DE10011898C2 - Bilateral drive - Google Patents

Bilateral drive

Info

Publication number
DE10011898C2
DE10011898C2 DE2000111898 DE10011898A DE10011898C2 DE 10011898 C2 DE10011898 C2 DE 10011898C2 DE 2000111898 DE2000111898 DE 2000111898 DE 10011898 A DE10011898 A DE 10011898A DE 10011898 C2 DE10011898 C2 DE 10011898C2
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
drive
characterized
spring
bilateral
lever
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Fee Related
Application number
DE2000111898
Other languages
German (de)
Other versions
DE10011898A1 (en
Inventor
Peter Schumann
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Brose Fahrzeugteile GmbH and Co KG
Original Assignee
Brose Fahrzeugteile GmbH and Co KG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Brose Fahrzeugteile GmbH and Co KG filed Critical Brose Fahrzeugteile GmbH and Co KG
Priority to DE2000111898 priority Critical patent/DE10011898C2/en
Publication of DE10011898A1 publication Critical patent/DE10011898A1/en
Application granted granted Critical
Publication of DE10011898C2 publication Critical patent/DE10011898C2/en
Application status is Expired - Fee Related legal-status Critical
Anticipated expiration legal-status Critical

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B60VEHICLES IN GENERAL
    • B60NSEATS SPECIALLY ADAPTED FOR VEHICLES; VEHICLE PASSENGER ACCOMMODATION NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • B60N2/00Seats specially adapted for vehicles; Arrangement or mounting of seats in vehicles
    • B60N2/02Seats specially adapted for vehicles; Arrangement or mounting of seats in vehicles the seat or part thereof being movable, e.g. adjustable
    • B60N2/04Seats specially adapted for vehicles; Arrangement or mounting of seats in vehicles the seat or part thereof being movable, e.g. adjustable the whole seat being movable
    • B60N2/16Seats specially adapted for vehicles; Arrangement or mounting of seats in vehicles the seat or part thereof being movable, e.g. adjustable the whole seat being movable height-adjustable
    • B60N2/1635Seats specially adapted for vehicles; Arrangement or mounting of seats in vehicles the seat or part thereof being movable, e.g. adjustable the whole seat being movable height-adjustable characterised by the drive mechanism
    • B60N2/167Ratchet mechanism
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B60VEHICLES IN GENERAL
    • B60NSEATS SPECIALLY ADAPTED FOR VEHICLES; VEHICLE PASSENGER ACCOMMODATION NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • B60N2/00Seats specially adapted for vehicles; Arrangement or mounting of seats in vehicles
    • B60N2/02Seats specially adapted for vehicles; Arrangement or mounting of seats in vehicles the seat or part thereof being movable, e.g. adjustable
    • B60N2/04Seats specially adapted for vehicles; Arrangement or mounting of seats in vehicles the seat or part thereof being movable, e.g. adjustable the whole seat being movable
    • B60N2/16Seats specially adapted for vehicles; Arrangement or mounting of seats in vehicles the seat or part thereof being movable, e.g. adjustable the whole seat being movable height-adjustable
    • B60N2/168Seats specially adapted for vehicles; Arrangement or mounting of seats in vehicles the seat or part thereof being movable, e.g. adjustable the whole seat being movable height-adjustable and provided with braking systems
    • GPHYSICS
    • G05CONTROLLING; REGULATING
    • G05GCONTROL DEVICES OR SYSTEMS INSOFAR AS CHARACTERISED BY MECHANICAL FEATURES ONLY
    • G05G5/00Means for preventing, limiting or returning the movements of parts of a control mechanism, e.g. locking controlling member
    • G05G5/02Means preventing undesired movements of a controlling member which can be moved in two or more separate steps or ways, e.g. restricting to a stepwise movement or to a particular sequence of movements

Description

Die Erfindung betrifft einen beidseitig wirkenden Antrieb nach dem Oberbegriff des Patentanspruchs 1. The invention relates to a double-acting actuator according to the preamble of claim 1.

Aus der DE 197 25 899 A1 ist ein beidseitig wirkender Antrieb zur Erzeugung einer Drehbewegung bekannt, die ausgehend von einer Nullpunktlage eines um eine Antriebsach se schwenkbaren Antriebshebels wahlweise in die eine oder andere Drehrichtung erfolgen kann. From DE 197 25 899 A1, a drive acting on both sides for producing a rotary movement is known, which can be carried out starting from a zero point position of a se around a driving property, pivotable drive lever selectively in one or other direction of rotation. Dieser Antrieb umfaßt ein Antriebselement, das nur dann gedreht wird, wenn sich der Antriebshebel von der Nullpunktlage wegbewegt, während bei einer Bewegung des Antriebshebels zu der Nullpunktlage hin das Antriebselement nicht mitgenommen wird, weiterhin Kopplungsmittel, über die das Antriebselement mit dem Abtriebshebel gekoppelt ist und die ein antriebsseitiges Drehmoment auf das Abtriebselement übertragen, sowie eine Rückstellfeder in Form einer Drehfeder, die auf den An triebshebel einen Rückstellmoment in Richtung auf die Nullpunktlage ausübt, wenn der Antriebshebel aus der Null punktlage ausgelenkt ist. This drive comprises a drive element, which is only then turned when the drive lever is moved away from the zero position, while is not carried along at a movement of the drive lever to the neutral position towards the drive element, further coupling means, via which the drive member is coupled to the output lever and the a drive-side torque is transmitted to the output member, and a return spring in the form of a torsion spring which is deflected on to the drive levers a restoring torque in the direction of the neutral position exerts when the drive lever from the zero position. Die Rückstellfeder lagert dabei auf dem äußeren Umfang eines Bremsgehäuses, in dem eine mit den Kopplungsmitteln verbundene Bremseinrichtung angeordnet ist, und weist zwei Federschenkel auf, von denen der eine mit einer gehäusefesten Lasche und der andere mit einer am Antriebshebel vorgesehenen Lasche in Eingriff steht. The return spring is superimposed on to the outer periphery of a brake housing in which a connected to the coupling means braking device is arranged, and has two spring legs, one of which is one with a housing-fixed plate and the other with a provided on the drive lever tab in engagement.

Aus der DE PS 328 375 ist eine Spiralfeder bekannt, die Einsatz in einer Sperrklinke findet. From DE PS 328 375, a coil spring is known, finds use in a ratchet. Zur Fixierung an der Klinke greift die Spiralfeder mit einem abgewinkelten Ende in eine Bohrung des Klinkenauges ein. For fixing to the latch, the coil spring engages in a bore of the pawl eye with an angled end.

Die US 3,216,766 beschreibt eine Richtsperre mit einer als flachen Spiralfeder ausgebildeten Rückstellfeder, dessen abgewinkeltes Ende in einer Nabe gelagert ist. The US 3,216,766 describes a directional lock having formed as a flat spiral spring restoring spring, the bent end is mounted in a hub. Das andere Ende der Spiralfeder ist an einem drehbar an der Nabe gelagerten Bedienhebel angeordnet. The other end of the coil spring is arranged on a rotatably mounted to the hub control lever. Die Spiralfeder spannt dabei den Bedienhebel entgegen dem Uhrzeigersinn vor. The coil spring will spread out in front of the control lever counterclockwise.

Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, einen beidseitig wirkenden Antrieb der eingangs genannten Art weiter zu verbessern, insbesondere hinsichtlich des für den Antrieb benötigten Bauraums. The invention has for its object to improve a drive acting on both sides of the aforementioned type further, in particular with regard to the required installation space for the drive.

Diese Aufgabe wird erfindungsgemäß durch die Schaffung eines beidseitig wirkenden Antriebs mit den Merkmalen des Patentanspruchs 1 gelöst. This object is achieved by the creation of a bilateral drive with the features of claim 1.

Danach ist die Rückstellfeder, die auf den Antriebshebel ein Rückstellmoment in Richtung auf die Nullpunktlage ausübt, als Spiralfeder ausgebildet. Thereafter, the return spring, which exerts on the drive lever, a restoring torque in the direction of the zero point position formed as a spiral spring.

