CH412297A - A method of lining containers with plastic - Google Patents

A method of lining containers with plastic

Info

Publication number
CH412297A
CH412297A CH64563A CH64563A CH412297A CH 412297 A CH412297 A CH 412297A CH 64563 A CH64563 A CH 64563A CH 64563 A CH64563 A CH 64563A CH 412297 A CH412297 A CH 412297A
Authority
CH
Switzerland
Prior art keywords
plastic
container
air
pressure
vessel
Prior art date
Application number
CH64563A
Other languages
German (de)
Inventor
Bodo Dr Schaaf
Reinicke Hermann
Original Assignee
Huels Chemische Werke Ag
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to DEC0026610 priority Critical
Application filed by Huels Chemische Werke Ag filed Critical Huels Chemische Werke Ag
Publication of CH412297A publication Critical patent/CH412297A/en

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B29WORKING OF PLASTICS; WORKING OF SUBSTANCES IN A PLASTIC STATE IN GENERAL
    • B29CSHAPING OR JOINING OF PLASTICS; SHAPING OF MATERIAL IN A PLASTIC STATE, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; AFTER-TREATMENT OF THE SHAPED PRODUCTS, e.g. REPAIRING
    • B29C49/00Blow-moulding, i.e. blowing a preform or parison to a desired shape within a mould; Apparatus therefor
    • B29C49/24Lining or labelling
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B29WORKING OF PLASTICS; WORKING OF SUBSTANCES IN A PLASTIC STATE IN GENERAL
    • B29CSHAPING OR JOINING OF PLASTICS; SHAPING OF MATERIAL IN A PLASTIC STATE, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; AFTER-TREATMENT OF THE SHAPED PRODUCTS, e.g. REPAIRING
    • B29C63/00Lining or sheathing, i.e. applying preformed layers or sheathings of plastics; Apparatus therefor
    • B29C63/26Lining or sheathing of internal surfaces
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B29WORKING OF PLASTICS; WORKING OF SUBSTANCES IN A PLASTIC STATE IN GENERAL
    • B29CSHAPING OR JOINING OF PLASTICS; SHAPING OF MATERIAL IN A PLASTIC STATE, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; AFTER-TREATMENT OF THE SHAPED PRODUCTS, e.g. REPAIRING
    • B29C49/00Blow-moulding, i.e. blowing a preform or parison to a desired shape within a mould; Apparatus therefor
    • B29C49/02Combined blow-moulding and manufacture of the preform or the parison
    • B29C49/04Extrusion blow-moulding

Description


  
 



   Verfahren zum Auskleiden von Behältern mit Kunststoff A method of lining containers with plastic
 Es sind bereits mehrere Verfahren vorgeschlagen worden, um Behälter mit Kunststoff auszukleiden. There have been proposed several methods for container with plastic to line.



   So kann man zylindrische Behälter mit Kunststofffolien auslegen und diese dann verschweissen. So you can interpret cylindrical container with plastic films and these are then welded.  Auch lassen sich geeignete offene Gefässe durch warm eingepresste Polyvinylchloridfolien auskleiden. Also suitable open vessels by hot pressed polyvinyl chloride can lining.  Jedoch ist es nach diesem Verfahren nicht ohne weiteres möglich, gebauchte oder unregelmässig geformte Gefässe zu belegen; However, it is by this process not easily possible to prove bulged or irregularly shaped vessels;  auch erfordert der Umstand, dass die Folien keine unmittelbare Haftung an der Gefässwandung besitzen, eine vorherige Beschichtung mit Klebemitteln und gestaltet das an sich bereits verhältnismässig umständliche Verfahren noch aufwendiger. also requires the fact that the films have no immediate adhesion to the vessel wall, a prior coating with adhesives and designed the already relatively complicated per se even more complicated.



