ist. According to the invention the object is achieved in connection with those specified in the preamble of claim 1. characterized in that in the axis of the shaft, a closed thread take-up runs, which passes to the distal shaft end in a rounded tip to blunt tissue dissection, and in close proximity to the thread take a survey is provided for percutaneous positioning.

Die Fadenaufnahme ist vorteilhaft oval ausgebildet, wobei die äußere Länge 12 mm und die äußere Breite 6 mm bei einer Wanddicke von 1 mm beträgt. The thread take-up is advantageously designed oval, wherein the outer length is 12 mm and the outer width of 6 mm with a wall thickness of 1 mm.

In einer vorteilhaften Ausführung wird die Erhebung durch eine aus der Achse des Schaftes herausragende Spitze gebildet. In an advantageous embodiment, the elevation is formed by a protruding from the axis of the stem tip.

Bei einem gestreckten Verlauf der Spitze wird eine Erhebung am der Spitze gegenüberliegenden Ende der Fadenaufnahme vorgesehen. In a stretched over the top of an elevation on the top of the opposite end of the thread take-up is provided.

Zur Bestimmung der Lage der Fadenaufnahme wird die Handhabe mit einer Markierung versehen oder die Handhabe flach ausgeformt. To determine the position of the thread take-up, the handle is provided with a marking or molded the handle flat.

Zur Handhabung zweier Nahtinstrument verläuft die Handhabe zum Schaft winklig, vorzugsweise in einem Winkel von etwa 30°. For handling two suture instrument, the handle to the shaft extends at an angle, preferably at an angle of approximately 30 °.

Mit dem vorgeschlagenen Nahtinstrument ist eine Achillessehnennaht mit den bisher noch nicht vereinigten Vorteilen möglich: The proposed suture instrument an Achilles tendon suture with the not yet united advantages is possible:

  • - peritendineumerhaltend im Rupturbereich, - peritendineumerhaltend in Rupturbereich,
  • - percutan, also minimalinvasiv zur Minimierung der Infektrate, - percutaneous, minimally invasive so to minimize the rate of infection,
  • - Präparation und Nahtführung am Peritendineum zur Minimierung des Nervenverletzungsrisikos, - Preparation and stitching on peritendineum to minimize nerve injury risk
  • - bessere Ausrißfestigkeit durch Verankerung proximal in einer modifizierten KIRCHMAYR- Technik unter Sicht. - better tear resistance by anchoring proximally in a modified Kirchmayr technique point of view.

Die Erfindung wird nachfolgend an Hand von Ausführungsbeispielen noch näher erläutert. The invention is explained in more detail below with reference to working examples. In den Zeichnungen zeigen: In the drawings:

Fig. 1 ein erfindungsgemäßes Nahtinstrument Fig. 1 shows an inventive suture instrument

Fig. 2 ein weiteres erfindungsgemäßes Nahtinstrument Fig. 2 is a further inventive suture instrument

Fig. 3 eine schematische Darstellung zur Erläuterung des operativen Eingriffs Fig. 3 is a schematic view showing the surgical intervention

Fig. 4 eine Darstellung zur Erläuterung des operativen Eingriffs Fig. 4 is a diagram for explaining the surgical intervention

In der Fig. 1 ist ein erfindungsgemäßes Instrument mit einer Handhabe 1 , einem Schaft 2 und einem distalen Schaftende 3 dargestellt. In Fig. 1 an inventive instrument having a handle 1, a shaft 2 and a distal end of the shaft 3 is shown. Das distale Schaftende 3 schließt mit einer abgerundeten Spitze 6 ab. The distal end of the shaft 3 ends with a rounded tip. 6 Die Spitze 6 ragt aus der Achse des Schaftes 2 heraus und bildet so eine Erhebung 5 , mit einer sich anschließenden geschlossenen Fadenaufnahme 4 . The tip 6 projects from the axis of the shank 2, thus forming a bump 5, with a subsequent thread-receiving closed. 4 Die Fadenaufnahme 4 erstreckt sich längs der Achse des Schaftes 2 . The thread take-4 extends along the axis of the shank. 2 An der Handhabe 1 ist eine Markierung 7 in Form einer Aussparung vorgesehen. On the handle 1, a mark 7 is provided in the form of a recess.