Die Ausbildung der Rückstellfeder als Spiralfeder eröffnet neue Möglichkeiten hinsichtlich der Anordnung der Feder innerhalb des Antriebs und somit eine flexiblere Anpassung des von dem Antrieb benötigten Bauraums an die im Einbau raum herrschenden Platzverhältnisse. The formation of the return spring as a spiral spring opens up new possibilities in the arrangement of the spring inside the drive and thus a more flexible adaptation of the required installation space of the drive to the installation space prevailing space conditions.

Dabei kann die Rückstellfeder in axialer Richtung unter Vorspannung stehen, z. Here, the return spring in the axial direction are biased z. B. indem als Rückstellfeder eine Spiralfeder verwendet wird, die im entspannten Zustand (dh vor ihrem Einbau in den Antrieb) kegelstumpfförmig ausgebildet ist. Example, by a coil spring is used as the return spring that is frusto-conical shape in the relaxed state (that is, prior to its installation in the drive). In diesem Fall nimmt die Rückstellfeder eine Doppelfunktion wahr; In this case, the return spring perceives a dual function; denn sie dient nicht nur der Beaufschlagung des Antriebshebels mit einer Vorspannkraft in Richtung seiner Nullpunktlage, sondern gleichzeitig auch zur Herausnahme axialen Spiels aus dem Antrieb. because it is not only the exposure of the drive lever with a biasing force towards its zero position, but at the same axial also for taking the game from the drive.

Insbesondere kann vorgesehen sein, daß sich die Windungen der Rückstellfeder in ihrer Funktionsposition (dh nach dem Einbau der Feder in den Antrieb) in einer Ebene er strecken und daß diese Ebene im wesentlichen senkrecht zur Antriebsachse des Antriebs verläuft. In particular it can be provided that the turns of the return spring in its operating position (ie after installation of the spring in the drive) in one plane to stretch it and that this plane is substantially perpendicular to the drive axis of the drive. Im Gegensatz zu der aus dem Stand der Technik als Rückstellfeder bekannten Schraubenfeder bietet demnach die erfindungsgemäß als Spiralfeder ausgebildete Rückstellfeder die Möglichkeit, die Feder in einer Ebene anzuordnen. In contrast to the known from the prior art coil spring as a return spring, therefore, the present invention formed as a spiral spring return spring makes it possible to dispose the spring in a plane.

Gemäß einer bevorzugten Ausführungsform der Erfindung sind der Antriebshebel und die zugehörigen Kopplungsmittel axial hintereinander angeordnet und die Rückstellfeder in axialer Richtung zwischen dem Antriebshebel und den Kopplungsmit teln vorgesehen. According to a preferred embodiment of the invention, the drive lever and associated coupling means are arranged axially one behind the other and the return spring in the axial direction between the drive lever and the Kopplungsmit stuffs provided. Eine derartige Anordnung der Rückstellfe der in axialer Richtung zwischen dem Antriebshebel und den Kopplungsmitteln ist bei einer spiralförmig ausgebildeten Rückstellfeder ohne großen Platzbedarf in axialer Richtung möglich, da die Windungen dieser Feder sich in einer Ebene erstrecken können. Such an arrangement of the Rückstellfe in the axial direction between the drive lever and the coupling means is possible with a spiral-shaped restoring spring without large amount of space in the axial direction because the turns of this spring may extend in a plane.

Hierbei kann insbesondere vorgesehen sein, daß die Kopp lungsmittel in einem Gehäuse angeordnet sind und die Rück stellfeder in axialer Richtung zwischen dem Antriebshebel und dem Gehäuse gelagert ist. Here, in particular be provided that the couplers are averaging means arranged in a housing and the back is supported spring in the axial direction between the drive lever and the housing. Das Gehäuse kann beispielswei se einen Gehäusetopf und einen Gehäusedeckel umfassen, wobei die Rückstellfeder auf dem Gehäusedeckel gelagert ist. The housing may beispielswei se a housing pot and a housing cover comprise, wherein the return spring is mounted on the housing cover.

Die Rückstellfeder stützt sich dann einerseits an dem Gehäuse und andererseits an dem Antriebshebel ab und er streckt sich vorzugsweise in radialer Richtung nicht über den Rand des Gehäuses hinaus. The return spring is then supported at one end on the housing and on the other hand to the drive lever, and he does not preferably extends in radial direction over the edge of the housing also. Hierdurch kann in radialer Richtung gegenüber der aus dem Stand der Technik bekannten Anordnung Platz eingespart werden, da die Rückstellfeder keinen zusätzlichen Platz außerhalb des Randes des Gehäuses beansprucht. Thereby, in the radial direction with respect to the known from the prior art arrangement space will be saved, since the return spring does not occupy additional space outside the edge of the housing.

Zur sicheren Lagerung der Rückstellfeder kann vorgesehen sein, daß sich diese bei nicht ausgelenktem Antriebshebel mit ihren beiden Enden unter Vorspannung an jeweils einem gehäuseseitigen Anschlag abstützt, und zwar derart, daß die Rückstellfeder hierbei im wesentlichen quer zur Erstrec kungsrichtung der Antriebsachse unter Vorspannung steht. For safe storage of the return spring can be provided that this at undeflected drive lever with both ends under pretension against a respective housing-side stop is supported, in such a way that the restoring spring in this case essentially transversely to Erstrec kung direction of the drive shaft is under bias.

Zusätzlich ist den beiden Enden der Rückstellfeder jeweils ein antriebshebelseitiger Anschlag zugeordnet, der das zugeordnete Federende zur Erzeugung eines Rückstellmomentes auslenkt, wenn der Antriebshebel aus der Nullpunktlage in die eine oder andere Drehrichtung ausgelenkt wird. In addition, both ends of the return spring is in each case assigned a drive lever-side stop, which deflects the associated spring end for generating a restoring torque when the drive lever is deflected out of the zero position in one or the other direction of rotation.

In einer bevorzugten Weiterbildung weist die Rückstellfeder bezüglich der Antriebsachse ein äußeres und ein inneres Ende auf, wobei der Antriebshebel über einen Anschlag an dem äußeren Ende angreift, wenn der Antriebshebel zur Erzeu gung einer Drehbewegung entlang einer ersten Drehrichtung aus der Nullpunktlage ausgelenkt wird, während der Antriebs hebel über einen anderen Anschlag an dem inneren Ende an greift, wenn der Antriebshebel zur Erzeugung einer Drehbewe gung entlang der anderen Drehrichtung aus der Nullpunktlage ausgelenkt wird. In a preferred development, the return spring relative to the drive axis of an outer and an inner end, wherein the drive lever engages via a stop at the outer end when the drive lever supply for the generation of a rotary movement is displaced along a first direction of rotation from the neutral position, while the drive lever engages a stop on the other inner end on when the drive lever for producing a Drehbewe supply is deflected along the other direction of rotation from the zero point position. Mittels einer derartigen Anordnung kann si chergestellt werden, daß trotz einer Bewegung des Antriebs hebels bzw. des zu verstellenden Bauteils, z. By means of such arrangement can be chergestellt si that despite a movement of the drive lever and of the component to be adjusted, for example. B. der Sitzflä che eines Kraftfahrzeugsitzes, einerseits in Richtung der Gewichtskraft und andererseits entgegen der Gewichtskraft (je nach Drehrichtung des Antriebshebels) in beiden Fällen jeweils in etwa das gleiche Drehmoment von einem Benutzer aufzubringen ist. B. Sitzflä the surface of a motor vehicle seat, on the one hand in the direction of gravitational force and on the other hand against the weight (depending on the direction of rotation of the driving lever) in both cases, the same torque is to be applied by a user in each case approximately. Mit anderen Worten ausgedrückt, wird die unterschiedliche Wirkung der Gewichtskraft durch geeignete Hebelverhältnisse ausgeglichen. In other words, the different effect of the weight is balanced by appropriate leverage ratios. Dies erhöht den Bedienkom fort für den Benutzer. This increases the Bedienkom continued for the user.

