AT247047B - Reibradfeuerzeug - Google Patents

Reibradfeuerzeug

Info

Publication number
AT247047B
AT247047B AT121165A AT121165A AT247047B AT 247047 B AT247047 B AT 247047B AT 121165 A AT121165 A AT 121165A AT 121165 A AT121165 A AT 121165A AT 247047 B AT247047 B AT 247047B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
housing
friction wheel
lighter
blocked
tab
Prior art date
Application number
AT121165A
Other languages
English (en)
Inventor
Ernst Kluss
Original Assignee
Ernst Kluss
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Ernst Kluss filed Critical Ernst Kluss
Priority to AT121165A priority Critical patent/AT247047B/de
Application granted granted Critical
Publication of AT247047B publication Critical patent/AT247047B/de

Links

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 



  Reibradfeuerzeug 
Die Erfindung bezieht sich auf ein Reibradfeuerzeug, das einen schmäleren, den Zündmechanismus mit dem Zündsteinrohr aufnehmenden, und einen weiteren, einen zylindrisch ausgebildeten und drehbar angeordneten Brennstoffbehälter aufnehmenden Gehäuseteil aufweist, wobei der Flüssiggas enthaltende
Brennstoffbehälter eine durch ein blockiertes Organ, wie Rädchen, Scheibchen, Hebel od. dgl., verstell- bare Regeleinrichtung für den Gasstrom zur Regelung der Flammengrösse besitzt, und das blockierte Organ einen Lappen zu seiner Sicherung gegen Drehung im Feuerzeug aufweist und durch Drehen des Brennstoffbehälters im Gehäuse die Regeleinrichtung für den Gasstrom betätigbar ist. 



   Bei den bisher bekannten Feuerzeugen dieser Art, sind für die Drehsicherung des zu blockierenden Organs Ausstanzungen bzw. Verformungen am Feuerzeuggehäuse erforderlich, die am Feuerzeuggehäuse nicht vorteilhaft zur Wirkung kommen. 



   Um diese Veränderungen am Feuerzeuggehäuse zu vermeiden, ragt bei einem einleitend beschriebenen Reibradfeuerzeug der Lappen des blockierten Organs in den schmäleren Gehäuseteil, in dem er gegen Drehung gesichert ist. Die Sicherung gegen Drehung des blockierten Organs kann dabei auf verschiedene Weise erfolgen, u. zw. kann der Lappen stirnseitig eine offene Ausnehmung aufweisen, mit der er das Zündsteinrohr zum Teil umfasst. Der Lappen kann aber im   schmäleren   Gehäuseteil das Zündsteinrohr voll umfassen, indem er ein Loch besitzt, mit dem er auf das Zündsteinrohr aufgesteckt ist. Nach einer weiteren Ausführung kann aber auch der Lappen annähernd eine Breite entsprechend der lichten Weite des schmäleren Gehäuseteiles aufweisen und an diesem abgestützt sein. 



   In den Zeichnungen sind Ausführungsbeispiele der Erfindung veranschaulicht, u. zw. zeigt die Fig. 1 einen Längsschnitt durch das Gehäuse eines Reibradfeuerzeuges und Fig. 2 einen Querschnitt nach der Linie   II-II   der Fig.   l.   Die Fig.   3 - 5   zeigen drei verschiedene Formen von blockierten Organen in Draufsicht. 



   Mit 1 ist das Feuerzeuggehäuse bezeichnet, in dessen Teil la der zylindrische Brennstoffbehälter 2 für Flüssiggas und in dessen Teil   Ib   der   Zündmechanismus   enthalten ist, der vom Dochtkappenhebel 3 betätigt wird, welcher heruntergeklappt mit seiner Dochtkappe 4 die Brennerdüse 8 schliesst, die mit einer Regeleinrichtung 6 am oberen Ende des Brennstoffbehälters 2 angeordnet ist. Der Gehäuseteil   Ib   ist, wie Fig. 2 zeigt, schmäler als der Gehäuseteil 1 ausgebildet und enthält das Zündsteinrohr 7. Das zur Regelung des Gasstromes an der Regeleinrichtung notwendig blokkierte Organ ist als Scheibchen 8 ausgebildet, weist einen Lappen 8a auf und ist in an sich bekannter Weise mittels eines Sicherungsringes 9 an der Düse 5 befestigt. 



   Erfindungsgemäss reicht der Lappen 8a in den schmäleren Gehäuseteil Ib und weist stirnseitig eine offene Ausnehmung 8b auf (Fig. 3), mit der das Zündsteinrohr 7 zum Teil umfasst ist, so dass das Scheibchen 8 gegen Drehung blockiert ist und durch Drehen des Brennstoffbehälters 2 am unteteren, aus dem Gehäuse la herausragenden Rand 2a die Regeleinrichtung 6 der Düse 5 zu betätigen ist. 



   Der Lappen 8a'nach Fig. 4 weist zur Blockierung des Scheibchens 8 ein Loch 8c auf, mit dem der Lappen auf das Zünsteinrohr aufgefädelt ist. 



