AT147766B - Verfahren zur Herstellung von Schreib- und Rechenmaschinentypen, Lettern, Prägestempel-Matrizen u. dgl. aus Hartkörperlegierungen. - Google Patents

Verfahren zur Herstellung von Schreib- und Rechenmaschinentypen, Lettern, Prägestempel-Matrizen u. dgl. aus Hartkörperlegierungen.

Info

Publication number
AT147766B
AT147766B AT147766DA AT147766B AT 147766 B AT147766 B AT 147766B AT 147766D A AT147766D A AT 147766DA AT 147766 B AT147766 B AT 147766B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
hard
alloys
letters
production
typewriter
Prior art date
Application number
Other languages
English (en)
Inventor
Anton Ing Kratky
Original Assignee
Anton Ing Kratky
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Anton Ing Kratky filed Critical Anton Ing Kratky
Priority to AT147766T priority Critical
Application granted granted Critical
Publication of AT147766B publication Critical patent/AT147766B/de

Links

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 
 EMI1.1 
 



   Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Herstellung von   Buchdruc1dettern.   Typen für die Hebel von Schreibmaschinen und für Rechenmaschinen. Prägestempelmatrizen für die Herstellung von Münzen, Medaillen und sogenannten Marken aus Metall zum Einwurf in   Automaten   u. dgl. aus Hartkarbiden. Hartnitriden mit oder ohne Zusatz von andern Metallen oder Metalloiden usw. 



   Bisher wurden derartige Gegenstände aus Stahl oder Stahllegierungen oder Bronze od. dgl. durch Ätzen. Gravieren oder   Einprägung     mittels Prägestempel   hergestellt. Bei Schreibmaschinen werden diese Stahltypen nachträglich an den Enden der Typenhebel oder Typenräder durch Löten befestigt. 



   Die Erfindung besteht in der Anwendung des Verfahrens nach dem Patent Nr. 137185 oder nach dem Patent Nr. 142528 zur Herstellung genannter Gegenstände. 



   Zur   Ausführung   der Verfahren bedient man sich zweckmässig der   Vorrichtungen   gemäss diesen Patenten. 
 EMI1.2 
 Vorerst wird durch Pressen und nachherige Vorsintern bei etwa 500 bis 1000  C ein Pressling aus gepulvertem Hartkarbid oder Hartnitrid oder eines Gemisches von mehreren Karbiden oder bzw. und Nitriden mit oder ohne Hilfsmetall oder Hilfsmetallen, gegebenenfalls unter Beimengung noch anderer Hartstoffe, wie Diamant oder Bor, in Pulverform hergestellt. Die Versinterung kann aber auch entfallen, wenn für ein gutes Austrocknen des Presslings vor seiner weiteren Behandlung (Erhitzung und Verdichtung) gesorgt wird. 



   Zur Einprägung der Schriftzeichen in den Hartkörperpressling wird gemäss der Erfindung entweder der Stempel (o bzw. p der Vorrichtungen nach den Zeichnungen der vorgenannten Patentschriften) an seiner Unterseite mit der Sehriftgravierung versehen, oder es wird die   Unterfläche   der Matrize, in der der erwärmte Formling durch den Pressstempel eingeschlagen und dadurch komprimiert wird, mit den notwendigen Sehriftzeiehen bzw. Eingravierungen oder Ätzungen versehen. Wird nun der Hartkörperformling zwischen die zur Erhitzung dienenden Elektroden geklemmt, sodann die Entlüftungs- 
 EMI1.3 
 mit den geforderten Schriftzügen, Buchstaben u. dgl. versehen werden. Nach dem Erkalten wird der Formling dem Apparat entnommen und z. B. als Type durch Befestigung an einem Schreibmaschinenhebel durch   Anlöten   Verwendung finden.

   Solche Typen aus Hartkarbiden oder   Hartlegierungen nützen   sich weit weniger ab als die bisher aus Stahl hergestellten. Dasselbe gilt für die Benutzung von Prägestempeln aus Hartlegierungen gegenüber solchen aus Stahl, wie sie bisher Verwendung finden. 



   Zur Herstellung von Matrizen für Prägestempel aus Hartlegierungen wird zweckmässig die Vorrichtung nach Patent Nr.   142528   verwendet, bei der jedoch der Pressstempel   (p   nach genannter Patentschrift) besser rund gehalten (mit kreisförmigem Querschnitt) wird und die darunter befindliche Matrize gleichfalls   kreisförmigen   Ausschnitt besitzt. Durch diese Abänderung wird bewirkt. dass die aus dem   Hartkörperformling   herzustellende Prägematrize beim Herabfallen des Stempels als runde Scheibe aus 
 EMI1.4 
 zwecks Verdichtung und Einprägung der   Schriftzeichen   gestossen wird. 