In einer bevorzugten Ausführungsform der Erfindung ist weiter vorgesehen, daß mindestens einem Ende der Rückstell feder zwei gehäuseseitige Anschläge zugeordnet sind, an denen sich das Federende beiderseits der Antriebsachse in entgegengesetzter Richtung abstützen kann. In a preferred embodiment of the invention it is further provided that at least one end of the restoring spring has two housing-side stops are assigned, at which the spring end can be supported on both sides of the drive axle in the opposite direction. Hierdurch kann das entsprechende Federende, insbesondere das innere Fede rende, in einer Richtung verdrehsicher gelagert werden. In this way, the corresponding spring end, in particular the inner Fede can be Rende, mounted against rotation in one direction.

Mit Vorteil sind ferner mindestens einem Ende der Rückstell feder zwei antriebshebelseitige Anschläge zugeordnet, die bei Betätigung des Antriebshebels beiderseits der Antriebs achse in im wesentlichen entgegengesetzter Richtung an das Federende, insbesondere an das innere Federende, angreifen. one end of the return spring, two drive lever-side stops are advantageously further comprises at least associated with, the axis upon actuation of the driving lever on both sides of the drive in substantially the opposite direction to the spring end, particularly at the inner end of the spring, engage. Hierdurch wird sichergestellt, daß eine Bewegung des An triebshebels vollständig in eine Drehbewegung der Rückstell feder umgesetzt wird, also ein Verschieben des Federendes verhindert wird, das zu einem Radialanteil in der Bewegung der Feder und zu einem Verlust von Verdrehspannung führen würde. This ensures that a movement of the on operating lever fully into a rotary movement of the return is reacted spring, so a shifting of the spring end is prevented, which would result in a radial component in the movement of the spring and to a loss of torsional stress is ensured.

Weiterhin können Stützelemente vorgesehen sein, an denen sich die Rückstellfeder radial abstützt. Further may be provided, on which the restoring spring is supported radially supporting elements.

Zur Begrenzung des Federweges sowie des maximal erzeugbaren Rückstellmomentes können Anschläge dienen, die die Auslen kung des Antriebshebels aus der Nullpunktlage begrenzen. In order to limit the spring travel and the maximum producible restoring torque stops can serve the kung Auslen the limit of the drive lever from the zero position.

Der Antriebshebel selbst weist einen Betätigungsabschnitt und einen Antriebsabschnitt auf, wobei über letzteren das antriebsseitige Drehmoment in den Antrieb eingeleitet wird. The drive lever itself has an operating portion and a driving portion, wherein the latter on the drive-side torque is introduced into the drive.

Ferner bilden die Kopplungsmittel des Antriebs vorzugsweise eine Bremsvorrichtung in Form einer Lastmomentsperre, die ein antriebsseitiges Drehmoment zum Abtriebselement über trägt und ein abtriebsseitig eingeleitetes Drehmoment kraft- oder reibschlüssig blockiert. Further, the coupling means of the drive preferably form a braking device in the form of a load moment lock, which transmits a drive-side torque to the driven element via a non-positive and the output side frictional engagement torque introduced or blocked.

Weitere Merkmale und Vorteile der Erfindung werden nachfol gend anhand eines in den Figuren dargestellten Ausführungs beispiels erläutert. Other features and advantages of the invention will nachfol quietly is an example of execution illustrated in the figures shown.

Es zeigen: Show it:

Fig. 1 eine perspektivische Darstellung eines über einen Antriebshebel betätigbaren beidseitig wirkenden Antriebs; Fig. 1 is a perspective view of an actuatable via a drive lever bilateral drive;

Fig. 2 eine Draufsicht auf den Antrieb gemäß Fig. 1; Fig. 2 is a plan view of the drive shown in FIG. 1;

Fig. 3a und 3b eine Seitenansicht und eine Rückan sicht des Antriebs aus Fig. 1; FIGS. 3a and 3b show a side view and a Rückan view of the actuator of FIG. 1;

Fig. 4a bis 4d verschiedene Schnittdarstellungen des Antriebs aus Fig. 1; FIG. 4a to 4d different sectional views of the actuator of FIG. 1;

Fig. 5 eine vergrößerte Darstellung der Fig. 4b; Fig. 5 is an enlarged view of Fig. 4b;

Fig. 6 eine schematische Darstellung einer kegelstumpfförmigen Rückstellfeder im entspannten Zustand. Fig. 6 is a schematic illustration of a frusto-conical return spring in the relaxed state.

In den Fig. 1 bis 5 ist ein beidseitig wirkender Antrieb zur Erzeugung einer Drehbewegung dargestellt, der insbeson dere zur Einstellung der Sitzhöhe eines Kraftfahrzeugs verwendet werden kann und der von seinem prinzipiellen Aufbau her bekannt ist, beispielsweise aus der DE 195 27 912 A1 und der DE 197 25 899 A1. In FIGS. 1 to 5, a Bilaterally effective drive mechanism is shown for producing a rotary movement, in particular for adjusting the seat height may be used a motor vehicle and the principle of its construction is been known, for example from DE 195 27 912 A1 and the DE 197 25 899 A1.

Dieser Antrieb umfaßt einen um eine Antriebsachse 9 ver schenkbar gelagerten Antriebshebel 1 , der über Kopplungsmit tel 4 , die in einem aus einem Gehäusetopf 2 und einem Gehäusedeckel 3 bestehenden Gehäuse gelagert sind, mit einem Abtriebselement 5 in Form eines um die Antriebsach se 9 drehbaren Zahnrades gekoppelt ist. This drive comprises a about a drive axis 9 ver schenkbar mounted drive lever 1, which are mounted on Kopplungsmit tel 4, existing in one of a housing pot 2 and a housing cover 3 casing, with an output member 5 in the form of a se around the driving property, 9 rotatable gear is coupled.

Der Antriebshebel 1 weist einen als Handgriff ausgebildeten Betätigungsabschnitt 19 und einen hieran angeformten An triebsabschnitt 10 , der über drei Befestigungsstellen 11 und unter Verwendung von Distanzstücken 12 drehfest mit einem Antriebselement 40 der Kopplungsmittel 4 verbunden ist, welches hierfür seinerseits entsprechende Befestigungs stellen 41 aufweist. The drive lever 1 has formed as a handle operation portion 19 and a hereto formed on gear portion 10 which is more than three mounting points 11, and using spacers 12 in rotation with a drive element 40 of the coupling means 4 connected to that this in turn corresponding to mounting filters having 41st

Das Antriebselement 40 ist wiederum mit einem Kippele ment 42 in Form einer Wippe verbunden, das mit einer Außer verzahnung versehen ist und das in eine Öffnung des Antrieb selementes 40 eingreift. The drive member 40 is in turn ment with a Kippele 42 in the form of a rocker connected, which is provided with an out-toothing and engages the selementes in an opening of the drive 40th In einem weiteren, radial hiervon beabstandeten Lagerpunkt ist das Kippelement 42 zudem mit einer Halteplatte 46 verbunden, die auf dem Bodenbereich eines mit einer Innenverzahnung 44 versehenen Antriebsra des 43 gelagert ist. In a further, radially thereof spaced bearing point, the tilting member 42 is also connected to a holding plate 46 which is mounted on the bottom portion 43 a provided with an inner toothing 44 of the Antriebsra. Auf der Halteplatte 46 ist symmetrisch zur Antriebsachse 9 eine Drehfeder 8 mit zwei Federenden (von denen ein Federende 81 in Fig. 4c erkennbar ist) ange ordnet, die an einem Zapfen 46 a der Halteplatte 46 anlie gen. Weiterhin greift eine Lasche 32 des Gehäusedeckels 3 zwischen die beiden Enden der Drehfeder 8 und stellt dabei einen gehäusefesten Anschlag für die Drehfeder 8 zur Verfü gung, vergleiche Fig. 4c. On the holding plate 46 is symmetrical to the drive shaft 9, a torsion spring 8 with two spring ends (one of which a spring end 81 in Fig. 4c recognizable) arranged, which on a pin 46 a of the holding plate 46 anlie gene. Furthermore, engages a tab 32 of the housing cover 3 movement between the two ends of the torsion spring 8 and focuses on a housing-fixed abutment for the torsion spring 8 to the Availability checked, see Fig. 4c.

