CH148347A - Verfahren zur Darstellung einer m-Oxy-phenylarylamincarbonsäure. - Google Patents

Verfahren zur Darstellung einer m-Oxy-phenylarylamincarbonsäure.

Info

Publication number
CH148347A
CH148347A CH148347DA CH148347A CH 148347 A CH148347 A CH 148347A CH 148347D A CH148347D A CH 148347DA CH 148347 A CH148347 A CH 148347A
Authority
CH
Switzerland
Prior art keywords
oxy
preparation
carboxylic acid
phenylarylamine
acid
Prior art date
Application number
Other languages
English (en)
Inventor
Aktiengesellsc Farbenindustrie
Original Assignee
Ig Farbenindustrie Ag
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to DE148347X priority Critical
Application filed by Ig Farbenindustrie Ag filed Critical Ig Farbenindustrie Ag
Priority to CH146551T priority
Publication of CH148347A publication Critical patent/CH148347A/de

Links

Description


  Verfahren zur Darstellung einer     m-Oxy-phenylarylaminearbonsilure.       Vorliegendes Patent bezieht sich auf ein  Verfahren     zurHerstellung    einer     m-Oxy-phenyl-          arylainitiearbotisäure,    dadurch gekennzeichnet,       dass    man ein     Alkalisalz    von     3-Oxy-4-phen-          oxydiphenylamin    mit Kohlensäure unter Druck  erhitzt.  



  Die     3-Oxy-4-phenoxydiphenylaminearboii-          saure    ist ein graubraunes Pulver, das nach  dem     Umkristallisieren   <B>-</B> aus Eisessig den  Schmelzpunkt<B>189' 0</B>     zeigt.'Ihre    alkoholische  Lösung gibt mit verdünnter     Eisenehloridlösung     eine intensive, violette Färbung. Das Produkt  soll als Zwischenprodukt zur Herstellung von  Farbstoffen verwendet werden.  



  <I>Beispiel:</I>  <B>831</B> Teile     S-Oxy-4'-phe.noxydiplienylarniii          werden        mit        200,4        Teilen        Ätzkali        83,

  8        %ig     und 2000 Teilen Wasser in einem mit Rühr  werk versehenen     Autoklaven    in Lösung ge  bracht und das Wasser im Vakuum bis zur  völligen Trockenheit des gebildeten     Kalium-          salzes        abdestilliert.    Nach dem<B>Ei</B>     rkalten    der Re  aktionsmasse leitet man Kohlensäure bis zu    einem Druck von<B>10</B> Atmosphären ein     underhitzt     auf<B>150 0 C</B> während<B>16</B> Stunden. Die erkaltete  Schmelze wird in heissem Wasser gelöst,  filtriert und die gebildete     Carbonsäure    mit  Salzsäure gefällt.

   Zur weiteren Reinigung  kann dieselbe aus Soda oder     Natriumacetat     umgelöst werden.

Claims (1)

  1. PATENTANSPRUCH: Verfahren zur Herstellung einer m-Oxy- pheriylarylaminearbonsäLire., dadurch gekenn zeichnet, dass man ein Alkalisalz von 3-Oxy- 4'-pheiioxdipheiiylamin mit Kohlensäure unter Druck erhitzt. Die 3-Oxy-4'-pherioxydiphetiyiainiiicarboii- säure ist ein graubrauries Pulver, das nach dein Umkristallisieren aus Eisessig den Schmelz punkt<B>189 0</B> C zeigt.
    Ihre alkoholiselie Lösung gibt mit verdünnter Eisenchloridlösting eine intensive violette Färbung.
CH148347D 1928-12-01 1929-11-13 Verfahren zur Darstellung einer m-Oxy-phenylarylamincarbonsäure. CH148347A (de)

Priority Applications (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE148347X 1928-12-01
CH146551T 1929-11-13

Publications (1)

Publication Number Publication Date
CH148347A true CH148347A (de) 1931-07-15

Family

ID=25714884

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
CH148347D CH148347A (de) 1928-12-01 1929-11-13 Verfahren zur Darstellung einer m-Oxy-phenylarylamincarbonsäure.

Country Status (1)

Country Link
CH (1) CH148347A (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
CH148347A (de) Verfahren zur Darstellung einer m-Oxy-phenylarylamincarbonsäure.
CH148346A (de) Verfahren zur Darstellung einer m-Oxy-phenylarylamincarbonsäure.
CH148348A (de) Verfahren zur Darstellung einer m-Oxy-phenylarylamincarbonsäure.
CH148350A (de) Verfahren zur Darstellung einer m-Oxy-phenylarylamincarbonsäure.
CH148351A (de) Verfahren zur Darstellung einer m-Oxy-phenylarylamincarbonsäure.
DE536997C (de) Verfahren zur Darstellung der 1-Methyl-4-chlor-3-oxybenzol-2-carbonsaeure
CH148349A (de) Verfahren zur Darstellung einer m-Oxy-phenylarylamincarbonsäure.
CH148352A (de) Verfahren zur Darstellung einer m-Oxy-phenylarylamincarbonsäure.
CH148344A (de) Verfahren zur Darstellung einer m-Oxy-phenylarylamincarbonsäure.
CH148354A (de) Verfahren zur Darstellung einer m-Oxy-phenylarylamincarbonsäure.
CH148353A (de) Verfahren zur Darstellung einer m-Oxy-phenylarylamincarbonsäure.
CH149891A (de) Verfahren zur Darstellung einer substituierten m-Oxy-diphenylamincarbonsäure.
CH148356A (de) Verfahren zur Darstellung einer m-Oxy-phenylarylamincarbonsäure.
CH149890A (de) Verfahren zur Darstellung einer substituierten m-Oxy-diphenylamincarbonsäure.
CH148355A (de) Verfahren zur Darstellung einer m-Oxy-phenylarylamincarbonsäure.
CH148345A (de) Verfahren zur Darstellung einer m-Oxy-phenylarylamincarbonsäure.
DE525654C (de) Verfahren zur Darstellung einer o-Amino-p-Kresolcarbondaeure
DE539331C (de) Verfahren zur Darstellung von 3-Oxythionaphthen-7-carbonsaeurechloriden bzw. Carbonsaeuren
DE559333C (de) Verfahren zur Darstellung von 1-Oxyanthracen-2-carbonsaeure
DE654515C (de) Verfahren zur Herstellung von Kuepenfarbstoffen der Pyranthronreihe
DE527394C (de) Verfahren zur Darstellung von 1-Methyl-2-chlor-4-oxybenzol-5-carbonsaeure
CH154999A (de) Verfahren zur Darstellung einer Dichlorbenzol-o-oxy-carbonsäure.
DE527395C (de) Verfahren zur Darstellung von 1-Methyl-4-chlor-2-oxybenzol-3-carbonsaeure
DE537453C (de) Verfahren zur Darstellung von 1,4-Dichlor-2-oxybenzol-3-carbonsaeure
CH146551A (de) Verfahren zur Darstellung einer m-Oxy-phenylarylamincarbonsäure.