    Die Auskleidung unregelmässig geformter Behälter kann nach einem anderen bekannten Verfahren erfolgen, bei dem der Behälter mit thermoplasti schem Kunststoffpulver gefüllt und bis zur Sinterung der äussersten Pulverzone erwärmt wird; The liner irregularly shaped container can be carried out, in which the container with thermoplasti schem plastic powder filled and is heated up to the sintering of the powder outermost zone according to another known method;  nach Ausgiessen des überschüssigen Kunststoffpulvers wird die Sinterschicht durch weitere Erwärmung des Behälters verfilmt. by pouring out the excess plastic powder, the sintered layer is made into a film by further heating of the container.  Auch dieses Verfahren erfordert verhältnismässig viel Zeit und Arbeitsaufwand und ist auf solche Behälter beschränkt, welche eine entsprechende Wärmeeinwirkung von aussen vertragen. This process also requires relatively much time and effort and is limited to such containers which bear a corresponding effect of heat from the outside.  Das Wirbelsinterverfahren, bei welchem die zu überziehenden, vorgewärmten Gegenstände in eine Kunststoffnebelkammer eingebracht werden, erfordert ebenfalls die nachteilige vorherige Erwärmung des Behälters. The fluidized bed method in which the are inserted to be coated, preheated objects in a plastic mist chamber, also requires the disadvantageous prior heating of the container.

    Das Flammspritzverfahren und die daraus abgeleiteten weiteren Aufbringungsmöglichkeiten hingegen eignen sich praktisch nur für Aussenbeschichtlungen, sind zeitaufwendiig und allgemein auf die Verwendung des ausreichend wärmestabilen Polyäthylens beschränkt. The flame spraying method and the derived further application possibilities, however, are almost exclusively for Aussenbeschichtlungen are zeitaufwendiig and generally limited to the use of sufficiently heat stable polyethylene.



    Es besteht somit Bedarf an einem Verfahren, das es gestattet, wahlweise Auskleidungen billiger Massenartikel, wie Blechdosen, Papierbecher, Papphülsen, Holzgefässe und dergleichen, vorzunehmen oder auch grössere Gefässe, wie Papptrommeln, Hobbocks, Blecheimer, Reaktionsgefässe usw., gegen die Einwirkung der darin enthaltenen Stoffe zu schützen. Thus, there is a need that allows for a process which, optionally linings cheaper mass-produced articles, such as cans, paper cups, tubes, wood vessels and the like to make, or even larger vessels, such as cardboard drums, pails, metal bucket, reaction vessels, etc., against the action of the fact to protect substances contained.



    Das erfindungsgemässe Verfahren zum Auskleiden von Behältern mit Kunststoff durch Einführen eines warmplastischen, am unteren Ende verschlossenen Kunststoffschlauches in einen Behälter und Aufblasen des Kunststoffhohlkörpers mittels durch eine Düse eingeführter Druckluft ist dadurch gekennzeichnet, dass man den auszukleidenden Behälter an einer Stelle sie artig durchbohrt und dort während des Aufblasens die verdrängte Luft mittels eines Saugnapfes absaugt. The inventive method for lining a container with plastic by introducing a warm plastic at the lower end sealed plastic tube in a container and inflating the plastic hollow body by means of introduced through a nozzle of compressed air is characterized in that it pierces the lined container-like at one location and there during inflation sucks the air displaced by means of a suction cup.



    Geeignete Behälter sind nicht nur solche, deren Innenwandungen leicht zugänglich und gleichmässig ausgebildet sind, wie zylindrische, offene Papptrom meln oder Blechdosen, sondern auch bauchige oder unregelmässig geformte Gefässe, wie Weithalskannen, Kanister und dergleichen; Suitable containers are not only those whose inner walls are formed easily accessible and even, as cylindrical drums, open Papptrom or tin cans, but also bulging or irregularly shaped vessels, such as wide-necked cans, canisters and the like;  ganz allgemein lassen sich alle Gefässe auskleiden, deren Öffnung weit genug ist, um einen Kunststoffschlauch von ausreichendem Durchmesser einzuführen. in general, all vessels can line whose opening is wide enough to insert a plastic tube of sufficient diameter.  Da eine Erwärmung des eingeführten Kunststoffes von aussen nicht erforderlich ist, können auch unbedenklich Behälter, die aus wärmeempfindlichem Material wie Papier oder auch aus einem anderen Kunststoff bestehen, ausgekleidet werden. Since heating of the introduced plastic material from the outside is not necessary, can also harmless containers made of heat-sensitive material such as paper or of a different plastic, to be lined.

