DD152178A1 - WITHOUT AUXILIARY POWER AND AUXILIARY GAS WORKING FAST VALVE - Google Patents

WITHOUT AUXILIARY POWER AND AUXILIARY GAS WORKING FAST VALVE Download PDF

Info

Publication number
DD152178A1
DD152178A1 DD22280680A DD22280680A DD152178A1 DD 152178 A1 DD152178 A1 DD 152178A1 DD 22280680 A DD22280680 A DD 22280680A DD 22280680 A DD22280680 A DD 22280680A DD 152178 A1 DD152178 A1 DD 152178A1
Authority
DD
German Democratic Republic
Prior art keywords
locking
quick
auxiliary
valve
auxiliary power
Prior art date
Application number
DD22280680A
Other languages
German (de)
Inventor
Helfried Uhlig
Guenter May
Original Assignee
Helfried Uhlig
Guenter May
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Helfried Uhlig, Guenter May filed Critical Helfried Uhlig
Priority to DD22280680A priority Critical patent/DD152178A1/en
Publication of DD152178A1 publication Critical patent/DD152178A1/en

Links

Abstract

Das Ziel der Erfindung besteht in der Verringerung der Reibkraefte, in der Herabsetzung der Stellkrafthoehe, in der Erhoehung der Zuverlaessigkeit und Sicherheit der Schnellschlussventile, in der Senkung des technologischen Aufwandes und der Verbesserung der Einsetzbarkeit sowie der Standardisierbarkeit der Bauteile der Schnellschlussventile als Baukastensystem. Dieses Ziel der Erfindung wird dadurch erreicht, dass ein mit der Stellgliedwelle loesbar verbundener Kupplungsstutzen vorgesehen ist, der in einem Schalter angeordnet ist und sich im Verriegelungszustand an der Bohrungswand des Lagers sowie an dem Verriegelungselement abstuetzt, das einerseits von einer einzigen axial in die Mantelflaeche des Kupplungsstutzens eingearbeiteten Nut aufgenommen wird und das andererseits in einer Gehaeuseausnehmung angeordnet ist und welches auf einen in einem beweglichen kaefigartig ausgebildeten Schieber gefuehrten Waelzkoerper rollenartig aufliegt, der zwischen dem Verriegelungselement und einem Nocken einer Schaltwelle angeordnet ist. Das erfindungsgemaesse Schnellschlussventil eignet sich besonders fuer den Einsatz in der kommunalen und industriellen Gasversorgung.The object of the invention is to reduce the frictional forces, in the reduction of the force, in the increase of the reliability and safety of the quick-closing valves, in reducing the technological effort and improving the usability and the standardizability of the components of the quick-closing valves as a modular system. This object of the invention is achieved in that a releasably connected to the actuator shaft coupling stub is provided, which is arranged in a switch and is supported in the locked state on the bore wall of the bearing and on the locking element, on the one hand from a single axial in the Mantelflaeche of Coupling socket incorporated groove is received and on the other hand is arranged in a Gehaeuseausnehmung and which rollowingly rests on a guided in a movable kaefigartig trained slide roller body, which is arranged between the locking element and a cam of a switching shaft. The inventive quick-acting valve is particularly suitable for use in municipal and industrial gas supply.