Die vorstehend beschriebenen Elemente der Kopplungsmit tel 4 , nämlich das Antriebselement 40 , das Kippelement 42 , das Antriebsrad 43 und die auf dem Boden des Antriebsrades angeordnete Halteplatte 46 lagern gemeinsam auf einem Stufenbolzen 90 , der sich entlang der Antriebsachse 9 erstreckt. The above-described elements of the Kopplungsmit tel 4, namely, the drive member 40, the tilting member 42, the drive wheel 43 and which is arranged on the floor of the driving wheel holding plate 46 store together extending along the drive axis 9 on a stepped bolt 90. Weitere Einzelheiten zur Anordnung der Kopplungs mittel, insbesondere hinsichtlich in den Fig. 1 bis 5 nicht dargestellter Details, können der DE 197 25 899 A1, insbesondere deren Fig. 1 bis 4a, entnommen werden. Further details of the arrangement of the coupling medium, in particular with respect to in Figs. 1 to 5, not shown details may DE 197 25 899 A1, and in particular Figs. 1 to 4 are taken.

Abtriebsseitig schließt sich an das Antriebsrad 43 eine Bremsvorrichtung an, die in dem Gehäusetopf 2 angeordnet ist und dabei einerseits radial von dessen äußerer, zylin drischer Wandung 20 umgeben ist und andererseits axial durch den Boden 21 des Gehäusetopfes 2 begrenzt wird. On the output side closes to the drive wheel 43 is a brake device, which is arranged in the housing pot 2 and is on the one hand radially surrounded by the outer zylin drischer wall 20 and on the other hand axially bounded by the bottom 21 of the housing pot. 2 Die Bremsvorrichtung weist in aus der DE 41 20 617 A1 und der DE 197 25 899 C2 bekannter Weise Klemmelemente 47 auf, die mit Flügeln 92 des Stufenbolzens 90 und Formfedern 48 sowie mit zylindermantelförmigen Mitnehmerklauen 45 und in den Figuren nicht näher bezeichneten Öffnungen des Antriebsra des 43 in Wirkverbindung stehen. In DE 41 20 617 A1 and DE The braking device includes 197 25 899 C2 a known manner, clamping members 47, with wings 92 of the stepped bolt 90 and the form of springs and with 48 cylindrical jacket-shaped follower claws 45 and in the figures, openings unspecified the Antriebsra of 43 are operatively connected. Auf den Flügeln 92 ist abtriebsseitig drehfest das als Abtriebselement 5 dienende Zahnrad angeordnet, das in eine Getriebevorrichtung, etwa zur Höhen- oder Neigungsverstellung eines Fahrzeugsitzes, eingreift. On the wings 92 on the output side rotationally fixed which serves as an output element 5 gear is arranged, which engages in a gear device, for example for height or incline adjustment of a vehicle seat.

Die Bremsvorrichtung funktioniert derart, daß bei Wirkung eines abtriebsseitigen Drehmomentes auf das Abtriebsele ment 5 die Klemmelemente 47 an die zylinderförmige Wan dung 20 des Gehäusetopfes 2 gedrückt und eine Drehmoment- Übertragung dadurch gesperrt wird. The brake device operates such that when the effect of an output-side torque to the Abtriebsele element 5, the clamping elements 47 of the cylindrical extension 20 is pressed Wan of the housing pot 2 and a torque transmission is thereby blocked. Bei einer antriebsseiti gen Drehmomentübertragung ist die Sperrwirkung dagegen aufgehoben. In a antriebsseiti gen torque transmission, the locking effect is canceled it. Die Bremsvorrichtung verhindert somit, daß bei Auf treten äußerer Kräfte eine Verstellung des Antriebs er folgt. The braking device thus prevents at on outside forces occur a displacement of the drive, he follows. Insbesondere stellt sie sicher, daß bei der Verwen dung des Antriebs zur Verstellung eines Kraftfahrzeugsitzes im Falle des Auftretens von Crashkräften eine Drehung des Abtriebselementes 5 verhindert wird. In particular, it ensures that when the drive USAGE dung for adjusting a motor vehicle seat in the event of the occurrence of crash forces preventing rotation of the output element. 5 Für weitere Einzelhei ten hierzu sei auf die DE 41 20 617 C2 verwiesen. th this reference is made to DE 41 20 617 C2 for more Einzelhei.

Der zur Aufnahme der Bremsvorrichtung vorgesehene Gehäuse topf weist zudem einen Befestigungsflansch 23 mit Befesti gungsstellen 24 auf, die der Befestigung des Antriebs an einem trägerfesten Element, beispielsweise dem Seitenteil eines Kraftfahrzeugsitzes dienen. The intended for receiving the braking device housing pot also has a mounting flange 23 with Fixed To supply filters 24 which serve to fasten the actuator to a support fixed member, for example, the side member of a motor vehicle seat. Auf der seinem Boden 21 abgewandten Seite ist der Gehäusetopf 2 durch den Gehäuse deckel 3 verschlossen, der hierzu einen Befestigungs flansch 33 mit Befestigungsstellen 34 aufweist. On its bottom 21 side facing away from the housing pot 2 through the housing cover 3 closed, the purpose has a mounting flange 33 with mounting locations 34th Der Gehäuse deckel 3 ist ebenso wie der Gehäusetopf 2 hohlzylindrisch ausgebildet mit einer zylinderförmigen äußeren Wandung 30 und einer Deckfläche 31 und nimmt im wesentlichen die nicht zur Bremsvorrichtung gehörenden Bestandteile 40 , 42 , 43 und 46 der Kopplungsmittel 4 auf. The housing cover 3, like the housing pot 2 a hollow cylinder formed with a cylindrical outer wall 30 and a top surface 31 and assumes the not members of the brake device components 40, 42, 43 and 46 of the coupling means 4 substantially.

Auf der Deckfläche 31 des Gehäusedeckels 3 ist eine Rück stellfeder 6 in Form einer als Spiralfeder ausgebildeten Drehfeder angeordnet, die sich zwischen dem Antriebsab schnitt 10 des Antriebshebels 1 und der Deckfläche 31 des Gehäusedeckels 3 in einer Ebene quer zur Antriebsachse 9 erstreckt und die auf den Antriebshebel 1 ein Rückstellmo ment in Richtung auf seine Nullpunktlage ausübt, wenn er aus dieser ausgelenkt ist. On the top surface 31 of the housing cover 3, a return spring 6 in the form of a groove formed as a spiral spring torsion spring is arranged, which cut between the Antriebsab of the drive lever 1 and the top surface of the housing cover 3 extends across 10 31 in a plane to the drive shaft 9 and on the drive lever 1 a Rückstellmo management exercises towards its zero position when it is deflected out of this. Die Anordnung der Rückstellfeder 6 , die mit einem äußeren Federende 61 und einem inneren Federende 62 jeweils einerseits mit dem Gehäusedeckel 3 und andererseits mit dem Antriebshebel 1 in Wirkverbindung steht, wird weiter unten anhand der Fig. 5 näher beschrie ben werden. The arrangement of the return spring 6, which communicates with an outer spring end 61 and an inner spring end 62 respectively on the one hand to the housing cover 3 and the other hand to the drive lever 1 in operative connection will be beschrie ben below with reference to Fig. 5 in greater detail.

Zunächst sei noch kurz die Funktion des Antriebs erläutert, wobei für weitere Einzelheiten auf die DE 197 25 899 A1, insbesondere die dortige Beschreibung der Fig. 1 bis 4a, verwiesen wird. First, the operation of the actuator will be explained shortly, whereby, referred for further details to DE 197 25 899 A1, in particular, the description there of Fig. 1 to 4a.