   In der Zeichnung (Fig.   1-3)   ist schematisch eine Vorrichtung zur Einprägung von Schriftzeichen in kreisrunden Formlingen zur Darstellung gebracht. g bedeutet den Pressstempel aus Stahl od. dgl. 

 <Desc/Clms Page number 2> 

 in einer   Führung     ; t.   der erhaben ausgearbeitete Schriftsatz ; f den vorgeformten Pressling; d die Elektroden ;   a, b,   c die dreiteilige Matrize ; a1 die Matrizenöffnung von   kreisförmigem     Querschnitt : i   den ausgestanzten, mit den   Sehriftzeiehen   bereits versehenen und hiessverdichteten Pressling aus einer Hart-   körperlegierung.   



   In Fig. 4 ist der ausgestanzte Pressling besonders dargestellt. Nach Auflöten desselben auf einen Schaft kann derselbe als Prägestempel Verwendung finden. In Fig. 1 befindet sich der   Pressstempel   in Schlagbereitstellung. Fig. 2 zeigt den Pressstempel im Momente der Verdichtung des hocherhitzten ausgestanzten Formlings i in der Matrize. 



   PATENT-ANSPRÜCHE :
1. Die Anwendung des Verfahrens nach dem Patent Nr. 137185 oder nach dem Patent Nr.   142528   zur Herstellung von Typen für   Schreib- und Rechenmaschinen, Prägematrizen,   Lettern u. dgl. aus Hartkarbiden, Hartnitriden oder Hartlegierungen in der Weise, dass die Einprägung der   Sehriftzeiehen   in den zu verdichtenden   Hartkörpelformling entweder durch   den Schlagstempel mit an seiner Unterseite angebrachten   Sehriftzeiehen   oder durch die mit den Schriftzeichen versehene   Bodenfläche   der Matrize, in die der   Hartkörperformling   durch den Schlagstempel eingepresst wird. erfolgt. 
 EMI2.1 


Claims (1)

  1. EMI2.2
AT147766D 1936-01-25 1936-01-25 Verfahren zur Herstellung von Schreib- und Rechenmaschinentypen, Lettern, Prägestempel-Matrizen u. dgl. aus Hartkörperlegierungen. AT147766B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT147766T 1936-01-25

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT147766B true AT147766B (de) 1936-11-25

Family

ID=3644780

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT147766D AT147766B (de) 1936-01-25 1936-01-25 Verfahren zur Herstellung von Schreib- und Rechenmaschinentypen, Lettern, Prägestempel-Matrizen u. dgl. aus Hartkörperlegierungen.

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT147766B (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
AT147046B (de) Vorrichtung zum Entrinden von Holz.
AT153877B (de) Gasschutzring.
AT147979B (de) Leitungsklemme.
AT148110B (de) Stabförmiges Hilfsmittel für den Rechenunterricht.
AT147220B (de) Überstromselbstschalter.
AT147518B (de) Reibradfeuerzeug.
AT147369B (de) Schraubenverschluß.
AT147514B (de) Pyrophorfeuerzeug.
AT147045B (de) Transportable Quersäge mit Handbetrieb.
AT157122B (de) Zweiteilige, mit Schlitz und Halteknopf ausgestattete Festhaltevorrichtung zur Befestigung von Skifellen od. dgl.
AT159769B (de) Umformungsanordnung.
AT156497B (de) Kessel, insbesondere Kleinkessel für Ölfeuerungen.
AT156446B (de) Verfahren und Vorrichtung zum Regeln der Brennstoffzufuhr bei In- und Außerbetriebsetzung einer Motorbremse bei Motorfahrzeugen mit Vergasermotoren.
AT154640B (de) Hochspannungsleistungsschalter.
AT147513B (de) Spielkarten-Mischgerät.
AT154248B (de) Anzeigevorrichtung der Tischsattelstellung an Schneidemaschinen für Papier, Pappe u. dgl.
AT154136B (de) Verfahren zum Kochen unter Umwälzung der Lauge durch eine Pumpe.
AT147442B (de) Verfahren zur Herstellung wendelförmiger Glühkörper für elektrische Glühlampen.
AT153691B (de) Rollfilmkassette.
AT153530B (de) Geschäftsrad mit über dem Vorderrad angebrachten Gepäckträger.
AT147373B (de) Klammer für die Bildung des Knotens von Selbstbindern.
AT153099B (de) Schuhwerk.
AT147766B (de) Verfahren zur Herstellung von Schreib- und Rechenmaschinentypen, Lettern, Prägestempel-Matrizen u. dgl. aus Hartkörperlegierungen.
AT151339B (de) Tischfeuerzeug.
AT150443B (de) Spielgerät.