    Das Verfahren beschränkt sich nicht nur auf solche Gefässe, die imstande sind, den Druck, unter dem der warmplastische Hohlkörper aufgeblasen wird, ohne Verformung aufzunehmen, sondern kann auch auf Behälter ausgedehnt werden, die dazu nicht ohne weiteres imstande sind. The method is not limited to such vessels which are capable, the pressure under which the warm plastic hollow body is inflated to take up without deformation, but can also be extended to cover containers that are not to be readily capable.
 Die Arbeitsweise wird durch die nachfolgende Beschreibung verdeutlicht. The operation will be apparent from the following description.  



    In den in Fig. 1 dargestellten auszukleidenden Behälter 1, der hier in einer druckfesten, mit einer Aussparung für den Saugnapf 5 versehenen Form gelagert ist, wird ein warmplastischer Kunststoffschlauch 4 extrudiert. In the illustrated in Fig. 1 to be lined container 1, which is mounted here in a pressure-resistant, with a recess for the suction cup 5 is provided form a hot-plastic plastic tube 4 is extruded.  Dieser Kunststoffschlauch ist unten verschweisst. This plastic tube is welded below.  Sobald der Kunststoffschlauch die vorgesehene Länge erreicht hat, wird er gemäss Fig. 2 durch Schliessen der Form 2 abgelängt und zweckmässig gleichzeitig an beiden neu entstandenen Schnittflächen verschweisst. When the plastic tube has reached the intended length, it is cut off by closing the mold 2 and 2 practical welded simultaneously at both newly formed cut surfaces of FIG..  Anschliessend wird, wie aus Fig. 3 ersichtlich, der entstandene warmplastische Hohlkörper durch eine eine und ausfahrbare Hohlnadel 6 mit Druckluft aufgeblasen, während die von dem sich ausdehenden Hohlkörper verdrängte Luft durch den Saugnapf 5 abgesaugt wird. Subsequently, as shown in FIG. 3, the resultant warm plastic hollow body inflated by a retractable hollow needle and 6 with compressed air, while the air displaced from which ausdehenden hollow body air is sucked by the suction cup. 5



   Man hält den warmplastischen Hohlkörper so lange unter Druck, bis er sich benügend abgekühlt hat, um bei der Entspannung seine Form beizubehalten. Holding the hot plastic hollow body for so long under pressure until it cools benügend to maintain its shape during the expansion.  Die dafür erforderliche Zeit hängt einerseits von der Art des verwendeten Kunststoffes, anderseits hauptsächlich von dessen Wandstärke sowie der Wandstärke und Wärmeleitfähigkeit des auszukleidenden Behälters ab. The time required will depend in part on the type of plastic used, on the other hand mainly by the wall thickness and the wall thickness and thermal conductivity of the lined container from.  Danach wird die Hohlnadel 6 zurückgezogen, die mehrteilige Form 2 geöffnet und der Saugnapf 5 entfernt, wodurch man den allseitig ausgekleideten, mit einem Kunststoffilm 8 verschlossenen Behälter gewinnt. Thereafter, the hollow needle 6 is withdrawn, the split mold 2 is opened and the suction cup 5 away, whereby one gets the sides lined, closed with a plastic film 8 container.  Sobald der den Behälter oben verschliessende Film abgeschnitten ist, was keinen Aufwand bedeutet, ist das ausgekleidete Gefäss für viele Zwecke bereits gebrauchsfertig. Once the above occluding the container film is cut off, meaning no effort, the lined vessel is already ready to use for many purposes.