Bei einer Schwenkbewegung des Antriebshebels 1 und damit auch des Antriebselementes 40 aus der Nullpunktlage heraus wird das mit einer Außerverzahnung versehene und mit dem Antriebselement 40 verbundene Kippelement 42 ebenfalls um die Antriebsachse 9 verschwenkt. During a pivoting movement of the drive lever 1 and thus also the drive element 40 from the neutral position out which is provided with an out-toothing and connected to the drive element 40 tilting member 42 is also pivoted about the drive axis. 9 Da das Kippelement 42 in einer weiteren, außerhalb der Antriebsachse 9 liegenden Lagerstelle mit der Halteplatte 46 verbunden ist, greift bei einer Auslenkung des Antriebshebels 1 auch an der Halteplatte 46 ein Drehmoment an. Since the tilting element 42 is connected in a further, external to the drive axle 9 with the bearing point of the retaining plate 46 engages with a deflection of the driving lever 1 also on the holding plate 46 is a torque. Einer Drehung der Halte platte 46 wirkt jedoch die Drehfeder 8 entgegen, die sich zum einen am Zapfen 46 a der Halteplatte 46 und zum anderen an der Lasche 32 des Gehäusedeckels 3 abstützt. However, a rotation of the holding plate 46 is opposed by the torsion spring 8, the a of the holding plate 46 and the other to the lug 32 of the housing cover 3 is supported on the one hand on the journal 46th

Aufgrund der Drehfeder 8 wirkt bei einer durch eine Schwenk bewegung des Antriebshebel 1 hervorgerufenen Drehung der Halteplatte 46 aus der Nullstellung heraus ein rückstellen des Drehmoment auf die Halteplatte 46 , so daß diese be strebt ist, in der Nullpunktlage zu verweilen. Because of the torsion spring 8, the holding plate 46 from the zero position acts at a by a pivoting movement of the drive lever 1 caused rotation reset of the torque on the holding plate 46, so that these be is desirable to stay in the neutral position. Die Drehfe der 8 erzeugt hierdurch das erforderliche Gegenmoment, das zu einem Verkippen des auf der Halteplatte 46 gelagerten Kippelementes 42 und zu einem Einrasten der Außenverzahnung des Kippelementes 42 in die Innenverzahnung 44 des Antriebs rades 4 führt. The Drehfe generates 8 thereby the required counter moment which results in a tilting of the bearing on the retaining plate 46 the tilting element 42 and to an engagement of the outer toothing of the tilting element 42 with the internal teeth 44 of the drive wheel. 4 Somit wird bei einer Schwenkbewegung des Antriebshebels 1 aus der Nullpunktlage heraus über die Halteplatte 46 und das Kippelement 42 das Antriebsrad 43 mitgenommen, das wiederum abtriebsseitig über die Bremsvor richtung mit dem Abtriebselement 5 verbunden ist, so daß die Schwenkbewegung des Antriebshebels 1 in eine entspre chende Drehbewegung des Abtriebselementes 5 umgesetzt wird. Thus is driven the drive wheel 43 during a pivoting movement of the drive lever 1 from the neutral position out over the retaining plate 46 and the tilting member 42, the direction of turn on the output side via the Bremsvor is connected to the output element 5, so that the pivoting movement of the drive lever 1 in a entspre sponding rotational movement of the output element 5 is implemented.

Bei einem Rückschwenken des Antriebshebels 1 in die Null punktlage wird das an dem Kippelement 42 anliegende Drehmo ment aufgehoben, so daß der in Eingriff mit der Innenverzah nung 44 des Antriebsrades 43 befindliche Verzahnungsbereich des Kippelementes 42 über die Innenverzahnung 44 rutschen kann oder sogar ganz von der Innenverzahnung 44 abgehoben wird und Antriebshebel 1 , Kippelement 42 und Halteplatte 46 in die Nullpunktlage zurückkehren, ohne daß diese Rückstell bewegung auf das Antriebsrad 43 bzw. das Abtriebselement 5 übertragen würde. In a return pivoting of the drive lever 1 in the zero position, which is applied to the tilting member 42 Torque is ment released so that the voltage in engagement with the Innenverzah 44 of the drive wheel 43 the toothed area of the tilting element located 42 can slip over the inner teeth 44 or even of the internal teeth 44 is lifted and the drive lever 1, tilting element 42 and mounting plate 46 return to the neutral position, without this return movement to the drive wheel 43 and the output member 5 would transmit.

Anhand der Fig. 5 und 6 wird nun die Ausbildung und Anordnung der Rückstellfeder 6 näher beschrieben, die bei einem Verschwenken des Antriebshebels 1 aus der Nullpunktla ge heraus das erforderliche Rückstellmoment erzeugt, das zu einem automatischen Zurückschwenken des Antriebshebels 1 in die Nullpunktlage führt, wenn dieser losgelassen wird. Referring to Figs. 5 and 6, the configuration and arrangement will now be described in greater detail of the return spring 6, which upon pivoting of the drive lever 1 from the Nullpunktla the required restoring moment ge out generated which leads to an automatic pivoting back of the drive lever 1 in the neutral position when this is released.

Anhand der schematischen (und verkleinerten) Darstellung in Fig. 6 ist erkennbar, daß die Rückstellfeder 6 im entspann ten Zustand, dh vor dem Einbau in den in den Fig. 1 bis 5 dargestellten Antrieb, kegelstumpfförmig ausgebildet ist. Reference to the schematic (and scaled) as shown in Fig. 6 it is seen that the return spring 6 in the relaxed th state, is formed that is frusto-conical prior to installation in the embodiments shown in FIGS. 1 to 5 Drive. Es handelt sich also um eine Spiralfeder, deren Windun gen von innen nach außen verlaufen und die sich gleichzeitig in axialer Richtung erstreckt, so daß die einzelnen Windungen der Feder sowohl in radialer Richtung als auch in axialer Richtung voneinander beabstandet sind. It is a spiral spring whose Windun gene from the inside extend outwardly and which extends in the same axial direction, so that the individual turns of the spring are spaced apart both in the radial direction and in the axial direction from each other.

Wie insbesondere anhand der Fig. 4a bis 4c erkennbar ist, ist die Rückstellfeder 6 in ihrer nach dem Einbau in den Antrieb eingenommenen Funktionsposition, in der sie sich zwischen der Deckfläche 31 des Gehäusedeckels 3 und dem Antriebsabschnitt 10 des Antriebshebels 1 befindet, auf eine Ebene zusammengedrückt ist, die sich senkrecht zur An triebsachse 9 erstreckt. As shown in particular with reference to FIGS. 4a to 4c seen, the return spring 6 in its occupied after installation in the drive operating position in which they are of the housing cover 3 and the drive section 10 is located the drive lever 1 between the top surface 31 to a plane is compressed, the driving axle extends perpendicularly to An. 9 Demgemäß steht die Rückstellfe der 6 in ihrer Funktionsposition in axialer Richtung unter Vorspannung und nimmt somit zusätzlich die weitere Funktion wahr, axiales Spiel aus dem Antrieb herauszunehmen. Accordingly, is the Rückstellfe of 6 in its functional position in the axial direction under prestress and thus takes in addition the further function of true remove axial play of the drive.

Einzelheiten der Lagerung der Rückstellfeder 6 auf der Deckfläche 31 des Gehäusedeckels 3 sind der Fig. 5 entnehm bar, bei der es sich um eine vergrößerte Darstellung der Fig. 4b handelt. Details of the mounting of the return spring 6 on the top surface 31 of the housing cover 3, the Fig. 5 entnehm bar, wherein it is an enlarged view of Fig. 4b.

Gemäß Fig. 5 weist die Rückstellfeder 6 ein äußeres En de 61 und ein inneres Ende 62 auf, wobei dem äußeren En de 61 ein gehäusefester Anschlag 35 und dem inneren Ende zwei gehäusefeste Anschläge 36 , 36 ' zugeordnet sind. According to Fig. 5 6, the return spring on an outer En de 61 and an inner end 62, wherein the outer En de 61 a housing-fixed stop 35 and the inner end of two housing-fixed stops 36, are associated with 36 '. Das nach außen abgewinkelte äußere Federende 61 stützt sich demgemäß an dem zugeordneten gehäusefesten Anschlag 35 an, während sich das nach innen abgewinkelte innere Feder enede 62 beidseits des Stufenbolzens 90 und damit auch beidseits der Antriebsachse 9 an jeweils einem gehäusefe sten Anschlag 36 bzw. 36 ' abstützt, die in entgegengesetz ter Richtung an einander gegenüberliegenden Seiten des inneren Federendes 62 angreifen. The outwardly angled outer spring end 61 is based accordingly on the associated housing-fixed stop 35, while the inwardly angled inner spring enede 62 on both sides of the stepped bolt 90 and thus also on both sides of the drive shaft 9 on a respective gehäusefe most stop 36 or 36 ' supports, which engage in counter strike ter direction on opposite sides of the inner spring end 62nd Hierdurch wird die Rückstellfeder 6 unter Vorspannung und verkippsicher auf dem Gehäusedeckel 3 gehalten. In this way, the return spring 6 is held under pretension and verkippsicher on the housing cover. 3 Zusätzlich sind noch drei gehäuse feste radiale Anschläge 38 vorgesehen, an denen sich die Rückstellfeder 6 mit ihrer äußeren Windung in radialer Richtung abstützen kann. In addition, three fixed to the housing 38 radial stops are provided, on which the return spring 6 can be supported with its outer turn in the radial direction.

