DD147921A1 - FEEDING, DRAINING AND STACKING DEVICE FOR ROTATION KOERPER WITH SHAFT - Google Patents

FEEDING, DRAINING AND STACKING DEVICE FOR ROTATION KOERPER WITH SHAFT Download PDF

Info

Publication number
DD147921A1
DD147921A1 DD21743179A DD21743179A DD147921A1 DD 147921 A1 DD147921 A1 DD 147921A1 DD 21743179 A DD21743179 A DD 21743179A DD 21743179 A DD21743179 A DD 21743179A DD 147921 A1 DD147921 A1 DD 147921A1
Authority
DD
German Democratic Republic
Prior art keywords
stacking
supply
movable
holding
drive
Prior art date
Application number
DD21743179A
Other languages
German (de)
Inventor
Gerlinde Wolf
Klaus Hoerich
Helmut Roessler
Peter Hofmann
Siegfried Warschkow
Original Assignee
Gerlinde Wolf
Klaus Hoerich
Helmut Roessler
Peter Hofmann
Siegfried Warschkow
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Gerlinde Wolf, Klaus Hoerich, Helmut Roessler, Peter Hofmann, Siegfried Warschkow filed Critical Gerlinde Wolf
Priority to DD21743179A priority Critical patent/DD147921A1/en
Publication of DD147921A1 publication Critical patent/DD147921A1/en

Links

Abstract

Die Erfindung betrifft eine automatische Zu-, Abfuehr- und Stapelvorrichtung fuer kleine Rotationskoerper mit Welle, insbesondere Laeufer elektrischer Kleinmaschinen. Der Zweck der Erfindung besteht darin, die Zu-, Abfuehrung sowie Stapelung von kleinen Laeutern, vor allem mit geklebter Welle, unter Vermeidung von Transportschlagfehlern, mit hoher Rundlaufgenauigkeit, verbunden mit einer Steigerung der Arbeitsproduktivitaet, zu ermoeglichen. Erfindungsgemaesz wird das dadurch erreicht, dasz die Zufuehrvorrichtung aus einer Zufuehrschiene, einem Fallschacht, einem beweglichen Haltesystem, einer beweglichen Aufnahmegabel mit seitlich angeordneten Halteblechen, einer Sperrklinke, einer gefederten Mitnehmerscheibe mit Kugellagerhalterung und einer Pinole mit Kugellagerhalterung besteht. Ferner wird die Abfuehrvorrichtung aus der Auswerfervorrichtung, einem beweglichen Handhabungsgeraet mit Aufnahmevorrichtung und Ablaufschiene gebildet, waehrend sich die Stapelvorrichtung aus einer beweglichen Aufnahmepalette mit Einlaufschaechten und an sich bekannter Zaehl- und Steuerelektronik zusammensetzt. Die Steuerung, der Antrieb des automatischen Ablaufs der Zu- und Abfuehrung sowie die Stapelung werden aus der pneumatischen und/oder hydraulischen Steuerung und Antrieb der Grundmaschine gewonnen.The invention relates to an automatic feeding, Abfuehr- and stacking device for small rotary body with shaft, in particular Laeufer electrical small machines. The purpose of the invention is to allow the supply, removal and stacking of small Laeutern, especially with glued shaft, while avoiding transport impact errors, with high concentricity, combined with an increase in Arbeitsproduktivitaet. According to the invention, this is achieved by the supply device consisting of a supply rail, a chute, a movable holding system, a movable pick-up fork with laterally arranged holding plates, a pawl, a sprung drive plate with a ball bearing holder and a quill with a ball bearing holder. Furthermore, the removal device is formed from the ejector device, a movable handling device with a receiving device and a drainage rail, while the stacking device is composed of a movable receiving pallet with inlet chutes and per se known counting and control electronics. The control, the drive of the automatic flow of the supply and discharge as well as the stacking are obtained from the pneumatic and / or hydraulic control and drive of the basic machine.