    Bei der Auskleidung entsprechend starkwandiger Gefässe, die den bei der Verformung des warmplastischen Hohlkörpers entstehenden Druck aufnehmen können, ist die Anwendung der in den Fig. 1 bis 3 dargestellten, den Druck aufnehmenden Form 2 entbehrlich. In the lining according to thick-walled vessels, which can absorb the pressure generated during the deformation of the warm plastic hollow body, the use of Form 2 is shown in FIGS. 1 to 3, receiving the pressure unnecessary.  Es hat sich gezeigt, dass auch für dünnwandige Gefässe keine genau passende druckfeste Form benötigt wird; It has been shown that even for thin-walled vessels not exactly the right pressure-resistant form is required;  man kann diese vorteilhaft gemäss Fig. 4 durch einen grösseren Druckbehälter 9 ersetzen, der mit etwa dem gleichen Luftdruck beaufschlagt wird, wie er auf den warmplastischen Hohlkörper bzw. auf die Innenwandung des auszukleidenden Behälters einwirkt. one can replace these advantageous according to Fig. 4 by a larger pressure vessel 9, which is loaded with approximately the same air pressure as applied to the warm plastic hollow body or to the inner wall of the container to be lined.  In diesem Falle ist die Luftabführung aus dem Saugnapf 5 flexibel oder in der Wandung des Druckbehälters 9 axial verschiebbar angeordnet. In this case, the air outlet is axially movable out of the suction cup 5 flexible or in the wall of the pressure vessel. 9

    Diese Ausführungsform gestattet, in beliebiger Folge verschieden geformte Behälter zu verarbeiten, ohne dass die Notwendigkeit besteht, ständig die druckfeste Form 2 zu wechseln. This embodiment allows to process different in any order molded container without there being the need to constantly change the pressure-resistant shape. 2



    Eine weitere Vereinfachung der Vorrichtung ist in solchen Fällen möglich, in denen der auszuklei dende Behälter 1 dem Druckwechsel genügend Widerstand entgegensetzt. A further simplification of the apparatus is possible in such cases in which the auszuklei Dende container 1 opposes enough resistance to the pressure change.  Wie in Fig. 5 gezeigt, kann man die druckfeste Form dann durch einen luftdicht schliessenden Kragen 10 ersetzen. As shown in Fig. 5, can be replaced by an air-tightly closing collar 10, the pressure-resistant form then.



    Fig. 6 zeigt eine andere, oft zweckmässige Ausführung der Vorrichtung, die es erlaubt, auch ohne die Hohlnadel 6 auszukommen. Fig. 6 shows another often expedient embodiment of the device which allows, even without the hollow needle 6 to get along.  Der auszukleidende Behälter 1 wird mit seiner Öffnung in eine zweckmässig gekühlte Ringnut 11 des Extrudierwerkzeuges geklemmt. The lined container 1 is clamped with its opening in a practical cooled annular groove 11 of the extrusion tool.  Der Schlauch wird durch die Düse 7, die üblicherweise in jedem Werkzeugdorn angebracht ist, aufgeblasen. The tube is inflated through the nozzle 7, which is usually mounted in each tool mandrel.



    Selbstverständlich sind auch andere Kombinationen der gezeigten Vorrichtungen möglich. Of course, other combinations of the devices shown are possible.



    Eine besondere Ausführungsform des Verfahrens gestattet schliesslich, nach Fig. 7 durch Begrenzung des den Behälter oben verschliessenden Filmes 8 mit einer Randkerbe 12, an der dieser Film leicht abzuschneiden ist, gleichzeitig eine passende Verkleidung für den Behälterdeckel zu gewinnen. A particular embodiment of the method allows, finally, to Fig. 7 by limiting the above-occluding the container film 8 with a peripheral notch 12 in which this film is readily cut off, at the same time to obtain a suitable covering for the container lid.