Ferner ist dem äußeren Federende 61 ein antriebshebelseiti ger Anschlag 15 zugeordnet, der bei einer Schwenkbewegung des Antriebshebels und damit des Antriebselements 40 aus der in Fig. 5 dargestellten Nullpunktlage heraus entgegen dem Uhrzeigersinn das äußere Federende 61 von dem gehäusefe sten Anschlag 35 abhebt und hierdurch ein Rückstellmoment erzeugt. Further, the outer spring end 61 is associated with a antriebshebelseiti ger stop 15 that lifts upon pivotal movement of the drive lever and the drive element 40 from that shown in Fig neutral position shown. 5 out counter-clockwise, the outer spring end 61 of the gehäusefe most stop 35 and thereby a aligning torque generated.

Dem inneren Ende 62 der Rückstellfeder 6 sind zwei beid seits des Stufenbolzens 90 und damit der Antriebsachse 9 angeordnete antriebshebelseitige Anschläge 16 , 16 ' zugeord net, die bei einer Schwenkbewegung des Antriebshebels 1 und damit auch des Antriebselementes 40 aus der Nullpunktlage heraus im Uhrzeigersinn an einander gegenüberliegenden Seiten des inneren Federendes 62 in entgegengesetzter Richtung angreifen und dieses von den gehäusefesten Anschlä gen 36 , 36 ' abheben. Are the inner end 62 of the return spring 6, two beid side of the stepped bolt 90 and thus the drive axle 9 disposed drive lever-side stops 16, 16 'zugeord net which during a pivoting movement of the drive lever 1 and thus also the drive element 40 from the neutral position out in the clockwise direction to each other opposite sides of the inner end of the spring 62 act in the opposite direction and this' stand out from the housing-fixed Anschlä gene 36, 36th Hierdurch wird wiederum ein Rückstell moment erzeugt, welches der Bewegung des Antriebshebels aus der Nullpunktlage heraus entgegenwirkt und dazu führt, daß der Antriebshebel automatisch in die Nullpunktlage zurück kehrt, wenn er nicht mehr betätigt wird. In this way, a restoring moment is generated, in turn, that the movement of the drive lever counteracts from the zero point position out and leads that the drive lever automatically returns to the neutral position when it is no longer actuated.

Der Antrieb wird zweckmäßigerweise derart eingebaut, z. The drive is advantageously installed such z. B. in das Seitenteil eines Kraftfahrzeugsitzes, daß durch die unterschiedlichen Hebelarme, die am äußeren bzw. inneren Federende 61 , 62 wirksam sind, der unterschiedliche Einfluß der (am Antriebshebel und/oder am zu verstellenden Sitzteil angreifenden) Gewichtskraft G auf die Verstellbewegung (die je nach Verstellrichtung unterstützend oder hemmend wirken kann), kompensiert wird, so daß für einen Benutzer eine Be tätigung des Verstellhebels bei beiden Drehrichtungen in etwa die gleiche Kraft erfordert, weil er in beiden Fällen ein vergleichbares Drehmoment überwinden muß. B. in the side part of a motor vehicle seat, that due to the different lever arms, which are effective on the outer or inner end of the spring 61, 62, the different effect of the (acting on the drive lever and / or on the seat to be adjusted part) weight force G to the adjusting movement (the is may be supportive or inhibitory depending on the displacement direction) is compensated, so that a user a be actuation of the adjusting lever in both directions of rotation in approximately requires the same force, because it has to overcome a comparable torque in both cases.

Anhand Fig. 5 wird ferner deutlich, daß symmetrisch zu den beiden äußeren Anschlägen 15 , 35 des Antriebshebels bzw. des Gehäusedeckels 3 zwei weitere Anschläge 15 ', 35 ' vorge sehen sind, was einen Einbau der Rückstellfeder 6 in einer um 180° gedrehten, zu der gezeigten Einbaulage symmetri schen Einbaulage (Drehung der Feder um eine durch den Stufenbolzen 90 und das Distanzelement 12 verlaufende Achse) ermöglicht. Is further apparent from Fig. 5 that ', 35' are symmetrical to the two outer stops 15, 35 of the drive lever and of the housing cover 3, two further stops 15 easily see what rotated incorporation of the return spring 6 in a 180 ° to the position shown installation position SYMMETRI's mounting position (rotation of the spring about an axis extending through the stepped bolt 90 and the spacer element 12 axis) allows. Hierdurch kann die Einbaulage der Rück stellfeder 6 an die Einbaulage des Antriebs selbst angepaßt werden. This allows the mounting position of the return spring 6 to be adapted to the installation position of the drive itself.

Schließlich sind noch zwei gehäusefeste Anschläge 37 , 37 ' vorgesehen, denen jeweils ein antriebshebelseitiger An schlag 17 bzw. 17 ' zugeordnet ist und die der Begrenzung des Verstellweges des Antriebshebels dienen. Finally, there are two housing-fixed stops 37, 'are provided, each of which impact the drive lever side at 17 and 17', 37 is associated with and serving to limit the displacement path of the drive lever. Je nachdem ob der Antriebshebel entgegen dem Uhrzeigersinn oder entlang des Uhrzeigersinns bewegt wird, geraten schließlich die Anschläge 17 , 37 bzw. 17 ', 37 ' in Anschlag und verhindern hierdurch eine weitere Schwenkbewegung des Verstellhebels. Depending on whether the drive lever is moved counterclockwise or clockwise along the finally get the stops 17, 37 or 17 ', 37' thereby preventing into abutment and a further pivoting movement of the adjusting lever.

Claims (19)