Description

Sitel der ErfindungSitel of the invention
Ohne Hilfsenergie und Hilfsgas arbeitendes Schnellschlußventil F 16 K, 17/02 5Without auxiliary power and auxiliary gas working quick-closing valve F 16 K, 17/02 5
Anwendungsgebiet der ErfindungField of application of the invention
Die Erfindung betrifft ein ohne Hilfsenergie und Hilfsgas arbeitendes Sehnellschlußventil mit einer im Gehäuse dreh-The invention relates to a non-auxiliary power and auxiliary gas operating Sehnellschlußventil with a rotating in the housing.
,. bar gelagerten und die Ventilklappe tragenden Stellglied-. bar mounted and the valve flap bearing actuator
IOwelle, die mit einem den Schnellschluß der Ventilklappe bewirkenden mechanischen Schalter gekuppelt ist, dessen walzenförmiges Verriegelungselement von einer !Tut aufgenommen wird und der koaxial zur Stellgliedwelle angeord-IO shaft which is coupled to a mechanical switch which brings about the quick-action closure of the valve flap, whose roller-shaped locking element is received by a rod and which is arranged coaxially with the actuator shaft.
, net ist, welches den Gasstrom selbsttätig unterbricht,, is net, which interrupts the gas flow automatically,
15sobald die Zustandsgrößen von ihren vorgegebenen Werten abweichen oder diese erreichen«,As soon as the state variables deviate from or reach their prescribed values,
Das erfindungagemäße Schnellsohlußventil wird besonders in BMSR-Anlagen in der kommunalen und industriellen Gasversorgung angewandt.The quick-release valve according to the invention is particularly used in BMSR plants in the municipal and industrial gas supply.
Charakteristik der bekannten technischen Lösungen Schnellschlußventile unterbrechen sehr schnell den Gasfluß in einer Rohrleitung, wenn bestimmte Zustandsgrößen in vor-. gegebenem Maße von ihren Sollwerten abweichen*Characteristic of the known technical solutions Quick-acting valves very quickly interrupt the gas flow in a pipeline if certain state variables are present in the pipeline. given dimensions deviate from their nominal values *
25Bs sind Schnellschlußventile bekannt, die mit oder ohne Hilfsenergie arbeiten. Die mit Hilfsenergie arbeitenden Schnellschlußventile zeichnen sich durch eine hohe Genauigkeit aus«. Sie haben jedoch den Nachteil, daß sie Hilfsenergie benötigen und daß ihre Zuverlässigkeit von der Hilfs-25Bs are Schnellschlußventile known to work with or without auxiliary power. The auxiliary power operated quick-acting valves are characterized by a high degree of accuracy «. However, they have the disadvantage that they require auxiliary power and that their reliability is dependent on the auxiliary
30energie abhängte30 energy dependent
Die ohne Hilfsenergie arbeitenden Schnellschlußvsntile unterteilen sich bekanntlich in Schnellschlußventile, die mit oder ohne Hilfsgas arbeiten· Mit Hilfsgas arbeitende Schnellschlußventile sind aus derThe operating without auxiliary power Schnellschlussvsntile divide well known in quick-acting valves that work with or without auxiliary gas · working with auxiliary gas quick-closing valves are from
35DE-OS 1400 555, DE-OS 1 500 187 und DD-PS 41 923 bekannt. Diese haben ähnliche Nachteile wie die mit-Hilfsenergie betriebenen Schnellschlußventile· Weiterhin haben diese Schnellschlußventile den lachteil, daß ihre Funktion erst ab einem Minde.stdruckgef alle gewährleistet ist»35DE-OS 1400 555, DE-OS 1 500 187 and DD-PS 41 923 known. These have similar disadvantages as the auxiliary power operated quick-acting valves · Furthermore, these quick-release valves have the laugh part that their function is guaranteed only from a Minde.stdruckgef all »
40Es sind ferner Schnellschlußventile bekannt, bei denen die zur Betätigung des Absperrorgans notwendigen Stellkräfte mit geringen Druckdifferenzen und kleinen Stellwegen am Meßwerk durch mechanisch wirkende Bauteile wie Hebel, Klinken, Gelenke usw„ erzeugt werden (DE-AS 1 284 772,40Fast closure valves are also known in which the actuating forces necessary for actuating the obturator with small pressure differences and small travel paths on the measuring mechanism are produced by mechanically acting components such as levers, pawls, joints, etc. (DE-AS 1 284 772, US Pat.
45DS-AS 1 900 029), wobei möglichst kleine und konstante Reibkräfte realisiert werden sollen,.45DS-AS 1 900 029), whereby the smallest possible and constant frictional forces are to be realized.
Diese bekannten, ohne Hilfsenergie und Hilfsgas betriebenen Schnellschlußventile, besitzen zwischen Meßwerk und Stellgerät entweder einen zeitweiligen oder ständigen Kraft-These known quick-acting valves operated without auxiliary energy and auxiliary gas have either a temporary or continuous force between the measuring mechanism and the actuating device.
50schluß (DE-AS 1 284 772, DE-AS 1 900 029, DS-AS 1 629 859, DE-OS 2.245 622), Der zeitweilige Kraftschluß erfolgt im Falle des Entriegeins mittels eines Schalters» in dem vom Meßwerk ein als Verstärker dienender Kraftspeicher, beispielsweise ein Pendelhammer oder eine Feder,freigegeben50schluss (DE-AS 1 284 772, DE-AS 1 900 029, DS-AS 1 629 859, DE-OS 2,245,622), The temporary adhesion is carried out in the case of Entriegeins means of a switch »serving in the measuring unit as an amplifier Power storage, such as a pendulum hammer or a spring, released
55wird, der bzw. die schlagartig auf den das Stellglied verriegelnden Mechanismus (DE-AS 1 284 772) einwirkt und so das Stellglied schließen läßt©55, who acts abruptly on the actuator locking mechanism (DE-AS 1 284 772) and so can close the actuator ©
Diese bekannte konstruktive Gestaltung hat den Kachteil, . daß außer der Verriegelung des Stellgliedes auch zusätz-This known structural design has the Kachteil,. that in addition to the locking of the actuator, additional
601ich der Verstärker in seine Startposition zu bringen ist, wenn das Schnellschlußventil wieder seine Überwachungsfunktion erfüllen solleThe amplifier should be brought to its starting position when the quick-acting valve should again fulfill its monitoring function
Desweiteren ist nachteilig, daß das Stellglied in geöffneter Stellung verriegelbar ist, ohne daß der Verstärker sich4 Furthermore, it is disadvantageous that the actuator can be locked in the open position without the amplifier itself. 4