    In vielen Fällen lassen sich die auf diese Weise hergestellten ausgekleideten Behälter unmittelbar verwenden, ohne dass es dabei im Hinblick auf die an einer Stelle des Behälters vorhandene siebartige Durchbohrung, die meist zweckmässig im Boden angebracht ist, besonderer Sorgfalt bedarf. In many cases the lined containers produced in this way can be directly used without resulting in view of the existing at one point of the container sieve-like perforation, which is usually mounted conveniently in the ground, requires special care.  Infolge der Stauchung der Kunststoffschweissnaht, die in der Regel in der Mitte des Behälterbodens erfolgt, ist die Kunststoffschicht hier im allgemeinen stark genug, um etwa durch die Bohrungen einwirkenden mechanischen Beanspruchungen zu widerstehen. Due to the compression of the plastic weld, which is usually at the center of the container base, the plastic layer here is generally strong enough to resist acting as through the holes mechanical stresses.  Beispielsweise ist eine Nachbearbeitung derartig ausgekleideter Papphülsen, die z. For example, a post-processing such lined cardboard tubes, which for example.  B. für den Postversand von Warenmustern aller Art verwendbar sind, durchaus entbehrlich. As for mailing of commercial samples of all kinds can be used, quite unnecessary.

    Auch Papptrommeln, die meist einen Stellrand besitzen, sind unmittelbar verwendbar; Also cardboard drums, which usually have a stop rim, are directly usable;  gewünschtenfalls kann man jedoch die siebartige Durchbohrung durch Überkleben praktisch ohne jeden Aufwand dauerhaft verschliessen. If desired, you can but the sieve-like perforation by pasting over with virtually no effort close permanently.  Blechtrommeln, Kannen und dergleichen, die häufig einer nicht schonenden Behandlung ausgesetzt sind, lassen sich in ähnlicher Weise durch Zukleben der siebartigen Durchbohrung sichern. Metal drums, cans and the like, which are often exposed to a non-invasive treatment, can be backed by cases sealing the sieve-like perforation in a similar manner.  Als besonders vorteilhaft hat sich hierbei die aus Fig. 8 ersichtliche Anordnung erwiesen, bei der die siebartige Durchbohrung in einer in den Gefässboden eingedrückten Vertiefung 13 oder im Seitenteil einer zylindrischen Vertiefung 14 untergebracht ist. Be particularly advantageous in this case the arrangement of Figure 8 apparent. Has been shown in which the mesh-like through-hole is housed in a pushed in the vessel bottom recess 13 or in the side part of a cylindrical recess 14.

    Gewünschtenfalls lassen sich diese Vertiefungen nachträglich durch Einkleben eines passenden Formstückes oder Einschrauben einer Gewindescheibe so dauerhaft verschliessen, dass man auch Druckgefässe auf diese Weise herstellen kann. If desired, these wells can be subsequently closing a threaded washer so durable that you can also pressure vessels can produce in this manner by gluing a suitable shaped piece or screwing.



    Besonders vorteilhaft ist, dass die nach dem neuen Verfahren hergestellten Auskleidungen ausserordentlich gut auf den verkleideten Flächen haften, so dass keine Ablösung der Beschichtung zu befürchten ist, da diese durch die Druckanwendung vollkommen in die Unebenheiten der zu verkleidenden Flächen eingebettet ist. It is particularly advantageous that the liners manufactured by the new process adhere extremely well to the clad surfaces so that no detachment of the coating is to be feared, as these in the unevenness of the surfaces is embedded to be covered completely by the application of pressure.  Falls eine besonders gute Haftung beispielsweise flexibler Beschichtungskunststoffe erwünscht ist, kann man aber auch die Innenfläche des Behälters mit einem geeigneten Klebmittel beschichten oder unter Einsparung dieses Arbeitsganges den warmplastischen Schlauch bei der Extrusion beispielsweise mittels einer Spezial-Ringdüse mit einem geeigneten Klebmittel beschichten. If a particularly good adhesion, for example, flexible coating plastics is desirable, but it is also the inner surface of the container be coated with a suitable adhesive or coating by saving this operation, the hot plastic tube during the extrusion, for example by means of a special annular die with a suitable adhesive.