Description

Titel der ErfindungTitle of the invention
Zu», Abfuehr- und Stapelvorrichtung fuer Rotationskoerper mit Welle.To », Abfuehr- and stacking device for rotary body with shaft.
Anwendungsgebiet der ErfindungField of application of the invention
Die Erfindung betrifft eine automatische Zu·=, Abfuehr- und Stapelvorrichtung fuer kleine Rotationskoerper mit Welle, insbesondere Laeufer elektrischer Kleinmaschinen,The invention relates to an automatic access, removal and stacking device for small rotary bodies with shaft, in particular small sized electrical machines,
Charakteristik der bekannten technischen Loesungen Es ist eine Zu- und Abfahrvorrichtung zur Bearbeitung von Rotationskoerpem bekannt, bei der die Zu- und Abfuehrung durch Ausnuetzen des vorhandenen Antriebs der Bearbeitungsmaschine erfolgt.Characteristic of the known technical solutions It is known a supply and Abfahrvorrichtung for processing Rotationskoerpem, in which the supply and removal takes place by Ausnuetzen the existing drive of the processing machine.
Die Vorrichtung hat aber den Nachteil, dass die bearbeiteten Rotationskoerper gemeinsam mit den Spaenen in den Auffangbehaelter der Bearbeitungsmaschine fallen, einzeln herausgenommen und gesaeubert werden muessen, was einen hohen Arbeitsaufwand erfordert.However, the device has the disadvantage that the machined rotary body fall together with the Spaenen in the collecting container of the machine, must be removed and cleaned individually, which requires a lot of work.
Ferner fehlt eine Stapelvorrichtung. Ausserdem koennen mit dieser Vorrichtung keine Laeufer mit geklebter Welle bearbeitet werden, und der Drehvorgang findet in zwei Arbeitsgaengen statt.Furthermore, a stacking device is missing. In addition, with this device no runners can be processed with glued shaft, and the turning process takes place in two operations.
Ziel der ErfindungObject of the invention
Der Zweck der Erfindung besteht darin, die angefuehrtenThe purpose of the invention is that cited
Nachteile zu beseitigen und die Zu-, Abfuehrung sowieDisadvantages to eliminate and the intake, removal as well
Stapelung von kleinen Laeufern, vor allem mit geklebterStacking of small Laeufern, especially with glued
τη;"· j ρ, ι ητη "j j ρ, ι η
-2- 2I/43-2- / 43
Welle j unter Vermeidung von 'Transportschlagfehlern, mit hoher Runalaufgenauigkeit, verbunden mit einer Steigerung der Ar-"beitsproduktivitaet, zu ermoeglichen»Wave j while avoiding transport impact errors, with high run-on accuracy combined with an increase in work productivity.
Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, die Zufuehrung, die Positionierung, die Abfuehrung und die Stapelung von kleinen Laeufern, vor allem fuer die rotationssymmetrische Bearbeitung so zu gestalten, dass mittels pneumatischer und/oder hydraulischer Bewegungselemente und unter Zuhilfenahme der Schwerkraft die Automatisierung moeglich wird.The invention has for its object to make the Zufuehrung, positioning, removal and stacking of small Laeufern, especially for rotationally symmetric machining so that the automation is possible by means of pneumatic and / or hydraulic movement elements and with the aid of gravity.
Darlegung des Wesens der ErfindungExplanation of the essence of the invention
.Erfindungsgemaess wird das dadurch erreicht, dass die Zufuhrvorrichtung aus einer Zufuehrschiene, einem Fallschacht, einem beweglichen Haltesystem, einer beweglichen Aufnahmegabel mit seitlich angeordneten Halteblechen, einer Sperrklinke, einer gefederten Mitnehmerscheibe mit Kugellagerhalterung und einer Pinole mit Kugellagerhalterung besteht. Ferner wird die Abfuehrvorrichtung aus der Auswerfervorrichtung, einem beweglichen Handhabungsgeraet mit Aufnahmevorrichtung und Ablaufschiene gebildet, waehrend sich die St a-ρelvorrichtung aus einer beweglichen Aufnahmepalette mit Einlauf schaecht en und an sich bekannter Zaehl- und Steuerelektronik zusammensetzt. Die Steuerung, der Antrieb des