1. Beidseitig wirkender Antrieb zur Erzeugung einer Drehbe wegung, die ausgehend von einer Nullpunktlage eines um eine Antriebsachse schwenkbaren Antriebhebels wahlweise in die eine oder andere Drehrichtung erfolgt, mit 1. Bilaterally effective drive mechanism for producing a movement Drehbe, starting optional presence of a zero point position of a pivotable about a drive axis drive lever in one or the other direction of rotation, with
einem Abtriebselement, das nur dann gedreht wird, wenn sich der Antriebshebel von der Nullpunktlage wegbe wegt, während bei einer Bewegung des Antriebshebels zu der Nullpunktlage hin das Abtriebselement nicht mitge nommen wird, an output element which is rotated only moved when the drive lever from the zero position Wegbe, while upon movement of the drive lever not mitge to the neutral position toward the output element is taken,
Kopplungsmitteln, über die das Abtriebselement mit dem Antriebshebel gekoppelt ist und die ein antriebsseiti ges Drehmoment auf das Abtriebselement übertragen, und Coupling means, via which the output member is coupled to the drive lever and which transmit a antriebsseiti ges torque to the output member, and
einer Rückstellfeder, die auf den Antriebshebel ein Rückstellmoment in Richtung auf die Nullpunktlage ausübt, wenn dieser aus der Nullpunktlage ausgelenkt ist, a return spring which exerts on the drive lever, a restoring torque in the direction of the zero position when it is deflected out of the zero position,
insbesondere für eine manuelle Höhen- oder Neigungsver stellung eines Kraftfahrzeugsitzes, particularly for a manual height or Neigungsver position of a motor vehicle seat,
dadurch gekennzeichnet , characterized in
daß die Rückstellfeder ( 6 ) als Spiralfeder ausgebildet ist, die in axialer Richtung unter Vorspannung steht und deren Windungen auf eine Ebene zusammengedrückt sind. that the return spring (6) is designed as a spiral spring, which is in the axial direction under prestress and the turns are pressed together on one level.
2. Beidseitig wirkender Antrieb nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß sich die Windungen der Rückstellfe der ( 6 ) in ihrer Funktionsposition in einer Ebene er strecken, die vorzugsweise senkrecht zur Antriebsach se ( 9 ) verläuft. 2. Bilateral drive according to claim 1, characterized in that the turns of the Rückstellfe (6) in their function position in a plane he stretch out se preferably runs perpendicular to the drive property, (9).
3. Beidseitig wirkender Antrieb nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, daß die Rückstellfeder ( 6 ) in entspanntem Zustand kegelstumpfförmig ausgebildet ist. 3. Bilateral drive according to claim 1 or 2, characterized in that the restoring spring (6) is frusto-conical shape in a relaxed state.
4. Beidseitig wirkender Antrieb nach einem der vorhergehen den Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß der Antriebs hebel ( 1 ) und die Kopplungsmittel ( 4 ) axial hintereinan der angeordnet sind und daß die Rückstellfeder ( 6 ) in axialer Richtung zwischen dem Antriebshebel ( 1 ) und den Kopplungsmitteln ( 4 ) angeordnet ist. 4. Bilateral drive according to any of preceding the claims, characterized in that the drive lever (1) and the coupling means (4) hinte reinan axially are arranged and that the return spring (6) in the axial direction between the drive lever (1) and the coupling means (4) is arranged.
5. Beidseitig wirkender Antrieb nach einem der vorhergehen den Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß die Kopplungs mittel ( 4 ) in einem Gehäuse ( 2 , 3 ) angeordnet sind und daß die Rückstellfeder ( 6 ) vorzugsweise zwischen dem An triebshebel ( 1 ) und dem Gehäuse ( 2 , 3 ) angeordnet ist. 5. Bilateral drive according to any of preceding the claims, characterized in that the coupling means (4) in a housing (2, 3) are arranged and that the return spring (6) drive levers preferably between the on (1) and the housing (2, 3) is arranged.
6. Beidseitig wirkender Antrieb nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, daß das Gehäuse ( 2 , 3 ) einen Gehäuse topf ( 2 ) und einen Gehäusedeckel ( 3 ) umfaßt und daß die Rückstellfeder ( 6 ) auf dem Gehäusedeckel ( 3 ) angeordnet ist. 6. Bilateral drive according to claim 5, characterized in that the housing (2, 3) has a housing pot (2) and a housing cover (3) and that is arranged the return spring (6) on the housing cover (3).
7. Beidseitig wirkender Antrieb nach einem der Ansprüche 1 bis 3 und Anspruch 5 oder 6, dadurch gekennzeichnet, daß sich die Rückstellfeder ( 6 ) einerseits an dem Gehäuse ( 2 , 3 ) und andererseits an dem Antriebshebel ( 1 ) ab stützt. 7. Bilateral drive according to one of claims 1 to 3 and claim 5 or 6, characterized in that the restoring spring (6) is based on one hand on the housing (2, 3) and on the other hand to the drive lever (1).
8. Beidseitig wirkender Antrieb nach einem der vorhergehen den Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß sich die Rückstellfeder ( 6 ) in radialer Richtung nicht über den Rand des Gehäuses ( 2 , 3 ) hinaus erstreckt. 8. Two-directional drive according to one of the preceding claims, characterized in that the restoring spring (6) in the radial direction does not extend beyond the edge of the housing (2, 3) addition.
9. Beidseitig wirkender Antrieb nach einem der Ansprüche 5 bis 8, dadurch gekennzeichnet, daß sich die Rückstellfe der ( 6 ) bei nicht ausgelenktem Antriebshebel ( 1 ) mit ihren beiden Enden ( 61 , 62 ) unter Vorspannung an je einem gehäuseseitigen Anschlag ( 35 , 36 , 36 ') abstützt, und zwar derart, daß die Rückstellfeder ( 6 ) im wesentli chen quer zur Erstreckungsrichtung der Antriebsachse ( 9 ) unter Vorspannung steht. 9. Bilateral drive according to one of claims 5 to 8, characterized in that the Rückstellfe of (6) when not deflected drive lever (1) with its two ends (61, 62) under pretension against a respective housing-side stop (35 36, 36 ') is supported, in such a way that the restoring spring (6) in wesentli chen is transversely to the extension direction of the drive axle (9) under prestress.
10. Beidseitig wirkender Antrieb nach einem der vorhergehen den Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß den beiden Enden ( 61 , 62 ) der Rückstellfeder ( 6 ) jeweils ein an triebshebelseitiger Anschlag ( 15 , 16 , 16 ') zugeordnet ist und daß der jeweilige Anschlag ( 15 , 16 , 16 ') das zugeordnete Federende ( 61 , 62 ) zur Erzeugung eines Rückstellmomentes auslenkt, wenn der Antriebshebel ( 1 ) in die eine oder andere Drehrichtung aus der Nullpunktla ge ausgelenkt wird. 10. Bilateral drive according to any of preceding the claims, characterized in that the two ends (61, 62) of the return spring (6) is a respective assigned to operating lever-side stop (15, 16, 16 ') and that the respective stop ( 15, 16, 16 ') of the associated spring end (61, 62) deflects to generate a restoring torque when the drive lever (1) is deflected in one or the other direction of rotation from the Nullpunktla ge.
11. Beidseitig wirkender Antrieb nach Anspruch 10, dadurch gekennzeichnet, daß die Rückstellfeder ( 6 ) bezüglich der Antriebsachse ( 9 ) ein äußeres Ende ( 61 ) und ein inneres Ende ( 62 ) aufweist und daß der Antriebshe bel ( 1 ) über einen Anschlag ( 15 ) an dem äußeren En de ( 61 ) angreift, wenn der Antriebshebel ( 1 ) zur Erzeu gung einer Drehbewegung entlang einer ersten Drehrich tung aus der Nullpunktlage ausgelenkt wird, während der Antriebshebel ( 1 ) über einen anderen Anschlag ( 16 , 16 ') an dem inneren Ende ( 62 ) angreift, wenn der Antriebshe bel ( 1 ) zur Erzeugung einer Drehbewegung entlang der anderen Drehrichtung aus der Nullpunktlage ausgelenkt wird. 11. Bilateral drive according to claim 10, characterized in that the restoring spring (6) with respect to the drive axle (9) having an outer end (61) and an inner end (62) and that the Antriebshe bel (1) via a stop ( 15) engages the outer en de (61) when the drive lever (1) supply for the generation of a rotational movement along a first rotational rich processing is deflected out of the zero position, while the drive lever (1) via another stop (16, 16 ') engaging the inner end (62) when the Antriebshe is bel (1) deflected for generating a rotational movement along the other direction of rotation from the zero point position.
12. Beidseitig wirkender Antrieb nach Anspruch 10 oder 11, dadurch gekennzeichnet, daß jeweils ein Ende ( 61 , 62 ) der Rückstellfeder ( 6 ) durch den zugeordneten antriebs hebelseitigen Anschlag ( 15 , 16 , 16 ') von dem zugeordne ten gehäuseseitigen Anschlag ( 35 , 36 , 36 ') abgehoben wird, wenn der Antriebshebel ( 1 ) in die eine oder andere Drehrichtung aus der Nullpunktlage ausgelenkt wird. 12. Bilateral drive according to claim 10 or 11, characterized in that in each case one end (61, 62) of the return spring (6) by the associated drive lever-side stop (15, 16, 16 ') from the supplied arrange th housing-side stop (35 , is lifted 36, 36 ') when the drive lever (1) is deflected in one or the other rotational direction from the neutral position.
13. Beidseitig wirkender Antrieb nach einem der Ansprü che 10 bis 12, dadurch gekennzeichnet, daß mindestens einem Ende ( 62 ) der Rückstellfeder ( 6 ) zwei gehäusesei tige Anschläge ( 36 , 36 ') zugeordnet sind, an denen sich das Federende ( 62 ) beidseits der Antriebsachse ( 9 ) in entgegengesetzter Richtung abstützten kann. 13. Bilateral drive according to one of Ansprü che 10 to 12, characterized in that at least one end (62) of the return spring (6) has two gehäusesei term stops (36, 36 ') are assigned, at which the spring end (62) can abstützten in the opposite direction on both sides of the drive axle (9).
14. Beidseitig wirkender Antrieb nach einem der Ansprü che 10 bis 13, dadurch gekennzeichnet, daß mindestens einem Ende ( 62 ) der Rückstellfeder ( 6 ) zwei antriebshe belseitige Anschläge ( 16 , 16 ') zugeordnet sind, die bei Betätigung des Antriebshebels ( 1 ) beidseits der An triebsachse ( 9 ) in im wesentlichen entgegengesetzter Richtung an das Federende ( 62 ) angreifen. 14. Bilateral drive according to one of Ansprü che 10 to 13, characterized in that at least one end (62) of the return spring (6) has two antriebshe belseitige stops (16, 16 ') are associated, which upon actuation of the drive lever (1) on both sides of the drive axle (9) in substantially opposite directions act on the spring end (62).
15. Beidseitig wirkender Antrieb nach Anspruch 13 oder 14, dadurch gekennzeichnet, daß es sich bei dem mindestens einem Federende ( 62 ) um das innere Federende der Rück stellfeder ( 6 ) handelt. 15. Bilateral drive according to claim 13 or 14, characterized in that it is at least one spring end (62) spring to the inner spring end of the back (6).
16. Beidseitig wirkender Antrieb nach einem der vorhergehen den Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß Stützelemen te ( 38 ) vorgesehen sind, an denen sich die Rückstellfe der ( 6 ) radial abstützen kann. 16. Bilateral drive according to one of the preceding claims, characterized in that Stützelemen te (38) are provided, to which the (6) can be supported radially the Rückstellfe.
17. Beidseitig wirkender Antrieb nach einem der Ansprüche 3 bis 16, dadurch gekennzeichnet, daß dem Antriebshe bel ( 1 ) einerseits und dem Gehäuse ( 2 , 3 ) andererseits jeweils mindestens ein Anschlag ( 17 , 17 '; 37 , 37 ') zur Begrenzung der Auslenkung des Antriebshebels ( 1 ) aus der Nullpunktlage zugeordnet ist. 17. Bilateral drive according to one of claims 3 to 16, characterized in that the Antriebshe bel (1) on the one hand and the housing (2, 3) on the other hand in each case at least one stop (17, 17 '; 37, 37') for limiting the deflection of the driving lever (1) is assigned from the zero point position.
18. Beidseitig wirkender Antrieb nach einem der vorhergehen den Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß der Antriebs hebel ( 1 ) einen Betätigungsabschnitt ( 19 ) und einen Antriebsabschnitt ( 10 ) aufweist, wobei über letzteren ein antriebsseitiges Drehmoment in den Antrieb eingelei tet wird. 18. Bilateral drive according to any of preceding the claims, characterized in that the drive lever (1) has an actuating portion (19) and a drive section (10), over the latter a drive-side torque in the drive is tet eingelei.
19. Beidseitig wirkender Antrieb nach einem der vorhergehen den Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß die Kopp lungsmittel ( 4 ) eine Lastmomentsperre ( 43-45 , 47 , 48 ) bilden, die ein antriebsseitiges Drehmoment zum Abtrieb selement ( 5 ) überträgt und ein abtriebsseitig eingelei tetes Drehmoment blockiert. 19. Bilateral drive according to any of preceding the claims, characterized in that the couplers averaging means (4) form a load moment lock (43-45, 47, 48) selement a drive-side torque to the output (5) and transmits a driven side eingelei tetes torque blocked.
DE2000111898 2000-03-03 2000-03-03 Bilateral drive Expired - Fee Related DE10011898C2 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE2000111898 DE10011898C2 (en) 2000-03-03 2000-03-03 Bilateral drive