Die Fadenaufnahme 4 weist einen ovalen Querschnitt auf, wobei die äußere Länge vorzugsweise 12 mm (innen 10 mm bei einer Wanddicke von 1 mm) und die äußere Breite vorzugsweise 6 mm beträgt. The thread take-4 has an oval cross section, wherein the outer length of preferably 12 mm, preferably 6 mm (inside 10 mm with a wall thickness of 1 mm) and the outer width. Die Erhebung 5 an der Fadenaufnahme 4 zur percutanen Ortung des Nahtinstruments ist entweder an der Spitze 6 oder am gegenüberliegenden Ende der Fadenaufnahme 4 , entsprechend der Darstellung in Fig. 2 eingearbeitet. The elevation 5 in the thread take-up 4 for percutaneous localization of the suture instrument is incorporated either at the top or 6 at the opposite end of the thread take-up 4, according to the representation in FIG. 2. Sie darf jedoch nur gering erhaben sein, damit die stumpfe Präparation mit dem Instrument im Sinne eines Dissektionsspatels nicht behindert wird. However, they must be low, sublime, so that the blunt dissection with the instrument in terms of a dissection is not hindered.

Der Schaft 2 weist eine Länge von mindestens 100 mm auf. The shaft 2 has a length of at least 100 mm. Eine bevorzugte Schaftlänge liegt bei 120 mm. A preferred shaft length is 120 mm. Die Handhabe 1 weist ihrerseits eine Markierung 7 auf, womit die Lage der Fadenaufnahme 4 eindeutig bestimmbar ist. The handle 1 in turn has a mark 7, whereby the position of the thread take-4 is uniquely determined. Eine weitere Möglichkeit zur Bestimmung der Lage der Fadenaufnahme 4 ergibt sich aus der Ausbildung einer bestimmten, beispielsweise flachen Handhabegeometrie, wie es in der Fig. 2 dargestellt ist. Another possibility for determining the position of the thread take-4 results from the formation of a particular, for example, flat handle geometry, as shown in FIG. 2.

Die Handhabe 1 besitzt vorzugsweise eine Abwinklung zum Schaft 2 von vorzugsweise 30°, damit sich zwei in situ befindliche erfindungsgemäße Nahtinstrumente bei der Manipulation nicht behindern. The handle 1 preferably has a bend to the shaft 2 of preferably 30 °, so as not to interfere two in situ located invention suture instruments during manipulation.

Fig. 3 gibt eine schematische Darstellung zur Erläuterung des operativen Eingriffs wieder. Fig. 3 gives a schematic representation for explaining the operating procedure. Gezeigt sind zwei Nahtinstrumente mit einem durch die Fadenaufnahmen 4 verlaufenden Faden 8 . Are shown two suture instruments with a plane passing through the yarn thread receptacles 4. 8

Fig. 4 zeigt zwei in einen kleinen Hautschnitt eingesetzte Nahtinstrumente. Fig. 4 shows two suture instruments inserted into a small incision. Aus dem Hautschnitt ragen die Schäfte 2 heraus. From the incision, the shafts 2 stand out. Ein Faden 8 verläuft durch die hier nicht sichtbaren Fadenaufnahmen. A yarn 8 passes through the thread is not visible here recordings.

Die Verwendung des ärztlichen Instrumentes erfolgt nach folgenden Schritten: The use of the medical instrument according to the following steps:

  • 1. Über einen kleinen Hautschnitt (ca. 2 cm) mediodorsal des Achillessehnen- Muskelüberganges wird die Achillessehne freigelegt. 1. Using a small incision (about 2 cm) mediodorsal the Achilles tendon muscle junction is exposed the Achilles tendon. Dabei wird unter Sicht durch Einsetzen von LANGENBECK-Haken präpariert und damit eine Nervenverletzung vermieden. Here is dissected under visual by inserting Langenbeck hook, thus avoiding nerve injury. Darstellung des Peritendineums. Presentation of peritendineum.
  • 2. Einführen eines Nahtinstruments vorzugsweise medial der Achillessehne und stumpfe Präparation am Peritendineum bis zum Ansatz am Calcaneus. 2. introducing a suture instrument preferably medial to the Achilles tendon and blunt dissection on peritendineum to approach the calcaneus.
  • 3. Überprüfung der Plazierung durch Palpation der Instrumentenspitze. 3. Review of the placement by palpation of the instrument tip. Durch die Griffmarkierung ist eine exakte seitliche Einstellung des Instrumentes zur Achillessehne möglich. By the handle marking a precise lateral adjustment of the instrument to the Achilles tendon is possible.
  • 4. Durchstechen der Haut, der Fadenaufnahme und der Sehne mit einem Faden armiert mit gerader Nadel (vorzugsweise PDSII R der Stärke 2 mit gerader Nadel (atraumatisch)) bis zum Sichtbarwerden auf der Gegenseite. 4. piercing the skin, the thread take-up and the tendon with a yarn reinforced with a straight needle (preferably R PDSII the strength 2 (with straight needle atraumatic)) to become visible on the opposite side. Überprüfung und gegebenenfalls Korrektur des Nahtverlaufs, damit er möglichst den maxiamalen Querschnitt ansatznah erfaßt. Checking and, if appropriate, correcting the course of the seam, so that it detects the possible cross-sectional maxiamalen ansatznah.
  • 5. Einsetzen eines zweiten Nahtinstrumentes auf der Gegenseite. 5. placing a second suture instrument on the opposite side. Stumpfe Präparation bis zum Achillessehnenansatz und damit bis Kontakt mit der Nadel. Blunt dissection to the Achilles tendon, and thus to contact with the needle.
  • 6. Zurückziehen der Nadel bis in die Sehne. 6. retraction of the needle into the tendon. Vorschieben des Instruments bis zum erwarteten Nadeldurchtritt (dabei dient das erste Instrument zur Lagekontrolle). Advancing the instrument until the expected needle passage (this is the first instrument to the position control).
  • 7. Hindurchstechen der Nadel durch die zweite Fadenaufnahme und Hindurchziehen des Fadens. 7. passage piercing the needle through the second thread take-up and pull-through of the thread.
  • 8. Entfernung der Nadel. 8. removing the needle. Festhalten eines Fadenendes und Herausziehen des entfernt gelegenen Instrumentes. Retaining a thread end and withdrawing the remote instrument.
  • 9. Festhalten des herausgeführten Fadens und Hindurchziehen des zweiten Instruments. 9. holding the fed out thread and pulling through the second instrument.
  • 10. Prüfung der Ausrißfestigkeit des Fadens. 10. verification of the tear resistance of the thread.
  • 11. Naht des proximalen Stumpfes in einer nach KIRCHMAYR modifizierten Art und Beachtung der seitengleichen Plantarflexionsstellung des Fußes (Sehnenvorspannung!) 12 . 11. seam of the proximal stump in a modified according KIRCHMAYR type and observing the same side plantar flexion of the foot (Sehnenvorspannung!) 12th Wundverschluß. Wound closure.

Es wird empfohlen, daß ein zweiter Faden in der gleichen Weise als Sicherung eingebracht wird. It is recommended that a second thread is introduced as a backup in the same manner. Dies kann in der beschriebenen Weise nach Punkt 10 durch Wiederholung des Procederes geschehen. This can be done in the manner described by point 10 by repeating the Procederes. Bei Verwendung eines Nahtinstruments mit ovaler Fadenaufnahme ist das gleichzeitige Einbringen von 2 Fäden im Abstand von 1 cm möglich. When using a suturing instrument with an oval suture-accommodating the simultaneous delivery of 2 strands at a distance of 1 cm is possible.

Bezugszeichenliste LIST OF REFERENCE NUMBERS

1 1

- Handhabe - handle

2 2

- Schaft - shank

3 3

- Schaftende - shank end

4 4

- Fadenaufnahme - thread take-up

5 5

- Erhebung - survey

6 6

- Spitze - Top

7 7

- Markierung - mark

8 8th

- Faden - thread

Claims (9)