automatischen Ablaufs der Zu- und Abfuehrung sowie die Stapelung werden aus der pneumatischen und/oder hydraulischen Steuerung und Antrieb der Grundmaschine gewonnen»According to the invention, this is achieved in that the feed device consists of a feed rail, a chute, a movable holding system, a movable pick-up fork with laterally arranged holding plates, a pawl, a sprung drive disk with a ball bearing holder and a quill with a ball bearing holder. Furthermore, the discharge device is formed from the ejector device, a movable handling device with a receiving device and a drainage rail, while the stopper device consists of a movable receiving pallet with an inlet and is composed of known counting and control electronics. The control, the drive of the automatic feed and discharge process as well as the stacking are obtained from the pneumatic and / or hydraulic control and drive of the basic machine »
Ausfuehrungsbeispiel ·Exemplary embodiment
Der zu bearbeitende Laeufer 1 wird mittels Schwerkraft ueber die Zufuehrungsschiene 2 dem Fallschacht 3 zugefuehrt« Durch ein am Ende des Fallschachtes 3 pneumatisch oder hydraulisch betaetigtes Haltesystem 4 wird der Laeufer 1 in Wartestellung gehalten. Befindet sich kein Laeufer in der Aufnahmegabel 5, so wird der Laeufer 1 durch das Plait e syst em 4 freigegeben und dadurch in die Aufnahmegabel 5 abgesenkt, wo erTo be processed Laeufer 1 is fed by gravity over the Zufuehrungsschiene 2 the chute 3. By a at the end of the chute 3 pneumatically or hydraulically actuated holding system 4, the Laeufer 1 is held in the waiting position. If there is no runner in the receiving fork 5, the runner 1 is released by the plait e syst em 4 and thereby lowered into the receiving fork 5, where he
217 431217 431
mit dem Laeuferpaket auf der Aufnahmebahn zum Aufliegen kommt« Der Abstand Unterkante des Laeuferpaketes des durch das Haltesystem 4 gehaltenen Laeufers 1 bis zur Aufnahmebahn der Aufnahmegabel 5 entspricht genau dem Paketdurchmesser eines Laeufers 1. Die seitliche Fuehrung und Abstuetzung des Laeufers 1 in der Aufnahmegabel 5 erfolgt durc h seitlich angebrachte verstellbare Haltebleche 6. Durch die verstellbaren Haltebleche 6 koennen auch unguenstig im Verhaeltnis Laeuferpaketdurchmesser zu Laeufer-The distance lower edge of the Laeuferpaketes held by the holding system 4 Laeufers 1 to the receiving path of the receiving fork 5 corresponds exactly to the package diameter of a Laeufers 1. The lateral leadership and support of Laeufers 1 takes place in the receiving fork 5 By means of the adjustable holding plates 6, it is also unfavorable in relation to the length of the Laeuferpaketdurchmesser to Laeufer-
-JO paketbreite gehaltene Laeufer 1 gut gefuehrt werden. Die Laeuferwelle des Laeufers 1 hat keine Beruehrung mit den Halteblechen 6, Eine unkontrollierte Bewegung in Richtung Bearbeitungsstellung wird durch eine nach oben schwenkbare und mit Gegengewicht ausgeruestete Sperrklinke 7 ver--JO parcel-held runners 1 are well managed. The Laeuferwelle of Laeufers 1 has no contact with the retaining plates 6, An uncontrolled movement in the direction of machining position is provided by an upwardly pivotable and equipped with counterweight pawl 7 Ver.
J5 hindert. Die Aufnahmegabel 5 wird durch den Bearbeitungstaktimpuls hydraulisch oder pneumatisch in Arbeitsstellung gefahren. Durc h die pneumatisch oder hydraulisch angetriebene Pinole 8 wird das Wellenende 9 in die Kugellagerhalterung 10 der Pinole 8 gedrueckt. Nach dieser Arretierung faehrt die Aufnahmegabel 5 in ihre Ausgangsstellung zurueck, dabei wird die Sperrklinke 7 nach oben geschwenkt und gibt den Laeufer 1 endgueltig frei. Nach dem Passieren des Laeufers 1 schwenkt die Sperrklinke 7 wieder in ihre Ausgangsstellung, Der naechste Laeufer 1 gelangt in die Aufnahmegabel 5. Parallel dazu wird der Laeufer in die Kugellagerhalterung 10 der gefederten Mitnehmerscheibe 11 gedrueckt. Nach dem Drehvorgang mittels zweier Staehl,e