65in seiner Startposition befindet, wodurch die Funktionsunfähigkeit des Schnellschlußventils eintritt und die Havariegefahr beträchtlich erhöht wirdo Der Nachteil besteht weiter darin, daß die Inbetriebnahme durch Fernbedienung infolge der vielen Betätigungen sehr erschwert ist ο65 is located in its starting position, whereby the inoperability of the quick-closing valve occurs and the Havariegefahr is considerably increasedo The disadvantage is further that the commissioning by remote control is very difficult due to the many operations ο
«. 3 —". 3 -
70Ferner begrenzt die räumliche Anordnung die Anzahl der Meßwerke, die für die Überwachung der Zustandsgrößen an mehreren BMSR-Steilen erforderlich sind* Die Überwachungsmöglichkeiten beschränken sich dadurch beispielsweise auf die Drucküberwachung mit Auslösung des Schnellschlußventils beiFurthermore, the spatial arrangement limits the number of measuring units required to monitor the state variables at several BMSR points. * The monitoring options are therefore limited to, for example, pressure monitoring with triggering of the quick-closing valve
75zu hohem und/oder zu niedrigem Druck ο Diese bekannten Schnellschlußventil© haben weiter den Uachteil, daß ihre Funktionsfähigkeit und Genauigkeit eine präzise Einhaltung der vorgegebenen Einbaulage in das Rohrleitungssystem erfordert· Ein hoher Arbeitsaufwand beim EinbauToo high and / or too low pressure ο These known quick-action valve © have further the disadvantage that their functionality and accuracy requires a precise adherence to the given mounting position in the pipeline system
80ist die folge«80is the result «
Nach der DE-AS 1 900 029, DE-AS 1 629 859 und DE-OS 2 245 erfolgt ein ständiger Kraftschluß zwischen Meßwerk und Stellgeräte Diese Schnellschlußventils vermeiden zwar die wesentlichsten vorgenannten Nachteile, schließen jedoch den EinflußAccording to DE-AS 1 900 029, DE-AS 1 629 859 and DE-OS 2 245 a permanent adhesion between the measuring mechanism and actuators takes place Although these quick-acting valve avoid the most significant aforementioned disadvantages, but close the influence
85der Reibungs- und Stellkräfte auf das Meßwerk nicht aus« Die Reibkräfte werden von zahlreichen Paktoren bestimmt, beispielsweise von der Größe der wirkenden üorinalkräfte, der Bewegungsart der Bauteile, der Beschleunigung, der Geschwindigkeit s der Oberflächenhärte und -rauheit, den Werk-Friction forces are determined by numerous factors, such as the size of the acting forces, the type of movement of the components, the acceleration, the speed s of the surface hardness and roughness, the work-
90stoffeigenschaften, dem Verschleißzustand,den Schmierverhältnissen, den klimatischen Einflüssen, den Mediumeinflüssen, den Toleranzen, der Form- und Lageabweichungen uswe Diese voneinander abhängigen und in ihrer Größe und Wirkungsrichtung veränderlichen Faktoren bedingen zufällige90stoffeigenschaften, the wear state, the lubrication conditions, the climatic influences, the medium influences the tolerances of shape and position deviations, etc. This e interdependent and varying in magnitude and direction of action factors determine random
95Reibkraftänderungen, die den Fehler der Ansprechwerte, die Genauigkeit und Zuverlässigkeit dieser Schnellschlußventile ungünstig beeinflussen«95force changes that adversely affect the fault response, accuracy and reliability of these quick-release valves «
Es sind auch Schnellschlußventile bekannt, bei denen durch die räumliche getrennte baugruppenartig gestaltete AnordlOOnung von dem außerhalb des Strömungsraumes liegenden Schaltgerät und dem für die Ent- bzw* Verriegelung des Stellgliedes verantwortlichen Mechanismus konstante kleine Reibkräfte angestrebt werden9 wobei dreh- und hubbewegliche Stellglieder (DS-OS 2 303 715* DE-OS 2 658 988, 105DE-ÖS 2 812 484) eingesetzt wordeneQuick-action valves are also known in which constant small frictional forces are aimed at by the spatially separate assembly-like arrangement of the switching device located outside of the flow space and the mechanism responsible for disabling or locking the actuator 9, whereby rotary and lift-movable actuators (DS- OS 2 303 715 * DE-OS 2 658 988, 105DE-ÖS 2 812 484)
Uach der DE-OS 2 303 715 ist das am Stellgerät angeordnete Schaltgerät direkt an der Welle oder Spindel für dieUach DE-OS 2 303 715 is arranged on the actuator switching device directly to the shaft or spindle for the
anmittelbare Stellgliedbetätigung befestigt. In geöffneter Stellang des Stellgliedes sind in mindestens zwei oderattached actuatable actuator operation. In open position of the actuator are in at least two or
HOmehreren Ausnehmungen der Stellgliedwelle oder -spindel walzenförmige Verriegelungselemente eingerastet, die in einer fest mit dem Schaltgerätegehäuse verbundenen Buchse geführt sind· Entsprechend der Anzahl der Verriegelungsele-HO several recesses of the actuator shaft or spindle latched cylindrical locking elements, which are guided in a firmly connected to the switchgear housing socket · According to the number of Verriegelungsele-
... mente besitzt die Buchse Durchbrüche zur gleitenden Führung 115der Y/alzen* Konzentrisch zur Buchse befindet sich ein Schaltlager, daß in der Bohrung Hocken trägt, die den Verriegelungselementen diametral gegenüberstehen und damit die Lage der Verriegelungselemente festlegen, wodurch die Stellgliedwelle bzw» -spindel gegen Drehung verriegeltThe bushing has openings for the sliding guidance of the Y / alzenes. Concentric with the bushing is a switch bearing which carries in the bore squats which are diametrically opposed to the locking elements and thus fix the position of the locking elements, whereby the actuator shaft or spindle locked against rotation
120wird.120wird.
Beim Ansprechen des Schnellschlußventiles führt das Schaltlager durch das Meßwerk eine Drehbewegung um einen definierten Betrag aus, so daß die Hocken den Verriegelungselementen nicht mehr diametral gegenüberstehen· Unter demWhen the quick-acting valve responds, the switch bearing rotates through the measuring mechanism by a defined amount, so that the squats are no longer diametrically opposed to the locking elements