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE2000111898 DE10011898C2 (en) 2000-03-03 2000-03-03 Bilateral drive

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE10011898A1 DE10011898A1 (en) 2001-09-27
DE10011898C2 true DE10011898C2 (en) 2002-11-07

Family

ID=7634349

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE2000111898 Expired - Fee Related DE10011898C2 (en) 2000-03-03 2000-03-03 Bilateral drive

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE10011898C2 (en)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102004054910A1 (en) * 2004-11-12 2006-06-01 Johnson Controls Gmbh Gear for actuator of motor vehicle, has two parts that are rotatably arranged around axle and in positive interference with rotary unit, which is rotatably arranged in third part, and including form closure units

Citations (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE328375C (en) * 1920-10-27 Raimund Ullrich Suspension of ratchets and similar machine parts
US3216766A (en) * 1962-05-14 1965-11-09 Rockwell Standard Co Infinite positional adjustment and one-way lock mechanism
DE4120617C2 (en) * 1990-10-30 1994-06-01 Brose Fahrzeugteile Locking clutch with an output side and a drive-side coupling section
DE19527912A1 (en) * 1995-02-03 1996-08-08 Brose Fahrzeugteile Acting on both sides, manual drive for generating a rotary movement, in particular for motor vehicle seats
DE19725899A1 (en) * 1997-06-13 1998-12-24 Brose Fahrzeugteile Bilateral adjustment

Patent Citations (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE328375C (en) * 1920-10-27 Raimund Ullrich Suspension of ratchets and similar machine parts
US3216766A (en) * 1962-05-14 1965-11-09 Rockwell Standard Co Infinite positional adjustment and one-way lock mechanism
DE4120617C2 (en) * 1990-10-30 1994-06-01 Brose Fahrzeugteile Locking clutch with an output side and a drive-side coupling section
DE19527912A1 (en) * 1995-02-03 1996-08-08 Brose Fahrzeugteile Acting on both sides, manual drive for generating a rotary movement, in particular for motor vehicle seats
DE19725899A1 (en) * 1997-06-13 1998-12-24 Brose Fahrzeugteile Bilateral adjustment

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102004054910A1 (en) * 2004-11-12 2006-06-01 Johnson Controls Gmbh Gear for actuator of motor vehicle, has two parts that are rotatably arranged around axle and in positive interference with rotary unit, which is rotatably arranged in third part, and including form closure units
DE102004054910B4 (en) * 2004-11-12 2006-08-24 Johnson Controls Gmbh Transmission, in particular for an actuator and in particular for a vehicle

Also Published As

Publication number Publication date
DE10011898A1 (en) 2001-09-27

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE3622521C2 (en)
DE3343161C2 (en)
EP0751032B1 (en) Adjusting device
EP1068093B1 (en) Spindle or worm drive for adjusting devices in motor vehicles
DE3625691C2 (en)
DE3345409C2 (en)
DE3605826C2 (en)
DE4336340C2 (en) Friction clutch with brake mechanism
DE3447748C2 (en)
DE4333147C2 (en) Rückenlehnenverstellvorrichtung
DE3328660C2 (en)
DE4439644C2 (en) Locking system for fittings of vehicle seats with backrest freischwenkbarer
DE19621009C1 (en) Tonneau cover for a motor vehicle
EP0653010B1 (en) Blocking device for a motor vehicle door
EP0419809B1 (en) Door-handle for cars
DE3448587C2 (en) Vehicle damping clutch disc
DE3448538C2 (en) Vehicle torsional vibration damper
EP0223921B1 (en) Automatic vehicle transmission park-lock mechanism
EP1178893B1 (en) Stabilizer for a motor vehicle
DE4400374C2 (en) Tailgate for a motor vehicle
DE3222758C2 (en)
DE19581600C2 (en) clutch unit
DE3145312C2 (en)
EP0722029B1 (en) Motor vehicle door lock with rotational centrally controlled locking system
DE3816833C2 (en) Lehneneinstellbeschlag with freely pivoting device

Legal Events

Date Code Title Description
OP8 Request for examination as to paragraph 44 patent law
D2 Grant after examination
8364 No opposition during term of opposition
R119 Application deemed withdrawn, or ip right lapsed, due to non-payment of renewal fee