    Als Auskleidungsmittel geeignete thermoplastische Kunststoffe sind beispielsweise Polyäthylen, Po lypropylen, Polystyrol, Polyvinylchlorid, Polyacrylate usw., ferner Mischpolymerisate, wie solche aus Styrol und Butadien; As a lining means suitable thermoplastics polystyrene, polyvinyl chloride, polyacrylates, for example, polyethylene, Po lypropylen, etc., and also copolymers, such as those of styrene and butadiene;  auch weichgemachte Kunststoffe, wie weichmacherhaltiges Polyvinylchlorid, lassen sich ausgezeichnet verwenden. also softened plastics such as plasticized polyvinyl chloride, can be used excellent. 

Claims (1)

  1. PATENTANSPRUCH Verfahren zum Auskleiden von Behältern mit Kunststoff durch Einführen eines warmplastischen, am unteren Ende verschlossenen Kunststoffschlauches (4) in einen Behälter (1) und Aufblasen des Kunststoffhohlkörpers mittels durch eine Düse (6, 7) eingeführter Druckluft, dadurch gekennzeichnet, dass man den auszukleidenden Behälter (1) an einer Stelle sie artig durchbohrt und dort während des Aufblasens die verdrängte Luft mittels eines Saugnapfes (5) absaugt. PATENT CLAIM A method of lining containers with plastic by introducing a warm plastic at the lower end sealed plastic tube (4) into a container (1) and inflation of the hollow plastic body by means of a nozzle (6, 7) introduced compressed air, characterized in that the lined a container (1) at a location pierce like and the displaced air sucks there during the inflation by means of a suction cup (5).
    UNTERANSPRÜCHE 1. Verfahren nach Patentanspruch, dadurch gekennzeichnet, dass man den Kunststoffschlauch nach dem Extrudieren und vor dem Aufblasen ablängt. Subclaims 1. A method according to claim, characterized in that one ablängt the plastic tube after extrusion and prior to inflation.
    2. Verfahren nach Patentanspruch, dadurch gekennzeichnet, dass man den Behälter (1) in einer mehrteiligen druckfesten Form (2) lagert. 2. Method according to claim, characterized in that it supports the container (1) in a multi-part pressure-tight mold (2).
    3. Verfahren nach Patentanspruch, dadurch gekennzeichnet, dass man den Behälter (1) in einem Druckbehälter (9) anordnet, der grösser ist als der Behälter (1) und den man mit annähernd dem gleichen Luftdruck beaufschlagt, der in dem warmplastischen Hohlkörper herrscht, wobei man die Luftabführung aus dem Saugnapf (5) flexibel oder in der Wandung des Druckbehälters axial verschiebbar anordnet. 3. Method according to claim, characterized in that one arranges the container (1) in a pressure vessel (9) of the greater is the one applied when the vessel (1) and with approximately the same air pressure prevailing in the hot plastic hollow body, wherein locating the air discharge out of the suction cup (5) axially displaceable flexible or in the wall of the pressure vessel.
    4. Verfahren nach Patentanspruch, dadurch gekennzeichnet, dass man an dem Behälter (1) einen luftdicht schliessenden Kragen (10) anordnet. 4. The method according to claim, characterized in that one of the container (1) placing a air-tightly closing collar (10).
    5. Verfahren nach Patentanspruch, dadurch gekennzeichnet, dass man den Behälter (1) mit einem mit einer gekühlten Ringnut (11) ausgestatteten Extrudierwerkzeug verbindet. 5. The method according to claim, characterized in that one connects the container (1) with a equipped with a cooled annular groove (11) extruding die.
    6. Verfahren nach Patentanspruch, dadurch gekennzeichnet, dass die Durchbohrungen (3) in einer in den Gefässboden eingedrückten Vertiefung (13) oder im Seitenteil einer zylindrischen Vertiefung (14) angebracht sind und gewünschtenfalls nachträglich durch Einkleben eines passenden Formstückes oder Einschrauben einer Gewindescheibe verschlossen werden. 6. The method according to claim, characterized in that the through bores (14) in a pushed in the vessel bottom recess (13) or in the side part of a cylindrical recess (3) mounted and, if desired subsequently closed by gluing a suitable shaped piece or screwing a threaded washer are ,
    7. Verfahren nach Patentanspruch, dadurch gekennzeichnet, dass man den warmplastischen Kunststoffschlauch (4) beim Extrudieren mit einer Klebstoffschicht umgibt. 7. The method according to claim, characterized in that one surrounds the warm plastic plastic tube (4) in extruding with an adhesive layer.
CH64563A 1962-03-30 1963-01-18 A method of lining containers with plastic CH412297A (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DEC0026610 1962-03-30