125Einfluß des an der Stellgliedwelle anliegenden Drehmomentes bzw« der an der Stellgliedspindel wirkenden Stellkraft werden die Verriegelungselemente aus den Ausnehmungen der Stellgliedwelle oder -spindel geschoben* Da die Verriegelungselemente im Durchmesser größer sind als die Wanddicke derInfluence of the torque applied to the actuator shaft or the actuating force acting on the actuator spindle, the locking elements are pushed out of the recesses of the actuator shaft or spindle * Since the locking elements are larger in diameter than the wall thickness of the
13OBuchse ist, ragen die Verriegelungselemente in den Spaltraum zwischen Buchse und Schaltlager. Die Stellgliedwelle ist entriegelt und das Stellglied sperrt den Gasstrom ab· Diese Schnellschlußventile besitzen den Hachteil, daß bei Erreichen der Ansprechwerte an den VerriegelungselementenWhen the socket is in position, the locking elements protrude into the gap between the bush and the switch bearing. The actuator shaft is unlocked and the actuator blocks the gas flow · These quick-closing valves have the Hachteil that upon reaching the thresholds on the locking elements
135Haft- und Gleitreibungskräfte zu überwinden sind, die in Abhängigkeit von der Größe des an der Stellgliedwelle anliegenden Drehmomentes beträchtliche Beträge aufweisen, was entweder große Meßwerke für kleine Änsprechdrücke oder die . Einschränkung des Fdhrungsgrößenbereiches auf größereTension and sliding friction forces are to be overcome, which have significant amounts depending on the size of the voltage applied to the actuator shaft torque, which either large measuring devices for small Änsprechdrücke or the. Limitation of the size range to larger ones
14OSollwerte oder den Einsatz von Kraftverstärkern erforderlich macht, wodurch ein höherer technologischer Aufwand entsteht·14Sollwerte or the use of power amplifiers required, resulting in a higher technological complexity arises ·
nachteilig ist ferner, daß in Abhängigkeit von der Baugröße der Schnellschlußventile mehrere verschieden große Schalt-Another disadvantage is that, depending on the size of the quick-release valves several different sized switching
145geräte notwendig sind«»145 devices are necessary «»
Desweiteren ist die Standardisierbarkeit dieser bekannten Schnollschlußventile infolge der in die Schaltvorrichtung hineinragenden Stellgliedwelle erschwert. Die erheblichen Haft- und Gleitreibüngskräfte beeinflussen 150ferner die Zuverlässigkeit dieser Schnellschlußventile nachteilig·Furthermore, the standardizability of these known quick-closing valves is made more difficult as a result of the actuator shaft projecting into the switching device. The considerable adhesive and sliding friction forces also adversely affect the reliability of these quick-acting valves.
Ziel der ErfindungObject of the invention
Das Ziel der Erfindung besteht in der Senkung der Reibkräfte,The aim of the invention is to reduce the frictional forces,
155i& eier Herabsetzung der Stellkräfte, in der Erhöhung der Zuverlässigkeit und Sicherheit der Schnellschlußventile9 in der Senkung des technologischen Aufwandes und der Verbesserung der Ersetzbarkeit sowie der Standardisierbarkeit des155i & eier reduction of the restoring forces, in increasing the reliability and safety of the quick-release valves 9 in the reduction of technological complexity and the improvement of the substitutability and the standardizability of the
. .. Schnellschlußventiles als Baukastensystem«,, .. quick-acting valves as a modular system «,
Darlegung des ?/esens der ErfindungExplanation of the invention of the invention
Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, nur durch ein Bedienungselement die Verriegelung des Stellgliedes zu ermöglichen und dabei die Überwachungsfunktion sowie den nach-The object of the invention is to enable the locking of the actuator only by means of an operating element and thereby to perform the monitoring function and the subsequent operation.
I65folgenden Schnellschluß zu gewährleisten, wobei eine ständige Entriegelung mit konstanten sehr kleinen Stellkräften möglich ist und der Aufbau des Schaltgerätes technologisch einfach ist und als verschleißarme und zuverlässige Baugruppe erfolgt οTo ensure I65folgenden quick closure, with a permanent unlocking with constant very small actuating forces is possible and the structure of the switching device is technologically simple and takes place as a low-wear and reliable assembly ο
170Erfindungsgemäß wird diese Aufgabe dadurch gelöst, daß ein mit der Stellgliedwelle lösbar verbundener Kupplungsstutzen vorgesehen ist, der im Schalter angeordnet ist und sich im Verriegelungszustand an der Bohrungswand des Lagers sowie an dem Verriegelungselement abstützt, das einerseits vonAccording to the invention, this object is achieved in that a releasably connected to the actuator shaft coupling stub is provided, which is arranged in the switch and is supported in the locking state on the bore wall of the bearing and on the locking element, on the one hand of
175®iße3? einzigen axial in die Mantelfläche des Kupplungsstutzens eingearbeiteten Hut aufgenommen wird und das andererseits in einer Gehäuseausnehmung angeordnet ist und welches auf einem in einem beweglich käfigartig ausgebildeten Schieber geführten Wälzkörper rollenartig aufliegt,175®iße3? single axially incorporated into the lateral surface of the coupling neck hat is added and on the other hand is arranged in a housing recess and which rests like a roll in a guided in a movable cage-like slide roller,
180der zwischen dem Verriegelungselement und eine.m Hocken einer Schaltfolie so angeordnet ist, daß beim Ent- bzw« Verriegeln des Kupplungsstutzens der Wälzkörper am Hocken der Schaltwelle und am Verriegelungselement eine Abrollbe-180derder between the locking element and a m squatting a switching foil is arranged so that when Ent- or «locking the coupling neck of the rolling elements on squatting the switching shaft and the locking element a rolling
wegung ausführt und der beim Verriegeln durch, ein am Schie-185ber angreifendes Federmittel in die Verriegelungsstellung gelangt, und daß der Kupplungsstutzen auf seiner Oberfläche mindestens eine Abplattung aufweist· Erfindungsgemäß wird die Aufgabe weiter dadurch gelöst, daß das Radialspiel zwischen Kupplungsstutzen und Bohrungswand 19.0des Lagers kleiner ist als das Radialspiel zwischen Stellgliedwelle und Kupplungsstutzen»When the lock is locked, a spring means acting on the slide engages in the locking position, and the coupling socket has at least one flattening on its surface. According to the invention, this object is further achieved in that the radial clearance between the coupling socket and the bore wall 19.0 of the bearing smaller than the radial play between the actuator shaft and the coupling socket »