1. Nahtinstrument für die peritendineumerhaltende, percutane Achillessehnennaht, mit einem Schaft ( 2 ), mit einer Handhabe ( 1 ) am proximalen Schaftende und mit einer Fadenaufnahme ( 4 ) am distalen Schaftende ( 3 ), die durch eine offene und den Faden zumindest teilweise umgebende Führung gebildet ist, dadurch gekennzeichnet , daß in der Achse des Schaftes ( 2 ) eine geschlossene Fadenaufnahme ( 4 ) verläuft, die zum distalen Schaftende ( 3 ) in eine abgerundete Spitze ( 6 ) zur stumpfen Gewebepräparation übergeht, und in unmittelbarer Nähe zur Fadenaufnahme ( 4 ) eine Erhebung ( 5 ) zur percutanen Ortung vorgesehen ist. 1. suture instrument for peritendineumerhaltende, percutaneous Achilles tendon suture, comprising a shaft (2), with a handle (1) at the proximal end of the shaft and with a thread holder (4) at the distal shaft end (3) which at least partially surrounding an open and the yarn guide is formed, characterized in that in the axis of the shank (2) runs a closed thread take-up (4) to the distal shaft end (3) in a rounded tip (6) goes to the blunt tissue dissection, and (in close proximity to the thread take- an elevation (5) is provided for percutaneous locating 4).
2. Nahtinstrument nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die Fadenaufnahme ( 4 ) oval ausgebildet ist. 2. suture instrument according to claim 1, characterized in that the thread holder (4) is oval.
3. Nahtinstrument nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, daß die oval ausgebildete Fadenaufnahme ( 4 ) eine äußere Länge von 12 mm und eine äußere Breite von 6 mm bei einer Wanddicke von 1 mm aufweist. 3. suture instrument according to claim 2, characterized in that the oval formed thread take-up (4) has an external length of 12 mm and an outer width of 6 mm with a wall thickness of 1 mm.
4. Nahtinstrument nach Anspruch 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, daß die Erhebung ( 5 ) durch eine aus der Achse des Schaftes ( 2 ) herausragende Spitze ( 3 ) gebildet wird. 4. suture instrument according to claim 1 to 3, characterized in that the elevation (5) by one of the axis of the shank (2) outstanding tip (3) is formed.
5. Nahtinstrument nach Anspruch 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, daß die Erhebung ( 5 ) am der Spitze ( 3 ) gegenüberliegenden Ende der Fadenaufnahme ( 4 ) vorgesehen ist. 5. suture instrument according to claim 1 to 3, characterized in that the elevation (5) at the tip (3) opposite end of the thread take-up (4) is provided.
6. Nahtinstrument nach Anspruch 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, daß die Handhabe ( 1 ) mit einer Markierung ( 7 ) zur Bestimmung der Lage der Fadenaufnahme ( 4 ) versehen ist. 6. suture instrument according to claim 1 to 5, characterized in that the handle (1) is provided with a marking (7) for determining the position of the thread take-up (4).
7. Nahtinstrument nach Anspruch 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, daß die Handhabe ( 1 ) flach ausgeformt ist. 7. suture instrument according to claim 1 to 5, characterized in that the handle (1) is formed flat.
8. Nahtinstrument nach Anspruch 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, daß die Handhabe ( 1 ) zum Schaft ( 2 ) winklig verläuft. 8. suture instrument according to claim 1 to 7, characterized in that the handle (1) extending to the shaft (2) angularly.
9. Nahtinstrument nach Anspruch 8, dadurch gekennzeichnet, daß der Winkel etwa 30° beträgt. 9. suture instrument according to claim 8, characterized in that the angle is about 30 °.
DE2000115944 2000-03-29 2000-03-29 Suture instrument for peritendineumerhaltende, percutaneous Achilles tendon suture Active DE10015944C2 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE2000115944 DE10015944C2 (en) 2000-03-29 2000-03-29 Suture instrument for peritendineumerhaltende, percutaneous Achilles tendon suture

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE2000115944 DE10015944C2 (en) 2000-03-29 2000-03-29 Suture instrument for peritendineumerhaltende, percutaneous Achilles tendon suture

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE10015944A1 true DE10015944A1 (en) 2001-10-25
DE10015944C2 DE10015944C2 (en) 2002-02-28

Family

ID=7637055

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE2000115944 Active DE10015944C2 (en) 2000-03-29 2000-03-29 Suture instrument for peritendineumerhaltende, percutaneous Achilles tendon suture

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE10015944C2 (en)

Citations (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US4172458A (en) * 1977-11-07 1979-10-30 Pereyra Armand J Surgical ligature carrier
US4557259A (en) * 1983-08-10 1985-12-10 Henry Ford Hospital Surgical method and apparatus for inserting wire into the spine
US4622960A (en) * 1985-06-07 1986-11-18 Tam John W Instrument for wire manipulation in bone surgery
US4723548A (en) * 1985-12-20 1988-02-09 Lalonde Donald H Tendon approximator
WO1998034566A1 (en) * 1997-02-05 1998-08-13 Mathieu Assal Device for repairing ruptured achilles tendon
US6036700A (en) * 1998-07-14 2000-03-14 Ethicon Endo-Surgery, Inc. Surgical anastomosis instrument

