AT115613B - Verfahren und Vorrichtung zur Hertellung bleimantelumhüllter Kabel. - Google Patents

Verfahren und Vorrichtung zur Hertellung bleimantelumhüllter Kabel.

Info

Publication number
AT115613B
AT115613B AT115613DA AT115613B AT 115613 B AT115613 B AT 115613B AT 115613D A AT115613D A AT 115613DA AT 115613 B AT115613 B AT 115613B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
lead
cable
production
drum
sheathed cables
Prior art date
Application number
Other languages
English (en)
Original Assignee
Kabelfabrik Ag Vorm Otto Bondy
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Kabelfabrik Ag Vorm Otto Bondy filed Critical Kabelfabrik Ag Vorm Otto Bondy
Priority to AT115613T priority Critical
Application granted granted Critical
Publication of AT115613B publication Critical patent/AT115613B/de

Links

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 



  Verfahren   und Vorrichtungg zur Herstellung bleimantplumhiillter   Kabel. 



   Das   Umptessen   der Kabelseele mit einem Bleimantel geschieht bekanntlich bei den heute üblichen Verfahren derart, dass um die mit dem Bleimantel zu umgebende Seele ein Bleirohr in zähflüssigem Zustande unter hohem Druck   heiumgepiesst   wird. Dieses Bleirohr hat unmittelbar nach dem Verlassen der Blei- 
 EMI1.1 
 weise   zähflüssigem   Zustande durch den heissen Bleimantel in dessen Umgebung in einen dünnflüssigen Zustand gebracht, so dass   Wanderurgen   des Öles innerhalb des Dielektrikum stattfinden können. Durch solche Wanderungen wird aber die Güte des Dielektrikum beeinträchtigt.

   Dieser Umstand ist schon lange bekannt, und man hat daher versucht, den so entstehenden Unzuträglichkeiten dadurch zu steuern, dass man das aus der Bleipresse   herauskommende   Kabel auf dem Wege zwischen Bleipresse und Aufrolltrommel durch eire schmale Wasserrinne laufen lässt oder aber durch Berieselung kühlt. Diese Art der Kühlung des Kabels ist unzureichend, denn das die Bleiplesse verlassende   Kabel läuft sehr schnell durch   die Wasserwanne bzw. durch den Berieselungsstrahl und gelangt sodann zur   Aufteilung.   Die Kühlung ist daher zu kurz, um das Kabel wirklich wirksam abzukühlen.

   Das auf diese Weise gekühlte Kabel ist vielmehr sehr warm, so dass noch während des Bleipressens, aber auch beim Abstellen der heissen Kabeltrommel Öl aus den höheren Schichten des Kabels in die tieferen fliesst, weshalb die obgenannten Ver-   schlechterungen   des Dielektrikums doch noch vorhanden sind. 



   Gegenstand der Erfindung ist eine Vorrichtung, welche es ermöglicht, das Kabel nicht kurz, sondern lange andauernd zu kühlen, so dass eine wirkliche und wirksame Abkühlung des Kabels erfolgt. Zu diesem Zwecke wird zum Unterschied von dem bisher üblichen Verfahren nicht oder nicht nur das von der Kabelpresse zur Aufwickeltrommel laufende, fertig gewordene Kabelstück gekühlt, sondern das bereits auf die Kabeltrommel aufgewickelte Kabel, u. zw. derart, dass die Trommel selbst, auf welche das Bleikabel aufgewickelt wird, zusammen mit dem auf sie aufgewickelten Kabel gekühlt wird, z. B. indem sie in einem Wasserbad rotiert. Dieses Wasserbad kann die ganze Trommel bedecken ; es genügt aber und ist technisch   viel leichter durchführbar,   wenn nur ein Teil der Trommel, z. B. nur die untere Hälfte derselben, in das Kühlbad eintaucht.

   Auf diese Weise wird erzielt, dass eine viel länger andauernde und daher viel wirksamere Kühlung des Kabels erfolgen kann. 



   PATENT-ANSPRÜCHE :
1. Verfahren zur Herstellung   blei mantel umhüllter   Kabel, dadurch gekennzeichnet, dass die Trommel, auf welche das mit dem Bleimantel umpresste Kabel unmittelbar nach dem Bleipressvorgang aufgewickelt wird, zusammen mit dem aufgewickelten Kabel gekühlt wird. 

**WARNUNG** Ende DESC Feld kannt Anfang CLMS uberlappen**.

Claims (1)

  1. 2. Vorrichtung zur Ausführung des Verfahrens nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Trommel, auf welche das bleiumpresste Kabel aufgewickelt wird, derart angeordnet ist, dass sie ganz oder zum Teil in einem kühlenden Medium rotieren kann. **WARNUNG** Ende CLMS Feld Kannt Anfang DESC uberlappen**.
AT115613D 1929-02-07 1929-02-07 Verfahren und Vorrichtung zur Hertellung bleimantelumhüllter Kabel. AT115613B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT115613T 1929-02-07

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT115613B true AT115613B (de) 1930-01-10

Family

ID=3629420

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT115613D AT115613B (de) 1929-02-07 1929-02-07 Verfahren und Vorrichtung zur Hertellung bleimantelumhüllter Kabel.

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT115613B (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
AT116999B (de) Sitzmöbel.
AT117741B (de) Übergußeinsatz für Waschkochgefäße.
AT118939B (de) Vergaser.
AT118478B (de) Mauerschraube.
AT118432B (de) Schublade.
AT118208B (de) Einsatzchloß für Einsteck- bzw. Einstemmschlösser.
AT117355B (de) Klemmzangentreibscheibe für Seile oder Ketten.
AT117005B (de) Greifzange.
AT117166B (de) Reklame-Briefumschlag.
AT117228B (de) Verfahren zur Darstellung von Organpräparaten durch Extraktion.
AT117262B (de) Glühlampenfassung, besonders für Lichtreklamezwecke und zur Herstellung von Leuchtschriften, Figuren u. dgl.
AT117347B (de) Reibrollenübersetzungsgetriebe.
AT119112B (de) Zylinderschloß.
AT117469B (de) Dichtschluß-Kippschalter.
AT117557B (de) Ventilaufsatz für Verbrennungsmotore, der ihre Verwendung als Druckluft-Pumpe ermöglicht.
AT117560B (de) Vorrichtung zur Überwachung des Ein- und Auskuppelvorganges bei Seilschwebebahnen.
AT117659B (de) Abort mit Klappe und einer Spülvorrichtung mit handbetätigtem Ablaufventil.
AT117666B (de) Elektroden für Glimmlichtlampen.
AT117734B (de) Füllbleistift mit Anschärfvorrichtung für die Minen.
AT117003B (de) Doppelspiegel.
AT117747B (de) Stückfärbekufe mit abgetrenntem Farben- und Chemikalienzusatzraum.
AT117774B (de) Regelung von Entnahmedampfturbinen mit am Turbinengehäuse wandernder Entnahmestelle.
AT118096B (de) Verfahren zur Herstellung von Papier bestimmter Dicke.
AT118195B (de) Lageranordnung für Wellen, insbesondere für Meßzwecke und Einrichtung zur Übertragung von Kräften auf umlaufende Wellen.
AT115613B (de) Verfahren und Vorrichtung zur Hertellung bleimantelumhüllter Kabel.