Ein weiteres Merkmal der Erfindung besteht darin, daß der käfigartige Schieber durch Wälzkörper geführt wird und als . Federmittel Permanentmagnete vorgesehen sindo Weiterhin 195besteht ein Merkmal der Erfindung darin, daß die Schaltwelle mit mehreren etagenförmig nacheinander angeordneten Schalt sternen verbunden ist βAnother feature of the invention is that the cage-like slider is guided by rolling elements and as. Federmittel permanent magnets are provided Furthermore, there is a feature of the invention is that the switching shaft is connected to a plurality of tiered successively arranged switching stars β
In einer bevorzugten Ausführungsform der Erfindung ist im . Bereich der Abplattung ein elektromechanischer Schalter 200vorzugsweise ein Endschalter und/oder Stellungsanzeiger angeordnet οIn a preferred embodiment of the invention is in. Area of the flattening an electromechanical switch 200 preferably a limit switch and / or position indicator arranged ο
Ferner ist es vorteilhaft daß unmittelbar an der Stellgliedwelle ein Getriebe mit Reibrichtgesperr© nach Art eines Freilaufes angeordnet ist. Ein erfindungsgemäßes 2O5Merkmal besteht auch darin, daß die Abplattungen zueinander versetzt am Kupplungsstutzen angeordnet sind·Further, it is advantageous that a transmission with Reibrichtgesperr © is arranged in the manner of a freewheel directly to the actuator shaft. An inventive 2O5Merkmal also consists in that the flattenings are arranged offset from one another on the coupling piece ·
Ausführungsbeispielembodiment
Die Erfindung soll nachstehend an einem Ausführungsbeispiel 210näher erläutert werden. Es zeigtThe invention will be explained below in an embodiment 210näher. It shows
Figur 1s eine Schnittdarstellung durch ein erfindungsgemäß ausgeführtes Schnellschlußventil Figur 2i eine Schnittdarstellung durch den Schalter desFigure 1s is a sectional view through an inventively designed quick-closing valve Figure 2i is a sectional view through the switch of
erfindungsgemäßen Schnellschlußventiles 215Figur 3: eine Schnittdarstellung des Schiebers undQuick-action valve according to the invention 215 Figure 3: a sectional view of the slider and
Schaltsystems mit Permanentmagneten Figur 4s eine Schnittdar stellung des Schiebers mitSwitching system with permanent magnets Figure 4s a Schnittdar position of the slider with
Wälzkörperführungrolling body
Figur 5s eine Schnittdarstellung des Kupplungsstutzens mit mehreren AbplattungenFigure 5s is a sectional view of the coupling nozzle with several flattenings
Das erfindungsgemäße Schnellschlußventil besteht aus den Baugruppen Stellgerät 1, dem Schalter 6 und den auf die Schaltwelle 14 einwirkenden, jedoch nicht dargestellten Meßwerkenο . .The quick-acting valve according to the invention consists of the assemblies actuator 1, the switch 6 and acting on the switching shaft 14, but not shown Meßwerkenο. ,
225Das Stellgerät 1 trägt in seinem Gehäuse 2 den Ventilsitz und die Stellgliedwelle 5. Mit der Stellgliedwelle 5 ist das Absperrorgan, die Ventilklappe 4<verbundene Der Schalter 6 enthält in dem Gehäuse 28 den drehbeweglich, in den Lagern 9 geführten Kupplungsstutzen 8 und in dem Gehäuse 7The actuator 1 carries in its housing 2 the valve seat and the actuator shaft 5. With the actuator shaft 5 is the obturator, the valve flap 4 <connected The switch 6 contains in the housing 28 the rotatably guided in the bearings 9 coupling stub 8 and in the housing 7
23Oeine in zwei.Wälzlagern 25 angeordnete nockentragende Schaltwelle 14» Zwischen dem Kupplungsstutzen 8 und der Schaltwelle 14 befindet sich ein walzenförmiges Verriegelungselement 10 und ein Wälzkörper 13· Das Verriegelungselement 10 wird in einer Gehäuseausnehmung 11 vorzugsweise23On cam-bearing switching shaft 14 arranged in two roller bearings 25. Between the coupling socket 8 and the selector shaft 14 there is a roller-shaped locking element 10 and a rolling element 13. The locking element 10 is preferably provided in a housing recess 11
235©iner Führungsplatte lokalisiert und im Verriegelungszustand des Schalters 6 teilweise von einer einzigen axialen Hut 17 aufgenommen, die sich in der Mantelfläche des Kupplungsstutzens 8 befindete Der Wälzkörper 13 wird in einem , . Schieber 12 geführt» Durch die Feder 23 wird der Schieber235 © iner guide plate localized and partially received in the locked state of the switch 6 by a single axial hat 17, which is located in the lateral surface of the coupling stub 8 The rolling element 13 is in a,. Slide 12 guided »By the spring 23, the slider
240und damit der Wälzkörper 13 veranlaßt, beim Verriegelungsvorgang die in Figur 2 dargestellte Lage einzunehmen«, Über die Justierschraube 15 erfolgt die stabile kraftschlüssige Einstellung der Lage des Wälzkörpers 13 zu dem Verriegelungselement 10 und zu dem Uocken der Schaltwelle 14·240, and thus causes the rolling elements 13, take the position shown in Figure 2 during the locking process «, About the adjusting screw 15, the stable frictional adjustment of the position of the rolling element 13 to the locking element 10 and the Uocken the shift shaft 14 ·
Für eine nahezu reibungsfreie berührungslose Bewegung des Schiebers 12 ist die Führung zwischen Permanentmagneten 26 vorgesehen* Die Wirkung der Federn 19 und 23 ist ebenfalls durch eine geeignete Anordnung von Permanentmagneten 26For a virtually frictionless non-contact movement of the slider 12, the guide between permanent magnets 26 is provided * The effect of the springs 19 and 23 is also by a suitable arrangement of permanent magnets 26th
25Ogemäß Figur 3 ersetzbareAccording to Figure 3 replaceable
Durch eine am Kupplungsstutzen 8 befindliche Abplattung 16 erfolgt eine Betätigung des Stößels 22 eines elektromecha-• nischen Schalters 21, beispielsweise für eine akustische und/oder optische Stellungofernanzeige bzw« für die Schal- ·By means of a flattening 16 located on the coupling stub 8, an actuation of the plunger 22 of an electromechanical switch 21 takes place, for example for an acoustic and / or optical position indicator display or "for the shutter".