in einer Staehlekassette wird der Laeufer 1 durch die Aufnahmevorrichtung 14 eines pneumatisch oder hydraulisch angetriebenen und gesteuerten Handhabungsgeraetes gehalten, gleichzeitig faehrt die Pinole 8 in Ausgangsstellung zurueck und durch die Auswerfervorrichtung 13 wird der Laeufer 1 von der Mitnehmerscheibe 11 gedrueckt. Durch eine kombinierte translatorische und rotorische J5 stops. The pickup fork 5 is moved hydraulically or pneumatically into the working position by the machining clock pulse. Durc h the pneumatically or hydraulically driven sleeve 8, the shaft end 9 is pressed into the ball bearing holder 10 of the sleeve 8. After this locking the receiving fork 5 moves back to its original position, while the pawl 7 is pivoted upwards and gives the Laeufer 1 finally free. After passing the Laeufers 1, the pawl 7 pivots back to its starting position, the next Laeufer 1 enters the receiving fork 5. Parallel to the Laeufer is pressed into the ball bearing holder 10 of the sprung drive plate 11. After the rotation by means of two Staehl, e in a Staehlekassette Laeufer 1 is held by the receiving device 14 of a pneumatically or hydraulically driven and controlled handling device, at the same time driving the sleeve 8 in the starting position back and by the ejector 13 of the rotor 1 of the drive plate 11th pressured. By a combined translational and rotoric
- 4 -- 4 -
Bewegung des .Handhabungsgeraetes 12 wird der Laeufer 1 in Hoehe der beweglichen Ablauf schiene 15 gebracht«, Nachdem die Ablaufschiene 15 senkrecht unter -die-Aufnahmevorrichtung gefahren ists setzt diese den Laeufer 1 auf die Ablaufschiene 15 auf und gibt ihn frei* Der Laeufer 1 rollt mittels Schwerkraft in die bereitstehende Aufnahmepalette 16. Wie schon bei der Zufuehrbewegung werden die..Abroll- und die seitlichen Puehrungskraefte durch das Laeuferpaket und nicht durch die Welle aufgenommene Die Aufnahmepalette 16 besitzt mehrere Reihert von Einlaufschaechten 1?« Jeder dieser Einlaufschaechte 17 kann eine bestimmte Anzahl von bearbeiteten Laeufern aufnehmen« Die Anzahl der Einlaufschaechte 17 und deren Aufnahmekapazitaet ist abhaengig von den geometrischen Abmassen der bearbeiteten Laeufer 1. Die Steuerung der Aufnahmepalette 16 erfolgt durch einen elektronischen Zaehler. Wird der vorgegebene Fuellstand eines Einlaufschachtes 17 er-, reicht, erfolgt die Nullstellung des Zaehlers, und gleichzeitig wird der naechste Einlaufschacht 17 in Aufnahmestellung unter die Ablaufschiene 15 gebracht. Ist eine Aufnahmepalette 16 gefuellt, wird die Zufuehrung gestopt und ueber ein optisches Signal der notwendige Aufnahmepalettenwechsel angezeigt. Die Ansteuerung des elektronischen Zaehlers erfolgt ueber optoelektronische Abtastelemente oder Initiatoren, die an der Ablaufschiene 15 angebracht sind.Movement of .Handhabungsgeraetes 12, the Laeufer 1 in height of the movable drain rail 15 is brought «, After the drain rail 15 is driven vertically under -die-recording device s this is the Laeufer 1 on the drain rail 15 and releases it * The Laeufer 1 As with the Zufuehrbewegung be..Abroll- and the side Puehrungskraefte by the Laeuferpaket and not by the shaft recorded The receiving pallet 16 has several Reihert of Einlaufschaechten 1? "Each of these Einlaufschaechte 17 may be a The number of feed shafts 17 and their take-up capacity is dependent on the geometric dimensions of the processed runners 1. The control of the receiving pallet 16 is carried out by an electronic counter. If the predetermined filling level of an inlet chute 17 is reached, the zeroing of the counter occurs, and at the same time the next inlet chute 17 is brought into the receiving position under the discharge rail 15. If a receiving pallet 16 is filled, the supply is stopped and the required receiving pallet change is indicated via an optical signal. The control of the electronic Zaehlers via optoelectronic sensing elements or initiators, which are attached to the drain rail 15.