   Nach einer weiteren abgeänderten Ausführung weist der Lappen   8a" gemäss   Fig. 5 eine Breite B auf, die annähernd der lichten Weite b des schmäleren Gehäuseteiles   Ib   entspricht, so dass der Lappen 8a" nach beiden Richtungen an den Gehäuserändern gesichert ist. 

 <Desc/Clms Page number 2> 

 
 EMI2.1 
 



    Erfindung zur BlockierungPATENTANSPRÜCHE :    
1. Reibradfeuerzeug, das einen schmäleren, den Zündmechanismus mit dem Zündsteinrohr aufnehmenden und einen weiteren, einen zylindrisch ausgebildeten und drehbar angeordneten Brennstoffbehälter aufnehmenden Gehäuseteil aufweist, wobei der Flüssiggas enthaltende Brennstoffbehälter eine durch ein blockiertes Organ, wie Rädchen, Scheibchen, Hebel od. dgl., verstellbare Regeleinrichtung für den Gasstrom zur Regelung der Flammengrösse besitzt, und das blockierte Organ einen Lappen zu seiner Sicherung gegen Drehung im Feuerzeug aufweist und durch Drehen des Brennstoffbehälters im Gehäuse die Regeleinrichtung für den Gasstrom betätigbar ist, dadurch gekennzeichnet, dass der Lappen (8a) des blockierten Organs (8) in den schmäleren Gehäuseteil (1b) ragt und in diesem gegen Drehung gesichert ist.

Claims (1)

  1. 2. Reibradfeuerzeug nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass der Lappen (8a) stirn- seitig eine offene Ausnehmung (8b) aufweist, mit der er das Zündsteinrohr (7) zum Teil umfasst.
    3. Reibradfeuerzeug nach Anspruch l, dadurch gekennzeichnet, dass der Lappen (8a') das im schmäleren Gehäuseteil (1b) vorgesehene Zündsteinrohr (7) in einer Ausnehmung (8c) voll umfasst. EMI2.2 nähernd eine Breite (B) entsprechend der lichten Weite (b) des schmäleren Gehäuseteiles (1b) aufweist und in diesem abgestützt ist.
AT121165A 1965-02-11 1965-02-11 Reibradfeuerzeug AT247047B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT121165A AT247047B (de) 1965-02-11 1965-02-11 Reibradfeuerzeug

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT121165A AT247047B (de) 1965-02-11 1965-02-11 Reibradfeuerzeug

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT247047B true AT247047B (de) 1966-05-25

Family

ID=3509016

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT121165A AT247047B (de) 1965-02-11 1965-02-11 Reibradfeuerzeug

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT247047B (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
AT260039B (de) Teilbelagscheibenbremse mit festem Bremszangenträger und schwimmender Bremszange
AT259171B (de) Selbstsichernde, jedoch lösbare Verbindung von Bauteilen, insbesondere Möbelteilen
AT259076B (de) Gleichstrom-Wechselstrom-Umformer
AT262219B (de) Whitening agents
AT257442B (de) Feuerfester Keilstein zur Ausmauerung, insbesondere von Drehrohröfen, und damit hergestelltes Mauerwerk
AT261181B (de) Zwei- oder mehrteiliger Ablaufkörper zur Flachdachentwässerung od. dgl.
AT260383B (de) Stromquelle für Maschinen zur elektrolytischen Bearbeitung von Metallen
AT253036B (de) Schaltungsanordnung für elektronische Schutzeinrichtungen zur Erfassung von Überstrom bzw. Über- oder Unterspannungen
AT262793B (de) Schaltvorrichtung für Kraftfahrzeugwechselgetriebe
AT264575B (de) Zweiachsiges Drehgestell für Schienenfahrzeuge
AT259486B (de) Vorrichtung zum Ablöschen brennender Erdgas- und Erdgas-Erdölsonden
AT254296B (de) Anordnung von Durchführungsisolatoren aus Gießharz
AT260616B (de) Herbizides Mittel
AT260080B (de) Skistock mit einem Schneeteller
AT262935B (de) Verfahren zur Herstellung von Natriumborhydrid
AT257482B (de) Müllwagen zur Aufnahme von Haus- oder Industriemüll
AT261493B (de) Tragvorrichtung für Platten od. dgl.
AT259032B (de) Steuerungseinrichtung für zentral gesteuerte Koppelfelder von Fernmelde-, insbesondere Fernsprechvermittlungsanlagen
AT258774B (de) Drehherdofen zur Wärmebehandlung von im plastischen Zustand befindlichen Rohren aus Metall, Keramik, Kunststoff, insbesondere aus Schlacke
AT258258B (de) Verfahren zur Herstellung von reinen, mehrwertigen Alkoholen
AT259195B (de) Wärmeisolierendes oberflächenbeschichtetes Leichtbauelement, insbesondere Schalenelement
AT261855B (de) Wohnraumheizgerät
AT257372B (de) Einrichtung zum Verstellen der Laufradschaufeln von Schraubenpumpen und Kaplanturbinen
AT262760B (de) Gerät für photographische Blitzlichtaufnahmen
AT255511B (de) Hörhilfe