255tting von Motoren, wenn der Kupplungsstutzen 8 gedreht wird* Zur Realisierung weiterer Funktionen bzw0 für die räumlich günstige Anordnung von Ausrüstungen der Informationsgewinnung bzw, Informationsverarbeitung dienen weitere Äbplat-255tting of motors when the coupling stub 8 is turned * For the realization of further functions or 0 for the spatially favorable arrangement of equipment for information acquisition or information processing, further Äbplat-
. tungen 30, die am Kupplongsstatzen 8 versetzt zur ersten, 30, which on the Kupplungsongsstatzen 8 offset to the first
260Abplattung 16 angeordnet sind* Eine Markierung 18 am Kupplungastatzen 8 ermöglicht die Stellungsanzeige durch das Schauglas 24 unmittelbar vor Ort* Stellgerät 1 und Schalter 6 sind lösbar an einem Ende der Stellgliedwelle 5 miteinander verbunden© Am Kupplungs-260Abplattung 16 are arranged * A mark 18 on the Kupplungastatzen 8 enables the position indicator through the sight glass 24 on the spot * actuator 1 and switch 6 are releasably attached to one end of the actuator shaft 5 connected to each other at the clutch ©
265stutzen 8 ist radial eine Hut eingearbeitet9 in die zur Drehmomentenübertragung ein- geeigneter Vorsprung der Stellgliedwelle 5 eingreift·265stutzen 8 is incorporated radially a hat 9 engages the suitable for torque transmission projection of the actuator shaft 5 ·
Vorzugsweise ist der Kupplungsstutzen 8 so ausgebildet, daß . er mit Stellgliedwellen unterschiedlichen Durchmessers ver-Preferably, the coupling stub 8 is formed so that. he uses actuator shafts of different diameters
270bindbar ist» "270bindbar is »»
Am anderen freien Ende der Stellgliedwelle 5 greift ein nicht dargestelltes, von Hand oder motorisch betätigbares Antriebselement an9 daß das für die Öffnungsbewegung der Ventilklappe 4 notwendige Drehmoment in die Stellgliedwel-At the other free end of the actuator shaft 5 engages an unillustrated, by hand or motor-actuated drive element to 9 that the necessary for the opening movement of the valve flap 4 torque in the Stellgliedwel-
2751e 5 einleitet»2751e 5 introduces »
Zur Absperrung des Gasstromes wird durch Drehung der Schalt?,'elle, 14 tun einen bestimmten Winkel die Kräftebilanz im SystemMVerriegelungselement 10, Wälzkörper 13 und Hocken der Schaltwelle 14"gestört und der EntriegelungsvorgangTo shut off the gas flow, the balance of forces in the system M locking element 10, rolling element 13 and squat of the selector shaft 14 "is disturbed by rotation of the shift, elle, 14 a certain angle and the unlocking process
280eingeleitet, was durch Einwirken der Meßwerke auf den Schaltstern 27 hervorgerufen wird*280 introduced, which is caused by the action of the measuring units on the star 27
Durch das am Kupplungsstutzen 8 lastende Drehmoment, das von den Feder- und Strömungskräften an der Ventilklappe 4 verursacht -wird, erfolgt die Entriegelung« Das Verriege-Due to the torque acting on the coupling stub 8, which is caused by the spring and flow forces on the valve flap 4, the unlocking "locking" takes place.
2851ungselement 10 wird aus der Hut 17 des Kupplungsstutzens gedrückt, so daß die Ventilklappe 4 infolge des an der Stellglieawelle 5 lastenden Drehmomentes gasdicht auf den Ventilsits 3 aufsetzte Während des Entriegeins rollt der ..Wälzkörper 13 an dem Verriegelungselement 10 und an dem2851ungselement 10 is pressed out of the hat 17 of the coupling neck, so that the valve flap 4 gas-tight as a result of the torque applied to the Stellglieawelle 5 on the valve seat 3 touched during Entiegeins rolling .. 13 on the locking element 10 and on the
290Uocken der Schaltwelle 14 ab$ so daß sich der Schieber 12 entgegen der Kraftrichtung der Feder 23 bewegt9 Bei einer reibungsarmen Führung des Schiebers 12 sichert, die Bewegungeart des Wälzkörpers 13 und der Schaltwelle einen Entriegelungsvorgang mit sehr kleinen konstanten290Uocken the shift shaft 14 from $ so that the slider 12 moves against the direction of force of the spring 23 9 In a low-friction guidance of the slide 12, the Bewegungeart of the rolling element 13 and the switching shaft ensures an unlock operation with very small constant
295Stellkrä£ten am Schalt stern 27*295steel cranks on the switch star 27 *
Durch Drehen der Stellgliedwslle 5 bis zur OffenstellungBy turning the Stellgliedwslle 5 to the open position
der Ventilklappe 4 wird gleichzeitig die Verriegelung im Schalter 6 erzielt s wenn die Ursachen für das Ansprechen des Schnellschlußventiles und damit für den Entriegelungs-the valve flap 4 is achieved at the same time the lock in the switch 6 s when the causes for the response of the quick-closing valve and thus for the unlocking
300vorgang im Schalter 6 beseitigt sind«, Unter der Wirkung der Feder 19 und 23 bewegt eich der Hocken der Schaltwelle 14» der Wälzkörper 13 und das Verriegelungselement 10 in die in Figur 2 dargestellte Lage· Das Verriegelungselement ist in die Hut 17 eingerastet und stützt sich an einer Planke inUnder the action of the springs 19 and 23, the squat of the control shaft 14 moves the rolling element 13 and the locking element 10 into the position shown in FIG. 2. The locking element engages in the hat 17 and rests at a plank in
3O5einer Gehäuseausnehmung 11, vorzugsweise einer Führungsplatte $ sowie auf dem Wälzkörper 13 ab, der seinerseits diese Stützkraft über den locken in die Y/älzlager der Schaltwelle 14 leitete Der Kupplungsstutzen 8 ist verriegelte3O5einer housing recess 11, preferably a guide plate $ and on the rolling elements 13 from which in turn led this support force on the curls in the Y / älzlager the shift shaft 14 of the coupling stub 8 is locked
310Das von der Stellgliedwelle 5 in den Kupplungsstutzen 8 eingeleitete Drehmoment wird durch das gegenläufige Kräftepaar aufgenommen, das sich aus der Eeaktionskraft der auf das Verriegelungselement 10 und der Bohrungswand des Lagers 9 einwirkenden Kraft ergibtβ Damit diese Kräftekalku-310Das of the actuator shaft 5 introduced into the coupling piece 8 torque is absorbed by the opposite force pair, which results from the Eeaktionskraft on the locking element 10 and the bore wall of the bearing 9 the force acting β For this Kräftekalku-
315lation vorliegt$ ist das Spiel zwischen dem Lagerzapfen 20 and der Bohrungswand 9 kleiner als das Spiel in den Lagern der Stellgiiedwelle 5 ausgeführte315lation present $ is the clearance between the trunnion 20 and the bore wall 9 is smaller than the play in the bearings of the Stellgiiedwelle 5 executed