Claims (5)

  1. Erfindungsanspruch .Claim of invention.
    1,Zu-, Abfuehr- und Stapelvorrichtung fuer Rotationskoerper mit Welle, vorzugsweise Laeufer kleiner elektrischer Praezisionsmotoren, an Drehmaschinen, deren Antrieb pneumatisch und/oder hydraulisch erfolgt, dadurch gekennzeichnet, dass die Zufuehrung aus Zufuehrungsschiene (2), Fallschacht (3), beweglichem Haltesystem (4), beweglicher Aufnahmegabel 05) mit seitlich angeordneten Halteblechen (6), Sperrklinke (7), gefederter Mitnehmerscheibe (11) mit Kugellagerhalterung (10), an sich bekannter Pinole (8) mit Kugellagerhalterung (10); ferner die Abfuehrung aus Auswerfervorrichtung (13), -beweglichem Handhabungsgeraet (12) mit Aufnahmevorrichtung (14) und Ablaufschiene (15) und weiterhin die Stapelvorrichtung aus beweglicher Aufnahmepalette (16) mit Einlaufschaechten (17) und an sich bekannter Zaehl- und Steuerelektronik besteht, wobei Steuerung, Antrieb des automatischen Ablaufes der Zu-, Abfuehrung und Stapelung aus der pneumatischen und/oder hydraulischen Steuerung und Antrieb der Grundmaschine gewonnen wird.1, supply, discharge and stacking device for rotary body with shaft, preferably Laeufer small precision electric motors, on lathes whose drive is pneumatically and / or hydraulically, characterized in that the supply from Zuführschungsschiene (2), chute (3), movable Holding system (4), movable receiving fork 05) with laterally arranged holding plates (6), pawl (7), sprung drive plate (11) with ball bearing holder (10), per se known sleeve (8) with ball bearing holder (10); Furthermore, the removal of Auswerfervorrichtung (13), -beweglichem handling device (12) with receiving device (14) and drain rail (15) and continue the stacking device of movable receiving pallet (16) with Einlaufschaechten (17) and per se known Zaehl- and control electronics, wherein control, drive the automatic sequence of supply, discharge and stacking from the pneumatic and / or hydraulic control and drive of the basic machine is obtained.
  2. 2. Haltebleche nach Punkt 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Haltebleche (6) seitlich verstellbar in Abhaengigkeit der zu bearbeitenden Laeuferpaketbreite sind, wobei die Anordnung so erfolgt, dass die bei Bewegung auftretenden Kraefte von der Laeuferwelle des Laeufers (1) ferngehal- -. ten werden.2. retaining plates according to item 1, characterized in that the holding plates (6) are laterally adjustable in dependence of the Laeuferpaketbreite to be processed, wherein the arrangement is such that the forces occurring during movement of the Laeuferwelle Laeufers (1) ferngehal-. be.
  3. 3. Sperrklinke nach Punkt 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Sperrklinke (7) an der offenen Seite der Aufnahmegabel (5) schwenkbar nach unten gelagert und ein Gegengewicht zur selbstaendigen Aufrichtung -Sperrherstellungnach Freigabe des Laeufers (1) besitzt.3. pawl according to item 1, characterized in that the pawl (7) on the open side of the receiving fork (5) pivotally mounted down and has a counterweight to the self-erection-Sperrherstellungnach release of the Laeufers (1).
  4. 4. Haltesystem nach Punkt 1, dadurch gekennzeichnet, dass das Haltesystem (4) aus einem steuerbaren pneumatisch oder hydraulisch angetriebenen Arbeitszylinder mit Abbremsplatten fuer den Laeufer (1) besteht«4. holding system according to item 1, characterized in that the holding system (4) consists of a controllable pneumatically or hydraulically driven working cylinder with braking plates for the Laeufer (1) «
  5. 5. Zu», Abfuehr- und Stapelvorrichtung nach Punkt 1, dadurch gekennzeichnet, dass zur Steuerung des Bewegungsablaufes die Taktimpulse der Programmsteuerung der Grundmaschine genutzt werden. 5. to », Abfuehr- and stacking device according to item 1, characterized in that the clock pulses of the program control of the basic machine are used to control the movement sequence.
    Hierzu 1 Blatt ZeichnungFor this 1 sheet drawing
DD21743179A 1979-12-07 1979-12-07 FEEDING, DRAINING AND STACKING DEVICE FOR ROTATION KOERPER WITH SHAFT DD147921A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DD21743179A DD147921A1 (en) 1979-12-07 1979-12-07 FEEDING, DRAINING AND STACKING DEVICE FOR ROTATION KOERPER WITH SHAFT