Publications (1)

Publication Number Publication Date
CH412297A true CH412297A (en) 1966-04-30

Family

ID=7018155

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
CH64563A CH412297A (en) 1962-03-30 1963-01-18 A method of lining containers with plastic

Country Status (4)

Country Link
CH (1) CH412297A (en)
DE (1) DE1479011A1 (en)
FR (1) FR1352379A (en)
GB (1) GB1033315A (en)

Families Citing this family (11)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
BE793512A (en) * 1971-12-30 1973-04-16 Valyi Emery I Mixed plastic article and process for its manufacturing
SE7405488L (en) * 1973-05-24 1975-01-16 Mauser Kg
US4127430A (en) * 1977-05-09 1978-11-28 The Continental Group, Inc. Method of making a container having blown plastic liner and method and apparatus for forming same
DE3500347A1 (en) * 1985-01-08 1986-07-17 Herrmann Helga Margot Method for producing hollow bodies with a multilayer outer wall, and device for producing such a hollow bodies
US5049349A (en) * 1985-12-13 1991-09-17 The Procter & Gamble Company Method for making a blown bag-in-box composite container
FR2642961A1 (en) * 1989-02-10 1990-08-17 Blanie Paul Improved condom and a method for its production
WO1991008100A1 (en) * 1989-11-23 1991-06-13 Lin Pac Plastics International Limited Plastics bottle manufacture
WO2011082536A1 (en) * 2010-01-08 2011-07-14 Great Fortune (Hk) Limited Method of forming thermoplastic article
DE102012206636A1 (en) 2012-04-23 2013-10-24 Krones Ag Device for producing and filling a product container with plastic liner
CN108247990A (en) * 2017-12-27 2018-07-06 无锡明旭新材料科技有限公司 A kind of coating on inner surface bucket and preparation method thereof
CN109648268A (en) * 2018-12-29 2019-04-19 王吉庆 A kind of manufacturing method of the vacuum cup of titanium

Also Published As

Publication number Publication date
FR1352379A (en) 1964-02-14
DE1479011A1 (en) 1969-02-06
GB1033315A (en) 1966-06-22

Similar Documents

Publication Publication Date Title
US4412833A (en) Tampon applicator
JP4301577B2 (en) Liquid spray device
EP0249099B1 (en) Aerosol for the storage and mixing of at least two separate components
EP1344500B1 (en) Multiple component mixing capsule, particularly for dental purpose
EP0645122B1 (en) Syringe for dosing viscous substances, in particular for dental substances
US2711985A (en) Process for bonding polyethylene to butyl rubber
US2584095A (en) Tubular container
EP0691919B1 (en) Sealing cover for an opening of a container
US3765144A (en) Method for closing plastic containers
KR970701099A (en) Coating method and coating apparatus
US3182860A (en) Dispensing device
US3157312A (en) Decoration dispenser and the method of making, filling, and dispensing from the same
EP2181052B1 (en) Dispensing device
EP0699594A1 (en) Dual compartment receptacle
DE2949789C2 (en)
US3032816A (en) Coating process and apparatus
WO2001019700A1 (en) Two-component cartridge for free-flowing media
EP2181051B1 (en) Dispensing device
US3034393A (en) Method for producing a shaped charge
US3620869A (en) Method of making tubes
EP1892199B1 (en) System with a brewing machine and a portion capsule
US5126086A (en) Method for producing a container having an inside bag
EP1257227B1 (en) Mixing capsule
CH444382A (en) Plastic containers especially for parenteral use therapeutic fluids
EP0710604A1 (en) Blow moulding method for producing closed containers and containers produced by this method