Claims (1)

  1. ErfindungsansprüchsErfindungsansprüchs
    1. Ohne Hilfsenergie und Hilfsgas arbeitendes Schnellschlußventil mit einer im Gehäuse drehbar gelagerten und die Ventilklappe tragenden Stellgliedwelle, die mit einem den Schnellschluß der Ventilklappe bewirkenden mechanischen Schalter gekuppelt ist$ dessen walzenförmiges Verriegelungselement von einer Hut aufgenommen wird und der koaxial zur Stellgliedwelle angeordnet ist, welches den Gasstrom selbsttätig unterbricht, sobald die Zustandsgrößen von ihren vorgegebenen Werten abweichen oder diese erreichen* gekennzeic h η et dadurch, daß ein mit der Stellgliedwelle (5) lösbar verbundener Kupplungsstutzen (8) vorgesehen ist, der in einem Schalter (6) angeordnet ist und sich im Verriegelungszustand an der Bohrungswand des Lagers (9) sowie an dem Verriegelungselement (10) abstützt, das einerseits von einer einzigen axial in die Mantelfläche des Kupplungsstutzens (8) eingearbeiteten Hut (17) aufgenommen wird und das andererseits in einer Gehäuseauanehmung (11) angeordnet ist und welches auf einem in einem beweglichen käfigartig ausgebildeten Schieber (12) geführten Wälzkörper (13) rollenartig aufliegt, der zwischen dem Verriegelungselement (10) und einem Hocken einer Schaltvielle (14) so angeordnet ist,.daß der Wälzkörper (13) am Kocken der Schaltwelle (14) und am Verriegelungselement (10) beim Ent- bzwo Verriegeln des Kupplungsstutzens (8) eine Abrollbewegung ausführt und der beim Verriegeln durch ein am Schieber (12) angreifendes Federmittel (23) in die Verriegelungsstellung gelangt,, und daß der Kupplungsstutzen (8) auf seiner Oberfläche mindestens eine Abplattung (1 6) aufweist*1. Without auxiliary power and auxiliary gas working quick-acting valve with a rotatably mounted in the housing and the valve flap supporting actuator shaft which is coupled to a fast closing the valve flap causing mechanical switch whose roller-shaped locking element is received by a hat and which is arranged coaxially to the actuator shaft, which automatically interrupts the gas flow as soon as the state variables deviate from their given values or reach them * gekennzeic h η et by the fact that with the actuator shaft (5) releasably connected coupling stub (8) is provided, which is arranged in a switch (6) and is supported in the locking state on the bore wall of the bearing (9) and on the locking element (10), on the one hand by a single axially into the lateral surface of the coupling piece (8) incorporated hat (17) is added and the other hand in a Gehäuseauanehmung (11) is arranged un d which on a in a movable cage-like slide (12) guided rolling elements (13) rests like a roller, which is arranged between the locking element (10) and a squatting Schaltvielle (14), .daß that the rolling elements (13) on the cam of Switching shaft (14) and the locking element (10) during Entzwo locking the coupling socket (8) performs a rolling movement and the locking passes through a on the slider (12) acting spring means (23) in the locking position, and that the coupling socket ( 8) has on its surface at least one flattening (1 6) *
    2· Ohne Hilfsenergie und Hilfsgas arbeitendes Schnellschlußventil nach Punkt 1, gekennzeichnet d a d ü r c h 5 daß' das Radialspiel zwischen Kupplungsstutzen (8) und Bohrungswand des Lagers (9) kleiner ist als das Radialspiel zwischen Stellgliedwelle (5) und Kupplungsstutzen (8)»2 · Without auxiliary power and auxiliary gas working quick-acting valve according to point 1, characterized d a d ü r c h 5 that 'the radial clearance between the coupling piece (8) and bore wall of the bearing (9) is smaller than the radial clearance between the actuator shaft (5) and coupling socket (8) »
    I II i
    3β Ohne Hilfsenergie und Hilfsgas arbeitendes Schnellschlußventil nach Punkt 1, gekennzeichnet dadurch, daß der käfigartige Schieber (12) durch Wälzkörper (29) geführt v?ird·3β Quick release valve operating without auxiliary energy and auxiliary gas according to item 1, characterized in that the cage-like slide (12) is guided by rolling bodies (29).
    4ο Ohne Hilfsenergie und Hilfsgas arbeitendes Schnellschlußventil nach Punkt 1, gekennzeichnet dadurch, daß als Federmittel (23) Permanentmagnete (24) vorgesehen sind·4o Without auxiliary power and auxiliary gas working quick-acting valve according to item 1, characterized in that as spring means (23) permanent magnets (24) are provided ·
    5β Ohne Hilfsenergie und Hilfsgas arbeitendes Schnellschlußventil nach Punkt 1, gekennzeichnet dadurch, daß die Schaltwelle (14) mit mehreren etagenförmig nacheinander angeordneten Schaltsternen (27) verbunden ist©5β Without auxiliary power and auxiliary gas working quick-closing valve according to item 1, characterized in that the switching shaft (14) is connected to a plurality of successively arranged sequentially arranged switching stars (27) ©
    6e Ohne Hilfsenergie und Hilfsgas arbeitendes Schnellschlußventil nach Punkt 19 gekennzeichnet dadurch, daß im Bereich der Abplattung (16) ein elektromechanischer Schalter (21), vorzugsweise ein Endschalter und/oder ein Stellungsanzeiger angeordnet ist©6e Without auxiliary power and auxiliary gas working quick-closing valve according to item 1 9 characterized in that in the region of the flattening (16) an electromechanical switch (21), preferably a limit switch and / or a position indicator is arranged ©
    7* Ohne Hilfsenergie und Hilfsgas arbeitendes Schnellschlußventil nach Punkt 1S gekennzeichnet dadurch, daß unmittelbar an der Stellgliedwelle (5) ein Getriebe mit Reibrichtgesperre nach Art eines !Freilaufes angeordnet ist*7 * Without auxiliary power and auxiliary gas working quick-acting valve according to point 1 S characterized in that directly on the actuator shaft (5) a gear with Reibrichtgesperre is arranged in the manner of a! Freewheel *
    8© Ohne Hilfsenergie und Hilfsgas arbeitendes Schnellschlußventil nach Punkt 1, gekennzeichnet dadurch, daß versetzt zur Abplattung (16) weitere Abplattungen (30) am Kupplungsstutzen (8) angeordnet sind©8 © Without auxiliary power and auxiliary gas working quick-acting valve according to item 1, characterized in that offset to the flattening (16) further flattenings (30) on the coupling socket (8) are arranged ©
DD22280680A 1980-07-22 1980-07-22 WITHOUT AUXILIARY POWER AND AUXILIARY GAS WORKING FAST VALVE DD152178A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DD22280680A DD152178A1 (en) 1980-07-22 1980-07-22 WITHOUT AUXILIARY POWER AND AUXILIARY GAS WORKING FAST VALVE