Family Cites Families (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE424807C (en) * 1924-12-05 1926-02-04 Krupp Ag thread guide
DE2944450A1 (en) * 1979-11-03 1981-05-14 Rump Fa Joh M Medical instrument removing stitches - has U=shaped hook rounded on outside and at point
AU7860987A (en) * 1986-09-19 1988-03-24 Milne, Anthony John Vein stripper
DE4133966C1 (en) * 1991-10-14 1993-04-29 Richard Wolf Gmbh, 7134 Knittlingen, De

Patent Citations (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US4172458A (en) * 1977-11-07 1979-10-30 Pereyra Armand J Surgical ligature carrier
US4557259A (en) * 1983-08-10 1985-12-10 Henry Ford Hospital Surgical method and apparatus for inserting wire into the spine
US4622960A (en) * 1985-06-07 1986-11-18 Tam John W Instrument for wire manipulation in bone surgery
US4723548A (en) * 1985-12-20 1988-02-09 Lalonde Donald H Tendon approximator
WO1998034566A1 (en) * 1997-02-05 1998-08-13 Mathieu Assal Device for repairing ruptured achilles tendon
US6036700A (en) * 1998-07-14 2000-03-14 Ethicon Endo-Surgery, Inc. Surgical anastomosis instrument

Also Published As

Publication number Publication date
DE10015944C2 (en) 2002-02-28

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE60318158T2 (en) A device for advancing a functional element through tissue
DE69838674T3 (en) A surgical filament and surgical needle / thread combination
DE69633078T2 (en) Surgical tape used to treat urinary incontinence in women
DE4229873C1 (en) Endoscopic test-seal for guide - has guide formed of sleeve with holed flange at proximal end distal end is capable of being cut to desired length
EP0401728B1 (en) Backwards cutting hook punch
DE60126977T2 (en) The surgical system with handle and cannula
DE69629534T2 (en) Tissue Aufzeige device
DE4130064C2 (en)
DE10126062B4 (en) Hood for an endoscope
DE60112240T2 (en) surgical clamp
DE69635372T2 (en) Guide wire with releasable anchor
US4191191A (en) Laproscopic trocar
DE60132869T2 (en) Knotless biodegradable suture anchor system and method
DE60009528T2 (en) Annuloplastievorrichtung for minimally invasive use
DE60112078T2 (en) An apparatus for removing cables from
DE60131301T2 (en) Rasp for minimally invasive total hip arthroplasty
DE19906260C2 (en) Dissektionsretraktor for vessel harvesting
DE69633778T2 (en) Instruments for the surgical correction of the human spine in the lumbar and thoracic height
DE69728281T2 (en) Device for surgical access to a body cavity
DE60223348T2 (en) Device for fixation of a graft in a bone tunnel
DE60115705T2 (en) Support arrangement at the bottom of the ureters in the treatment of incontinence in women
EP1174090B1 (en) Clip for use in endoscopic operations
DE60200308T2 (en) Trocar obturator with reinforced
DE19704580C2 (en) Surgical thread cutter
DE19621099C2 (en) Device having a catheter and a pierceable from the inside into the heart wall as the high frequency needle electrode

Legal Events

Date Code Title Description
OP8 Request for examination as to paragraph 44 patent law
D2 Grant after examination
8364 No opposition during term of opposition
8327 Change in the person/name/address of the patent owner

Owner name: INTERCUS GMBH, 07407 RUDOLSTADT, DE

R082 Change of representative

Representative=s name: CLAUS GOEBEL, DE

Representative=s name: MEISSNER, BOLTE & PARTNER GBR, DE

Representative=s name: CLAUS GOEBEL, 10315 BERLIN, DE

Representative=s name: MEISSNER BOLTE PATENTANWAELTE RECHTSANWAELTE P, DE

R082 Change of representative

Representative=s name: MEISSNER, BOLTE & PARTNER GBR, DE

Representative=s name: MEISSNER BOLTE PATENTANWAELTE RECHTSANWAELTE P, DE