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DD21743179A DD147921A1 (en) 1979-12-07 1979-12-07 FEEDING, DRAINING AND STACKING DEVICE FOR ROTATION KOERPER WITH SHAFT

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DD147921A1 true DD147921A1 (en) 1981-04-29

Family

ID=5521456

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DD21743179A DD147921A1 (en) 1979-12-07 1979-12-07 FEEDING, DRAINING AND STACKING DEVICE FOR ROTATION KOERPER WITH SHAFT

Country Status (1)

Country Link
DD (1) DD147921A1 (en)

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
CN104525979B (en) * 2014-12-31 2017-07-11 苏州紫金港智能制造装备有限公司 A kind of outer circle of motor rotor process automation equipment
WO2018205209A1 (en) * 2017-05-11 2018-11-15 深圳市立昌机电设备有限公司 Motor rotor plane cutting machine

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
CN104525979B (en) * 2014-12-31 2017-07-11 苏州紫金港智能制造装备有限公司 A kind of outer circle of motor rotor process automation equipment
WO2018205209A1 (en) * 2017-05-11 2018-11-15 深圳市立昌机电设备有限公司 Motor rotor plane cutting machine

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE2325519A1 (en) CUTTING SYSTEM FOR ROLLED PLATE
DE3729324C2 (en)
EP1712330A1 (en) Manufacturing plant
EP0252084B1 (en) Fabrication system for the automatic working of metal workpieces
EP0116111B1 (en) Machine for the hydroplastic machining of tubular produce
DE4191062C2 (en) Printed circuit board working apparatus
DE2021985A1 (en) Device for receiving and transporting objects from a receiving location to at least one processing location
CH674975A5 (en)
DE3726726A1 (en) PCB CHANGING DEVICE
DD147921A1 (en) FEEDING, DRAINING AND STACKING DEVICE FOR ROTATION KOERPER WITH SHAFT
EP0127751B1 (en) Tool breakage control system
DE2840677A1 (en) VACUUM TRANSPORT CARRIAGE FOR PLATE-SHAPED WORKPIECES WITH SEPARATING DEVICE
DE102009021801B4 (en) Stacking device for stacking workpieces made of wood or plastic, and method therefor
DE3029440C2 (en) Device for washing solids
DE3527746A1 (en) MACHINE FOR CONVERTING ARTICLES, ESPECIALLY FOR CLEANING PALLETS FILLED WITH CONTAINERS
DD218062A1 (en) DEVICE FOR ENTERING PLATE FATHER OBJECTS IN MACHINING MACHINES
DE2516498A1 (en) Destacker for plate shaped work pieces - has suction grab, pusher and guide part on opposite sides of stack
DE3728412C2 (en)
DE2227835A1 (en) DEVICE FOR AUTOMATIC FEEDING AND REMOVAL OF STACKED WORKPIECES
DE19704200A1 (en) Device for turning can bodies
DE3844564C2 (en)
DE1806060C3 (en) Device for the production of shaped stones
DE932904C (en) Method and device for loading and stacking pre-cut sheets in sheet metal processing machines
DE3211140C2 (en)
DE3316356C2 (en) Device for inserting fitting rails