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DD22280680A DD152178A1 (en) 1980-07-22 1980-07-22 WITHOUT AUXILIARY POWER AND AUXILIARY GAS WORKING FAST VALVE

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DD152178A1 true DD152178A1 (en) 1981-11-18

Family

ID=5525471

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DD22280680A DD152178A1 (en) 1980-07-22 1980-07-22 WITHOUT AUXILIARY POWER AND AUXILIARY GAS WORKING FAST VALVE

Country Status (1)

Country Link
DD (1) DD152178A1 (en)

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE10231904C1 (en) * 2002-07-09 2003-11-20 Rmg Gaselan Regel & Mestechnik Switching device for safety cut-out valve has counter-bearing elements of rotary switch organ acting on latch elements of latch mechanism via rollers supported in sleeve-shaped roller cage
DE102007012292B3 (en) * 2007-03-08 2008-06-26 Rmg-Gaselan Regel + Messtechnik Gmbh Control device for use with control function for safety locking valves, has control function for safety locking valves of different installation sizes working without auxiliary power and auxiliary gas

Cited By (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE10231904C1 (en) * 2002-07-09 2003-11-20 Rmg Gaselan Regel & Mestechnik Switching device for safety cut-out valve has counter-bearing elements of rotary switch organ acting on latch elements of latch mechanism via rollers supported in sleeve-shaped roller cage
EP1380782A2 (en) 2002-07-09 2004-01-14 RMG-Gaselan Regel + Messtechnik GmbH Switch device for a safety shut-off valve actuated without auxiliary energy
DE102007012292B3 (en) * 2007-03-08 2008-06-26 Rmg-Gaselan Regel + Messtechnik Gmbh Control device for use with control function for safety locking valves, has control function for safety locking valves of different installation sizes working without auxiliary power and auxiliary gas
DE102007012292B8 (en) * 2007-03-08 2008-10-02 Rmg-Gaselan Regel + Messtechnik Gmbh Control unit with switching function for safety shut-off valves of various sizes operating without auxiliary power and auxiliary gas

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP1725790B1 (en) Reduction gearing for an electric actuator
EP2140220A1 (en) Actuating device
EP2169268A2 (en) Adjustment device to convert a rotary movement into a linear movement
DE2518681C2 (en) Device for remote control of the opening and / or closing of a rotary valve
EP0928388B1 (en) Turbine valve
EP1064484B1 (en) Electromechanical actuator for a valve and steam turbine
DD152178A1 (en) WITHOUT AUXILIARY POWER AND AUXILIARY GAS WORKING FAST VALVE
DE2303715C2 (en) Automatic safety shut-off valve, especially for pressure control systems
EP1380782A2 (en) Switch device for a safety shut-off valve actuated without auxiliary energy
EP2501921B1 (en) Positioning device for converting a rotary motion into a linear motion
DE1299967B (en) Switching device
WO2012000780A1 (en) Actuating device
AT223263B (en) Copier
DE102013216410A1 (en) locking device
DE929652C (en) Stepping device for the gearbox of a motor vehicle
EP0694941B1 (en) Transfer gear
DE2406916C2 (en) Double seat shut-off device for lines carrying solids
DE583466C (en) Switching device for valves
DE1095921B (en) Copier
DE2149378C3 (en) Time switch with synchronous motor
DE2242429B1 (en) MOTORIZED ACTUATOR FOR VALVES OR THE SAME
DE349454C (en) Manually controlled starter for electric motors
DE1477475B2 (en) Device for controlling the work slide of a lathe
DE2011011B2 (en) QUICK-RELEASE VALVE WITH A BALL LOCKING DEVICE
DE102007012292B3 (en) Control device for use with control function for safety locking valves, has control function for safety locking valves of different installation sizes working without auxiliary power and auxiliary gas

Legal Events

Date Code Title Description
ENJ Ceased due to non-payment of renewal fee